Tag Archives: AMB

Allgemein

ERP 4.0 für digitale Fertiger: Asseco auf der AMB 2018

Fachmesse für Metallbearbeitung

Karlsruhe, 18.09.2018 – Wie können die aktuellen Technologie-Trends Industrie 4.0 und Digitalisierung in den Werkshallen umgesetzt werden? Welche Möglichkeiten bestehen, um die eigene Fertigung fit zu machen für die digitale Zukunft? Und welche konkreten Projekte wurden bereits in der Praxis umgesetzt? Mit ihrer Sonderschau „Digital Way“ legt auch die diesjährige Fachmesse für Metallbearbeitung AMB vom 18. bis 22. September in Stuttgart einen besonderen Fokus auf die Digitalisierung von Produktionsprozessen in der metallverarbeitenden Industrie. Wie sich der Transformationsprozess zur digitalen Fertigung auch mithilfe einer ERP-Lösung unterstützen lässt und welche Anforderungen ein entsprechendes System hierzu erfüllen muss, zeigt die Asseco Solutions auf der AMB 2018. Gemeinsam mit dem Feinplanungsspezialisten Dualis IT Solution ist der ERP-Spezialist aus Karlsruhe in diesem Jahr als Mitaussteller am Messestand des Systemhaus point pps (Stand 2C46, Halle 2) vertreten.

Dreh- und Angelpunkt jeder erfolgreichen Digitalisierung in der Fertigung ist eine möglichst weitreichende Automatisierung: Je mehr Prozesse digital abgedeckt und zentral koordiniert werden, desto geringer werden Effizienz- und Produktivitätsverluste durch manuelle Arbeitsschritte oder Datenübertragung – dies gilt sowohl für die Fertigungsprozesse an sich als auch für alle vor- und nachgelagerten Schritte der Wertschöpfungskette. Als digitales Herz eines Unternehmens kommt der ERP-Lösung in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle zu: Durch ihre Verbindung von betriebswirtschaftlicher und Fertigungsebene muss sie in digitalen Produktionsszenarien zur zentralen Informationsdrehscheibe aller am Gesamtprozess beteiligen Systeme werden.

Als echte „ERP 4.0“-Lösung ist die Asseco-Lösung APplus – deren aktuellste Version 6.4 der ERP-Spezialist auf der AMB präsentiert – bis in den Kern auf Einsatzszenarien wie diese zugeschnitten. Mithilfe des universellen Business Integration Framework (BIF) bietet sie die Möglichkeit, beliebige Drittsysteme ohne Programmieraufwand an das zentrale ERP-System anzubinden und sorgt damit für eine möglichst weitreichende Abdeckung des gesamten Geschäftsprozesses. Ein Beispiel für eine solche nahtlose Integration zeigen die Experten der Asseco gemeinsam mit dem Asseco-Partner Dualis am Messestand: Durch das Zusammenspiel von ERP und Feinplanung ermöglichen die beiden Unternehmen Kunden eine schnelle und flexible Terminierung ihrer Produktionsaufträge, nahtlos eingebettet in den Gesamtkontext des Fertigungsauftrags. Um gleichzeitig den hohen Leistungsanforderungen in derart stark integrierten Fertigungsszenarien gerecht zu werden, sorgt die skalierbare Basisarchitektur von APplus für eine optimale Lastenverteilung auch bei hohem Datenaufkommen.

AMB: Führende Fachmesse für Metallverarbeitung

Knapp 90.000 internationale Fachbesucher werden 2018 zur AMB erwartet. Als Leitmesse für die metallverarbeitende Industrie findet die AMB alle zwei Jahre in Stuttgart statt. Mehr als 1.500 Aussteller – darunter viele Weltmarkt- und Technologieführer – präsentieren in diesem Jahr innovative Entwicklungen, aktuelle Produkte sowie Branchentrends und informieren so Fachbesucher und Interessenten über Technik und Technologien für die Produktion von morgen.

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Asseco Solutions
Seit mehr als 25 Jahren bietet die Asseco Solutions mit Hauptsitz in Karlsruhe modernste ERP-Technologien für den gehobenen Mittelstand. Ihre webbasierte ERPII-Lösung APplus verbindet CRM, DMS, PLM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP und deckt so alle wesentlichen Stufen moderner Wertschöpfungsketten integriert ab. Derzeit setzen mehr als 1.730 Kunden auf APplus. Mit zahlreichen akademischen Kooperationen legt Asseco einen starken Fokus auf Forschung und Entwicklung und agiert so als einer der Vorreiter für Digitalisierung und zukunftsweisende Technologien wie Industrie 4.0. Für eine bestmögliche Betreuung seiner Kunden beschäftigt das Unternehmen insgesamt über 770 Mitarbeiter an knapp 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Tschechien sowie Italien und Guatemala. Als Teil der europaweiten Asseco-Gruppe mit über 21.500 Mitarbeitern bietet Asseco seinen Kunden eine ideale Kombination aus lokalem Fokus und globaler Handlungsfähigkeit.

Firmenkontakt
Asseco Solutions
Stephanie Miotto
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe
0721/91432-0
Stephanie.Miotto@assecosol.com
http://www.applus-erp.de

Pressekontakt
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Kobelweg 12 1/4
86156 Augsburg
0821 444 800
info@phronesis.de
http://www.phronesis.de

Allgemein

Eine digitalisierte Zukunftsfabrik mittels heute bereits verfügbaren Standard-Komponenten

GEWATEC zeigt auf der AMB

Eine digitalisierte Zukunftsfabrik mittels heute bereits verfügbaren Standard-Komponenten

Wehingen – Wie lassen sich Digitale Transformation, Industrie 4.0 oder das Internet der Dinge in konkrete Lösungen für Ihre Produktion von morgen umsetzen? Auf der AMB vom 18. – 22. September in Stuttgart zeigt GEWATEC am praktischen Beispiel einer automatisierten Zukunftsfabrik den aktuellen Stand der Technik und was im Sinne einer weitestgehenden Digitalisierung der Produktion mit bereits heute verfügbaren I4.0-Technologien möglich ist. (Stand-Nr.: EO 240)

Im Rahmen der Sonderschau „Digital Way“ zeigt GEWATEC seine Lösung einer Zukunftsfabrik, in der live auf der Messe der Besucher sich entweder einen Flaschenöffner, eine Signalpfeife oder eine Taschenlampe produzieren lassen kann. Die Idee ist, mit z.B. einem iPhone einen automatischen Fertigungsprozess mit der Losgröße 1 anzustoßen. „Das größte Rationalisierungspotenzial in der Produktion liegt mit Sicherheit im Bereich der Digitalisierung“, erklärt dazu Dr. Reinhold Walz, Geschäftsführer der GEWATEC GmbH & Co. KG, „mit der web-Factory auf der AMB
machen wir für den Besucher einen vollständig automatisierten Produktionsprozess nach Industrie 4.0 Kriterien erlebbar.“

Erst in der Synergie von IT, Software-Industrie und Maschinen- und Anlagenbau wird der Innovationsprozess einer Digitalisierung der Produktion möglich. In der GEWATEC web-Factory löst der Besucher mit einem beliebigen Endgerät (Tablet, Handy, etc) die komplette Prozesskette mit kaufmännischen und technischen Arbeitsprozessen aus. Von der Kalkulation, Bestätigung, Lieferschein und Rechnung, über Generierung eines Fertigungs- bzw. Prüfauftrags, der Auswahl geeigneter und freier Maschinen bis hin zur Qualitätssicherung und dem Versand laufen die Prozesse vollautomatisch ab. Auf dem GEWATEC-Stand sind zwei Drehmaschinen (Star und Citizen) und ein Fanuc-Bearbeitungszentrum (von Maier Werkzeugmaschinen bereitgestellt und programmiert) zur Fertigung der Teile aufgebaut. Das vom Besucher ausgewählte Teil wird nach Fertigstellung von einem Omron-Laufroboter von der AutRob GmbH an der Maschine aufgenommen und zur Endmontage (Batterie einlegen, verpacken) zum Handarbeitsplatz gebracht.

Wie diese Zukunftsfabrik mit verfügbaren Standardkomponenten aufgebaut wurde, welchen Input zum Beispiel auch die Werkzeugmaschinenhersteller durch ihr Know-how bei den Maschinensteuerungen einbrachten, wie im ERP-System von GEWATEC alle Informationen zusammenlaufen und die Steuerung der Prozesse ausgelöst wird, etc, dieses Hintergrundwissen erhält der interessierte Besucher in regelmäßigen Präsentationen auf dem Stand EO 240.

Über GEWATEC GmbH:
GEWATEC zählt zu den führenden Anbietern von ERP/MES-Lösungen für Zulieferer der Branchen Automotiv, Metallverarbeitung, Maschinenbau, Kunststoffspritzguss und Medizintechnik ( http://www.gewatec.com/Branchen/branchen.html ). Das Systemhaus mit seinem Hauptsitz in Wehingen auf dem Heuberg, der Hochburg der Drehteileindustrie und im Kreis Tuttlingen, dem Zentrum für die Medizintechnik, entwickelt seit über 20 Jahren IT-Lösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie.
GEWATEC ist ein Systempartner bei der Realisierung modular aufgebauter ERP/MES-Komplettlösungen. Von der computerunterstützten Angebotserstellung über die Produktions-Planung und Steuerung, Maschinen- und Betriebsdatenerfassung bis hin zum Qualitätsmanagement bieten die Funktionsmodule von GEWATEC eine erprobte und funktionssichere Lösung. Alle Module sind einzeln ebenso lauffähig wie in einer Netzwerkumgebung in beliebiger Kombination miteinander. Die GEWATEC Komplett-Lösung mit einem Maximum an Integration für die Zielbranchen Metallverarbeitung, Kunststoffspritzguss und Medizintechnik ist die Branchenlösung aus einer Hand. Bei bereits vorhandenen IT-Infrastrukturen und PPS-Systemen stehen umfangreiche Schnittstellen zu allen gängigen PPS-Systemen bereit. Als Grundlage für eine erfolgreiche Systemeinführung dienen viele Standard-Komponenten, die sich nach dem Baukastensystem zusammenfügen lassen.
Die GEWATEC Industrie-PCs, die eigens für die Erfassung von Maschinen- Prozess- und Qualitätsdaten entwickelt wurden, bilden die optimale Schnittstelle zwischen Mensch, Maschine, der Fertigung und dem GEWATEC -Leitstand. Außerdem werden die IPCs in Verbindung mit DNC zur Übertragung von CNC-Programmen eingesetzt. Mittlerweile betreut GEWATEC über 500 Kunden im In- und Ausland.

Firmenkontakt
GEWATEC Systemlösungen GmbH & Co. KG
Peter Bauer,
Groz-Beckert-Str. 4
78564 Wehingen
+49 (0) 7426. 5290 – 0
p.bauer@gewatec.com
http://www.gewatec.com

Pressekontakt
Freier Fachjournalist
Eduard Rüsing
Wasgaustr. 19
76227 Karlsruhe
+49 (0) 721 . 403000
redaktion_ruesing@t-online.de
http://www.gewatec.com

Maschinenbau

GK Werkzeugmaschinen GmbH auf der AMB 2018 in Stuttgart

Unser Unternehmen GK- Werkzeugmaschinen GmbH ist vom 18. bis 22.09.2018 auf der renommierten Fachmesse AMB in Stuttgart in Halle 4, Stand 4 A56 vertreten.

GK Werkzeugmaschinen GmbH auf der AMB 2018 in Stuttgart

Unser Unternehmen GK- Werkzeugmaschinen GmbH ist vom 18. bis 22.09.2018 auf der renommierten Fachmesse AMB in Stuttgart in Halle 4, Stand 4 A56 vertreten.

Die diesjährige AMB wird die bislang Größte, denn neu errichtete Ausstellungsflächen sind hinzugekommen.

Auf dem Messestand werden nachfolgend genannte Maschinen ausgestellt:

KRAFT Omicron E 600 in konventioneller Steuerungsart fabrikneu:

Die Rundschleifmaschine Omicron 600- ET 7 , zählt zu den größeren Modellen und kann Werkstücke mit einem Maximalgewicht von 250 kg, oder optional 300 kg aufnehmen.

Der kräftige Werkstückantrieb mit 1,5 kW, eine stufenlose Einstellung der Schleifspindeldrehzahl von 600 – 1600 Umdrehungen pro Minute, sowie eine variable Tischgeschwindigkeit von 0 – 5000 mm/min überzeugen.
Der maximale Schleifdurchmesser ist mit 355/455 mm angegeben.
Diese effiziente Rundschleifmaschine aus Italien besitzt ein schweres gut verripptes Gussbett und handgeschabte Tischführungen. Werkstückspindelstock sowie Tisch und Schleifspindelstock sind schwenkbar.
Optional ist umfangreiches Zubehör für diese Werkzeugmaschine erhältlich.
Alternativ kann die Schleifmaschine mit einer NC- oder CNC-Version geliefert werden.

Fabrikneue konventionelle Werkzeugfräsmaschine KRAFT WF 400:

Diese Werkzeugfräsmaschine, in traditioneller Bauart, kommt gerne in Reparaturabteilungen, Werkzeug- und Formenbau sowie Lehre und Forschung zum Einsatz.
Der kompakte und robuste Maschinenkörper besteht aus hochwertigem Guss. Die Verarbeitung ist sorgfältig mit einer perfekten Lackierung. Besonders Langzeitgenauigkeit und Verschleißfestigkeit standen bei der Entwicklung im Vordergrund.
Mit 160 kg Tischladekapazität und einer Arbeitsfläche von 750 mm x 320 mm ergeben sich umfangreiche Anwendungsgebiete. Der vertikale Universalfräskopf ist um 360° schwenkbar. Eilgänge für alle Achsen sowie ein automatischer Vorschub senken die Einstell- und Bearbeitungszeiten.

Selbstverständlich erhalten Sie an unserem Messestand nicht nur Informationen zu den oben genannten Maschinen, sondern auch zu allen anderen Maschinen aus unserem Maschinenkatalog.

Wir freuen uns Sie an unserem Stand auf der AMB 2018 in Stuttgart begrüßen zu dürfen und freuen uns auf informative Gespräche mit Ihnen!

Wir, die GK Werkzeugmaschinen GmbH, mit Sitz in Stockstadt am Rhein, bieten Ihnen individuelle, bedarfsorientierte Beratung und Verkauf von neuen und generalüberholten sowie gebrauchten Werkzeugmaschinen für alle Anforderungen in der zerspanenden Produktion, wie drehen, fräsen, bohren, schleifen u.v.m.

Als herstellerunabhängiger Werkzeugmaschinenhandel können wir Ihnen optimale Lösungen zu attraktiven Konditionen anbieten und garantieren dabei hohe Qualität und exzellenten Service.

Neben einem umfangreichen „pre-sales“-Service wie der bedarfsgerechten Beratung, flexible Finanzierungsmodelle, Inzahlungnahme von Altmaschinen bieten wir Ihnen auch eine Vielzahl von „After-Sales“-Services, wie z.B. Instandhaltung, Service, Schulung, 24-Stunden-Notruf etc.

Der Nutzen für unsere Kunden steht dabei immer im Mittelpunkt. Langjährige Erfahrung im Werkzeugmaschinenbereich sowie unser geschultes Servicepersonal gewährleisten Kunden diverser Branchen europaweit jederzeit die optimale Betreuung.

Kontakt
GK Werkzeugmaschinen GmbH
Nils Rückert
Lindenstraße 21
64589 Stockstadt
+49 6158 84772
nils.rueckert@gk-werkzeugmaschinen.de
http://www.gk-werkzeugmaschinen.de

Allgemein

AMB 2018 Halle 2, Stand 2C31 Spangebende Fertigung digital optimieren

AMB 2018 Halle 2, Stand 2C31  Spangebende Fertigung digital optimieren

Das MES-System von Geovision stellt Organisationsmöglichkeiten der Mitarbeiter in den Mittelpunkt (Bildquelle: Geovision GmbH & Co. KG)

Wo der effiziente Einsatz moderner Werkzeugmaschinen im Mittelpunkt steht, bringen die Software-Lösungen von Geovision klare Vorteile: Das Manufacturing Execution System (MES) wird durch intelligente Eingaben der Mitarbeiter zur Informationszentrale, die sie in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich optimal unterstützt. Kalkulation, Terminplanung und Qualitätssicherung (CAQ) werden in einfache, zusammenhängende Prozesse eingebunden. Die CAQ verbindet die Messpläne mit der digitalen Erfassung von Merkmalen und Messwerten sowie der Integration von Messmaschinen. Eine grafische Plantafel reagiert dynamisch auf Veränderungen bei Aufträgen, Terminen oder Kapazitäten und schlägt eine neue Reihenfolge vor. Betriebsdaten- und auftragsbezogene Maschinendatenerfassung dokumentieren tatsächliche Aufwände und Ergebnisse lückenlos. Die ERP-integrierte MES-Umgebung wird nahtlos ergänzt von einem intelligenten Pottmanager. Dieses innovative Werkzeugmanagement wurde gemeinsam mit einem Fertigungsbetrieb entwickelt und bewährt sich bereits in zahlreichen Unternehmen. Durch genaueste Informationen über die maschinennah gelagerten Komplettwerkzeuge mit Standzeiten wird der Werkzeugeinsatz um 30 bis 50 Prozent optimiert. Eingesparter Rüstaufwand, höhere Standzeiten und geringere Bestände steigern die wirtschaftliche Effizienz. Durch die intelligente Vernetzung von Mitarbeitern, Aufträgen, Maschinen und Werkzeugen wird die Datenpflege während der täglichen Arbeit automatisiert.
Das Komplettsystem aus MES und Pottmanager erfüllt die Informationsbedürfnisse der Mitarbeiter in Echtzeit und führt mit automatischen Prozessen zu enormen Zeiteinsparungen in mittelständischen Betrieben. Wie diese Lösung funktioniert, verdeutlicht ein Beispieldurchlauf eines Fertigungsauftrags auf der AMB 2018. Mit einem Fertigungskoffer, der ein Bearbeitungszentrum mit CNC-Steuerung simuliert, werden an Stand 2C31 von Geovision in Halle 2 komplette Fertigungsaufträge durchgespielt. Von der CAM-Programmierung mit Zugriff auf den Pottmanager über die externe Vermessung, die NC-Programmverwaltung mit DNC und auftragsbezogenen Rückmeldungen der Maschine (MDE) und der Mitarbeiter (BDE) läuft alles über eine zentrale MES-Datenbank. So wird das Zusammenwirken der MES- und Pottmanager-Funktionen ebenso deutlich, wie das erreichbare Digitalisierungslevel, die dezentralen Organisations-möglichkeiten der Werker und die damit verbundene Prozessoptimierung!

Geovision
Der Name Geovision steht für Innovation und Tradition. 1986 aus einem Fertigungsbetrieb entstanden greift das Systemhaus als Lösungspartner für die metallverarbeitende Industrie auf über 30 Jahre praktisches Know-how zurück. „Software aus der Fertigung“ ist nicht nur ein Slogan. Das Team am Hauptsitz in Wagenhofen bei München entwickelt und vertreibt praxisgerechte ERP/PPS/MES-Lösungen für die Fertigungsindustrie. Immer an ihrer Seite: die hauseigene Fertigung. Die Konzentration liegt auf der ganzheitlichen Optimierung der kaufmännischen und technischen Workflows eines produzierenden Betriebes mit Schwerpunkten auf der Produktionsplanung und dem Fertigungsprozess. Zusätzlich bietet das Unternehmen integrierte Lösungen zur intelligenten Vernetzung und Industrie 4.0.
Geovision ist Softwarelieferant und Einführungspartner zugleich. Der Dialog mit Kunden und der hauseigene Fertigungsbetrieb liefern wichtige Erkenntnisse, die eine praxisnahe Weiterentwicklung der Softwareprodukte ermöglichen. Geovision betreut mehr als 650 zufriedene Kunden aus dem deutschsprachigen Raum (DACH).

Firmenkontakt
Geovision GmbH & Co. KG
Roland Pitzl
Umbacher Straße 1
85235 Wagenhofen
+49 (0)8134 / 93 27 10
+49 (0)8134 / 93 27 39
info@geovision.de
http://www.geovision.de

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Allgemein

Nivell auf der AMB 2018 – Aufstelltechnik für Maschinen

Besuchen Sie uns auf der AMB 2018 in Stuttgart, Halle Eingang Ost, Stand EO430, vom 18. – 22. September 2018

Nivell auf der AMB 2018 - Aufstelltechnik für Maschinen

Besuchen Sie uns auf der AMB 2018 in Stuttgart, Halle Eingang Ost, Stand EO430, vom 18. – 22. September 2018

Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung – findet vom 18. – 22. September 2018 in Stuttgart statt. Über 1.500 Aussteller aus über 30 Ländern präsentieren die neuesten Produkte und Dienstleistungen für die spanabhebende Metallbearbeitung.

Nivell präsentiert auf der AMB 2018 seine Produkte und Leistungen im Bereich Aufstelltechnik für Maschinen, Präzisionsnivellierkeile, Schwingungstechnik und Stellelemente.

Aus Schweizer Präzision und schwäbischem Tüftelgeist entstehen seit 1974 Produkte zur professionellen, erfolgreichen Maschinenaufstelltechnik.

Doppelkeilreihe DK: doppelte Kraftentfaltung bei halbiertem Kraftaufwand
Mit den wartungsfreien Doppelkeilen DK-2 bis DK-5 werden auch sehr schwere Maschinen absolut präzise nivelliert. Sie sind bis zu 60 t belastbar und können variabel zusammengebaut werden; umfangreiches Zubehör ermöglicht auch herausfordernde Aufstellungen. Der zentrale Auflagepunkt gewährleistet größtmögliche Steifigkeit – die Maschinen stehen dauerhaft stabil.

Aluminiumkeil mit patentierter Führung – 7 Tonnen Hebekraft
Der rutschfeste, verschraubbarer Präzisionsnivellierkeil hebt mühelos Lasten von bis zu 7 t. Das formschöne Aluminiumgehäuse mit aufvulkanisierter Dämmbeschichtung bietet dauerhafte Rutschfestigkeit. Sphärische Kugelflächen gleichen Winkelunterschiede aus, unsere D-4/60-Distanzscheiben ermöglichen einen erweiterten Verstellweg.

Silent-Delta-System – stellt Ihre Maschinen ruhig
Der Silent-Delta-System mit Kautschuk-Elementen dämpft starke Schwingungen vertikal und bleibt horizontal stabil, auch in Serienanordnung – kein freies Schwingen der Maschinenmasse. Die anschraubbaren Elemente können einfach und exakt nivelliert werden und bieten eine stabile Ausreisssicherung.

Die Präzisionsnivellierkeile, Isolationselemente und Nivellierfüsse werden in den eigenen Werken in der Schweiz und Deutschland mit über 3 000 m² Produktionsfläche hergestellt.

An unserem Stand Halle Eingang Ost, Stand EO430 informieren wir Sie gerne über unsere Produkte und Leistungen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr Informationen über die Firma Nivell und unsere Produkte und Lösungen finden Sie auf der Internetseite www.nivell.com

In der Maschinen-Aufstelltechnik ist die Firma Nivell schon seit über 40 Jahren innovativ tätig. Die Kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte, patentierte Lösungen sowie eigene Produktionsstätten in der Schweiz und in Deutschland garantieren beste Qualität und hochwertige Produkte. Unternehmen aus den verschiedensten Branchen in Deutschland, Europa und weltweit vertrauen seit Jahrzehnten daher auf die Erfahrung und Kompetenz von Nivell.

Kontakt
Nivell GmbH
Albino dos Santos
Oberholzstrasse 20
72351 Geislingen
+49 7433 9556730
info‎@‎nivell.de
http://www.nivell.com

Allgemein

Gemeinsamer Auftritt von compacer und BURKHARDT+WEBER

Auf der internationalen Ausstellung für Metallverarbeitung wird innovatives IIoT-Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt

Gärtringen/Reutlingen, 14. August 2018 – Erstmals präsentiert sich compacer als Partner von BURKHARDT+WEBER auf der AMB, der internationalen Ausstellung für Metallverarbeitung,die vom 18. bis 22. September 2018 in Stuttgart stattfindet. Anlass ist ein gemeinsames Projekt, bei dem compacer die Maschinen des Reutlinger Maschinenherstellers mit seiner IIoT Solution ausstattet.

Ziel des Projekts ist es, langfristig in alle Bearbeitungszentren, die BURKHARDT+WEBER herstellt, die compacer IIoT Solution zu integrieren. Damit will BURKHARDT+WEBER seinen Kunden die bestmöglichen Voraussetzungen für die Umsetzung anstehender Digitalisierungsprojekte an die Hand geben – schließlich ist die Digitalisierung der Produktionsprozesse bereits in vollem Gange.

Durch den Einbau des compacer IIoT Gateways sind die BURKHARDT+WEBER Maschinen zukünftig in der Lage, eine Vielzahl an Daten zu liefern, anhand derer sich eingehende Analysen über den Zustand der Maschinen und ihres Leistungsvermögens erstellen lassen. „Mit dem IIoT Gateway sammeln wir die Daten aus der Maschinensteuerung und führen diese auf einem Dashboard zusammen“, sagt Lumir Boureanu, Geschäftsführer der compacer GmbH. „Unser zusätzliches Modul, ein IIoT Hub, bereitet diese Daten dann auf, so dass verschiedene Auswertungen möglich sind und die Betreiber der Maschinen jederzeit den Überblick haben.“

Ergänzend zur Ausstattung der neuen Maschinen mit der compacer IIoT Solution sollen auch bereits im Einsatz befindliche BURKHARDT+WEBER Maschinen eine Art „Digitalisierungs-Facelift“ erhalten. Dabei werden bestehende Maschinenparks entweder mit einem IPC und IIoT Gateway ausgestattet oder aber bei älteren Anlagen zusätzliche Hardware angebunden, wie z.B. Sensoren, die ihrerseits Daten über Beschleunigung, Erschütterung, Temperatur uvm. ermitteln und an das compacer Modul liefern. Diese werden dann ebenfalls so aufbereitet, dass Erkenntnisgewinne über den Zustand der Maschine abgeleitet werden können. Ziel ist es, ungeplante Standzeiten auf ein Minimum zu reduzieren. Der Mehrwert für den Maschinenbetreiber ist dabei klar ersichtlich – eine höhere Produktivität und bessere Planbarkeit der Wartungseinsätze.

„Wir freuen uns sehr, dieses gemeinsame Projekt auf der AMB erstmals der Öffentlichkeit vorzustellen“, sagt Benjamin Rother, Leiter Elektrokonstruktion bei BURKHARDT+WEBER. „Durch die Einbindung der compacer IIoT Solution haben wir nicht nur unsere Anlagen um einen weiteren Mehrwert ergänzt, sondern die Basis für neue digitale Geschäftsmodelle gelegt. Dieser Schritt ist ein wichtiger Meilenstein in Richtung Predictive Maintenance.“

Details zum Projekt stellen die beiden Unternehmen vom 18.- 22. September 2018 auf der AMB in Stuttgart vor: Halle 10, Stand E34.

Mehr zu compacer unter: https://compacer.com/
Mehr zu BURKHARDT+WEBER: https://burkhardt-weber.de/

Die eurodata Unternehmensgruppe entwickelt und betreibt cloudbasierte Softwarelösungen und IT-Services. Im Mittelpunkt stehen kaufmännische Anwendungen, die für die Bereiche Personal- und Finanzwesen sowie das Management von Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Seit Gründung im Jahr 1965 stellen Steuerberatungen, Tankstellen- und Handelsnetze den Kern des eurodata Kundenstamms dar. Heute vertrauen insgesamt mehr als 80.000 Kunden der sicheren Cloud „Made in Germany“ aus dem in Deutschland ansässigen, zertifizierten eurodata Rechenzentrum.
Die Mission von eurodata ist, ihre Kunden durch automatisierte und digitalisierte Prozesse darin zu unterstützen, die Chancen für ein vernetztes Arbeiten konkret zu nutzen. Modernste Digitalisierungs- und Business Analytics-Lösungen für dezentrale Ecosysteme sowie professionelle Web-Dienstleistungen komplettieren heute das eurodata Produktportfolio und fördern die stetige Innovation aller Lösungen der eurodata-Gruppe. Mehr als 500 Mitarbeiter in Deutschland und Europa engagieren sich für diese Mission. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Maschinenbau

Vollautomatisierte Karussellstrahlanlage sorgt für Tempo

Sigg Strahltechnik GmbH stellt auf AMB in Stuttgart vom 17. bis 21. September 2018 aus

Vollautomatisierte Karussellstrahlanlage sorgt für Tempo

Sigg Strahltechnik GmbH auf der AMB

Lauchringen, Juli 2018 – Industrie 4.0 bedeutet in der Produktion eine Umstellung auf die Smart Factory: Große Konzerne auf der grünen Wiese (Greenfield) bauen dazu eine voll automatische und vernetzte Produktion auf – soweit das Ideal. Tatsächlich existieren aber überwiegend sogenannte Brownfield Produktionsbetriebe. Firmen also, die ihre bestehende Fertigung nach und nach auf Industrie 4.0 umrüsten. An diesen Unternehmen und deren Bedarf orientiert sich die Sigg Strahltechnik GmbH und zeigt auf der AMB in Stuttgart am Messestand 8D51 in Halle 8 Möglichkeiten zur Automatisierung von Strahltechnik am Beispiel einer vollautomatischen Karussellstrahlanlage.

„Wir wollen neue Wege in der Produktion erschließen und sinnvolle Ansätze für die Automatisierung umsetzen“, sagt Jürgen Bächle, Geschäftsführer der Sigg Strahltechnik GmbH. Zwar gebe es die Smart Factory auf der grünen Wiese, die laufend komplett digitalisierte Waren herstellt und „Big Data“ Informationen auswirft. Doch die Realität sehe in den meisten Firmen ganz anders aus: „Gerade kleinen und mittleren Unternehmen wollen wir mit unseren vollautomatisierten Strahlanlagen den Sprung in die Automatisierung erleichtern. Zug um Zug kann dann die Fertigung umgerüstet werden, zum Beispiel mit einer automatisierten Karussellanlage“, erklärt Jürgen Bächle.

„Made in Germany“ aus Lauchringen
Ein Team aus Maschinenbauingenieuren und Technikern entwickelt und baut am Firmensitz in Lauchringen die Sigg Strahlanlagen. Verstärkt kommen nun auch Automatisierer mit dazu, die sich um die Programmierung und den Einsatz von Robotern kümmern. „Wir haben selbstverständlich Standardanlagen im Programm. Doch die Möglichkeit, bei uns eine individuell entwickelte und passgenau automatisierte Anlage zu beziehen, ist für viele unserer Kunden ein ausschlaggebendes Kriterium“, so Bächle. Für die Qualität der Anlagen sei zum einen „Made in Germany“ entscheidend, zum anderen, dass die Techniker beim Aufbau und der Installation jeder Anlage für einen reibungslosen Ablauf sorgen würden.

Roboter sorgt für Teilezufuhr an der Strahlanlage
Auf der AMB in Stuttgart zeigt die Sigg Strahltechnik GmbH eine vollautomatisierte Karussellstrahlanlage. Dabei übernimmt ein Roboter das Be- und Entladen der Maschine: Vorne an der Anlage wird ein Materialmagazin fest installiert. Ein Mitarbeiter bestückt dieses Magazin. Der Roboter nimmt die Teile und setzt sie auf die Drehteller der Strahlanlage. Nach dem Strahlvorgang entnimmt er die fertigen Teile und legt sie in einem leeren Magazin ab. Vor allem große Serien lassen sich auf diese Weise effizient bearbeiten: Der Strahlvorgang im Inneren der Anlage läuft durch, während parallel neue Teile zugeführt und fertige entnommen werden.

Grüner Hauch für „Brownfields“
Grundsätzlich ist die Industrie 4.0 ist ein wegweisendes Vorhaben, das sich prinzipiell in allen Bereichen verwirklichen lässt. Automatisierte Produktionsprozesse sind auch für etablierte Firmen ein erster Schritt in die richtige Richtung: So bekommen bereits beackerte „Brownfields“ einen frischen, grünen Hauch und werden damit bereit für den Weg Richtung Smart Factory.
((Dieser Text hat ca. 3.300 Zeichen))

Sie finden die Sigg Strahltechnik GmbH auf der AMB in Stuttgart vom 17. bis 21. September in der Messehalle 8 am Stand 8D51. Wir freuen uns auf Ihren Besuch – vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter Telefon 07741 – 80893 0!

Die SIGG Strahltechnik GmbH mit Sitz in Lauchringen hat sich seit vielen Jahren auf die Herstellung von Strahltechnikanlagen und Gleitschliffvibratoren spezialisiert. Neben den in der Serie hergestellten Standardanlagen fertigt das Unternehmen Sonderanlagen in jeder Form und Größe. Mit der unternehmenseigenen Lohnstrahlerei können Teile für Kunden bearbeitet werden, die keine eigene Strahltechnikanlage oder Gleitschliffvibratoren haben.
Passend zu den Anlagen liefert SIGG Strahltechnik gängige Strahlmittel in den verschiedensten Verpackungsgrößen ab 25 Kilo. Für alle Anlagen und Strahlmittel ist die bestmögliche Qualität der Maßstab. Mit einer hohen Fertigungstiefe und einem umfassenden Know-how rund um die Strahltechnik kann die SIGG Strahltechnik anspruchsvollste Kundenwünsche reaktionsschnell erfüllen.

Firmenkontakt
Sigg Strahltechnik GmbH
Jürgen Bächle
Wiggenbergstraße 7
79787 Lauchringen
+49 (0)7741 80893 0
+49 (0)7741 80893 20
info@sigg-strahltechnik.de
http://www.sigg-strahltechnik.de

Pressekontakt
Saupe Communication GmbH
Meike Winter
Industriestrasse 36-38
88441 Mittelbiberach
+49 (0) 73 51 – 18 97-20
winter@saupe-communication.de
http://www.saupe-public-relations.de

Allgemein

Messemoderatoren mit verschiedenen Kompetenzen

So finden Sie den passenden Messemoderator

Messemoderatoren mit verschiedenen Kompetenzen

www.moderatorenpool-deutschland.de

Die Messestandorte in Deutschland boomen: Auslastung und Interesse sind enorm. Viele Aussteller setzen auf das internationale Fachpublikum und benötigen deswegen Moderatoren, die gut bis sehr gut englisch sprechen.
Der moderatorenpool-deutschland hat native speaker zu bieten, aber auch viele Moderatoren, die sich in das nötige Fachvokabular einarbeiten können. Native speaker sind naturgemäß teurer. Gerade, wenn es um mehrere Messetage geht, lohnt sich der Vergleich und die Frage: was sollen meine Moderatoren noch können?

Die Sprachkompetenz ist nicht das einzige Kriterium: egal, was Sie vorhaben – Sie brauchen gute Moderatoren an Ihrem Messestand.
Für stündliche Präsentationen auf der großen Bühne brauchen Sie Messemoderatoren, die gut auswendig lernen können und ihren Text dann leben, ihn nicht nur abspulen. Nur so kann die Präsentation wirklich packend sein und das Messepublikum begeistern. Interaktive Präsentationen mit Visualisierungen benötigen mindestens 1 Probetag vor der Messe. Hierfür sind wahre Messeprofis gefragt, denn der Moderator muss mit der Technik am Stand Schritt halten können, alles andere wäre inakzeptabel. Technikaffin zu sein könnte als Muss-Kriterium dazu kommen. Und dann ist die Zielgruppe interessant: sind es Fachkunden, ist es eine Publikumsmesse oder vielleicht eine Jugendmesse? Dann sollten Sie Moderatoren für Ihren Stand verpflichten, die die junge Zielgruppe ansprechen und vielleicht schon durch die sozialen Medien bekannt sind. Gerade bei der jungen Zielgruppe ist der Bekanntheitsgrad ein extrem wichtiger Faktor.

Und dann gibt es einen neuen Trend, der eher leise daherkommt und auf das face-to-face-Gespräch setzt. Der Moderator geht proaktiv auf Messebesucher zu und spricht mit ihnen, fragt nach ihren persönlichen Interessen und nimmt jeden Gast als Kunden ernst. Dafür benötigt er jede Menge Fachwissen, das er aber persönlich an „den Mann / die Frau“ bringt. Der Moderator oder Präsentator ist ein persönlicher Ansprechpartner, der jede Menge Kompetenzen mitbringt: er kann gut kommunizieren, hat eine gute Ansprache, kann die Kernbotschaften je nach Interessenlage des Besuchers umwandeln und macht ihm den Aufenthalt am Messestand unvergesslich. Das Ziel ist es, die Messebesucher nachhaltig zu beeindrucken. Die Marke soll gestärkt werden in vielen Einzelgesprächen, Fragen beantwortet werden, Interesse geweckt und vertieft werden – durch den persönlichen Einsatz werden die Gäste am Messestand zu potentiellen Kunden.

Der moderatorenpool-deutschland hat sein Kontingent aufgestockt und bietet jetzt noch mehr Messemoderatoren und Präsentatoren bundesweit, denn für ihren Messestand benötigen die Aussteller mehrere Präsentatoren. Für alle großen Messen stehen die Moderatoren bereit: für IFA, IAA Nutzfahrzeuge, ILA, Essen Motorshow, drupa, Gamescom, Frankfurter Buchmesse, infa, K Kunststoffmesse, Heim + Handwerk, Consumenta, Caravan Salon, You, GDS, Tendence, Automechanika, AMB, Innotrans, Photokina, Fachpack, Espo Real, Expopharm …
Katharina Gerlach vom moderatorenpool-deutschland schätzt, dass gerade die Aussteller der Verbrauchermessen immer mehr Moderatoren / Präsentatoren brauchen werden. Ihre Vermittlungsagentur ist gut gerüstet, denn sie hat weitere Moderatoren und Präsentatoren aufgenommen, um alle Kundenanfragen bedienen zu können. Natürlich auch auf englisch, französisch, spanisch, russisch, polnisch, tschechisch, niederländisch … Im youtube-Kanal vom moderatorenpool-deutschland können Sie sich viele der Moderatoren ansehen.

Der moderatorenpool-deutschland hat knapp 300 Event- und Messe- und Workshop-Moderatoren zur Auswahl.

Auch wenn Sie ein ganz besonderes Anforderungsprofil suchen: wir verfügen über ein hervorragendes Netzwerk und finden den passenden Moderator für Sie.

Wir vermitteln professionelle Moderatoren für Veranstaltungen in ganz Deutschland und weltweit. Wir bieten eine große Anzahl von native speakern, außerdem Moderatoren, die mehrere Sprachen perfekt bis fließend beherrschen: englisch und französisch, aber auch spanisch, italienisch, thailändisch, persich, niederländisch, ungarisch, russisch ….. gerade bei internationalen Messen und Kongressen sind diese Profis unsere erste Wahl, unter anderem für IAA, CEBIT, Grüne Woche, Agritechnica, Essen Motor Show, IFA, gamescom, Hannover Messe, CMT, …
Wir vermitteln auch Journalisten, die jede Diskussion, jedes Symposium leiten können.

Kontakt
moderatorenpool-deutschland
Katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin
0173 6259754
kg@moderatorenpool-deutschland.de
http://www.moderatorenpool-deutschland.de

Allgemein

Unkompliziert Messemoderatoren finden

Unkompliziert Messemoderatoren finden

www.moderatorenpool-deutschland.de

Zu jedem Messekonzept gehört ein professioneller Moderator. Sogenannte Inhouse-Lösungen, die nur mit Profis aus dem Verkauf agieren, verschrecken oft das Messepublikum.
Die Verkäufer sind darauf gepolt, ihre Erfolge im Abschluß zu sehen. Das kann natürlich auch bei der Fachmesse passieren (und das ist gut so!), aber es fehlt ein Zwischenschritt: die unterhaltsame, unverbindliche Information über das Produkt. Diesen Part übernimmt der externe Moderator.
Warum können die Verkaufsprofis das nicht? Weil sie nun mal Verkaufsprofis sind. Moderatoren können andere Dinge: sie beherrschen es, das Publikum anzulocken, können die (guten) Texte so präsentieren, dass es für die Zuhörer ein Erlbenis wird – vor allem, wenn die Performance stimmt. Inzwischen wird viel investiert in die Vorbereitung der Präsentationen, da ist ein guter Moderator ein Muss!
Wie finden Sie gute Messemoderatoren? Entweder Sie nehmen die vom letzten Mal, vertrauen auf den Kollegen, der bei eienr anderen Messe einen guten Modertaor gesehen hat, oder Sie vertrauen dem Profi: der Vermittlungsagentur, die passende Moderatoren vorschlägt.
Dazu benötigt die Agentur zwingend Ihre Hilfe. Abgesehen von den Eckdaten der Messe und den Arbeitszeiten geht es um das Konzept: Was genau haben Sie vor? Was stellen Sie sich für einen Moderator / eine Moderatorin vor? Welches Alter sollte er / sie haben (welches Alter hat Ihre Zielgruppe?). Benötigt er Spezialwissen, z.Bsp. bei Green Energy, Autos, Industrie 4.0, Mode, Lifestyle … Diese Angaben, komplettiert mit Ihrem Budget, sind eine gute Grundlage für eine Moderatorenagentur, passgenau Moderatoren vorzuschlagen, die mit helfen, Ihren Messeauftritt zu einem Erfolg zu machen.
Ein guter Messe-Moderator bindet das Publikum an Ihren Stand. Er ist der Stellvertreter für Ihre Botschaft. Er hat sie verinnerlicht und kann sie authentisch mitteilen. Auch hier ist ein schlüssiges Konzept wichtig, sonst kann auch der beste Moderator die Risse im Gesamtbild nicht verdecken. Wenn aber alles passt: ein gutes Konzept, eine klare Botschaft, die der Moderator sympathisch als Ihr Stellvertreter kommuniziert, ein störungsfreier und interessanter Ablauf der Produktpräsentation, die Einbeziehung des Publikums … dann ist Ihr Messeauftritt alle Investitionen wert und Sie erreichen Ihr Ziel.

Besonders, wenn Sie ein besonderes Anforderungsprofil haben, sollten Sie sich an eine große Agentur wenden. Es gibt Vermittlungsagenturen, die 300 Moderatoren im Portfolio haben – da findet sich eher der zu Ihnen passende Moderator, als bei kleinen Agenturen, die hauptsächlich sich selbst vermarkten.

Der moderatorenpool-deutschland hat knapp 300 Event- und Messe- und Workshop-Moderatoren zur Auswahl.

Auch wenn Sie ein ganz besonderes Anforderungsprofil suchen: wir verfügen über ein hervorragendes Netzwerk und finden den passenden Moderator für Sie.

Wir vermitteln professionelle Moderatoren für Veranstaltungen in ganz Deutschland und weltweit. Wir bieten eine große Anzahl von native speakern, außerdem Moderatoren, die mehrere Sprachen perfekt bis fließend beherrschen: englisch und französisch, aber auch spanisch, italienisch, thailändisch, persich, niederländisch, ungarisch, russisch ….. gerade bei internationalen Messen und Kongressen sind diese Profis unsere erste Wahl, unter anderem für IAA, CEBIT, Grüne Woche, Agritechnica, Essen Motor Show, IFA, gamescom, Hannover Messe, CMT, …
Wir vermitteln auch Journalisten, die jede Diskussion, jedes Symposium leiten können.

Kontakt
moderatorenpool-deutschland
Katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin
0173 6259754
kg@moderatorenpool-deutschland.de
http://www.moderatorenpool-deutschland.de

Allgemein

Erfolgreiche Messe-Präsentation 2017

Passende Moderatoren finden

Erfolgreiche Messe-Präsentation 2017

www.moderatorenpool-deutschland.de

Die Messeplanung 2017 läuft – und damit die Fragen: lief alles gut bei der letzten Messe, wie ist das Feedback ausgefallen, was kann verbessert werden? War das richtige Zielpublikum da? War die Größe des Standes angemessen, die Präsentation gut und die Moderation ebenso? Sollten es professionelle Moderatoren sein oder machen wir es selbst?

Das ist eine der wichtigsten Fragen. Ein externer professioneller Moderator macht einen enormen Unterschied aus. Wenn Sie auf das internationale Fachpublikum setzen, brauchen Sie Moderatoren, die sehr gut englisch sprechen – und wenn Sie sich als deutsches Unternehmen auf einer Auslandsmesse präsentieren, benötigen sie Messemoderatoren, die Französisch, Italienisch, Mandarin, Japanisch, Tschechisch, Russisch etc. … können. Im Idealfall sprechen die Moderatoren auch Deutsch, damit sich das gesamte Team am Stand gut verständigen kann.
Auf Fachmessen sollte Ihr Moderator auch branchen-affin sein. Bei Publikumsmessen braucht er wiederum andere Kompetenzen, er soll Menschen an den Stand holen und sie dort inbinden, beschäftigen, interessieren. Damit Ihre Verkaufsprofis Besucher zu Kunden machen können.

So vielfältig die Aufgaben am Messestand sein können, so viele unterschiedliche Moderatoren gibt es. Wie finden Sie die für Ihre Ansprüche passenden Moderatoren? Vielleicht suchen Sie sich einen Verbündeten, der Sie beraten kann. Der in Ihrem Sinne aus der unüberschaubar großen Menge von Messemoderatoren die richtigen anspricht und Ihnen vorstellt. Am besten mit einer Honorarvorstellung, die in Ihr Budget passt.

Der moderatorenpool-deutschland hat ca. 300 Moderatoren im Angebot. Die Vorauswahl, die wir treffen, hat mit einem informativen Vorgespräch zu tun. Nur so können wir sicher sein, Ihnen die Dienstleistung zu bieten, die Sie brauchen: die passenden Moderatoren mit den Kompetenzen, die Sie brauchen, aus denen Sie ihren Favoriten auswählen, mit dem sie in das nächste Abenteuer Messe 2017 gehen.
Wir haben native speaker zu bieten, aber auch viele Moderatoren, die sich in das nötige Fachvokabular einlesen können. Native speaker sind naturgemäß teurer. Gerade, wenn es um mehrere Messetage geht, lohnt sich der Vergleich.
Die Sprachkompetenz ist nicht das einzige Kriterium: egal, was Sie vorhaben – die Kompetenzen reichen von Technik über Sport, Medizin, Green Economy, Healthcare, Auto, Automation, Internet, Wirtschaft, Politik, Publikum ranholen und halten … wir haben junge Moderatoren für die jugendliche Zielgruppe, erfahrene Moderatoren für das Fachpublikum, bekannte Fernseh-Moderatoren für das spezielle Event auf der Messe.

Der moderatorenpool-deutschland hat sein Kontingent aufgestockt und bietet jetzt noch mehr Messemoderatoren und Präsentatoren, die auch weltweit im Einsatz sind. Auch für alle großen Messen in Deutschland stehen die Moderatoren bereit: für IFA, IAA Nutzfahrzeuge, ILA, Essen Motorshow, drupa, Gamescom, Frankfurter Buchmesse, infa, K Kunststoffmesse, Heim + Handwerk, Consumenta, Caravan Salon, You, GDS, Tendence, Automechanika, AMB, Innotrans, Photokina, Fachpack, Espo Real, Expopharm …

In unserem youtube-Kanal können Sie sich von vielen der Moderatoren selber ein Bild machen. Damit die Entscheidung leichter fällt. Derzeit ist ein Vimeo-Kanal im Aufbau.

Kurzbeschreibung
Der moderatorenpool-deutschland bietet Messemoderatoren für alle Messen 2017 wie Hoga, Bau, boot, Grüne Woche, didacta, Terra Tec, Internationale Handwerksmesse, ISH, Internorga, Autosalon, ITB, Hannover Messe, interpack, intersolar, IAA, EMO, CMS, Biotechnica, Agritechnica, IFA, Essen, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, München, Frankfurt, drupa, Gamescom, Buchmesse, infa, K Kunststoffmesse, Heim + Handwerk, Consumenta, Caravan Salon, You, Automechanika, AMB, Innotrans etc

Der moderatorenpool-deutschland hat knapp 300 Event- und Messe- und Workshop-Moderatoren zur Auswahl.

Auch wenn Sie ein ganz besonderes Anforderungsprofil suchen: wir verfügen über ein hervorragendes Netzwerk und finden den passenden Moderator für Sie.

Wir vermitteln professionelle Moderatoren für Veranstaltungen in ganz Deutschland und weltweit. Wir bieten eine große Anzahl von native speakern, außerdem Moderatoren, die mehrere Sprachen perfekt bis fließend beherrschen: englisch und französisch, aber auch spanisch, italienisch, thailändisch, persich, niederländisch, ungarisch, russisch ….. gerade bei internationalen Messen und Kongressen sind diese Profis unsere erste Wahl, unter anderem für IAA, CEBIT, Grüne Woche, Agritechnica, Essen Motor Show, IFA, gamescom, Hannover Messe, CMT, …
Wir vermitteln auch Journalisten, die jede Diskussion, jedes Symposium leiten können.

Kontakt
moderatorenpool-deutschland
Katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin
0173 6259754
kg@moderatorenpool-deutschland.de
http://www.moderatorenpool-deutschland.de