Tag Archives: AGRAVIS

Allgemein

Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Globale Ölsaatenversorgung 2017/2018

Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Globale Ölsaatenversorgung 2017/2018

Die aktuelle Kolumne „Chilla checkt!“ Der AGRAVIS Raiffeisen AG ist online und behandelt dieses Mal das Thema globale Ölsaatenversorgung 2017/2018. Der AGRAVIS-Experte Bernhard Chilla erläutert unter anderem, dass die Rapsversorgung in der EU deutlich besser als im Vorjahr ist, jedoch ein schwieriges Marktumfeld für den Raps besteht. Detaillierte Informationen finden Sie in der Kolumne „Chilla checkt“!
Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden bei „Chilla checkt!“ Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Überblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen.
Zur Kolumne „Chilla checkt!“

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

Kompakte Infos zu Folienprodukten der AGRAVIS Raiffeisen AG

Kompakte Infos zu Folienprodukten der AGRAVIS Raiffeisen AG

Die Experten der AGRAVIS Raiffeisen AG für Folien, Netze, Vliese und Garne sind seit über 40 Jahren im Dienste ihrer Kunden aktiv. Die AGRAVIS ist dabei bekannt als Vorreiter bei der Einführung neuer, hochwertiger Produkte. Sie arbeitet ausschließlich mit bewährten Vorlieferanten zusammen, die für hohe Qualitätsstandards stehen und hoch innovativ sind . Auf der Konzern-Website wurde der umfassende Bereich rund um alle Folienprodukte nun neu gestaltet.

Die übersichtlichen Seiten sind unterteilt in die Bereiche ELAN-Folien und -Garne, Silo- und Abdeckfolien, Siloschläuche, Stretchfolien, Mantel- bzw. Netzersatzfolien, Rundballennetze, Erntegarne, Siloschutzartikel, Ernteverfrühungsprodukte sowie weitere Materialien. Außerdem informieren die AGRAVIS-Experten über die Rücknahme von Altfolien, über die direkten Ansprechpartner auf einen Blick und als besonderen Service über praxisorientierte Berechnungstools, sogenannte Verbrauchs- und Verlustrechner. Mit Hilfe dieser Tools können Nutzer der Website die Silierverluste bei zu geringer Abdeckung der Silage sowie den Verbrauch von Folien, Netzen und Garnen für verschiedene Pressen und Ballen berechnen.

Zum Extrabereich Folienprodukte bei AGRAVIS

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Thema Weihnachtsbäume

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Thema Weihnachtsbäume

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viele Weihnachtsbäume stehen jedes Jahr in deutschen Haushalten? Welche Baumsorte wird bevorzugt? Woher stammen die Weihnachtsbäume? Wie setzt sich der Verkaufswert zusammen? Wie viel Umsatz wird in Deutschland mit Weihnachtsbäumen gemacht? Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Dezember.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

AGRAVIS Raiffeisen AG spendet 30.000 Euro für Kinderhospiz-Arbeit

AGRAVIS Raiffeisen AG spendet 30.000 Euro für Kinderhospiz-Arbeit

AGRAVIS-Vorstandschef Andreas Rickmers und Sabine Kraft vom Bundesverband Kinderhospiz

Eine verfrühte Weihnachtsüberraschung für den Bundesverband Kinderhospiz e.V.: Die AGRAVIS Raiffeisen AG unterstützt den anerkannten Dachverband der Kinderhospize in Deutschland mit einer Spende in Höhe von 30.000 Euro. „Der Bundesverband Kinderhospiz leistet Herausragendes. Er holt ein Tabuthema in die Mitte der Gesellschaft – und das verdient unser aller Respekt“, sagte AGRAVIS-Vorstandschef Andreas Rickmers am Mittwoch in Münster bei der Spendenübergabe.

„Wir haben uns entschieden, von diesem Jahr an auf Weihnachtsgeschenke zu verzichten und wollen stattdessen die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen unterstützen“, so Rickmers. Dieses Mal geht der Betrag an den Bundesverband Kinderhospiz. Schon beim AGRAVIS-Charitylauf innerhalb des Volksbank-Münster-Marathons 2017 sei deutlich geworden, welche Zuwendung schwerstkranke Kinder und ihre Familien benötigen, unterstrich der Vorstandsvorsitzende. Durch die Bereitstellung von 30.000 Euro könne der Verein gezielt und wirkungsvoll helfen.

„Wir sind überwältigt von der Unterstützung durch die AGRAVIS“, erklärte Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbandes. Er finanziere seine Arbeit zu beinahe 100 Prozent aus Spenden. „Eine Summe in dieser Größenordnung erhalten wir wahrlich nicht jeden Tag.“

Dem Wunsch der AGRAVIS entsprechend wird das Spendengeld für verschiedene Zwecke aufgeteilt: Ein Drittel wird für das „Oskar Sorgentelefon“ bereitgestellt. Es steht betroffenen Familien und Fachleuten rund um die Uhr zur Verfügung. Ein weiteres Drittel fließt in die regionale Kinderhospizarbeit im Raum Münster und Hannover sowie in Ostdeutschland. In den genannten Gebieten, die das Kernarbeitsgebiet der AGRAVIS abdecken, werden zudem zweckgebunden Familien, die auf die Begleitung eines Kinderhospizes angewiesen sind, mit einem weiteren Drittel der Spendensumme direkt gefördert.

Die AGRAVIS bleibt als Partner des Volksbank-Münster-Marathons auch 2018 an Bord. Neben dem Charitylauf über zehn Kilometer wird somit auch der AGRAVIS-Gesundheitslauf über rund sechs Kilometer wieder stattfinden. „Ich finde, beide Läufe ergänzen den Münster-Marathon in idealer Weise. Uns ist neben der Unterstützung von gemeinnützigen Hilfsprojekten der Gesundheitsgedanke bei unserem Engagement sehr wichtig“, betonte Andreas Rickmers. Bei beiden AGRAVIS-Läufen seien Hobbyläufer angesprochen, die frei vom Leistungsgedanken Sport treiben möchten. Die Online-Anmeldungen für den AGRAVIS-Gesundheitslauf 2018 sind ab dem 7. Dezember freigeschaltet.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

DLG-Imagebarometer: Landwirte bewerten AGRAVIS Raiffeisen AG top

DLG-Imagebarometer: Landwirte bewerten AGRAVIS Raiffeisen AG top

Als Handels- und Dienstleistungsunternehmen genießt die AGRAVIS Raiffeisen AG unter den deutschen Landwirten das höchste Vertrauen. Beim aktuellen DLG-Imagebarometer für das Jahr 2017 hat die AGRAVIS in der Kategorie „Handel und Dienstleister“ Rang 1 aus dem Vorjahr verteidigt. Mit einem Markenindex von 53 Punkten konnte sich das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen abermals gegen namhafte Wettbewerber behaupten. Auch als Hersteller von Futtermitteln hat die AGRAVIS Vertrauen in der wichtigsten Zielgruppe, der deutschen Landwirtschaft, hinzugewonnen. Hier belegt sie bundesweit den zweiten Platz mit einem gegenüber 2016 verbesserten Markenindex.

„Eine tolle Wertschätzung für unser Haus und eine eindrucksvolle Bestätigung, dass die deutschen Landwirte unsere kundenorientierte Ausrichtung, unsere Produkte und Dienstleistungen und das Know-how unserer Mitarbeiter honorieren“, kommentiert Andreas Rickmers, Vorstandsvorsitzender der AGRAVIS Raiffeisen AG, das aktuelle Ranking. „Wir nehmen dieses Votum dankbar, aber auch demütig zur Kenntnis. Denn wir wollen und müssen dieses hohe Maß an Vertrauen, das die deutschen Landwirte uns entgegenbringen, uns jeden Tag aufs Neue verdienen. Die deutschen Landwirte können sich darauf verlassen, dass wir ihr zuverlässiger und leistungsstarker Partner bleiben und sie weiterhin dabei unterstützen, wirtschaftlich erfolgreich zu sein.“

Die DLG bricht die Ergebnisse ihres Imagebarometers auch regional herunter. Dabei fällt auf, dass die AGRAVIS als Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Norden und Osten Deutschlands die Spitzenposition mit weitem Vorsprung einnimmt und sich auch in Süddeutschland ein immer größeres Vertrauen aufbaut, was in diesem Jahr mit einem Aufrücken in die Top-Fünf belohnt wurde. „Das freut uns besonders und zeigt, dass wir inzwischen auch bei den süddeutschen Landwirten als nationaler Agrarhändler wahrgenommen werden“, unterstreicht Rickmers.

In der Sparte Futtermittel vertrauen ebenfalls auffällig viele Landwirte in Deutschland der AGRAVIS. In dieser Kategorie gehört das Unternehmen weiterhin zu den Imageführern der Branche. Im Westen Deutschlands kletterte die AGRAVIS auf Rang 1. „Die Futtermittelproduktion gehört zu unserem Kerngeschäft, hier haben wir in 2017 durch die Integration der ehemaligen RWZ-Werke in Wiesbaden und Neuss nochmals an Schlagkraft zugelegt und arbeiten konsequent an weiteren Kooperationen, um uns in dem umkämpften Markt zukunftssicher zu positionieren“, erläutert der AGRAVIS-Vorstandschef.

Einmal im Jahr befragt die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mehr als 700 Landwirte, um daraus ein Imagebarometer zu erstellen, das in der Branche hoch angesehen ist. Für die Berechnung des Markenindexes werden die Teilaspekte Bekanntheitswert, Markenloyalität und -performance sowie Image einer Marke berücksichtigt.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

Online-Adventskalender der AGRAVIS Raiffeisen AG mit tollen Preisen

Online-Adventskalender der AGRAVIS Raiffeisen AG mit tollen Preisen

Die AGRAVIS Raiffeisen AG bietet auch in diesem Jahr wieder den beliebten Online-Adventskalender auf der Konzern-Website unter agrav.is/advent an. Für vorweihnachtliche Stimmung und 24 Tage Spannung sorgen ab dem 1. Dezember tolle Preise von AGRAVIS-Bereichen und Marken. Als Hauptpreis lockt dieses Mal ein hochwertiger Kaffeevollautomat im Wert von rund 2.000 Euro.

Per Mausklick öffnet sich für die Nutzer jeden Tag ein Türchen. Dahinter verbergen sich die Bereiche und Marken des Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmens, die den Gewinn des Tages präsentieren. Außerdem im „Gewinne-Topf“ sind unter anderem eine Motorsäge von Stihl, ein New Holland-Schlepper als Metallmodell, ein Koffertrolley von Samsonite, ein Lego Claas Xerion 5000 Trac, eine Akku-Heckenschere sowie eine Premium Küchenmaschine im Retro-Design und viele weitere landwirtschaftliche Gewinne. Erstmals erhalten alle Teilnehmer einen 5-Euro-Gutschein vom Webshop www.raiffeisenmarkt.de.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

AGRAVIS Raiffeisen AG zieht positives Agritechnica-Fazit

AGRAVIS Raiffeisen AG zieht positives Agritechnica-Fazit

Zur Agritechnica 2017 präsentierte die AGRAVIS ihre digitalen Konzepte an einem eigenen Stand.

„Green Future – Smart Technology“, so lautete das Motto der weltgrößten Messe für Landtechnik in Hannover Agritechnica, die am Samstag (18. November) zu Ende geht. Das Thema Digitalisierung zog sich wie ein roter Faden durch die Auftritte der fast 3.000 Aussteller aus aller Welt. Auch die AGRAVIS Raiffeisen AG überzeugte mit ihren Angeboten zum Thema Landwirtschaft 4.0. Auf besonders großes Interesse stieß bei den Besuchern das neue Portal der Landwirtschaft “ myfarmvis„, das die AGRAVIS zur Agritechnica in der Version 1.0 präsentierte.

Auf einem eigenen Stand informierte die AGRAVIS-Gruppe über ihre digitalen Konzepte für die Landwirtschaft. Gemeinsam stellten die AGRAVIS NetFarming GmbH und ihr Partner Geo-Konzept ihre Produkte für Precision Farming unter dem Namen iXmap vor. Die Software Delos der AGRAVIS und ihres Partners Odas präsentierte den Landwirten eine kompetente Systemlösung im Bereich Wirtschaftsdünger. Außerdem erfuhren die Besucher an diesem Stand alles über das Portal der Landwirtschaft „myfarmvis“, das durch die AGRAVIS Raiffeisen AG in Zusammenarbeit mit genossenschaftlichen Partnern entwickelt wurde. Die Besucher ließen sich an den Terminals die Funktionsweise demonstrieren und diskutierten mit den Experten der AGRAVIS über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.

„Die Agritechnica war einmal mehr ein eindrucksvoller Beleg für die Innovationskraft der Landtechnik-Branche“, zieht AGRAVIS-Vorstandsmitglied Johannes Schulte-Althoff ein positives Fazit. „Die Stimmungslage ist insgesamt positiv, die Branche erwartet nach drei schwierigen Jahren steigende Umsätze. Das zeigten unsere vielen guten Gespräche mit Herstellern und Landwirten.“ Diesen Stimmungsumschwung, den man auf der Agritechnica bereits deutlich spürte, will die AGRAVIS mit ihrer klaren Strategie der exklusiven Vertriebsstrukturen bei ihren Hauptmarken Agco/Fendt, Claas und New Holland für sich nutzen. Die Fokussierung im Beiprogramm mache sich ebenfalls bezahlt: „Wir entwickeln uns stetig weiter und bleiben dabei nah am Kunden“, erklärt Schulte-Althoff.

Mit dem Slogan „Service ist unser Feld“ verdeutlichte die AGRAVIS auf der Agritechnica ihre Kompetenzen im Technik-Segment. „Wir bieten unseren Kunden das komplette Dienstleistungspaket rund um die Landtechnik an. Dazu gehören nicht nur innovative digitale Angebote, sondern auch schlagkräftige Standorte mit modernen Werkstätten in einem dichten Niederlassungsnetz. Wir machen deutlich: Wir sind in der digitalen Welt unterwegs, aber wir sind auch vor Ort. Nämlich da, wo unser Kunde ist“, betont Schulte-Althoff.

Zum Agritechnica-Webspecial der AGRAVIS

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Chilla checkt!

Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Chilla checkt!

Aktuelle Marktdaten für Kunden ansprechend aufbereiten und verständlich analysieren – das ist das Ziel der Kolumne unter dem Namen “ Chilla checkt!„. Der Agrarmarkt-Experte der AGRAVIS Raiffeisen AG, Bernhard Chilla, liefert dazu gebündelte Daten sowie seine fachmännische Marktanalyse zu unterschiedlichen Themenbereichen. Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. In der aktuellen Kolumne geht es um die „Globale Versorgungslage Körnermais 2017/2018“.

Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Überblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen. Kompakt und übersichtlich erhält der Kunde – ob Laie oder Fachmann – zunächst eine Zusammenfassung des entsprechenden Themas. Wer sich tiefer informieren möchte, kann von dort aus zu einer detaillierten Marktanalyse klicken. Der besondere Mehrwert liegt dabei neben der Aufbereitung vor allem auf der Bündelung der Exportdaten. Eine derartige Darstellung der Daten auf einen Blick sowie eine entsprechende Analyse sind in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal.

Zur Kolumne „Chilla checkt!“

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

AGRAVIS stellt auf der Agritechnica neues Portal „myfarmvis“ vor

AGRAVIS stellt auf der Agritechnica neues Portal "myfarmvis" vor

Vertreter der AGRAVIS Raiffeisen AG auf der Agritechnica.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG sieht sich für das große Thema Digitalisierung gut gerüstet. Auf der Agritechnica 2017 in Hannover, der Weltleitmesse für Landtechnik, stellte das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen seine digitalen Strategien und Konzepte für die Landwirtschaft 4.0 vor. Mit dem Portal “ myfarmvis“ hob die AGRAVIS außerdem ihren neuesten digitalen „Spross“ aus der Taufe.

Am Montag erläuterte Finanzvorstand Johannes Schulte-Althoff die Geschäftsentwicklung der AGRAVIS Technik-Gruppe. Nach einem Umsatzplus im Geschäftsjahr 2016 von 4 Prozent (Produktumsatz 772 Mio. Euro) hat das Geschäftsfeld Technik der AGRAVIS auch in den ersten zehn Monaten des Geschäftsjahres 2017 positive Impulse erfahren. Der Produktumsatz liegt Stand Oktober 2017 über dem Vorjahreszeitraum. Im Ergebnis macht sich der intensive Wettbewerb bemerkbar.

Der Technik-Markt erlebt 2017 einen Stabilisierungskurs. Dieser konjunkturelle Aufschwung soll auch 2018 anhalten. Mit einer konsequenten Investitionsstrategie in Standorte und Service setzt die Technik-Gruppe deshalb weiter auf Wachstum, Markenexklusivität, Regionalität und Kundennähe. „Wir stellen uns dem Markt, wir investieren, wir ergreifen sich bietende Chancen. So wie wir das in den vergangenen Jahren bereits mit Augenmaß, aber konsequent getan haben“, betonte Schulte-Althoff.

Er schlug darüber hinaus die Brücke von der analogen zur digitalen Welt und zeigte am Beispiel der Online-Auktionsplattform ab-auction.com die Bedeutung, die das Internet längst auch für den Landmaschinenhandel habe. Die Zugriffs- und Verkaufszahlen dieser digitalen Auktionsplattform für Gebrauchtmaschinen steigen kontinuierlich. Dabei spielt aber auch das Vertrauen in die AGRAVIS als einem großen, international agierenden Landtechnik-Händler eine Rolle, so Schulte-Althoff. „Hier fügen sich für mich die digitale und die analoge Welt zu einem Gesamtbild zusammen. Die Kunden, die online unterwegs sind, schätzen die Qualität und Sicherheit, die wir ihnen als anerkannter Händler und Dienstleister bieten können.“

Die AGRAVIS hat außerdem bereits frühzeitig gemeinsam mit ihrem Partner Odas mit der Software Delos eine intelligente, kundenorientierte Online-Lösung auf den Markt gebracht, die Ackerbau- und Veredelungsbetrieben in Echtzeit einen Überblick über die Nährstoffbewegungen auf dem Hof bietet. Delos gibt Antworten auf die Herausforderungen der Düngeverordnung und erleichtert die Umsetzung der Stoffstrombilanz ganz erheblich.

Den nächsten Schritt in Richtung Landwirtschaft 4.0 geht die AGRAVIS nun mit „myfarmvis“, dem Portal der Landwirtschaft, das sie in Zusammenarbeit mit den genossenschaftlichen Partnern entwickelt hat und in der Version 1.0 auf der Agritechnica vorstellte. In diesem Portal fließen die Erfahrungen und die Konzepte aus Web-Shops, Apps, Online-Verkaufsportalen und Smart Farming zusammen. In „myfarmvis“ kann der Kunde alle Informationen, Dokumente und Prozesse bearbeiten, ablegen und kontrollieren, die er für seinen Betriebsablauf benötigt. Alles aus einem Guss, alles aus und in einer Hand – ganz auf die Bedürfnisse des modernen unternehmerischen Landwirtes zugeschnitten.

Weitere Informationen rund um die AGRAVIS Raiffeisen AG auf der Agritechnica mit Hintergründen, aktuellen Berichten und Videos gibt es im Webspecial unter agrav.is/agritechnica.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

AGRAVIS-Tipp zur Stoffstrombilanz: Landwirte müssen jetzt handeln

AGRAVIS-Tipp zur Stoffstrombilanz: Landwirte müssen jetzt handeln

Die Stoffstrombilanz, die ab 1. Januar 2018 für die meisten Landwirte verpflichtend werden soll, wurde durch den Bundesrat noch nicht endgültig verabschiedet. Allerdings zeichnet sich ein Kompromiss ab, der vom Agrarministerium in Mecklenburg-Vorpommern vorgeschlagen und durch den Agrarausschuss des Bundesrates mehrheitlich abgesegnet wurde. Die endgültige Entscheidung wird am 24. November in der Länderkammer gefällt und alles spricht dafür, dass die Stoffstrombilanzverordnung dann verabschiedet wird.

Der Entwurf, den Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus einbrachte, sieht vor, dass den Bilanzen, die durch die Betriebe zu erstellen sind, entweder ein fester Vergleichswert in Höhe von 175 kg/ha oder ein betriebsspezifischer Vergleichswert gegenübergestellt wird. In der Evaluierungsphase, die bis 2022 geht, soll die Entscheidung darüber den Betrieben selbst überlassen werden. Dies vereinfache den Verwaltungsaufwand und sorge für eine ausreichende Datengrundlage für die Evaluierung der Stoffstrombilanzverordnung.

Für die Landwirte bedeutet dies, dass dann ab dem 1. Januar 2018 alle Warenströme und Nährstoffströme dokumentiert werden müssen. Trotz Kompromiss müssen alle Daten ordnungsgemäß erfasst werden, was einen enormen Aufwand für die Landwirte darstellt. Für die Betriebe ist es wichtig, nun in die Digitalisierung einzusteigen. Die Software Delos der Odas GmbH, einem Partner der AGRAVIS Raiffeisen AG, ist hierfür eine gute und professionelle Lösung, die Landwirten die Umsetzung der Stoffstrombilanz erleichtert.
Steffen Schirmacher-Rohleder, Geschäftsführer der Odas, rät, das Thema ernst zu nehmen, weist aber gleichzeitig auf die Chance hin, die eine gute Dokumentation mit sich bringt. Statt mit möglicherweise viel zu hohen Faustzahlen zu arbeiten, bietet eine genaue Erfassung der Nährstoffmengen ein enormes Einsparpotenzial.

Landwirte sollten jetzt zeitnah die Vorgaben der neuen Düngeverordnung wie die Düngebedarfsermittlung umsetzen, damit im Januar Zeit bleibt, sich mit der Stoffstrombilanz auseinanderzusetzen.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de