Category Archives: Immobilien

Immobilien

Erstklassige Immobilien in Ligurien zum Schnäppchenpreis

Die Hegner & Möller GmbH Kanzlei für Finanzen und Immobilien bietet ihren deutschen Kunden ein exklusives Immobilienportfolio zum Schnäppchenpreis an der italienischen Riviera – als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung

Erstklassige Immobilien in Ligurien zum Schnäppchenpreis

Immobilien in Ligurien zum Schnäppchenpreis

Berlin, 23.08.2017.

Seit August 2017 bietet die Hegner & Möller GmbH, die sich bislang auf den deutschen Immobilienmarkt mit Schwerpunkt Berlin und Umland beschränkt hat, hoch lukrative Immobilien an der italienischen Riviera an. Die Kaufpreise liegen bis zu 75% unter dem Marktwert. Wer darüber nachdenkt, ein eigenes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung an der malerischen Blumenriviera zu erwerben, kommt an den kostengünstigen Angeboten der Hegner & Möller GmbH nicht mehr vorbei. Das aktuelle Portfolio umfasst:
-über 350 Ferienhäuser mit Preisen von 50.000 bis 480.000 EUR
-über 100 Villen mit schönen Gärten und Preisen ab 320.000 EUR
-über 250 Wohnungen mit Preisen von 42.000 bis 290.000 EUR
-über 25 Rustico mit Preisen von 16’000 Euro bis 240.000 EUR

Häuser, Villen, Wohnungen und Rustico in Ligurien zu unschlagbar günstigen Preisen

Die Immobilienexperten haben es sich zur Aufgabe gemacht, die preisgünstigsten Objekte, die aktuell an der Riviera di Ponente im Westen Liguriens zum Verkauf stehen, aufzuspüren und in Deutschland zu vermarkten. Viele Angebote stammen aus nicht veröffentlichten Bankbeständen. Daher werden die meisten Häuser und Wohnungen, die sich im Portfolio der Hegner & Möller GmbH befinden, gar nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern exklusiv vermittelt. Die Objekte liegen direkt am Meer, bieten einen herrlichem Meerblick oder befinden sich in idyllischen Dörfern und Städten im Hinterland Liguriens.
Nie waren die Preise für Wohnungen, Villen und Häuser in Ligurien günstiger. Im Vergleich zur Toskana oder zur Cote d’Azur sind die Kaufpreise durchschnittlich 50% niedriger. Die Objekte eignen sich zur Selbstnutzung als Ferienwohnung, oder als Kapitalanlage. Wer doppelt profitieren und das Gewinnpotenzial voll ausschöpfen möchte, nutzt seine Villa oder Wohnung in den Ferien selbst und vermietet die Immobilie das restliche Jahr über an Urlauber. Die Hegner & Möller GmbH kann bei Bedarf mit der Untervermietung / Immobilienverwaltung beauftragt werden.

Kundenservice vor Ort und 100% Rechtssicherheit

Um auch vor Ort einen lückenlosen Kundenservice anbieten zu können, kooperiert die Hegner & Möller GmbH mit dem Partner CasaRiviera, der in Ligurien ansässig ist und Immobilienkäufern in deutscher und italienischer Sprache für alle Belange rund um die Immobilie zur Verfügung steht. Im Unterschied zum Immobilienkauf über italienische Makler können sich deutsche Kunden der Hegner & Möller GmbH darauf verlassen, in ihrer Sprache kompetent und fachlich fundiert beraten zu werden und absolute Rechtssicherheit zu genießen. Die Verträge werden zweisprachig erstellt, in italienischer und deutscher Sprache, die Beurkundungen erfolgen vor einem deutschen Notar. Mit Kaufinteressenten bespricht die Hegner & Möller GmbH ausgiebig die genauen Wünsche und Vorstellungen und sendet ihnen anschließend passende Angebote zu. Sobald ein passendes Objekt gefunden ist, kann eine Objektbesichtigung erfolgen. Die Interessenten werden zum Besichtigungstermin gerne vom Flughafen Nizza abgeholt.

Finanzierung von Immobilien in Ligurien durch Banken in Deutschland

Die Hegner & Möller GmbH hat sich auf dem deutschen Markt nicht nur als Immobilienmakler etabliert, sondern agiert seit über 25 Jahren erfolgreich als Vermittler von Immobiliendarlehen und Baufinanzierungen. Wer seine Traumimmobilie an der italienischen Riviera gefunden hat, jedoch nicht den vollen Kaufpreis aus eigenen Mitteln bestreiten kann, erhält bei der Hegner & Möller GmbH gleich die passende Finanzierung zur Immobilie. Bis zu 70% des Kaufpreises kann über eine Bank in Deutschland in der Regel finanziert werden. So erhalten Immobilienkäufer alle Leistungen aus einer Hand.

300 Sonnentage pro Jahr und besonders mildes Klima

Die Riviera di Ponente befindet sich westlich von Genua und ist bekannt für das besonders milde Klima. Die Region glänzt mit 300 Sonnentagen im Jahr. Bei Temperaturen nicht höher als 28 Grad im Sommer und nicht kälter als 14 bis 16 Grad im Winter hat sich die sogenannte „Riviera delle Palme“ (Palmenriviera) und „Riviera dei Fiori“ (Blumenriviera) zu einer ganzjährig faszinierenden Feriendestination entwickelt. Selbst an Weihnachten sind 22 Grad keine Seltenheit. Viele verbringen daher mittlerweile den kompletten Winter in dem „mediterranen Jungbrunnen“. Neben den milden Temperaturen schätzen Urlauber und Einheimische vor allem auch die hervorragende Luftqualität, die malerischen Landschaften sowie die idyllischen, sauberen Strände. Dabei ist die Riviera di Ponente näher gelegen als viele andere beliebte Urlaubsziele in Italien oder Frankreich wie beispielsweise Toskana oder Cote d’Azur.

Weiterführende Informationen:
https://hegner-moeller.de/casa-riviera/

Über die Hegner & Möller GmbH:
Die Hegner & Möller GmbH wurde 1991 durch Lutz Hegner und Carsten Möller als Kanzlei für Finanzen und Immobilien gegründet. Sowohl für Privat- als auch Firmenkunden bietet das Unternehmen ein umfassendes Finanzierungsportfolio an: Vom Ratenkredit über die Baufinanzierung bis hin zum Unternehmenskredit. Im Bereich Immobilien erhalten Eigennutzer und Kapitalanleger alle Kompetenzen aus einer Hand: von der Immobilienvermittlung über Kapitalanlagestrategien bis hin zur Hausverwaltung. Wo etablierte Banken in den letzten Jahren das Vertrauen ihrer Kunden aufgrund stark vertriebsgesteuerter statt bedarfsorientierter Beratung verloren haben, konnte die Hegner & Möller GmbH sich seinen Mandanten gegenüber in puncto Kundennähe und individuelle Betreuung profilieren. Eigene Internet-Portale, wie beispielsweise „creditSUN.de“ für den Consumer-Bereich oder „Broker-Login.de“ für den B2B-Bereich, wurden bereits früh zu einem festen Bestandteil der Vertriebsstrategie. Nicht zuletzt die Spezialisierung auf bestimmte Zielgruppensegmente sowie der stetige Ausbau der Kooperationen im Bereich Finanzierung und Immobilien sind verantwortlich für die über 25-jährige Erfolgsgeschichte der Hegner & Möller GmbH. Heute gehört das Unternehmen in diesen Bereichen zu den führenden Anbietern auf dem deutschen Markt.

Hegner & Möller Firmenkontakt:
Lutz Hegner
Geschäftsführer
Hegner & Möller GmbH
Bornholmer Straße 72
10439 Berlin

Fon: 030 / 2000 399 – 0
Fax: 030 / 2000 399 – 99
info@hegner-moeller.de
www.hegner-moeller.de

Hegner & Möller Pressekontakt:
Christine Barucha
Marketing
Hegner & Möller GmbH
Bornholmer Straße 72
10439 Berlin

Fon: 030 / 2000 399 – 56
Fax: 030 / 2000 399 – 99
marketing@hegner-moeller.de
www.hegner-moeller.de

Die Hegner & Möller GmbH wurde 1991 durch Lutz Hegner und Carsten Möller als Kanzlei für Finanzen und Immobilien gegründet. Sowohl für Privat- als auch Firmenkunden bietet das Unternehmen ein umfassendes Finanzierungsportfolio an: Vom Ratenkredit über die Baufinanzierung bis hin zum Unternehmenskredit. Im Bereich Immobilien erhalten Eigennutzer und Kapitalanleger alle Kompetenzen aus einer Hand: von der Immobilienvermittlung über Kapitalanlagestrategien bis hin zur Hausverwaltung. Wo etablierte Banken in den letzten Jahren das Vertrauen ihrer Kunden aufgrund stark vertriebsgesteuerter statt bedarfsorientierter Beratung verloren haben, konnte die Hegner & Möller GmbH sich seinen Mandanten gegenüber in puncto Kundennähe und individuelle Betreuung profilieren. Eigene Internet-Portale, wie beispielsweise „creditSUN.de“ für den Consumer-Bereich oder „Broker-Login.de“ für den B2B-Bereich, wurden bereits früh zu einem festen Bestandteil der Vertriebsstrategie. Nicht zuletzt die Spezialisierung auf bestimmte Zielgruppensegmente sowie der stetige Ausbau der Kooperationen im Bereich Finanzierung und Immobilien sind verantwortlich für die über 25-jährige Erfolgsgeschichte der Hegner & Möller GmbH. Heute gehört das Unternehmen in diesen Bereichen zu den führenden Anbietern auf dem deutschen Markt.

Firmenkontakt
Hegner & Möller GmbH
Lutz Hegner
Bornholmer Straße 72
10439 Berlin
03020003990
030200039999
info@hegner-moeller.de
https://hegner-moeller.de/

Pressekontakt
Hegner & Möller GmbH
Christine Barucha
Bornholmer Straße 72
10439 Berlin
030200039956
030200039999
marketing@hegner-moeller.de
https://hegner-moeller.de/

Immobilien

Gekko Real Estate erwirbt attraktives Wohn- und Geschäftshaus in Friedrichshain

Die Gekko Real Estate GmbH hat eine neue Immobilie in der Friedrichshainer Weserstraße unweit des Boxhagener Platzes erworben. Dort wird hochwertiges Wohneigentum in bester Kiezlage realisiert.

Gekko Real Estate erwirbt attraktives Wohn- und Geschäftshaus in Friedrichshain

Berlin, August 2017 – der Bauträger und Projektentwickler Gekko Real Estate GmbH hat ein neues Gebäude in attraktiver Lage in Berlin-Friedrichshain gekauft. Die erstandene Altbau-Immobilie wird in den kommenden Monaten umfangreich aufgewertet und es entstehen moderne Eigentumswohnungen für den gehobenen Bedarf. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich Ende 2018.

Bei dem Wohn- und Geschäftshaus in der Weserstraße handelt es sich um einen klassischen Berliner Altbau: Die um 1900 erbaute Immobilie ist aufgrund ihrer typischen Architektur eine Rarität im direkten Umfeld. Geplant sind umfangreiche Aufwertungsmaßnahmen. Dazu zählen die Fassadeninstandsetzung sowie eine Sanierung der Treppenhäuser und Bestandsbalkone. Weiterhin werden eine außenliegende Aufzugsanlage sowie hofseitig Balkontürme angebracht. Das Dach wird komplett abgetragen, sodass insgesamt sieben moderne Dachgeschosswohnungen mit Parkettböden, Fußbodenheizung und Masterbädern entstehen können.

Der Vertrieb der Eigentumswohnungen erfolgt durch die ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.gekko-real-estate.de

Die Gekko Real Estate GmbH ist der zuverlässige Partner für moderne Neubauten sowie die Projektierung und Entwicklung von Bestandsgebäuden. Das Kerngeschäft umfasst Leistungen in den Bereichen Entwicklung und Management von innerstädtischen Immobilienprojekten – insbesondere typischen Berliner Altbauten. Seit Jahren trägt die Gekko Real Estate GmbH produktiv und mit dem Hauptaugenmerk auf Qualität zum Berliner Wohnungsmarkt bei.

Kontakt
Gekko Real Estate GmbH
Alexandra Herrmann
Knesebeckstraße 33/34
10623 Berlin
+49 30 39887415
presse@gekko-real-estate.de
https://gekko-real-estate.de

Immobilien

P&P Gruppe: Starkes Wachstum im 1. Halbjahr 2017

Das Ankaufsvolumen stieg um 94 %, das Verkaufsvolumen um 85 %.

Die P&P Gruppe hat im 1. Halbjahr 2017 ihren erfolgreichen Wachstumskurs weiter fortgesetzt. Sämtliche Geschäftsbereiche des Fürther Investors, der hauptsächlich in Süddeutschland bis Berlin aktiv ist, konnten überdurchschnittlich von der strategischen Unternehmensentwicklung der vergangenen Jahre profitieren. Hinzu kam das nach wie vor positive Klima für Immobilieninvestments. „Das Umfeld mit einer starken Nachfrage nach Wohnraum und Investmentmöglichkeiten, insbesondere in den Metropolregionen München, Nürnberg und Berlin, ist nahezu ideal. Daran wird sich auch im nächsten Jahr nichts ändern“, ist Alexander Faust, Geschäftsführer der P&P Gruppe, überzeugt. Von Januar bis Ende Juni 2017 stieg das Ankaufsvolumen der P&P Gruppe im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 um 94 %.
Die Verkäufe im 1. Halbjahr 2017 erreichten mehr als 130 Millionen Euro und lagen somit um 85 % höher als in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016. So konnte die P&P Gruppe ihre Investment- und Wohnprojektentwicklungen erfolgreich vermarkten. „Nach dem erfolgten Start ins zweite Halbjahr lässt sich jetzt bereits prognostizieren, dass sich das positive erste Halbjahr bis zum Jahresende fortsetzen wird“, erklärt Alexander Faust.
„Insbesondere erfreut es uns, dass wir uns trotz des aktuell sehr schwierigen Beschaffungsmarktes im ersten Halbjahr bereits qualitativ hochwertige Produkte für unsere einzelnen Geschäftsbereiche mit ausreichend Wertschöpfungskette sichern konnten, um den erfolgreichen Wachstumskurs weiter verfolgen zu können“, so Faust weiter.
Die P&P Gruppe ist seit 25 Jahren erfolgreich am Markt aktiv und deckt u. a. mit ihren Geschäftsbereichen Projektentwicklung, Investment-Development und dem Bauträgerbereich die vollständige Wertschöpfungskette der Immobilie ab.
Unter dem Strich prognostiziert die P&P Gruppe ein EBIT von ca. 38,5 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigte zur Jahresmitte insgesamt 63 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die P&P Gruppe ist Investor und Immobilienentwickler mit Sitz in Fürth, München und Berlin. Das Unternehmen realisiert komplexe Projekte in den Segmenten Büro, Gewerbe, Wohnen und Hotel und ist zudem Experte auf dem Gebiet der Revitalisierung. Als Investor akquiriert und strukturiert P&P Immobilien und Grundstücke mit Entwicklungspotenzial in Süddeutschland, Hessen und Berlin. Geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe ist Michael Peter.

Firmenkontakt
P&P Gruppe Bayern
Michael Peter
Isaak-Loewi-Straße 11
90763 Fürth
0911/766061-0
0911/766061-99
presse@pp-gruppe.de
http://www.pp-gruppe.de

Pressekontakt
Simons Team
Heinz-Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171-3177157
hajo@simons-team.de
http://ex-prezz.de

Immobilien

Gekko Real Estate erwirbt Baugrundstück in Berlin-Lichtenberg

Die Gekko Real Estate GmbH hat neuen Baugrund in Berlin gekauft. Im Lichtenberger Ortsteil Alt-Hohenschönhausen werden drei hochexklusive Neubauhäuser entstehen.

Gekko Real Estate erwirbt Baugrundstück in Berlin-Lichtenberg

Berlin, August 2017 – der Berliner Bauträger und Projektentwickler Gekko Real Estate GmbH hat ein großflächiges Baugrundstück zwischen der Degnerstraße und der Konrad-Wolf-Straße in Berlin-Lichtenberg erstanden. Geplant ist der Bau eines modernen Gebäude-Ensembles mit insgesamt 29 Wohneinheiten. Der Baubeginn erfolgt 2017/2018.

Die neue Liegenschaft befindet sich in Alt-Hohenschönhausen in ruhiger Wohnlage. Es werden zwei Vorderhäuser mit bis zu fünf Etagen und Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen sowie ein Gartenhaus realisiert. Der Großteil der Wohnungen wird über Terrassen oder Balkone bzw. Loggien verfügen. Zudem werden alle Wohneinheiten über einen Aufzug erreichbar sein und über einen Kellerraum im Untergeschoss verfügen. Ausstattungshighlights sind unter anderem Parkettböden mit Fußbodenheizung, Badezimmer mit Markenausstattung und Feinsteinzeug-Fliesenböden sowie Privatgärten für die Erdgeschosswohnungen. Die restliche Außenanlage wird mit eleganten Leuchtmitteln, pflegeleichter Bepflanzung und einem Kinderspielplatz angelegt.

Der Vertrieb der Eigentumswohnungen erfolgt durch die realbest Germany GmbH. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.gekko-real-estate.de

Die Gekko Real Estate GmbH ist der zuverlässige Partner für moderne Neubauten sowie die Projektierung und Entwicklung von Bestandsgebäuden. Das Kerngeschäft umfasst Leistungen in den Bereichen Entwicklung und Management von innerstädtischen Immobilienprojekten – insbesondere typischen Berliner Altbauten. Seit Jahren trägt die Gekko Real Estate GmbH produktiv und mit dem Hauptaugenmerk auf Qualität zum Berliner Wohnungsmarkt bei.

Kontakt
Gekko Real Estate GmbH
Alexandra Herrmann
Knesebeckstraße 33/34
10623 Berlin
+49 30 39887415
presse@gekko-real-estate.de
https://gekko-real-estate.de

Immobilien

Kleine Hausverwaltung Region Düsseldorf zu verkaufen

Chance für Immobilienkaufleute zur Selbstständigkeit oder Betriebserweiterung

Kleine Hausverwaltung Region Düsseldorf zu verkaufen

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH

In der Region Düsseldorf sucht ein Hausverwaltungs-Unternehmen mit einem Verwaltungsbestand von 500 Wohnungen und ca. 250 TG-Plätzen ein(e) kompetente(r) Nachfolger(in). „Eine Gelegenheit vor allem für Hausverwalter, die sich selbstständig machen möchten oder den eigenen Betrieb erweitern wollen!“ sagt Andreas Schmeh. Seiner Meinung nach ist dieses Unternehmen eine gute Startgrundlage für den Aufbau eines größeren Unternehmens. Andreas Schmeh ist anerkannter Fachexperte für Hausverwaltungen und begleitet und berät regelmäßig Hausverwaltungen beim Eigentumswechsel.

Der Betrieb besteht seit 20 Jahren. Der Unternehmensinhaber beabsichtigt, den Betrieb im Sommer 2018 an einen Nachfolger zu übergeben.
Bei dem Betrieb handelt es sich um eine Einzelfirma. Zur Übertragung der Verwaltungsverhältnisse ist von daher die Zustimmung der jeweiligen Eigentümerversammlungen oder der Miethausbesitzer notwendig. Durch eine strukturierte Vorgehensweise und ein konzeptionelles Vorgehen wird hier aber die Zustimmung aller Objekte erwartet. „Das ist zwar etwas umständlicher als bei einer GmbH, aber es funktioniert in der Realität auch sehr gut“ berichtet Herr Schmeh aus der Praxis.

Die kleine Hausverwaltungs-Firma hat einen guten Ruf. Durch den guten Ruf kommen regelmäßig Anfragen potentieller neuer Kunden. Doch das Unternehmen ist bewusst die letzten Jahre nicht mehr gewachsen, da eine Erweiterung des Geschäftsbetriebs nicht zu den Zielen gehörte. Das Unternehmen wird von den Kunden besonders für die schnelle Durchführung der Eigentümer-Versammlungen und die übersichtlichen Abrechnungen gelobt. Ebenso gehört zum Spirit des Betriebes, dass die gefassten Beschlüsse schnell umgesetzt werden. Der Unternehmensinhaber führt bislang alle Eigentümerversammlungen selbst durch.

Derzeit betreut das Unternehmen im Düsseldorfer Umland 400 WEG-Wohnungen sowie 265 WEG-Tiefgaragenstellplätze in 37 Wohnungs-Eigentümergemeinschaften. Zusätzlich werden 60 Mietwohnungen in elf Miethäusern sowie 16 SEV-Verwaltungen durchgeführt.

„In diesem Betrieb wird mit großem Engagement gearbeitet“ sagt Andreas Schmeh. Die Unterlagen des Betriebes sind geordnet, es wird eine branchenübliche Fachsoftware eingesetzt. Der Digitalisierungsgrad des Unternehmens ist noch unterdurchschnittlich.

Unterstützt wird der Inhaber in seiner Arbeit von einer Mitarbeiterin, die als Teilzeitkraft im Unternehmen seit vielen Jahren beschäftigt ist. Das Büro liegt zentral in der Stadtmitte des Unternehmenssitzes, verfügt über drei Räume und ist ca. 50 Quadratmeter groß. Die Software wird durch einen Wartungsvertrag regelmäßig gepflegt und weiterentwickelt. „Der Betrieb ist organisiert und funktioniert reibungslos“ berichtet Andreas Schmeh, der das Unternehmen bei der Nachfolge begleiten wird. Was ihn besonders freut: „Das ist ein gepflegter Objektbestand. Es bestehen keine nennenswerten Instandhaltungsrückstände an den Objekten.“

Der Jahresumsatz betrug in 2016 135.000 Euro und wird im laufenden Jahr voraussichtlich 140.000 Euro betragen. Der Inhaber entnimmt sich monatlich eine Geschäftsführervergütung in Höhe von 5.000 Euro und bekommt den Geschäftswagen über den Betrieb gestellt und finanziert. Nach Abzug aller weiteren betrieblichen Kosten verbleibt noch ein Restgewinn oder Übergewinn in Höhe von ca. 10.000 Euro.

„Wer mit diesem Unternehmen wachsen will, findet hier die besten Voraussetzungen“ erklärt Andreas Schmeh.

Für wen kommt ein solches Unternehmen in Frage? „Es wird ein(e) qualifizierte(r) Nachfolger(in) gesucht mit mehrjähriger Erfahrung aus dem Bereich der Immobilienwirtschaft. Fachkenntnisse in der WEG- Verwaltung und im Mietrecht sind unabdingbar. Weitere Voraussetzungen sind Verhandlungssicherheit, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen und einen organisierten, zielstrebigen und kommunikativen Arbeitsstil. Ein hoher Dienstleistungsgedanke und das Streben nach Kundenzufriedenheit sind als Hausverwalter selbstverständlich.“

Wer am Kauf dieser Hausverwaltung Interesse hat kann sich direkt per E- Mail an die PIWI-Mitarbeiterin Birgit Krämer wenden. Ihre E-Mail-Adresse lautet kraemer@piwi-ka.de . PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft ist ein hochspezialisiertes Beratungsunternehmen ausschließlich für Hausverwalter, Baugenossenschaften und Immobilieninvestoren. Die Spezialisten helfen dabei, dass diese Berufsgruppen schneller und zügiger die Arbeit erledigt bekommen, entwickeln ein speziell auf den Betrieb abgestimmtes Marketing, helfen bei der Auswahl der richtigen Fachsoftware oder organisieren professionell Nachfolgeregelungen und Unternehmensverkäufe.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH ist die spezialisierte Unternehmensberatung nur für Hausverwaltungs-Unternehmen jeder Größe in Deutschland. Dabei helfen die Spezialisten bei Organisationsveränderungen und beim Verkauf oder Kauf einer Hausverwaltung.

Kontakt
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Barbara Friedrich
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 783 66 98-0
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Immobilien

Gekko Real Estate erwirbt denkmalgeschütztes Fabrikgebäude in Berlin

Die Gekko Real Estate GmbH hat damit begonnen, einen historischen Fabrikbau in Berlin-Friedrichshagen vollständig zu sanieren. Wo früher Bronzeplastiken und -skulpturen hergestellt wurden, entstehen nun Eigentumswohnungen für den gehobenen Bedarf.

Gekko Real Estate erwirbt denkmalgeschütztes Fabrikgebäude in Berlin

Berlin, August 2017 – die Gekko Real Estate GmbH hat ein leerstehendes Fabrikgebäude in Berlin-Friedrichshagen erworben. In den kommenden Monaten wandelt der Berliner Bauträger und Projektentwickler dieses in eine moderne Wohnanlage um. Die denkmalschutzrechtliche Baugenehmigung wurde bereits erteilt und die erste Bauphase ist angelaufen.

Das mehrgeschossige Fabrikgebäude wurde um 1887 errichtet und diente zur Fertigung von Bronzeskulpturen. Die Immobilie in der Ahornallee – einer von altem Baumbestand gesäumten Straße unweit des Müggelsees – wird unter der Entwicklung von standortoptimalen Grundrissen kernsaniert. In Zukunft wird die Wohnanlage über Fernwärme beheizt. Zudem wird eine vollständig neue, begrünte Außenanlage entstehen.

Der Vertrieb der Eigentumswohnungen erfolgt durch die ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH. Weitere Informationen erhalten Sie ab dem offiziellen Vertriebsstart am 15.09. auf www.gekko-real-estate.de

Die Gekko Real Estate GmbH ist der zuverlässige Partner für moderne Neubauten sowie die Projektierung und Entwicklung von Bestandsgebäuden. Das Kerngeschäft umfasst Leistungen in den Bereichen Entwicklung und Management von innerstädtischen Immobilienprojekten – insbesondere typischen Berliner Altbauten. Seit Jahren trägt die Gekko Real Estate GmbH produktiv und mit dem Hauptaugenmerk auf Qualität zum Berliner Wohnungsmarkt bei.

Kontakt
Gekko Real Estate GmbH
Alexandra Herrmann
Knesebeckstraße 33/34
10623 Berlin
+49 30 39887415
presse@gekko-real-estate.de
https://gekko-real-estate.de

Immobilien

Immobilienreport München Obersendling

Immobilienreport München Obersendling

Rainer Fischer

Der Münchner Stadtteil Obersendling ist mit dem Begriff Mischgebiet recht gut beschrieben, denn er ist prinzipiell ein Industriestandort mit vielen Wohnquartieren. Jedoch erlebt der Stadtteil seit geraumer Zeit einen Wandel: Die Industrie- und Gewerbearbeitsplätze verschwinden mehr und mehr und ermöglichen Platz für moderne Bürogebäude und neue Wohnanlagen. In Obersendling findet man wichtige Gewerbe- und Industriegebiete. Vor allem Siemens ist hier groß vertreten. Daneben gibt es zahlreiche weitere Klein- und Mittelstandsbetriebe. Die Wohngebiete sind in diese Industrie- und Gewerbegebiete eingegliedert, zum Teil handelt es sich um ältere Wohnquartiere und Genossenschaftsbauten.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in München Obersendling (Angebotspreise Aug. 2016 – Aug. 2017):

Häusermarkt Obersendling:
Im letzten Jahr gab es für Obersendling 28 Hausverkaufsangebote. Knapp die Hälfte der Häuser waren Reihen- oder Reiheneckhäuser, die übrigen Doppelhaushälften, Mehrfamilienhäuser und in geringerer Zahl Einfamilienhäuser oder Villen. Preislich lagen Reihen- bzw. Reiheneckhäuser bei durchschnittlich ca. 650.000 EUR, wobei im Einzelfall auch bis zu 1,3 Mio. EUR verlangt wurden. Doppelhaushälften hatten im statistischen Durchschnitt ca. 180 m² Fläche und kosteten rund 1,23 Mio. EUR. Kleinere Mehrfamilienhäuser mit 200 bis ca. 320 m² lagen preislich im Bereich 1 – 2 Mio. EUR, größere waren ohne Preisangaben. Und Häuser der Kategorie Einfamilienhaus/Villa waren von 870.000 bis 2,5 Mio. EUR angeboten, durchschnittlich war bei 200 m² mit etwa 2 Mio. EUR zu rechnen.

Wohnungsmarkt Obersendling:
Auf dem Wohnungsmarkt waren 325 Objekte angeboten, von denen gut ein Drittel mit Baujahr ab 2016 neu gebaut waren. Preislich bewegten sich die Neubauwohnungen bei durchschnittlich 7.700 EUR pro m² Wohnfläche, für bestehende Wohnungen ergaben sich durchschnittlich Werte um die 6.350 EUR pro m². Abhängig von der Wohngröße betrachtet wurde für Wohnungen aus dem Segment 60 bis 80 m² im Schnitt etwa 460.000 EUR verlangt, für Wohnungen aus dem Segment 100 bis 120 m² durchschnittlich 800.000 EUR und für Wohnungen über 150 m² durchschnittlich 1,36 Mio. EUR.

Tatsächliche Verkaufspreise:
Obersendling bietet in seinem Gebiet überwiegend mittlere Wohnlagen, wobei es auch Gebiete mit guten Wohnlagen gibt. Im Folgenden finden Sie Angaben zu Quadratmeterpreisen, wie sie der Gutachterausschuss München im Jahr 2016 bei realen Kaufabschlüssen in mittleren Wohnlagen, die Obersendling entsprechen, festgestellt hat. Die Preise werden in Abhängigkeit zum Baujahr wiedergegeben: Für Wohnungen mit Baujahr 1950-59: ca. 5.100 EUR: 1970-79: ca. 4.700 EUR, 2000-2012: 5.900 EUR, Neubau: ca. 6.900 EUR. Bei den Angaben handelt es sich um reine Durchschnittspreise. Konkrete Objekte können davon natürlich abweichen.

„Obersendling hat sich von ,Siemens-Stadt“ zu ,Nord-Solln“ gemausert. Obersendling ist nunmehr sicherlich als eine gute Wohnlage anzusehen“ findet der Inhaber der Firma Fischer Immobilien, Rainer Fischer aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München; Jahresbericht 2016 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Immobilienmakler für München bzw. Obersendling. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
http://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien

Sarah Zell und Julian Keetman verstärken GEG-Projektmanagement

Sarah Zell und Julian Keetman verstärken GEG-Projektmanagement

Die Senior Projektmanagerin Sarah Zell (32) und der Senior Projektmanager Julian Keetman (35) verstärken jetzt das Team der GEG German Estate Group AG in Frankfurt.

Sarah Zell ist Diplom-Ingenieurin für Innenarchitektur sowie Immobilienökonomin (ebs); sie arbeitete zuletzt bei einem Private-Equity-Investor und davor schon einmal drei Jahre für die GEG, bei der sie die Entwicklung des WINX-Towers auf dem MainTor-Areal betreute.

Julian Keetman ist Diplom-Ingenieur für Architektur und Master of Science für ClimaDesign. Seit 2013 arbeitet er für die omniCon Gesellschaft für innovatives Bauen mbH, Frankfurt, wo er unter anderem die Projektsteuerung für das MainTor verantwortete. Zuletzt war er für die Hamburger Becken-Gruppe tätig.

Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit insgesamt EUR 1,7 Mrd. „Assets under Management“ aufgebaut. Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus und das Luxushotel Villa Kennedy in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor und der Global Tower in Frankfurt, die Opera Offices in Hamburg sowie das Junges Quartier Obersendling in München. Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die Deutsche Immobilien Chancen-Gruppe aus Frankfurt sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.

Firmenkontakt
GEG German Estate Group AG
Lisa Zanner
Neue Mainzer Straße 20
60311 Frankfurt am Main
+49 69 274033-1320
info@geg.de
http://geg.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-99249650
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

Immobilien

Hausverwaltung in der Region Köln zu verkaufen

Gut organisierter Betrieb mit festen Einnahmen sucht erfahrene(n) und kompetente(n) Nachfolger(in)

Hausverwaltung in der Region Köln zu verkaufen

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH

In der Region Köln wird eine Hausverwaltungs-Firma mit über 900 Wohnungen im Verwaltungsbestand verkauft. „Für einen Fachmann bietet sich hier die Möglichkeit sich selbstständig zu machen oder den eigenen Hausverwaltungsbetrieb zu erweitern“. Das sagt Andreas Schmeh, Fachmann für den Verkauf von Hausverwaltungen, der die Unternehmensnachfolge bei diesem Unternehmen begleitet.

Hausverwaltungen werden nicht oft zum Kauf angeboten. „Deshalb handelt es sich hier um eine wirklich seltene Gelegenheit“ berichtet
der Hausverwalter-Experte, der mit seinem Unternehmen PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft bundesweit zahlreiche Unternehmensverkäufe bei Hausverwaltungen begleitet und betreut.

Das Unternehmen existiert seit 30 Jahren. Im Betrieb arbeiten neben der Firmengründerin sechs Angestellte, teilweise als Vollzeitkräfte, teilweise als Teilzeitkräfte. „Diese sind gut eingearbeitet und wissen, was zu tun ist und erledigen die Arbeiten größtenteils selbstständig“ berichtet der Hausverwaltungs-Experte Andreas Schmeh.

Besonderen Wert legt der qualifiziert arbeitende Betrieb auf eine penibel geführte Buchhaltung und monatliche perfekte Mietabrechnungen mit den Miethausbesitzern. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt in der Mietverwaltung, also in der Betreuung von Mietobjekten in Köln und Umland für Eigentümer. Dabei werden vorwiegend Wohnungen betreut, aber auch Gewerbeeinheiten und Tiefgaragenplätze. Im Mietverwaltungsbereich betreut das Unternehmen derzeit 620 Wohn-und Gewerbeeinheiten und 290 TG-Stellplätze. Zusätzlich verwaltet die Hausverwaltungs-Firma mehr als 300 WEG-Wohnungen in verschiedenen Wohnungseigentümergemeinschaften.

Durch sehr zuverlässige Arbeit hat sich das Unternehmen einen guten Ruf erarbeitet und erhält regelmäßig Anfragen zur Übernahme neuer Objekte. „Und das ohne Investitionen in Marketing, fast nur über Mund-zu-Mund-Propaganda“ berichtet der Unternehmensberater aus Karlsruhe.
Die Verwaltungsobjekte liegen bis auf zwei Ausnahmen alle im Umkreis von 20 Kilometern um das derzeitige Büro, zahlreiche Objekte sind schnell vom Büro aus zu erreichen.

Das Unternehmen verfügt über langfristige Kundenbeziehungen und Verwalterverträge. Dies sichert stabile Einnahmen. Gearbeitet wird mit einer Branchen-Software, in der die Daten und die Buchhaltung seit vielen Jahren gespeichert sind und dort bearbeitet werden. Die Ausstattung der Arbeitsplätze und der IT-Struktur entspricht modernen Erfordernissen. Das Büro des Unternehmens ist komplett eingerichtet und verfügt über einen eigenen Versammlungsraum, in dem Versammlungen mit bis zu zwölf Eigentümern abgehalten werden.

Mit der Betreuung der Objekte erzielt die Hausverwaltungs-Firma einen Jahresnettoumsatz von derzeit 430.000 Euro. 80% der Einnahmen kommen aus dem Mietverwaltungsbereich, 20% aus dem WEG-Verwaltungsbereich. Zusätzlich werden im Jahr für die Vermieter durchschnittlich 60 Wohnungen vermietet, aus diesem Bereich kommen jährlich noch etwa Einnahmen von 50.000 Euro hinzu. Da das Unternehmen wirtschaftlich arbeitet, verbleibt nach Abzug der Ausgaben ein ordentlicher Ertrag von ca. 65.000 Euro im Jahr für die Inhaberin.

Der Verkaufspreis für dieses schön organisierte und freundliche Unternehmen beträgt 320.000 Euro inklusive der Mitarbeiterübernahme, der Software und aller Möbel und Einrichtungsgegenstände.

Die Inhaberin beabsichtigt aus persönlichen Gründen eine Veräußerung des Unternehmens. Gesucht wird ein(e) kompetente(n) Nachfolger(in) mit mehrjähriger Erfahrung aus der Hausverwaltung, bevorzugt mit Erfahrung aus dem Mietbereich. Eine gute und intensive Einarbeitung durch die ausscheidende Firmengründerin ist gewährleistet. Der Besitzübergang ist für das Jahr 2018 geplant. Interessenten melden sich bei PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH aus Karlsruhe per E-Mail an kraemer@piwi-ka.de

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH ist die spezialisierte Unternehmensberatung nur für Hausverwaltungs-Unternehmen jeder Größe in Deutschland. Dabei helfen die Spezialisten bei Organisationsveränderungen und beim Verkauf oder Kauf einer Hausverwaltung.

Kontakt
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Barbara Friedrich
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 783 66 98-0
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Immobilien

FIO SYSTEMS AG gehört zu den innovativsten Unternehmen der Immobilienbranche

FIO SYSTEMS AG gehört zu den innovativsten Unternehmen der Immobilienbranche

Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) hat kürzlich seinen 1. ZIA-Innovationsbericht veröffentlicht. Der Report enthält insgesamt 25 Best Practice-Innovationen der gesamten Immobilienwirtschaft. Eine davon ist das von der FIO SYSTEMS AG entwickelte webbasierte Enterprise-Resource-Planning-System (ERP) Haufe-FIO axera.

Nach einer offiziellen Ausschreibung für sämtliche Unternehmen der Branche wurden die besten Bewerber durch Mitglieder des ZIA-Innovation Think Tanks ausgewählt. „Das Thema Innovation ist kein Selbstzweck für unsere Branche, sondern entscheidend, um zukunftsfähig zu agieren. Die Best Practice-Beispiele dienen als Inspiration und sind in vielen Fällen reproduzierbar“, erklärt Martin Rodeck, ZIA-Innovationsbeauftragter und Geschäftsführer der OVG Real Estate GmbH.

Die FIO SYSTEMS AG bewarb sich mit ihrer webbasierten ERP-Software Haufe-FIO axera und konnte die Jury überzeugen. In der Auswahl-Begründung heißt es: „Der innovative Kern des Produkts von FIO ist die webbasierte, geräteunabhängige und mobile ERP-Software, die ohne Drittlösungen auskommt. Die unterschiedlichen Nutzer des Systems arbeiten auf einer Plattform und doppelte Prozesse oder Datenaufnahmen entfallen. Das Produkt ist skalierbar und steigert die Effizienz der Verwaltung.“

Erfolgreiche Partnerschaft seit 2016
Um die ERP-Softwarelösung zu einem Branchenstandard auszubauen, kooperieren FIO SYSTEMS und die Haufe Gruppe seit 2016. Haufe zählt zu den führenden Anbietern von Softwarelösungen, Praxiswissen und Beratungsleistungen für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Ziel der langfristig ausgerichteten Partnerschaft ist es, das Technologie-Know-how von FIO mit dem immobilienwirtschaftlichen Know-how der Haufe Gruppe zu verbinden. Dabei wird das Haufe Fachwissen kontextbezogen in die Softwarelösung eingebunden. Durch die Verbindung der Stärken beider Unternehmen soll mit Haufe-FIO axera ein neuer Meilenstein für modernes, zukunftsfähiges Arbeiten in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft geschaffen werden.

Über den Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA)
Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Er vertritt mit seinen Mitgliedern, darunter mehr als 25 Verbände, die gesamte Branche entlang der Wertschöpfungskette. Der ZIA gibt der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht. Als Unternehmer- und Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme auf nationaler und europäischer Ebene – und im Bundesverband der deutschen Industrie (BDI). Präsident des Verbandes ist Dr. Andreas Mattner.

Die FIO SYSTEMS AG ist seit Jahren als Anbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft erfolgreich. Die Software von FIO zeichnet sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus und ist bereits bei über 3.000 Unternehmen im Einsatz.

Kontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de

  • Impressum

  • Nutzungsbedingungen / Datenschutz || Impressum