Category Archives: Allgemein

Allgemein

„Tipps gegen Jetlag“ – Verbraucherinformation der ERV

Schlapp unter Palmen

"Tipps gegen Jetlag" - Verbraucherinformation der ERV

Langstreckenflüge bedeuten Stress für den Körper.
Quelle: ERGO Group

Ob Mexiko, Thailand oder Australien – Reiseziele auf anderen Kontinenten sind bei deutschen Urlaubern sehr beliebt. Der lange Flug in weit entfernte Länder bedeutet aber Stress für den Körper. Denn die Zeitverschiebung bringt den Schlaf-Wach-Rhythmus durcheinander. Damit der sogenannte „Jetlag“ nicht die Urlaubsfreude trübt, hat Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung), ein paar Tipps für Langstreckenflieger.

Wer von Deutschland nach Asien oder Amerika fliegt, landet nicht nur auf einem anderen Kontinent sondern auch in einer anderen Zeitzone. Treten Licht und Dunkelheit zu ungewohnten Zeiten auf, gerät die innere Uhr aus dem Takt und mit ihr die natürlichen Rhythmen wie Essens- und Schlafenszeiten. Je mehr Zeitzonen die Urlauber überschreiten, desto schlimmer fällt der Jetlag meist aus. „Als Faustregel gilt: Der Körper braucht pro Zeitzone rund einen Tag, um sich an die Umstellung zu gewöhnen“, weiß Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung). Die Anpassungszeit hängt auch vom Alter sowie vom Gesundheitszustand des Reisenden ab. So haben beispielsweise ältere Menschen mehr mit einem Jetlag zu kämpfen als jüngere. Auch die Flugrichtung spielt eine große Rolle: Wer nach Westen fliegt kann den Jetlag meist besser bewältigen. Der Tag verlängert sich, was dem Organismus entgegenkommt. Bei Flügen nach Osten verkürzt sich hingegen der Tag – die innere Uhr muss sich vorstellen und der Körper hat weniger Zeit, sich dem neuen Rhythmus anzupassen.

Wie äußert sich ein Jetlag und wie können Reisende vorbeugen?

Am Urlaubsort angekommen, sind Langstrecken-Reisende oft müde und erschöpft, viele klagen in der Nacht über Schlafstörungen. Dazu gesellen sich Stimmungsschwankungen, Konzentrations- und Reaktionsschwäche. Aber auch Kopfschmerzen, Schwindel und Verdauungsstörungen sind möglich. „Um den unschönen Symptomen eines Jetlags entgegenzuwirken, können Reisende bereits im Vorfeld etwas tun“, weiß die Reiseexpertin. „Sie sollten den Flug möglichst so buchen, dass sich der Schlaf vor der Abreise nicht verkürzt, wie es zum Beispiel bei einem sehr frühen Abflug der Fall ist.“ Denn wer ausgeruht in den Flieger steigt und sich zudem an den Tagen zuvor ausreichend bewegt hat, der hat oft weniger mit seinem Schlaf-Wach-Rhythmus zu kämpfen. Außerdem kann es hilfreich sein, bei Flügen in Richtung Westen an den Tagen vor dem Abflug später als sonst ins Bett zu gehen. Während des Flugs ist es dann am besten, nicht zu schlafen. Eine eiweißreiche Ernährung wie Fisch, Käse oder Fleisch können dabei unterstützen, länger wach zu bleiben. Wer dagegen nach Osten fliegt, kann seine innere Uhr auf die Zeitverschiebung vorbereiten, indem er einige Tage vor der Abreise morgens ein bis zwei Stunden früher aufsteht und im Flugzeug versucht zu schlafen. Kohlenhydratreiche Kost wie Obst, Kartoffeln oder Nudeln stimulieren das natürliche Schlafbedürfnis und machen somit müde.

Symptome mildern

Auch die besten Vorbereitungen sind kein Garant dafür, ohne Jetlag davonzukommen. Wer sich am Urlaubsort müde und abgeschlagen fühlt, kann die Symptome aber mildern. Zum Beispiel sollten sich Reisende sofort an den Tagesrhythmus des Zielortes anpassen – auch wenn es schwerfällt. Am besten die Uhr direkt nach Ankunft auf die Ortszeit umstellen und nicht darüber nachdenken, wieviel Uhr es jetzt zu Hause ist. Es hilft auch, sich von Beginn an den üblichen Essenszeiten anzupassen und große Zwischenmahlzeiten zu vermeiden. Urlauber können auch die Wirkung der Sonne nutzen. Sie hemmt die Produktion des Schlafhormons Melanin. Dadurch kann sich der Körper besser an den neuen Tagesrhythmus gewöhnen. „Am besten genießen Urlauber die ersten Tage entspannt an der frischen Luft, zum Beispiel am Strand. Lange Autofahrten oder anstrengende Stadtbummel sind nach einer langen Anreise eher kontraproduktiv für die Anpassung an die neue Umgebung“, rät die ERV Expertin. Für Entspannung sorgt auch, wer vorab an den passenden Reiseschutz gedacht hat. Mit einem RundumSorglos-Paket, das Reiserücktritts- (inklusive Reiseabbruch-), Reisekranken- und Reisegepäckversicherung enthält, besteht ein umfassender Schutz, falls vor oder im Urlaub doch mal etwas schief geht.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.209

Weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Reiseversicherung finden Sie unter www.erv.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie der ERV auf Google+ und besuchen Sie das ERV Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Firmenkontakt
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Sabine Muth
Rosenheimer Straße 116
81669 München
089 4166-1553
sabine.muth@erv.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
Hartzkom
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
erv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Allgemein

Capital zeichnet „InTraLab“ von eprimo aus

„Eines der besten Innovation-Labs“

Capital zeichnet "InTraLab" von eprimo aus

eprimo GmbH

– Experten besuchten und bewerteten Labore in ganz Deutschland

– Studie belegt, dass eprimo erfolgreich auf innovative Arbeitsweisen setzt

Neu-Isenburg, 24. Juli 2017. Immer mehr Unternehmen richten eigenständige „Labore“ ein, um neue Geschäftsmodelle zu finden und Innovationen voranzutreiben. Das Wirtschaftsmagazin Capital hat deutschlandweit Dutzende bewertet und die besten prämiert (Capital 7/2017). Das „InTraLab“ des Energiediscounters eprimo wurde dabei als eines der „Besten Innovation-Labs“ ausgezeichnet. Zur Spitzengruppe gehören neben dem Energiediscounter auch die Lufthansa, Daimler, Thyssenkrupp, Deutsche Bank und Deutsche Bahn. Große Namen wie Porsche, MunichRe, Krones und Evonic konnte der Strom- und Gasanbieter, der mit gerade einmal 125 Mitarbeitern insgesamt sehr schlank aufgestellt ist, im Ranking sogar hinter sich lassen.

Über Monate hinweg haben Redakteure des Wirtschaftsmagazins Capital exklusiv mit der Hamburger Managementberatung Infront Consulting & Management in der ganzen Bundesrepublik Labore besucht und bewertet. Sechs Faktoren waren dabei entscheidend, unter anderem die Einbindung in das Unternehmen, Themensetzung, angewandte Methoden und die Vernetzung mit Externen oder Kunden.

Mehrwert für den Kunden konsequent im Blick
Was zeichnet das Innovations- und Trainings-Labor InTraLab von eprimo aus? „Wir möchten für unsere Kunden Mehrwert schaffen und unser Angebot auch für die attraktiv machen, die noch keine Kunden sind“, erläutert eprimo-Geschäftsführer Jens Michael Peters. Im Umfeld tiefgreifender Veränderung durch beispielsweise Digitalisierung und Energiewende komme es darauf an, die Angebote für den Kunden mit neuen Methoden und Technologien immer wieder zügig zu verbessern. Das erfordere schnelles und fortwährendes Lernen direkt im Markt: „In unserer Kreativwerkstatt entwickelt ein junges, bereichsübergreifend zusammengestelltes Team neue Geschäftsideen, Angebote und Prozessoptimierungen aus Kundensicht, die kurzfristig und kundennah getestet werden“, so Peters. „Die Auszeichnung von Capital gibt dem Team zusätzlichen Rückenwind!“ Peters betont dabei, dass eprimo insgesamt sehr stark auf innovative Arbeitsweisen sowie Technologien setzt und eine konsequente Wertorientierung verfolgt. Der bestehende Kunde steht dabei im Mittelpunkt.

eprimo beliefert private Haushalte mit Strom und Gas zu günstigen Preisen und fairen Konditionen. Dabei stellt der Energiediscounter die bestehenden Kunden und nicht nur die neuen Kunden in den Mittelpunkt. Bei Strom- und Gas-Anbietervergleichen belegt eprimo immer wieder Spitzenplätze und erhält Auszeichnungen für die Servicequalität und kundenfreundliche Vertragsbedingungen. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis hat eprimo Öko-Produkte im Discountmarkt etabliert. Heute gehört eprimo bundesweit zu den am schnellsten wachsenden Anbietern von Öko-Energie.

Kontakt
eprimo GmbH
Jürgen Rauschkolb
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg
0 69 / 69 76 70-150
Juergen.Rauschkolb@eprimo.de
http://www.eprimo.de

Allgemein

Deuerer: Mann der ersten Stunde

Matthias Jungbauer: 40 Jahre bei Deuerer Tiernahrung und seit April 2017 Mitglied der Geschäftsführung bei der Deuerer Group

Deuerer: Mann der ersten Stunde

Hans-Jürgen Deuerer (links) gratuliert Matthias Jungbauer zu seinem 40. Betriebsjubiläum. (Bildquelle: Deuerer Group/Thomas Rebel)

Bretten, Juli 2017: Seit vier Jahrzehnten im Unternehmen – das können nur wenige von sich behaupten. Matthias Jungbauer kann es. Der 56-jährige aus Bretten-Neibsheim feiert sein 40. Betriebsjubiläum bei Deuerer. Er ist neben Hans-Jürgen Deuerer einer der ganz wenigen, die den Wandel von einer Metzgerei über eine Großmetzgerei bis hin zu einem führenden Hersteller von Tiernahrung begleitet haben. Jungbauer fing als Metzgerlehrling unter Leitung von Helmut Deuerer beim Unternehmen an. Seitdem hat sich für Jungbauer und das Unternehmen viel verändert: Die Deuerer Group gehört heute zu den größten Tiernahrungsherstellern in Europa, und Jungbauer hat entscheidenden Anteil an dieser Erfolgsgeschichte. Seit April 2017 gehört er der Deuerer-Geschäftsführung an.

„Matthias Jungbauer ist ein Mann der ersten Stunde“, sagt Unternehmensinhaber Hans-Jürgen Deuerer anlässlich Jungbauers Ehrung. „Er hat die Entwicklung unseres Unternehmens nicht nur miterlebt, er hat sie maßgeblich mitgestaltet.“ Am 1. Juli 1977 begann Jungbauer bei Deuerer seine Ausbildung zum Metzger. Damals war Unternehmensgründer Helmut Deuerer schon dabei, die ehemalige Metzgerei zu einem Großbetrieb mit zahlreichen Filialen und Großkunden auszubauen. Sohn Hans-Jürgen Deuerer, der heutige Unternehmensinhaber, stieg 1980 in das Unternehmen ein. Er war es, der den Wandel vom Fleisch- und Wurstwarenunternehmen zum Hersteller von Hunde- und Katzenfutter eingeleitet hat. Matthias Jungbauer arbeitete schon im Unternehmen, als die ersten Tierfutter-Dosen noch von Hand abgefüllt wurden und die Nachfrage nach Deuerer Tiernahrung sprunghaft gestiegen ist. Hans-Jürgen Deuerer: „Mit seinen Ideen rund um neue Produkte, Rezepturen und Verpackungskonzepte gehörte und gehört Matthias Jungbauer zu den Innovationstreibern im Unternehmen.“

Heute ist Jungbauer Mitglied der Geschäftsführung der Deuerer-Group und verantwortet die Bereiche Produktion und Technik an allen Standorten der Deuerer Group, also den Werken in Bretten, Fulda, Villeneuve-sur-Lot (F) und Blackburn (UK).

Die Deuerer Gruppe mit Hauptsitz in Bretten gehört zu den Top 3 der Heimtiernahrungs-Hersteller in Europa. Deuerer konzentriert sich seit 1990 ausschließlich auf die Entwick-lung, Herstellung und Vermarktung von Tiernahrung. Das Familienunternehmen mit Produktionsstandort in Bretten gehört zu den Innovationstreibern und leistungsfähigsten Herstellern in den Produktbereichen Standbeutel, Alu-Schalen und Snackartikel für Hunde und Katzen. 35 Prozent der verkauften Produkte rangieren im Premium-Segment. Tiernahrung Deuerer exportiert seine Produkte mittlerweile in 20 Länder weltweit an den Lebensmittelhandel, Drogeriemärkte, führende Markenhersteller und den Großhandel.

Firmenkontakt
Tiernahrung Deuerer GmbH
Klaus Papp
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
0711/9789316
papp@cc-stuttgart.de
https://www.deuerer.com/de

Pressekontakt
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Klaus Papp
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
0711 97893-16
papp@cc-stuttgart.de
https://www.cc-stuttgart.de

Allgemein

Teamentwicklung durch Seminar- und Outdoor-Aktivitäten

Von Natur Events Ihrer Trainings- und Eventagentur!

Teamentwicklung durch Seminar- und  Outdoor-Aktivitäten

Teamentwicklung

Unter Outdoor-Aktivitäten versteht man die große Bandbreite der Teamentwicklungsmaßnahmen, die den Tagungsort nach draußen verlegen, intensives Naturerleben inklusive.
Es handelt sich um einen erlebnispädagogischen Ansatz, der es den Teilnehmenden ermöglichen soll, Erfahrungen zu machen, die ein herkömmliches Training nicht bieten kann.

Die Verbindung von Teamprozessen mit außergewöhnlichen Aufgaben und speziellen körperlichen Anforderungen bewirken intensive Lern- und Selbsterfahrung.
In der Auswertung der Übungen gewinnen die Teilnehmenden Erkenntnisse über Kooperations-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit ihres Teams.

Die Erfahrungen zeigen, dass man mit den Outdoor-Übungen das Team für viele Probleme sensibilisieren kann.

Lern- und Erfahrungsbereiche

Kooperationsfähigkeit
Ein wesentliches Merkmal der Outdoor-Trainings besteht darin, dass die Aufgaben nur gemeinsam im Team gelöst werden können.
Im Auswertungsgespräch wird insbesondere betrachtet

-Ob und wie die festgellten Probleme gelöst wurden,
-Welche Erfahrungen die Beteiligten mit sich selbst und anderen gemacht haben,
-Wie Kooperation und Kommunikation funktionierten,
-Welche Transfermöglichkeit zum Arbeitszusammenhang hergestellt werden können.

Konfliktfähigkeit

Die Outdoor-Aktivitäten sind so angelegt, dass Konflikte quasi vorprogrammiert sind. Denn es geht ja darum, zu lernen, wie man in stressigen Situationen mit auftretenden Schwierigkeiten umgeht.

Eingebaute Stressfaktoren sind:
-Situationen, in denen Entscheidungen über Lösungsstrategien gefunden werden müssen.
-Ungewöhnliche Aktivitäten, die Mut und Überwindung von den Teilnehmenden erfordern,
-Zeitdruck,
-Unvorhergesehene Schwierigkeiten.

Selbst- und Teamerfahrung

Outdoor-Aktivitäten werden so miteinander kombiniert, dass unterschiedliche Fähigkeiten erforderlich sind. Dadurch können Rollenverteilungen sichtbar und verändert werden. Der Einsatz persönlicher Stärken, aber auch das erkennen eigener Schwächen bietet neue Lernerfahrungen.

Die Kombination Seminar- und Outdoor-Trainings bietet Teams Lösungsansätze ihre Teamfähigkeit zu verbessern.

Natur Events – Ihrer Agentur mit langjährigem Know-How für Ihr Teamevent, Incentive, Managementtraining, Teamtraining, Motivationstraining, Kommunikationstraining und Vertriebstraining in Frankfurt, im Rhein-Main-Gebiet, in Hessen, Deutschland und Europa!
Mit unserer Leidenschaft für Mensch und Natur bieten wir von Natur Events für Unternehmen jeder Größe, deren Führungskräfte und Mitarbeiter individuell abgestimmte Events, Incentives im In- und Ausland sowie Trainings mit sichtbarem und langanhaltendem Erfolg. Wir sorgen für Abenteuer, die bewegen und Begegnungen, die prägen! Nichts bringt Menschen mehr zusammen als positive Emotionen, gemeinsam gemeisterte Herausforderungen und gelebtes Vertrauen!
Auf unserer Internetseite geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Angebote und Leistungen.
Alle Vorschläge werden selbstverständlich in ihrer Art und Umfang komplett auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten : sie dienen in erster Linie dafür, Ihnen ein Gefühl für unsere Leistungen zu vermitteln.

Kontakt
Natur Events e.K.
Dieter Trollmann
Mörikestr. 1
65795 Hattersheim
06145 9329940
06145 9329960
trollmann@naturevents.eu
http://www.naturevents.eu

Allgemein

Bonner Hofgartenmanufaktur räumt in Hamburg beim CARD COUTURE AWARD 2017 by FEDRIGONI ab

Sensationeller Gewinn des Start-ups aus Bonn – Bronze in der Sonderkategorie „Die außergewöhnlichsten Projekte“ – Haptische Visitenkarte

Bonner Hofgartenmanufaktur räumt in Hamburg beim CARD COUTURE AWARD 2017 by FEDRIGONI ab

Die Hofgartenmanufaktur Bonn holt Bronze in der Sonderkategorie „Die außergewöhnlichsten Projekte“

Bereits am 10. Juli wurden die Trophäen im Hamburger Millerntor übergeben, doch noch immer hat man in Bonn diesen sensationellen Gewinn nicht richtig realisiert. „Niemals hätten wir gedacht, dass wir es mit unserer ersten Einreichung gleich aufs Podest schaffen würden“, lächeln Walter Kucher und Jaromir Donoval nahezu verschämt. Beide haben die Hofgartenmanufaktur als exklusive Schmiede für feinste Druckerzeugnisse in Bonn erst 2016 gegründet. Doch der Start der edlen Manufaktur hätte spektakulärer kaum sein können. Zusammen mit der Agentur kreativrudel hat man die besondere Visitenkarte, die zwischen den Heidelberger Druckmaschinen in der Ersten Fährgasse 3 entstanden ist, eingereicht und nun gewonnen. „Auch wenn wir sicher waren, dass es sich um eine besondere Visitenkarte handelt, hätten wir diesen Triumph niemals erwartet, als wir die Karte zum Wettbewerb gemeldet haben“, betonen die beiden Urgesteine des Druckerhandwerks.

Seit nunmehr einem Jahr und wachsendem Erfolg begeistert das Bonner Unternehmen seine Kunden mit hochwertigsten Druckwerken. Das Angebot reicht von Geschäftsausstattungen in edelster Prägung und ausgesuchter Farbgebung über handverlesene Hochzeits- oder Eventeinladungen, Geburts-, Tauf- und Weihnachtskarten, kunstvolle gestaltete Bücher und künstlerische, aufwändig hergestellte Verpackungen und ebenso außergewöhnlichen Visitenkarten.

Eins ist für die beiden Macher der Hofgartenmanufaktur klar, im nächsten Jahr sind sie wieder dabei, denn Ideen gehen Walter Kucher und Jaromir Donoval nicht aus. „Haptische und visuelle Erlebnisse werden im Zeitalter von Social Media immer wichtiger. Und hierzu gehören neben Visitenkarten auch Broschüren und handverlesene Geschäftsberichte“, bringt Walter Kucher den Erfolg der kleinen, aber feinen Kreativschmiede auf den Punkt. „Tradition hat wieder einen Namen und wurde nun auch ausgezeichnet“, lächeln beide zum Abschluss.

Der CARD COUTURE AWARD findet jährlich statt und wird vom Papierhersteller FEDROGINI ausgerichtet.

Zu finden ist die Hofgartenmanufaktur in der Ersten Fährgasse 3, direkt gegenüber der Bonner Hofgartenwiese. Wer sich für die alten Drucktechniken interessiert, kann einfach seine Nase in die Tür stecken, Zeit für Einblicke hinter die Kulissen ist immer. Die Trophäe des CARD COUTURE AWARD jetzt bewundern!

Hofgartenmanufaktur – Haptische Druckkunst vom Feinsten
2016 gegründet, lässt die Hofgartenmanufaktur ein traditionelles Handwerk wiederaufleben, das im Zeitalter der Digitalisierung in Vergessenheit geraten ist.
Walter Kucher und Jaromir Donoval haben mit der Hofgartenmanufaktur ihre Leidenschaft von der Passion zur Mission erfolgreich umgesetzt. Beide verstehe sich als Haptiker der Druckkunst. Sie leben und lieben das Kunstdruckhandwerk in Perfektion auf historischen Druckmaschinen und feinsten Papieren. Ihr Aushängeschild ist die haptische Visitenkarte, die in limitierter Edition einzigartig in Europa ist.
Zum Leistungsspektrum der ausschließlich in Handarbeit tätigen Druckerei gehören: Entwicklung und Druckdesign von der Geschäftsausstattung bis zum High End Geschäftsbericht, Bücher und exklusive Einladungen.

Firmenkontakt
Hofgartenmanufaktur Bonn GbR
Jaromir Donoval
Erste Fährgasse 3
53113 Bonn
0228.21 28 04
donoval@hofgartenmanufaktur.de
http://www.hofgartenmanufaktur.de/

Pressekontakt
Hofgartenmanufaktur Bonn GbR
Walter Kucher
Erste Fährgasse 3
53113 Bonn
0228.21 28 04
kucher@hofgartenmanufaktur.de
http://www.hofgartenmanufaktur.de/

Allgemein

Der CARDIO COACH Günther Höhfeld im FOCUS

Günther Höhfeld kommt als Experte für die Titelstory vom FOCUS-Magazin „Die Psychologie des Herzens“ zu Wort

Der CARDIO COACH Günther Höhfeld im FOCUS

Der CARDIO COACH Günther Höhfeld

„Nimm es dir nicht so zu Herzen.“ Kaum einem ist diese Redewendung nicht bekannt. Doch dass da viel mehr hinter steckt, als nur „mit Worten Trost spenden“, wird erst auf den zweiten Blick deutlich. Das Nachrichtenmagazin FOCUS widmet um Juli 2017 dem Zusammenhang zwischen Psyche, Kreislauf, Infarkt und Herztod die Titelstory „Die Psychologie des Herzens“. Der CARDIO COACH Günther Höhfeld kommt als einer der Experten zu Wort.

Im Fokus steht dabei die Psychokardiologie, die sich mit der sensiblen Verbindung von Herz und Hirn, unseren Gefühlen und Gefäßen, beschäftigt. Neben Stimmen von betroffenen Herzerkrankten, geben Experten mit ihren Beiträgen Einblick in das Thema. So auch Günther Höhfeld, der untersucht, wie Herzerkrankungen Veränderungen katalysieren. Er hat sich auf die Beratung von Managern und Menschen mit Führungsverantwortung spezialisiert, „denn die stehen unter besonders großer Belastung und setzen sich so verstärkt dem Risiko aus, an einem Herzleiden zu erkranken“, so Günther Höhfeld.

„In der Beratung entdecken die Betroffenen unterdrückte Konflikte, ungeahnte Leidenschaften oder unbewusste, schädliche Überzeugungen wie besonders fleißig sein zu müssen. Gemeinsam ordnen wir Gedanken und Gefühle und entwickeln so Strategien, für ein gesünderes Leben.“ Höhfeld rät, sich in gesunder Distanz zu üben, um eine gesunde Einstellung für ein gesünderes Leben zu finden.

Er weiß genau, wovon er spricht, denn er ist nicht nur Psychologe, Theologe und Führungskräfte-Coach, sondern Betroffener. Er hat selbst eine lebensbedrohende Herztumorerkrankung überstanden. Laut Günther Höhfeld und dem Artikel im FOCUS hilft vor allem das: Auf sein Herz hören und soziale Beziehungen pflegen.

Wer mehr zum Thema und Günther Höhfeld lesen will, der wird auf seiner Website fündig unter www.guenther-hoehfeld.de

Günther Höhfeld ist Psychologe, Theologe und Führungskräfte-Coach. Seit der Überwindung einer lebensbedrohlichen Herztumorerkrankung hat er sich auf die Unterstützung herzkranker Führungskräfte spezialisiert. Gemeinsam mit seiner Frau betreibt er „Höhfelds Hof“, Zentrum für Selbst- und Gesundheitsmanagement in Dolgesheim bei Mainz.

Kontakt
Günther Höhfeld
Günther Höhfeld
Gaustraße 56
55278 Dolg
+49 6733 94832-62
mail@guenther-hoehfeld.de
http://www.guenther-hoehfeld.de

Allgemein

Industrievereinigung Odenwald (e.V.) erweitert Vorstand

Rudolf Burjanko als weiterer Vorsitzender gewählt.

Industrievereinigung Odenwald (e.V.) erweitert Vorstand

Managementberater Rudolf Burjanko

Erbach (bm). Der Managementberater Rudolf Burjanko ( burjanko managementberatung) wurde von der Mitgliederversammlung der Industrievereinigung Odenwaldkreis e.V. (IVO) einstimmig zum weiteren Vorsitzenden gewählt. Er ist bereits seit einigen Jahren Vorstandsmitglied und ergänzt in seiner neuen Funktion die beiden Vorsitzenden Christian Mühlhäuser (Pneumobil GmbH – Pirelli Gruppe) und Jürgen Walther (Fa. Formvielfalt GmbH). Dies vor dem Hintergrund der wachsenden Aufgaben der IVO in der prosperierenden Wirtschaftsregion Odenwald und der wachsenden Mitgliederzahl von momentan 170 Mitgliedern.

Wesentliche Aufgabenstellungen:
Burjankos wesentliche Aufgaben gliedern sich in zweierlei Hinsicht. Erstens: Unterstützung beim weiteren Mitgliederaufbau und der Darstellung der Wirtschaftsqualität und Dynamik von Odenwälder Firmen über die Region hinaus. Gleichwohl Vermittlung der Attraktivität des Standortes für Bewerber, Neugründungen und Investoren. Zweitens aber auch zur Stärkung der operativen Vorstandsarbeit für Aufgabenstellungen im Marketing, einem engen Mitgliederdialog, sowie Öffentlichkeitsarbeit und dem Ausbau des Dialoges mit Institutionen.

IVO unterstützt seit 1950:
Bereits seit 1950 beweist die IVO Kontinuität und ist die wachsende Stimme der Wirtschaft im Odenwald. Als Ansprechpartner, Kommunikationsdrehscheibe und Impulsgeber profitieren Mitglieder vom engen Dialog bei den IVO-Businesstreffs und dem Engagement zwischen Verbänden, Behörden und Kommunen. Bedeutende Industrieunternehmen sind ebenso Teil der IVO wie Freiberufler, Startups, Firmen von Handel, Handwerk, Dienstleistung und Finanzwirtschaft. Dazu Rudolf Burjanko: Es lohnt sich dabeizusein. Wir freuen uns auf neue Mitglieder. Weitere Infos unter IVO.

burjanko managementberatung steht für hochwertige Beratung, Seminare und Rhetorikcoaching – rund um Themen aus Vertriebsmarketing, Personal Branding und Kommunikation: Gemeinsam mit seinem Team unterstützt Rudolf Burjanko Unternehmen und Personen beim Aufbau ihres einzigartigen Markenprofils und qualifiziert für eine starke Rhetorik und beste Abschlußquoten im Vertrieb. Kurzum – VertriebsMarketing-Praxis par excellence. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.burjanko.de oder kontaktieren Sie uns direkt per Telefon.: 49 (0) 6062 639355.

Firmenkontakt
burjanko managementberatung
Rudolf Burjanko
In den Steingärten 7
64711 Erbach
06062.639355
06062.955937
service@burjanko.de
http://www.burjanko.de

Pressekontakt
burjanko managementberatung
Ute Burjanko
In den Steingärten 7
64711 Erbach
06062. 639355
presse@burjanko.de
http://www.burjanko.de

Allgemein

Was die direkt gruppe und die komma,tec redaction vereint? Der Mut, die Dinge anders zu machen.

Was die direkt gruppe und die komma,tec redaction vereint? Der Mut, die Dinge anders zu machen.

Kai Petersen und Fabian Scholz stehen mitten in der Planung für zukünftige gemeinsame Projekte.

Hamburg, 24. Juli 2017. Den digitalen Wandel aktiv voran zu treiben – das ist das gemeinsame Ziel der direkt gruppe und der kommatec redaction GmbH. Das IT- und Marketing-Beratungsunternehmen und die Fachagentur für Digital Signage verbindet seit einigen Jahren eine intensive Kooperation im Bereich der 360°-Kommunikation. Diese Kooperation hat sich dank umfangreicher Synergieeffekte für beide Partner bewährt und bleibt zukunftsträchtig.

Die direkt gruppe, eine deutschlandweit erfolgreiche Beratungsgruppe, vereint sieben Unternehmen unter ihrem Dach. Eines dieser Unternehmen ist die marketing solutions direkt Gesellschaft für innovatives Marketing. Ihr Auftrag ist es, faszinierende Geschichten rund um Marken und Produkte zu erzählen. Dabei greift sie auf die komma,tec redaction als starken Partner im Digital Signage Bereich zurück. So entwickelt die direkt gruppe zusammen mit der kommatec redaction GmbH z.B. Konzepte zum Thema digitale Kundenkommunikation, bei denen die Digital Signage Installationen jedoch nur ein Puzzleteil von vielen darstellen. Denn auch nach der Ausspielung der Werbeinhalte über Displays endet der Marketingsansatz beider Unternehmen nicht. Der Kunde soll über die komplette Customer Journey hinweg begleitet werden. Und so sind ganzheitliche 360°-Kommunikationskonzepte das Bestreben beider Firmen und das Fundament ihrer mehrjährigen Partnerschaft.

Neben der Beratung und Konzeptionierung kümmern sich die direkt gruppe und die kommatec redaction GmbH auch um die Implementierung der digitalen Kummunikationsinstrumente bei Ihren Kunden. Die beiden Geschäftsführer, Kai Petersen von der direkt gruppe und Fabian Scholz von der kommatec redaction GmbH, schätzen dabei die Möglichkeit, auf die jeweilige Expertise des anderen Unternehmens zurückzugreifen, als wichtigen Erfolgsfaktor ein. „Sind Kunden an einer Digitalisierung interessiert, wissen sie oft noch nicht, welche Technologien für ihre individuellen Kommunikationsziele geeignet sind. In der kommatec redaction haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der die verschiedenen Trends, Möglichkeiten und auch Grenzen von Digital Signage Lösungen kennt. Dies verschafft uns die einmalige Gelegenheit, unsere Kunden in diesem Geschäftsfeld noch besser zu beraten. Für die ganzheitlichen Kampagnen kommt dann die direkt gruppe ins Spiel. Da der digitale Wandel für Unternehmen von immer größerer Bedeutung sein wird und sie sich damit zunehmend von ihrer Konkurrenz abgrenzen müssen, freuen wir uns auf die zukünftigen partnerschaftlichen Projekte, die wir mit der kommatec redaction GmbH angehen werden“, so Kai Petersen.

Mehr über die komma,tec redaction erfahren Sie hier: www.kommatec-red.de

Über die direkt gruppe und die komma,tec redaction GmbH
Die direkt gruppe ist mit einem integrativen Portfolio- und Kompetenzmix am deutschen Markt positioniert. Sie unterstützt ihre Kunden bei der Steigerung ihrer Wandlungsfähigkeit durch Beratung und Implementierung in den Bereichen Technologie, Prozesse, Organisation, Kommunikation und Kultur. Sie bündelt innovative Lösungen wie Cloud-Orchestrierung, Risk- und Compliance-Management, Multi-Provider-Steuerung sowie Kollaborations- und Geschäftsprozessintegration als Mehrwert für ihre Kunden. Branchenschwerpunkte sind Versicherungen, Medien und IT-Provider. Für die direkt gruppe sind über 220 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Köln, München und Paderborn tätig.

Die komma,tec redaction GmbH ist eine Fachagentur für Digital Signage mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt. Seit 2004 entwickelt sie individuelle Digital Signage Lösungen mit der hauseigenen Content Management Software Display Star 3.0. Von dem Fachportal Invidis wurde die komma,tec redaction GmbH als eine der 10 größten Software-Anbieter im DACH-Markt ausgezeichnet. Neben der Software gehören somit auch die Beratung, individuelle Contenterstellung, die Hardware wie Displays und Player-PCs, deren Installation und Support zum Portfolio der komma,tec redaction GmbH.

Firmenkontakt
komma,tec redaction GmbH
Fabian Scholz
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
info@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressekontakt
komma,tec redaction GmbH
Ulrike Friedrich
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
friedrich@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Allgemein

Zahl der offenen Stellen auf Höchststand

service94 GmbH sucht nach Mitarbeitern im Angestelltenverhältnis

Zahl der offenen Stellen auf Höchststand

Firmenzentrale der service94 GmbH

Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland ist auf einen Höchststand gestiegen. Wie das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mitteilte, wurden im ersten Quartal 2017 bundesweit 1,064 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt registriert. Damit lag die Zahl um 9.000 Stellen über dem bisherigen Höchststand vom vierten Quartal 2016. Gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum stieg des Vorjahres die Zahl sogar um 75 000.
In Westdeutschland waren in den ersten drei Monaten dieses Jahres 824 000 Stellen zu vergeben, im Osten 240 000.
Für 64 Prozent der offenen Stellen war eine abgeschlossene Berufsausbildung nötig, für 16 Prozent ein abgeschlossenes Studium. Bei 20 Prozent der Jobs wurde keine Ausbildung vorausgesetzt. „Gerade kleine und mittlere Unternehmen suchen vor allem Fachkräfte mit einer Berufsausbildung“, so die Arbeitsmarktforscher.
Das IAB untersucht in seiner viermal jährlich das gesamte Stellenangebot – also auch Jobs, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet werden.
Auch die service94 GmbH sucht Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Rund 200 sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind bereits bei dem auf Fundraising und Promotion spezialisierten Unternehmen service94 beschäftigt und neue Beschäftigte im Bereich Fundraising werden kontinuierlich aufgenommen. Durch das firmeninterne Ausbildungsprogramm zur Fundraiserin und zum Fundraiser können neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen direkt in der Firmenzentrale der service94 GmbH in Burgwedel bei Hannover ausgebildet werden. Eine qualifizierte Ausbildung wird also nicht vorausgesetzt. Gerade für weibliche Mitarbeiter hat die service94 GmbH zudem Anreize geschaffen. So befindet sich auf dem service94-Firmengelände auch ein Kindergarten. Ein Betreuungsangebot, das von weiblichen Angestellten mit Kindern gerne genutzt wird. Zudem gibt es zahlreiche Anreize für Neu- und Quereinsteiger/innen.

Die service 94 GmbH ist ein auf Sozialmarketing spezialisiertes Unternehmen in Burgwedel bei Hannover. Das Unternehmen berät und vertritt nationale und internationale Organisationen, Vereine und Verbände. Die Auftraggeber sind Non Profit Organisationen (NPO) mit vorrangig humanitärer, karitativer und ökologischer Zielsetzung. Für sie entwickelt die service 94 GmbH im Bereich Mitgliederwerbung und Mitgliederverwaltung für Vereine innovative Marketingstrategien zur langfristigen Finanzierung und Verwaltung ihrer Aufgaben.

Kontakt
service94 Gmbh
Frank Kroll
Raiffeisenstraße 2
30938 Burgwedel
05139 – 4020
pressebuero@email.de
http://www.service94.org

Allgemein

Raum für Visionen

Kinnarps inspiriert Unternehmen auf ihrem Weg in eine neue Arbeitskultur – Hochkarätige Fachveranstaltung im F.A.Z. Redaktionsgebäude

Raum für Visionen

Die Referenten von Kinzo, Drees+Sommer, Kinnarps und dem Fraunhofer IAO

Unter dem Motto „Raum für Visionen“ begrüßte die F.A.Z.-Tochter Frankfurt Business Media kürzlich Unternehmen aus der Mainregion zu einem Round-Table, um über die Zukunft der Arbeit zu informieren.

Vorbei die Zeiten, da der dauererreichbare Manager mit 70-Stunden-Woche hoch im Kurs stand. Eine gelebte Life-Work-Balance ist das Statussymbol der Zukunft. Dr. Stefan Rief vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO zeigte in seinem Vortrag „Vom Präsenzbüro zum Corporate Coworking“ die wich-tigsten Erkenntnisse aus dem Verbundforschungsprojekt Office 21 auf.

Rund 60 Teilnehmer waren zur Fachveranstaltung „Raum für Visionen“ ins F.A.Z.-Redaktionsgebäude gekommen, um sich über die Neuordnung und ihre Konsequenzen zu informieren, die im Zuge der Digitalisierung für ihr Unterneh-men wichtig wird. Die vier hochkarätigen Referenten aus Forschung, Architektur, Design und Praxis betonten die grundlegenden Veränderungen, die die Arbeits-welt im letzten Jahrzehnt erfahren hat. Während Dr. Stefan Rief aufzeigte, wie komplex und automatisiert die Arbeit künftig aussehen wird und welche Auswir-kung es hat, flexibel und selbstbestimmt in Ort und Zeit zu arbeiten, stellte Karim El-Ishmavi vor, wie solche neuen Arbeitswelten aussehen können. Der Mitinhaber des Architektur- und Designbüros Kinzo in Berlin beschrieb dabei vor allem die Herangehensweise, um diese ungewöhnlichen Räume überhaupt schaffen zu können.

Einen weiteren interessanten Ansatz brachte Architekt Giulio Castegini von dem Beratungsunternehmen für Bau- und Immobilien Drees+Sommer ins Gespräch. Er zeigte auf, wie Designthinking zur Problemlösung genutzt wird. Konkret stellte er dies anhand der Entwicklungs- und Prozessberatung für das Gebäude „Die Welle“ in Frankfurt vor. Das nur mäßig genutzte Gebäude erfuhr neuen Auf-schwung, nachdem eine grundlegende Umgestaltung im und vor dem Gebäude umgesetzt wurde, da die Bedürfnissen der Menschen in den Vordergrund gestellt wurden.

Eine Konsequenz aus seinen Vorrednern zog letztlich Kinnarps Marketingleiter David Wiechmann. Er beschrieb, wie Unternehmen die Tätigkeiten der Mitarbeiter im Unternehmen ermitteln können, um ihnen dann die passenden Arbeitsplätze und -Umgebungen zu gestalten. Daran schloss sich eine engagierte Diskussion an, die beim anschließenden Get-Together mit Wine und Dine noch bis in den späteren Abend fortgeführt wurde.

Die Kinnarps GmbH gehört zum 100% inhabergeführten schwedischen Familienunternehmen Kinnarps, einem der größten Hersteller für Büro-Einrichtungslösungen in Europa. Als Komplettanbieter vereint das Unternehmen bekannte Marken und Produkte unter einem Dach.

Firmenkontakt
Kinnarps GmbH
David Wiechmann
Mainzer Straße 182
67547 Worms
+49 6241 4003 – 0
info@kinnarps.de
http://www.kinnarps.de

Pressekontakt
Public Relations v. Hoyningen-Huene
Strohkark Antje
Heimhuder Straße 79
20148 Hamburg
+49 40 416208-14
as@prvhh.de
http://www.prvhh.de

  • Impressum

  • Nutzungsbedingungen / Datenschutz || Impressum