Tag Archives: Andreas Grunszky

Allgemein

MEET THE BEEF – Trend Talk auf der Best of Events International 2014. Social Media: Ein Muss für das Eventmarketing

Soziale Netzwerke entscheiden jetzt und in Zukunft über den Erfolg von Marken und Unternehmen. Das war die Quintessenz des Workshops „MEET THE BEEF – Trend Talk 2014“ am 22. Januar in Dortmund, der diesmal unter dem Motto „Creating Digital Ideas“ stand.

MEET THE BEEF - Trend Talk auf der Best of Events International 2014. Social Media: Ein Muss für das Eventmarketing

Tua Slöör, Industry Leader Branding Google

Rund 70 Eventmanager hatten an der Veranstaltung teilgenommen, zu der die Event- und Kommunikationsagentur BEEFTEA Group (Berlin/Hamburg) im Rahmen der „Best of Events International 2014“ eingeladen hatte.

„Wer auf die Medienrelevanz der 1980er fokussiert, verliert den Anschluss“, prognostizierte Tua Slöör (Google). Die Reichweite der klassischen Medien (Print, Radio, TV) nehme seit Jahren kontinuierlich ab, da die Zielgruppen immer häufiger in sozialen Netzwerken agieren. Zur Vermeidung von Streuverlusten sei der Einsatz neuer Techniken folglich unerlässlich.

Die Social Crowd liebt es nun mal, Bewertungen abzugeben, bekräftigte Christoph Keese (Axel Springer SE). Recommendation, Review und Rating stünden hoch im Kurs. Als Plattformen für massenhaften und unmittelbaren Response gebe es aber nicht nur die großen Player wie Facebook, Twitter & Co. „Auch Nischen-Netzwerke generieren zielgruppenrelevante Meinungen“, erklärte er und regte an, aktiv nach kleinen IT-Schmieden Ausschau zu halten.

Da die Verflechtung von Online- und Offline-Geschäft zunimmt, müssen virtuelle und reale Welt im Kommunikationsprozess intelligent verknüpft werden, fuhr er fort. Aber: „Je virtueller die Welt, desto wichtiger die physische Nähe – das ist eine gute Botschaft für die Eventbranche.“

Der Erfolg eines Events hängt laut Monty Metzger (Ahead of Time GmbH) davon ab, wie gut es gelingt, das Publikum einzubinden. Social Media Tools leisten hier wertvolle Hilfe – seien es Apps zur Teilnehmer-Generierung, zum Check-in und Ticketing oder zum Live-Response und zum Kontaktieren der Teilnehmer vor Ort. „Shareability wird zum Fundament des Events“, konstatierte er.

Denn „wichtiger als das Programm ist, wen man trifft und dass man ihn trifft“, unterstrich Myriam van Alphen-Schrade (Xing) Metzgers These. Die Relevanz der Inhalte sei zwar wichtig, die Teilnehmer dürften aber nicht mit Informationen überschüttet werden. Sie bräuchten genügend Zeit und Gelegenheit, ihre sozialen Kontakte rund um das Event zu pflegen. „Teilen und inspirieren heißt die Kreativitätsformel der Zukunft“, bekräftigte Diana Heinrichs (Microsoft Deutschland GmbH).

Das setzt grundsätzlich voraus, dass die Eventbranche ihre Onlline-Konzeptionen stärker auf die mobile Nutzung des Internets fokussiert. „Allein mit der Steigerung der Fan-Zahlen auf den Social Media-Kanälen darf man sich allerdings nicht mehr zufrieden geben“, mahnte Andreas Grunszky (Inhaber BEEFTEA group ). Letztlich gehe es darum, das reine Datensammlungs-Marketing im Interesse des Kunden in intelligentes Vertriebsmarketing umzuwandeln.

Insgesamt fanden Konzept und Inhalt der Veranstaltung großen Anklang. „Mit der Teilnehmerzahl und der Qualität konnten wir uns im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessern“, resümierte Gastgeber Andreas Grunszky und kündigte an, seine Kommunikationsagentur werde den Trend Talk 2015 fortsetzen. Das Leitthema fürs kommende Jahr wird demnächst bekanntgegeben. Bildquelle:kein externes Copyright

BEEFTEA group GmbH Berlin/Hamburg ist eine erfahrene Event- und Kommunikationsagentur mit einer weiten Range an Geschäftsfeldern, die in vier Kompetenzbereiche gegliedert sind: BEEFTEA live GmbH (Live-Kommunikation), BEEFTEA net (Online-Kommunikation), BEEFTEA local (Locationmanagement), BEEFTEA com (Unternehmenskommunikation)

Kontakt:
BEEFTEA group GmbH
Andreas Grunszky
Kreuzbergstraße 30
10965 Berlin
030-26939250
andreas-grunszky@beeftea.de
http://www.meet-the-beef.de/

Allgemein

BEEFTEA live Hamburg unter neuer Führung

Seit dem 1. Juni steht das Hamburger Büro der BEEFTEA live GmbH unter einer neuen Führung: David Plaz ist neuer Büroleiter und ersetzt Gerdjan De Leeuw, der BEEFTEA mit unbekanntem Kurs verlassen hat.

BEEFTEA live Hamburg unter neuer Führung

David Plaz ist neuer Büroleiter der Beeftea live GmbH

David Plaz begann seine Karriere bei Vok Dams und hat hier bis 2012 als Projektleiter gearbeitet bevor er zur ebenfalls in Hamburg ansässigen Agentur Vitamin e gewechselt ist.

„Ich freue mich mit David Plaz einen erfahrenen und eloquenten Büroleiter gewonnen zu haben „so Andreas Grunszky Geschäftsführer BEEFTEA live GmbH. „Ich bin sicher, dass wir mit ihm unsere Strategie der Multi Channel Creations erfolgreich umsetzen werden.“

Bereits heute macht das Online Geschäft der Agenturgruppe BEEFTEA 35% des Gesamtvolumens aus. Das digitale Business wird von der BEEFTEA net GmbH, der Digital Unit, umgesetzt.

Um den Anforderungen der digitalen Zukunft des Unternehmens gerecht zu werden sind weitere Neubesetzungen bei BEEFTEA geplant.

BEEFTEA group GmbH Berlin/Hamburg ist eine erfahrene Event- und Kommunikationsagentur mit einer weiten Range an Geschäftsfeldern, die in vier Kompetenzbereiche gegliedert sind: BEEFTEA live GmbH (Live-Kommunikation), BEEFTEA net (Online-Kommunikation), BEEFTEA local (Locationmanagement), BEEFTEA com (Unternehmenskommunikation)

Kontakt:
BEEFTEA group GmbH
Andreas Grunszky
Kreuzbergstraße 30
10965 Berlin
030-26939250
andreas-grunszky@beeftea.de
http://www.beeftea.de