Ipswitch Analytics setzt neue Maßstäbe bei der verwalteten Dateiübertragung

Die neue Lösung von Ipswitch stellt mit Analysen und Berichten die zuverlässige, prüffähige und kostengünstige Dateiübertragung in der Geschäftskommunikation sicher

Ipswitch Analytics setzt neue Maßstäbe bei der verwalteten Dateiübertragung

Ipswitch Analytics: Analyse & Berichte der verwalteten Dateiübertragung

München – 9. Juni 2015 – Ipswitch bietet mit Ipswitch Analytics eine neue Berichterstellungs- und Überwachungslösung für MOVEit™ Managed File Transfer . Ipswitch Analytics stellt eine zuverlässige, kostengünstige und prüffähige Dateiübertragung sicher. IT-Teams erhalten anhand eines neuen Analysemoduls umfassenden Einblick in die geschäftskritische Dateiübertragung. Das innovative Analysemodul umfasst einen interaktiven Aktivitätsmonitor sowie die automatische Erstellung und Verbreitung von Berichten und ermöglicht eine abgestimmte Zugriffssteuerung.

Ipswitch Analytics greift auf Daten von allen MOVEit-File-Transfer- (DMZ) und MOVEit-Central-Servern zu und fasst diese zusammen. Autorisierte Benutzer können MOVEit-Aktivitäten in beliebigen Web-Browsern von jedem Gerät überwachen. Zudem vereinfacht Ipswitch Analytics das Prüfverfahren, in dem es die Arbeitsabläufen, Dateiübertragungsvorgängen, Prüfaktivitäten und die Sicherheit an einem zentralen Ort verwaltet.

Mit Ipswitch Analytics können Unternehmen:
– eine zuverlässige Dateiübertragung sicherstellen: Unternehmen können MOVEit-Leistungsindikatoren – darunter erfolgreiche Übertragungsvorgänge nach Endpunkt, Perfor-mance bei Spitzenlast und Trends beim Gesamtdurchsatz – verfolgen.
– die Erstellung und Verbreitung von Berichten automatisieren und so die Einhaltung von Ser-vice Level Agreements (SLAs) und Richtlinien gewährleisten: Unternehmen können Berichte anpassen, Verteilerlisten mit abgestimmter Zugriffskontrolle erstellen und die Auslieferung automatisch erstellter Berichte planen. Autorisierte Benutzer erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung, während Berichte erstellt werden.
– Arbeitsabläufe, Dateiübertragungsvorgänge, Prüfaktivitäten und die Sicherheit zentral verwalten: Unternehmen behalten alle MOVEit-File-Transfer- (DMZ) und MOVEit-Central-Servers-Aktivitäten mit einer zentralen Ansicht im Blick. Sie können Hauptparameter für alle Dateiübertragungsvorgänge – darunter Übertragungsstatus, Benutzerzugriff, Verschlüsselung und Dateiformatierung – verwalten und so datengesteuerte Entscheidungen treffen.
– Das Prüfverfahren vereinfachen: Unternehmen können gebrauchsfertige Berichtsvorlagen verwenden oder unkompliziert benutzerdefinierte Berichte erstellen. Um die Präsentation wichtiger Kennzahlen zu gliedern und die Einhaltung der SLA und der Behörden- und Unternehmensrichtlinien zu prüfen, können sie Elemente an einen bestimmten Ort ziehen oder ablegen.

Merkmale:
– Berichtsvorlagen – Über 50 gebrauchsfertige Vorlagen für die Verwaltung von Arbeitsabläufen, Dateiübertragungsvorgängen, Prüfverfahren und der Sicherheitvorgaben stehen zur Verfügung. Berichten können anhand von Vorlagen einfach erstellt werden.
– Verwaltung mittels Richtlinien – Die Verantwortlichen legen Richtlinien für die Verwaltung des Benutzerzugriffs fest. Die Möglichkeit von Benutzern, Daten festgelegter Unternehmen, Server
oder User anzuzeigen, kann dabei eingeschränkt werden.
– Browser-basierte Benutzeroberfläche – Alle autorisierten Benutzer können in beliebigen Web-Browsern von jedem Gerät oder Desktop auf die Benutzeroberfläche von Ipswitch Analytics zugreifen. Die HTML5-Oberfläche von Ipswitch Analytics erlaubt die dynamische Aktualisierung von Daten und bietet Benutzern die Möglichkeit, Elemente mittels Ziehen und Ablegen zu verschieben.

„Da eine sichere Dateiübertragung in globalen Unternehmen für den Geschäftsbetrieb entscheidend ist, wächst der Bedarf an Echtzeit-Einblick, Trendanalysen und Compliance-Berichterstattung – insbesondere dann, wenn sensible Dateien übertragen werden. Wir haben Ipswitch Analytics entwickelt, um diesen Bedarf zu decken und damit dem Wunsch der Kunden Rechnung zu tragen“, so Austin O“Malley, Chief Product Officer bei Ipswitch. „Ipswitch Analytics ermöglicht IT-Teams und Geschäftsführern die Überwachung und Verwaltung wichtiger Transaktionen. Zudem können sie fundierte, datengesteuerte Strategien entwickeln, um Datenschutzbestimmungen einzuhalten und Kontrolle sowie Zuverlässigkeit sicherzustellen.“
Weitere Informationen über Ipswitch Analytics gibt es unter: http://bit.ly/1HlzQie

Über Ipswitch
Ipswitch stellt einfache Lösungen für komplexe IT-Probleme bereit. Die Software des Unternehmens ist in mehr als 150 000 Netzwerken in 168 Ländern zur Überwachung von Netzwerken, Anwendungen sowie Servern und zur sicheren Übertragung von Dateien zwischen Systemen, Geschäftspartnern und Kunden installiert. Ipswitch wurde 1991 gegründet und ist in Lexington im US-Bundesstaat Massachusetts ansässig. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Asien und Latein-amerika. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.ipswitchft.de/

Firmenkontakt
Ipswitch File Transfer
David Seuss
83 Hartwell Ave.
02421 Lexington, MA
+1-617-388-7775
deutschland@touchdownpr.com
http://www.ipswitchft.com/moveit-managed-file-transfer

Pressekontakt
Touchdown PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 21552278
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Teilen Sie diesen Beitrag