Der PageRank lebt noch!

Noch immer spielt der PageRank eine gewichtige Rolle

Der PageRank lebt noch!

Backlinks sind nicht unerheblich für die Suchmaschinenoptimierung. (Bildquelle: © Bualong – Fotolia)

KARLSRUHE. Der von Larry Page und Sergej Brin (den Google-Gründern) schon Ende der 1990er Jahre entwickelte PageRank bewertet das Gewicht von Backlinks und ist daher für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) höchst bedeutsam. „Seit 2016 ist er aber nicht mehr öffentlich einsehbar. Dennoch müssen ihn Suchmaschinenoptimierer berücksichtigen“, meint Andreas Bippes von PrimSEO, der Agentur für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Online Reputationsmanagement (ORM) in Baden-Baden bei Karlsruhe.

Haltung der modernen Suchmaschinenoptimierung (SEO) zum PageRank

Wer heute SEO betreibt, weiß um den PageRank und hat ihn vermutlich über viele Jahre genutzt. Seine Bedeutung schien nach 2010 zu schwinden, einige SEO Experten erklärten ihn gar für tot, doch das stimmte nie. Es leuchtet sofort ein, dass eine Seite, auf die viele andere – darunter mehr oder weniger bedeutende – Seiten verlinken, selbst bedeutsam sein muss und mit ihrem Backlink auf eine neue Seite viel Trust weitergibt. „Genau darauf kommt es bei der SEO an, die daher den PageRank nicht ignorieren kann. Nun gibt es aber schon länger geschätzte 200 Google-Algorithmen, was wiederum bedeutet, dass sich SEO Maßnahmen nicht allein auf einen Faktor wie den PageRank stützen können“, so Andreas Bippes. Das sah auch Google so, ließ den PageRank daher 2013 in den neuen Algorithmus Hummingbird einfließen und schaffte 2016 die PageRank Toolbar ab. Alle Experten sind sich einig, dass der PageRank dennoch nicht überholt ist, aber durch die Neuerungen von Hummingbird – unter anderem innovative semantische Verknüpfungen, welche die Sprachsuche erleichtern – ein anderes Gewicht erhalten hat.

Was macht der PageRank heute?

Das Verfahren funktioniert wie eh und je: Es misst die Zahl und die Bedeutung der Backlinks auf eine Webseite. Die einfachste Formel würde lauten, dass die Zahl von eingehenden Links multipliziert mit dem PageRank der Seiten, von denen die Links stammen, einen Faktor ergeben, der ein bestimmtes Backlinkgewicht ausdrückt. So einfach ist diese Formel aber nicht. Unter anderem können Seiten wichtig sein, die ihrerseits nur wenige Backlinks erhalten, die aber wiederum von sehr wichtigen Seiten stammen. So etwas kommt beispielsweise im Wissenschaftsbereich vor. Die moderne SEO geht davon aus, dass der PageRank innerhalb von Hummingbird einer der bedeutendsten Faktoren geblieben ist, Google aber mit der neuen Intransparenz – der Abschaffung der PageRank Toolbar – einen Missbrauch dieses Rankingfaktors unterbinden will. Der PageRank selbst jedoch lebt wie eh und je.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Teilen Sie diesen Beitrag