Tag Archives: Almhütte

Allgemein

Tausche Dein Wochenendhaus für eine Saison!

Neue Alternative: Tauschservice für Deine Freizeitimmobilie für maximal 2-12 Monate.

Tausche Dein Wochenendhaus für eine Saison!

(Bildquelle: Pixabay / CC0 1.0)

Im April 2018 startete reposée sehr erfolgreich eine erste Beta-Version von „Saisonales Sharing von Freizeitimmobilien“.

Nun wird mit der Option „Haustausch“ das Serviceangebot erweitert: Ab sofort bietet reposee auch „Saisonalen Haustausch von Freizeitimmobilien“ an.

Egal, ob Wochenendhäuser, Ferienwohnungen oder Almhütten – auf www.reposee.com können Besitzer von Zweitwohnsitzen Ihre Immobilien für 2-12 Monate miteinander tauschen – Abwechslung pur, neuer Spaß am Wochenende!

HAUSTAUSCH VON ZWEITWOHNSITZEN: SCHLAUE MÖGLICHKEITEN

Wochenendhäuser werden nicht permanent bewohnt. Die meiste Zeit stehen diese leer. Deswegen eignen sich Freizeitimmobilien besonders gut für saisonalen Tausch. reposee bietet hierfür schlaue Tauschmodelle an:

FlexSwap-Modell: Wechselt Euch beim Haustausch ab. Diese Woche nutze ich Dein Wochenendhaus, kommende Woche wieder mein Eigenes. Auch auf Monatsbasis möglich.

ClassicSwap-Modell: Tausche für die ganze Saison Dein Wochenendhaus gegen eine andere Freizeitimmobilie. Für mindestens 2 Monate, maximal 12 Monate.

WOCHENEND-HAUSTAUSCH – PERFEKT FÜR FAMILIEN

Besonders Familien werden Wochenend-Haustausch lieben. Ist dies doch die ideale Möglichkeit, mit Kindern gemeinsam, ohne stressige Hotelaufenthalte, neue Gegenden zu entdecken.
Und tauscht man mit einer Familie dessen Kinder ein ähnliches Alter haben, dann könnten die Voraussetzungen nicht idealer sein. Die Bedingungen passen und ein jeder kommt auf seine Kosten. Alle Beteiligten fühlen sich sofort wie zu Hause.

DIESEN SOMMER AM SEE, NÄCHSTEN SOMMER IN DEN BERGEN

Ein eigenes Wochenendhaus zu haben, ist sehr angenehm. Manchmal hätte man aber ganz gern etwas Abwechslung.
Warum nicht für eine Saison, oder sogar für ein Jahr tauschen? Diese Saison mal am See, kommende Saison vielleicht mal in den Bergen.

GUT VERSICHERT – ENTSPANNT GETAUSCHT

Gerade im privaten Bereich sind Bedenken hinsichtlich möglicher Schäden hoch. Deswegen sind alle Haustausch-Buchungen, die über die über die reposee-Plattform getätigt werden, gut versichert. Während der Buchungszeit besteht für Haustausch-Mieter eine kostenlose Mietsachschäden-Versicherung, die Schäden bis zu 500.000 EUR abdeckt. Somit können sich Besitzer von privaten Wochenendhäusern entspannt zurücklehnen.

HAUSTAUSCH: KOSTEN

Zum Start von Wochenend-Haustausch ist die Nutzung der Plattform reposee kostenlos. Das Anlegen eines Profils sowie die Suche sind immer kostenlos!
Im Laufe des Jahres wird eine fixe, monatliche Servicepauschale von 24,90EUR eingeführt. Diese ist nur während einer aktiven Buchung fällig. Mietkosten fallen keine an, es werden ja die Immobilien temporär getauscht.

Weitere Infos unter: Haustausch für Wochenendhäuser
Anfragen: Alexander Schuch, presse@reposee.com

reposée ist das erste Service weltweit für das saisonale Sharing & Tausch von Wochenendhäusern.

Finde Ferienimmobilien in einem Umkreis von 300km von Zuhause zum sharen oder tauschen!

Buchungsperiode: mindestens 2 Monate. Keine Wochenend- oder klassische Urlaubsvermietung.

Besitzer verdienen mit Sharing Geld & nützen gleichzeitig ihre Freizeitimmobilie weiter.

Mieter bleiben flexibel und ersparen sich das Investment in eine eigene Immobilie.

Wochenend-Haustausch bringt Abwechslung in die Wochenend-Gestaltung.

Die Leerstandsquote in Kommunen wird verringert. Weniger Geisterdörfer, mehr Umsatz für den lokalen Handel & Gastronomie.

Eine Win/Win-Situation entsteht – für Alle!

Kontakt
reposée GmbH
Alexander Schuch
Cottagegasse 11/3
1180 Wien
069917724824
presse@reposee.com
http://www.reposee.com

Immobilien

Neu – saisonales Sharing von Wochenendhäusern

reposée startet neuartiges Sharing-Service für private Freizeitimmobilien!

Neu - saisonales Sharing von Wochenendhäusern

Wochenendhaus Sharing

Das Wiener Startup reposée startet ein neuartiges Service speziell für Besitzer von Wochenendhäusern, Almhütten, Ferienwohnungen & deren Interessenten.

Erstmalig können Wochenendhäuser für eine Saison gemeinsam genutzt werden.

Besitzer nutzen Ihre Immobilie wie gewohnt, verdienen aber gleichzeitig Geld. Mieter ersparen sich hohe Investkosten und bleiben flexibel, da das Mietverhältnis auf zwei bis 12 Monate ausgelegt ist.

reposée startet ab sofort mit dem Public Beta des neuartigen Sharing Service. Neuartig, weil es sich vor allem auf Besitzer von Wochenendhäusern konzentriert und weil der Fokus auf langfristige, saisonale Miete liegt.

Airbnb ist für kurzfristige Urlaubsaufenthalte: Der alljährliche Sommerurlaub oder der einmalige Städtetrip über das Wochenende. Auf reposée bucht man Wochenendhäuser, die in einem Umkreis von 3-4 Autostunden liegen. Für den regelmäßigen Freizeitbesuch über mehrere Monate.

ATTRAKTIVE SHARING MODELLE ZUR AUSWAHL

Pro Immobilie stehen zwei Shares zur Vermietung. Entweder, es werden beide Shares vermietet, oder der/die Vermieter(in) behält sich einen Share zur Eigennutzung:

FlexShare-Modell:
„Dieser Monat Du. Nächster Monat ich“. Oder „Die ersten zwei Wochen im Monat Du. Die nächsten zwei Wochen ich“.

WeekShare-Modell:
„Von Montag bis Freitag Du – am Wochenende ich“. Speziell für Selbständige, die unter der Woche flexibel sind bzw. in Ruhe arbeiten wollen, eine interessante Variante.

DIE UMGEKEHRTE SUCHE – VERMIETER SUCHT MIETER

Das Warten auf Anfragen ist von gestern. Warum nicht einen netten Mieter selber suchen? Auf reposée können Vermieter nach potentiellen Mietern suchen & auswählen. Man will ja wissen, mit wem man sein privates Wochenendhaus teilt.

Für Vermieter wie Mieter gilt: beide bleiben anonym & entscheiden selbst, ab wann Kontaktdetails geteilt werden sollen.

GUT VERSICHERT – ENTSPANNT GESHARED

Gerade im privaten Bereich sind Bedenken hinsichtlich möglicher Schäden hoch. Deswegen sind auch alle Buchungen über die reposée-Plattform gut versichert. Während der Buchungszeit besteht für Mieter eine kostenlose Mietsachschäden-Versicherung, die Schäden bis zu 500.000 EUR abdeckt. Somit können sich auch Vermieter beim Sharing von privaten Wochenendhäusern entspannt zurücklehnen.

„Die Ergebnisse unserer Umfrage mit 3.247 Teilnehmern bestätigen das vermutete Potential: 51% aller Freizeit-Immos werden nur selten bis wenige Male im Quartal benutzt. 41% der Besitzer sind an Sharing interessiert. Airbnb hat Kurzfrist-Sharing von privaten Wohnungen erfolgreich vorgezeigt, warum nicht auch Langfrist-Sharing von kaum genützten Wochenendhäusern?“, so Alexander Schuch, Gründer & CEO.

„Saisonales Sharing ist eine besonders feine Sache, denn als Mieter erspart man sich schnell mal eine signifikant hohes Investment in eine eigene Freizeitimmobilie. Und man bleibt flexibel! Diesen Sommer das Wochenendhaus am See, kommenden Winter die Hütte in den Bergen“, so Felix Woldt, Co-Gründer & CFO.

Die Sharing-Plattform reposée steht ab sofort als Public Beta zur Verfügung: Vermieter und Mieter können Profile erstellen, nach Immobilien suchen und Kontakt aufnehmen. Ein Dashboard mit detaillierter Kalenderfunktion, Chatboard und andere Funktionen folgen im Frühjahr.

Bis Sommer 2018 ist die Nutzung der Plattform reposée kostenlos. Danach ist eine fixe, monatliche Servicepauschale fällig. Keine Minimum-Bindefrist.

Das Anlegen eines Profils sowie die Suche sind immer kostenlos!

Weitere Infos unter: www.reposee.com

Anfragen: Alexander Schuch, presse@reposee.com, +43.699.17724824

reposée ist das erste Service weltweit für das saisonale Sharing von Wochenendhäusern. Finde Ferienimmobilien in einem Umkreis von max. 300km von Zuhause zum sharen!

Buchungsperiode: mindestens 2 Monate. Keine Wochenend- oder klassische Urlaubsvermietung.

Besitzer verdienen Geld & nützen gleichzeitig ihre Freizeitimmobilie weiter. Mieter bleiben flexibel und ersparen sich das Investment in eine eigene Immobilie.

Die Leerstandsquote in Kommunen wird verringert. Weniger Geisterdörfer, mehr Umsatz für den lokalen Handel & Gastronomie.

Eine Win/Win-Situation entsteht – für Alle!

Kontakt
reposée GmbH
Alexander Schuch
Cottagegasse 11/3
1180 Wien
069917724824
presse@reposee.com
http://www.reposee.com

Allgemein

51% der Ferienimmobilien nur wenig genutzt

Umfrageergebnisse zur Nutzung von Wochenendhäusern

51% der Ferienimmobilien nur wenig genutzt

Wie Freizeitimmobilien genutzt werden – Umfrageergebnisse

28% der Befragten besitzen eine Ferienimmobilie (Wochenendhaus, Almhütte, Chalet, Pachtgarten, Schrebergarten). Wenig überraschend: 51% aller Ferienimmobilien werden von ihren Besitzern nur selten bis wenige Male im Quartal genutzt. Erfreulich: 41% der Besitzer sind allerdings an einem Sharing Ihrer Immobilie interessiert, bzw. 39% an einem saisonalen Tausch ihrer Ferienimmobilie.

Eine Online-Umfrage im deutschsprachigen Raum, durchgeführt von reposee mit 3.247 Teilnehmern (davon 920 Ferienimmobilien-Besitzer), beschäftigt sich erstmalig mit dem Thema „Nutzung von Wochenendhäusern, Ferienwohnungen und Almhütten sowie dem Interesse an gemeinsamen Sharing- oder Tausch“. Der Leerstand von Zweitwohnsitzen ist hoch, Ferienimmobilien werden ineffizient genutzt.

Ferienimmobilien-Nutzung

Der Klassiker unter den Ferienimmobilien ist nach wie vor das Wochenendhaus. Für ein entspanntes Wochenende im Häuschen im Grünen nehmen die Besitzer durchaus 3h Anreisezeit in Kauf. 77% aller Ferienimmobilien sind ganzjährig nutzbar, die Jahreszeit ist meist kein entscheidendes Kriterium für die Nutzung.

Je mehr eine Ferienimmobilie genutzt wird, desto größer die Freude des lokalen Handels und der örtlichen Gastronomie: 60% der Besitzer kaufen vor Ort Ihre Lebensmittel. 33% kaufen Lebensmittel vor Ort und bringen gleichzeitig auch Sachen von zu Hause mit. 50% der Besitzer besuchen regelmäßig die lokale Gastronomie, 41% zumindest hin und wieder.

Sharing- & Tausch-Interesse von Ferienimmobilien

35% aller befragten Personen hatten schon positive Erfahrungen mit Sharing-Dienstleistungen gemacht. Erfreulicherweise sind auch 41% aller Besitzer an einem langfristigen Sharing Ihrer Ferienimmobilie „sehr interessiert, interessiert, oder unter bestimmten Auflagen interessiert“. Das Interesse an saisonalem Sharing von Ferienimmobilien abseits von Urlaubs-Buchungsplattformen ist vorhanden.

Im Zuge der Umfrage hat reposee auch abgefragt, ob ein saisonaler Tausch von Ferienimmobilien von Interesse wäre:

Besitzer A darf für 2-12 Monate die Ferienimmobilie von Besitzer B nutzen und umgekehrt. Auch hier zeigte sich mit 39% Zustimmung ein positives Interesse an Tausch von Ferienimmobilien.

Demographisch betrachtet liegt die Akzeptanz von Sharing oder Tausch von Ferienimmobilien mit 70% bei Männern deutlich höher, als bei Frauen (30%).
Altersmäßig findet sich die höchste Akzeptanz in der Altersgruppe von 45-54 Jahren (42%), gefolgt von der Altersgruppe 35-44 Jahren, in der das Interesse an Sharing oder Tausch bei 27% liegt.

Weitere Infos und Infografiken zum Download auf https://www.reposee.com oder direkt:

1.BESITZER – allgemein: http://bit.ly/2nESlKd
2.BESITZER – Interesse an Sharing: http://bit.ly/2nzClcw
3.NICHT-BESITZER – Interesse an Ferienimmobilien: http://bit.ly/2BVyVFe
4.NICHT-BESITZER – Interesse an Sharing: http://bit.ly/2Ed0YoV

reposée ist das erste Service weltweit für das saisonale Sharing von Wochenendhäusern. Finde Ferienimmobilien in einem Umkreis von max. 300km von Zuhause zum sharen!

Buchungsperiode: mindestens 2 Monate. Keine Wochenend- oder klassische Urlaubsvermietung.

Besitzer verdienen Geld & nützen gleichzeitig ihre Freizeitimmobilie weiter. Mieter bleiben flexibel und ersparen sich das Investment in eine eigene Immobilie.

Die Leerstandsquote in Kommunen wird verringert. Weniger Geisterdörfer, mehr Umsatz für den lokalen Handel & Gastronomie.

Eine Win/Win-Situation entsteht – für Alle!

Kontakt
reposée GmbH
Alexander Schuch
Cottagegasse 11/3
1180 Wien
+4369917724824
presse@reposee.com
http://www.reposee.com

Allgemein

Neu ab März: Enziana Stube – alpines Restaurant mitten in Wien

Alpine Küche – 100% homemade

Neu ab März: Enziana Stube - alpines Restaurant mitten in Wien

1. gebeizter Zitronenlachs/Hagebutte//Jungzwiebel 2. Kaspressknödel/Gerste//Zwiebel

Trachtiges Almhütten Ambiente mit Dirndl & Lederhosen Flair, wenige Gehminuten von Wien’s Innenstadt entfernt. Ländliche Atmosphäre mit österreichischem Charme & traditioneller Gastfreundschaft mitten in der Großstadt. Der Name Enziana, leitet sich von der Alpinpflanze Enzian ab, welche das Markenzeichen der Stube darstellt. Eine Alpine Küche die gänzlich ohne Geschmacksverstärker auskommt und aus Nachhaltigkeit ebenfalls auf z.B. Palmöl verzichtet, dies liegt dem Küchenchef, Manuel Drexler, besonders am Herzen. Alle Speisen werden selbst produziert vom hausgebackenem Brot, Nudeln bis hin zu Pralinen, mit verstärktem Augenmerk auf Regionalität und Saisonalität. Bemerkenswert ist die Interpretation traditioneller Gerichte, ein Geschmackserlebnis und Kunstwerk fürs Auge zugleich. Auf Gästeorientierung wird in der Enziana Stube großer Wert gelegt, hier ist neben den Servicemitarbeitern auch das Küchenteam im Restaurant tätig und steht für Fragen und konstruktive Anmerkungen zu den Speisen jederzeit gerne zur Verfügung. Das Servieren durch den Küchenchef persönlich ist hier ebenfalls keine Seltenheit. In der Enziana Stube gelingt eine außergewöhnliche Kombination, gehobene Alpine Küche in rustikaler „Almhütten“ Atmosphäre. Die warme Küche ist täglich von 12:00-22:00 Uhr geöffnet, es gibt keinen Ruhetag. Für Frühaufsteher besteht an jedem Tag der Woche die Möglichkeit ein Frühstücksbuffet mit regionalen Köstlichkeiten und hausgebackenem Kuchen von 06:30-10:00 Uhr zu genießen. Von Montag bis Freitag rundet ein kostengünstiges Mittagsmenü inklusive Kaffee das stimmige Enziana Konzept ab. Bundesländerspezifische Themenabende sowie österreichische Live-Musik Veranstaltungen unterstreichen weiters die Einzigartigkeit der Enziana Stube mitten in der Großstadt Wien. Der Veranstaltungsraum „Alpenblüte“ mit rund 100m² bietet die Möglichkeit zur exklusiven Vermietung. Ob Feier, Meeting, Seminar, Workshop oder auch Tanzveranstaltung sowie Fitnesskurs, das ländliche Ambiente mit Dirndl & Lederhosen Atmosphäre macht jedes Event zu einem unvergesslichen Erlebnis

Österreichisches Restaurant mit alpiner Küche – 100% homemade

Firmenkontakt
Enziana Stube, Enziana GmbH
Tamara Blecha
Rennweg 51
1030 Wien
+43-1-7132521
direktion@enziana.at
www.enzianastube.at

Pressekontakt
Enziana GmbH
Tamara Blecha
Rennweg 51
1030 Wien
+43-1-7132521
direktion@enziana.at
www.enzianastube.at

Allgemein

Erster MICE-Branchentreff in einem Münchener Almdorf

Illerhaus Marketing erfindet den Business-Bayern-Trend

Erster MICE-Branchentreff in einem Münchener Almdorf

Original-Hüttenflair beim MICE-Branchentreff

Bayerische Lebensart boomt. Oktoberfeste in Trachten und Dirndl werden mittlerweile nicht nur auf der Wiesn, sondern in ganz Deutschland gefeiert. Und Almhütten gibt es längst nicht mehr nur hoch oben auf der Alm, sondern mobil „to go“. Das bayerische Unternehmen Illerhaus Marketing hat das Potenzial des hippen Almdorfs erkannt und bietet erstmals vom 13. bis 14. November 2014 einen MICE-Branchentreff in einer Almhütte an der Galopprennbahn in München Riem an.

In puncto außergewöhnliche Locations hat das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2005 die Nase vorn. Die MICE Branchen-Treffs finden auf Luxusschiffen auf den bayerischen Seen, der Ostsee, der Donau und dem Rhein oder auf Berggipfeln am Tegernsee und in Österreich statt. „Die Almhütte in der Ebene ist mehr als eine neue Location. Wir verknüpfen den guten alten bayerischen Stammtisch, an dem die Dorfhonoratioren zusammenkamen, mit den modernen Businesskonzepten von Networking, Speeddating und Special-Events“, erklärt Susanne Illerhaus.

Zum „Warm up“ des ersten MICE-Almdorf-Branchentreffs gibt es für die geladenen Gäste, die zu den Top-Veranstaltungsplanern zählen, einen Hüttenkrimi, der keine typische „Hüttengaudi“ oder ein „Krimi-Dinner-Abend“ ist, sondern großen Wert auf Stil und Authentizität und ein Erleben mit allen Sinnen legt. Am zweiten Tag heißt das Motto „Sitz ma uns zam“. „Auf Neudeutsch heißt das soviel wie Geschäfte machen“, so Susanne Illerhaus. Und nach Speeddating-Muster wechseln die Netzwerker stündlich die Tische und lernen so reihum alle Veranstaltungsplaner kennen. Moderiert wird das Event von einem echt bayerischen „Hochzeitslader“.

Für die gelernte Hotelfachfrau kann es dabei gar nicht bayerisch genug zugehen. Sie ist davon überzeugt, dass dieses Konzept auch Aussteller aus Mittel- und Norddeutschland anziehen wird. Dafür müssen diese unter Umständen gar nicht Richtung Alpen reisen. Illerhaus Marketing plant, mit dem Almdorf, das mit verschiedenen Anbauten auch Platz für Catering oder zusätzliche Eventfläche bietet, auf eine Roadshow durch ganz Deutschland zu gehen.

Der Almdorf-Branchentreff im November ist der fünfte MICE-Treff in 2014. Zuvor findet am 4. Juli ein Gipfeltreff in Saalfelden/Leogang statt und am 25. September gibt es für Entscheider und Eventagenturen einen Treff auf der MS RheinFantasie ab Köln.

Mehr Infos unter: www.mice-almdorf.de Bildquelle:kein externes Copyright

Illerhaus Marketing wurde im Jahr 2000 von Susanne Illerhaus, geb. Heil gegründet. Das Unternehmen, welches bis 2012 unter dem Namen H&B Hotel Professionals firmierte, basiert auf über 23 Jahren Erfahrung in der Hotel- und Veranstaltungs-Branche von Geschäftsführerin Susanne Illerhaus. Die Tochter eines Hotelier-Ehepaars spezialisierte sich nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau auf den Bereich Sales & Marketing und war unter anderem viele Jahre in Führungspositionen bei Holiday Inn tätig. Seit dem Beginn der Selbständigkeit vor 14 Jahren hat Illerhaus Marketing im Auftrag von Kunden, zu denen neben Hotels auch namhafte Destinationen gehören, mehr als 70 Fam Trips, 50 Verkaufsreisen, 10 Road Shows und 40 Messeauftritte organisiert. Darüber hinaus realisiert das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von München seit 2005 als Veranstalter erfolgreich die MICE Branchen-Treffs – ein eigens entwickeltes Messekonzept für den MICE Bereich in außergewöhnlichen Locations, unter anderem auf Schiffen und seit 2011 auch auf Gipfeln. Die MICE Branchen-Treffs sind Anziehungspunkt für ca. 80-140 Veranstaltungsplaner pro Termin aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Nähere Informationen unter http://www.illerhaus-marketing.com und http://www.mice-branchentreff.com

Illerhaus Marketing
Susanne Illerhaus
Zeller Straße 47a
82067 Schäftlarn
+49 8178 / 9976-19
susanne.illerhaus@illerhaus-marketing.com
http://www.illerhaus-marketing.com

Puetter GmbH
Michael Pütter
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
+49 203 / 306219-0
michael.puetter@puetter-online.de
http://www.puetter-online.de

Allgemein

Das gemütliche Wirtshaus Anders im schönen Mühltal in Boppard

Mit seinem gemütlichen Ambiente empfängt das Wirtshaus Anders zahlreiche Gäste, die sich nach einer ausgiebigen Wanderung durch das Mühltal Boppard, stärken und erholen möchten.

Das gemütliche Wirtshaus Anders im schönen Mühltal in Boppard

Wirtshaus Anders

Das Wirtshaus befindet sich gleich neben dem beliebten Sessellift Boppard. Nach einem Umbau des Fachwerkhauses aus dem 17. Jahrhundert begrüßt es nun seine Gäste mit einem neuen Konzept. Die Atmosphäre wirkt entspannend und einladend gemütlich. Durch die Einrichtung im Stil einer Almhütte dürfen sich die Gäste im Wirtshaus Anders richtig wohl und heimisch fühlen. Passend zum wunderschönen Panorama auf die weite Rheinschleife, bietet das Wirtshaus seinen Gästen eine ländliche, einladende Atmosphäre.

Was das kulinarische Angebot des Wirtshaus Anders betrifft, hat es sich neben einer Reihe von deftigen Gerichten, wie der Wirtshaus Platte mit Blutwurst und Leberwurst, dem bayrischen Wurstsalat, dem traditionellen Schweinsbraten, dem herzhaften Kalbsrückensteak, dem traditionellen original Wiener Schnitzel, und einer breiten Auswahl an unterschiedlich zubereiteten Burgern, auf Speisen für Vegetarier und Veganer spezialisiert und bietet in diesem Bereich eine reiche Auswahl an schmackhaften, feinen und natürlich stets frisch zubereiteten Gerichten. Bewusste Genießer können zwischen unterschiedlichen Speisen wie die köstliche Kartoffel – Ratatouille mit Raclette überbacken, dem geräucherten Bio – Tofu, oder dem Vegie Burger auswählen. Kaffee kann auf Wunsch gerne mit Sojamilch bestellt werden. Die Speisekarte ist reichhaltig, schmackhaft und einfach wunderbar für eine Stärkung nach dem Anstieg mit dem Sessellift im Mühltal Boppard. Alle Gerichte werden ohne Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker zubereitet. Nachhaltigkeit steht als oberstes Gebot über der Zubereitung der einzelnen Speisen. Das Wirtshaus verarbeitet Produkte aus dem Sortiment Trans Gourmet, das eine artgerechte Haltung der Tiere garantiert. Die Speisekarte wird laufend erweitert werden um den Gästen kulinarisch stets Neues zu bieten. In regelmäßigen Abständen bietet die Küche eine Zusatzkarte, die neben weiteren köstlichen traditionellen, vegetarischen und veganen Gerichten, saisonale Speisen anbietet. Erfrischende Getränke runden die hervorragende Kulinarik ab.

Ein Glas Schlappe Seppel Bier oder ein Schoppen Wein laden zum gemütlichen Beisammensein ein und passen wunderbar zu den köstlichen Speisen. Zur Erweiterung und Verfeinerung der Speisekarte sind gerne auch Anregungen von Seiten der Gäste erwünscht. Nach einer ausgiebigen Wanderung durch das Mühltal Boppard mit seinem wunderschönen Panoramablick auf die funkelnde Rheinschleife, soll es den Gästen im Wirtshaus Anders an nichts fehlen. Ein Besuch wird sich auf jeden Fall lohnen. Die Atmosphäre im Lokal wirkt besonders gemütlich, einladend und entspannend. Vegetarische und vegane Gerichte ergänzen die deftigen Speisen der Küche, um allen Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden.
Bildquelle:kein externes Copyright

Direkt neben dem Sessellift Boppard im Mühltal befindet sich das gemütliche, im Stil einer Almhütte eingerichtete Wirtshaus Anders, das seine Gäste mit einer kulinarisch reichhaltigen Küche verwöhnt. Neben deftigen Speisen findet sich eine reiche Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten auf der Speisekarte. Nach einer schönen Wanderung, mit wunderbar weiten Ausblicken auf die funkelnde Rheinschleife, können sich Gäste im gemütlichen Wirtshaus, das sich in einem Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert befindet, entspannen und stärken. Durch die spezielle Ausrichtung der Küche, die neben deftigen Gerichten, einen Schwerpunkt auf vegetarische und vegane Speisen legt, ist auch für bewusste Genießer bestens gesorgt. Die Speisekarte des gemütlichen Wirtshaus Anders bietet neben deftigen Gerichten, wie der Wirtshaus Platte mit Blutwurst und Leberwurst, dem traditionellen Schweinsbraten, dem herzhaften Kalbsrückensteak, dem traditionellen original Wiener Schnitzel, und einer Auswahl an unterschiedlich zubereiteten Burgern, vegetarische und vegane Gerichte wie die köstliche Kartoffel – Ratatouille, den geräucherten Bio – Tofu, oder den Vegie Burger. Den Gästen wird die Möglichkeit geboten, ihren Kaffee auf Wunsch mit Sojamilch zu bestellen. Die Speisekarte soll laufend erweitert und verfeinert werden. Dafür dürfen die Gäste gerne Anregungen liefern. Alle Speisen werden ohne Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe zubereitet.

Wirtshaus Anders
Karina Fricke
Im Mühltal 6
56154 Boppard
06742 – 896754
info@wirtshaus-anders.de
http://www.wirtshaus-anders.de/

Allgemein

Die Gnadenalm in Obertauern – NEU: jetzt auch im Sommer geöffnet!

Mit Beginn der Sommersaison 2013 hat die Gnadenalm in Obertauern auch im Sommer geöffnet.

Die Gnadenalm in Obertauern - NEU: jetzt auch im Sommer geöffnet!

Gnadenalm Obertauern

Besuchen Sie die Gnadenalm in Obertauern – NEU: jetzt auch im Sommer geöffnet!

Eine urige Almhütte in Obertauern , im schönen Salzburger Land Österreichs gelegen, ist die Gnadenalm – auf einer Seehöhe von circa 1.250 Metern bereitet man in der gemütlichen, hölzernen Hütte originale österreichische Spezialitäten für die hungrigen Gäste zu! So etwa ein deftiges “Brat’l in der Rein“ vom Schwein oder köstliche Mehlspeisen, wie Kaiserschmarren und Kasnocken. Viele weitere Schmankerl aus der traditionellen Gnadenalm “Kuchl“, die mit Zutaten aus der hauseigenen Landwirtschaft angereichert sind oder auch eine traditionelle Almjause kann man auf der Gnadenalm genießen. Bekannt in der gesamten Region ist die Gnadenalm für ihre vorzüglichen Barbecue Spare Ribs und die reichhaltig arrangierten Fondues mit Fleisch oder Käse, die sich einzeln vorbestellen lassen. Erstklassige österreichische Weine und hausgebrannte Obstbrände und Liköre runden das Angebot der Gnadenalm ab.

Die Räumlichkeiten der Gnadenalm – Stüberl, Zirbenstube und Almbar

Das Restaurant der Gnadenalm besteht aus dem Stüberl und dem Zirbenstüberl, die mit Bänken, Tischen und Stühlen eingerichtet sind sowie der Almbar, die zünftige Hocker an der Theke bietet. Die Innenausstattung und das Mobiliar der Räumlichkeiten sind größtenteils aus edlem Naturholz gefertigt, was dem Ganzen eine urgemütliche, harmonische Atmosphäre verleiht. Die Gnadenalm ist Ausgangspunkt für zahlreiche alpine Aktivitäten im Winter und jetzt ganz neu: ab der Saison 2013 auch im Sommer geöffnet!

Wandern nach Herzenslust – NEU: der Sommer auf der Gnadenalm

NEU: Im Sommer stehen etwa 300ha grüner Almboden an der Gnadenalm zur Verfügung! Eingehüllt von einer tief beeindruckenden Bergkulisse und vom Plätschern der Taurach und des Angerbaches erfüllt, kann man hier auf den Pfaden von Mutter Natur wandeln. Wanderrouten für jeden Schwierigkeitsgrad, die von der Gnadenalm aus begonnen und auch wieder dort beendet werden können, bringen den Körper in Schwung und beflügeln die Seele. In der bezaubernden Bergwelt lässt sich tatsächlich Abstand gewinnen, vom ruhelosen Alltagstreiben und es findet echte Erholung statt. Unterkünfte für vier bis sechs Personen bietet die Ferienwohnung auf der Gnadenalm im Holzhaus, die man im Voraus mieten kann.

Winterspaß und Schneevergnügen – der Winter auf der Gnadenalm

Die Rodelbahn Obertauern bietet mit 1,5 Kilometern Länge ein tolles Schneeabenteuer, über das sich ganz besonders die kleinen Gäste der Gnadenalm freuen. Damit der Aufstieg sich nicht als beschwerlich erweist, gibt es die Skidoo-Schneetaxis, mit denen man sich gegen eine kleine Gebühr ganz bequem zur Anhöhe bringen lässt, herunter geht es dann auf dem Schlitten wie von selbst! Rodeln oder Schlitten lassen sich bei der Gnadenalm gegen Gebühr ausleihen.

Für die Romantiker unter den Gästen der Gnadenalm ist eine Rundfahrt mit dem Pferdeschlitten die Erfüllung eines lange gehegten Traums. In kuschelige Decken gehüllt, lehnt man sich auf der etwa einstündigen Reise durch die Winterlandschaft zurück und genießt.

Sportlichen Anreiz bieten die gespurten Langlauf-Loipen der Gnadenalm, die für Gäste und Einheimische kostenfrei zur Verfügung stehen. Die überdurchschnittliche Schnee-Garantie der Region Obertauern und eine Beschneiungsanlage in Reserve bieten Winter für Winter First-Class Langlauf-Bedingungen auf 20 Kilometern Strecke mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Im Sportshop der Gnadenalm “ Skiworld “ kann man Langlauf-Ski ausleihen oder auch im Testverfahren ausprobieren. Ein umfassender Service für die Instandhaltung der Langlauf-Ski, wie etwa mit einer modernen Wachsthermobox, sowie fachliche Tipps und Ratschläge sind im Shop ebenfalls verfügbar. Für Neueinsteiger empfehlen sich Anfängerkurse für Langlauf oder Skating. Sportler, die für den Biathlon trainieren, können sich zum Schießtraining anmelden.

Das große Spielvergnügen auf dem winterlichen Areal der Gnadenalm ist die Eisstock-Schießbahn, die man mitsamt Eisstöcken für eine geringe Gebühr mieten kann.
Ein sehr einfacher, aber überaus wohltuender Winterspaß ist das Schneeschuh-Wandern durch die wunderbare Landschaft im Schnee, über die Gnadenalm lassen sich geführte Wanderungen buchen, Schneeschuhe werden ebenfalls verliehen.
Mit den zahlreichen Webcams und der virtuellen 360° Tour können Sie sich selbst ein Bild von der attraktiven Gnadenalm Obertauern sowie der großartigen Umgebung und der aktuellen Wetterlage am Ort machen. Sie finden diese, wie auch alle weiteren Informationen unter: http://www.gnadenalm.com/ . Die neuesten Nachrichten zur Gnadenalm lesen Sie exklusiv im Obertauern-Blog: http://www.gnadenalm.com/obertauern-blog
Wir freuen uns, sie bei uns auf der Gnadenalm begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!

Die Gnadenalm in Obertauern. Urige gemütliche Hüttengaudi im Salzburger Land. Im Winter bietet die Gnadenalm Pferdeschlittenfahrten durch die wunderbare Winterlandschaft. Rodeln auf beleuchteter Rodelbahn, Eistockschiessen und Eislaufen am Natureislaufplatz in Obertauern.
Auf der Gnadenalm finden Sie eine der schneesichersten Höhen-Loipen im gesamten Alpenraum. Die Langlauf-Loipe ist in skating und klassik gespurt und bietet eine Länge von ca. 15km.
In den Sommermonaten finden Sie auf der Gnadenalm traumhafte Wanderwege und urige Hütten zur Einkehr. Auf http://www.gnadenalm.com/ finden Sie alle Informationen über die Gnadenalm im Salzburger Land.

Kontakt
Gnadenalm Obertauern
Harald Habersatter
Gnadenalmstraße 20
5562 Obertauern
+436456 7351
info@gnadenalm.at
http://www.gnadenalm.com

Pressekontakt:
Obertauern Webcams
Harald Habersatter
Gnadenalmstraße 20
5562 Obertauern
06456 7351
info@gnadenalm.at
http://www.gnadenalm.com

Allgemein

Energiemix und sanfter Tourismus: Die Natur bietet Lebensqualität

Erneuerbare Energie ist ein wichtiges Thema der heutigen Zeit. Solarenergie, Wasser und Windkraft, Biogas oder Hackschnitzel sind dabei Bestandteile eines gut funktionierenden Energiemix. Die moderne Landwirtschaft entwickelt sich dabei zu einem passenden Lieferanten der Energiequellen.

Energiemix und sanfter Tourismus: Die Natur bietet Lebensqualität

Energie und Urlaub. Foto: Ramona Schittenhelm

Urlaub auf dem Bauernhof ist heute moderner den je. Diese Form des Urlaub machens hat sich über die Jahre hinweg als Form des Ferien machens etabliert. Eltern mit ihren Kindern haben so die Möglichkeit, in der Natur zu leben, Tiere kennen zu lernen und die Arbeiten auf einem Bauernhof zu erleben – die Arbeit auf dem Bauernhof gehört bei einem Urlaub auf der Landwirtschaft mit dazu, beschreibt Landwirt Albrecht Ortner, der in Osttirol seit vielen Jahren den familieneigenen Bauernhof führt und Gästen hier inmitten der Natur Urlaub bietet.

Fach- und Medienportale wie das Nachrichtenportal www.treffpunkt-regional.com , betreut von unabhängigen Journalisten, bieten Informationsvielfalt für Bürger und Webnutzer. Das Internetzeitalter hat dazu geführt, dass sich die Art der Information deutlich verändert hat. Nachrichten und Bereichte sind dabei keineswegs mehr zwingend nach der Pyramiden-Formel aufgbaut. Denn das Web verlangt nach einer anderen Aufbereitung der Informationen. Nicht die abnehmende Wichtigkeit der Informationen steht im Fokus, die Usability und der Wunsch nach ‚Klicks‘ sind das Ziel der Online-Publizisten.

Die zielführende Information ist nicht nur auf unabhängigen Online-Medien sondern auch auf klassischen Unternehmensseiten ein ganz relevanter Bestandteil. D.h. auch Unternehmen sind davon abgekommen, klassische Marketing- und Werbesprache zu verwenden, sondern ihren (potentiellen) Kunden Information und Mehrwert zu bieten. Unternehmen wie das Maschinenbau-Unternehmen Albach Maschinenbau – den Entwickler des Silvator 2000 – setzen bereits seit mehr auf informatives Marketing als auf Werbung.

Journalistische Dienstleistungen sind immer wichtiger geworden: Nachrichten, Reportagen oder Kommentare dienen der Informationsvielfalt. Crossmedial werden die Informationen dabei in Medien, im Onlinebereich und im Socialweb verteilt. Journalismus ist dabei inzwischen längst nicht mehr das Monopol klassischer Medienverlage.

Kontakt:
Ramona Schittenhelm
Ramona Schittenhelm
Martinstraße 1
85107 Baar-Ebenhausen
01733892702
kontakt@kreative-worte.com
http://www.kreative-worte.com