Tag Archives: Android

Allgemein

Multimedia and More – the New XZENT Infotainer X-422

Intelligent retrofit: From XZENT there is now a versatile 2-DIN moniceiver that can be easily expanded into a sat nav system for cars or for motorhomes.

Multimedia and More - the New XZENT Infotainer X-422

XZENT X-422: multimedia and navigation

XZENT has become one of the most successful brands in the car multimedia and navigation sector. With the X-422 XZENT now has a new 2-DIN DAB+ infotainer in its product range that not only impresses with modern entertainment functions, uncomplicated vehicle integration, and easy operation. The new XZENT is also an intelligent solution for those who want a versatile sat nav. With one of two navigation packages available as an option, the X-422 (retail price 399 euros) can easily be expanded to a well equipped naviceiver for cars (with X-MAP22FEU, retail price 99 euros) or motorhomes (with X-MAP22FEU-MH, retail price 199 euros).

MOBILE ENTERTAINMENT
For multimedia playback the X-422 offers two USB ports supporting all the usual audio and video file formats. In addition, there is an HDMI interface for the connection of multimedia devices or smartphones with an HDMI output. The integrated DAB+ tuner with DAB Service Following, MOT Slideshow and DLS text ensures clear, stable digital radio reception. All functions can be comfortably controlled using the large capacitive 16.5 cm/6.5″ touchscreen with its four sensor buttons, and a practical volume control.

SMARTPHONE SPECIALIST
The X-422 offers several options for using smartphones in the car in comfort – not just for making calls using the hands-free system or streaming music via Bluetooth. One of the two USB ports can also be used for connecting an Android smartphone. Via the Easy Connect function, apps installed on the Android smartphone including navigation apps can be mirrored on the display of the X-422 and controlled directly from the touchscreen. The second USB port provides for the connection of iOS based mobile devices, and supports the Made for iPod/iPhone functionality.

EXPANDABLE TO A NAVICEIVER
If navigating via an app is not enough you can easily upgrade the X-422 to a fully-fledged naviceiver. For this XZENT provides two different navigation software packages on microSD card: the X-MAP22FEU for normal cars, and the X-MAP22FEU-MH for motorhomes. Both packages offer maps with coverage of 47 European countries, more than 6.5 million POI, realistic 3D rendering and Auto-Zoom, a lane assistant displaying freeway traffic signs, as well as free map updates for one year.
The motorhome variant additionally has a camping POI package with 20,000 EU entries. To make navigation easier you can choose between different vehicle profiles. By setting the exact vehicle data such as height, width, length, and weight, routes can be precisely calculated, and unsuitable streets avoided.

XZENT is a young brand that is focused exclusively on the „In-car Navigation and Multimedia“ sector. XZENT is the specialist for multimedia and navigation systems. As regards build quality and the range of features XZENT moni- and naviceivers are second to none and, with their sensational price/performance, are convincing right down the line.
XZENT products are now firmly established in the market – this is also demonstrated by the many awards and impressive test reports appearing in the trade press in recent years for XZENT devices.
XZENT products are distributed worldwide exclusively through the extensive ACR AG dealer network, Europe’s largest car media specialists. Among the ACR dealers you will also find a large range of accessories for XZENT systems: rear-view cameras, DAB+ and DVB-T tuners, and monitors as well as speakers and amplifiers.

Company-Contact
Xzent by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
Phone: 0041-56-2696447
Fax: 0041-56-2696464
E-Mail: denny.krauledat@acr.eu
Url: http://www.xzent.com

Press
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
Phone: 030-61403817
Fax: 030-61403819
E-Mail: micha@punctum-berlin.de
Url: http://www.punctum-berlin.de

Allgemein

Schneller Zugriff auf Home Control: devolo launcht neues Android-App-Update

Schneller Zugriff auf Home Control: devolo launcht neues Android-App-Update

devolo veröffentlicht Update der Home Control Android-App

Aachen, 15. März 2018 – Home Control, das einfache Smart Home von devolo, bietet zahlreiche smarte Bausteine für die Bereiche Sicherheit, Energiesparen und Komfort. Ab sofort wird für Android-Nutzer die Steuerung des intelligenten Zuhauses noch komfortabler. Mit dem neuesten Update der App lässt sich ein Home Control-Widget auf dem Android Homescreen anlegen. Das praktische Feature erlaubt einen noch schnelleren Zugriff auf die wichtigsten Home Control-Funktionen.

Mehr Bedienkomfort mit dem neuen Android-Widget
Mit dem aktuellen Update der Android-App wird die Bedienung von Home Control komfortabler und schneller. Künftig muss nicht einmal mehr die Home Control-App gestartet werden, um beispielsweise das zu Hause im Blick zu haben oder einfach und schnell eine Szene abzuspielen. Im Home Control-Widget, das permanent auf dem Dashboard des Homescreens platziert ist, tippen Android-Nutzer einfach auf das jeweilige Symbol der smarten Geräte oder der Funktion (Szene, Regel, Zeitsteuerung), um diese ein- oder auszuschalten oder um beispielsweise schnell die Heizkörper auf die Wohlfühltemperatur einzustellen.

Welche Geräte, Szenen, Regeln, Gruppen oder Zeitsteuerungen im Widget angezeigt werden, legt der Nutzer selbst fest: Der schnelle Zugriff auf das Thermostat im Badezimmer ist hier genauso möglich, wie die Aktivierung einer Regel „Alarm“, um das eigene Zuhause vor ungebetenen Gästen zu schützen. Andere denkbare Einsatzmöglichkeiten sind das Ausschalten aller Lampen zur Nachtruhe oder eine schnelle Prüfung, ob auch wirklich alle Fenster geschlossen sind. Weiterer Vorteil: Das Widget arbeitet akkuschonend. Wenn es längere Zeit nicht genutzt wird, fällt es in einen Sleepmodus und verbraucht weniger Energie.

Last but not least: Ein Widget kann dauerhaft auf dem Bildschirm angezeigt werden. Dies ist vor allem im Zusammenspiel mit einem Android-Tablet sinnvoll. Wird das Tablet an einer zentralen Position in der Wohnung oder im Haus montiert, können alle Nutzer schnell und einfach auf Home Control zugreifen.

Verbesserte Feedback-Funktion
In der Android-App selbst bringt das Update ebenfalls eine Neuerung: Nutzer der Home Control-App können ein gewünschtes Element (Gerät, Szene, Regel, Gruppe, Zeitsteuerung) einfach durch „antippen“ des Symbols schnell und komfortabel ein- beziehungsweise ausschalten. Auch beim Abspielen von Home Control-Szenen gibt die Android-App jetzt ein besseres Feedback. Während eine Szene abgespielt wird, erhält der Nutzer auch in der App eine visuelle Rückmeldung.

devolo Home Control: Mehr Komfort, Sicherheit und effizientes Energiesparen
devolo Home Control ist eine ganzheitliche Smart Home-Lösung aus deutscher Entwicklung. Sie umfasst derzeit zwölf unterschiedliche Komponenten. Das Starter Paket mit Home Control-Zentrale, Tür-/Fensterkontakt sowie Schalt- und Messsteckdose ist für 219,90 Euro (UVP) erhältlich. Kompatible Produkte von Drittherstellern lassen sich ebenfalls in das System einbinden. Dazu zählen prinzipiell alle Z-Wave-zertifizierten Geräte und die smarte Lichtsteuerung Philips Hue. So stehen den Nutzern hunderte Produkte für das ganz persönliche Smart Home zur Verfügung. Die Steuerung von Home Control erfolgt über die Home Control-App und das my devolo-Onlineportal.

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
marcel.schuell@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 310910-0
+49 911 310910-99
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Allgemein

Moneyou bringt Payment-App „Tikkie“ nach Deutschland

Rechnungen teilen leicht gemacht: „Tikkie“ App nach Erfolg in den Niederlanden nun auch in Deutschland erhältlich

Moneyou bringt Payment-App "Tikkie" nach Deutschland

Schon einmal für Freunde im Restaurant bezahlt? Konzertkarten für alle besorgt? Oder den Kaufpreis für ein Geschenk vorgestreckt? Viele von uns zeigen sich großzügig, wenn eine Rechnung für mehrere Personen kommt. Den Anteil von Freunden oder Verwandten später anzufragen entwickelt sich jedoch häufig zu einem anstrengenden Akt. Wer Geld vorstreckt, muss häufig Geduld haben und obendrein komplizierte IBANs diktieren.

Tikkie macht Schluss damit. Die kostenlose Payment-App für iPhone und Android gestaltet das Teilen von Rechnungen so einfach und bequem wie noch nie. Und wird ab jetzt von Moneyou, der Online-Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, in Deutschland angeboten. „Geldtransfers lassen sich mit Tikkie binnen Sekunden erledigen“, erklärt Gabi Helfenstein, verantwortliche Projektleiterin für Tikkie bei Moneyou. „Die Zeit, als man mühselig Geld bei den Freunden einfordern und sich fremde IBANs für Rückzahlungen lästig notieren musste, ist vorbei.“ Wesentlicher Vorteil bei Tikkie: Jeder kann die App nutzen, unabhängig davon, bei welcher Bank er sein Konto hat. „Das ist deutschlandweit bisher einmalig“, so Gabi Helfenstein. Bei vergleichbaren Apps anderer Anbieter müssen nämlich die Nutzer ihre Konten bei der gleichen Bank haben oder beide Seiten die App herunterladen. Bei Tikkie benötigt nur derjenige, der das Geld bekommen soll, die App.

Tikkie ist kostenlos. Angst um sein Konto muss auch niemand haben – hinter der App steht eine ausgeklügelte IT, die für Datensicherheit sorgt. In den Niederlanden hat sich die Payment-App binnen weniger Jahre zum Renner entwickelt: Bereits über 2 Millionen Menschen nutzen Tikkie. Im niederländischen App Store liegt sie zurzeit auf Platz 1 der kostenlosen Downloads.

Und so funktionierts:
Derjenige, der die Zahlungsaufforderung schicken möchte, lädt die App im Play Store oder App Store herunter. Er hinterlegt Name, Handynummer und die eigene IBAN. Anschließend können sofort Zahlungsaufforderungen versendet werden. Wer zahlen soll, kann umgehend und ohne irgendeinen Download seine Verbindlichkeiten begleichen.
Der Vorgang selbst verläuft kinderleicht. Der Zahlungsempfänger erstellt in nur zwei Schritten einen sicheren Link, in dem er den Betrag und den Grund der Anfrage angibt. Danach kann er diesen generierten Link, der auch seine IBAN enthält, direkt aus der App heraus zum Beispiel über WhatsApp teilen. Alternativ können die Links, auch „Tikkies“ genannt, über Facebook Messenger, Telegram oder SMS versendet werden.
Der oder die Empfänger klicken einfach diesen Link an, wählen im nächsten Schritt die eigene Bank aus und veranlassen die Überweisung mit dem eigenen, sicheren und üblichen Transaktionsverfahren. Alle Überweisungsdetails sind vorausgefüllt. Geht die Zahlung ein, wird der Empfänger in der Tikkie App informiert.
Auf digitalem Weg Geld anzufragen geht mit Tikkie also wesentlich harmonischer vonstatten als bisher. Freunde und Verwandte können sich zukünftig das lästige Hin- und Herschieben von Bargeld ebenso sparen wie das Erfragen von IBANs. Auch das unangenehme persönliche Nachhaken entfällt. Und egal ob Pizza bestellen, für alle die nächste Runde bezahlen oder das Taxi vorstrecken – mit Tikkie wird easy zurückbezahlt und alle können sich auf die gemeinsam erlebten Momente konzentrieren, nicht auf das Geld.

Moneyou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, hat für ihre Kunden das Konzept des Smart Banking entwickelt: Eine nutzerfreundliche Plattform, die es Kunden ermöglicht, ihre Finanzlösungen einfach, online, eigenständig und nach ihren Bedürfnissen zu kombinieren. Aktuell bietet Moneyou Tages- und Festgeld, Fondsanlagen sowie die Payment-App Tikkie an und vermittelt Ratenkredite. Alle deutschen Moneyou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V., Frankfurt Branch, geführt. Die Tagesgeld- und Festgeldeinlagen unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro gesichert sind. In den Niederlanden wurde Moneyou bereits 2001 gegründet, 2011 folgte der Marktstart in Deutschland. Moneyou konnte sich seitdem mit einer wachsenden Palette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich etablieren.
Weitere Informationen finden Sie unter www.moneyou.de

Firmenkontakt
Moneyou ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
Ute Brand
Ulmenstraße 23-25
60325 Frankfurt
040 – 40199924
presse@moneyou.de
http://www.moneyou.de

Pressekontakt
public imaging
Kathrin Heider
Goldbekplatz 3
22303 Hamburg
040 40199916
kathrin.heider@publicimaging.de
http://www.publicimaging.de

Allgemein

Neue iOS App für sichere Videokonferenz-Meetings von Tixeo

Neue iOS App für sichere Videokonferenz-Meetings von Tixeo

Die erste professionelle und sichere Videokonferenz-App die kostenlos im App Store verfügbar ist

Tixeo, ein auf höchste Sicherheitsanforderungen von Videokonferenz-Meetings spezialisiertes europäisches Softwareunternehmen, stellt seine neue iOS App vor, mit der vertrauliche Besprechungen vom iPhone und iPad aus organisiert und sicher abgehalten werden können. Dies ist das erste Mal, dass eine professionelle sichere Videokonferenz-App kostenlos im App Store verfügbar ist.

Montpellier/Frankreich, München/Deutschland, 26. Februar 2018 – Tixeo SARL, der französische Hersteller von IP-basierten und im Markt als sicherste und durch ANSSI (Agence Nationale De La Securite des Systemes d’Information) zertifizierte HD-Videokommunikations-Lösungen, erfüllt ab sofort eine weiter Anforderung seiner Kunden. Mit der Einführung dieser App erfüllt Tixeo die Anforderungen von Apple-Nutzern an Mobilität, Sicherheit und Datenschutz bei der Organisation ihrer Online-Meetings. Die Benutzer hatten bereits Tixeo-Lösungen auf macOS-basierten Computern, jetzt können sie die Tixeo Vorteile auch unter iOS nutzen.

Renauld Ghia, CEO von Tixeo erklärt dazu: „Um den Sicherheits- und Datenschutzanforderungen der Mitarbeiter bei der mobilen Nutzung gerecht zu werden, haben die Tixeo-Teams für iOS die gleichen Sicherheitsmechanismen entwickelt wie die von ANSSI zertifizierten und qualifizierten MacOS- und Windows-Lösungen. Als echte End-to-End-verschlüsselte Kommunikation (Audio, Video, Chat, Daten) in einer Mehrpunkt-Videokonferenz, jedoch ohne Ports zu öffnen.“

Die Benutzeroberfläche der App ist die gleiche wie auf Mac OS, Android oder PC. Darüber hinaus ist es jetzt möglich, alle Vorteile von Tixeo-Videokonferenz-Meetings auf mobilen Apple-Geräten zu nutzen. iOS-Nutzer werden auch die hohe Audio/Video-Qualität von Tixeo mit der SVC (Scalable Video Coding) on Demand-Technologie genießen, mit der sie Streams an Netzwerke (3G/4G/Wifi) anpassen können. In Bezug auf die Zusammenarbeit sind alle Funktionen von Tixeo verfügbar: Dokumenten-, App- und Desktop-Sharing, Fernsteuerung, Dateitransfer, Aufzeichnung und Livestreaming, Corporate Messaging und Ende-zu-Ende verschlüsselter Chat. Schließlich ermöglicht diese neue App eine perfekte Interoperabilität mit älteren Videokonferenzsystemen (H. 323 / SIP) und dem Telefonnetz (eingehende und ausgehende Anrufe). Weitere Informationen unter www.tixeo.com.

Tixeo entwickelt seit mehr als 10 Jahren sichere Videokonferenzlösungen. Die Entwicklung der Software erfolgt ausschließlich in Europa. Die Tixeo-Lösung ermöglicht es, HD-Videokonferenz-Meetings von beliebigen Geräten aus zu führen und bietet gleichzeitig erweiterte Funktionen für die online Zusammenarbeit. Auf Sicherheit wird in allen Phasen der Entwicklung Wert gelegt (Secure by Design). Die Lösungen sind ist als Cloud-Service, On-Premise-Server oder ausgelagert verfügbar (TixeoCloud, TixeoServer oder TixeoPrivateCloud). Durch das H.323/SIP TixeoGateway ist auch die Anbindung traditioneller Systeme möglich. Kunden weltweit von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis hin zu Großkonzernen vertrauen Tixeo. Tixeo ist zertifiziert (CSPN) und von der Nationalen Agentur für Cybersicherheit in Frankreich (ANSSI) qualifiziert. Weitere Informationen unter www.tixeo.com

Firmenkontakt
TIXEO Deutschland
Hans W. Bauer
Dr.-Kersten-Weg 2
86919 Utting a. Ammersee
089 30779372
hbauer@tixeo.com
http://www.tixeo.com/

Pressekontakt
W/K/H Consulting
Werner L. Kuhnert
Dr.-Kersten-Weg 2
86919 Utting a. Ammersee
49 8806 923895
presse@wkh-consulting.de
http://www.wkh-consulting.de

Allgemein

Big in-car cinema – ZENEC’s Infotainer Z-E2050 for VW

Big-screen multimedia for VW, Seat and Skoda: ZENEC’s Z-E2050 offers optimal smartphone integration and entertainment on huge 8″ display

Big in-car cinema - ZENEC

ZENEC Z-E2050 for vehicles from VW

The very latest multimedia and infotainment technology on an impressively brilliant, extra large 8″/20.3 cm display for VW, Seat and Skoda – with the E>GO Z-E2050 the Swiss multimedia specialist ZENEC has set up another dazzling show of innovation. Building on ZENEC’s great experience, the new specialist device for VW is a system equipped with every refinement: consistent in-vehicle integration, the very latest in entertainment, uncompromising ease of use – in fact all-round innovative, and not just concerned with the smartphone interface.
PURPOSE BUILT FOR VW, SEAT AND SKODA
Perfect in-vehicle integration – as always with the ZENEC E>GO series. With its specific form of construction and button illumination that can be switched between red and white, the Z-E2050 – despite the huge 8″ display – fits tailor-made into the cockpit of diverse VW, SEAT and SKODA models (Golf 5 and Golf 6 platforms). Interfaced with the vehicle electronics via the CAN bus, it supports comfort functions like MFA/MFA+, multifunction steering wheel, and the display of OPS and Climatronic.
ENTERTAINMENT 4.0
Digital radio reception with first class audio quality – the integrated DAB+ twin tuner enables crystal clear listening enjoyment, and scores with a dynamic station list, MOT Slideshow and DLS text.
Listen to your favorite music like at home, or watch great movies, for media playback the Z-E2050 has a CD/DVD drive, and two USB ports. With its extra large capacitive 8″/20.3 cm touchscreen, the new ZENEC E>GO infotainer provides not only optimal video enjoyment: thanks to the huge display and clear menus, operation of the Z-E2050 is also completely safe and intuitive.
CLEVER SMARTPHONE INTEGRATION
With the Z-E2050 you can use your smartphone in the car in comfort – for example to make calls with the hands-free system, or streaming music via Bluetooth. But that’s not all: The Smartlink Direct function opens up completely new possibilities for integrating Android based smartphones.
While Google Android Auto supports only a limited selection of apps, Smartlink Direct allows any installed app to be shown on the display of the Z-E2050 so you can make use of them too. Simply dock the cellphone, and the smartphone screen will be mirrored on the user interface of the Z-E2050. Smartlink Direct allows direct control of the apps from the touchscreen of the Z-E2050 – naturally also sat nav apps.
IN NO TIME AT ALL: FROM INFOTAINER TO NAVICEIVER
For VW drivers who do not want to just navigate per app but are looking for a versatile naviceiver, the new ZENEC is a clever solution: With the Z-EMAP50 sat nav package available as an option, the Z-E2050 can be upgraded to a navigation system with a full range of features. With detailed maps for 47 European countries, more than 6 million points of interest, 3D Auto-Zoom for junctions and roundabouts, and free map updates for one year, getting the latest navigation technology in your car is really very straightforward.

The brand Zenec stands for pure in-car multimedia. Moniceivers, naviceivers, roof mount and universal monitors sum to a well rounded portfolio of in-car products. Added to that are accessory components like DAB+-tuners, rear view cameras and headphones. All Zenec devices are perfectly compatible with one another.
The Zenec multimedia range is perceived to follow the edge of technology, but also to stand out with an exceptional price/performance value. Yet, quality before quantity is the other important maxim given, Zenec is strictly adhering to.
In 2008, Zenec brought the first E>GO model onto the market, thereby immediately establishing a completely new category of device: the vehicle-specific naviceiver. E>GOs are a perfect fit – visually and technically – in the respective target vehicle, without additional bezels, adapters and hours of installation work. With the new line up 2017 there are E>GOs to fit into over 60 models of vehicle.
Few car media brands have ever started out as successfully as Zenec. Today, Zenec has established itself as undisputed market leader for multimedia navigation and spots – according to the Association for Consumer Research (Gfk) – in the German speaking territories a market share in excess of 35%.

Company-Contact
Zenec by ACR (engl.)
Denny Krauledat
Bohrtumweg 1
5300 Bad Zurzach
Phone: 0041-56-269 64 47
E-Mail: denny.krauledat@acr.eu
Url: http://www.zenec.com

Press
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
Phone: 030-61403817
E-Mail: micha@punctum-berlin.de
Url: http://www.punctum-berlin.de

Allgemein

IT-Sicherheit: Kapersky entdeckt Spionagesoftware für Android

IT-Sicherheit: Kapersky entdeckt Spionagesoftware für Android

(Bildquelle: Flickr: John Mosbaugh)

Kelkheim, 25. Januar 2018

Das Softwareunternehmen Kapersky hat eine Spionagesoftware für das Handy-Betriebssystem Android entdeckt: Skygofree, wie Kapersky die Software nennt, ist vermutlich eine Überwachungssoftware speziell für staatliche Ermittler. Denn die Software ist nicht dazu ausgelegt, breite Bevölkerungsschichten auszuspionieren, sondern dient der gezielten Überwachung. Gefunden wurde das Programm überwiegend in Italien; entwickelt wahrscheinlich auch von einem italienischen Unternehmen. Verbreitet wird der Trojaner über infizierte Websites, die denen der Mobilfunkanbieter nachgebaut wurden. Die Handy-Nutzer werden dort aufgefordert, ihr Gerät zu aktualisieren bzw. neu zu konfigurieren – so wird die Software heimlich installiert.

„Skygofree“ gibt es vermutlich seit 2014 und wird immer weiterentwickelt. Der Trojaner nutzt eine Schnittstelle namens Accessibility Services, die eigentlich dazu gedacht ist, barrierefreie Apps zu entwickeln. Apps also, die zum Beispiel den Inhalt einer Whatsapp-Konversation vorlesen. Skygofree nutzt dieses Tor und leitet die Nachricht an die Ermittler weiter. Die Verschlüsselung von WhatsApp wird also nicht geknackt, sondern umgangen.

Doch nicht nur Whatsapp ist das Ziel. Skygofree kann insgesamt 48 verschiedene Funktionen aktivieren. Darunter das Mikrofon des infizierten Geräts, um den Beobachteten heimlich abzuhören. Zudem kann die Kamera angeschaltet und unbemerkt Bilder und Videos gemacht werden. Sogar eine WLAN-Verbindung kann Skygofree herstellen und so Daten versenden, darunter zum Beispiel Standortdaten, SMS, Kalendereinträge und vieles weitere aus dem Speicher des Handys. Auch wenn einige der Funktionen, die Skygofree heimlich einschalten kann, noch nicht im realen Leben beobachtet wurden – möglich ist es.

Die Software ist in den vergangenen Jahren so weiterentwickelt worden, dass sie mehrere Root-Exploits mitbringt und auf verschiedenen Geräten einsatzfähig ist. Die Malware kann über HTTP, XMPP, Binär-SMS oder Firebase Cloudmessaging kontrolliert werden. Neben Android soll die Schadsoftware auch Windows-Nutzer im Visier haben. Darauf deuten einige Module hin, die Kapersky gefunden hat. Infizierte Computer wurden bis jetzt allerdings noch nicht entdeckt.

Über die gb.online gmbh

Die gb.online gmbh hat sich auf die berufliche Absicherung von Freelancern spezialisiert und bietet mit www.easy-insure.eu das umfangreichste Online-Versicherungsportal für freie und beratende Berufe in Deutschland. Seit 2011 können Selbstständige und Unternehmen bis 1 Million Euro Umsatz pro Jahr hier ihre beruflichen Risiken versichern.

Steigt der Umsatz, und wird eine individuelle Lösung benötigt, so steht mit dem Schwesterunternehmen groot bramel versicherungsmakler gmbh ein verlässlicher Partner zur Seite, der seit über 25 Jahren Gewerbetreibende und industriellen Unternehmen in Versicherungsfragen vertritt. Die groot bramel versicherungsmakler gmbh ist in 18 Ländern vertreten und begleitet sie, wohin auch immer sich ihr Geschäftsfeld entwickelt.

Firmenkontakt
gb.online gmbh
Lutz-Hendrik Groot Bramel
Frankfurter Str. 93
65779 Kelkheim
06195 9919-60
06195 9919-30
info@easy-insure.eu
http://www.easy-insure.eu

Pressekontakt
gb.online gmbh
Lutz-Hendrik Groot Bramel
Frankfurter Str. 93
65779 Kelkheim
06195 9919-60
06195 9919-30
pressestelle@easy-insure.eu
http://www.easy-insure.eu

Allgemein

Mobile Safety

Mobile Safety

Mobile Safety (Source: digitaldahod.in)

Antivirus for Smartphone
I found so many of my friends are asking me why my phone is slow or why its get hang sometimes. Do I need to install Antivirus on my Smartphone? So in this Article you will know and learn about Antivirus applications – whether to use or not? And how to use? So keep on reading.
First of all note down that, the same antivirus requirements have not applied to mobile devices, which used in PC. Don’t use the antivirus app on a mobile in the same way it does on a PC. Antivirus software on a PC can scan every nook and holes, but mobile antivirus software is just another app.
Before you install antivirus on your mobile, it is important to know whether you need Antivirus for your mobile or not?
Mobile malware is malicious software designed for attacking smart phones and mobile devices. Just like a PC, smart phones are also vulnerable to malicious campaigns and a wide range of viruses. So many of us use integrated emails, leaving them open to spam emails and automatic malicious downloads, while internet browsing makes it easy for harmful content to enter the phone.
iPhone is safer then Android phones, as Apple is using its own malware protections with limited open source and Android platform is open source and for same, may be seen as more vulnerable.
It is OK to download and use an antivirus app on your phone, and assume that now your phone safe and nothing bad will happen. But it is not exactly true. Just think – What if those antivirus apps don’t work? Even if you use a trusted mobile antivirus application on your phone, you still need to follow some instructions while using phone.

How to keep safe our Smartphone?
Only download apps from credible places, like Google Play or the Windows Store. This will cut out the possibility of malware being pushed out on your phone.
It’s also important to limit your browsing on non-secure, public Wi-Fi zones as this can leave you open to phone mirroring and other nasty attacks. Make sure you only connected to your trusted home and work Wi-Fi.
Don’t click on any links or enter any personal information via unknown links and get in touch with the company that force to contact you.
To keep your Smartphone healthy and safe, you should take above precautions, even if you have installed a mobile antivirus application. Because most of the antivirus gets active once the phone is already infected with malware or viruses.
But now a days most of the phone company sale their phones with preloaded antivirus software or with latest OS, which restrict the malware.

Which antivirus apps to pick?
For those who have installed or are now thinking about it, we need to look at a quirk in the Android operating system and how it affects AV applications. If you want to use a mobile antivirus app, there are quite a few choices from: BitdefenderIntel Security and  Kaspersky Lab. According to  AV-Test.org, all of those listed scored full marks for usability and protection, with the exception of  Avast which lost half a point, but is still a top performing option.

Welcome to digitaldahod.in, your number one source for all things, ie: Digital India, News, Digital world, New Things which you can use in your daily life, latest technology, Shopping tips, etc. We’re dedicated to giving you the very best of Digital World, with a focus on dependability, service and uniqueness.

Kontakt
Vinaykumar
Vinaykumar Shah
Main 202
389151 Dahod
9558118777

dahodinfo@gmail.com
https://digitaldahod.in

Allgemein

STARFACE präsentiert neue Releases der Mobile Clients für iPhone und Android

UCC für unterwegs

Karlsruhe, 10. Januar 2018. Ab sofort sind der STARFACE Mobile Client für iPhone 2.1.11 und der STARFACE Mobile Client für Android 2.2 erhältlich. Die neuen Releases ermöglichen es Anwendern, am Smartphone auf alle wichtigen Funktionen der UCC-Plattform zuzugreifen, und tragen so nachhaltig zu besserer Erreichbarkeit und höherem Kommunikationskomfort bei.

„Die Mobilität der Mitarbeiter ist ein Eckpfeiler jedes modernen Digital-Workplace-Konzepts – und ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Umsetzung von Desk-Sharing- oder Homeoffice-Modellen“, erklärt Benedikt Kantus, Product Manager bei STARFACE. „In diesem Bereich gehören wir mit unseren Mobile Clients seit vielen Jahren zu den Technologie- und Innovationsführern. Das aktuelle Release macht es den Anwendern jetzt noch leichter, unterwegs auf ihre vertraute Kommunikationsumgebung zuzugreifen und durchgehend unter ihrer Office-Durchwahl erreichbar zu bleiben.“

STARFACE Mobile Client für iPhone 2.1.11

Der STARFACE Mobile Client wurde im neuen Release nahtlos in die Apple CallKit-Funktion integriert. Dies ermöglicht es den Mitarbeitern, Anrufe direkt vom Sperrbildschirm aus anzunehmen. Außerdem unterstützt der neue Mobile Client ab sofort automatische Push-Benachrichtigungen, was die Erreichbarkeit der Anwender nachhaltig verbessert. Um auch ohne Datennetz jederzeit handlungsfähig zu bleiben, lassen sich GSM-Telefonate jetzt auch ohne Datenverbindung direkt aus der Applikation starten.

Das User-Interface des iPhone-Clients wurde ebenfalls in vielen Details optimiert: So erhalten die Nutzer beim Öffnen des Chats jetzt automatisch Zugriff auf die gesamte Chat-Historie. Auf diese Weise sind sie in der Lage, jederzeit Einsicht in den Chatverlauf zu nehmen und nahtlos an frühere Gespräche anzuknüpfen. Darüber hinaus wurde die neue Version um eine Reihe wichtiger Security-Features erweitert. Hierzu gehört es, dass die gesamte Kommunikation zwischen iPhone und STARFACE Telefonanlage durch leistungsfähige TLS-Verschlüsselung geschützt ist.

STARFACE Mobile Client für Android 2.2

Auch der STARFACE Mobile Client für Android bietet in Version 2.2 eine Reihe neuer Security-Features: Neben der neu integrierten TLS-Verschlüsselung wurde auch die Authentifizierung der Clients überarbeitet und an den strengen Standards der STARFACE Telefonanlage ausgerichtet, um unerwünschte Zugriffe auf das System wirkungsvoll zu unterbinden.

Ansonsten steht das neue Android-Release ganz im Zeichen von Usability und Stabilität. So wurde das User-Interface in vielen kleinen Bereichen verbessert – etwa, indem beim Log-in die Ports standardmäßig vorausgefüllt werden, um die Anmeldung zu beschleunigen. Um einen optimalen Überblick über den Nachrichteneingang sicherzustellen, lassen sich Nachrichten jetzt zudem im Batch als gelesen markieren, wobei eine Verzögerung von 2 Sekunden verhindert, dass wichtige Informationen übersehen werden. Wichtig mit Blick auf die Telefonie-Kosten: Ab sofort lässt sich der Mobile Client als Standardtelefonie-App einrichten, um in internationalen Umgebungen die Einsparpotenziale bei der SIP-Übertragung auszuschöpfen.

Auch die Adressbuch-Integration des Android-Clients wurde in Release 2.2 überarbeitet und optimiert: Um ein effizienteres Call-Handling sicherzustellen, lassen sich externe Nummern, BLFs und Adressbuchkontakte jetzt auch bei Weiterleitungen, Rücksprachen und Konferenzen problemlos mit einem Tippen auswählen. Bei externen Anrufen wird neben der Rufnummer auch der Name des Anrufers angezeigt.

Jetzt im Apple App Store und bei Google Play

Die neuesten Versionen der STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android sind ab sofort kostenfrei im Apple App Store und bei Google Play verfügbar.

Für SIP-Telefonie wird serverseitig eine UCC-Premium-Lizenz benötigt. Weitere Informationen zu STARFACE und zu den STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android finden Interessierte unter http://www.starface.de

Hintergrund: Die STARFACE Mobile Clients

Mit den STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android erhalten Mitarbeiter auch am Smartphone Zugriff auf alle wichtigen Features und Funktionalitäten der STARFACE Telefonanlage. Selbst anspruchsvolle Komfortfeatures wie das Einberufen von Ad-hoc-Konferenzen, die Remote-Verwaltung der Rufumleitung oder das Management der iFMC-Einstellungen lassen sich so am Smartphone nutzen. Überdies erhalten die Anwender am Smartphone Zugriff auf das zentrale Adressbuch sowie die Ruflisten, Faxe, Chatnachrichten und Präsenzinformation aus der Zentrale – und bleiben damit auch unterwegs durchgehend handlungs- und entscheidungsfähig.

Herzstück der Clients ist ein leistungsfähiger nativer Telefonie-Client, der wahlweise GSM, SIP-over-LTE oder SIP-over-WLAN unterstützt. Anwender bleiben damit zuverlässig erreichbar und können weltweit in WLAN-Hotspots zu äußerst günstigen Konditionen telefonieren. Bei der Telefonie via GSM oder LTE lassen sich anfallende Gebührenentgelte wirksam kontrollieren, indem die Mitarbeiter ein- und abgehende Gespräche über die STARFACE Telefonanlage routen, um sie ins öffentliche Telefonnetz zu verlagern. Gerade Unternehmen mit vielen mobilen Mitarbeitern oder einem international tätigen Außendienst können durch den Wegfall teurer Roaming-Gebühren nachhaltige Einsparungen realisieren.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Knauber: Startschuss für Scan & Go mit sellfio

Mit der Technologieagentur tarent solutions startet Knauber das Projekt digitales Einkaufen im stationären Handel. Nach der ‚Digitalen Kundenkarte‘ folgt die Scan & Go Funktion 2018. Die App ist ab sofort für iOS und Android verfügbar.

Knauber: Startschuss für Scan & Go mit sellfio

Ohne Wartezeit und Stress an der Kasse: Scan & Go bei Knauber

Mit der Scan & Go App sellfio, die die tarent entwickelt hat, will der Freizeitmarkt Knauber die Digitale Kundenkarte und das Online Payment in allen Filialen einführen. Die Bonner Niederlassung wird zudem mit einer Indoor Navigation ausgestattet, mit Hilfe derer die Kunden schnell zu ihren gewünschten Produkten im Laden finden. Seit kurzem gibt es bereits die Digitale Kundenkarte, die Scan & Go-Funktion folgt 2018.

Mit sellfio will Knauber seinen Kunden in Zukunft zusätzlich eine digitale Alternative zu den klassischen Kassen anbieten. Zudem bringt der Freizeitmarkt moderne Einkaufstechnologie á la Amazon Go auf den deutschen Markt und beweist seine Vorreiterrolle in diesem Bereich. Die tarent solutions GmbH freut sich, ihr innovatives Produkt nach Italien, Österreich und Ungarn nun auch in Deutschland zu präsentieren. Die Nähe zwischen den beiden Bonner Unternehmen trägt zusätzlich zu der guten Zusammenarbeit bei. „Die App passt hervorragend zu dem modernen, kreativen Konzept von Knauber. Wir sind sicher, dass die Kunden begeistert sein werden“, so Sebastian Mancke, sellfio-Verantwortlicher bei der tarent solutions GmbH. Für Knauber sind die Vorteile für die Kunden und die technologische Vorreiterrolle von großer Bedeutung. „Als mittelständisches Familienunternehmen müssen wir uns mit mehr Service von den großen Ketten abheben“, weiß Hasan Cürük, IT-Chef bei Knauber, und ergänzt: „Was wir mit der Einkaufs-App sellfio ausprobieren, ist im deutschen Einzelhandel komplett neu.“

sellfio ist ab sofort für iOS und Android verfügbar:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.knauber.android.app
https://itunes.apple.com/app/id1321348125

Auch RTL West berichtet: http://www.rtl-west.de/beitrag/artikel/einkauf-mit-navi/
Hier geht’s zu weiteren Presseveröffentlichungen: https://www.tarent.de/de/presseveroeffentlichungen

Als Technologieagentur mit Sitz in Bonn, Berlin und Bukarest entwickeln wir seit mehr als 20 Jahren innovative Softwarelösungen für Unternehmen und integrieren diese in komplexe ITLandschaften. In unserer Arbeit setzen wir stark auf den Einsatz von agilen Teams und agilen Entwicklungsmethoden. Unser Kundenportfolio erstreckt sich schwerpunktmäßig über die Branchen Retail, Telekommunikation und Logistik.

Wir setzen für unseren Kunden moderne Architekturkonzepte und state-of-the-art Technologien ein. Unser Leistungsspektrum reicht von unserem eigenen Produktportfolio in den Bereichen Preismanagement und Mobile Self-Checkout über komplexe Integrationsprojekte bis hin zu kundenindividuellen, hochskalierbaren Microservice-Plattformen. Wir übernehmen nicht nur Verantwortung in der Konzeption und Entwicklung unserer Projekte, sondern auch bei deren Einführung, Wartung und Betrieb.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de

Firmenkontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
info@tarent.de
http://www.tarent.de

Pressekontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Allgemein

HUAWEI Mate 9 erhält Android™ 8.0-Update und EMUI 8.0

HUAWEI startet als einer der ersten Anbieter das Update auf Android™ 8.0 – die speziell darauf abgestimmte Benutzeroberfläche EMUI 8.0 bietet Verbrauchern neue Features und Vorteile

Düsseldorf, 18. Dezember 2017 – „Ja, is“ denn heut schon Weihnachten?“. Kurz vor den Feiertagen können sich Nutzer des HUAWEI Mate 9 freuen: Ab heute, dem 18. Dezember 2017, rollt HUAWEI als einer der ersten Smartphone-Anbieter das Update für bereits erhältliche Smartphones auf das neueste Android™ 8.0-Betriebssystem aus. Mit dem Update ist das HUAWEI Mate 9 das zweite Smartphone von HUAWEI mit der neuesten Android-Software – das HUAWEI Mate10 Pro wird serienmäßig damit ausgeliefert.

Mit dabei sind umfangreiche Verbesserungen für das Nutzererlebnis sowie die brandneue Version der hauseigenen Benutzeroberfläche EMUI 8.0. Diese wurde speziell für Android™ 8.0 entwickelt und bietet einige intelligente Features für ein besonders intuitives und personalisiertes Benutzererlebnis. Beispielsweise kann über die Splitscreen-Funktion der Bildschirm geteilt und somit zwei Anwendungen gleichzeitig genutzt werden. Auch Benachrichtigungen werden mit dem Update nach Kategorien sortiert und individuell angepasst.

Die HUAWEI Mate-Familie ist der perfekte Begleiter für alle Business-User. Das HUAWEI Mate 9 zeichnet sich durch ein hochwertiges Design sowie einen leistungsstarken Smartphone-Prozessor und SuperCharge-Technologie aus. Für alle Fotobegeisterten ist zudem die Leica Dual-Kamera 2.0 mit an Bord.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de