Ami Sabi auf großer Leinwand

Kinofilm mit Ami Sabi feiert in der Schweizer Familiendestination Flims Vorpremiere

Ami Sabi auf großer Leinwand

Ami Sabi bastelt mit Kindern

Flims, 12. Juni 2014. Das in Graubünden gelegene Urlaubsparadies Flims ist – neben unzähligen Bike-Kilometern und etlichen Wanderrouten – bekannt für das einmalige Kinderprogramm rund um Ami Sabi, dem Freund der Tiere und des Waldes. Ami Sabi hat nun den Sprung auf die große Leinwand geschafft und kommt mit einem Kurzfilm ins Kino. „Linard, Monti und die Musik“ heißt der Kinderstreifen, der am 28. Juni 2014 Vorpremiere feiert. Aber nicht nur im Kino, auch vor Ort im Sommerwunderland können kleine Urlauber Ami Sabi erleben. Neben viel Spiel und Spaß lernen die Kinder im Ami Sabi Sommerwunderland nützliche Dinge, wie handwerkliches Geschick und Wissenswertes über die Wunder der Natur. Erstmals gibt es in diesem Sommer auch die neu konzipierte Ami Sabi Werkstatt und die Ami Sabi Familientage.

Ganz großes Kino für die Kleinen
Die Geschichten rund um Ami Sabi sind mehr als erfolgreich und bei Kindern so sehr beliebt, dass in den vergangenen Monaten ein Kinofilm entstanden ist. Claudia Wick von Abrakadabra Films sowie die Regisseurinnen Karin Heberlein und Annette Carle von Pixifilm produzierten den herzerwärmenden, 26-minütigen Kurzfilm „Linard, Monti und die Musik“. In den Hauptrollen zu sehen sind Linard Bardill, Schweizer Liedermacher und Schöpfer von Ami Sabi sowie sein vorwitziger Hund Monti, gespielt von Puppenspielerin Rahel Wohlgensinger, und natürlich Ami Sabi, dargestellt von Andreas Triet. Die Region Flims mit ihren Bergen und Felsen dient als Kulisse zum Film. In dieser begeben sich Linard Bardill und Monti auf die Suche nach Inspiration für ein neues Lied. Hier treffen sie auf Ami Sabi, der Kindern von der Sonne und den Steinen erzählt – und dass der Sinn des Lebens darin besteht, Fragen zu stellen. Das kreative Filmprojekt wurde von der Züricher Filmstiftung, der Kulturförderung Kanton Graubünden/Swisslos, der Flims Laax Falera Management AG, der Succes Passage Antenne SRG SSR und der Ernst Göhner Stiftung gefördert. Als exklusive Vorpremiere wird der Kurzfilm am 28. Juni 2014 um 18 Uhr im Riders Palace an der Talstation in Laax aufgeführt. Protagonisten wie Linard Bardill und Ami Sabi sind ebenso vor Ort wie die Filmcrew.

Ami Sabi – eine einzigartige Kinderbetreuung
Auch schon vor seinem Kino-Debüt begeisterte Ami Sabi sein junges Publikum mit spannenden Geschichten und Abenteuern aus der Region Flims. Im Ami Sabi Sommerwunderland gehen Kinder gemeinsam mit ihm auf Entdeckungsreise, um das Geheimnis des Zauberwalds beim Flimser Felssturz oder des versteinerten Drachen von Falera zu lüften. Auf zauberhafte Art und Weise erleben Kinder hier den Abenteuerspielplatz Natur und lernen dabei auch handwerkliches Geschick. So stehen unter anderem das Stauen von Bächen, Holzschnitzarbeiten und das Zubereiten von Schlangenbrot über offenem Feuer auf dem Programm. Die Geschichten und Lieder von Ami Sabi wurden von Linard Bardill erfunden. Damit hat er eine einmalige Märchenwelt erschaffen, die im Ami Sabi Sommerwunderland zum Leben erweckt wird. Das einzigartige Kinderprogramm mit einer Mischung aus Abenteuer, Spiel, Spaß und Natur richtet sich an Kids zwischen vier und zehn Jahren. Vom 30. Juni bis 22. August (ausgenommen 1. August) und vom 29. September bis 17. Oktober 2014 findet in Flims immer von montags bis freitags ein Programm für Kinder statt, das keine Wünsche offen lässt.

Neue Attraktionen aus dem Sommerwunderland
Neu ist nicht nur der Film, sondern auch die Ami Sabi Werkstatt. Hier steht unter der professionellen Anleitung von Ami Sabis Freund Michel kreatives Werken im Vordergrund. Die Kinder lernen die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft durch handwerkliche Tätigkeiten besser kennen. Die Ami Sabi Werkstatt kann vom 14. Juli bis 8. August und vom 6. bis 17. Oktober 2014 besucht werden. Eine weitere Neuheit sind die Ami Sabi Familientage. An diesen Tagen können Kinder ihre Eltern und Großeltern sowie weitere Verwandte ins Sommerwunderland mitnehmen. Zusammen mit Ami Sabi und einem wechselnden Begleiter, wie beispielsweise einem Förster, einer Kräuterfrau oder einem Pilzkontrolleur, entdecken Familien gemeinsam die Geheimnisse der Natur rund um Flims. Vier Familientage finden im Sommer und Herbst statt: am 16. Juli, 23. Juli, 30. Juli und 1. Oktober 2014. Die Anmeldung erfolgt über die Gästeinformation Flims Laax Falera.

Weitere Informationen: www.flims.com
Bildmaterial: www.weissearena.com/de/medien/downloads
Facebook: www.facebook.com/flims Bildquelle:kein externes Copyright

Über die Weisse Arena Gruppe
Die Weisse Arena Gruppe mit Sitz in Laax im Schweizer Kanton Graubünden ist ein integriertes Dienstleistungsunternehmen in der Tourismus- und Freizeitbranche und versteht sich als Anbieter alpiner Freizeiterlebnisse. Zur Unternehmensgruppe gehören ein Bergbahnunternehmen, Hotel- und Gastronomiebetriebe, die Vermietung und der Verkauf von Sportausrüstung, eine Ski- und Snowboardschule, die Freestyle Academy, Europas erste Freestyle-Indoor-Halle, Bikevermietung sowie eine Managementgesellschaft. Sie zeichnet für die Vermarktung der Destination Flims Laax Falera verantwortlich. Das Winterangebot wird ganzjährig unter der Marke LAAX, das Sommerangebot unter der Marke Flims positioniert. Die Destination trägt das Gütesiegel „Familien Willkommen“ vom Schweizer Tourismusverband und „Approved Bike Area 2014“, das Mountain Bike Holidays für beste Infrastruktur und Servicequalität verleiht. Zudem wurde LAAX von Mountain Management mit dem „Best Ski Resort Award“ in der Kategorie „Fun- & Snowboardpark“ ausgezeichnet und gewann im Rahmen der „World Ski Awards 2013“ in der Kategorie „Switzerland’s Best Ski Resort“.

Flims – Weisse Arena Gruppe
Melanie Keller
Via Muschetg 17
CH-7032 Laax
+41 (0) 81 927 70 26
medien@flims.com
http://www.flims.com

ad publica Public Relations GmbH
Matthias Mezele
Büschstraße 12
20354 Hamburg
040 – 31 766 326
matthias.mezele@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Teilen Sie diesen Beitrag