Immobilienmarktreport für München Moosach 2014

Die Verkaufszahlen auf dem Immobilienmarkt Moosach bleiben weitgehend stabil, speziell die Angebots- und Verkaufszahlen von neu gebauten Wohnungen gehen aber stark zurück.

Immobilienmarktreport für München Moosach 2014

Eigentumswohnung Moosach

Der Stadtteil Moosach liegt im Nordwesten Münchens und zählt etwa 50.000 Einwohner. Der Begriff Moosach kommt von einem 60 km langen Nebenfluss der Isar, der heute Feldmochinger Bach heißt. Die flächenmäßige Begrenzung bildet die Landshuter Allee, der Rangierbahnhof, die Waldhornstraße und der Westfriedhof – innerhalb dieser Grenzen befindet sich der Münchner Stadtteil Moosach. In München Moosach leben heutzutage viele Familien, im Gegensatz zu vielen anderen Stadtteilen sind Einpersonenhaushalte in der Minderzahl. Den stark befahrenen Hauptstraßen, die Moosach belasten, wie z.B. die Dachauerstraße, stehen drei große Grünflächen mit zusammen geschätzt 1,5 km² Fläche gegenüber: Das Kapuzinerhölzl, der Westfriedhof und der Hartmannshofer Wald.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Moosach, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise):

Häuser in Moosach:
Für Häuser in München Moosach gab es in den vergangenen 12 Monaten 124 Offerten für Gebrauchtobjekte und 62 für Neubauobjekte. Ein durchschnittliches gebrauchtes Einfamilienhaus in Moosach hatte ungefähr 200 m² Wohnfläche und kostete im Angebot knapp 800.000 EUR. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis bezifferte sich auf rund 3.900 EUR. Für gebrauchte Mehrfamilienhäuser lag der Quadratmeterpreis bei im Schnitt 3.700 EUR, für alle anderen Objektkategorien im Schnitt zwischen 4.000 und 5.000 EUR.
Für neue Einfamilienhäuser kam der Quadratmeterpreis im Vergleich auf durchschnittlich rund 4.500 EUR, ein durchschnittliches neues Einfamilienhaus mit 185 m² Fläche hatte damit einen Kaufpreis von rund 835.000 EUR. Doppelhaushälften lagen im Schnitt bei rund 5.100 EUR/m², weitere Objekte meist ebenfalls zwischen 4.000 und 5.000 EUR/m².

Wohnungen in Moosach:
Bei gebrauchten Wohnungen blieb die Zahl der Angebote im Jahresvergleich relativ konstant, neue Wohnungen wurden deutlich weniger angeboten als im Vorjahr. So gab es also in den vergangenen 12 Monaten 468 Angebote für Gebrauchtwohnungen und nur noch 87 Angebote für Neubauwohnungen. Gebrauchte Eigentumswohnungen ohne weitere Angaben kamen auf Quadratmeterpreise von durchschnittlich 4.000 EUR, bei einer 70 m² Wohnung war im Mittel mit einem Kaufpreis von ca. 280.000 EUR zu rechnen. Für Penthäuser und Dachterrassenwohnungen lag der Quadratmeterpreis im Schnitt jeweils bei ca. 5.600 EUR. Bei etwas über 100 m² Fläche musste man hier mit einem Kaufpreis zwischen 600.000 und 700.000 EUR rechnen.
Neubauwohnungen beschränkten sich im Großen und Ganzen auf Eigentumswohnungen, die ohne weitere Spezifikationen inseriert waren. Der Quadratmeterpreis pendelte sich im Mittel bei gut 5.000 EUR ein, eine neue 70 m² Wohnung kostete im Angebot damit rund 350.000 EUR.

Tatsächliche Verkaufszahlen:

Im Jahr 2013 gab es in Moosach 37 Verkäufe von Einfamilienhäusern, von 4 Mehrfamilienhäusern und 6 Gewerbebauten sowie 36 Grundstücken. Im Vergleich zu 2012 blieben die Verkaufszahlen damit fast gleichauf. Bei Wohnungen gab es auffällig weniger Verkäufe. Gebrauchte Wohnungen wurden 255 verkauft, gute 10 % weniger als im Vorjahr. Neue Wohnungen wurden insgesamt 44 real verkauft, im Vorjahr noch 227, also über 80 % Abnahme. Bewertet man Moosach als durchschnittliche Wohnlage (es gibt hier auch gute Wohnlagen), dann ergeben sich durchschnittliche Quadratmeterpreise für Realverkäufe wie folgt: Baujahr 1960-79 ca. 3.350 EUR, Baujahr 1980 -89 ca. 3.700 EUR, Baujahr 1990-99 ca. 4.000 EUR, Baujahr 2000-10 ca. 4.500 EUR und Neubau ca. 5.250 EUR, 20 % Abweichung sind möglich, daher sind diese Angaben natürlich nur Orientierungswerte.

„In Moosach gibt es viele Doppel-, Reihen- und Einfamilienhäuser in der Nähe von U-Bahnstationen. Das ist besonders für Familien interessant, bei denen ein oder beide Elternteile mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Moosach ist jüngst auch durch das Olympiaeinkaufszentrum und die allgemein gute Anbindung dazu aufgewertet worden.“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler und Inhaber der Firma Fischer Immobilien, Rainer Fischer vom Rotkreuzplatz aus München.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Gutachterausschuss München, Jahresberichte 2012/2013. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Moosach. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Haftung für die Korrektheit der obigen Aussagen des vom Autor Rainer Fischer erstellten Artikels. Bildquelle:kein externes Copyright

Über Rainer Fischer Immobilien: Das Personenunternehmen hat seinen Sitz seit 1995 in München am Rotkreuzplatz. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 750 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Das Maklerunternehmen arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Rotkreuzplatz 2a
80634 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
http://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Teilen Sie diesen Beitrag