Browse By

Handball: HC Erlangen siegt in Stuttgart und feiert Rekordergebnis

Was für eine Spannung: Der HC Erlangen gewinnt mit 28:26 beim TVB Stuttgart und knackt mit 30:38 Punkten das beste Saisonergebnis seiner Vereinsgeschichte

Der HC Erlangen feiert am letzten Spieltag der Saison 2018/19 einen 28:27-Auswärtssieg in der SCHARRena und knackt nach dem hart umkämpften Sieg gegen Stuttgart seinen vereinsinternen Punkterekord. Mit 30 Punkten und auf dem neunten Tabellenplatz verabschieden sich die Franken nach einem kräftezerrenden Spiel mit der besten Saisonleistung der Erlanger Handballgeschichte in die Sommerpause.

Nach Stuttgart gefahren, um zu gewinnen
Wer vor dem 34. Spieltag gedacht hatte, dass der HC Erlangen seine gute Saison locker ausklingen lassen würde, wurde getäuscht. Die Franken nahmen den Weg nach Stuttgart nur mit einem Ziel vor Augen auf sich: Zum Abschluss einen Auswärtssieg einzufahren und damit die Saison 18/19 zur besten Saison der Vereinsgeschichte zu machen. Dementsprechend motiviert starteten die Erlanger ins letzte Spiel der Saison 18/19. Nach dem Führungstreffer der Gastgeber durch Baumgarten erzielte Nikolai Link den ersten Treffer für die Franken. In den ersten zehn Minuten fand der HC Erlangen schwer ins Spiel. Die Hausherren aus Stuttgart zogen aufgrund der mangelnden Chancenauswertung der Franken in der 13. Minute mit 6:3 davon. Danach zündete der HC Erlangen jedoch den Turbo und kam durch die Treffer von Christopher Bissel und Florian von Gruchalla wieder auf 6:5 heran (14.). Letzterer war es auch, der sich vor allem von der Siebenmeterlinie aus eiskalt zeigte und alle sechs Siebenmeter im ersten Durchgang verwandelte und damit den Grundstein für die Aufholjagd legte. Mit viel Tempo und Übersicht erspielte sich der HC Erlangen in der 24. Minute eine Drei-Tore-Führung und lies auch bis zum Pausenpfiff nicht locker. Die über hundert mitgereisten HC-Fans lasen nach 30 Spielminuten eine 16:14- Führung des HC Erlangen.

Es wurde bis in die Schlußminute weitergekämpft
Nach dem Wiederanpfiff markierte der TVB Stuttgart den ersten Treffer, aber Nikolai Link zog postwendend nach und traf zum 15:17. Die Franken packten in den nächsten Minuten in der Abwehr zwei Mal zu hart zu, sodass der TVB Stuttgart vier Minuten lang in Überzahl agieren konnte. Bis auf ein Tor (18:19, 39.) kamen die Schwaben wieder heran, doch als der HC Erlangen wieder vollzählig war traf Nikolai Link mit seinem bis dato dritten Treffer zum 18:20. Lediglich gegen den cleveren Sascha Pfattheicher fanden die Franken in der Abwehr kein Mittel. Der Stuttgarter traf von der Rechtsaußenposition nach Belieben und hielt die Schwaben im Spiel.

Youngstar Poser mit erstem Treffer
Riesen Jubel herrschte auf der Erlanger Auswechselbank, als Youngstar Jonas Poser in der 42. Minute den Treffer zum 20:21, und damit sein erstes Bundesligator erzielte. Spätestens in der 45. Minute wurde es in der SCHARRena richtig hitzig. Nach einem Foul von Tobias Schimmelbauer an Nico Büdel sahen beide Akteure die Zwei-Minuten-Strafe und die Hausherren kamen einen Angriff später wieder auf ein Tor heran heran. Beide Mannschaften lieferten sich einen puren Kampf und schenkten sich auch in den Schlussminuten nichts. Der HC Erlangen, der unbedingt die Zähler 29 und 30 einfahren wollte, agierte trotz ständiger Unterzahl clever und ging nach einem zwischenzeitlichen 26:26 wieder in Führung. Der stark aufspielende Nikolas Katsigiannis im Tor der Erlanger verhinderte wie so häufig mit seinen sensationellen Siebenmeterparaden, dass sein Team wieder in den Rückstand geriet. Benedikt Kellner übernahm kurz vor Schluss viel Verantwortung und führte sein Team mit seinem Treffer zur 28:26-Führung zum insgesamt 15. Sieg in der Saison 18/19. Die Schwaben kamen zwar nochmal zum Torerfolg, doch auch dieser verhinderte den Auswärtssieg des HC Erlangen am letzten Spieltag nicht.

Stimmen nach dem Spiel:
„Der Auswärtssieg zum Abschluss fühlt sich sehr gut an. Meine Mannschaft hat heute wie versprochen alles in die Waagschale geworfen, um die Punkte zu holen. Ich bin sehr stolz auf mein Team. Schlüssel zum Erfolg waren mit Sicherheit unser gutes Angriffsspiel in der ersten Halbzeit, sowie die gute Torhüterleistung und Defensivarbeit im zweiten Durchgang“, sagte der HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson nach Abpfiff.

„Beide Mannschaften haben heute Vollgas gegeben und man hat gemerkt, dass beide Teams unbedingt gewinnen wollten. Für uns und die mitgereisten Fans ist das heute ein perfekter Abschluss. In der nächsten Saison wollen wir unsere Entwicklung weiter vorantreiben und gemeinsam mit unseren tollen Fans wieder um jeden Punkt kämpfen“, freute sich HC-Kapitän Michael Haaß nach Spielende.

Der HC Erlangen verabschiedet sich also mit einem guten Gefühl und der besten Saisonleistung der Vereinsgeschichte in die wohlverdiente Sommerpause. Für Neu-Nationalspieler Nico Büdel und den Norweger Petter Overby geht es jedoch nächste Woche noch weiter. Mit ihren Nationalmannschaften spielen beide Erlanger jeweils zwei Qualifikationsspiele für Europameisterschaften 2020. www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit vielen Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher und Nationalspieler Nico Büdel.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios zählt zu den führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Jahr 1991 gegründet und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter an den Standorten Erlangen und Berlin.
Als Spezialist für Markt- und Innovationsführer im deutschsprachigen Raum begleitet hl-studios Innovationen in die Kommunikation. Das Portfolio des Komplettanbieters reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, OLED-Displays, AR-/VR-Techniken, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
+49 9131 7578-0
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
http://www.hl-studios.de/

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen