Category Archives: Immobilien

Immobilien

Silber für Schwabenhaus: Deutscher Traumhauspreis für das Solitaire-E-145

Silber für Schwabenhaus: Deutscher Traumhauspreis für das Solitaire-E-145

Die Preisträger des Deutschen Traumhauspreises 2018 (Bildquelle: @schwabenhaus)

Heringen, 07. Juni 2018 – Silber in der Kategorie „Einfamilienhäuser“: Für seinen Haustyp Solitaire-E-145 hat Schwabenhaus den Deutschen Traumhauspreis erhalten. Der Leser-Award wird jährlich von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und der WOHNGLÜCK, dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, vergeben. Die Verleihung fand am 9. Mai 2018 im Palais in Frankfurt/Main statt.

„Wir freuen uns extrem, mit unserem Hausentwurf im Bauhausstil so ein starkes Ergebnis zu erzielen“, sagt Christian Baumann, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Produkt bei Schwabenhaus. Weil der Deutsche Traumhauspreis ein Leser-Award ist, wiegt der Erfolg viel. Baumann dazu: „Hier haben Bauinteressenten und damit angehende Bauherren abgestimmt. Das ehrt uns zutiefst.“ Die Auszeichnung in der Kategorie „Einfamilienhaus“ zeige, dass Häuser des Heringer Unternehmens richtig gut am Markt ankommen. „Einfamilienhäuser müssen attraktiv, zukunftssicher und komfortabel sein. Sie sollen die hohen Ansprüche und Anforderungen unserer Bauherren erfüllen“, weiß Christian Baumann.

49 Häuser waren im Rennen
Wie schon in den vergangenen Jahren fand die Wahl wieder unter der Schirmherrschaft des Bundesverbands Deutscher Fertigbau statt. 44 Haushersteller hatten sich beworben. Eine fachkundige Jury hat die insgesamt 150 Hausentwürfe gesichtet und bewertet. Am Ende standen 49 Eigenheime zur Wahl. Diese wurden den rund 140.000 Lesern- und Online-Usern in sieben Kategorien präsentiert. Dazu zählten unter anderem Bungalows, Land- und Einsteigerhäuser sowie Smart Homes und Mehrgenerationenhäuser.

Das Traumhaus zum Selbst-designen
Das Einfamilienhaus Solitaire-E-145 ist einer der neuen Haustypen, die Schwabenhaus 2017 auf den Markt gebracht hat. Das Besondere an ihm: Es lässt sich modular gestalten. So designen Bauherren ihr individuelles Traumhaus. Dabei helfen neun unterschiedliche Entwürfe des Solitaire-E-145, die als Ideengeber dienen. Verschiedene Grundriss-Konzepte, Fassaden- und Designideen sowie viele Architekturbauteile stehen zur Auswahl. „Bei der Entwicklung des Solitaire-E-145 haben wir uns eng an den Anforderungen moderner Hauseigentümer orientiert. Wir haben uns die Frage gestellt, was ein zeitgemäßes Einfamilienhaus haben muss, damit es zum Traumhaus wird“, erklärt Christian Baumann. Das Ergebnis: viel Wohnkomfort, eine intuitive Smart Home-Ausstattung und exklusives Design.

Die Schwabenhaus GmbH & Co. KG steht seit ihrer Gründung im Jahr 1966 für Fertighäuser in moderner Holztafelbauweise. Das Unternehmen hat sich selbst einen sehr hohen Standard für Wohngesundheit und zukunftsorientiertes Bauen gesetzt. Seit 2004 werden die Fertighäuser von Schwabenhaus serienmäßig mit einer Erdwärmeheizung ausgestattet. Ergänzt wird diese innovative Heizungstechnik durch eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Alternativ bietet der Fertighausanbieter weitere innovative Wärmepumpenlösungen an. Bereits in der Grundausstattung enthalten alle Häuser ein Smart Home-Basispaket. An seinem Firmensitz in Heringen an der Werra, in über 40 Musterhäusern und Verkaufsbüros in Deutschland sowie an weiteren Niederlassungen in der Schweiz beschäftigt Schwabenhaus rund 130 Mitarbeiter. Alle Fertighäuser werden am Standort Heringen produziert. Weitere Informationen unter www.schwabenhaus.de

Firmenkontakt
Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Michael Köhler
Industriestraße 2
36266 Heringen/Werra
06624 930-602
06624 930-125
michael.koehler@schwabenhaus.de
http://www.schwabenhaus.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Immobilien

Airbnb Management Unternehmen auf Wachstumskurs

Startup air-ledigt feiert ersten Geburtstag

Airbnb Management Unternehmen auf Wachstumskurs

Stuttgart, 06.06.2018

Das Startup „air-ledigt“ ist nun seit über einem Jahr auf dem Markt und zieht eine sehr positive Bilanz. Air-ledigt ist ein professionelles Airbnb-Management Dienstleistungsunternehmen und hat zum Ziel leerstehenden Wohnraum in der Abwesenheit des Wohnungsbesitzers zu vermieten.

Die Mission des Unternehmens wird von den Geschäftsführern klar dargestellt. Es soll zum einen den Wohnraum in den deutschen Großstädten erhöhen, da ausschließlich bewohnte Wohnungen in den leerstehenden Zeiträumen (z.B. Urlaub des Wohnungseigentümers) vermietet werden und somit z.B. von Pendlern genutzt werden können, die dadurch keinen Zweitwohnsitz benötigen. Zum anderen sind Mieter dadurch in der Lage die steigenden Mietpreise in den Großstädten zu relativieren.

Full-Service Konzept sorgt für Begeisterung beim Kunden

Das Konzept vom kompletten Airbnb Management Service, zeigt sehr positive Resonanz. Die Kunden sind vor allem über den großen Umfang der Dienstleistung begeistert.

Air-ledigt bietet als einziges Unternehmen in Deutschland in mehreren Städten einen Rund-um-Service an, der auch die Nutzung unternehmenseigener Bettwäsche, Handtücher und Hygieneartikel beinhaltet. Zudem bietet air-ledigt, wie auch die Konkurrenz (z.B. airgreets), eine Profilerstellung mit professionellen Bildern, Preisoptimierung, Kommunikation mit den Gästen, Reinigung vor und nach der Vermietung sowie die Schlüsselübergaben an.

Lukratives Preismodell für Vermieter

Der Großteil der Einnahmen bleibt hierbei beim Wohnungseigentümer. Das Preismodell ist so gestrickt, dass lediglich bei einer erfolgreichen Vermietung Gebühren anfallen und keine laufenden Kosten entstehen. Eine detaillierte Darstellung des Preismodells ist auf der Webseite ersichtlich. Auch die Leistungen werden in einem How-to-Video erklärt.

Aktuell wird der Service im Raum Stuttgart, München, Frankfurt und Berlin angeboten. In Kürze werden weitere Städte folgen.

Weitere Informationen:

https://www.air-ledigt.de/

air-ledigt, eine Marke der PDfactum GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht private Personen bei ihrer Vermietung über Vermittlungsplattformen (derzeit ausschließlich Airbnb) zu unterstützen. Ziel ist es dabei die Wohnung des Kunden während seiner Abwesenheit unter zu vermieten, ohne dass dieser einen Aufwand hat.

Dies bedeutet, dass air-ledigt sich für den Kunden um die Profilerstellung, Gäste-Überprüfung, Preisoptimierung, Schlüsselübergabe, Kommunikation, Reinigung, sowie um frische Bettwäsche, Handtücher und Hygieneartikel für die Mieter kümmert, sodass die Kunden stressfrei bei höchster Flexibilität ihr Einkommen erhöhen können.

Kontakt
air-ledigt by PDfactum GmbH
Marko Prce
Forststraße 129/1
70193 Stuttgart
0711 1842 9570
service@air-ledigt.de
https://www.air-ledigt.de/

Immobilien

Hausverwaltung Region Calw zu verkaufen

Eine optimale Möglichkeit für einen Immobilienkaufmann zur Selbstständigkeit

Hausverwaltung Region Calw zu verkaufen

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH

In der Region Calw wird eine Hausverwaltungs-GmbH mit einem Verwaltungsbestand von 380 Wohnungen verkauft. Das Unternehmen verwaltet vorwiegend Wohnungs-Eigentümergemeinschaften in einem Umkreis von ca. 10 Kilometer. Der Inhaber sucht spätestens zum Jahreswechsel einen Nachfolger, da er in den Ruhestand geht. Hier ist die Chance, sich selbstständig zu machen oder den eigenen Betrieb zu vergrößern. Calw liegt 18 Kilometer von Pforzheim und 33 Kilometer von Stuttgart entfernt. Die Region ist wirtschaftlich stark, die Leistungen eines Hausverwalters werden sehr stark nachgefragt und es besteht ein sehr großes Wachstumspotential in dieser Region.
Das Büro des Unternehmens ist hervorragend gelegen in einem Wohngebiet mit ausreichend Parkplätzen, ist 60 Quadratmeter groß und verfügt über drei komplett eingerichtete Arbeits-plätze. Gearbeitet wird mit einem Server und drei angeschlossenen PCs, benutzt wird die Fachsoftware WinCasa in der neuesten Version. In der Software sind alle Daten und Buchungen gespeichert, es bestehen keine Buchhaltungsrückstände.
Verwaltet werden ca. 380 Wohnungen in 46 Wohnungseigentümergemeinschaften und in zwei Mietverwaltungen. Mit diesem Verwaltungsbestand wird derzeit ein Jahresumsatz in Höhe von ca. 100.0000 Euro erzielt. Der Geschäftsführer entnimmt sich daraus derzeit monatlich 5.200 Euro Geschäftsführer-Vergütung und hat einen Firmenwagen.

Alle Beschluss-Sammlungen sind vollständig geführt. Die Ordner der Objekte sind sortiert und in einem gut gepflegten Zustand, daneben sind wichtige Dokumente digital in der EDV hinterlegt. Im Betrieb arbeitet seit 2 Jahren eine Aushilfe mit 10 Wochenstunden, die bereit wäre, zukünftig auch mehr mitzuarbeiten. Sie bearbeitet vorwiegend das Tagesgeschäft und organisiert den Zahlungsverkehr, meldet Heizkosten und betreut die Hausmeister.
Der Kaufpreis für dieses Unternehmen beträgt 100.000 Euro.

Wenn Sie Interesse an der Übernahme dieses Unternehmens haben, dann melden Sie sich bitte ausschließlich per E-Mail an kraemer@piwi-ka.de Nennen Sie uns Ihre kompletten Kontaktdaten inklusive einer Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind. Wir rufen Sie die nächsten Tage an. Sofern Sie dieses Unternehmen durch unsere Vermittlung käuflich erwerben, berechnen wir Ihnen eine Vermittlungsprovision in Höhe von 3% aus dem Kaufpreis zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19%, gesamt also in Höhe von 3,57% inklusive Mehrwertsteuer.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH ist die spezialisierte Unternehmensberatung für Hausverwaltungs-Firmen jeder Größe in Deutschland. Dabei helfen die Spezialisten bei Organisationsveränderungen und beim Verkauf oder Kauf einer Hausverwaltung.

Kontakt
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Birgit Krämer
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 783 66 98-0
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Immobilien

mikado: Seit 25 Jahren am Puls der Holzbaubranche

mikado: Seit 25 Jahren am Puls der Holzbaubranche

25 Jahre mikado

Kissing, 05. Juni 2018 – Journalistischer Anspruch, verbunden mit verlässlichen Fachinformation für die Holzbaubranche, das ist mikado, das Unternehmermagazin für Holzbau und Ausbau von WEKA MEDIA. Seit 25 Jahren informiert mikado Zimmerer, Holzbauer, Bauingenieure und Architekten ausgewogen und zuverlässig über Bautechnik, Betriebsführung und Branchentrends.

Das Unternehmermagazin für Holzbau und Ausbau mikado hat Geburtstag: Im Juni 1993 erschien die erste Ausgabe des monatlich erscheinenden Fachmagazins aus dem Hause WEKA MEDIA. „Das sind 25 Jahre Spaß am Lesen!“, sagt mikado-Chefredakteur Christoph Maria Dauner, „denn heute, genauso wie vor 25 Jahren, lautet unser Motto: mikado-Lesen macht Spaß! Die Holzbaugeschichten, über die wir Monat für Monat berichten dürfen, sind wahnsinnig spannend und zeigen immer wieder auf, wie innovativ und zukunftsträchtig die Branche ist“, schwärmt Dauner. „Anders als bei vielen Fachzeitschriften ist mikado-Lesen auch nicht anstrengend, sondern mit Leichtigkeit verbunden, denn wir bereiten sämtliche Informationen für unsere Leser so auf, dass selbst komplexe technische Informationen sich schnell, vollständig und auf einen Blick erschließen!“

Stets im Fokus der mikado-Redaktion: der Leser. Dazu zählen Zimmerer, Holzbauunternehmer, -ingenieure und -architekten sowie Hersteller und Händler von Baustoffen, Bauelementen und Fertigungsmitteln – mikado bedient das gesamte Aufgabenfeld moderner Zimmereibetriebe: Technik, Management, Marketing. „Unser Anspruch ist es, dass sich die mikado-Lektüre für unsere Leser lohnt“, betont Dauner, „daher stellen wir in unseren Beiträgen stets einen praktischen Bezug her. Wir arbeiten sorgfältig heraus, wie unser Leser die Informationen für sich und seinen Betrieb verwertbar machen kann und daraus Profit ziehen kann.“

Der Erfolg gibt ihm Recht. mikado ist heute aus der Holzbaubranche nicht mehr wegzudenken. Was vor 25 Jahren als reines Printmagazin startete, ist heute zeitgemäß auf allen Medien präsent. So bietet mikado neben dem Printmagazin und seinem dazugehörigen Online-Portal www.mikado-online.de auch Newsletter, einen Einkaufsführer und sogar einen eigenen Web-TV-Sender, www.mikado-TV.de. Inzwischen nutzen jeden Monat 60 % aller Zimmereibetriebe die Online-Angebote, Tendenz steigend. „Bei einer verbreiteten Auflage von 10.000 Zeitschriften monatlich gehen wir davon aus, dass wir jeden Zimmerer in Deutschland erreichen“, sagt Dauner. „Gemessen am Anzeigenaufkommen ist mikado die Fachzeitschrift Nummer 1 bei den Zimmerern.“

Mehrfach wurde mikado zur besten Fachzeitschrift nominiert, 2009 ist das Unternehmermagazin es auch geworden und wurde für Leserführung, Verständlichkeit, Layout und Design sowie journalistische Stilmittel von der Deutschen Fachpresse ausgezeichnet. mikado stünde „beispielhaft für die Qualität und Leistungsfähigkeit der ganzen Branche“, sagte damals Jury-Mitglied Prof. Heinz-Werner Nienstedt der Universität Mainz.

Als offizielles Verbandsorgan von Holzbau Deutschland des Bundes Deutscher Zimmermeister ist mikado Sprachrohr für die Interessen des Zimmerhandwerks im deutschsprachigen Raum. „Wir sind stets am Puls der Holzbaubranche“, sagt Dauner, „unsere Leser können sich auf verlässlich recherchierte, kompakt dargestellte, praxisorientierte Fachinformationen verlassen. Und wir sind am Puls der Zeit, denn wir entwickeln uns stets weiter. Dementsprechend freuen wir uns auf die nächsten 25 Jahre!“

Über WEKA MEDIA:
Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich. Das Unternehmen bietet Produkte und Services mit einem hohen Nutzwert. Das Spektrum reicht von Software-, Online- und Printprodukten und einer modular aufgebauten, internetbasierten Großkundenlösung bis hin zu E-Learning-Angeboten, Seminaren, Fachtagungen und Kongressen. Das Produktportfolio wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Konstruktion, Arbeitssicherheit und Brandschutz, Umwelt und Energie, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörde, Bauhandwerk, Architektur und betriebliche Mitbestimmung sowie Datenschutz.
WEKA MEDIA ist ein Unternehmen der europaweit tätigen WEKA Firmengruppe. Die unter dem Dach der WEKA Firmengruppe geführten Medienunternehmen beschäftigen über 1500 Mitarbeiter und erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro.

Kontakt
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Isabelle Ruhrmann
Römerstr. 4
86438 Kissing
08233-23-7187
isabelle.ruhrmann@weka.de
http://www.weka.de/

Immobilien

DIE VIRTUELLE 360-BESICHTIGUNG EINER IMMOBILIE

DIE VIRTUELLE 360-BESICHTIGUNG EINER IMMOBILIE

Die virtuelle 360°-Besichtigung einer Immobilie.
Wir erstellen eine kostenlose Video-Präsentation Ihrer Immobilie und vermarkten diese auf zahlreichen Internet-Plattformen!

DIE VORTEILE VON „VIRTUELLE 360 TOUR“!
deutliche Reduzierung der Besichtigungstermine
Interessenten sind bestens vorbereitet
keine Verletzung der Privatsphäre
Besichtigungstourismus kommt gar nicht erst auf
Inserateinschaltungen in speziellen Printmedien und im Internet
Kostenlose Unterstützung
Beratung und beste Betreuung bis zum Vertragsabschluss

Dominart Real Estate GmbH

Kontakt
Dominart Real Estate
Sergey Vachnenko
Xatener Str.2 2
10707 Berlin
030503615
kaufimmobilien1@gmail.com
http://kauf-immobilien.com

Immobilien

Zirndorf: P&P Gruppe erwirbt Grundstück zur Wohnbauentwicklung direkt am Bahnhof

Die P&P Gruppe hat Mitte Mai 2018 ein Gewerbegrundstück in der mittelfränkischen Kreisstadt Zirndorf erworben. Verkäuferin ist die Deutsche Bahn AG bzw. die DB Netz AG. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.
Hauptmieter ist derzeit die Firma Gebhardt Bauzentrum GmbH & Co. KG. Bis zur Räumung des Areals durch den Mieter plant die P&P Gruppe die Neuentwicklung des rund 6.400 Quadratmeter großen Grundstücks. „Mit dem Erwerb des Grundstücks konnten wir uns einen Standort mit in mehrfacher Hinsicht erstklassigen Perspektiven sichern“, erklärt P&P-CEO Michael Peter.
So biete die Metropolregion Nürnberg aufgrund der auch künftig sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung und dem Zuzug qualifizierter Arbeitskräfte überdurchschnittlich gute Chancen für Immobilieninvestitionen. Zudem befindet sich das Grundstück in Innenstadtlage in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und mit vielen Einkaufsmöglichkeiten. „Gemeinsam mit der Stadt können wir uns hier die Entwicklung moderner Wohnungen für unterschiedliche Zielgruppen wie junge Leute, Familien oder auch Seniorenwohnen, durchaus vorstellen“, erklärt CEO Michael Peter.

Die P&P Gruppe ist ein Immobilieninvestor- und projektentwickler. Das Unternehmen realisiert komplexe Projekte in den Segmenten Büro-, Gewerbe-, Wohn- und Hotelimmobilien und ist zudem Experte für Revitalisierungen. Als Investor akquiriert und strukturiert die P&P Gruppe Immobilien und Grundstücke mit Entwicklungspotenzial, vornehmlich in Süddeutschland, Hessen und Berlin. Niederlassungen der P&P Gruppe befinden sich in Fürth und München. Geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe ist Michael Peter. Weitere Standorte sind in der Zukunft geplant.

Firmenkontakt
P&P Gruppe Bayern
Michael Peter
Isaak-Loewi-Straße 11
90763 Fürth
0911/766061-0
0911/766061-99
presse@pp-gruppe.de
http://www.pp-gruppe.de

Pressekontakt
Simons Team
Heinz-Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171-3177157
hajo@simons-team.de
http://wohnen-und-bauen.de

Immobilien

Neuerscheinung: Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau

Nach dem Wasserschaden ist vor dem Schimmelschaden

Neuerscheinung: Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau

Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau – Credits: Bundesanzeiger Verlag (Bildquelle: Credits: Bundesanzeiger Verlag)

Alle 30 Sekunden platzt in Deutschland eine Wasserleitung, löst sich eine Dichtung oder eine Armatur leckt.* Meist wird das Ausmaß des Schadens unterschätzt: Zum einen wird die tatsächliche Ausbreitung des Wassers im Fußbodenaufbau nicht erkannt und zum anderen bildet sich während der Trocknung Schimmel: Offensichtlich an der Wand und regelmäßig verdeckt und somit nicht sichtbar im Fußboden – schließlich läuft Waser nach unten. Nach der Trocknung und nach Schönheitsreparaturen scheint das Problem gelöst. Doch der Fußbodenaufbau lässt sich zeitnah gar nicht vollständig trocknen, weshalb sich zwangsläufig auch dort Schimmel bilden muss. Das zeigen neue Forschungsergebnisse genauso wie die Erkenntnisse von fachkundigen Sachverständigen aus langjährigen praktischen Gutachtertätigkeiten.

Vorsicht statt Nachsicht
Wer versichert ist oder durch einen versicherten Schaden geschädigt wurde sieht sich scheinbar auf der sicheren Seite. „Als Geschädigter sollte man sich nie in die Hände der gegnerischen Haftpflichtversicherung begeben“, sagt der Bund der Versicherten. „Das ist der Gegner, der meint es nicht gut mit mir.“ Viele Versicherer versuchen die Schäden in ihrem eigenen Interesse zu regulieren. Sie empfehlen Sanierungsunternehmen, die den Schaden billig, aber nicht unbedingt vollständig und fachgerecht abwickeln. Eine vermeintliche Lösung, die sich für den Versicherten als fatal erweisen kann: Regelmäßig werden dabei verdeckte, aber relevante Schimmelschäden „übersehen“ oder beispielsweise mit Desinfektionsmitteln falsch saniert.

Für den Versicherten ist eine fachgerechte und vollständige Beseitigung aller Schäden aus gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gründen aber wichtig. Fehlerhafte oder unvollständige Sanierungen gefährden die Gesundheit der Raumnutzer. Atemwegserkrankungen allergische und asthmatische Reaktionen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und erhöhte Infektanfälligkeit können die Folge sein. Eine Sanierung der Sanierung ist erforderlich und die verursacht enorme Folgekosten.

Finanzielle Einbußen beim Verkauf
Was viele nicht wissen: Beim Verkauf des Gebäudes oder der Wohnung drohen massive Einbußen, denn wer will schon einen Schimmelschaden kaufen? Wird das ehemalige Schadensereignis angegeben, sinkt der Wert des Hauses deutlich. Wird bei einer fehlerhaften oder unvollständigen Sanierung das Schadensereignis verschwiegen, drohen andere Fallstricke: Der neue Eigentümer kann die Zahlung von Schadensbeseitigungskosten oder die Rückabwicklung des Kaufes mit Erstattung aller entstandenen Kosten gerichtlich einklagen. Eine verhängnisvolle Situation, die man mit dem nötigen Fachwissen leicht hätte vermeiden können. Denn bei einem versicherten Schaden ist der ursprüngliche schadensfreie Zustand wieder herzustellen – und zwar vollumfänglich.

Wie kommt es zu den Fehlentscheidungen?
Warum wir uns bei Sanierungsfällen so oft falsch entscheiden und den Empfehlungen von Pseudo-Experten Glauben schenken, beschreibt Dr. Gerhard Führer im Fachbuch „Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“. Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Schadstoffe in Innenräumen versteht es, komplexe biologische und bauphysikalische Sachverhalte praxisnah und verständlich zu erklären. Er deckt die vielfältigen Gründe für Sanierungsfehler auf und erläutert sie anhand zahlreicher Praxisbeispiele. Bezogen auf verschiedene Problemstellungen
wie z. B. Leitungswasserschäden, Hochwasser und Neubaufeuchte informiert Führer anschaulich worauf es bei einer fachgerechten Sanierung ankommt. Entstanden ist ein umfassender Ratgeber für alle, die sich gegen Falschsanierungen wappnen wollen, einen Umbau oder den Neubau eines Gebäudes planen.

Aus dem Inhalt
„Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“ beleuchtet die zunehmende Innenraumproblematik in Gebäuden. Experten gehen davon aus, dass jede 2. deutsche Wohnung einen Schimmelschaden haben könnte. In älteren Gebäuden sind zudem klassische Altlasten wie Holzschutzmittel, Formaldehyd und Faserbelastungen noch immer weit verbreitet.

Einerseits wird zur Energieeinsparung immer dichter gebaut, wodurch Feuchtigkeit als Grundlage für jedes Schimmelpilz-/ Bakterienwachstum und chemische Verbindungen nicht (mehr) ausreichend abgeführt werden. Andererseits wird immer schneller gebaut, wodurch den einzelnen Bauteilen immer weniger Trocknungs-/ Ausgasungszeit zugestanden wird.

Chemische Verbindungen, physikalische Faktoren, Schimmelpilze und Feuchtigkeit (als Grundlage für jede mikrobielle Aktivität) führen regelmäßig zu großen Schadenspotentialen, weshalb genauso regelmäßig Juristen mit dem Thema beschäftigt sind. Für diese wiederum stellt sich das Problem, darzulegen und notfalls auch zu beweisen, dass die Voraussetzungen für die Durchsetzung von Schadenersatz- und sonstigen Gewährleistungsansprüchen gegeben sind.

Die Themen
– Innenraumhygiene und Schadstoffthematik
– Gesundheitliche und wirtschaftliche Risiken durch Schadfaktoren in Innenräumen
– Feuchtigkeit als Grundlage für jede mikrobielle Aktivität
– Mikrobiologische Schadfaktoren, Untersuchungsmethoden und Sanierungsmöglichkeiten
– Spezielle mikrobiologische Gesichtspunkte
– Biologisch-chemische Überschneidungen
– Chemische Verbindungen in Innenräumen
– Schadfaktoren an Gebäuden und deren rechtliche Bedeutung
– Besondere Rechtsverhältnisse.
– Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen

Das Fachbuch „Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“ ist im Bundesanzeiger Verlag erschienen. Die Autoren sind Dr. rer. nat Gerhard Führer und Dr. jur. Bernd Kober. Das Buch hat 410 Seiten bei einem Format von 17 x 24 cm. Die ISBN lautet 978-3-8462-0691-1. Der Preis beträgt 56 EUR.

*) GDV, 2017

Autoren:
Dr. rer. nat. Gerhard Führer ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen am Institut peridomus in Himmelstadt bei Würzburg und Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich).

Dr. jur. Bernd Kober ist Rechtsanwalt und beschäftigt sich als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht seit Jahren intensiv mit baurechtlichen Problemstellungen.

Im Jahr 1993 wurde das peridomus Institut Dr. Führer von Dr. rer. nat. Gerhard Führer, öffentlich bestellter und vereidigter (ö. b. u. v.) Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, gegründet. Das Institut führt bundesweit „Innenraumchecks “ zur Klärung und Vermeidung von gebäudebedingten Erkrankungen durch. Vor dem Hintergrund neuester naturwissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse erfolgt dabei eine chemisch-analytische und mikrobiologische Bestandsaufnahme von Wohnungen und Häusern, Büroräumen, gewerblichen und öffentlichen Gebäuden wie Verwaltungen, Schulen und Kindergärten. Im Rahmen der Sachverständigentätigkeit zeigen die Mitarbeiter des Instituts auch Lösungen für sach- und fachgerechte Sanierungen auf.

Gerhard Führer ist Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems in Österreich, hat verschiedene Lehraufträge u. a. an der Hochschule Mainz, organisiert Fachtagungen und Weiterbildungsveranstaltungen, ist Autor verschiedener Fachpublikationen, Herausgeber der Loseblattsammlung „Schimmelbildung in Gebäuden“ und hat mehrere patentierte Verfahren zum Erkennen und Beseitigen von Schadfaktoren in Innenräumen entwickelt.

www.peridomus.de

Firmenkontakt
peridomus Institut Dr. Führer
Dr. Gerhard Führer
Rudolf-Diesel-Straße 2
97267 Himmelstadt
09364 8155410
info@peridomus.de
http://www.peridomus.de

Pressekontakt
Scharf PR – Agentur für Unternehmenskommunikation
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.ScharfPR.de

Immobilien

Neue Berufszulassungspflicht für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter fordert neue Berufshaftpflichtversicherungen

Neue Berufszulassungspflicht für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter fordert neue Berufshaftpflichtversicherungen

(Bildquelle: Flickr Alan Cleaver)

Kelkheim, 01. Juni 2018

Ab dem 1. August 2018 brauchen gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter eine Berufszulassung. Mit der vom Bundesrat genehmigten Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung gelten gleichzeitig neue Anforderungen an die Berufshaftpflichtversicherungen. Diese müssen nun unter anderem sowohl über eine Mindestversicherungssumme von 500.000 EUR pro Schadenfall als auch über 1.000.000 EUR für alle Schadenfälle eines Versicherungsjahres abgeschlossen werden und zudem eine unbegrenzte Nachhaftung vorsehen. Bestehende Berufshaftpflichtversicherungen müssen auf die neuen Bestimmungen hin überprüft und bis spätestens zum 1. März 2019 angepasst werden.

Betroffen von der Pflicht einer Berufszulassung – und damit einhergehend von einer speziellen Berufshaftpflichtversicherung – sind Wohnungseigentumsverwalter nach WEG, ebenso wie die Verwalter von Mietwohnungen an Dritte. Darüber hinaus können Steuerberater, die gewerbliche Wohnimmobilienverwaltung übernehmen, oder Tochterfirmen von Versicherungsunternehmen, die Wohnimmobilien des Versicherers verwalten, eine Zulassung dafür benötigen. Die regulär geltenden Ausnahmen gemäß § 6 GewO fallen hier laut BMWI und BaFin weg.

Ausgenommen von der Erlaubnispflicht ist nur die Verwaltung eigener Wohnungen sowie von Gewerbeimmobilien und Grundstücken. Auch wenn die Immobilien nicht auf gewerblicher Basis verwaltet werden, also zum Beispiel Verwandte oder Freunde die Verwaltung ohne Gewinnabsicht übernehmen, brauchen diese keine Berufszulassung.

Um eine Erlaubnis zur Berufsausübung zu erhalten, müssen die Antragsteller nachweisen, dass sie zuverlässig arbeiten, ihre Vermögensverhältnisse geordnet sind sowie dass sie über eine gültige Berufshaftpflichtversicherung verfügen.

Für Personen, die vor dem 1. August 2018 bereits als Mietwohnungsverwalter tätig waren, gilt eine Übergangsfrist bis zum 1. März 2019. Wer nach dem 1. August 2018 beginnen will, muss von Anfang an eine Erlaubnis vorlegen.

Neue Anforderungen an die Berufshaftpflichtversicherung für Immobilienmakler und -verwalter

Für eine Berufserlaubnis benötigen gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter eine Berufshaftpflichtversicherung. Diese muss über eine Mindestversicherungssumme von 500.000 EUR pro Schadenfall und über 1.000.000 EUR über alle Schadenfälle eines Versicherungsjahres abgeschlossen werden. Außerdem muss die Versicherung alle Haftpflichtgefahren für Vermögensschäden, die sich aus der Tätigkeit als Wohnimmobilienverwalter ergeben, abdecken, eine unbegrenzte Nachhaftung vorsehen sowie für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen gelten, sofern diese nicht selbst eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen müssen. Die genauen Anforderungen an die Berufshaftpflichtversicherung sind in den §§ 15, 15a MaBV in der ab dem 1. August 2018 geltenden Fassung geregelt.

Bestehende Verträge müssen angepasst werden

Mietwohnungsverwalter und Immobilienmakler müssen bestehende Berufshaftpflichtversicherungen daher bis spätestens zum 1. März 2019 anpassen, falls sie die Anforderungen der neuen Pflichtversicherung nicht erfüllen.

Die häufigsten Gründe für die Anpassung der vorhandenen Versicherung sind: Die Versicherungssumme ist zu gering, es liegt keine unbegrenzte Nachhaftung vor und es ist pauschal jede Form der Immobilienverwaltung mitversichert. Vor allem dieser letzte Punkt wird leicht übersehen. Denn die neue Berufshaftpflichtversicherung darf NUR über die Wohneigentums- und Mietverwaltungstätigkeiten abgeschlossen werden. Gewerbeimmobilien dürfen nicht mitversichert sein. Dies ist jedoch in den meisten bestehenden Versicherungsverträgen heute der Fall. Daher muss eine separate Versicherung eingegangen oder zumindest ein separater Deckungsstock eingerichtet werden, der ausschließlich für die Arbeit als Wohnimmobilienverwalter bzw. -makler reserviert ist. Immobilienmakler und -verwalter sollten ihren Versicherungsagenten ansprechen, um die genannten Punkte abzuklären.

Den originalen Artikel inklusive Bildquelle finden Sie auf unserem Blog: http://blog.easy-insure.eu

Über die gb.online gmbh

Die gb.online gmbh hat sich auf die berufliche Absicherung von Freelancern spezialisiert und bietet mit www.easy-insure.eu das umfangreichste Online-Versicherungsportal für freie und beratende Berufe in Deutschland. Seit 2011 können Selbstständige und Unternehmen bis 1 Million Euro Umsatz pro Jahr hier ihre beruflichen Risiken versichern.

Steigt der Umsatz, und wird eine individuelle Lösung benötigt, so steht mit dem Schwesterunternehmen groot bramel versicherungsmakler gmbh ein verlässlicher Partner zur Seite, der seit über 25 Jahren Gewerbetreibende und industriellen Unternehmen in Versicherungsfragen vertritt. Die groot bramel versicherungsmakler gmbh ist in 18 Ländern vertreten und begleitet sie, wohin auch immer sich ihr Geschäftsfeld entwickelt.

Firmenkontakt
gb.online gmbh
Lutz-Hendrik Groot Bramel
Frankfurter Str. 93
65779 Kelkheim
06195 9919-60
06195 9919-30
info@easy-insure.eu
http://www.easy-insure.eu

Pressekontakt
gb.online gmbh
Lutz-Hendrik Groot Bramel
Frankfurter Str. 93
65779 Kelkheim
06195 9919-60
06195 9919-30
pressestelle@easy-insure.eu
http://www.easy-insure.eu

Immobilien

Wohnung in der Villa Friedericia in Wyk auf Föhr zu verkaufen

Attraktive Wohnung in der Grande Dame von Föhr mit Rendite und Sicherheit!

Wohnung in der Villa Friedericia in Wyk auf Föhr zu verkaufen

www.villa-friedericia.de

Das berühmte, heilkräftige und milde Klima sowie das begrenzte Angebot in Wyk, machen diese schöne Wohnung in der VILLA FRIEDERICIA zu einer sicheren und begehrten Investition in bester Lage. Nur drei Gehminuten zur Promenade und zum großen Badestrand. In unmittelbarer Nähe befinden sich der Park an der Mühle sowie alle Erholungs- und Einkaufsmöglichkeiten Cafes und Restaurants. Der Fährhafen ist in wenigen Minuten zu Fuß erreicht. Durch die hervorragende Lage sind beste Vermietungs- und Wohnvoraussetzungen gewährleistet.

Föhr erlebt seit geraumer Zeit einen Boom ganz anderer Art: „Immer mehr Menschen wollen sich eine Ferien-immobilie oder einen Altersruhesitz auf der Insel zulegen“. Im Vergleich zur Schwesterinsel Sylt sind Häuser und Eigentumswohnungen auf Föhr deutlich günstiger. Bei Objekten in begehrter Lage (wie z.B. Wyk Altstadt Nähe Strand) müssen Käufer aber mit Preisen von 5.500 bis 6.500 Euro pro Quadratmeter rechnen.
Sehr schöne, komplett und modern ausgestattete Wohnung bestehend aus Kombination eines Wohn- und
Schlafraumes, offene Küche (Einbauküche), einer Diele als Vorraum, Einbauküche, Badezimmer mit Dusche/WC und Tageslichtfenster, Abstellkammer und Zimmer im DG. Die Ferienwohnung liegt im 1. OG und hat vom Wohnzimmer einen direkten Zugang zum großzügigen Süd/West Balkon.

Die Wohnung ist komplett möbliert inkl. Einbauküche, Einbauschränke, große Holz-Sprossenfenster, Abstellraum und Münz-Waschmaschine im Keller, eigener PKW-Stellplatz vor der VILLA FRIEDERICIA und Abstellraum für Fahrräder bzw. Gartenmöbel.

Dass auf der Nordseeinsel Föhr nicht nur Reetdachhäuser attraktiv sind, beweist diese schöne Jugendstilvilla. Die VILLA FRIEDERICIA ist einmalig auf der Insel und befindet sich in einer ruhigen und sehr begehrten Lage.
Das ca. 1.000 m² große Grundstück hat einen gepflegten parkähnlichen Garten mit altem Baumbestand, der eine Oase der Ruhe und Erholung bietet.

Bevorzugte und ruhige Wohnlage in Wyk auf Föhr Nähe Altstadt, Sandwall und Strand. Die Strandpromenade, Cafe´s, Restaurants, sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, Wellenbad mit Wellnessbereich und Kureinrichtungen sind
in wenigen Minuten zu Fuß erreicht.

Die Wohnung ist in der Ferienvermietung und bietet eine sehr hohe Auslastung mit einer attraktiven Rendite!
Der Kaufpreis für diese attraktive Wohnung in bester Lage im Herzen von Wyk auf Föhr beträgt inkl. Möblierung und KFZ-Stellplatz nur € 239.000.- und der Verkauf erfolgt provisionsfrei! Rufen Sie gleich an Tel.: 04681 5303

Unterlagen anfordern auf www.villa-friedericia.de

CVM verkauft Eigentumswohnung in der Grande Dame in Wyk auf Föhr mit Ambiente und Flair

Kontakt
CVM GmbH
René Chevalier
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 – 941305
04661 – 941306
info@villa-friedericia.de
http://www.villa-freidericia.de

Immobilien

FIO SYSTEMS AG auf den großen Branchentreffs vertreten

FIO SYSTEMS AG auf den großen Branchentreffs vertreten

Frischer, interaktiver, individueller: Das Leipziger Softwareunternehmen FIO SYSTEMS präsentiert im Messe-Juni nicht nur seine neueste Generation webbasierter Lösungen für Finanz- und Immobilienexperten, sondern auch ein neues Ausstellungskonzept.

Los geht’s am 12. bis 13. Juni 2018 in der Messe Dortmund mit der Deutschen Immobilienmesse (DIM). Mit erwarteten 3.000 Besuchern ist sie der größte Branchentreff und die größte Netzwerkveranstaltung der mittelständischen Immobilienwirtschaft in Deutschland. FIO ist mit einem Stand vor Ort. Kunden und Interessenten haben dort ab sofort verstärkt die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden – sei es beim Ausprobieren der webbasierten, responsiven Softwarelösungen oder beim unterhaltsamen Gewinnspiel.

Wohnungswirtschaft trifft sich in Dresden

Der diesjährige Haufe Kongress für die Wohnungswirtschaft findet vom 13. bis 15. Juni in Dresden statt. Unter dem Motto STÄRKEN VERBINDEN. ZUKUNFT GESTALTEN. bietet er allen Teilnehmern die Themen, den Raum und die Zeit, sich durch Austausch und Vernetzung für die Zukunft zu stärken. FIO-Vorstand Nicolas Schulmann wird als Referent und in einem Praxis-Workshop über die Themen „Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft“ und „Lokal installiert, Rechenzentrum, Cloud-Betrieb – ja was denn nun? Heute und künftig die richtige IT-Entscheidung treffen“ sprechen.

Deutscher Immobilientag in Hamburg

Zum Deutschen Immobilientag des Immobilienverband Deutschland (IVD Bundesverband) – dem Interessenverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen – am 14. und 15. Juni in Hamburg werden über 2.000 Vertreter aus der Immobilienbranche erwartet. Neben einer Fachausstellung mit FIO-Beteiligung wird es ein spannendes Kongressprogramm mit Top-Referenten und zahlreiche Workshops mit Best-Practice-Beispielen, Vertriebs- und Positionierungsthemen geben.

Die FIO SYSTEMS AG bietet seit 1999 webbasierte Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft an. Alle Produkte von FIO zeichnen sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus. Durch ihre Skalierbarkeit wachsen die Lösungen mit dem Kunden und decken so auch zukünftige Anforderungen ab. FIO ist eine 100%-ige Tochter des an der Frankfurter Börse im SDAX gelisteten technologiebasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Firmenkontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
info@fio.de
http://www.fio.de

Pressekontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de