Tag Archives: Akkordeon

Allgemein

Von Soul über Hip Hop bis Platt

NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Kieler Woche

Von Soul über Hip Hop bis Platt

Laith Al-Deen & Band – Foto Carsten Klick

Das Bühnenprogramm von NDR 1 Welle Nord und dem „Schleswig-Holstein Magazin“ steht fest: Zur Kieler Woche präsentieren die regionalen Programme des NDR für Schleswig-Holstein sechs Abende mit spannenden Live-Acts. Unter anderem erwarten die Besucher der NDR Fläche am Ostseekai Bühnenshows von Stefan Gwildis, Laith Al-Deen und Yared Dibaba.

Los geht es am Freitag, 17. Juni, mit einem Auftakt der Extraklasse: NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ holen Laith Al-Deen auf die Bühne. Seit mittlerweile 16 Jahren ist der Sohn eines Irakers und einer Deutschen mit seinen Soul-Pop-Songs Dauergast in den deutschen Charts. Auch sein aktuelles Album „Was wenn alles gut geht“, auf dem er seine rockige Seite zeigt, stieg umgehend nach Veröffentlichung auf Platz zwei der deutschen Charts. Auf der Kieler Woche wird er gemeinsam mit seiner Band Hits wie „Bilder von dir“, „Dein Lied“, „Alles an dir“, „Keine wie du“ und „Nur wenn sie daenzt“ auf die Bühne bringen. Das Konzert beginnt um 21.30 Uhr. Bereits ab 19.30 Uhr ist die Cover-Band Hit Radio Show live zu erleben.

Party pur ist am Sonnabend, 18. Juni, angesagt: Zum Holstenbummel gibt’s ab 20.00 Uhr drei Stunden Tiffany live. Die Kieler Kultband mit Sängerin Hanne Pries feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bühnen-Jubiläum.

Am Sonntag, 19. Juni, präsentieren NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ ein weiteres Konzerthighlight, das zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird.

König Fußball spielt zunächst am Dienstag, 21. Juni, eine Rolle. NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ laden zum Public Viewing des Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Nordirland. Anpfiff ist um 18.00 Uhr. Im Anschluss verspricht der Auftritt von Apparatschick eine Tanzparty der Extraklasse mit „Taiga Tunes & Soviet Grooves“ zu werden. Die Berliner Band spielt schnelle Polka- und Ska-Titel in vorwiegend russischer Sprache. Bei der Instrumentierung natürlich immer mit dabei: Die Balalaika und das Akkordeon. Ab 21.00 Uhr geht es weiter mit dem Doppel-DJ-Projekt.

Einen ganz besonderen Abend auf Platt präsentieren die beiden NDR Moderatoren Maja Herzbach und Yared Dibaba am Mittwoch, 22. Juni, ab 19.00 Uhr. Zunächst gibt es Hip-Hop und Elektro-Sounds kombiniert mit Texten in plattdeutscher Sprache – für De Fofftig Penns kein Widerspruch. Dass dieser Mix aufgeht, zeigen nicht nur Songs wie „Löppt“ und „Dascha’n Ding“, sondern auch Auszeichnungen wie der Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis und der Hamburger Musikpreis HANS, mit denen die Band geehrt wurde. Ab 21.15 Uhr greift Yared Dibaba dann schließlich selbst zum Gesangsmikro. Als Yared & die Schlickrutscher nimmt er sich gemeinsam mit seinem Chor und seiner Band Shantys vor und bringt diese aufgepeppt auf die Bühne.

Echten Soul der alten Schule direkt aus dem Norden bringt schließlich Stefan Gwildis am Sonnabend, 25. Juni, ab 21.30 Uhr auf die Bühne. Auf seinem neuesten Album „Alles dreht sich“ zeigt sich der Hamburger neben seinem gewohnt humorvollen und selbstironischen Ton durchaus auch gesellschaftskritisch, wenn er in „Eine Handvoll Liebe“ gegen religiösen und politischen Fanatismus singt. Vor allem live ist Stefan Gwildis einzigartig, denn dann begeistert er nicht nur mit seiner markanten Stimme, sondern auch mit seinen außergewöhnlichen Entertainmentqualitäten – und das alles unterstützt vom kraftvollen Sound seiner achtköpfigen Band. Das Live-Programm am Abend eröffnet die Band Big Party Project um 19.30 Uhr.

N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, übernimmt an zwei Abenden die Bühne (23. und 24. Juni). Zum großen Abschlussabend am Sonntag, 26. Juni, kommt NDR 2 mit seiner Bühnenshow an den Ostseekai. Die Künstler für diese Abende werden noch bekannt gegeben. Erstmalig ist außerdem das Radioprogramm NDR Kultur mit dabei. Am Montag, 20. Juni, lädt es zu zwei Konzerten der NDR Bigband ein.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Allgemein

Vier Tage volles Programm bei der Hanse Sail 2014

Der NDR holt die Stars in den Stadthafen

Vier Tage volles Programm bei der Hanse Sail 2014

Jupiter Jones kommen für NDR 2 – Foto (c)Sven Sindt

Die NDR Bühne im Rostocker Stadthafen ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Hanse Sail – und zentraler Anlaufpunkt für alle Musikfans. Auch in diesem Jahr erwartet die Besucherinnen und Besucher von Donnerstag, 7. August, bis Sonntag, 10. August, ein spannendes Bühnenprogramm. NDR 1 Radio MV, das „Nordmagazin“, NDR 2 und N-JOY holen die Stars in den Stadthafen. Dabei hat jedes NDR Programm seinen eigenen Konzertabend. Musikalische Highlights sind die Auftritte von The Baseballs, Jupiter Jones und Elaiza.

N-JOY holt Elaiza nach Rostock
Der erste Abend der Hanse Sail gehört N-JOY. Das junge NDR Radioprogramm startet seine Bühnenshow am Donnerstag, 7. August, um 19.00 Uhr. Stars des Abends sind die ESC-Heldinnen von Elaiza. Mit ihrem Song „Is It Right“ traten Elzbieta, Natalie und Yvonne beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Kopenhagen an. Bereits im Vorfeld des ESC entwickelte sich „Is It Right“ zum Smash-Hit und eroberte die Top Ten der deutschen Charts. Auch das Debüt-Album des Folk-Pop-Trios, das Kontrabass, Akkordeon, Klavier und dreistimmigen Gesang zu seinem Markenzeichen machte, wurde umgehend zu einem Chart-Erfolg. Zuvor kommt die Zittauer Rockband Jenix auf die Bühne. Als Support von Bands wie Silbermond erspielte sich die Band um Sängerin Jenny Böttcher eine große Fangemeinde. Im März erschien ihr zweites Album „Circles“. Das Bühnenprogramm eröffnen die N-JOY Moderatoren Andreas Kuhlage und Jens Hardeland mit ihrer Kuhlage & Hardeland N-JOY Morningshow Band.

Die Hanse Sail mit NDR 1 Radio MV und dem „Nordmagazin“
An allen vier Veranstaltungstagen sorgen NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ für spannende und vielfältige Bühnenshows. Nach der offiziellen Eröffnung der Hanse Sail am Donnerstag, 7. August, ab 17.00 Uhr, geht es am Freitag, 8. August, schon ab 14.00 Uhr mit Unterhaltung, aktuellen Informationen und Live-Musik weiter. Höhepunkt des Tages ist der Auftritt von The Baseballs. NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ präsentieren die Berliner Band ab 20.30 Uhr im Stadthafen. Ob Rihannas „Umbrella“, „Angels“ von Robbie Williams oder Katy Perrys „Candy Shop“ – The Baseballs verwandeln aktuelle Chartbreaker in energiegeladene Rock’n’Roll-Hits. Mehr als eine Million Mal verkauften sich ihre ersten beiden Alben. Auch ihr aktuelles Album „Game Day“, auf dem selbstkomponierte Songs im Vordergrund stehen, erreichte Spitzenpositionen in den internationalen Charts. Vor allem live begeistern The Baseballs ihre internationalen Fans – von Finnland über Russland bis nach Australien. Im Anschluss kommt die Rostocker Band Rockvalley mit Klassikern aus fünf Jahrzehnten Rockmusikgeschichte auf die Bühne. Am Sonnabend, 9. August, starten NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ ihr Bühnenprogramm bereits ab 11.00 Uhr. Mit dabei sind unter anderem die Rockhouse Brothers und die Rostocker Shanty-Gruppe Breitlings, die unter dem Motto „maritimer Kraftgesang“ traditionelle Seemannslieder singt. Mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnt das Bühnenprogramm im Stadthafen am Sonntag, 10. August, um 11.00 Uhr. Von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr sorgen dann NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ für einen spannenden Ausklang der Hanse Sail. Live-Musik bringt unter anderen The Soul Funk Family auf die Bühne. Die neun Musiker haben sowohl Klassiker wie „I Feel Good“ (James Brown) und „Superstition“ (Stevie Wonder) als auch moderne Hits wie „Back To Black“ (Amy Winehouse) in ihrem Repertoire.

Die NDR 2 Show am Sonnabend mit Jupiter Jones
Ab 19.00 Uhr gehört die Bühne am Sonnabend, 9. August, dem Radioprogramm NDR 2. Highlight des Abends wird der Auftritt von Jupiter Jones. Viele Jahre galt die Indie-Band als Geheimtipp. Mit den Singles „Still“ und „Immer für Immer“ schaffte sie 2011 schließlich ihren endgültigen Durchbruch. „Still“ hielt sich ganze 52 Wochen in den Charts, ihr selbstbetiteltes Album 34 Wochen. Im Oktober 2013 erschien mit „Das Gegenteil von Allem“ das Nachfolgealbum, das auf Anhieb auf Platz fünf der Charts einstieg. Kurz vor ihrer größtenteils bereits ausverkauften Tour im März 2014 kam dann die Hiobsbotschaft: Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste Sänger Nicholas Müller Jupiter Jones verlassen. In ihrem langjährigen Freund Sven Lauer fanden die restlichen Bandmitglieder mittlerweile einen neuen Sänger. Dass sie schon nach kürzester Zeit eine Einheit bilden, zeigen Jupiter Jones auf der Hanse Sail in Rostock. Im Anschluss an das Live-Programm geht die Party weiter: Mit dem Sound der 80er und der besten Musik von heute kann mit NDR 2 bis Mitternacht gefeiert werden.

Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Allgemein

Die Handorgel – vom Folklore- zum Orchesterinstrument

Bei der Handorgel werden viele Menschen an ein volkstümliches Instrument denken. Auch wenn die Handorgel nicht zu den klassischen Instrumenten der Orchestermusik gehört, hat sich der Charakter ihres Einsatzes über die letzten Jahrzehnte jedoch stetig geändert.

Gerade Nationen wie die Schweiz, in denen das Spielen von Handorgeln seit Jahrhunderten etabliert ist, haben Komponisten dazu beigetragen, dass das Instrument nicht nur in der Folklore zum Einsatz kommt. Wer selbst am Spielen von Handorgeln interessiert ist, kann deshalb auf zahlreiche Einsatzmöglichkeiten in einer Vielzahl von Stilen hoffen.

Folkloristische Tradition und moderne Entwicklungen

Die Geschichte der Handorgel, je nach Region auch als Harmonika oder Akkordeon bekannt, reicht ca. 200 Jahre zurück. So vielfältig die Bezeichnungen des Instruments sind, so vielseitig gestaltet sich auch ihr Einsatzbereich; die Handorgel hat über die gesamte Geschichte hinweg in immer mehr Kulturen und Musikstilen ihren Einsatz gefunden. Während in der Schweiz der Schwerpunkt auf volkstümlicher Musik liegt, sind Abwandlungen wie das Bandoneon fester Bestandteil der weltweiten Tangoszene. Gerade ihr Einsatz in Südamerika hat dazu beigetragen, dass über die letzten Jahrzehnte eine Verschmelzung von ernster Musik und Unterhaltungsmusik erfolgen konnte und die Handorgel in immer neuen Stilrichtungen verwendet wird.

Während in der Folklore traditionell eine einzige Handorgel zum Einsatz kommt und von weiteren einheimischen Instrumenten begleitet wird, haben sich über das letzte Jahrhundert hinweg immer mehr reine Akkordeon-Orchester gebildet. Bei diesen geht es weniger um die mehrstimmige Intonation komplexer Werke klassischer Komponisten; stattdessen steht das gemeinsame Spielen unisono im Vordergrund. Eine Handorgel in dieser Form einzusetzen, dient vor allem der Geselligkeit und sorgt für den gemeinsamen Spass an diesem besonderen Instrument. Bevor die Mitgliedschaft in einem solchen Orchester gesucht wird, ist das Instrument jedoch alleine zu beherrschen, um beim synchronen Spiel mit vielen anderen Handorgelspielern mithalten zu können.

Einsatz der Handorgel im klassischen Umfeld – ist dies möglich?

Beim Blick auf grosse Konzerte und andere Orchesterwerke namhafter Komponisten zeigt sich schnell, dass die Besetzung mit Handorgeln die absolute Ausnahme darstellt. Dies hat vorrangig mit der relativ jungen Historie des Instruments zu tun, das vor einigen Jahrhunderten naturgemäss noch keinen festen Platz in klassischen Orchestern einnehmen konnte. Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, die Handorgel als Teil einer grösseren Orchesteraufführung mit klassischen Instrumenten zu nutzen, vor allem bei Werken mit einem führenden Soloinstrument. Mit Sicherheit sorgt eine Handorgel in diesem Zusammenhang für Aufsehen, was einem guten Klang oder einer einzigartigen Aufführung jedoch nicht im Wege steht.

Wer einen Einsatz der Handorgel jenseits der Folklore ins Auge fasst, kann natürlich auch klassische Orchesterwerke mit mehreren Handorgeln nachspielen. Das grosse Tonspektrum des Instruments begünstigt diesen Einsatz und trägt zur besonderen Aufmerksamkeit bei, wenn klassische Stücke mit mehreren Handorgeln vorgetragen werden. Für Einsteiger in das Spielen des Instruments sind solche Planungen noch nicht anzuraten. Wie bei allen Musikern sollte das individuelle Beherrschen des Instruments vor dem Spielvergnügen beim gemeinsamen Musizieren stehen. Ambitionierten Spielern gelingt es allerdings, mit intensiver Übung schon nach einigen Monaten mit anderen Musikern zusammenzuspielen und sich an leichte Werke fürs gemeinsame Musizieren heranzuwagen.

Die Handorgel als vielfältiges Instrument entdecken

Auch wenn die Handorgel nicht das klassische Orchesterinstrument sein mag – eine grosse Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten in der klassischen und unterhaltenden Musik ist dem Instrument nicht abzusprechen. Unabhängig davon, wie die eigenen musikalischen Vorlieben gelagert sind, kann zu diesem einzigartigen Instrument gegriffen werden, um Stücke jedweder Stilrichtung zum Besten zu geben. Für Anfänger lohnt es sich, die Grundlagen mit einem professionellen Musiklehrer zu erlernen und direkt die eigenen musikalischen Vorlieben anzudeuten. Diese können schon früh in die Auswahl der Übungsstücke einfliessen, um die Motivation beim Erlernen des Instruments aufrechtzuerhalten und fortwährend Freude zu haben.

Bildquelle: 

Nur zwei Minuten vom Hauptbahnhof im Herzen von Winterthur betreibt Hermann Baur sein Geschäft mit grosser Ausstellung und guten Probiermöglichkeiten. Dazu gehört natürlich auch eine solide, kundenfreundliche Fachberatung. 2004 erhielt Hermann Baur die Exklusiv-Vertriebsrechte für BELTUNA-Akkordeons für die Schweiz.

Beltuna Schweiz – Hermann Baur Musik AG
Hermann Baur
Wartstrasse 22
CH-8400 Winterthur
+41 (0)52 212 13 13
info@beltuna.ch
http://www.beltuna.ch

Agentur belmedia GmbH
Philipp Ochsner
Thorenbergstr. 11
CH-6014 Luzern
+41 (0)41 370 27 27
info@belmedia.ch
http://www.agentur-belmedia.ch

Allgemein

Akkordeon spielen lernen – mit Akkordeons von Beltuna

Das Akkordeon gehört zu den vielfältigsten Musikinstrumenten und erfreut sich aufgrund seiner mannigfaltigen Einsatzbereiche grosser Beliebtheit. Damit bereits das Erlernen dieses klassischen Musikinstrumentes Freude bereitet, hat es sich bewährt, hochwertige Marken einzusetzen; das innovative Unternehmen Beltuna zählt hierbei zu den Favoriten moderner Akkordeon-Spieler.

Das Akkordeon – multifunktionell und im Trend

Gerade in den letzten Jahren hat sich das Image des Akkordeons deutlich verbessert; vom Kirmesinstrument zum wichtigen Begleiter zahlreicher Musikgruppen und als Bestandteil in Orchestern avanciert, erfreut sich das Instrument wachsender Beliebtheit in der gesamtem Musikerszene.

Das klassische Akkordeon besteht aus zwei Teilen, dem Diskant und dem Bass, die durch den Balg miteinander verbunden sind. Indem der Spieler die beiden Teile auseinanderzieht und wieder zusammendrückt, wird die Luft, die sich darin befindet, durch die Stimmstöcke geführt. Diese befinden sich in den Seitenteilen des Instrumentes.

Bei Akkordeons kann zwischen wechseltönigen und gleichtönigen Ausführungen unterschieden werden; die Klassifizierung erfolgt je nachdem, ob beim Drücken und Ziehen die gleichen Töne erklingen oder nicht. Zu den wechseltönigen Akkordeons gehören sowohl einreihige als auch mehrreihige Instrumente; das Knopfakkordeon und das Pianoakkordeon sind bei den eintönigen Varianten zu finden. Auch nach Art der Tastenbelegung können Akkordeons grundsätzlich unterschieden werden.

Mit Beltuna-Instrumenten das Akkordeonspielen lernen

Beltuna-Akkordeons eignen sich für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene. Besonders Anfänger unterschätzen häufig das Gewicht des Akkordeons beim Spielen; daher profitieren sie von dem gewichtsoptimierten ergonomischen Gehäuse, das jedes Akkordeon dieser Marke aufweist und die Verwendung enorm erleichtert. Als vorteilhaft haben sich in diesem Zusammenhang auch die Tatstaturen des Instrumentes erwiesen, die einen besonders kurzen Tastenweg aufweisen.

Egal wie gut der Anfänger schon spielen kann – auch die beste Melodie kann durch störende Geräusche, die das Akkordeon betriebsbedingt verursacht, erheblich gestört werden. Aus diesem Grund bietet das Beltuna-Akkordeon eine satt schaltende und besonders geräuscharme Registermechanik sowie eine nahezu geräuschfreie Bassmechanik. Nicht zuletzt wirkt ein Akkordeon von Beltuna auch optisch eindrucksvoll, wobei neben der schwarzen Standardausführung nach Wunsch auch farbige Varianten geliefert werden können.

Korrekte Haltung des Akkordeons

Für das Erlernen des Akkordeonspiels ist die richtige Haltung des Instrumentes von besonderer Bedeutung. Grundsätzlich wird das Instrument vom Spieler durch unterschiedliche Lederriemen gehalten. Dabei kommen für grosse Akkordeons Schulterriemen zum Einsatz, die sowohl am oberen als auch am unteren Ende des Instrumentes angebracht sind. Für kleinere Instrumente wird hingegen nur ein Schulterriemen verwendet.

Das linke Handgelenk des Spielers passt in den Bassriemen; auf diese Weise kann der Arm leicht den Blasebalg bedienen. Die rechte Hand spielt entweder mit den Knöpfen oder der Tastatur, die am Akkordeon angebracht ist, die Oberstimmen-Noten. Zusätzlich bedient die rechte Hand auch diverse Schalter beim Spielen, während sich die linke Hand auf die festgesetzten Akkorde und die Bassnoten konzentriert. Darüber hinaus bedient die linke Hand den Luftknopf.

Optimale Sitzposition

Von besonderer Bedeutung ist auch die richtige Sitzposition; beim Spielen im Sitzen muss der Rücken gerade gehalten und ein Platz ausgewählt werden, der den Kontakt der Füsse mit dem Boden ermöglicht. Der rechte Ellenbogen wird nach aussen gehalten, um eine optimale Handposition zu ermöglichen. Ausserdem werden die Finger über den Tasten gebogen, damit ein Spielen mit den Fingerspitzen möglich ist.

Besonders Anfänger profitieren von Instrumenten der Beltuna-Convertor-Serie, die sich leicht spielen lassen und nur wenig Gewicht aufweisen. Möchten schon etwas fortgeschrittenere Spieler von zusätzlichen Klangmöglichkeiten profitieren, stehen Instrumente der Spirit- und Leader-Serie zur Verfügung. Diese Akkordeons sind auch mit einem speziell verzierten Diskantverdeck erhältlich, das authentische Balkanstimmung garantiert. Für Freunde klassischer Steiermark-Harmonikas bietet Beltuna entsprechende Instrumente der Alpstar-Serie, die sich auch gut von Anfängern spielen lassen.

Ob Anfänger oder fortgeschrittene Spieler – das Beltuna-Akkordeon eignet sich für jeden und bietet ein einmaliges und unvergessliches Klangerlebnis auf hohem Niveau. Bildquelle: 

Nur zwei Minuten vom Hauptbahnhof im Herzen von Winterthur betreibt Hermann Baur sein Geschäft mit grosser Ausstellung und guten Probiermöglichkeiten. Dazu gehört natürlich auch eine solide, kundenfreundliche Fachberatung. 2004 erhielt Hermann Baur die Exklusiv-Vertriebsrechte für BELTUNA-Akkordeons für die Schweiz.

Beltuna Schweiz – Hermann Baur Musik AG
Hermann Baur
Wartstrasse 22
CH-8400 Winterthur
+41 (0)52 212 13 13
info@beltuna.ch
http://www.beltuna.ch

Agentur belmedia GmbH
Philipp Ochsner
Thorenbergstr. 11
CH-6014 Luzern
+41 (0)41 370 27 27
info@belmedia.ch
http://www.agentur-belmedia.ch

Allgemein

Top Ten der beliebtesten Musikinstrumente – Marktplatz veröffentlicht Beliebtheitsranking – Klavier und Gitarre an der Spitze – Akkordeon an dritter Stelle

Musikinstrumente müssen nicht teuer sein. Kleinanzeigen aus dem Bereich Musikinstrumente unterstützen Musizierende mit kleinem Geldbeutel. Nach einer Studie des Online-Marktplatzes markt.de interessieren sich Nutzer vor allem für die Instrumente Klavier, Gitarre und Akkordeon.

Top Ten der beliebtesten Musikinstrumente - Marktplatz veröffentlicht Beliebtheitsranking - Klavier und Gitarre an der Spitze - Akkordeon an dritter Stelle

Klavier, Gitarre und Akkordeon sind die begehrtesten Musikinstrumente der markt.de Nutzer.

Die Studie des Online-Marktplatzes markt.de besagt: Das Klavier ist das gefragteste Instrument der markt.de Nutzer, es folgen Gitarre und Akkordeon. Das veröffentlichte Ranking beschreibt das Interesse der markt.de Nutzer an Musikinstrumenten auf der Grundlage von Suchanfragen.

Erstaunen mag das Akkordeon an dritter Stelle verursachen. Keyboard und Schlagzeug bilden die Top Five des Rankings; Platz sechs bis zehn belegen die Instrumente Saxophon, Geige, Trompete, Orgel und Cello.

1. Klavier
2. Gitarre
3. Akkordeon
4. Keyboard
5. Schlagzeug
6. Saxophon
7. Geige
8. Trompete
9. Orgel
10. Cello

Tasteninstrumente beliebter als Blasinstrumente – Streicher wie Geige und Cello weniger gesucht

Tasteninstrumente wie Klavier, Orgel, Akkordeon sowie Keyboard erfreuen sich großer Beliebtheit und lassen damit Blasinstrumente und Streicher hinter sich. Alle Musikinstrumente finden Interessenten auf dem Marktplatz für Deutschland unter http://goo.gl/rQgLOd.

Musikunterricht über Kleinanzeigen finden oder anbieten

Wer nicht nur ein Instrument online kaufen möchte, sondern auch die passende Musikschule sucht findet diese im Bereich Dienstleistungen unter Musikunterricht unter http://goo.gl/vCENFe. Hier bieten erfahrene Lehrer professionellen Unterricht – vom Gitarrenunterricht über Gesangsunterricht bis hin zum Schlagzeugunterricht.

Wer Unterricht geben möchte und Schüler sucht, schaltet eine kostenlose Anzeige und kann seine Leistung in Text und Bild anbieten.

Über markt.de

Mit täglich um die zwei Millionen Kleinanzeigen und Shop-Artikeln ist markt.de einer der führenden Online-Marktplätze in Deutschland. markt.de adaptiert die Idee des klassischen Marktplatzes für das Internet: Neben dem Handschlaggeschäft vor Ort, bei dem sich Käufer und Verkäufer im Netz treffen, bietet markt.de Nutzern nun auch eine E-Commerce-Lösung zum Verkauf von Artikeln. Über die Online-Shops können Käufer Produkte zum Sofortkauf erwerben.

Betreiber des Portals ist die markt.de GmbH & Co. KG, die als eigenständiges Unternehmen zur markt.gruppe gehört, einem Verbund der Verlagsgruppen Dr. Ippen, Funke Mediengruppe und ProServ. Innerhalb der Gruppe stellt markt.de das zentrale Konsumentenportal dar und verknüpft die stark anwachsenden Online-Rubrikenmärkte mit den etablierten Angeboten und der Kompetenz regionaler Tageszeitungen.

About markt.de GmbH & Co. KG

With more then two million ad postings daily markt.de is a leading online classifieds marketspace in Germany. markt.de adapts the classical local market for the internet: buyers and sellers meet online, the deal is sealed by handshake locally. Classifieds (Kleinanzeigen) cover all types of offers and wanted ads. The portal is provided by markt.de GmbH & Co. KG, an enterprise belonging to the markt.gruppe, a cooperation of the publishing houses Dr. Ippen, Funke Mediagroup and ProServ. Within the group markt.de is the central consumer portal combining the rapidly growing online classifieds markets with the established offerings and the competence of the regional newspapers.

You can find more information at http://www.markt.de.

Kontakt:
markt.de GmbH & Co. KG
markt.de Presse
Nymphenburger Str. 14
80335 München
089 / 87 80 68 – 0
presse@markt.de
http://www.markt.de/presse

Allgemein

Fismen Harmonika und Akkordeons – Hand Made Manufaktur in Italy

Fismen Harmonika und Akkordeons - Hand Made Manufaktur in Italy

Top Qualität aus Italien.
Fismen Harmonika und Akkordeons – Hand Made Manufaktur in Italy

Ab 01.03.2013 übernimmt „Music-Shop-Hofmann aus Hoechst im Odw.“ den Deutschlandvertrieb für FISMEN – Akkordeon/Harmonika-Bau.

Händler Anfragen erwünscht !

BESEELTE DURCH ERFAHRUNG
UND LEIDENSCHAFT…

Technik, Qualität und Liebe zum Detail. Die Geschichte der Firma Fismen beginnt im Jahre 2000, als sechs Experten auf dem Gebiet der Entwicklung für Akkordeon & Harmonika – Bau, ihre Ideen und Erfahrungen zusammenstellten, um ein neues Projekt/Produkt zu entwickeln.

Anfangs produzierte Fismen ausschließlich für andere namhafte Akkordeon und Harmonika-Marken.
Doch schon bald wurde ein neuer Vertriebsweg gegründet.
Durch die Begegnung mit Herrn Gnther Lerch, einem Händler aus Österreich, wurde dieser neue Plan realisiert.

Im Jahr 2004 bringt Fismen die ersten Akkordeons /Harmonikas, unter der Eigenmarke “ FISMEN “ auf den internationalen, europäischen Markt.

LIEBE ZUM DETAIL. PERFEKTION DAS ERGEBNISS.

Seit zehn Jahren hat sich die Firma FISMEN durch seine Handwerkskunst ( Handmade Manufaktur in Italy ) und Qualität ausgezeichnet. Das Unternehmen ist stetig gewachsen und sich mit seiner Qualitäts-Stabilität und ständiger Präsens auf internationalen Musikmarkt, neu positioniert.

Anerkannt als führender Hersteller in der Produktion für Harmonika und Akkordeons,
wird die Firma „Fismen“ in Deutschland, Österreich und Slowenien, wegen seiner Qualität und Vielseitigkeit von den Musiker und Musiklehrer, hoch geschätzt.
FISMEN macht Musikerträume war !

Der Kunde hat die Möglichkeit sein Traum-Instrument selbst zu gestalten.
Ob Holzart, Tastenbeläge, silberne oder goldene Hardware und sogar den Balg kann der Kunde mit seinem eigenen Motiv versehen.
Bei FISMEN in Italien werden Musikerträume erfüllt !
Tradition und Handwerkskunst ( Hand Made Manufaktur in Italy ) im Harmonikabau,
preiswert mit hohem Qualitätsstandart, das ist Fismen – Italy.

Die Marke Ihres Vertrauens!

Bitte besuchen Sie uns auf der Frankfurter Musikmesse !
Termin: 10-13.April
Standort: Halle 4. Ebene 1 Stand 4.1 A40

Unsere Kontakt Daten:
Music-Shop-Hofmann
Aschaffenburgerstr. 37
64739 Höchst Odw.
Tel. 06163/2777 Fax. 4960
Mail: fismen@music-shop-hofmann.de
Homepage: http://www.fismen.com

Musikfachgeschäft & Online Shop seit 1980

Kontakt:
Music Shop Hofmann
Hans Guenter Hofmann
Aschaffenburgerstrasse 37
64739 Hoechst Odw.
06163/2777
fismen@music-shop-hofmann.de
http://www.fismen.com

Allgemein

Fürstenecker Akkordeonale-Workshops 2012

Akkordeon-Workshops auf BURG FÜRSTENECK vom 30.11. – 02.12.2012

Fürstenecker Akkordeonale-Workshops 2012

Akkordeon Workshop auf BURG FÜRSTENECK

Wer Akkordeonmusik nicht nur hören sondern selbst spielen möchte, ist bei den Akkordeonale Workshops 2012 auf der BURG FÜRSTENECK in Kooperation mit Servais Haanen herzlich willkommen. Die Leitung der Workshops übernimmt ein international erfahrenes Team. Wir freuen uns auf Servais Haanen, Johannes Steiner, Franka Lampe und Jan Budweis. Und natürlich auf alle die vom 30. November bis 02. Dezember 2012 teilnehmen möchten!

Die Workshops:

*Akkordeonale-Ensembleworkshop für alle Akkordeon- und Harmonikainstrumente
Leitung: Servais Haanen

Servais Haanen bietet allen Akkordeon-Spieler/innen einen Blick hinter die Bühne der Akkordeonale. Die von ihm komponierten und arrangierten Ensemblestücke des Festivals werden in kleiner und großer Besetzung bearbeitet, geprobt und aufgeführt. Er zeigt, wie man mit wenig Aufwand zu einem tollen Ergebnis kommen kann, und richtet sich damit an alle Niveaus – vom Anfänger bis zum Profi, ob man nun als Einzelkämpfer oder im Akkordeon-Orchester unterwegs ist. Im Mittelpunkt steht die besondere Erfahrung, während eines Wochenend-Workshops mit knapp zwei Probentagen und einem abschließenden Workshop-Konzert etwas ganz Neues gemeinsam auf die Bühne zu bringen!
Willkommen ist: Die ganze Akkordeon-Familie – von der Konzertina über Ziehharmonika, Bandoneon bis chromatisches Knopf- oder Pianoakkordeon.

*Akkordeon-Kreativ – Das eigene Potential spielerisch erkennen und nutzen lernen.
Leitung: Johannes Steiner

Musik aus dem Stehgreif entstehen lassen / Intuitives Komponieren: Zunächst beschäftigen wir uns mit verschiedenen Techniken, Möglichkeiten, Hilfsmitteln und deren praktischer Umsetzung. Kreativität steckt in jeder und jedem, so sie zugelassen wird und Raum bekommt. Verschiedene Melodien, Harmonien, Klänge und avantgardistische Improvisationsteile können uns im Prozess immer wieder inspirieren. Sogenannte Fehler beim Musizieren sind Chancen für Neues. Nutzen wir sie! Es werden einfache, effektive „Tricks und Kniffs“ gezeigt und individuell auf die Teilnehmer/innen abgestimmt.
Das Unterbewusstsein und seine primäre Rolle, um das volle Potential jederzeit abrufen zu können: Ängste, kontraproduktive innere Überzeugungen, usw. äußern sich meist in Blockaden und haben schon manch kreativen, talentierten Geist zu Fall gebracht. Eine sehr zugängliche Technik namens BCME „believe change made easy“ (PSYCH-K) bietet Lösungen an. Individuelle Körperhaltung und Spieltechniken und die Zusammenhänge: Hier werden individuell abgestimmte Hilfsmittel erarbeitet, um nachhaltig die Freude am Instrument zu intensivieren.
Willkommen sind: Alle, die offen und neugierig sind, vom Laien bis zum Profi. Alle Akkordeon- und Harmonikainstrumente.

*Akkordeonkurs für Knopf- und Pianoakkordeon (nicht für diatonisches Akkordeon)
Leitung: Franka Lampe

Gemeinsam widmen wir uns dem osteuropäischen Akkordeon. Speziell der Stilistik und Rhythmik der bulgarischen und der jiddischen Musik (Klezmer). Wir schauen uns beispielsweise verschiedene sogenannte schiefe Taktarten an. Wie unterscheiden sie sich in den beiden Stilistiken? Gibt es 7/8tel im Klezmer? Welche Art des Rhythmus gibt es eigentlich nicht in der Balkanmusik? Was ist ein „Krekhts“ und warum klingt das ganz anders in den beiden Musiken?
Angst vor Noten braucht man nicht zu haben, denn das meiste steht sowieso nicht in Büchern und Franka Lampe folgt nach Möglichkeit gerne der Tradition, nach Gehör zu lehren.

*Eine Reise zu den fremden Knöpfen für diatonisches Akkordeon mit 12 Bässen & Halbtönen
Leitung: Jan Budweis

Da hat man nun ein neues Akkordeon, mit mehr Knöpfen als der Vorgänger, aber vorgedrungen ist man in diese neuen Sphären noch nicht. Während einige Stimmzungen schon ordentlich in Bewegung kommen, bleibt ein Teil des Instrumentes fabrikneu. Das soll sich ändern. Die Reise führt zu den bisher wenig genutzten Knöpfen, neuen Tonarten und somit neuen Klangerlebnissen und Spielmöglichkeiten auf dem eigenen Instrument. Mit kurzweiligen und einfachen Übungen zu Finger- und Balgtechnik und anhand von Stücken aus der „modernen“ traditionellen Folkmusik werden Sie Ihr Repertoire erweitern.
Selbstverständlich sind auch jene Spieler willkommen, die die Möglichkeiten des Instrumentes bereits nutzen und neue Anregungen haben möchten.
Voraussetzungen: Grundlegende Spielfähigkeit des Instrumentes.
Instrumente: Diatonisches Akkordeon in G/C-Stimmung mit mindestens 12 Bässen und 2,5 Reihen (keine Club od. Steirische) geeignet.
Wichtiger Hinweis: Die gleichzeitige Belegung von zwei Werkstätten ist nicht möglich.

Anmeldung & mehr Infos hier

BURG FÜRSTENECK, Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung in Hessen bietet ein inhaltlich weit gefächertes offenes Seminarangebot für berufliche, musisch-kulturelle und persönliche Bildung. BURG FÜRSTENECK wird von einem „Runden Tisch“ unterschiedlicher gesellschaftlicher Institutionen getragen und durch das Land Hessen finanziell gefördert. Die BURG FÜRSTENECK wurde gerade aufwendig renoviert und bietet ansprechende Seminar- und Unterkunftsmöglichkeiten für ca. 70 Personen in einem komfortablen Ambiente in den trutzigen, mittelalterlichen Burgmauern.

Kontakt:
BURG FÜRSTENECK – Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Daniel Bister
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld (Landkreis Fulda)
06672-92020
bister@burg-fuersteneck.de
http://www.burg-fuersteneck.de