Tag Archives: Abzocke

Allgemein

Immer wieder Ärger mit digitalen Infoprodukten

Abzocke durch digitale Infoprodukte muss nicht sein

Immer wieder Ärger mit digitalen Infoprodukten

Die Gründerin von www.digitales-infoprodukt.de – Sandra Oelschläger

Vielleicht haben auch Sie schon einmal im Internet digitale Infoprodukte gekauft. eBooks, Online-Kurse, Software, Coachings und vieles mehr, die Ihnen versprechen, schnell erfolgreich zu werden, dass Sie schnell abnehmen oder Ihren Wunschpartner ergattern können.

Und sicherlich wussten Sie auch im Vorfeld nicht so wirklich, was Sie da überhaupt kaufen. Sie kannten zwar die Verkaufsseite, aber was wirklich dahinter steckt? Gibt es die Qualität, die der Kurs verspricht, wirklich? Enthält der Kurs, das eBook oder das Coaching in der Tat das, was Sie sich vorstellen?

Vermutlich wissen Sie nun schon, von was wir sprechen.

Obendrauf kommt aber noch, dass manche Kundenmeinungen von den Erstellern selbst geschrieben sind. Auf eine Geld-zurück-Garantie ist auch nicht immer Verlass, denn oft ist diese an diverse dubiose Bedingungen geknüpft.

Wir haben selbst so oft den falschen Kurs für uns ausgewählt, dass wir der Meinung waren: Schluss damit!
Unsere Idee war eine unabhängige Plattform, auf der wir unsere gekauften Kurse vorstellen konnten und wirklich etwas über den Inhalt verraten konnten.
Wir, das ist ein kleines Team von drei Personen, Thomas Lehmann, Saskia Tremmel und Sandra Oelschläger, die die Nase davon voll hatten, immer wieder übers Ohr gehauen zu werden mit falschen Versprechungen.

So gründeten wir ein Webseiten-Portal mit der Adresse www.digitales-infoprodukt.de
Dort findet der Leser ausführliche Rezensionen zu Kursen, eBooks und Coachings. Zudem geben wir Verbrauchern die Möglichkeit, selbst Kundenrezensionen abzugeben. Unabhängig und transparent.

Informieren Sie sich vor einem Kauf doch einfach kostenlos und unverbindlich über das gewünschte Digitale Infoprodukt.
Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team von
Digitales Infoprodukt

Wir testen für dich Online-Marketing-Kurse und stellen dir neue Produkte aus dem Bereich Geld verdienen online vor. Sehr interessant ist auch der Bereich mit den kostenlosen Angeboten, wie z. B. Webinaren oder aber auch Print-Büchern.

Wir sind ein kleines Team und versuchen, alle Kurse auf dem neuesten Stand zu halten und dich sofort über Neuerscheinungen im Online Marketing zu informieren.

Egal ob Said Shiripour mit seinem Evergreensystem, Nico Lampe mit seiner Facebook Ads Anleitung oder Stevka Scheel mit ihrem Online-StartUp-System – wir haben sie alle!

Komm, und stöbere im Angebot der bekanntesten Internet-Marketer und finde den Online-Kurs, der am besten zu dir passt!

Kontakt
SoTo Media
Sandra Oelschläger
Quirlweg 1
01824 Königstein
01773401479
admin-webseiten@internetposition.de
https://digitales-infoprodukt.de

Immobilien

Schlüsselnotdienst Hamburg und die Versprechen

Ein Schlüsseldienst aus Hamburg sagt harte Worte

Schlüsselnotdienst Hamburg und die Versprechen

Schlüsseldienst Hamburg

„Wir haben einen Festpreis“ oder „Festpreis AB ( !!! )…“

Schon mal aufgefallen? So oder so ähnlich sieht man das oft in den digitalen Medien, was eigentlich nichts anderes heisst, dass man mindestens mit diesen Preis rechnen muss und Zusatzkosten kommen.

Der AOS Schlüsseldienst Hamburg macht es wiederum anders, denn hier ist die Einsatzpauschale 59,50€ zzgl. Material. Was auch sehr logisch ist, denn Material wie zum Beispiel ein neues Schloss, kostet nun mal extra.

Die Firma AOS ist auf dem Sektor Schlüsselnotdienst, Glasnotdienst, Autoöffnung und Tischlernotdienst ein starker Partner aus Hamburg, wenn es um das Thema Öffnung und Sicherung aller Art geht.

Moment, die AOS macht was? Ja genau, denn hier liegt der Unterschied zu allem. So kann die AOS im Bereich Glasnotdienst Glasscheiben, diese zu Bruch gegangen sind, wieder verschliessen, indem eine neue Scheibe die Alte verschliesst. Bei grösseren Schäden, kommen Holzplatten, diese die Öffnung verschliessen.

Auch im Bereich Tischlernotdienst ist die AOS sehr aktiv, so können Einbruchschäden notdürftig repariert werden, dass die neue Sicherheit wieder gewährleistet wird. Soll also heissen, wenn eine Tür zu Bruch ging, macht die AOS die Tür wieder schliessbar, alles weitere wird dann dem entsprechend bestellt oder bearbeitet.

Aber auch Öffnungen von Autos, sind bei der AOS kein Neuland. So werden Autos geöffnet die von der VW, AUDI, Peugeot, SEAT, etc.. Gruppe sind. Alles ohne Beschädigungen. Bis dato hat die AOS jedes Auto, ohne Beschädigungen öffnen können. Wobei fast, so gab es einen Phaeton, dieser musste leider mit speziellen Mitteln geöffnet werden. Hier zählt allerdings kein Einsatzpreis von 59,50€

Auch bei Tresoroeffnungen ist die AOS ein starker Partner, denn anstatt alles aufzuschneiden, werden hier Tricks am Schliesssystem angewandt und man kann nach der Öffnung, den Tresor noch weiterhin benutzen.

Sie sehen, hier gibt es einen starken Partner und das alles für überschaubare Preise. Das schmeckt natürlich einigen Firmen aus Hamburg nicht, aber die Klagen, wegen unlauteren Wettbewerb sind schon im Hause der AOS, nur was ist daran falsch? Ganz einfach, faule Schlüsseldienst Hamburg Firmen gönnen Niemandem den Erfolg. Da möchte man auch erfolgreich sein, indem man nichts dafür tut und wartet, bis ein Kunde mit tausenden von Euros zu Einem kommt. Bei der AOS wird für wenig Geld viel gearbeitet.

Die AOS Schlüsseldienst Hamburg: Die AOS hat einen starken Zulauf an Kunden, viele echte Bewertungen sind schon geschrieben worden. Da lässt es sich nicht lange warten, dass unechte von Mitbewerbern etwas negatives beschreiben. Schwitze bei Deiner Arbeit und Du bekommst den Dank und die Missgunst vom Mitbewerber.

Die AOS schreibt bereits das 8. Jahr in Folge seine Erfolgsgeschichte.

Vertragspartner der POLIZEI Hamburg: Auch die Polizei Hamburg wurde auf die AOS aufmerksam und so kam es, dass die AOS heute zu einen starken Dienstleister, aber auch hier gibt es viele Neider. So ist das Leben.

Wie sieht die Zukunft der AOS aus?

Die AOS hat vor, sich in noch 4 weiteren Dienstleistungswegen stark zu machen. Wer auf der Stelle stehen bleibt, wird es nicht nach vorne schaffen.

Das Jahr 2018 ist beinahe schon rum, das Jahr 2019 wird noch sehr kraftvoll und wenn alles Funktioniert, wird die AOS, der Schlüsseldienst hamburg 2020 ca. 20 neue Läden eröffnen und eine Menge Mitarbeiter einstellen.

AOS Schlüsseldienst Hamburg, Vertragspartner der Polizei Hamburg und ein günstiger Schlüsselnotdienst, welcher mit einen echten 24 Std. Festpreis von 59,50€ wirbt

Kontakt
AOS Schlüsseldienst Hamburg
Pierre Thoß
Weidestrasse 33
22083 Hamburg
04032961679
aos@office-dateien.de
http://www.schluesselnotdienst.hamburg

Allgemein

Glasnotdienst und Schlüsselnotdienst brutale Abzocke?

Ein Hamburger, zeigt wie es auch anders geht

Glasnotdienst und Schlüsselnotdienst brutale Abzocke?

Werbung der Firma AOS

Eines Tages kam Frau Bauernfeind ( Name geändert ) nach Hause, in Ihrem Haus in Hamburg Duvenstedt macht sie eine böse Entdeckung. Man versuchte durch Ihre Hauseingangstür zu kommen, welches misslang und machte sich dann rückwertig, an der Terrassentür zu schaffen. Das Glas und auch das Türschloss war komplett zerstört. Nachdem die Polizei aus Hamburg Poppenbüttel alle Spuren gesichert hatte, brauchte Frau Bauernfeind dringende Hilfe. Also rief sie einen Glasnotdienst und zusätzlich einen Schlüsselnotdienst an. Der Glasnotdienst war schneller.
Der „Notglaser“, welcher mit offensichtlichen ungelernten und unerfahrenen Mitarbeitern arbeitet, verklebte das gesprungene Glas mit eine Scheibe aussen und innen, was eigentlich nicht richtig ist. Gleichzeitig wurden Bleche an das teure Kunststoff verschraubt.
Man könnte auch im Schlossnotdienst Bereich weiterhelfen, geschockt von der 1. Summer, der Terrassentür von erstaunlichen ( ca. ) 1500€ ( Material 30-45€ ) , wollte Frau Bauernfeind lieber den Schlüsselnotdienst abwarten. Beide warben im Internet als Vertragspartner der Polizei Hamburg zu sein. Als der Schlüsselnotdienst Hamburg am Auftragsort war, war man offensichtlich über die Arbeitsweise des s.g. Glasnotdienst Hamburg geschockt. Denn zum verkleben zahlt die Versicherung: 123€ ( per qm 1,0m x 1,0m ) zzgl. Arbeitsstunde. Hier bestand der Tatvorwurf des Wuchers und auch Falschaussage: „Das zahlt eh alles die Versicherung“, leider zahlte die Versicherung lediglich 483,57€ und der Folgeschaden durch diese Firma betrug 3.800€ lt. Kostenvoranschlag eines Fensterbauers.
Der Schlüsselnotdienst Hamburg vor Ort baute ein neues Schliesssystem ein und Frau Bauernfeind kam hierbei auf eine Gesamtsumme inkl. aller Kosten 297,50€. Der Schlüsselnotdienst Hamburg machte auch einen Kostenvoranschlag der Fenstersicherung, der Preis lag bei erstaunlichen 367€ inkl. aller Kosten.

Frau Bauernfeind nahm sich einen Anwalt, dieser gerade eine Klage gegen diesen „Glasnotdienst Hamburg“ rechtliche Schritte eingeleitet hat.

Es ist leider im Bereich Schlüsselnotdienst, Glasnotdienst, Autoöffnung oder Tischlernotdienst üblich geworden, die Geschädigten bzw. Auftraggeber ordentlich zur Kasse zu bitten.

Wir sind im Jahr 2018, viele Jahre versuchen Dienstleister im Schlossnotdienst Gewerbe, den Bürgerinnen oder Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Natürlich müssen Dienstleistungen bezahlt werden, aber nicht um jeden Preis.
In Hamburg ist die Firma AOS ansässig, der Firmengründer Pierre Thoß ist handwerklich sehr geschickt und gelernter Kaufmann. In Seiner Laufbahn war er u.a. für Firmen nicht unter 4000 Mitarbeiter beschäftigt und hat ein grosses know how in Sachen Vertrieb und Hanseatisches faires Verhalten.

Die Unternehmensgruppe AOS Schlüsseldienst & Schlüsselnotdienst Hamburg ist im Bereich Schlossnotdienst, Glasnotdienst, Tischlernotdienst und Autoöffnung preislich die Nummer 1 in Hamburg geworden. Aufgrund vieler Facebookgruppen haben Verbraucher die Firma als absolute Top Adresse in Hamburg beurteilt, wenn es um Hilfe an Tür und Fenster geht.

Mit seinem 24 Stunden Festpreis ist die derzeitige Konkurrenz überhaupt nicht einverstanden, da man dieser Firma Dumpingpreise vorwirft, dieses entgegnet Herr Thoß mit den Worten:“Teuer kann Jeder, günstig können nur die Besten“
Aufgrund dieser Einstellung wird die Firma AOS gerne mit negativen Bewertungen wie „.. Finger Weg..“ oder „Lockangebote“ auf Google kenntlich gemacht. Da dieses leider keine Wirkung, sondern sich eher positiv auswirkt, hat die Firma jedoch Woche Schreiben von Anwälten. Diese wollen stets auf Unterlassung klagen, dazu Herr Thoß:“Das ist die Branche, deren Aussendarstellung ist, dass man etwas FÜR die Verbraucher tut und tatsächlich das Gegenteil anstrebt.“

Die Firma AOS ist wiederholt Vertragspartner der Polizei Hamburg, welches dort zu den bestplatzierten auf deren Liste gehört. Dazu sei gesagt, wenn man Hilfe benötigt und nicht mehr weiter kann, dann rufen Sie gern die Polizei an. Diese dürfen zwar nicht empfehlen, aber 1,2 Tipps haben diese alle Mal.

AOS Schlüsseldienst Hamburg, Vertragspartner der Polizei Hamburg und ein günstiger Schlüsselnotdienst, welcher mit einen echten 24 Std. Festpreis von 59,50€ wirbt

Kontakt
AOS Schlüsseldienst Hamburg
Pierre Thoß
Weidestrasse 33
22083 Hamburg
04032961679
aos@office-dateien.de
http://www.schluesselnotdienst.hamburg

Allgemein

Achtung Schlüsseldienst

Wer sich aus der Wohnung ausgesperrt hat, kommt um den Schlüsseldienst nicht herum. Doch gerade in dieser Branche sind sehr viele schwarze Schafe unterwegs.

Wer sich aus der Wohnung ausgesperrt hat, kommt um den Schlüsseldienst nicht herum. Doch gerade in dieser Branche sind sehr viele schwarze Schafe unterwegs. Kürzlich standen am Niederrhein die Inhaber eines Schlüsseldienstes vor Gericht, die mit Betrügereien Millionen gemacht haben. Unseriöse Schlüsseldienste nutzen die Notlage ihrer Kunden bundesweit schamlos aus und verlangen für das Öffnen einer Tür tausend Euro und mehr. Doch wie findet man einen seriösen Schlüsseldienst und worauf ist bei der Beauftragung zu achten? Fünf Tipps, die viel Geld sparen.

1. Einen Anbieter in der Nähe auswählen

Schon am Telefon sollte nachgefragt werden, ob der Schlüsseldienst tatsächlich vor Ort eine Filiale betreibt. Sonst können aus einer benachbarten Stadt teure Anfahrtskosten entstehen. 0800er-Nummern sind zu meiden, dabei handelt es sich in der Regel um bundesweit tätige Firmen, die auch im Internet an oberster Stelle bei den Google-Suchergebnissen auftauchen. Im Zweifelsfall schafft ein Blick ins Impressum Klarheit über den Firmensitz. Im Gespräch mit dem Schlüsselnotdienst sollte ebenfalls nach dem Namen des Angestellten gefragt werden, der diesen Fall übernehmen soll. Ein seriöser Schlüsseldienst wird zudem mitteilen, wann mit dem Eintreffen des Mitarbeiters zu rechnen ist. Verspätungen bis 15 Minuten hat ein Kunde zu akzeptieren, darüber hinaus muss das Unternehmen telefonisch Nachricht geben.

2. Den Auftrag richtig vereinbaren

Es empfiehlt sich, nicht nur einen Schlüsseldienst anzurufen, sondern zwei bis drei Anbieter zu vergleichen. Ist ein geeigneter Schlüsseldienst gefunden, sollten der Firma nicht nur die genaue Anschrift genannt werden, sondern auch, ob die Tür nur zugefallen oder abgeschlossen ist und der Schlüssel vielleicht sogar noch von innen steckt. Missgeschicke wie ein von innen abgebrochener Schlüssel gehören dem Mitarbeiter am Telefon ebenfalls geschildert. Dieser Anruf sollte nach Möglichkeit nicht alleine getätigt werden. Ist kein Familienmitglied zur Stelle, kann ein Nachbar hinzu gebeten werden, damit es bei eventuell auftauchenden Problemen einen Zeugen gibt, der die im Gespräch getroffenen Vereinbarungen bestätigen kann.

3. Wie viel kostet der Service eines Schlüsseldienstes?

Mit dem Schlüsseldienst muss bereits am Telefon ein Fixpreis ausgemacht werden. In dieser Summe sind sämtliche Kosten inklusive Anfahrt, Arbeitszeit und Mehrwertsteuer enthalten. Eine Tür ist in der Regel in 15 Minuten geöffnet, was mit neuem Zylinder zwischen 100 und 160 Euro kosten sollte.
Zusatzkosten dürfen nur dann aufgeschlagen werden, wenn beispielsweise ein neues Türschloss eingebaut werden muss. Die Türöffnung selbst muss zum vereinbarten Preis erfolgen. Das Unternehmen kann gebeten werden, den Preis per SMS oder Whatsapp zu bestätigen. Verlangt der Monteur bei Eintreffen mehr, sollte der Kunde den Auftrag zurückziehen. In diesem Fall muss er auch nicht die Anfahrtspauschale bezahlen. Wirklich seriöse Schlüsseldienste ersparen dem Kunden all diese Diskussionen und weisen schon auf ihrer Homepage Festpreise für den entsprechenden Service aus.

4. Auf eine gewaltfreie Öffnung der Tür bestehen

Während des Gesprächs sollte sich beim Schlüsseldienst rückversichert werden, dass eine zugefallene Tür ohne Beschädigung geöffnet wird. Seriöse Anbieter sind immer in der Lage, mit ihren Spezialwerkzeugen eine Tür ohne Probleme wieder aufzumachen. Gerade in Ballungszentren sind vermehrt Betrüger unterwegs, die absichtlich Türen beschädigen, um im Anschluss noch die überteuerte Reparatur der Tür anzubieten. Greift ein Monteur zur Bohrmaschine, hat der Kunde das Recht, die Arbeiten abbrechen zu lassen. Sprach der Schlüsseldienst von einem Mitarbeiter am Telefon, aber plötzlich stehen zwei Monteure da, kann einer davon abgelehnt werden. Um eine Tür zu öffnen, reicht ein Profi definitiv aus, aber unseriöse Anbieter versuchen auf diese Weise, den Rechnungsbetrag in die Höhe zu treiben.

5. Den Schlüsseldienst bezahlen

Auf keinen Fall sollten Kunden direkt beim Eintreffen des Angestellten eine Rechnung unterschreiben. Oft werden später noch weitere Kostenpunkte eingetragen. Niemand ist verpflichtet, eine Handwerkerrechnung vorab zu unterschreiben. Falls es unumgänglich ist, sollten suspekte Punkte einfach durchgestrichen werden. Schlüsseldienste verlangen in der Regel Barzahlung. Ist die Arbeit zuverlässig und zum vereinbarten Preis erledigt, spricht auch nichts dagegen. Eine Quittung sollte trotzdem immer verlangt werden. Ein Kunde darf jedoch auf eine Bezahlung auf Rechnung bestehen, um die erbrachten Leistungen zu prüfen und anschließend den Betrag zu überweisen. Bei einer klar überhöhten Rechnung ist nur der vorab vereinbarte Anteil zu bezahlen. Weigert sich der Mitarbeiter, dies zu akzeptieren, genügt oft der Hinweis auf eine Überprüfung der Rechnung durch die Verbraucherzentrale. Bei besonders hartnäckigen Kandidaten kann nicht nur mit der Polizei gedroht, sondern die Beamten auch tatsächlich gerufen werden. Denn Nötigung und Erpressung stellen einen Straftatbestand dar.

Der Schlüsseldienst Sachsenhausen ist eine in Frankfurt am Main ansässige Firma und bietet Dienstleistungen rund um den Bereich Sicherheitstechnik an.

Kontakt
Schlüsseldienst Sachsenhausen
Victor Kezic
Oppenheimer Straße 31
60594 Frankfurt am Main
06990430440
info@schluesseldienst-sachsenhausen.de
http://www.schluesseldienst-sachsenhausen.de

Allgemein

Schluss mit Schlüsseldienst Abzocke in Hamburg?!

Nicht jeder Schlüsseldienst ist ein Abzocker

Schluss mit Schlüsseldienst Abzocke in Hamburg?!

24 Stunden ein Festpreis

Schnell ist es passiert, eine kleine Unaufmerksamkeit und die Tür ist zu, Schlüssel in der Wohnung, ein Schlüssel ist im Schließzylinder abgebrochen, oder ein Verlust des Schlüssels?!
Jetzt ist Hilfe gefragt, am besten günstig, billig, umsonst, darf nichts kosten. So hilft das Internet, schnell ist ein Schlüsseldienst gefunden, natürlich einer der ganz um die Ecke ist, mit 5 Sternchen, tolle Bewertungen, alles so einfach. Doch leider sind es gerade diese Einträge, welche sich als Werbe-Anzeige entpuppen und Ihr Klick dem Schlüsselnotdienst 25-35€ kosten, keines welches man so empfehlen kann. Genau hier verstecken sich die „Blutsauger“.

Einsatz: 159,00
An- und Abfahrt: 20,00€
PLUS Mehrwertsteuer ergibt auf jeden Fall 213,01€ und wenn das nur alles wäre, schnell kommen dann noch mehr Positionen hinzu und man ist dann auf 600-1500€ und alles nur, weil man keinen Schlüssel hat, mit den man die Tür aufschliessen kann.

Die AOS Schlüsselnotdienst Hamburg hat hier, im Jahr 2009 einen Festpreis für Hamburg gemacht. So zahlen Sie, bei der AOS tatsächlich nur:

Einsatzpauschale 59,50€ und sollte Ihre Tür nur zugefallen sein, nicht abgeschlossen, so bleibt es bei diesen Preis.

Aber auch wenn die Tür abgeschlossen ist, können sich die Preise sehen lassen:
Einsatzpauschale: 59,50€
Fräsermaterial: 59,50
Schliesszylinder ( 30/35 inkl. Sicherungskarte, 3 Neusilber Schlüssel ): 59,50€ sind also gesamt: 178,50€

Nur wie kommt es, dass man doch zu schnell an einen „Abzocker“ anruft?
Wir wollen alle sparen, die Firma muss sehr nett sein und am besten sauberes deutsch sprechen und bei 8€ Festpreis handelt es ja von einen Schnäppchen, so bekommt dieser Dienst den Auftrag.
Der 59,50€ Festpreis ist da schon ein Wucher, wenn überall 8,00€ steht.
Hier setzen die Halunken an, erst wird ein günstiger Preis offeriert, vor Ort eine Unterschrift geleistet und ab der oder die Unterschriften verliert man sehr viel Geld. Da kann auch die Polizei nichts machen.

Was Rät die AOS:
Bevor Sie einen Schlüsseldienst beauftragen, fragen Sie nach Hilfe vom Nachbarn. Hier helfen sehr viele, diese sollen Sie daran hindern, sofort zu unterschreiben und ggf. Preiswucher zu erkennen.

Schauen Sie sich verschiedene Anzeigen an, denn so wird in Hamburg viel mit Festpreisen geworben, doch nur eine Handvoll spricht von Endpreisen.

Zugefallene Tür bekommt man nicht so geöffnet, dann schicken Sie den gern fort. Ja, zahlen muss man definitiv nichts. Denn wenn man eine Leistung fordert, diese der Service nicht erfüllt, so kann man kein Geld dafür verlangen.

Beliebtes Thema: Stornogebühren: Lassen Sie es darauf ankommen, Sie werden keine Rechnung bekommen, zu gefährlich.

1. Zahlen Sie auf keinen Fall die überhöhte Rechnung in bar, seien Sie möglich zu Zweit
2. Fechten Sie den telefonisch vereinbarten Vertrag an. Dazu reicht ein Brief, in dem
Sie erklären, dass Sie den Vertrag zum Beispiel wegen arglistiger Täuschung
anfechten.
3 .Erstatten Sie Anzeige. Wahrscheinlich stellt die Staatsanwaltschaft das Verfahren
ein. Vielleicht aber auch nicht. Das Landgericht Bonn verurteilte einen
selbstständigen Schlüsseldienstmonteur wegen Betrugs und Wuchers zu 4500 Euro
(Az: 37 M 2/06)

Leider gibt es auch im Bereich Glasnotdienst, Tischlernotdienst, Autoöffnung und Tresoröffnung viele schwarze Schaafe, hier sollte jeder ähnlich verfahren wie beim Schlüsselnotdienst.

Sollten Sie sich unsicher sein, so rufen Sie die Polizei und fragen Sie nach etwaigen Tipps zu Sache.

Ihre AOS Schlüsseldienst Hamburg – Vertragspartner der Polizei Hamburg

AOS Schlüsseldienst Hamburg, Vertragspartner der Polizei Hamburg und ein günstiger Schlüsselnotdienst, welcher mit einen echten 24 Std. Festpreis von 59,50€ wirbt

Kontakt
AOS Schlüsseldienst Hamburg
Pierre Thoß
Weidestrasse 33
22083 Hamburg
04032961679
aos@office-dateien.de
http://www.schluesselnotdienst.hamburg

Allgemein

Ein Schlüsseldienst berichtet hinter den Kulissen

Ich mache mich mal eben Selbstständig

Ein Schlüsseldienst berichtet hinter den Kulissen

Werbung der AOS

„Ich mache mich als Schlüsseldienst Selbstständig!“ So sagen es die Meisten, an denen wir die Türen als Schlüsseldienst Hamburg öffnen. Wer sind wir eigentlich? Die AOS ( Allgemeiner Öffnungs Service ), entstanden ist es aus einer Not raus. So hat Herr Thoß ( Inhaber ) sich 2009 Selbstständig machen müssen, um nicht in ein schwarzes Loch zu fallen und sich danach mit Hartz 4 beschäftigen zu müssen. Seine Vorgeschichte ist sehr interessant, so war er viele Jahre im Vertrieb für Anwendungstechnik beschäftigt und bekam dort diverse Schulungen im Bereich der Bau und Handwerk.

2009 begann man mit Gelegenheitsjobs im Bereich Türsteher, Bewachung, KfZ Logistik und alles auf Selbstständiger Basis und bekam ein Angebot, von einer Hamburger Firma als Schlüsselnotdienst zu arbeiten. Als dortiger Schlossnotdienst Mitarbeiter hat man eine Menge gelernt, leider vieles ungewollt. Eines Tages erfuhr man dann, dass man selbst als Selbstständiger Mitarbeiter nach Aussen hin als Festangestellter vorgestellt wurde, damit man selbst gut vor den Wettbewerb da stand, auch wurde der Ton rauher:“Herr Thoß Sie machen das was ich Ihnen sage…“. Irgendwann passte es einfach nicht mehr und man ging. Natürlich hat man schon selbst angefangen, sich im Internet eine s.g. Webseite aufzubauen. Nur wollte es einfach nicht klappen.

Also, was machte Herr Thoß? Man studierte das Internet und Google, denn seit 1996 war sein Hobby das Internet und daher las man Quelltexte und neuerdings viel über SEO. Eines Nachts, baute man eine geniale Webseite, diese Webseite wurde nicht von Google abgestraft, diese schaffte es sogar auf Platz 1 auf den Google Charts. Der Start begann:

Die Gewinne liessen anfangs auf sich warten, Krankenversicherung zahlte man zum Glück ca. 200€ und das Auto, ein kleiner VW Polo kostete nicht sehr viel. So fing man an sich langsam einen Kundenstamm aufzubauen, ein Konzept und welches könnte da nicht besser sein als ein Festpreis. 59,50€ und viele Mitbewerber liefen Sturm, nicht so die Kunden.

Oftmals fuhr man zum Kunden, die ein defektes Schloss hatten und besorgte es danach neu, auch hier ließ sich einiges sparen. Also kaufte man sich einen Transporter, einen s.g. Bauchladen und bestückte das Kfz voll mit wichtigen Baumaterialien. So gewann man viel Zeit und war wirtschaftlich besser aufgestellt als man dachte.
Alles schaffte man alleine, bis zu diesen Zeitpunkt als Herr Thoß in das Krankenhaus kam. Diagnose Hirnschlag. „Es geht einem irgendwie Finanziell irgendwie gut und hat doch nichts davon.“ Mit Umdenken stellte Herr Thoß ein Personal zusammen, diese wurden geschult und er hat angefangen zu leben.
Jeder bekam ein Auto, jeder bekam Handwerkzeug und einen Dienstplan. Das schwerste hierbei ist, dass Niemand so arbeitet wie man selbst und das ist eine Herausforderung und das war, für Herrn Thoß sehr schwer.

Auch kam der Wettbewerb, mit bösen Tricks wie schlechtes Internet Bewerten, Reifen aufschlitzen und bösen Aktionen wir Rufmord. So entschloss man seine Autos zu sichern, alle Autos bekamen GPS, Alarm und Dash Cam und siehe da, es kam der AOS zu Gute.

So fing man irgendwann auch an, Einzelhandelshops zu eröffnen und bekam von Herstellern bessere Konditionen, man wuchs, wuchs und es kamen immer mehr Neider um die Ecke. Mitarbeiter kommen und Mitarbeiter gehen, so geschehen fingen die ehml. Mitarbeiter sich für irgendetwas zu rächen, weil es einem so gut gehe und das ging bis dahin, dass man Firmeninterne Unterlagen, Mitbewerbern zu seiner Verfügung gestellt hat, nur damit man die AOS vernichten könne. Dieses ist aber schwer, wenn man sich selbst etwas aufgebaut hat uns alles kennt, als Jemand der einfach nimmt und nichts davon versteht.

Heute schreiben wir das Jahr 2018, Herr Thoß hat sich ein sehr grosses Netzwerk aufgebaut und versucht ruhiger zu werden und täglich kommen neue Ideen. Die Firma AOS Schlüsseldienst Hamburg hat in Hamburg sehr viel bewegt und wird es künftig wohl noch weiter tun, nur eines sei gesagt:“Ich mach mich mal eben Selbstständig“ sollte sehr gut überlegt sein.

Herr Thoß sagt zu alles:“Es ist ein hartes Geschäft und da ist es egal, welche Branche und das Leben ist kein bunter Teller“ und die Politik kümmert sich nicht mehr um uns.

Heute ist die AOS mit:
Autoöffnung, Glasnotdienst, Tischlernotdienst und Schlüsselnotdienst ein sehr gut geführtes Unternehmen, welches sich täglich neuen Herausforderungen stellen muss.

AOS, der günstige Schlüsseldienst aus Hamburg

Kontakt
AOS Schlüsseldienst Hamburg
Pierre Thoß
Weidestrasse 33
22083 Hamburg
04032961679
aos@schluesseldienst.hamburg
http://www.schluesselnotdienst.hamburg

Allgemein

Verbraucherschutzgemeinschaft.com bietet Schutz für Verbraucher.

Mit informativen Artikeln möchte das Onlineportal Verbraucher schützen.

Verbraucherschutzgemeinschaft.com bietet Schutz für Verbraucher.

Verbraucherschutzgemeinschaft.com

Mit informativen Auskünften und ausführlichen Berichterstattungen möchte das Onlineportal Verbraucherschutzgemeinschaft.com Verbraucher effektiv vor Abzocke und Betrug schützen.

Gerade das Internet bietet vielen Betrügern eine ausgezeichnete Plattform um ihre dubiosen Geschäfte an ahnungslose zu übermitteln. Häufig erkennen Verbraucher erst viel zu spät das sie in eine unseriöse Geschäftsbeziehung getappt sind. Das seriöse Scheinauftreten der Abzockers gepaart mit der Gutgläubigkeit des Kunden machen es möglich.

Ein Widerruf oder eine Kündigung sind dann häufig bereits nicht mehr möglich und der Kunde sitz auf Kosten für die er keine Leistungen in dem Maße und Umfang erhält, wie er es eigentlich erwartet hätte.

Das große Problem ist das „Kleingedruckte“ in den Verträgen. dieses wird von den Verbrauchern häufig nicht richtig gelesen oder aber fehlverstanden. Wer dann einen Vertrag unterschreibt den er nicht zu 100% verstanden hat oder etwas anders gedeutet hat als es eigentlich der fall ist, der tappt schnell in die Falle.

Ist der unterschriebene Vertrag erst einmal abgeschickt, reiben sich die Abzocker bereits die Hände.
Dabei wird keinesfalls ein Gedanke daran verschwendet, dem Kunden für seine Kosten eine entsprechende qualitative Gegenleistung zu bieten. Nein, hier zählt nur der reine Profit.

Das Onlineportal Verbraucherschutzgemeinschaft.com möchte Verbrauchern Tipps geben, wie man sich vor derartigen Abzockern schützen kann. Dabei spielen auch bereits geschädigte Personen eine sehr große Rolle. Diese können aus ihrer eigenen Erfahrung erzählen, wie die Maschen der Betrüger ablaufen und worauf penible geachtet werden sollte.

Wer sich dem Kampf gegen Betrug und Abzocke anschließen möchte, der besucht einfach die Webseite https://verbraucherschutzgemeinschaft.com/

Zudem gibt Verbraucherschutzgemeinschaft.com auch Empfehlungen für seriöse Unternehmen die in hart umkämpften Geschäftsfeldern tätig sind wo es einen regelrechten Überfluss an Betrügern und Abzockern gibt, um Verbrauchern hier eine Hilfestellung bei der Suche nach einem geeigneten und zu empfehlenden Unternehmen zu bieten.

Verbraucherschutzgemeinschaft.com ist DAS Onlineportal zum Schutz von Verbrauchern. Auf dem Verbraucherschutzgemeinschaft.com erhalten Verbraucher Warnungen vor unseriöse Firmen, dubioser Abzocke, Hilfe bei rechtlichen Problemen uvm.

Kontakt
Verbraucherschutzgemeinschaft.com
Marcel Quandt
240 Moo 8 Jomtien Condotel & Village 12
20260 Jomtien
+49 (0)2382 – 987 89 92
info@verbraucherschutzgemeinschaft.com
https://verbraucherschutzgemeinschaft.com/

Allgemein

Onlinebetrug: Die neuesten Maschen

ARAG Experten warnen vor Betrugsfallen im Internet und per E-Mail

Auf simple E-Mails, in denen einfach frech nach sensiblen Daten gefragt wird, fallen heute kaum noch Internetnutzer rein. Organisierte Cyber-Gangs nutzen deshalb mittlerweile viel raffiniertere Maschen. Damit sich Internetnutzer dagegen wappnen können, stellen ARAG Experten einige dieser neuen Betrugsmaschen vor.

BEC – Business E-Mail Compromise
Häufig sind hierbei Unternehmen ein Angriffsziel, die internationale Geschäftsbeziehungen pflegen und dementsprechende finanzielle Transaktionen vornehmen. Zuerst bekommt ein Mitarbeiter der Buchhaltung oder Finanz-Abteilung eine E-Mail vom Chef oder Vorgesetzen – meist mit dem Hinweis „vertraulich“. Darin gibt der Chef detaillierte Anweisungen, eine größere Summe auf ein bestimmtes Konto zu überweisen. Ist die Transaktion abgeschlossen, wundert sich der Chef über das verschwundene Geld, denn selbstverständlich war er nicht Urheber der Anweisungen. In einer anderen Variante wenden sich die Betrüger an Mitarbeiter der Personalabteilung und versuchen so an vertrauliche Steuer- und Personaldaten zu gelangen. Dass die Kriminellen mit den ergaunerten Daten nichts Gutes vorhaben, versteht sich von selbst. Im Zweifel sollten Mitarbeiter also mit dem Chef Rücksprache halten, bevor sie Geld überweisen oder geheime Daten ausplaudern. Wichtig: Keine Telefonnummer aus der fraglichen E-Mail benutzen, sondern nur bekannte Nummern wählen, um sich auch sicher beim richtigen Chef zu vergewissern.

mTAN-Abzocke
Online-Banking gehört bei vielen Nutzern zu Alltag. Das mobile TAN Verfahren gilt dabei eigentlich als sicher, da die in der TAN übermittelten Daten die Verwendung nur für eine spezifische Transaktion ermöglichen. Dreiste Abzocker haben aber jetzt doch einen Weg gefunden, diese Sicherheitsmaßnahme zu umgehen. So ist es den Betrügern gelungen, eine zweite SIM-Karte für das Handy ihrer Opfer zu besorgen und so die TAN-SMS der Banken abzufangen. Damit allein ist es aber nicht getan. Die Betrüger mussten zuvor den Computer des Opfers ausspionieren, um so an die Zugangsdaten zum Online Banking zu gelangen. Um sich zu schützen, empfehlen ARAG Experten, das Online Banking nie von dem gleichen Endgerät zu erledigen, auf dem auch die TANs der Bank empfangen werden. Außerdem sollten Mobilfunkverträge und Rechnungen nicht auf dem Computer abgespeichert werden. Es ist ratsam, den eigenen Computer mit einer Firewall vor Angriffen zu schützen. Wer ganz vorsichtig sein will, der vereinbart außerdem mit seiner Bank ein Überweisungslimit, über das hinaus keine Zahlungen getätigt werden können.

Personalisierungs-Trick
Früher konnte man ziemlich sicher sein, dass E-Mails mit betrügerischer Absicht nicht personalisiert waren. Wenn man mit „Lieber Kunde“ angesprochen wurde, wusste man sicher, dass man besser keine Daten preisgibt oder Zahlungen auf ein unbekanntes Konto vornimmt. Aber auch die Betrüger lernen stetig dazu. Mittlerweile lesen sie frei zugängliche Daten von Online-Netzwerken aus, bevor sie sich an ihre Opfer machen. Die schöpfen dann erstmal keinen Verdacht, denn die Köder-E-Mail enthält Namen, Adresse und Berufsbezeichnung der Opfer. Meist handelt es sich um E-Mails, die weitere Informationen in Anhang versprechen. Öffnet der Angeschriebene den Anhang, aktiviert er damit eine Schadsoftware, die Bankdaten oder persönliche Informationen ausspäht.

Strafanzeige erstatten!
Wer trotz aller Vorsicht solch einem Betrug zum Opfer gefallen ist, sollte bei der Polizei umgehend Strafanzeige erstatten, raten ARAG Experten. Man muss sich jedoch bewusst sein, dass die Täter in den meisten Fällen nicht ermittelt werden können.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Allgemein

3×3 Tipps: So vermeiden Mietwagen-Urlauber Ärger und Abzocke

(Mynewsdesk) Köln, 27. Juni 2017

In vielen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür und der Run auf Mietwagen hat längst begonnen. Wie sich Urlauber vor den Abzock-Maschen mancher Vermieter schützen und worauf sie bei Buchung, Abholung und Rückgabe des Mietautos achten sollten, hat billiger-mietwagen.de zusammengestellt.

Bereits bei der Buchung können Mietwagen-Reisende dafür sorgen, dass vor Ort alles glatt läuft:
* Vermieter-Bewertung: Neben einem ausreichenden Versicherungsschutz (Erstattung der Selbstbeteiligung) empfehlen die Experten von billiger-mietwagen.de, auf die Bewertung der Vermieter zu achten. „Bei einer Bewertung von mindestens 4 von 5 Sternen können Urlauber in der Regel von einem seriösen Vermieter ausgehen, der ihnen keine Extra-Verträge aufzuschwatzen versucht“, erklärt Frieder Bechtel.
* Kautionshöhe: Mietwagen-Urlauber sollten rechtzeitig in den Mietbedingungen die Höhe der Kaution nachlesen und dafür sorgen, dass die Kreditkarte ausreichend gedeckt ist. „Sonst kann es passieren, dass die Vermieter den Wagen nicht an den Kunden herausgeben.“
* Zusatzfahrer: Wenn neben dem Hauptfahrer ein weiterer Fahrer den Mietwagen steuern soll, empfiehlt es sich, diesen bereits bei der Buchung anzugeben. „Kunden, die sich den Zusatzfahrer erst vor Ort eintragen lassen, müssen mit hohen Gebühren rechnen“, so Frieder Bechtel.

Wer bei der Anmietung ein paar Kleinigkeiten beachtet, schützt sich vor zusätzlichen Kosten:
* Mietbedingungen kennen: Wer die Kaution stellen kann, dem kann der Vermieter die Übergabe des Autos nicht verweigern. „Manche Vermieter versuchen, Zusatzversicherungen und Upgrades am Schalter zu verkaufen, oft mit der Aussage verbunden, dass diese für die Fahrzeugübergabe notwendig seien. Urlauber sollten deshalb gewappnet sein und dem Vermieter klarmachen, dass sie sowohl Mietbedingungen als auch den vorhandenen Versicherungsschutz kennen.“
* Auf Schäden prüfen: Alle vorhandenen Schäden am Wagen sollten schriftlich im Mietvertrag bzw. Übergabeprotokoll festgehalten werden. „Wir empfehlen unseren Kunden, die Schäden auch zu fotografieren, um im Zweifelsfall beweisen zu können, dass diese bereits vorher da waren“, rät Frieder Bechtel.
* Rückgabe klären: Wo ist die Zufahrt zur Mietwagen-Rückgabe? Gibt es eine Schlüsselbox für die Abgabe außerhalb der Öffnungszeiten? Diese beiden Fragen sollten Urlauber vor dem Start der Mietwagen-Tour klären, damit die Rückgabe reibungslos ablaufen kann.

Auch bei der Rückgabe des Mietwagens gibt es Dinge zu beachten, die weitere Kosten verhindern können:
* Tankregelung beachten: Wer die Tankregelung voll/voll gebucht hat, sollte rechtzeitig vor der Abgabe eine Tankstelle anfahren und volltanken. „Wenn der Vermieter unvorhergesehen nachtanken muss, kann er bis zu 4 Euro pro Liter Benzin berechnen“, erklärt Frieder Bechtel.
* Schadenfreiheit bestätigen lassen: Bei der Rückgabe empfiehlt es sich, eine schriftliche Bestätigung einzufordern, dass der Mietwagen ohne Schäden zurückgegeben wurde. Böse Überraschungen in Form von Nachforderungen für Schäden seitens des Vermieters können Kunden damit vermeiden.
* Belege aufbewahren: Tankrechnungen, Mietverträge und Übergabeprotokolle sollten Kunden mindestens bis 3-4 Monate nach Rückgabe aufbewahren, falls der Vermieter Ansprüche erhebt. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0x9lru

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/3×3-tipps-so-vermeiden-mietwagen-urlauber-aerger-und-abzocke-27786

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/3×3-tipps-so-vermeiden-mietwagen-urlauber-aerger-und-abzocke-27786

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Allgemein

Die Bank als Bankräuber

Wie Kreditinstitute die Konten eigener Kunden plündern

Die Bank als Bankräuber

Banken plündern die Taschen ihrer Kunden (Bildquelle: (c) Fotolia)

„Wir vertrauen darauf, dass unsere Bank Zinsen und Gebühren korrekt berechnen“, meinte die Buchhalterin eines kleinen Anlagenbauers. Der Geschäftsführer und Inhaber nickte dazu. Jedoch wissen konnten sie das nicht. Wie auch sollen sie feststellen, ob die Wertstellung von Gutschriften tagesgenau richtig erfolgt ist? Wie sollen sie überprüfen, ob Zinssenkungen rechtzeitig weitergegeben worden sind? Und ob die Gebühren wirklich korrekt berechnet worden und angemessen sind? Denn wer kennt schon beispielsweise § 676b BGB, nach der das Kreditinstitut für verspätete Ausführung von Buchungen haftet und den Schaden dem Kontoinhaber zu ersetzen hat? Und dann ist da noch die Angst des Schuldners, dass die Bank das Darlehen kündigen könnte, wenn man sein Recht einfordert.

Manche Kreditinstitute verfahren nach dem Motto: Wo kein Kläger ist, das ist auch kein Richter. Verschweigen, wegargumentieren, sich totstellen sind bewährte Methoden, um berechtige Ansprüche zu umgehen. Und wenn sie ertappt werden, dann versucht man sich hinter der dreijährigen Verjährungsfrist zu verstecken. Hans Peter Eibl, aus dem historischen Städtchen Lauffen am Neckar, kann ein Lied davon singen ( www.eibl-kontenpruefung.de ) Seit vielen Jahren ist es sein Geschäft, im Auftrag seiner Kunden den Banken ordentlich vors Schienbein zu treten. Eibl hat nachgerechnet, dass es Milliardenbeträge jährlich sein müssen, die Kreditinstitute unberechtigt ihren Kunden belasten. Mit einer speziellen Software ermittelt er, was seine Kunden ihrer Bank oder Sparkasse bisher „geschenkt“ haben – unwissentlich.

Über seine Erfahrungen und seine Methode berichtet er am Samstag, den 18. April 2015, während einer Vortragsveranstaltung im Parkhotel Pforzheim ( www.parkhotel-pforzheim.de ) Die Veranstaltung unter dem Motto „Zeiten, Zinsen und Vertrauen“ wird gesponsert vom Mittelstandsverein SFP e.V. Programm und Anmeldeformular findet man auf der Startseite des Vereins zum Download ( www.sfp-mittelstand.de )

Verein zur solidarischen Förderung und Unterstützung kleiner Mitttelständler, Handwerker und Selbständiger.

Firmenkontakt
SFP e.V. Mittelstandsverein
Walter R. Kaiser
Schulstraße 12
71296 Heimsheim
0171-2353863
kaiser@sfp-mittelstand.de
www.sfp-mittelstand.de

Pressekontakt
SFP e.V.
Walter R. Kaiser
Schulstraße 12
71296 Heimsheim
0171-2353863
kaiser@sfp-mittelstand.de
www.sfp-mittelstand.de