Sommer-Malkurse für schwerstkranke Kinder

Der Berliner Herz e.V. und das Hausbauunternehmen HS-SOLID setzen ihr gemeinsames Kinderkunstprojekt zugunsten des geplanten teilstationären Kinderhospizes fort.
Sommer-Malkurse für schwerstkranke Kinder
?Der Tiger und seine drei Freunde, die Schlangen spielen?, kommentiert der 7-jährige Florian sein Bild. Die Eitempera-Farbe hat er selbst gemischt.

An acht Ferienvormittagen öffnete die Berliner Künstlerin Karin Fröhlich ihr „kleines atelier“ im Wedding für besondere Gäste: Eingeladen waren Kinder, die vom ambulanten Kinderhospiz Berliner Herz betreut werden. Die Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren, viele von ihnen unheilbar krank, malten unter Anleitung der Künstlerin Bilder zum Themenkreis „Zur Stunde des Hasen“. Die Farben mischten sie aus Ei und Farbpigmenten selbst. Alle hatten offensichtlich viel Spaß dabei. „Der Tag heute im ,kleinen atelier“ bei Frau Fröhlich war so liebevoll durchdacht und auf Kinder ausgerichtet. Das hat mich sehr berührt und wiederum meinen Kindern sehr viel Freude bereitet“, bedankte sich eine Mutter per E-Mail.

Die nächste Aktion „Zur Stunde des Hasen“ findet am 17. August 2012 auf dem traditionellen Sommerfest des Vereins Berliner Herz statt. Finanziert wird die Malaktion wie das gesamte Kinderkunstprojekt vom Berliner Bauunternehmen HS-SOLID, dem größten deutschen Partner des Einfamilienhausanbieters Town & Country.

Die Kunstwerke, die im Rahmen des Projektes entstehen, werden die Wände des ersten Berliner Kindertageshospizes schmücken, das das Berliner Herz 2013 eröffnet. Der Verein, der unter der Trägerschaft des Humanistischen Verbandes Deutschlands steht, ist sehr froh darüber, dass er seinen ambulanten Dienst in naher Zukunft durch eine teilstationäre Betreuung ergänzen und so die pflegenden Familien deutlich entlasten kann.

Das Berliner Herz betreut ca. 120 Familien lebensbedrohlich erkrankter Kinder und Jugendlicher. Zu den etwa 100 ehrenamtlichen Familienbegleitern, die Eltern, Kindern und Angehörigen zur Seite stehen und sich regelmäßig um „ihre Familie“ kümmern, gehört auch Peter Krywald, Junior-Chef der HS-SOLID, die das Kunstprojekt finanziert.

Das Berliner Herz kann seine stark nachgefragten Leistungen nur durch ehrenamtlichen Einsatz und freiwillige finanzielle Unterstützung erbringen. Wer helfen will – sei es durch eine Spende oder durch persönliches Engagement – findet unter www.berlinerherz.de nähere Informationen.

Die Projektidee

Die von Karin Fröhlich entwickelte Idee des Kinderkunstprojektes basiert auf einer vereinfachten Geschichte der chinesischen Tierkreiszeichen – daher der Projektname „Zur Stunde des Hasen“. Die Geschichte eröffnet den Kindern einen Zugang zur Welt der Tiere und zur Welt der Zeit. Über Gespräche zu beiden Themenkreisen werden die Kinder zu Bildideen angeregt, die sie in verschiedenen Mal- und Zeichentechniken umsetzen.

Die Kunstwerke werden die Gemeinschaftsräume des neuen Hospizes in der Lebuser Straße (Berlin Friedrichshain) schmücken. Bereits im Vorfeld werden Sie für die Bauplane vor Ort verwendet. Geplant ist außerdem eine Postkartenserie mit den Kinderzeichnungen.
HS-SOLID mit Sitz in Berlin ist der erfolgreichste Lizenzpartner des Massivhausanbieters Town und Country Haus in Berlin und Brandenburg. Das Unternehmen baut Einfamilien- und Doppelhäuser.

HS-SOLID Bautreuhand GmbH & Co. KG
Peter Krywald
Hallerstraße 3
10587 Berlin
peter.krywald@towncountry.de
+49 30 3980092-25
http://www.hausdirekt.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen