Hämophilie – Behandlung im SOGZ München

Die schwere Blutungsneigung bedarf einer speziellen Therapie durch Fachärzte

Hämophilie - Behandlung im SOGZ München

Fachärzte aus München behandeln die Erkrankung Hämophilie. (Bildquelle: © BillionPhotos.com – Fotolia.com)

MÜNCHEN. Wenn eine Blutung nicht zu stoppen ist, kann es sich um eine krankhafte Blutungsneigung, die sogenannte Hämophilie handeln. Sie kann sowohl angeboren sein, als auch im Laufe des Lebens erworben werden. Die Fachärzte für Hämostaselogie im Sonnen Gesundheitszentrum (SOGZ) München verfügen nicht nur über ausgewiesenes Spezialwissen diese Erkrankung betreffend, sondern nutzen zudem ihr hauseigenes Labor für eine exakte Diagnose und eine an der Schwere der Hämophilie ausgerichtete Behandlung. Im Mittelpunkt dabei: Die Erhöhung der Lebensqualität der Betroffenen, eine effektive Blutstillung und die Vermeidung von Blutungsfolgen für die Betroffenen.

Hämophilie – was ist das? Antworten von den Fachärzten im SOGZ München

Die krankhafte Blutungsneigung wird nach ihren Schweregraden unterschieden, die von Patient zu Patient unterschiedlich sind. Etwa 80 Prozent der Betroffenen leiden unter der sogenannten Hämophilie A, seltener tritt die Hämophilie B auf. Etwa 10.000 Menschen in Deutschland sind aktuell von der Erkrankung betroffen, die gemeinhin auch als „Bluter“ bezeichnet werden. Der Grund für das Auftreten der Blutungsneigung ist ein Mangel des Gerinnungsfaktors VIII bei Hämophilie A und des Faktors IX bei Hämophilie B. Liegt die jeweilige Faktorenkonzentration unter einem Prozent, spricht man von einer schweren Hämophilie, bei einer Konzentration zwischen ein und fünf Prozent von einer mittelschweren, zwischen sechs und 25 Prozent von einer leichten und bei einer Konzentration zwischen 25 und 40 Prozent von einer Subhämophilie.

Bei Hämophilie: Ersatz der fehlenden Gerinnungsfaktoren im SOGZ oder durch Heimselbstbehandlung

Die Therapie bei Hämophilie zielt auf den Ersatz fehlender Gerinnungsfaktoren, die entweder aus Spenderblut gewonnen oder die gentechnisch erzeugt werden. Unter ärztlicher Kontrolle ist es heute sogar möglich, dass sich die Patienten die Präparate zuhause selbst verabreichen. Wichtig bei der Diagnose von Hämophilie ist die engmaschige und regelmäßige Betreuung durch einen Facharzt in einem Hämophiliezentrum, wie sie das SOGZ München bietet. Denn kommt es zu einer unkontrollierten Blutung, können dadurch dauerhafte Schäden entstehen oder die Patienten können verbluten.

Im Sonnengesundheits-Zentrum München befinden sich Ärzte aus verschiedenen fachärztlichen Bereichen. So umfasst das SOGZ in München eine Praxis für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie, eine privatärztliche Gemeinschaftspraxis für Transfusionsmedizin, eine privatärztliche Praxis für Kinder- und Jugendmedizin sowie ein Institut für pädiatrische Forschung und Weiterbildung. Die begleitenden Ärzte sind DR. MED. HARALD KREBS, M.SC., DR. MED. MICHAEL SIGL-KRAETZIG und DR. MED. GERD BECKER.

Kontakt
SONNEN GESUNDHEITSZENTRUM MÜNCHEN
Dr. med. Harald Krebs
Sonnenstr. 27
80331 München
+49 89 1894666-0
+49 89 1894666-11
mail@webseite.de
http://www.sogz.de

Teilen Sie diesen Beitrag
  • Impressum

  • Nutzungsbedingungen / Datenschutz || Impressum