Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im August

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im August

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im August

Der NDR Treffpunkt auf der igs (c)Axel Herzig

Hochsommer im Blumenmeer! Im August sorgt der NDR für zwei ganz besondere Events auf der Internationalen Gartenschau (igs) in Hamburg-Wilhelmsburg: Die Ausstellung „Weite und Licht“ und das Konzertereignis „Red Roses For A Blue Lady“.

Ab Freitag, 2. August, ist die Wanderausstellung „Weite und Licht“ im IBA-Projekt „Wälderhaus“ zu sehen – und macht dort Station bis Sonntag, 13. Oktober. Seit den 50er-Jahren sammelt der NDR Kunstwerke, die norddeutsche Landschaften abbilden. In seiner Sammlung sind alle Stilrichtungen und Techniken vertreten. So sind ebenso Aquarelle und Ölgemälde wie auch Radierungen zu sehen. Dem Betrachter erschließt sich dabei ein vielfältiges und umfangreiches Bild der künstlerischen Herangehensweisen. Berühmte Künstler wie Erich Heckel, Günther Grass und Paula Modersohn-Becker stehen neben weniger bekannten Künstlern. Die Ausstellungs-Besucher dürfen sich auf beeindruckende Gemälde in einer außergewöhnlichen Umgebung freuen. Der Eintritt ist frei und von einem igs-Besuch unabhängig.

Musikalisch beschwingt wird es am Sonntag, 18. August. Auf der Hauptbühne Süd präsentiert das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 ab 12.00 Uhr das Live-Konzert „Red Roses For A Blue Lady“. Der mit dem Louis-Armstrong-Gedächtnispreis ausgezeichnete Redakteur Gerd Spiekermann holt The Roy Frank Orchestra auf die igs. Das Orchester im Stil der großen deutschen Rundfunk-Bigbands begeistert mit Film- und Fernsehmelodien der 60er- und 70er-Jahre sowie Hits der Swing-Ära – ob „Mr. Anthony’s Boogie“, „Harlem Nocturne“ oder der Musik aus „Raumpatrouille Orion“.

Tiefere Einblicke in die norddeutsche Natur gibt’s sonntags im IBA-Projekt „Wälderhaus“. In der Reihe „Matinee im Foyer“ zeigt der NDR jeweils ab 11.00 Uhr bei freiem Eintritt einen Naturfilm. Im August werden die Filme „Die Südheide“ (4. August), „Ostseeparadies Rügen“ (11. August), „Das Alte Land – Niedersachsens Obstgarten“ (18. August) und „NaturNah: Wo Lokis Blumen blühen – Die Hamburger Loki Schmidt Stiftung“ (25. August) gezeigt.

Tägliche Anlaufstelle für die Besucherinnen und Besucher der igs ist der NDR Treffpunkt in unmittelbarer Nähe zur Hauptbühne Süd. Hier können sie sich nicht nur ausführlich über das trimediale Angebot des NDR informieren, sondern auch in Liegestühlen entspannen und das bunte Treiben genießen. Außerdem lernen die Besucher des NDR Treffpunkts die Greenscreen-Technik kennen, mit deren Hilfe sie sich in ein virtuelles Radio- oder Fernsehstudio begeben und sich neben ihrem Lieblingsmoderator fotografieren lassen können.

Ein spezielles Feature zur Internationalen Gartenschau sendet NDR Info am Sonntag, 4. August. In der Reihe „Lokaltermin“ erhalten die Hörerinnen und Hörer Eindrücke von den sieben Welten der igs. Während eines Streifzugs mit dem igs-Gartenexperten und TV-Gärtner John Langley über das rund 100 Hektar große Gelände werden außergewöhnliche Bepflanzungen wie beispielsweise Blumen, die einen Ozean darstellen, oder der Mini-Garten in einem Schlagloch vorgestellt. Eine besondere Würdigung erhalten zudem die Kleingärtner, die mit ihren Parzellen der igs weichen mussten. Das 30-minütige Reportage-Feature ist um 6.30 Uhr und 19.20 Uhr zu hören.

Um den igs-Gastgeber Wilhelmsburg dreht sich alles in der Sendung „Landpartie“. Das NDR Fernsehen zeigt die Ausgabe am Sonntag, 18. August, um 20.15 Uhr. In der 90-minütigen Sendung ist Moderatorin Heike Götz auf der Elbinsel unterwegs, erkundet die landschaftlichen Besonderheiten, besucht regionale Betriebe und spricht mit den Wilhelmsburgern. Im Afrikagarten der igs trifft Heike Götz Anja Franke, die Darstellerin von „Merle“ aus der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ (montags bis freitags jeweils um 14.10 Uhr). Auch vier Folgen von „Rote Rosen“ wurden auf der igs gedreht. Die Sendetermine der Episoden 1554, 1555, 1557 und 1558 sind ebenfalls im August.

Audio-, Text- und Filmbeiträge sowie Fotos und weitere Informationen erhalten Internetnutzer unter www.ndr.de/igs.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Teilen Sie diesen Beitrag