Orthopäde Ulrich Nieper gibt Ratschläge zum rückenschonenden Arbeiten im Garten!

AL-KO Gartengeräte überzeugen durch Ergonomie und leichte Materialien

Orthopäde Ulrich Nieper gibt Ratschläge zum rückenschonenden Arbeiten im Garten!

AL-KO Highline 523VS

Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit. Ein Thema, das auch zahlreiche Gartenfreunde betrifft. Denn nach der Arbeit im Grünen werden nicht wenige von Rückenschmerzen gequält. Wie diese zu vermeiden sind, weiß Orthopäde und Sportmediziner Ulrich Nieper. „Bücken, Heben und Tragen können bei falscher Haltung schnell Rücken und Gelenke strapazieren. Zum Anheben schwerer Gegenstände ist es deshalb ratsam, in die Knie zu gehen und die Kraft aus den Oberschenkeln zu holen. Auch ein Beet lässt sich in der Hocke leichter bearbeiten als in gebückter Haltung – das entlastet die Lendenwirbelsäule. Bei der Gartenarbeit ist generell darauf zu achten, in einer aufrechten Position zu arbeiten und die Körperhaltung regelmäßig zu ändern. Besonders schonend ist es, wenn Werkzeuge verwendet werden, deren Stiellänge zur eigenen Körpergröße passt. Ergonomische Geräte und leichte Materialien vereinfachen die Arbeit zusätzlich“, so Nieper. Diese Vorgaben bringt der Gartengerätespezialist AL-KO mit Innovationsgeist optimal in seine hochmoderne Gartentechnik ein. Bestes Beispiel ist der Benzin-Rasenmäher Highline 523 VS. Denn sein ergonomischer Soft-Griff, die schnell erreichbaren Bedienelemente sowie der für jede Körpergröße einstellbare Holm garantieren ein aufrechtes und gelenkschonendes Arbeiten. Darüber hinaus bewirkt die MaxAirflow-Technology, dass der Fangkorb bis obenhin gefüllt wird. Die Folge: Ständiges Bücken wird vermieden, da der Korb seltener entleert werden muss. Ist dies dann der Fall, sorgt die EasyClick-Einhängung für eine mühelose Entleerung.

Doch jeder Garten hat seine Ecken und Kanten, die vom Mäher nicht erreicht werden. Trimmen ist angesagt! Auch hier hat AL-KO an die Gesundheit der Gartenfreunde gedacht. So sind die neuen Elektro-Trimmer GTE 350, 450 und 550 sowie der Akku-Rasentrimmer GTLi 18V Comfort absolute Leichtgewichte, die durch ihr ergonomisches Design und einfaches Handling brillieren. Zudem ermöglichen der höhenverstellbare Teleskopstiel mit Aluminium-Schaft sowie der 3-fach neigungsverstellbare und 180 Grad drehbare Trimmerkopf ein präzises und gleichzeitig sanftes Arbeiten auch an schwer zugänglichen Stellen (z.B. unter Büschen und Bänken). Ist die Grünfläche gehegt und gepflegt, sind Sträucher und Hecken an der Reihe. Dabei kennt jeder Gärtner das Gefühl, wenn schwere und unkomfortable Geräte schon nach kurzer Zeit zu Verspannungen und Schmerzen führen. Ergonomie lautet einmal mehr die Lösung. Daher hat AL-KO das Gewicht seiner Akku-Heckenschere HT 18V Li so verteilt, dass sie optimal in der Hand liegt und nicht zur Belastung wird. Für ein leichtes Arbeiten bei hohen Hecken kann der Griff variabel eingestellt werden. Damit die Schere leicht und ohne großen Kraftaufwand durch das Gehölz gleitet, verfügt sie über dauerhaft scharfe diamantgeschliffene Sicherheitsmesser.

Kurzum: Mit Ulrich Niepers Ratschlägen sowie den AL-KO Geräten macht die Gartenarbeit dauerhaft Spaß und Rückenschmerzen sind tabu.

Weitere Informationen unter www.al-ko.com/garten.

Lebenslauf Ulrich Nieper
– Vorklinischer Studienabschnitt der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover, klinischer Abschnitt an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Staatsexamen und Approbation 1995
– 1996 – 1997 Arzt im Praktikum in der Abteilung für Unfall- und Allgemeinchirurgie der Wolfartklinik, Gräfelfing bei München
– 2002 – 2007 Facharztausbildung zum Orthopäden in der Orthopädischen Klinik München-Harlaching, Schwerpunkt Sportorthopädie und die arthroskopische Chirurgie an Schulter, Knie und Sprunggelenken
– 05/ 2007 Facharzt der Orthopädie
– 10/ 2007 bis 12/2010 Oberarzt im Zentrum für Sportorthopädie, Schön Klinik München-Harlaching
– 1/2011 Niederlassung als Facharzt für Orthopädie in der Gemeinschaftspraxis Dres. Zimmermann/Schröder/Klepsch/Rösner

Fotomaterial von Uli Nieper auf Anfrage unter kinzel@kiecom.de

Bildrechte: AL-KO Geräte GmbH Bildquelle:AL-KO Geräte GmbH

Die AL-KO KOBER SE
Das 1931 gegründete Familienunternehmen, die heutige AL-KO KOBER GROUP, ist führender Anbieter in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Garten + Hobby und Lufttechnik. An weltweit 50 Standorten in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien sind rund 4.200 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 2012 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von 706 Millionen Euro.

QUALITY FOR LIFE – „Qualität, ein Leben lang“ lautet das Motto der AL-KO KOBER SE, mit dem das Traditionsunternehmen für Komfort, Sicherheit und Freude des Kunden in allen Leistungsbereichen steht. Dieses partnerschaftliche Verhältnis gilt nicht nur für Kundenbeziehungen, sondern beinhaltet auch die Verantwortung für eine „corporate social responsibility“ und damit die Sicherung einer besseren Lebensqualität.

AL-KO Kober SE
Susanne Schwab
Ichenhauser Str.14
89359 Kötz
+49 8221 97-8239
susanne.schwab@al-ko.de
http://www.al-ko.com

kiecom GmbH
Doreen Kinzel
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 20
kinzel@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Teilen Sie diesen Beitrag