„Eine hochwertige Auswahl“: Jury gibt Top 4 für den Musikpreis HANS 2014 bekannt

„Eine hochwertige Auswahl“: Jury gibt Top 4 für den Musikpreis HANS 2014 bekannt

Marcus Wiebusch geht in drei Kategorien ins rennen um den HANS – Foto von Andreas Hornoff

Die Finalisten des Hamburger Musikpreises HANS stehen fest: In acht Kategorien gab die Jury jetzt ihre jeweilige Top 4 bekannt. Unter anderen gehören Andreas Dorau, Y‘akoto, Jan Delay, Deichkind und der Pudel Club zu den Anwärtern auf die begehrte Trophäe. Marcus Wiebusch ist gleich in drei Kategorien unter den Top 4. Die Band Trümmer darf sich in vier Kategorien Hoffnung auf einen HANS machen.

„Die Kategorien zeigen die Spannweite der Musikszene auf – vom ‚Song des Jahres‘ über die ‚Gestaltung des Jahres‘ bis hin zum ‚Medienformat des Jahres‘ werden die unterschiedlichen Bereiche ausgezeichnet“, sagt Alexander Maurus, Jury-Vorsitzender und HANS-Ideengeber. „Wir haben innerhalb der Jury rege Diskussionen geführt und sind zu einer hochwertigen Auswahl gekommen. Kommerzielle Aspekte spielen bei den Entscheidungen keine Rolle, ausschlaggebend sind ausschließlich künstlerische Kriterien“, so Maurus weiter.

Wer letztlich den Musikpreis für sich entscheiden kann, zeigt sich am Mittwoch, 26. November, wenn in der Markthalle vor rund 500 geladenen Gästen aus der Musikbranche die Auszeichnungen verliehen werden. Moderator Götz Bühler führt durch das Programm des Abends. Neben der Verleihung der Preise werden einige Künstler auch mit Live-Auftritten zu erleben sein.

Die Top 4 der Jury in der Übersicht:

Hamburger Künstler/Künstlerin des Jahres

• Andreas Dorau
• Felix Kubin
• Marcus Wiebusch
• Y’akoto

Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung

• Deine Freunde
• Neonschwarz
• Rhonda
• Trümmer

Hamburger Medienformat des Jahres

• ByteFM Magazin – Radio
• Das Wetter – Magazin für Text und Musik
• Hanseplatte – Musik von hier (Shop, Newsletter, Radio Holprig)
• Reeperbahn Festival – Die Veranstaltungs-App

Hamburger Produktion des Jahres

• Nils Koppruch – „Tribute Album“ (Rüdiger Ladwig)
• Mantar – „Death By Burning” (Mantar)
• Tensnake – „Glow“ (Tensnake)
• Trümmer – „Trümmer“ (Helge Hasselberg)

Hamburger Programmmacher des Jahres

• MS Hedi
• Pudel Club
• Reeperbahn Festival
• Überjazz Festival

Hamburger Gestaltung des Jahres

• Jessica Broscheit, Tim Kaiser, Jakobus Siebels, Enno Arndt – Dockville, Spektrum, visueller Gesamtauftritt
• Dennis Dirksen, Björn Lingner – Marcus Wiebusch: „Der Tag wird kommen“ (Film)
• Kontor Records, Scooter – „The Fifth Chapter Deluxe Box”
• Alex Solmann – Pudel Club, visuelle Gesamtgestaltung

Hamburger Nachwuchs des Jahres

• Mantar
• Neonschwarz
• Rhonda
• Trümmer

Hamburger Song des Jahres

• Deichkind – „Ich hab eine Fahne“
• Jan Delay – „St. Pauli“
• Marcus Wiebusch – „Der Tag wird kommen“
• Trümmer – „Wo ist die Euphorie“

Alle Auszeichnungen sind undotiert. Einzige Ausnahme ist der von der TownTalker Media AG präsentierte HANS in der Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“.

Die Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS findet seit 2009 jährlich statt. Der Norddeutsche Rundfunk engagiert sich von Beginn an als Medienpartner für Hörfunk, Fernsehen und Internet für den HANS. Weiterhin unterstützen die Hamburg Kreativgesellschaft mbH, die Hamburger Volksbank und die TownTalker Media AG die Verleihung. Bisherige Veranstaltungsorte waren das Gruenspan und der Mojo Club.

Neben dem Vorsitzenden Alexander Maurus gehören Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Eric Burton (Hardbeat Promotion/Schubert Music Publishing GmbH/Schubert Music Agency GmbH), Sven Bünger (Musiker und Produzent), Max Domma (Reeperbahn Festival), Oliver Frank (Künstlermanagement), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Pia Hoffmann (Musicsupervising.com), Mike Keller (Markthalle), Christian Kellersmann (Edel:Kultur), Feven Kiflom (Warner Music), Ole Kirchhoff (Town Talker), Andrea Rothaug (Rockcity), Egbert Rühl (Hamburg Kreativgesellschaft) und Holger True (Hamburger Abendblatt) der diesjährigen Jury an. Bei Entscheidungen, die den Bereich einzelner Jury-Mitglieder betreffen, wurden diese nicht eingebunden.

Bisherige HANS-Preisträger sind unter anderen Tocotronic, Gisbert zu Knyphausen, Boy, Ina Müller, Jan Delay, Tonbandgerät und Bosse.

Weitere Informationen: www.hans-hamburger-musikpreis.de
Der HANS bei facebook: www.facebook.com/musikpreishans

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Teilen Sie diesen Beitrag