Mente Autism für autistische Kinder: Elternerfahrungen

Kommunikative Fähigkeiten + Aufmerksamkeit nehmen zu – Frustrationstoleranz steigt

Mente Autism für autistische Kinder: Elternerfahrungen

Autistische Kinder profitieren schnell von der innovativen Therapie mit Mente Autism (Bildquelle: AAT Research Ltd.)

Mente Autism, das innovative Therapiesystem für autistische Kinder, wird bereits in einigen Ländern eingesetzt und hat sich – auch aus der Sicht ihrer Eltern – bewährt. Von diesem auf Neurofeedback basierenden EEG-System, das unkompliziert und schnell zuhause eingesetzt wird, profitieren die Kinder oft schon innerhalb der ersten Wochen. Täglich angewendet verbessern sich Kommunikationsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration. Die Kinder können besser mit anderen interagieren und kommen auch in der Schule besser mit.

Mente Autism ist seit Ende letzten Jahres auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Zuvor wurde es (bzw. die Vorgängerversion des Systems) aber bereits in anderen Ländern vertrieben. Hier liegen deshalb Erfahrungen bei Eltern und Therapeuten vor. So berichtete Julie , die Mutter eines vierjährigen Mädchens aus Malta, dass ihre Tochter bereits nach ca. 1 Wochen täglicher Therapie mit Mente Autism darauf ansprach. „Ihre kommunikativen Fähigkeiten haben exponentiell zugenommen und ich kann Jade besser als je zuvor erreichen“, berichtet sie. Auch sei ihre Tochter kreativer, geselliger und aufnahmefähiger geworden.

Augenkontakt mit den Eltern
Über ihren achtjährigen Sohn berichtet Asra Alhefazy aus dem Irak, dass er nach ca. sechs Wochen täglicher Therapie begann, mit seinen Eltern Augenkontakt aufzunehmen – ein Verhalten, dass zuvor trotz zwei Jahre währender intensiver Bemühungen nicht erreicht werden konnte. „In dieser Hinsicht zeigt unser Sohn inzwischen fast normales Verhalten“, betont Asra. Sie freut sich auch über andere Verhaltensänderungen: So reagiere ihr Sohn inzwischen auf seinen Namen und drehe sich in die Richtung, aus der er ihn höre, wenn er gerufen wird. Zudem sei er nun in der Lage, Anweisungen wie „schließ‘ die Tür“ zu verstehen und zu befolgen.

Weniger Hyperaktivität, erhöhte Frustrationstoleranz
Bei Manuel, einem Siebenjährigen aus Italien dauerte es eine Weile, bis er die Behandlung akzeptierte. Bald danach beobachteten seine Eltern jedoch „beträchtliche Verbesserungen“: So sei er deutlich weniger hyperaktiv und entspannter als zuvor. In der Schule oder bei einem Schulausflug schließe er sich seinen Klassenkameraden an und arbeite mit ihnen zusammen. Auch sein Umgang mit Angst und Frustration haben sich gebessert. [Manuel] „…akzeptiert Veränderungen jetzt mit weniger Angst und es ist in den Momenten, wo er frustriert ist, einfacher, mit ihm umzugehen“, erklärt seine Mutter Cristina. Er sei jetzt auch in der Lage, Regeln zu akzeptieren und mit den Sanktionen umzugehen, wenn er eine Regel nicht befolge.

Verlängerung der Aufmerksamkeitsspanne – Verbesserung des Lernniveaus
Ein dreizehnjähriger Junge aus Singapur, Reuben, benutzt Mente Autism bereits seit drei Jahren. Seine Mutter Esther hebt hervor, dass Reuben seit dem Beginn der Therapie ein viel besseres und stabileres Verhalten zeige. Auch sei seine Aufmerksamkeitsspanne länger geworden und sein Lernniveau habe sich damit verbessert. Das Mente-Stirnband und die tägliche Therapie mit Mente Autism werden von den meisten Kindern schnell akzeptiert. Manche bauen sie sogar in ihren Tagesablauf ein, der oft nach strengen Regeln abläuft bzw. ablaufen muss. [Unser Sohn sieht] „…die Therapie als integralen Bestandteil seines starren Alltags…“ erläutern Fabio und Cristina, Eltern eines Elfjährigen mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Neben verschiedenen anderen Verhaltensänderungen konnten sie beobachten, dass er inzwischen auch sehr positiv auf Reize reagiert, die ihm helfen, aus „seiner Welt“ zur Normalität zurückzukehren. Auch seine Schlafgewohnheiten hätten sich geändert, er wache nachts seltener auf als vor der Behandlung mit Mente Autism.

Mente Autism misst Gehirnströme und wandelt sie in Geräusche um
Das Mente Autism-System besteht aus einem Stirnband mit fünf EEG-Elektroden, speziellen In-Ear-Kopfhörern, einer App fürs Tablet sowie einer auf Cloud-Technologie basierenden Software-Komponente. Mit den EEG-Elektroden werden die Gehirnströme des Kindes gemessen, anschließend wandelt ein spezieller Algorithmus diese in angenehme individuelle Geräusche um, die das Kind über die Kopfhörer hört. Die Geräusche wirken auf die Gehirnströme und verändern sie. Mente Autism nutzt auf diese Weise die Möglichkeit, durch auditives Neurofeedback die Funktion des Gehirns zu regulieren. Denn bei autistischen Kindern sind die Gehirnwellen, die mit Schlaf, geschlossenen Augen und Tagträumerei zusammenhängen, häufig deutlich anders, als bei Kindern ohne Autismus. Mithilfe des Neurofeedbacks wird es dem Gehirn ermöglicht, zu lernen; die Gehirnströme und das entsprechende Verhalten normalisieren sich.

Täglich 40 Minuten zuhause behandeln
Die Therapie mit Mente Autism eignet sich für Kinder mit Autismus Spektrum Störungen, insbesondere mit frühkindlichem Autismus und dem Asperger-Syndrom. Sie sollte im Alter zwischen 3 und 12 Jahren begonnen werden. Für die Therapie setzt das Kind Stirnband und Kopfhörer täglich morgens für 40 Minuten auf. Dabei kann es seinen gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Weitere Informationen: http://www.mentetech.com/mente-home/
Die Testimonials finden Sie unter: http://www.mentetech.com/mente-autism/testimonials/

Neurotech International Limited ist ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Australien, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft AAT Research Limited auf Malta in der Forschung und Entwicklung im Bereich der Neurotechnologie tätig ist. Neurotechs vorrangige Aufgabe ist es, das Leben von Menschen mit neurologischen Beschwerden zu verbessern. Langfristig möchte das Unternehmen der weltweit führende Anbieter von erschwinglichen Neurotechnologie-Lösungen für die Nutzung zuhause und in der Klinik werden. Mit seinem Hauptprodukt Mente Autism und der dazugehörigen Plattform konzentriert sich Neurotech auf die Entwicklung und Vermarktung einer technologischen Lösung für die Diagnose und Behandlung von Autismus. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.neurotechinternational.com

Firmenkontakt
AAT Research Ltd.
Wolfgang Storf
San Gwann Industrial Estate 1
SGN3000 San Gwann
+356 21330588
info@mentetech.com
http://www.mentetech.com

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de

Teilen Sie diesen Beitrag