Mrz 12
Horb a.N., 12. März 2011. DEGERenergie wird die Herstellung der Systeme DEGERtraker 3000CT und 5000CT einstellen und Vertriebsaktivitäten in Richtung Concentrating Photovoltaics (CPV) nicht weiter verfolgen. Dies gab das Unternehmen jetzt bekannt. DEGERenergie ist Weltmarktführer für solare Nachführsysteme.
DEGERenergie stellt Herstellung von Nachführsystemen für CPV-Anwendungen ein - "CPV auf absehbare Zeit kein einträgliches Geschäft"
Weltmarktführer für solare Nachführsysteme mit mehr als 47.000 installierten Systemen in 46 Ländern: DEGERenergie.

“Der zusätzliche Mehrertrag, der durch die Konzentrator-Technologie zu erzielen ist, steht in keinem vernünftigen Verhältnis zum Mehraufwand und rechtfertigt den hohen Entwicklungsaufwand nicht”, begründet Michael Heck, Vice President Sales & Marketing bei DEGERenergie, die jetzt getroffene Entscheidung. Ein wesentliches Argument für CPV sei der geringere Platzbedarf, “aber gerade in Wüstenregionen, wo CPV seine Vorteile ausspielen könnte, ist der Platzbedarf kein Thema.”

Die seit Jahren immer wieder angefragten CPV-Projekte haben bei den Herstellern der CPV-Module nie den Prototypenstatus verlassen. Eine Massenproduktion dieser Module zeichne sich nicht ab, so Michael Heck. “Ein einträgliches Geschäft ist damit auf absehbare Zeit nicht in Sicht. Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, unsere Systeme auf Basis der herkömmlichen PV-Technologie weiter zu optimieren. Dafür hat DEGERenergie für die nächsten 18 Monate einen Forschungsetat von 750.000 Euro bereitgestellt.”

Zugleich sei die MLD-Technologie für Photovoltaik-Systeme weltweit bestens eingeführt, funktioniere reibungslos und bringe in allen Regionen der Erde die gewünschten technischen und wirtschaftlichen Vorteile. “Die patentierte MLD-Technologie von DEGERenergie liefert im Durchschnitt bis zu 45 Prozent mehr Ertrag als starr installierte Solarmodule. Dieses Plus basiert darauf, dass unsere nachgeführten Systeme sich immer nach der jeweils energiereichsten Stelle ausrichten und so auch Streulicht und reflektierendes Licht in Energie umwandeln”, erklärt Michael Heck.

DEGERenergie ist Weltmarktführer für solare Nachführsysteme. Weltweit sind mehr als 47.000 DEGERenergie-Systeme in 46 Ländern installiert. Das Unternehmen ist in Spanien, Griechenland und Nordamerika mit eigenen Niederlassungen vertreten und arbeitet in vielen Ländern der Welt mit örtlichen Vertriebs- und Service-Partnern zusammen. Die von DEGERenergie patentierte MLD-Technologie erlaubt es, mit Solaranlagen durchschnittlich 45 Prozent Mehrertrag im Vergleich zu starr installierten Systemen zu erzielen.

Mehr Informationen: www.DEGERenergie.com.

Hinweis für die Redaktion:

Diese Pressemitteilung und druckfähiges Bildmaterial stehen hier (http://www.degerenergie.de/news-presse/pressemitteilungen.html) am Ende der Meldung zum Download bereit. Selbstverständlich erhalten Sie Bildmaterial auch gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: 07127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über DEGERenergie (www.DEGERenergie.com):

DEGERenergie ist der führende Hersteller mit dem weltweit größten Produktportfolio für ein- und zweiachsige solare Nachführsysteme. Seine Marktstellung basiert auf der einzigartigen, von Artur Deger entwickelten, patentierten “Maximum Light Detection”- oder MLD-Technologie. Sie ermöglicht es, die Erträge von solaren Kraftwerken durch “intelligente” Steuerung zu maximieren. Dabei werden die Solarmodule unter Einsatz des DEGERconecter immer am energiereichsten Punkt am Himmel ausgerichtet. So erzielen MLD-geführte Solaranlagen durchschnittlich 45 Prozent mehr Ertrag als starr installierte Systeme – in Spitzen liegt dieser Wert sogar noch deutlich höher. Mit mehr als 47.000 installierten Systemen in 46 Ländern ist DEGERenergie Weltmarkt- und Technologieführer. Das Unternehmen bietet alle produktrelevanten Lösungen – von Entwicklung und Planung über Produktion und Vertrieb bis hin zu Wartung und Instandhaltung.

DEGERenergie beschäftigt derzeit am Hauptsitz in Horb, in seinen Niederlassungen und bei Zulieferern fast 400 Mitarbeiter. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und erhielt im Jahr 2001 den Erfinderpreis des Landes Baden-Württemberg für das MLD-Steuermodul DEGERconecter. 2005 eröffnete DEGERenergie in Spanien seine erste Niederlassung, 2009 folgten Niederlassungen in den USA und Griechenland, seit Sommer 2011 läuft die Produktion in Australien. Produziert wird in Deutschland, Australien, Kanada und den USA. Die Geschäfte führt Artur Deger.

Auf das Wetter ist nicht immer Verlass. Auf ein intelligentes Steuerungssystem von DEGERenergie schon.

DEGERenergie GmbH
Carmen Spohn
Industriestraße 70
72160 Horb
+49 (0) 7451-539 14-0

http://www.DEGERenergie.com
sales@DEGERenergie.com

Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
herbert.grab@digitmedia-online.de
+49 (0)7127-570710
http://www.digitmedia-online.de

Teilen Sie diesen Beitrag



Nutzungsbedingungen / Datenschutz