Medizinische Trainingstherapie in der Physiopraxis

Die medizinische Trainingstherapie kann das Angebot in Physio und Rehabilitation aufwerten

Medizinische Trainingstherapie – dieser Begriff ist längst zum Schlagwort für effektive Prävention im Bereich von Muskel-Skelett-Erkrankungen und Rückenschmerzen geworden. Zunehmend mehr niedergelassene Physiotherapeuten ergänzen ihr Behandlungsangebot um medizinische Trainingstherapie und bieten sogenannte §20 Präventionskurse an. Was steckt dahinter? Die §20 Präventionskurse werden unter bestimmten Voraussetzungen von den gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt. Den Versicherten werden so gezielt Anreize zur Vorbeugung gesetzt. Für niedergelassene Physiotherapeuten ergibt sich dadurch eine Chance, neue Zielgruppen anzusprechen und ihr therapeutisches Spektrum um ein präventives Angebot zu erweitern.

Die medizinische Trainingstherapie stärkt unter anderem den Core-Bereich

Medizinische Trainingstherapie verbindet Koordinations- und Gymnastikübungen mit Kraft- und Ausdauertraining. Vorwiegend geht es darum, den sogenannten Core-Bereich des Körpers zu stärken, damit Rückenschmerzen entgegenzuwirken oder vorzubeugen. Tiefenmuskulatur und Bindegewebe werden aktiviert und trainiert. Im Rahmen der medizinischen Trainingstherapie werden bestimmte Krafttrainings-Geräte zu unterschiedlich großen Zirkeln zusammengestellt. „Wir von SVG bieten unseren Kunden Geräte aus drei unterschiedlichen Linien an. Dabei handelt es sich um die REHA-LINE 2. 0, das wellengang Schwingungstraining und für ältere Patienten und Senioren der Sano Zirkel“, schildert Hannes Kümmerle.

Weiterbildung im Bereich der medizinischen Trainingstherapie für Physiotherapeuten

Zudem bietet SVG, der Komplettausstatter für Physiotherapie und Rehabilitation, Physiotherapeuten und Mitarbeitern in Einrichtungen des Gesundheitswesens Weiterbildungen im Rahmen der medizinischen Trainingstherapie an. Gemeinsam mit dem Schulungspartner, der Gesellschaft für Sportwissenschaft und Gesundheitsmanagement e.V., werden Therapeuten entsprechend weiterqualifiziert. Die Weiterbildungskurse befähigen zum Anbieten von Paragraph 20 Präventionskursen, mit denen Physiotherapeuten gesetzlich Versicherte gezielt mit einem Präventionsangebot erreichen können. Die Kursausbildung beinhaltet

– die funktionelle Anatomie,
– die Einführung in die Physiologie und ins
– Gruppentraining.

Die Kurse vermitteln zudem

– die Grundlagen des SVG Zirkel-Konzeptes und beinhalten
– eine praktische Einweisung.

Die Experten vom Physiotherapie Komplettausstatter SVG beraten und geben Patientensicherheit. Das Angebot umfasst klassisches Verbrauchsmaterial über Trainingsgeräte bis hin zu Therapieliegen und insbesondere Massageliegen und Wellnessliegen.

Kontakt
SVG Medizinsysteme GmbH & CO. KG
Michael Tron
Schlattstr. 65
75443 Ötisheim
+49 7041 96 15 0
+49 7041 96 15 15
presse@svggermany.de
http://www.svggermany.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Teilen Sie diesen Beitrag