3CX Phone System landet einen Volltreffer für Wilson Sporting Goods Co.

Wilson Sporting Goods Co., mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, USA, ist einer der weltweit führenden
Hersteller von Ballsportausrüstungen. Der Ballsporthersteller ist in drei Geschäftsbereiche
unterteilt: Schlägersportarten, Teamsportarten und Golf

3CX Phone System landet einen Volltreffer für Wilson Sporting Goods Co.

Wilson hat weltweit mehr als 1.600 angestellte Mitarbeiter und ein eigenes Verkaufsnetz, das
Kunden in mehr als 100 Ländern bedient. Der Sportausrüster stellte schnell fest, dass er – bei
seiner Größe und Umfang – ein Telefonsystem benötigen würde, dass seine
Kommunikationsbedürfnisse mit einem Schlag erfüllen könnte.

Wilson Sporting Goods Co. strebt MVP bei Kommunikationslösungen an

Bevor mit der Suche nach einem neuen Telefonsystem begonnen wurde, hat Wilson mit einem
Avaya-PBX-System gearbeitet, das allein für Software- und Hardware-Wartung exorbitante Kosten
in Höhe von ca. 80.000 $ pro Jahr verschlang. Darüber hinaus fand das Unternehmen, dass die
eingeschränkten Funktionen dieses Telefonsystems einen bedeutenden
Kommunikationsschwachpunkt darstellten. Zum Beispiel war das Avaya Phone System vollständig
proprietär, was selbst für kleinste Features ziemlich hohe Implementierungskosten verursachte.
Diese von Avaya PBX erzeugten Kosten und Funktionseinschränkungen veranlassten Wilson
Sporting Goods Co., sich nach neuen Lösungen umzusehen.

So begann der Sportgerätehersteller tatsächlich, ein Telefonsystem, das Kosteneffizienz, ein
einfaches Installationsverfahren und eine leicht vonstatten gehende Wartung bieten konnte, zu
suchen. Sobald mit der Suche begonnen wurde, wurde jedoch schnell klar, dass kein anderes
Telefonsystem, das von Wilson näher untersucht wurde (z.B. Cisco oder Shortel), dieselben
Leistungen bereitstellen konnte wie das 3CX Phone System. Für Wilson Sporting Goods Co. war es leicht, sich für 3CX zu entscheiden, da es sich als das
Effizienteste hinsichtlich Systemeinsatz, Supportkosten und Anforderungen an die Software- und
Hardware-Infrastruktur herausstellte.

Mit 3CX wird Wilson Sporting Good’s Telefonsystem vom Anfänger zum Profi

Nach der Installation des 3CX Telefonsystems durch den 3CXPartner
CrossRealms, nahmen die Mitarbeiter von Wilson
Sporting Goods Co. sofort die positiven Auswirkungen in Form
der offenen Plattform und des Lizenzmodells wahr, die die Firma in die Lage versetzen, die von ihr
bevorzugten VoIP-Gateways und IP-Phones auszuwählen. Diese Flexibilität erlaubte Wilson
Sporting Goods ihre bevorzugte Gateway-Lösung einzusetzen und ihre 350 IP Phones zuzuteilen,
die sie zu 80 Prozent von Cisco 7940 und zu 20 Prozent von Yealink geschenkt bekamen.
Zusätzlich dazu benutzt das Unternehmen fünf PRI- und ISDN-Leitungen. Für diese stellte das
3CX Phone System dem Unternehmen die Interoperabilität zur Verfügung, die es nach den
Einschränkungen, die ihm durch das vorherige geschlossene, prioritäre Telefonsystem auferlegt
waren, erfahren musste, schon lange gebraucht hat.

3CX Phone System bietet sogar noch mehr Vorteile der obersten Liga

Der amerikanische Sportausrüstungshersteller erlangt auch Vorteile wie finanzielle Entlastung
und erhöhte Flexibilität, seitdem er das 3CX Phone System eingeführt hat. Tatsächlich erklärte
das Unternehmen, dass die Kostenersparnis durch das 3CX Phone System im Vergleich zu
der vorherigen Anlage riesig seien, was ein Kriterium von oberster Priorität auf der Checkliste
für das neue Telefonsystem war.Darüber hinaus war das Unternehmen angenehm überrascht, dass die 3CX-Lösung nach einem
nur kurzen Lernprozess übernommen werden konnte – ein großes Plus, das half, die
Produktivitätspause, die sich oft aus der Neukonfiguration von Telefonsystemen ergibt, auf ein
Minimum zu begrenzen. Alles in allem bewiesen sich die ausgezeichneten Bewertungen über das
Telefonsystem, das wegen der leichten Installation und seiner allgemeinen einfachen Nutzung
angepriesen wurde, als wahr, sobald es im Hauptsitz des Herstellers in Chicago eingebaut war.

Aber die von 3CX Phone System für Wilson Sporting Goods Co. veranlassten Verbesserungen
enden hier noch nicht. Das Weltunternehmen plant, seine internationalen Roaming-Gebühren zu
reduzieren, indem es die 3CXPhone-Clients benutzt, die für den mobilen Einsatz von Android- und
iOS optimiert wurden. Die Firma plant außerdem, ihr Streben, voneinander entfernt liegende
Standorte effizient miteinander zu verbinden, weiterzuführen, indem Brücken geschaffen werden,
die jedes ihrer Büros im Mittleren Westen und eventuell auch alle ihre Büros in den USA
miteinander vereinen.

Felipe Garcia, Amerikas IT-Direktor – Infrastructure & Services bei Wilson Sporting Goods,
sagte:

„3CX denkt voraus, sie haben eine robuste PBX-Software mit Blick auf den Hypervisor entwickelt
und ihre Kommunikationslösungen sind für Unternehmen jeder Größenordnung bestens geeignet.“

Usama – Houlila, CEO und Unternehmensarchitekt bei CrossRealms, sagte:

„Wir sind nicht überrascht, dass 3CX zum Hit bei Wilson Sporting Goods geworden ist. Wir haben
mehr als 50 3CX-Telefonanlagen und Call Center aufgestellt und unsere Kunden sind
ausnahmslos von den zusätzlichen Kosteneinsparungen, Funktionen und der leichten
Bedienbarkeit, die 3CX bietet, begeistert. Wir schätzen unsere Partnerschaft mit 3CX sehr, weil sie
uns hilft, unsere Kunden mit gewinnbringenden, fortschrittlichen und personalisierbaren BusinessTelefonlösungen
von messbaren Ergebnissen zu versorgen.“

S.

Kontakt
SAB Communications
Andrea Bianchi
Via Norello 17/a
6928 Manno
0041763213887
abianchi@sab-mcs.com
https://sabmcs.wordpress.com/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen