Tag Archives: Anwendungsbeispiele

Allgemein

eBook: Wie durch Visualisierung bessere strategische Pläne entstehen

Bewährte und leistungsstarke Methoden zur strategischen Planung

Alzenau, 13. September 2018 – Gemäß seines eigenen Service- und Beratungsanspruchs hat der Geschäftsbereich MindManager von Corel jetzt ein neues eBook veröffentlicht. Dieses befasst sich mit der Erstellung strategischer Pläne und beschreibt, wie sich mithilfe der Visualisierung von Informationen bessere Erfolge erzielen lassen.

Das neue eBook ergänzt die Vielzahl der bereits erschienenen Whitepaper, eBook, Tutorials und Mapvorlagen. Es beschreibt, mit welchen unterschiedlichen Methoden sich strategische Pläne aufsetzen lassen und welche Rolle dabei der Visualisierung von Informationen zukommt. Darüber hinaus fasst es die wichtigsten Aspekte für ein erfolgreiches Planungsprojekt zusammen und erklärt, warum das Verbildlichen von Informationen einen großen Vorteil gegenüber traditionellen Vorgehensweisen darstellt.

Übersichtlich bereitet das eBook die zentralen Aspekte der wichtigsten Planungsmethoden wie SWOT, PEST, DESTP, Branchenstruktur-Analyse und Kosten-Nutzen-Analyse auf. Dabei wird selbstverständlich auch der Bezug zu MindManager hergestellt und beschrieben, wie sich diese Methoden mit MindManager umsetzen lassen. Eine Besonderheit des eBooks ist der konkrete Praxisbezug: Zu jeder Methode erfährt der Leser nicht nur komprimiert und leicht verständlich die wichtigsten Informationen, sondern er kann sich auch verschiedene Mapvorlagen und Anwendungsbeispiele herunterladen. Eingebunden ist außerdem der Zugang zur MindManager Testversion.

Den kostenlosen Download des eBooks gibt es im Learning Center auf der Mindjet Webseite:
https://www.mindjet.com/de/learning-center/e-book-strategische-planung

MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. Mindjet ist ein Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen unter www.mindjet.com

Über Corel
Corel zählt zu den weltweit führenden Softwareunternehmen. Unsere Mission ist einfach: Wir wollen Menschen helfen, neue Ebenen der Kreativität, Produktivität und Erfolg zu erreichen. Weitere Informationen unter www.corel.com

© 2018 Corel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Corel, das Corel Logo, das Corel Ballon Logo, MindManager, das MindManager Logo und Mindjet sind in Kanada, den USA bzw. anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation bzw. ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen hier erwähnten Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. Patente: www.corel.com/patent

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Pascale Winter
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
pascale.winter@mindjet.com
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Allgemein

Lange+Ritter zeigt Anwendungsbeispiele für Serienfertigung mit Faserverbundwerkstoffen auf der Composites Europe 2013

Gerlingen, im August 2013. Der Einsatz von Faserverbundwerkstoffen in der Serienfertigung von Autos ist zentrales Thema der diesjährigen Fachmesse Composites Europe. Die Lange+Ritter GmbH demonstriert auf der Messe, wie sich die Großserie im Automobilbereich umsetzen lässt.

Die 8. Composites Europe findet vom 17. bis zum 19. September 2013 in der Messe Stuttgart statt. Die Anwendungsexperten von Lange+Ritter werden in der Demonstration Area der Messe die Herstellung von Preforms zeigen. Diese werden zudem live im Epoxy-RTM-Verfahren bearbeitet. „Am Beispiel einer kleineren Form wird sichtbar, wie Serienfertigung künftig aussehen könnte“, erläutert Riki Rosson, Geschäftsführer von Lange+Ritter, das Konzept.

Wie andere Branchenexperten geht auch Riki Rosson davon aus, dass die Serienfertigung mit Composites im Automobilbereich vor dem Durchbruch steht. „Bereits 2020 könnte in allen Autos ein ordentlicher Anteil an Composites stecken“, sagt er. Auf der Messe wird das Thema nicht nur an den Ständen diskutiert. Die Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe (AFK) wird sich auf ihrer Jahrestagung ebenso damit beschäftigen wie auf dem Branchentreff. Die Tagung der AVK, zu deren Mitgliedern auch Lange+Ritter gehört, bildet traditionell den Auftakt der Messe, zu der auch ein Vortragsforum gehört.

Messe-Partner
Insgesamt werden zur Composites Europe über 400 Aussteller und 11.000 Besucher erwartet. Zu den Ausstellungsbereichen gehören Rohmaterialien, Halbzeuge, Zwischen- und Fertigprodukte sowie Verarbeitungstechnologien. Lange+Ritter begrüßt in diesem Jahr das Partnerunternehmen Hexcel am Stand, das einen eigenständigen Auftritt gestaltet. Außerdem wird Glasfaser-Lieferant Owens Corning vor Ort für Gespräche verfügbar sein.

Die Experten von Lange+Ritter freuen sich am Stand 4/D29 auf Ihren Besuch. Gerne können Sie Termine vorab vereinbaren. Nutzen Sie dazu die unten stehenden Kontaktinformationen.

Das Unternehmen Lange+Ritter mit Sitz in Gerlingen ist spezialisiert auf Faserverstärkungen, Vakuumzubehör, Sandwichmaterialien, Harze und Acrystal. Im Lieferprogramm finden Sie alles, was an Rohmaterial, Verstärkungsfasern, Zusatzstoffen und Hilfsmitteln in der Kunstharzverarbeitung benötigt wird. Als Fachvertrieb für Hersteller faserverstärkter Kunststoff-Formteile informiert Lange+Ritter seine Kunden stets über die aktuellen technischen Entwicklungen, berät kompetent und zuverlässig über Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten und gibt das technische Know-how seiner Lieferanten aktuell weiter.

Kontakt
Lange+Ritter GmbH
Riki Rosson
Dieselstraße 25
70839 Gerlingen
+49 (0) 7156 2006 801
lange.und.ritter.pr@googlemail.com
http://www.lange-ritter.de

Pressekontakt:
Gerhard Baumann GmbH & Co. KG
Gerhard Baumann
Schorndorfer Str. 42
71638 Ludwigsburg
07141-688 96-3
info@gerhard-baumann.net
http://www.gerhard-baumann.net

Allgemein

CashReport: Die erste Schweizer Biotec – Messe findet im Jahre 2014 statt.

„Swiss- Biotec- Forum“ soll in den nächsten Jahren zur Leitmesse in Europa aufgebaut werden.

CashReport: Die erste Schweizer Biotec - Messe findet im Jahre 2014 statt.

Im kleinen liegt der Anfang.

Zur Veranstaltung „Swiss- Biotec- Forum“

Die Schweiz zählt zu den wichtigsten Ländern im Segment Biotec, es werden jährlich bis zu 11 Milliarden Schweizer Franken umgesetzt, die Branche beschäftigt alleine in der Schweiz derzeit 21’000 Personen, mit einer jährlichen Zuwachsrate von 4 bis 5%. Im internationalen Ranking belegt die Schweiz im Bereich Biotec immer die ersten drei Plätze, wenn es um Neuentwicklungen von Produkten und Anwendungen geht.

Die Schweiz spielt folglich eine zentrale Rolle in der weltweiten Biotec- Industrie und profitiert volkswirtschaftlich von dem Industriezweig.

Aus diesem Grunde, organisiert CashReport im Jahre 2014, die erste nationale & internationale Biotec- Messe in der Schweiz. Die Veranstaltung soll im jährlichen Tourenplan in Bern stattfinden.

Das „Swiss-Biotec-Forum“ steht für Techologie, Schaffung von Werthaltig und Nachhaltig und soll sich in den nächsten Jahren als Leitmesse für Biotechologie und Life Sciences in Europa entwickeln. Ziel soll es sein, die gesamte Wertschöpfungskette der Biotec- Branche auf der Plattform zu vereinen.

Gleichzeitig wird parallel zur Messe ein Fachforum mit verschieden Thematiken auf- und ausgebaut.

Was steht im Fokus der Veranstaltung?

✔ Neuste Technologien: Von Forschung und Entwicklung
über die Produkt- und Stoffumwandlung bis zur
Aufarbeitung erwarten Sie neue Ideen, Produkte und
Anwendungsbeispiele.
✔ Bioverfahrenstechnik: Neben klassischen Ausrüstern,
die Konzepte, Geräte und Anlagen für die biotechnologische
Produktion vom Labor- bis zum Industriemaßstab
präsentieren, umfasst dieser Ausstellungsschwerpunkt
außerdem die Entwicklung und
Optimierung maßgeschneiderter Bioprozesse.
✔ Bioanalytik: Entdecken Sie innovative Sensortechnik
und Analysegeräte.
✔ Bioinformatik: Dieser Bereich zeigt Lösungen in Hinblick
auf Planung und Steuerung von biotechnologischen
Prozessen sowie zur Auslegung von Experimenten.
✔ Biotech-Dienstleister: Präsentationen entlang der
gesamten Wertschöpfungskette – von Auftragsforschung,
-produktion und -analytik bis hin zu Wirtschaftsförderern
und Technologieparks erwarten Sie.
Biotechnologische

Die Swiss- Biotec Marktplätze:

Personalized Medicine Technologies

Hier dreht sich alles um molekulare Diagnostik und die
damit zusammenhängenden individualisierten Therapieansätze.
Im Forum werden Fragen beantwortet, was Key
Player unter personalisierter Medizin verstehen und welche
Technologien dafür benötigt werden.

Industrial Biotechnology

Biotechnologische Verfahren halten verstärkt Einzug in
industrielle Fertigungsprozesse und schaffen das Fundament
für neue Produktentwicklungen.

BioServices

Komplexe biotechnologische Entwicklungsprojekte von
Biopharmazeutika erfordern eine zielführende Zusammenarbeit
spezialisierter Dienstleister entlang der gesamten
Wertschöpfungskette.

Innovation

Akteure aus der Biotec Branche präsentieren
neue Möglichkeiten und Konzepte.

Veranstaltungsort/ -termin:

Das erste Swiss-Biotec- Forum findet im Herzen von Bern statt, das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.

Kontakt:
OCI Ltd
James Balmer
95 Wilton Road, 
Suite 3 

SW1V 1BZ London
41 22 575 49 10
info@cash-report.ch
www.cash-report.eu