Tag Archives: Akkus

Allgemein

Ansmann AG wird offizieller Greenpack-Produktionspartner

Ein Akku für alle Fälle – lässt sich das Motto von Greepack und Ansmann beim austauschbaren universellen Greenpack-Akkusystem beschreiben

Ansmann AG wird offizieller Greenpack-Produktionspartner

Intelligente Akkusysteme sind eine Spezialität der Akku-Experten von Ansmann Industrielösungen (Bildquelle: @Greenpack GmbH)

Laufzeit- und Reichweiteneinschränkungen oder Angst vor fehlenden Lademöglichkeiten verhindern nach wie vor in so manchem Einsatzbereich den konsequenten Siegeszug von Akku-Lösungen. Das gilt ganz besonders für das Elektroauto, kann aber auch beim e-Rasenmäher-, Kauf eines e-Rollers oder im gewerblichen Umfeld wie einem Kurierlastenrad eine wichtige Rolle spielen. Die Assamstädter Ansmann AG freut sich daher sehr, als Produktions- und Vertriebspartner der Berliner Greenpack-Initiative ausgewählt worden zu sein.

Die aus einer Berliner Forschungsinitiative entstandene Greenpack GmbH hat ein beliebig skalierbares Speicher- und Akkusystem entwickelt. Dieses besteht aus kommunikationsfähigen, kofferförmigen Akkupacks. Diese wiegen pro Koffer 8,8 kg. Sie verfügen über bis zu 1.400 Wh Kapazität und können problemlos ausgetauscht werden. Bei der derzeit ersten Projektphase in Berlin kann der Endanwender die Wechselakkupacks sowohl selbst, z.B. in einer speziellen Bank im Hausflur laden, als auch an Akku-Pfandautomaten vor großen Supermärkten – vergleichbar einer Gasflasche – einfach gegen volle Packs austauschen.
Eine eigene Ladestation in Garage oder Hof, die im städtischen Umfeld oft fehlt, ist nicht mehr notwendig. Das patentierte, intelligente 48V-Akkusystem erkennt automatisch via CAN-Bus Schnittstelle, ob es einen leistungshungrigen Gabelstapler, oder einen kleinen Hausrasenmäher betreibt und passt sich entsprechend dem Bedarf an.
Intelligente Akkuslösungen sind seit mehreren Jahren ein Schwerpunkt des Ansmann Entwicklungsteams für Industrie- und Mobilitätslösungen. Thilo Hack, Leiter Industrielösungen der Ansmann AG: „Wo Design und angepasste Form keine Rolle spielen, ist dieses Open-Source System eine clevere und kostengünstige Lösung, um mobile Energie überall verfügbar zu machen. Wir hoffen, dass es viele Gerätehersteller geben wird, die entsprechende Anwendungen auf den Markt bringen werden.“ Bei der optimalen Konfiguration ist Ansmann als Produktions- und Vertriebspartner von Greenpack gerne behilflich. (http://www.ansmann-energy.com)

Die Ansmann Gruppe ist in Deutschland seit mehr als 25 Jahren für besonders sichere, technisch wegweisende und dennoch preiswerte Akkulösungen für alle privaten und industriellen Anwendungsgebiete bekannt. Hierzu gehören u.a. Antriebs- und Akkukomponenten für e-Bikes, e-Rollstühle, Gartengeräte und viele weitere e-Kleinfahrzeuge und Gerätearten. Im vergangenen Jahr wurde die Palette der OEM- und Industrielösungen um ein intelligentes Bluetooth-Modul ergänzt, das eine Vielzahl interaktiver Funktionen zwischen Akku und Smartphones oder anderen professionellen Lesegeräten ermöglicht.

Firmenkontakt
Ansmann Industry Solutions
Max Dunkel
Industriestr. 10
97959 Assamstadt
+49 6294 4204-0
info@ansmann.de
http://www.ansmann-energy.com

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Schrannenstrasse 4
86150 Augsburg
+49 174 3005749
ansmann@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com

Allgemein

Robuste Akkus und Ladetechnik für Logistiklösungen

Ansmann präsentiert auf Logistikmesse LogiMat robuste Lithium-Eisenphosphat-Akkus plus Ladetechnik

Robuste Akkus und Ladetechnik für Logistiklösungen

Das universelle ACS-713 300W-Schnellladegerät von ANSMANN passt sich intelligent dem Gerät an (Bildquelle: @Ansmann AG)

Eine besonders robuste Lithium-Ionen-Technologie ist der Lithium-Eisenphosphat-Akku (LiFePO4). Die Lithium-Kobaltoxid-Kathode wird bei dem auf der diesjährigen Logistikmesse LogiMat 2018 in Stuttgart vorgestellten Exponat durch eine Lithium-Eisenphosphat-Kathode (LiFePO4-Kathode) ersetzt. Auf der LogiMat vorgestellt werden am Stand der ANSMANN AG (Halle 10 – A46) ein System aus entsprechenden Akkus plus zugehöriger Ladetechnik.

Die Vorteile von Lithium-Eisenphosphat Akkusystemen im Vergleich zu den herkömlichen Lithium-Ionen-Akkus kommen nach Angabe der Akku- und Ladesystem-Experten der ANSMANN AG insbesondere bei Kleinfahrzeugen und Geräten zum Tragen, bei denen Robustheit und sehr hohe Zyklenfestigkeit erforderlich sind. Sie bestehen in kurzen Ladezeiten, sowie hohen Entladeströmen, geringer Überhitzungsgefahr bei Beschädigung und einer Leistungsdichte von bis zu 3.000 W/kg.
Empfehlenswert ist der Umstieg auf Li-Fe-Akkus wie die hier vorgestellten Lithium-Eisenphosphat-Packs wegen der abweichenden ca. 3,3V Zellspannung vorwiegend bei Neuentwicklungen von besonders robusten mobilen Arbeitsgeräten und Maschinen.

Logistikfreundliche Ladetechnik – Einer für alle

In Sachen universelle Ladetechnik für Li-Ion Zellen betriebene Logistiksysteme erwartet den Besucher am Stand der ANSMANN AG deren universeller High Speed und High Power Lader mit individuell anpassbarer Ladespannung und Ladestrom von bis zu 10 A für alle mobilen Anwendungen in Lager und Logistik. Aufgeladen werden können – schnell und effizient – beliebige Transportfahrzeuge, Logistiktransportsysteme und auch Zweiradfahrzeuge.

Ansmann Industrielösungen für die Logistikbranche

Als Systemlieferant hat sich die ANSMANN AG auf die Entwicklung und Fertigung individueller und mobiler Stromversorgungen spezialisiert. 25 Jahre Erfahrung machen ANSMANN zum wahren Experten rund um Akkus, Akkupacks, Primär-Batterien, Ladegeräten und Netzteilen. ANSMANN entwickelt auf Kundenwunsch alle Komponenten, die Hard- und Software sowie die Mechanik und übernimmt die Zertifizierung der Systeme (UN-Transport-Test, UL, IEC 62133). Unter anderem ist ANSMANN für Gerätehersteller in den Bereichen Antriebssysteme, Medizintechnik und Gartengeräte tätig.
Vom Standardsystem bis zum User-Interface mit CANBUS, SMBUS, PMBUS, I²C, etc. bietet ANSMANN die ganze Bandbreite. Die Fertigung der Komplettlösungen erfolgt an Standorten in Deutschland und Asien. www.ansmann-energy.com

Die Ansmann Gruppe ist in Deutschland seit mehr als 25 Jahren für besonders sichere, technisch wegweisende und dennoch preiswerte Akkulösungen für alle privaten und industriellen Belange bekannt. Der Endverbraucher kennt die Marke Ansmann vorwiegend aufgrund ihrer Akkuladegeräte in den Elektromärkten. Im vergangenen Jahr wurde die Palette der OEM- und Industrielösungen um genanntes intelligentes Bluetooth-Modul ergänzt, das eine Vielzahl interaktiver Funktionen zwischen Akku und Smartphones oder anderen professionellen Lesegeräten ermöglicht.

Firmenkontakt
Ansmann Industry Solutions
Max Dunkel
Industriestr. 10
97959 Assamstadt
+49 6294 4204-0
info@ansmann.de
http://www.ansmann-energy.com

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Schrannenstrasse 4
86150 Augsburg
+49 174 3005749
ansmann@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com

Allgemein

André Felker neuer CMO bei Kreisel Electric

E-Mobility-Vorreiter aus Österreich holt CEO einer Top-Agenturgruppe an Bord

André Felker neuer CMO bei Kreisel Electric

Marketingprofi André Felker – neuer CMO bei der österreichischen Kreisel Electric GmbH (Bildquelle: André Felker)

Die Kreisel Electric GmbH mit Sitz in Rainbach bei Freistadt erweitert ihr Führungsteam und holt den CEO der Österreichischen Niederlassung einer der weltweit führenden Agenturgruppen als CMO an Bord. „Wir möchten mit unserer Marke die globale Nr. 1 im Bereich E-Mobility werden und freuen uns sehr, dass wir mit André Felker einen bekannten und erfahrenen Marketingexperten gewinnen konnten, diesen Weg mit uns zu gehen“, so CEO Markus Kreisel.

Kreisel Electric ist weltweiter Vorreiter bei der Entwicklung fortschrittlicher Technologien im Bereich E-Mobility und baut und entwickelt hochinnovative Akkus und Elektrofahrzeuge. Frost & Sullivan zeichnete die Firma im Juli in London für die weltweit beste Batterietechnologie aus. Erst kürzlich nahmen die CEOs von Kreisel Electric außerdem den ersten Austrian World Summit Innovation Award von Arnold Schwarzenegger, der selbst einen elektrifizierten Mercedes G-Klasse von Kreisel fährt, entgegen. Das Unternehmen wird noch heuer einen Firmenstandort in Los Angeles eröffnen und hat kürzlich auch in Österreich expandiert. Geplant wird derzeit auch ein neuer Standort in Wien, den Felker ebenfalls mitaufbauen soll. Bis 2018 sollen 200 Mitarbeiter für Kreisel Electric arbeiten.

Christian Schlögl, CEO von Kreisel Electric: „Wir sind ein sehr stark wachsendes und international aktives Unternehmen, daher ist es für uns ein logischer Schritt einen Marketingprofi mit an Bord zu holen, der uns auf unserem Weg der internationalen Expansion unterstützt. Neben der Technologie- und Innovationsführerschaft streben wir auch die Themenführerschaft im Bereich E-Mobility an. Mit der Unterstützung von Andre Felker, der seine jahrelange Erfahrung als Marketingprofi in unser Führungsteam einbringen wird, werden wir uns dafür noch professioneller aufstellen.

André Felker zu seinem Wechsel zu Kreisel Electric: „Nach dem erfolgreichen Aufbau der Serviceplan Agenturgruppe in Österreich ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, mich neuen unternehmerischen Aufgaben zu widmen. Es ist mir eine große Ehre und Freude die zukünftigen Kapitel der internationalen Erfolgsgeschichte von Kreisel – einem Unternehmen, das nicht nur übergeht vor Innovationskraft sondern mit seiner Technologie auch die Welt signifikant positiv verändern wird – mitgestalten zu dürfen.“

Zur Person Andre Felker:
André´ Felker, 44, ist gebürtiger Wiener, der aufgrund seiner aus Budapest stammenden Familie zweisprachig aufwuchs. Mit 19 startete er bei Ogilvy – erst in London, danach in Budapest, später als Account Director in Wien. Parallel studierte er BWL an der WU Wien. Mit 24 Jahren wechselte er zur Mobilkom Austria (heute A1 Telekom Austria) als stellvertretender Werbeleiter und drei Jahre später zur Siemens AG Österreich als Leiter Strategisches Marketing. Mit knapp 30 zog es ihn zurück in die Werbebranche und er gründete 2003 seine eigene Full-Service-Agentur SIEBEN, die bereits im Jahr darauf zur Newcomer Agentur 2004 (Bestseller, Manstein Verlag) gewählt wurde.

Mit seiner Agentur SIEBEN verfolgte er das Ziel, ein Agenturmodell zu etablieren, das er sich selbst als Auftraggeber immer gewünscht hatte und absolvierte daneben ein MBA Studium. Ende 2011 verkaufte er die Mehrheit von SIEBEN an die internationale Serviceplan Gruppe (Nr. 1 inhabergeführte Agenturgruppe Europas) mit Hauptsitz in München und baute erfolgreich die im „Haus der Kommunikation“ am Wiener Türkenschanzpark ansässige Serviceplan Gruppe Austria – bestehend aus den Agenturen Serviceplan Austria, Mediaplus Austria und Plan.net Austria – in Österreich auf. Die Serviceplan Gruppe Austria arbeitet als Lead-Agentur für Marken wie wie Kapsch, tipp3, Saturn, tele.ring oder Mini. Von 2011 bis Ende Juni 2017 fungierte Felker als deren CEO und Gesellschafter.

Kreisel Electric GmbH

Kreisel Electric GmbH
Die Familie Kreisel ist bereits seit über 35 Jahren in der Elektronikbranche tätig. Für ein gemeinsames Ziel verbinden die Brüder Philipp, Johann und Markus ihre unterschiedlichen Talente. Philipp ist der Maschinenbautechniker, Johann Elektroniker und Markus Kreisel bringt seine kaufmännische Ausbildung ins Team. Getrieben von der Vision, den elektrischen Antrieb in alle Bereiche der Mobilität zu integrieren, entwickelt KREISEL die weltweit leichtesten und effizientesten Hochleistungs-Batterien. Die Projekte reichen von E-Karts und PKW über Busse und LKW bis zu Booten und Flugzeugen sowie stationären Speicherlösungen.

Firmenkontakt
Kreisel Electric – Tischler PR
Petra Tischler
Berggasse 19
2100 Leobendorf
0043 / 69919530029
petra.tischler@tischler-pr.at
http://www.tischler-pr.at/

Pressekontakt
Tischler PR
Petra Tischler
Berggasse 19
2100 Leobendorf
0043 / 69919530029
petra.tischler@tischler-pr.at
http://www.tischler-pr.at/

Allgemein

Anpfiff zur erfolgreichen Kooperation

Ansmann Industrielösungen und YUASA schließen Kooperationsvertrag

Anpfiff zur erfolgreichen Kooperation

Raphael Eckert, Group Sales Manager GS YUASA D, und Thilo Hack, Leiter Ansmann Industrielösungen

Assamstadt/Düsseldorf/ Osaka Die Ansmann AG ist mit sofortiger Wirkung offizieller Kooperationspartner für das OEM-Geschäft Industrie der GS YUASA Battery Germany GmbH. Die Industrielösungs-Unit der Experten für individuelle Akkupacks und intelligente Ladelösungen aus Assamstadt wird das deutsche OEM-Geschäft von GS YUASA mit Schwerpunkt Lithium-Batterielösungen für Industrieanwendungen unterstützen. Die Kooperation beinhaltet den Vertrieb an die Hersteller von Power Tools, Sicherheits- und Alarmsystemen und Speicherlösungen.

Raphael Eckert, Group Sales Manager GS YUASA Germany: „Ansmann und GS YUASA haben eine lange gemeinsame geschäftliche Historie. Wir setzen daher auf die Erfahrung, das Know How und die hohe Marktbekanntheit von Ansmann und sind davon überzeugt, gemeinsam gute Synergieeffekte erzielen zu können“. Thilo Hack, Leiter Industrielösungen der Ansmann AG: „Kernkompetenzen und Produktpalette ergänzen sich ideal. Wir freuen uns darüber, unseren Kunden in Zukunft noch mehr erprobte Lösungen nun auch auf Basis der Produkte von GS YUASA anbieten zu können.“

Die Ansmann AG treibt seit vielen Jahren mit großem Erfolg die Entwicklung kundenspezifischer Lithium-Ionen mobiler Stromversorgungslösungen für Industrieanwendungen in Europa voran. Ein besonderer Fokus liegt derzeit auf der Entwicklung intelligenter Akkusysteme mit besonders umfangreichen, standardmäßig integrierten Kommunikationsoptionen. Der Bereich „Ansmann Industrielösungen“ entwickelt und vertreibt Akku- und Akkupack Systemlösungen für Gerätehersteller in den Bereichen Medizintechnik, Industrie, Power Tools und E-Mobility. Neben der Konfektionierung von Akkupacks (u.a. NiMH, Li-Ion, Li-Po, Blei), liegt der Fokus auf integrierten Stromversorgungs- bzw. Ladelösungen sowie individuellen Komplettlösungen (Ladegeräte und Netzteile), der Kommunikationseinbindung dieser Systeme via CANBUS, SMBUS, PMBUS, I2C etc. sowie der Abwicklung der Zulassung nach internationalen Normen im Auftrag der Kunden.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien weltweit. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Akkus von GS YUASA deckt vom Notlicht bis zum Großspeicher nahezu alle denkbaren Akku-Applikationen ab. Lithium Zellen von GS YUASA finden seit Jahren in e-mobility Lösungen, Speichertechnik und USV Anwendungen ihren Einsatz. Vor kurzem hat GS YUASA ein Lithium-Ionen System für besonders anspruchsvolle industrielle Anwendungen mit hohen Anforderungen an Zyklenlebensdauer, Lade- und Entladeperformance, Batteriemanagement und Zellmonitoring – wie z.B. USV, Energiespeicherung und Smart Grid, vorgestellt. Auch in sensiblen Bereichen wie Luft-, Raum- und Seefahrt haben sich die Li-Zellen von GS YUASA seit langem etabliert.

Von der Garagenfirma zum Weltmarktführer – die ANSMANN AG aus dem fränkischen Assamstadt kann auf eine beeindruckende 25 jährige Firmenentwicklung zurückblicken. Der Einsatz von neuesten Technologien in Forschung & Entwicklung sowie eine reibungslose Logistik gewährleisten optimalen Support der ANSMANN-Kunden in den Bereichen Consumerakkulösungen und -ladegeräte, sowie Industrielösungen.

Firmenkontakt
Ansmann Industry Solutions
Thilo Hack
Industriestr. 10
97959 Assamstadt
+49 6294 4204-0
info@ansmann.de
http://www.ansmann-energy.com

Pressekontakt
Ansmann Industry Solutions
Max Dunkel
Industriestr 10
97959 Assamstadt
+49 6294 4204-0
info@ansmann.de
http://www.ansmann-energy.com

Allgemein

Größere Reichweite und längere Lebensdauer

In den vergangenen Jahren wurden bereits große Fortschritte im Bereich der Elektromobilität gemacht. Was immer noch fehlt, sind effiziente, kleine und stabile Stromspeicher.

Größere Reichweite und längere Lebensdauer

REM-Aufnahme einer mikrostabilisierten Silizium-Anode: Rechts und links die poröse Schicht.

Eine der großen Herausforderungen im Bereich Elektromobilität ist die effektive und zuverlässige Speichermöglichkeit für elektrische Energie im Fahrzeug. Nicht nur die Diskussionen um manipulierte Abgaswerte und regelmäßige Feinstaubwarnungen in Städten wie Stuttgart haben gezeigt, dass neue Lösungen für die Mobilität der Zukunft gefunden werden müssen.

In den vergangenen Jahren wurden bereits große Fortschritte im Bereich der Elektromobilität gemacht. Was immer noch fehlt, sind effiziente, kleine und stabile Stromspeicher. Bislang werden in Elektroautos entweder Lithium-Ionen-Akkus oder Metall-Hydrid-Akkus eingesetzt. Letztere sind zwar weniger effektiv als die Lithium-Ionen-Akkus, dafür aber wesentlich billiger.

Für mobile Anwendungen ist ein möglichst kleiner Stromspeicher mit höherer Kapazität erwünscht. Prädestiniert dafür wäre in diesem Bereich ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Silizium-Anode. Bisher werden in Lithium-Ionen-Akkus überwiegend Anoden aus Graphit eingesetzt. Denn die Silizium-Anode bietet zwar eine hohe Ladekapazität, hat aber einen großen Nachteil: Beim Laden und Entladen verändert sich ihr Volumen zum Teil um das Dreifache. Dies führt zu mechanischen Belastungen, die die Anode nach wenigen Ladezyklen zerstören.

Wissenschaftler der Universität Stuttgart entwickelten nun zwei neue Verfahren, um Silizium in diesem Bereich einsetzen zu können. Die beiden Arbeitsgruppen arbeiteten daran, eine poröse Silizium-Anode herzustellen und zu stabilisieren und so eine hohe Ladezyklen-Festigkeit zu erreichen.
Am Institut für Photovoltaik (IPV) der Uni Stuttgart gelang es Prof. Dr. Jürgen H. Werner und seinem Team, poröse und somit mikrostabilisierte Silizium-Anoden herzustellen. Diese Mikrostabilisierung kann in einem einfachen Verfahrensschritt durch lokale Laserbestrahlung erfolgen.

Die Halbleiterschichten werden dazu durch Vakuumverfahren – beispielsweise PECVD oder Sputtern – auf eine Metallfolie aufgebracht. Bei Bedarf werden zur Erhöhung der Materialstärke mehrere Layer nacheinander abgeschieden. Die so erzeugte kompakte Schicht wird durch lokale Laserbestrahlung aufgebrochen, so dass letztlich eine poröse Siliziumschicht entsteht, die anschließend mikrostabilisiert wird. Zusätzlich können durch lokales Laserbestrahlen unterschiedlich dotierte Bereiche in der Siliziumschicht erzeugt. Vor allem p-dotierte Bereiche auf einer n-dotierten Halbleiterschicht wirken als Stützbereiche, da sie weniger Lithium-Ionen einlagern als die n-dotierten Bereiche. Dadurch wird das Aufquellen verhindert und die mechanische Stabilität der Anode erhöht.
Die beschichtete Folie wird abschließend metallisiert und kontaktiert. Durch dieses Verfahren kann einfach und kostengünstig eine Batterie mit einem großen Anteil an aktivem Material und hoher Energiedichte hergestellt werden.

Das zweite Verfahren wurde am Lehrstuhl II des Instituts für Materialwissenschaft der Universität Stuttgart (Prof. Dr. Guido Schmitz, ehemaliger Stellvertreter Prof. Dr. Horst Strunk) entwickelt und setzt ebenfalls am Problem der mechanischen Belastung einer Silizium-Anode in einem Li-Ionen-Akku an. Den Wissenschaftlern gelang es, eine Struktur zu entwickeln, die eine hohe mechanische Belastbarkeit auch bei mehreren hundert Ladezyklen aufweist und im Durchlaufverfahren produziert werden kann. In diesem Verfahren wird die Oberfläche eines elektrischen leitfähigen Substrates z.B. eine Metallfolie oder eine leitfähige Polymerfolie mit Silizium beschichtet. Auf der Silizium-Schicht wird eine weitere, metallhaltige Schicht aus Aluminium aufgebracht. Daraufhin erfolgt eine Wärmebehandlung, bei der Temperatur und Dauer so optimiert werden, dass eine partielle Interdiffusion von beiden Materialien stattfindet und der Halbleiter zumindest teilweise in den kristallinen Zustand übergeht. Im letzten Schritt werden Teile der metallhaltigen Schicht an der Oberfläche über ein nasschemisches Verfahren entfernt. Nebenbei bildet sich eine konforme Aluminiumoxid-Funktionsschicht auf der nanostrukturierten porösen Silizium-Schicht, die als Anodenmaterial in einem Li-Ionen-Akku eingesetzt eine hohe Stabilität aufweist. Erste Versuche mit dem Labormodell eines Li-Ionen-Akkus zeigten bereits, dass die Kapazität ohne größere Optimierungen auch nach 500 Ladezyklen stabil bei ca. 1650mAh/g lag, mehr als das Vierfache des für heutige Lithium-Ionen-Akku mit Graphit-Anode üblichen.

Die Patente für diese Erfindungen wurden in Europa und USA angemeldet und sind anhängig. Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH unterstützt die Universität Stuttgart bei der Patentierung und Vermarktung der Innovationen. TLB ist im Auftrag der Universität mit der weltweiten wirtschaftlichen Umsetzung dieser zukunftsweisenden Technologien beauftragt und bietet Unternehmen Möglichkeiten der Zusammenarbeit oder Lizenzierung.
Für weitere Informationen: Dr.-Ing. Hubert Siller (siller@tlb.de).

Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH ist eine Agentur für Erfindungs- und Patentmanagement in Deutschland. TLB begleitet Erfindungen von Hochschulen, Unternehmen und Erfindern auf ihrem Weg von der ersten Idee bis zum wirtschaftlichen Produkt.

Kontakt
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH
Annette Siller
Ettlinger Str. 25
76137 Karlsruhe
0721 79004-0
asiller@tlb.de
http://www.tlb.de

Allgemein

DENIOS baut eine sichere Lagerlösung für Energiespeicher

DENIOS baut eine sichere Lagerlösung für Energiespeicher

Lithium-Ionen Batterien lagern im Innenraum gleichsam sicher wie Brennstoffzellen

Der Bedarf an aufladbaren Speichersystemen steigt, im Bereich Automotive und für die produzierende Industrie im Allgemeinen. Der Markt expandiert stark und benötigt zunehmend Lösungen für eine sichere Aufbewahrung der Speichermedien. Die Hoppecke Batterien GmbH ist der größte Hersteller von Industriebatterien und Ladesystemen in Europa. Gemeinsam mit der DENIOS AG entstand ein Showroom für die hauseigenen Produkte auf dem Betriebsgelände.

Premiumprodukte im Raumsystem des Marktführers
Seit 1927 entwickelt und produziert HOPPECKE Energiespeichersysteme und hat seitdem das Leistungsportfolio immer weiter spezialisiert. Das umfassende Produktprogramm an Akkumulatoren wird durch modernste Ladetechnologien und Überwachungseinheiten zu Komplettsystemen ergänzt. Akkumulatoren von Hoppecke werden heute europaweit eingesetzt, zum Beispiel in Rollstühlen, Flurförderzeugen oder USV-Anlagen im Healthcare und IT-Bereich. Das Unternehmen wollte seine wegweisenden Produkte in einem Showroom auf dem Firmengelände im Sauerland ausstellen. Das Problem hierbei: nicht alle Technologien im Bereich Batterietechnik sind frei von Risiken, insbesondere wenn diese gelagert werden müssen. Technik-/ Sicherheitsräume von DENIOS entstehen für jeden Kunden individuell und bieten alle sicherheitsrelevanten Ausstattungen.

Umfassende Anforderungen an die Sicherheit
Der Ausstellungscontainer sollte Energiespeicherprodukte verschiedenster Art beherbergen. Wasserstoffflaschen zum Betrieb einer Brennstoffzelle waren dabei ebenso zu berücksichtigen wie Lithium-Ionen-Akkus, die über eine Brennstoffzelle und die auf dem Dach installierte Photovoltaik gespeist wurden. Der Showroom musste in der Folge vielfältige Sicherheitsausstattungen in den Bereichen Brand- und Explosionsschutz erfüllen. DENIOS konzipierte für die komplexen Anforderungen des Kunden ein zweiteiliges Raumsystem. Die beiden Bereiche sind durch eine Brandschutz-Wand getrennt. Die Außenhülle des Containers bietet europäischen Sicherheitsstandard nach REI 90. Der linke Bereich wird als Technikraum mit Batterien und Brennstoffzelle genutzt, der rechte als Gasflaschenlager für die Wasserstoffflaschen. Um den Explosionsschutz zu gewährleisten sind Beleuchtung und Lichtschalter in Ex-Ausführung. Der Boden des Systems ist ableitfähig. In Bodennähe ist zudem ein zusätzlicher Lüfter installiert. Dieser löst bereits bei einem Grenzwert von 1% Wasserstoffgehalt in der Umgebungsluft aus. Das Raumsystem bietet somit ideale Bedingungen für die Unterbringung und den Betrieb der modernen Energiespeicher.

Die DENIOS AG ist weltweit der Spezialist für Umweltschutz in Handwerk und Industrie. Gefahrstofflager, Technik-Sicherheitsräume und Produkte zur Arbeitssicherheit unterstützen unsere Kunden bei der Wahrnehmung ihrer Unternehmerpflichten. Von der Kleinstlösung bis zum Großlager entsteht jedes Produkt bei DENIOS in eigener Produktion, zertifiziert und gesetzeskonform. Alle Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im umfangreichen Web-Portal unter www.denios.de.

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Allgemein

Vergessen Sie leere Handyakkus.

Vergessen Sie leere Handyakkus.

CM-6064 Power Bank Wood Tube

Neunkirchen, Dezember 2014. HDW, der Spezialist für innovative Werbemittel, setzt den Schwerpunkt auch 2015 auf Design, Qualität und hohen Nutzwert. Mobile Geräte und Office nehmen Jahr für Jahr deutlich zu und sind unsere ständigen Begleiter. Und wer kennt es nicht: Die hohe Leistung, die die modernen Gerätschaften mit sich bringen, hat auch
einen Nachteil; der Stromverbrauch ist hoch. Die Akkulaufzeit ist oft dann am Ende, wenn man dringend noch 1-2 Std. benötigen würde.

Aus diesem Grund wurde das Programm an Batterieakkus (Power Banks) und USB-Datenträgern erheblich ausgweitet. Power Banks sind eine hilfreiche Lösung: Der externe Akku versorgt das Gerät mit Strom und sorgt damit für noch mehr
Flexibilität und Mobilität. Besonderer Wert wurde dabei auf Modelle gelegt, die sich positv mit Alleinstellungsmerkmalen aus der Masse abheben, z.B. Holzoberflächen, ausgefallene Designs oder hoher Leistung. Das verzweifelte Suchen nach einer Steck-
dose vor Ort können man mit einem Power Bank vergessen.

Unter http://www.c-man.eu/64063 präsentiert HDW das komplette Programm inkl. Staffelpreise. Alle Produkte sind bereits mit einem bis zu 3-farbigem Werbeaufdruck kalkuliert!

25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Grafik, Beschriftung, digitaler Textil- und Grossbilddruck sowie Bestickung zeichnet HDW aus. Moderne, ästhetische Gestaltung prägt jeden Auftrag, den wir für Sie abwickeln. An unseren Referenzen sehen Sie, dass wir unser ehrgeiziges Ziel erreicht haben, neue Maßstäbe in Design, Technik und Verarbeitung zu setzen. Shops: www.textil-ok.de / www.chromoletters.de / www.activewear-germany.de

Firmenkontakt
HDW Group
Martin Daniel
Am Hammergraben 6
57290 Neunkirchen
02735781546
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

Pressekontakt
HDW Medien
Carolin Daniel
Hammerstr. 17
57290 Neunkirchen
02735-6199985
c.daniel@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

Allgemein

Nie wieder leere Handy Akkus!

Nie wieder leere Handy Akkus!

CM-6058 Power Bank Cylinder

Neunkirchen, Dezember 2014. HDW, der Spezialist für innovative Werbemittel, setzt den Schwerpunkt auch 2015 auf Design, Qualität und hohen Nutzwert. Mobile Geräte und Office nehmen Jahr für Jahr deutlich zu und sind unsere ständigen Begleiter. Und wer kennt es nicht: Die hohe Leistung, die die modernen Gerätschaften mit sich bringen, hat auch
einen Nachteil; der Stromverbrauch ist hoch. Die Akkulaufzeit ist oft dann am Ende, wenn man dringend noch 1-2 Std. benötigen würde.

Aus diesem Grund wurde das Programm an Batterieakkus (Power Banks) und USB-Datenträgern erheblich ausgweitet. Power Banks sind eine hilfreiche Lösung: Der externe Akku versorgt das Gerät mit Strom und sorgt damit für noch mehr
Flexibilität und Mobilität. Besonderer Wert wurde dabei auf Modelle gelegt, die sich positv mit Alleinstellungsmerkmalen aus der Masse abheben, z.B. Holzoberflächen, ausgefallene Designs oder hoher Leistung. Das verzweifelte Suchen nach einer Steck-
dose vor Ort können man mit einem Power Bank vergessen.

Unter http://www.c-man.eu/64063 präsentiert HDW das komplette Programm inkl. Staffelpreise. Alle Produkte sind bereits mit einem bis zu 3-farbigem Werbeaufdruck kalkuliert!

Das inhabergeführte Unternehmen (Inh. Martin Daniel) mit Sitz in Neunkirchen bietet seit mehr als 20 Jahren Komplettlösungen in den Bereichen Grafik, Beschriftung, Großbilddruck und Bestickung. Durch die Kombination von Werbeagentur, Werbetechnik und Textildruckzentrum bietet HDW seinen Kunden echten Full-Service zu fairen Preisen und garantiert gleichzeitig hohe Qualität in Design und Produktion. Von der Erarbeitung eines professionellen Layouts über die Bemusterung mit verbindlichem Farbmanagement bis zur termingerechten Lieferung steht \“Service\“ stets an erster Stelle. Ein Team von Werbe-Profis sowie eine intelligente Online-Kundenplattform garantieren jederzeit optimale Betreuung und Transparenz der laufenden Aufträge. Webpage:hdw-group.com. Shops:aktive-wear.de / chromoletters.de / textil-ok.de /

Firmenkontakt
Haus der Werbung
Martin Daniel
Am Hammergraben 6
57290 Neunkirchen
02735781546
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

Pressekontakt
HDW
Carolin Daniel
Am Scheid 3
57290 Neunkirchen
027356199985
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

Allgemein

Stationäre Batterien: Unsere geheime Energieversicherung

Neue Ausgabe des ZVEI-Medieninformationsdienstes ,Startklar‘ zeigt, wo Batterien absolut ausfallsicher sein müssen und Leben retten

Stationäre Batterien: Unsere geheime Energieversicherung

Batterien sichern unterbrechungsfreie Stromversorgung für sensible Finanzdaten

Frankfurt am Main, 17. November 2014 – Lebenserhaltende Geräte, etwa zur Versorgung von Frühgeburten, komplexe Fertigungsprozesse, Schutz- und Alarmeinrichtungen, Großveranstaltungen, Stellwerke, Feuerwehrnotruf, Flughafentower, Kraftwerke… die Liste ist vermutlich ewig lang, aber überall dort, wo in unserer Gesellschaft eine sichere Stromversorgung garantiert sein muss, ist der Einsatz von Batterien unabdingbar. Mittlerweile ist uns diese Lebensversicherung in Form der kleinen Energiespeicher – zumeist verkleidet und nicht auf den ersten Blick wahrnehmbar – nicht einmal mehr bewusst. Man kann sie nicht sehen und dennoch garantieren sie uns Sicherheit. Wir sind von Batterien abhängig, denn sie schenken uns eine Art ,Energie-Versorgungs-Versicherung‘.

Die neue Ausgabe von ,Startklar‘, dem Medieninformationsdienst für Batterie-Technologien, herausgegeben vom Fachverband Batterien im ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, stellt vier Bereiche vor, in denen Batterien unser tägliches Leben sicher und sicherer machen.

„Moderne Batterien sind umweltfreundlich im Einsatz. In der Produktion in Deutschland werden die Arbeitsplatz- und Umweltanforderungen sicher eingehalten. Hinzu kommt auch die Vermeidung von Abfällen durch Recycling in Deutschland bei bestmöglicher Schonung der natürlichen Ressourcen“, sagt Otmar Frey, Geschäftsführer des Fachverbands Batterien im ZVEI. Fachleute geben einen Einblick in ihre Arbeit. Vom Artikel bis hin zu Bildern enthält ,Startklar‘ zum Download Elemente rund um das Thema, die Medien – je nach Verwendungszweck und Textlänge – in ihre Arbeit integrieren können.

Der Medieninformationsdienst ,Startklar‘ bildet einen Teil der Kampagne ,energievollerleben – Ohne Batterien steht die Welt still‘. Darüber hinaus animiert die Internetplattform www.energievollerleben.de dazu, sich spielerisch mit Batterien in unserem Alltag auseinanderzusetzen. Speziell um Batterietechnologien geht es in dem umfangreichen Tablet-Magazin ,best of battery‘, das mit Videoreportagen und umfangreichem Fotomaterial spannende Einsatzfelder von Batterien beschreibt. Zudem erarbeitet die Initiative gemeinsam mit Partnern einen zentralen Forderungskatalog an die Politik.

Der Medieninformationsdienst steht für redaktionelle Zwecke zum Download (Größe 2 MB) bereit.
Download

Weitere Informationen finden Sie unter www.energievollerleben.de

Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. vertritt die wirtschafts-, technologie- und umweltpolitischen Interessen von mehr als 1.600 Unternehmen der deutschen Elektroindustrie.

Kontakt
ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.
F. Rainer Bechtold
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt am Main
+49 69 6302-255
zvei@komm-passion.de
http://www.zvei.org

Allgemein

pts-trading.de

Die neuen Akkus von PATONA für die beliebte GoPro Hero 4 Actioncam Serie sind da!

pts-trading.de

(NL/7675083396) Genügend Power für Ihre Lieblingsmomente bei Sport und Spiel. Erschwingliche Ersatz-Akkus für die neuen Actioncams – GoPro Hero 4 – Silver und Black Edition.

Die neuen GoPro Hero 4 Modelle sind ja bereits im Handel erhältlich.
Allerdings benötigen die neuen Actioncams der 4er Serie auch neue Akkus, da diese in der Form etwas abgeändert wurden und somit die Vorgänger Modelle der 3er Serie nicht mehr passen.
Der Akku ist unserer Meinung nach noch immer eine Schwachstelle. Das lässt sich nach dem heutigen Stand der Technik aber auch nicht ändern und man muss damit leben.
Die GoPro Hero 4 Kamera ist aber sicherlich wieder eine der führenden Actioncams die es zum jetzigen Zeitpunkt zu kaufen gibt und bietet eine Menge Spass.
Viele Nutzer, die die Cam richtig nutzen beklagen sich aber über die Akku Laufzeit und wünschen sich in dem Bereich mehr Leistung. Gerade bei Tauchaktivitäten ist es äußerst mühsam wenn nicht sogar unmöglich den Akku auszutauschen.
Als Lösung gibt es nur 2 Möglichkeiten, man installiert noch ein Back-Pack, oder man legt sich Ersatz-Akkus zu. Für ambitionierte Sportler gilt also nach wie vor der Grundsatz, immer genügend Ersatz-Akkus dabei zu haben.

Wir von PATONA haben aus diesem Grund den neuen Premium-Serie Akku für die GoPro Hero 4 Silver und Black Edition entwickelt und möchten Ihnen somit eine günstige und qualitativ hochwertige Alternative anbieten.
Der neue PATONA Akku leistet 1160 mAh, also die gleiche Leistung wie das Original.
In Punkto Passform und Sicherheit sind natürlich auch alle Punkte identisch. Der wohl einzige Unterschied ist der Preis, der ca. 30% unter dem Original liegt.
Die Akkus sind in unserem Online Shop erhältlich und werden nicht nur an Endkunden, sondern auch für Wiederverkäufer, Händler und Grosskunden angeboten.

Wir von PATONA wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Spass mit dieser Top Actioncam und stets volle Reserve-Akkus!

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
PTS Trading GmbH
Patric Schwärmer
Untere Gießwiesen 17
78247 Hilzingen
49(0)7731187188-99
info@pts-trading.de
www.pts-trading.de