Neue Brotidee der Bäckerei Szihn als Nährstoffwunder

Bio-Brot mit wertvollem Keimlingsmehl

Neue Brotidee der Bäckerei Szihn als Nährstoffwunder

Das neue Bio-Brot PROVINZLER der Handwerksbäckerei Szihn (Bildquelle: Michael Baumgartner / KITO)

Die Handwerksbäckerei Szihn aus dem Süden Wiens stellt ihr neues Bio-Brot vor: Der langzeitgeführte „Provinzler“ enthält neben hochwertigen Bio-Roggen- und Weizen-Mehlen ein Bio-Keimlingsmehl und macht es dadurch besonders reich an Vitaminen und Nährstoffen.

Traditionelles Brothandwerk, wo Teige noch langzeitgeführt werden.

So wie auch die anderen Brote von Szihn wird der Provinzler „langzeitgeführt“. Je nachdem, ob ein Vorteig verwendet wird oder nicht, braucht es Phasen, in denen der Teig ruhen bzw. bearbeitet werden kann. Dadurch können die enthaltenen Ballaststoffe und auch die Stärke aufquellen und vom Körper besser verarbeitet werden. Nach der Verarbeitung des Teiges aus dem sogenannten Kochstück sind es beim Provinzler ganze 24 Stunden, die dieser zum Rasten im von außen einsehbaren Reiferaum verbringt.

Rohstoffe von nachhaltig agierenden Produzenten

Der Provinzler enthält ausschließlich Mehl-Rohstoffe nachhaltig agierender Produzenten. Der Roggen- und Weizenmehlanteil in Bio-Qualität stammt von der oststeirischen Schafler Mühle, die – mit konventionellen Industriemehlen nicht vergleichbar – ihr Getreide heute noch vorwiegend von Bauern aus der unmittelbaren Umgebung bezieht. Die gelernten Müller selektieren die Getreide ihrer Wahl gemäß der Philosophie, dass nur die Kraft des Korns sorgsam zu Mehl und Mahlprodukten von hoher Güte und umweltschonend verarbeitet wird.

Zusätzlich enthält das neue Bio-Brot von Szihn rund 10 % Keimlingsmehlanteil der burgendländischen KeimKraft. Hier wird die Vision „Lebensmittel auf natürliche Weise mit Vitaminen und Mineralstoffen zu bereichern“ seit 2002 umgesetzt und eine Partnerschaft mit den regionalen Bauern gepflogen. Sprossen und Keime weisen eine Dichte an Nährstoffen auf, die im späteren Pflanzenleben nie mehr erreicht wird. Sie enthalten eine Vielzahl an Wirksubstanzen: Aminosäuren, Antioxidantien, Enzyme, Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und wirksame sekundäre Pflanzenstoffe. Die deutlichste Veränderung durch die Keimung erfährt jedoch der steigende Vitamingehalt, da sich die im Korn enthaltenen Vitamine vervielfachen.

Geschmack nur aus natürlichen Zutaten

Im Bio-Brot Provinzler können sich die Aromen aufgrund langer Teigführung und hochwertiger Rohstoffe ohne Zugabe von Hilfsmittel entfalten. In den Handwerksbroten von Szihn haben sie nichts verloren. Stefan Szihn: „Auch in den Provinzler kommt nur rein, was reingehört und dann braucht es Zeit, Zeit und nochmals Zeit. Wenn es die Konsumenten annehmen, hat sich unsere Mühe auch schon wieder gelohnt.“

Der Provinzler ist seit kurzem in den Filialen von Szihn, in ausgewählten Gastronomiebetrieben und auf Bestellung erhältlich (office@szihn.at, +43 1 869 01 20).

Unternehmen
Bäckermeister Stefan Szihn leitet den Bäckerbetrieb Szihn im Süden von Wien seit 1998 in zweiter Generation gemeinsam mit seiner Frau Alexandra. Für Stefan Szihn und sein Team lautet die Devise seit jeher: „Ins Brot gehört nur rein, was auch drin sein sollte“. In den Broten von Szihn finden sich keine künstlichen Stoffe oder Geschmacksverstärker. Auch die Wissensvermittlung, speziell an Kinder und Jugendliche ist Stefan Szihn ein großes Anliegen.
Adresse: Szihn GmbH, Breitenfurter Straße 354, 1230 Wien, https://www.szihn.at/

Brothandwerk
Familienunternehmen
Handwerksbäckerei

Kontakt
iw marketing
Ingrid Winkler
Gentzgasse 105/1
1180 Wien
+436642262751
winkler@iwmarketing.at
http://www.iwmarketing.at

Teilen Sie diesen Beitrag