Rente aus selbstgenutzter Immobilie nun bundesweit möglich

Die Verrentung der eigenen vier Wände ermöglicht Eigentümern finanzielle Unabhängigkeit und Liquidität im Alter

Rente aus selbstgenutzter Immobilie nun bundesweit möglich

Frankfurt am Main, August 2018 – Aus den bisher nur im Rhein-Main-Gebiet getätigten Immobilieninvestitionen ist in diesem Jahr die „DIR | Deutsche Immobilienrente“ (DIR) entstanden. Das Angebot der DIR richtet sich vornehmlich an Senioren mit eigenen Immobilien, die in diesen ihren Lebensabend genießen und ihr Einkommen aufbessern möchten.
In den meisten Fällen stellt die über Jahrzehnte erarbeitete Immobilie den größten Vermögenswert im Privathaushalt dar. Von diesem Wert können aber im Regelfall nur selten die Eigentümer selbst profitieren. Ein Verkauf bedeutet meist auch den direkten Verlust der gewohnten Umgebung. In Zeiten von steigender Altersarmut bietet die DIR mit der Immobilienrente nun seit Sommer 2018 bundesweit die Möglichkeit an, den Wert der Immobilie schon zu Lebzeiten für sich selbst zu nutzen.

Die DIR investiert mit Partnerinvestoren in Bestandsimmobilien – bevorzugt in Ballungs-gebieten – die noch durch ihre bisherigen Eigentümer bewohnt oder vermietet werden. Der Kaufpreis der Immobilie wird durch eine Einmalzahlung, eine monatliche Rentenzahlung oder durch eine Kombination beider Varianten gezahlt.

Firmenkontakt
DIR | Deutsche Immobilienrente
Benjamin Gräßer
Am Ziehgraben 33
60488 Frankfurt
069 1200 9100
069 1200 9101
info@dir-deutsche-immobilienrente.de
http://www.dir-deutsche-immobilienrente.de

Pressekontakt
DIR | Deutsche Immobilienrente
Angelika Gräßer
Am Ziehgraben 33
60488 Frankfurt
069 1200 9100
069 1200 9101
presse@dir-deutsche-immobilienrente.de
http://www.dir-deutsche-immobilienrente.de

Teilen Sie diesen Beitrag