Der Sumpf der Sucht und wie man ihn trockenlegt

Rainer Biesinger auf dem Soul@Work Kongress 2014 am 10. März 2014 im Kloster Eberbach, Eltville

Der Sumpf der Sucht und wie man ihn trockenlegt

Rainer Biesinger am 10.03.14 auf dem Soul@Work Kongress

Er ist schon früh mit Sucht und Depressionen in Berührung gekommen – seine Drogenkarriere begann im zarten Alter von 13 Jahren. Heute ist Rainer Biesinger seit mehr als 17 Jahren drogenfrei und hat sich als erfolgreicher Persönlichkeitstrainer und Keynote-Speaker entwickelt. Aufgrund seiner erschreckenden, vielfältigen Erfahrungen und seinem starken Willen, gegen die eigene Sucht anzukämpfen, wird er auf dem Soul@Work Kongress zum Thema „Der Sumpf der Sucht und wie man ihn trockenlegt“ sprechen.

Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Ursachen für Fehltage von Mitarbeitern. Und sie sind Grund Nummer 1 für Frühverrentungen. Die Initiative „Stark wie Bambus“ unter der Leitung von Katharina Maehrlein hat es sich zur Aufgabe gemacht, bezüglich dieser Thematik aufzuklären und im Umgang mit diesem Phänomen zu schulen. Dazu findet ab dem 10. März 2014 im Kloster Eberbach in 65346 Eltville der Soul@Work Kongress statt.

„Süchte fangen nicht erst bei Alkohol und Drogen an“, so Rainer Biesinger. „Jeder von uns hat seine ganz eigene, prägende Sucht – das kann die unaufhörliche Suche nach Anerkennung, Reichtum oder Sicherheit sein. In meinem Vortrag zeige ich, wie man seine Sucht erkennt, dagegen angeht und beginnt, vollständig Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen – bevor es zu spät ist.“

Neben Rainer Biesinger werden auch Experten wie Pater Dr. Anselm Grün, Dr. Ulrich Ott, Dipl. Psychologin Susanne Alff-Petersen, Prof. Dr. med. Stefan Lang, BASF SE, Prof. Dr. Lothar Seiwert und Walter Kohl erprobte Strategien aufzeigen, mit denen sich Mitarbeiter selbst schützen können und außerdem beschreiben, wie Unternehmen mit erkrankten Mitarbeitern am besten umgehen.

Mehr Informationen zur Veranstaltung, den Referenten und der Anmeldung finden Sie unter http://stark-wie-bambus.de/fileadmin/user_upload/sidebar/Programm-Soul-at-Work-2014.pdf und unter http://anmeldung-soulatwork.de/

Mehr Informationen zu Rainer Biesinger unter www.Rainer-Biesinger.de

Annähernd 20 Jahre war Rainer Biesinger alkohol- und drogenabhängig. Er galt als untherapierbar und verstrickte sich immer mehr in seinen exzessiven Lebensstil. Mehrere Depressionen brachten ihn an den Rand des Wahnsinns, bis er endgültig zusammenbrach. Das war sein Weckruf. Heute ist der selbsternannte Heavy Metal Coach seit fast 17 Jahren drogenfrei und hat sich zu einem erfolgreichen Keynote-Speaker und Persönlichkeitstrainer entwickelt. Seine Mission: Menschen aus Ihrer Lethargie aufzuwecken und Ihnen zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen. Rainer Biesinger provoziert und ist gnadenlos ehrlich – doch seine direkte Art macht Mut, deckt die eigenen Süchte auch fern von Alkohol und Drogen auf und entfacht ein Feuer der Veränderung.

Weitere Informationen unter www.rainer-biesinger.de

Kontakt
The Fire of Change
Rainer Biesinger
Olgastraße 54
78532 Tuttlingen
+49 (0)7461 1300571
office@rainer-biesinger.de
http://www.rainer-biesinger.de

Pressekontakt:
werdewelt GmbH
Ben Schulz
Lindersrain 2
35708 Haiger
02773 74 37 0
jaeger@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Teilen Sie diesen Beitrag