Tag Archives: App

Allgemein

Bitglass erweitert seine CASB-Plattform mit Zero-Day Core

Das neue Technologiepaket nutzt maschinelles Lernen, um unbekannte Bedrohungen zu erfassen und zu stoppen

Bitglass, CASB-Anbieter der nächsten Generation, erweitert seine Plattform mit Zero-Day-Core. Die Technologie zielt darauf ab, bislang unbekannte Bedrohungen zu erkennen und Datenverlustpfade, die erstmals ausgenutzt werden, zu blockieren. Zero-Day Core nutzt Techniken des maschinellen Lernens, um Datensicherheit und Bedrohungsschutz in Echtzeit für die gesamte dynamische Unternehmens-Cloudumgebung bereitzustellen. Die Bitglass-Plattform richtet sich automatisch ein, lernt und passt sich selbständig neuen Cloud-Anwendungen, Malware-Bedrohungen, sowie neuen Arten von sensiblen Daten an.

Zero-Day Core umfasst folgende Funktionen:
– Zero-Day-Kontrolle für nicht-verwaltete Apps: Die zum Patent angemeldete, auf maschinellem Lernen basierende Technologie ermöglicht die Erkennung und Kontrolle von Zero-Day Datenverlustpfaden in beliebigen nicht-verwalteten Anwendungen. Die Zero-Day-Technologie von Bitglass verwandelt jede Software-as-a-Service-App (SaaS) in eine „schreibgeschützte“ App, sodass Benutzer die Appinhalte zwar ansehen, jedoch nicht veröffentlichen können. Durch die automatische Ermittlung von Datenverlustpfaden sind Signaturen und Definitionsupdates nicht mehr erforderlich, selbst wenn Anwendungen verändert oder neue Funktionen implementiert werden.
– Zero-Day-Schutz vor Schadsoftware: Die mit Unterstützung von Cylance entwickelte, auf künstlicher Intelligenz beruhende Funktion schützt Cloudanwendungen sowohl vor bekannter als auch Zero-Day-Schadsoftware.
– Zero-Day-Kontrolle für verwaltete Apps: Bietet Datensicherheit, Bedrohungsschutz, Identitäts- und Transparenzfunktionen für SaaS-Anwendungen, Standard- und Individualsoftware-Anwendungen innerhalb weniger Sekunden nach der Einrichtung, ohne Verzeichnisse, Signaturen oder Anwendungsänderungen zu erfordern.
– Agentenloser Zero-day-Proxy mit AJAX-VM: Der agentenlose Echtzeit-Reverse-Proxy-Server für beliebige Anwendungen auf jedem Gerät gewährleistet Robustheit bei clientseitigen Code-Änderungen.

Mit Bitglass Zero-Day Core können Unternehmen ihre Daten in allen Cloud-Anwendungen mühelos kontrollieren und schützen. Insbesondere für Unternehmen in regulierten Branchen ist es damit einfacher, Compliance-Anforderungen zu erfüllen. „Bedrohungen durch Datenverluste in der Cloud ändern sich im Minutentakt. Bestehende Anwendungen werden aktualisiert, neue Apps werden hinzugefügt und Hacker entwickeln fortlaufend neue Bedrohungsvektoren“, erklärte Jon Russell, der CIO von John Muir Health. „Die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen, ist die Entwicklung einer CASB-Plattform, die sich dynamisch auf neue Gefährdungen einstellt, was Bitglass mit Zero-Day Core gelungen ist.“

„CASBs der ersten Generation beruhen auf von menschlichen Analysten entwickelten Signaturen. Sie sind nicht in der Lage, mit polymorphen Zero-Day-Bedrohungen und ständigen Änderungen von Anwendungen, die zu Zero-Day-Datenverlustpfaden führen, mitzuhalten“, erläutert Anoop Bhattacharjya, Chief Scientist bei Bitglass. „Die Technologien von Zero-Day Core basieren auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen und ermitteln automatisch dynamische Datenverlustpfade und unbekannte Bedrohungen.“

Zero-Day Core ist für Kunden ab sofort über die CASB-Plattform von Bitglass verfügbar.

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer zukunftsweisenden Cloud-Access-Security-Broker-Lösung sowie von agentenloser Mobilsicherheit mit Sitz im Silicon Valley. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen durchgängige Datensicherheit, von der Cloud zu dem Gerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Allgemein

Geschäftsreisende können jetzt vom Unternehmen bevorzugte Hotels über TripSource® App buchen

Die von BCD Travel entwickelte neue Funktion steigert Anzahl der Buchungen innerhalb des Geschäftsreiseprogramms

Geschäftsreisende können jetzt vom Unternehmen bevorzugte Hotels über TripSource® App buchen

UTRECHT, 16. November 2017 – Mit der neuen Hotelbuchungsfunktion in TripSource haben Geschäftsreisende Zugriff auf weltweit mehr als eine Million Buchungsmöglichkeiten und können Hotelreservierungen zu den Raten vornehmen, die von ihrem Unternehmen ausgehandelt wurden. Die Funktion ist für BCD Travel Kunden in EMEA bereits verfügbar in Deutschland, der Schweiz, Benelux, Frankreich, Irland, Tschechien und dem Vereinigten Königreich – Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden sollen folgen.

Von BCD Travel betreute Reisende können jetzt Hotels jederzeit und von jedem Gerät aus buchen. Damit wird die Anzahl von Hotelreservierungen innerhalb des Geschäftsreiseprogramms erhöht. Die Hotelbuchungsfunktion in TripSource bietet eine größere Hotel-Auswahl als jede andere Travel Management Company, da sie Content aus Computerreservierungssystemen (GDS) sowie verschiedenen Hotelaggregatoren vereint. Damit profitieren Reisende von einer größeren Auswahl an Hotels (einschließlich Boutique- und Spezialhotels) zu den besten Preisen – wobei der Buchungsvorgang genauso benutzerfreundlich ist, wie auf Internetseiten für Privatbuchungen.

Das Lösungsnetzwerk und Backoffice-System von BCD Travel bieten damit eine komplette Hotellösung, einschließlich Sourcing, Business Intelligence und Support beim Einkauf. Der Zugang zu TripSource kann über Smartphones, das Internet oder Tablets erfolgen. Die Plattform bietet dem Reisenden eine ansprechende Benutzeroberfläche mit einer leistungsstarken Suchmaschine, einschließlich individuell anpassbaren Filtern und vielen Fotos von Hotels.

Die App wurde speziell für Geschäftsreisende entwickelt. Diese sind oft geneigt sind, ihre eigenen Online-Reservierungen vorzunehmen. Chris Crowley, Senior Vice President EMEA bei BCD Travel, erklärt: „Wir wissen, dass etwa 50 % der Hotelbuchungen außerhalb des Programms getätigt werden. Darüber hinaus buchen nur 29 % der Reisenden Hotel und Flugticket zur gleichen Zeit. Dadurch besteht das Risiko einer Fragmentierung des Programms. Dazu kommt, dass 82 % aller Reisenden unter 35 Jahren ihre Reservierungen am liebsten selbst vornehmen. TripSource ist die ideale Lösung zur Harmonisierung der Bedürfnisse von Travel Managern und der Wünsche von Reisenden. Die App gibt dem Travel Manager die Möglichkeit, seiner Sorgfaltspflicht nachzukommen und gleichzeitig ein praktisches, ansprechendes Tool und eine große Hotel-Auswahl anzubieten, die den Buchungsvorgang für den Geschäftsreisenden angenehmer machen.“

TripSource von BCD Travel

BCD Travel hilft Unternehmen, das Potenzial der Reisekosten voll auszuschöpfen: Wir sorgen dafür, dass Reisende sicher und produktiv unterwegs sind und auch während der Reise umsichtige Entscheidungen treffen. Travel Manager und Einkäufer unterstützen wir dabei, den Erfolg ihres Geschäftsreisekonzepts zu steigern. Kurz gesagt: Wir helfen unseren Kunden, clever zu reisen und mehr zu erreichen – in 108 Ländern und dank ca. 13.000 kreativer, engagierter und erfahrener Mitarbeiter. Mit 95 % über die letzten zehn Jahre haben wir die beständigste Kundenbindungsrate der Branche – mit 24,6 Milliarden USD Umsatz 2016. Mehr über uns erfahren Sie unter www.bcdtravel.de

Kontakt
BCD Travel Germany GmbH
Anja Hermann
Otto-Lilienthal-Straße 1
28199 Bremen
04213500420
media.events@bcdtravel.eu
http://www.bcdtravel.de

Allgemein

CSS stellt neue mobile Apps für Anwender von eGECKO vor

Die neuentwickelten Applikationen stehen für hohen Komfort und Zeitersparnis

CSS stellt neue mobile Apps für Anwender von eGECKO vor

eGECKO App

Künzell, 09. November 2017 – Die CSS AG, einziger Anbieter einer 100%ig integrierten Unternehmenssoftware für den Mittelstand, bietet Anwendern ihrer vollintegrierten Softwarelösung eGECKO jetzt mobile Apps für mehr Komfort und Zeitersparnis. Damit können User ab sofort alle Funktionen von eGECKO, für die sie berechtigt sind, auch mobil nutzen. So haben sie jederzeit und überall Zugriff auf ihre wichtigsten kaufmännischen Daten, vom Rechnungs- oder Personalwesen bis zum Controlling.

Mit den neuentwickelten Applikationen können Mitarbeiter beispielsweise ihre Reisekostenabrechnung mit allen relevanten Daten per Smartphone oder Tablet-PC zeitsparend erledigen und die entsprechenden Belege dazu komfortabel ablegen. Das Erstellen und Genehmigen von Urlaubsanträgen ist ebenso leicht zu bewerkstelligen wie die Erfassung von Arbeits- und Pausenzeiten oder das Anzeigen von Zeitnachweisen. Auch Verdienstnachweise können mobil via App aufgerufen werden. Neben der mobilen Freigabe von Rechnungen ermöglichen die neuen Apps darüber hinaus den Zugriff auf die in eGECKO hinterlegten Statistikdefinitionen. Die gewünschten Werte, etwa zum Finanzstatus, lassen sich grafisch aufbereitet anzeigen. Auch das schnelle Auffinden von Geschäftspartnern per Anzeigenamen oder Umkreissuche ist komfortabel umgesetzt. Die grundlegenden Daten und Kontakte werden angezeigt und danach kann über die App direkt zu Maps, Telefon, E-Mail oder SMS verzweigt werden.

Dabei sind alle notwendigen Sicherheitskonzepte entsprechend hinterlegt. Durch die direkte Verbindung zum eGECKO Grundsystem greift die App auf die User- und Systemeinstellungen der jeweiligen eGECKO Installation im Unternehmen zu. Somit ist sichergestellt, dass Anwender ausschließlich Funktionen mobil nutzen können, für die sie auch berechtigt sind.

„Die Anwender von Business Software achten heute nicht nur darauf, dass die eingesetzte Lösung alle relevanten Funktionsanforderungen erfüllt, sondern richten ihr Augenmerk verstärkt darauf, wie einfach und intuitiv oder kompliziert und umständlich Arbeitsabläufe sind“, so Michael Friemel, Vorstandsvorsitzender der CSS AG. „Deshalb bieten wir unseren Kunden ganz bewusst diese komfortablen und zeitsparenden Applikationen. Für uns ist dies ein weiterer Beitrag zum Thema Digitaler Wandel und spiegelt unsere Vorstellungen von den Arbeitswelten der Zukunft.“

Mittelstandslösung eGECKO
————————————
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
———————-
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern (178 nach FTE) und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSIPENTA Software Systems GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Allgemein

Wertewandel: Nachhaltiges Bonusprogramm für acht weitere Handelsketten verfügbar

Wertewandel: Nachhaltiges Bonusprogramm für acht weitere Handelsketten verfügbar

(Mynewsdesk) Ab sofort ist das mehrfach ausgezeichnete Bonusprogramm Wertewandel, das Einkaufende für den Kauf nachhaltiger und gesunder Produkte belohnt, für noch mehr Händler verfügbar. So ist es den Teilnehmern des Bonusprogramms nunmehr möglich, auch Kassenbons aus den Handelsketten denns Biomarkt, tegut…, basic, Manufactum, Rossmann, Müller, BUDNI und real,- einzureichen, um eine Belohnung für ihren nachhaltigen Einkauf zu erhalten. 

Um Bonuspunkte zu sammeln, können die Kassenbons mit der kostenlosen Wertewandel App fotografiert werden. Gekaufte Produkte der Markenpartner von Wertewandel werden darauf automatisch erkannt und dafür Bonuspunkte gutgeschrieben. Mit der Veröffentlichung der Wertewandel App vor nicht einmal zehn Wochen war diese Funktionalität zunächst noch auf Kassenbons aus Märkten von dm-drogerie markt beschränkt gewesen. Das Webportal, über das sich Bonuspunkte für den Einkauf in nachhaltigen Online-Shops sammeln lassen, ging bereits im Frühjahr 2017 an den Start.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserer App nach einer erfolgreichen Anlaufphase auch Kassenbons aus acht zusätzlichen Handelsketten unterstützen und wir unsere Mitglieder damit jetzt für nachhaltiges Einkaufen in weit mehr als 5.000 Geschäften deutschlandweit belohnen können.“, so Sebastian Schulz, Gründer und Geschäftsführer der Wertewandel GmbH. Im nächsten Schritt plant das Bonner Start-up-Unternehmen sein Bonusprogramm direkt in den Geschäften offizieller Handelspartner anzubieten, sodass Bonuspunkte auch unmittelbar beim Einkauf und auch für den gesamten Einkaufswert gesammelt werden können.

Das Bonusprogramm richtet sich an bewusst einkaufende Menschen, die ohne großen Aufwand einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten möchten. Es belohnt nachhaltiges Konsumverhalten auf spielerische Art und Weise. Die Bonuspunkte können für Einkaufsgutscheine und Prämien eingelöst oder für gemeinnützige Projekte gespendet werden.

Die App ist im Google Play Store und im App Store verfügbar. Weitere Informationen auf www.wertewandel.de.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Wertewandel GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/gg2d8b

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/wertewandel-nachhaltiges-bonusprogramm-fuer-acht-weitere-handelsketten-verfuegbar-11370

Die Wertewandel GmbH betreibt ein Bonusprogramm, das VerbraucherInnen für den Kauf nachhaltiger und gesunder Produkte mit geldwerten Bonuspunkten belohnt. Mittels einer App können Kassenbons aus dem Einzelhandel fotografiert werden, auf denen vollautomatisch Produkte bestimmter nachhaltiger Marken erkannt und prämiert werden. Eine Kundenkarte zum Einsatz an der Kasse nachhaltiger Geschäfte folgt in Kürze. Die Bonuspunkte können für Einkaufsgutscheine und Prämien eingelöst oder an gemeinnützige Projekte gespendet werden.

Das Start-up-Unternehmen hat seinen Sitz in Bonn und wurde Anfang 2016 gegründet. Das Bonusprogramm basiert auf einem von März 2016 bis Februar 2017 durch den Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt, das am Institut für philosophische und ästhetische Bildung an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn angesiedelt war, und wurde 2016 und 2017 zweimal durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Wertewandel GmbH
Sebastian Schulz
Fraunhoferstr. 8
53121 Bonn
022836029145
presse@wertewandel.de
http://www.themenportal.de/energie/wertewandel-nachhaltiges-bonusprogramm-fuer-acht-weitere-handelsketten-verfuegbar-11370

Pressekontakt
Wertewandel GmbH
Sebastian Schulz
Fraunhoferstr. 8
53121 Bonn
022836029145
presse@wertewandel.de
http://shortpr.com/gg2d8b

Allgemein

Umfassende Updates für iOS- und Android-Apps von Gelbe Seiten

– iOS App bietet alle Suchfunktionen direkt auf der Startseite
– Noch mehr Informationen bei den Einträgen der Anbieter nun auch für iOS-Nutzer
– Kartenansicht immer direkt zur Hand
– Android App zeigt nächstmögliche Parkmöglichkeit an

Umfassende Updates für iOS- und Android-Apps von Gelbe Seiten

Kartenansicht immer direkt zur Hand, einfacher Wechsel zwischen Liste und Karte unter iOS

Frankfurt am Main, 2. November 2017 – Die Apps von Gelbe Seiten sind ab sofort in aktualisierten Versionen für iOS und in Android erhältlich. Im Vordergrund stehen bei den Updates noch mehr Benutzerkomfort, eine intuitive Navigation, optimierte Funktionalitäten und ein ansprechendes Design. Die Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft hat die Menüführung und den Aufbau bei den Einträgen der Anbieter (Detailseite) für die iOS Plattform umfassend überarbeitet. Zusätzlich können sich Android-Nutzer zur Parkplatzsituation vor Ort informieren.

Das ist neu bei iOS:

iOS-Nutzer profitieren nun von einer neuen Startseite, die die bisherige Tab-Bar ablöst. Sämtliche Suchfunktionen wie die Was-Wo-Suche, In-der-Nähe-Suche und die Schnellsuche (z.B. Geldautomaten oder Kinoprogramm) sind direkt auf dem Startbildschirm zu finden. Außerdem lassen sich die letzten Suchen oder die Favoriten mit nur einem Fingertipp auf der Startseite öffnen. So wird die Suche nach dem nächstgelegenen Restaurant, dem richtigen Arzt oder dem passenden Geschäft noch schneller und intuitiver.

Einfacher Wechsel zwischen Liste und Karte per Wischgeste: Unter iOS lässt sich nun per intuitivem Hoch- und Runterwischen die Ansicht zwischen der Karte und der Liste mit den gewünschten Informationen wechseln.

Die Detailseite der iOS-Version ist komplett neugestaltet und beinhaltet jetzt ebenfalls alle Informationen zum jeweiligen Anbieter.

Das ist neu bei Android:

Die Detailseiten zu den einzelnen Ergebnissen wurden umfangreich überarbeitet. Bei Nutzern werden hier neuerdings die Branche und die Schlüsselwörter des Anbieters angezeigt. Das erleichtert die Suche nach dem richtigen Anbieter.

Eine weitere neue Information auf der Detailseite ist das Angebot „Parkinfos“: Hier wird die nächste Parkmöglichkeit in der Nähe des Anbieters auf der Karte eingeblendet.

Das neue Bedienkonzept um in der Nähe zu suchen, rundet das Update für die Android App ab. Nutzer erhalten dadurch einen noch intuitiveren Zugang zu den Inhalten.

Stephan Theiß, Geschäftsführer Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft: „Es zahlt sich aus, dass wir sehr eng und intensiv mit unseren Nutzern an der Verbesserung unserer Produkte arbeiten. Mit den aktuellen Releases setzen wir viele ihrer Anforderungen um und machen einen ordentlichen Schritt vorwärts.“

Über Gelbe Seiten:
Gelbe Seiten wird von der Deutsche Tele Medien GmbH und 16 Gelbe Seiten Verlagen gemeinschaftlich herausgegeben und verlegt. Die Herausgeber- und Verlegergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Gelbe Seiten als Spezialist für Branchenverzeichnis-Angebote den Nutzern in allen medialen Ausprägungen als Buch, online, mobil sowie u. a. als Smartphone- und Tabletversion zur Verfügung gestellt und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2016 verzeichneten die Produkte von Gelbe Seiten medienübergreifend ca. 897 Mio. Nutzungen*. Die Bezeichnung Gelbe Seiten ist in Deutschland eine geschützte und auf die Gelbe Seiten Zeichen-GbR eingetragene Wortmarke. Ebenfalls besteht Markenschutz für die Gelbe Seiten Zeichen-GbR für eine abstrakte Verwendung der Farbe Gelb.
*Quelle: GfK Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2016; repräsentative Befragung von 15 Tsd. Personen ab 16 Jahren

Kontakt
Gelbe Seiten Marketing GmbH
Sigrid Eck
Speicherstraße 55
60327 Frankfurt
+49 69 264 841-205
+49 152 215 93 427
presse@gelbeseitenmarketing.de
http://www.gelbeseiten.de

Allgemein

OVH startet FPGA-Beschleunigung „as a service“

OVH setzt dabei auf die neue programmierbare Beschleunigerkarte von Intel® und den App Store seines FPGA-Beschleunigungspartners Accelize

OVH startet FPGA-Beschleunigung "as a service"

OVH, der internationale Hyperscale Cloud Anbieter, gab auf dem OVH Summit bekannt, in Partnerschaft mit Accelize® künftig FPGA-Beschleunigung „as a service“ basierend auf der Intel® Programmable Acceleration Card (Beschleunigerkarte Intel PAC) mit Intel® Arria® 10 GX FPGA anzubieten. Der QuickStore® Marketplace bietet Kunden eine breite Auswahl an gebrauchsfertiger Software, die optimal mit der Plattform für FPGA-Beschleunigung von Intel zusammenarbeitet.

OVH ist einer der Ersten, der Workload-Beschleunigung mit der Einfachheit und Granularität von Function-as-a-Service (FaaS) kombiniert und macht die Funktionalität über eine API verfügbar. Hierbei arbeitet OVH stets eng mit dem Accelize QuickStore und der Intel Plattform für FPGA-Beschleunigung zusammen. Kunden werden aus verschiedenen, optimierten Beschleunigerfunktionen wählen können, um rechenintensive Anwendungen wie komplexe Suchvorgänge, Kompression, Kryptographie, Video-Transkodierung und Deep Learning zu beschleunigen. Zu Beginn wird die Dienstleistung über die OVH Public Cloud basierend auf OpenStack verfügbar sein (eine weitere Innovation von OVH) und nach und nach auch mit anderen OVH Cloud Lösungen angeboten werden.

„OVH setzt auf FPGA-Beschleunigungslösungen von Intel, um die Vorteile von FPGA-Beschleunigung in Sachen Performance und TCO (Total Cost of Ownership) an seine Kunden weiterzugeben“, so John Sakamoto, Vizepräsident und General Manager der Data Center and Communications Division der Programmable Solutions Group bei Intel Corporation. „Durch den Einsatz marktspezifischer Beschleunigungsfunktionen von Accelize ermöglicht es OVH seinen Kunden in Europa und Nordamerika FPGA-Beschleunigung für eine Vielzahl rechenintensiver Anwendungen besonders schnell einzurichten.“

„Wir freuen uns, FPGA zusammen mit OVH und Intel für einen weit größeren Nutzerkreis zugänglich zu machen – egal, wie viel Erfahrung diese im Umgang mit FPGA mitbringen“, so Jean-Yves Brena, CEO bei Accelize. „Dank dieser Zusammenarbeit können unsere QuickAlliance Partner Ihre Lösungen jetzt auch problemlos OVH Cloud Kunden anbieten.“

Dieses innovative Angebot bringt eine neue Dimension in Sachen Geschwindigkeit, Kosten und Flexibilität und kommt der riesigen Vielfalt an Workloads in den weltweiten OVH Rechenzentren entgegen. „Wir suchen kontinuierlich nach den leistungsstärksten Lösungen für die Anwendungen unserer Kunden“, so Germain Masse, Technical Director bei OVH. „Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit Intel und Accelize Vorreiter auf dem Gebiet der FPGA-Technologie zu sein.“

OVH plant mit bestimmten Kunden 2017 Testreihen (Proofs-of-Concept) durchzuführen und Beschleunigung „as a service“ im ersten Quartal 2018 auch im großen Rahmen anzubieten.

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter mit innovativen Produkten und Dienstleistungen für Private, Public und Hybrid Cloud sowie Bare Metal Lösungen. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und ist zuverlässiger Partner für mehr als eine Million professionelle Kunden weltweit. OVH verdankt seinen Erfolg nicht nur einem auf ständiger Innovation aufgebauten Entwicklungsmodell, sondern auch der vollen Kontrolle der kompletten Produktionskette, vom Bau der Server über die kompetente Betreuung der Kunden bis hin zur Instandhaltung der Infrastrukturen. OVH bietet seinen Kunden stabile und verlässliche Produkte und Dienstleistungen über alle OVH Marken hinweg und zu einem idealen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“ der AGRAVIS Raiffeisen AG

Futtermittel-Bestell-App "IQ-Feed" der AGRAVIS Raiffeisen AG

Die Digitalisierung schreitet auch in der Landwirtschaft schnell voran. Kreative, intelligente und praktikable Lösungen sind gefragt. Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist in diesem Bereich bereits gut aufgestellt. Nun baut das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen sein Angebot für Kunden weiter aus: Ab sofort steht die kostenlose und kundenorientierte Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“ in den Betriebssystemen für Android und iOS in den Stores zum Download bereit.

Die Futtermittel-Bestell-App ermöglicht es Kunden der AGRAVIS, Futtermittel zu jeder Zeit und völlig unkompliziert über ihr Smartphone zu bestellen. Die Nutzer können in IQ-Feed ihre eigenen Silos anlegen, sie nummerieren und verwalten. Zur Nutzung ist lediglich eine Registrierung nötig. Daraufhin wird der AGRAVIS-Kunde in Abstimmung mit dem jeweiligen Futtermittelwerk und in Rücksprache mit der Genossenschaft vor Ort freigeschaltet und somit zur direkten Bestellung über die App berechtigt.

„Zuverlässigkeit, Transparenz und Schnelligkeit des Bestellprozesses standen bei der Konzeption der App im Vordergrund“, erklärt Sönke Voss, Leiter des Bereichs Futtermittel bei der AGRAVIS Raiffeisen AG. „Der Landwirt wird durch IQ-Feed spürbar entlastet.“ Dank der Statusverfolgung weiß der Nutzer immer genau, wo sich seine Lieferung gerade befindet.

„IQ-Feed ist ein weiterer wichtiger Baustein in der Digitalisierungsstrategie der AGRAVIS Raiffeisen AG. Mit der Nährstoffberechnungssoftware Delos, der Pflanzenbau-App IQ-Plant und nun IQ-Feed bietet das Unternehmen ein breites Angebot an digitalen Dienstleistungen. Wir wollen auch in Zukunft erster Ansprechpartner in diesem Bereich bleiben“, sagt der Vorstandsvorsitzende der AGRAVIS Raiffeisen AG, Andreas Rickmers.
Eine nette Dreingabe: IQ-Feed gibt es auch auf Plattdeutsch.

Zur Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Allgemein

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Per Klick erfassen, später bezahlen

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Hamburg, 12. Oktober 2017. Neue Funktionen für die Fotoüberweisung von StarMoney: Ab sofort haben Nutzer der StarMoney App die Möglichkeit, abfotografierte Rechnungen zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. Zudem gibt es jetzt die Option, mehrere Rechnungen zu scannen und diese später mit nur einer TAN gesammelt freizugeben. Beim Scannen der Rechnungen erfasst StarMoney das Foto direkt – Kontonummern sowie sonstige überweisungsrelevante Daten werden von der App erkannt und automatisch in ein Überweisungsformular übertragen. Das Abtippen von IBANs erübrigt sich. Mit der erweiterten Foto-Komfortfunktion kommt StarMoney, Deutschlands führende Online-Banking-Software, einem wachsenden Bedürfnis vieler Verbraucher nach. Immer mehr Menschen nutzen Smartphone oder Tablet, um Bankgeschäfte zu erledigen.

Direktes oder späteres Überweisen – Fotofunktionen für Nutzer der StarMoney Flat
Bereits seit längerem ist es für Nutzer der StarMoney Flat mithilfe der App möglich, Papierrechnungen zu fotografieren, um daraus automatisch Zahlungsinformationen wie Kontonummern zu extrahieren und anschließend eine Transaktion auszuführen.

Die App kann jedoch auch genutzt werden, um in Momenten mit wenig Zeit eine oder mehrere Rechnungen zunächst lediglich zu erfassen und diese dann zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. In diesem Fall fungiert das Smartphone praktisch als mobiler Scanner. Die erfassten Zahlungsinformationen werden dann an die Banking-Software StarMoney 11, StarMoney 11 Deluxe oder StarMoney für Mac 3 weitergeleitet, je nachdem welche Version der Nutzer neben der App verwendet. Denn im Rahmen der Flat kann StarMoney zum monatlichen Preis von 5,49 EUR auf dem PC, Mac, Android Smartphone und Tablet bzw. iPhone und iPad in der jeweils aktuellsten Version genutzt werden. Die mittels App erfassten und anchließend übermittelten Zahlungsinformationen findet der Nutzer im Ausgangskorb des jeweiligen Programms, kann diese noch editieren und im Anschluss mit einer TAN freigeben. Das jeweils fotografierte Dokument wird automatisch als Anhang an den betreffenden Umsatz gehängt*, wodurch eine spätere Nachvollziehbarkeit des Vorgangs einfach und bequem möglich ist.

Werden Sie Teil der Star Finanz Community bei Facebook, Twitter und YouTube oder besuchen Sie unseren Star Finanz Blog. Erfahren Sie aktuelle Informationen stets aus erster Hand.

Über Star Finanz:
Star Finanz, ein Unternehmen der Finanz Informatik, ist führender Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland. Seit 20 Jahren prägt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Hannover mit derzeit über 180 Mitarbeitern das Online-Banking entscheidend mit.

Privatkunden, Mittelständlern und großen Unternehmen bietet die Star Finanz eine umfassende Palette an innovativen Finanzprodukten, darunter die Produktlinien StarMoney, StarMoney Deluxe und StarMoney Business sowie die Electronic-Banking-Software SFirm. Mit der Online-Banking-Software StarMoney ist Star Finanz als einziger Anbieter deutschlandweit auf 5 Plattformen nativ vertreten. StarMoney für Privatanwender ist auf allen fünf Plattformen durch die Synchronisationsmöglichkeit innerhalb der StarMoney Banking Cloud miteinander verbunden. Zum Leistungsspektrum gehört ebenso die Unterschriftenmappe, eine App zur mobilen Zahlungsfreigabe für Geschäftsleute mittels EBICS.

Darüber hinaus realisiert Star Finanz erfolgreich individuelle Software-Lösungen, mit denen Unternehmen und Finanzinstitute neue Maßstäbe setzen. Dazu gehören die Apps Sparkasse und Sparkasse+ für die Sparkassen-Finanzgruppe, die zu den führenden Mobile-Banking-Anwendungen für iOS sowie Android zählen oder das pushTAN-Verfahren, das den Empfang und die Verwendung von TANs auf ein- und demselben Endgerät ermöglicht. Die mobilen Finanzapplikationen der Star Finanz wurden inzwischen mehr als 20 Millionen Mal in den unterschiedlichen App-Stores heruntergeladen.

Mit dem Aufbau des Sparkassen Innovation Hub als zentralen „Andockpunkt“ der Sparkassen-Finanzgruppe für FinTechs etabliert sich das Unternehmen zudem als Treiber von innovativen Entwicklungen. Darüber hinaus verantwortet Star Finanz die kontinuierliche Weiterentwicklung und den technischen Betrieb des Onlinebezahlverfahrens giropay.

Kontakt
Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Grüner Deich 15
20097 Hamburg
040 23728 336
presse@starfinanz.de
http://www.starfinanz.de

Allgemein

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Bett+Bike App

Wir haben unsere Bett+Bike APP für Sie optimiert und angepasst. Ab sofort finden Sie alle Informationen zu Bett+Bike zertifizierten, fahrradfreundlichen Gastbetrieben in unserer mobilen APP. Wer per Rad unterwegs ist, findet jetzt auch unterwegs schnell und unkompliziert alles rund um den Urlaub auf zwei Rädern.

Die verbesserte App ist speziell für die Nutzung unterwegs konzipiert und ermittelt den Standort des Radlers, sodass ihm die im Umkreis verfügbaren Bett+Bike Unterkünfte angezeigt werden, einschließlich Angaben über die bis zur Herberge zu fahrenden (Rest-) Kilometer. Die Suche funktioniert europaweit auch in Dänemark, Belgien, Luxemburg und Österreich. Informationen zu über 6000 Hotels, Pensionen, Hostels, Ferienwohnungen, und Campingplätzen sind verfügbar und so unterwegs für den Radler eine unverzichtbare Orientierungs- und Planungshilfe.

Die zur Verfügung stehenden Daten sind tagesaktuell. Verschiedene Suchfunktionen nach Ort, Radweg oder touristischer Region ergänzen die App auf sinnvolle Weise, sodass sie ganz individuell und auf die Reise abgestimmt genutzt werden kann. Ob Sie nach der nächsten Etappe ihrer Tour eine minimalistische Einkehr für die Nacht mit stärkendem Frühstück suchen oder ein gemütliches Zimmer in einem rustikalen Hotel finden wollen – mit der Bett+Bike App stehen Ihnen rund um die Uhr und überall eine Fülle an Optionen zur Verfügung.

Alle Informationen zur Bett+Bike APP finden Sie auf unserer Webseite: www.bettundbike.de/app/

Sie sind nicht nur im Alltag gerne mit dem Fahrrad unterwegs, sondern Sie möchten auch im Urlaub die Welt auf zwei Rädern entdecken? Sie wollen während Ihrer Radtour in besonders schönen Unterkünften übernachten, welche auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt sind? Sie suchen Radwege und Tourenvorschläge in Deutschland und Europa? Sie planen eine oder mehrere Tagesradtouren an Ihrem Urlaubsort? Sie suchen überhaupt und grundsätzlich Ideen für eine Radreise?

Dann sind Sie genau richtig bei BETT+BIKE!

Firmenkontakt
ADFC Bett+Bike Service GmbH
Wolfram Hinnenthal
Mohrenstraße 69
10117 Berlin
030 2091498-0
030 2091498-55
kontakt@bettundbike.de
http://www.bettundbike.de

Pressekontakt
april agentur GbR
Benjamin Blust
Stierstraße 8
12159 Berlin
03029030031
stump@aprilagentur.de
http://aprilagentur.de

Allgemein

Per Hotelbird-App ins Lindner Hotel City Plaza in Köln

Komfortabel Hotelzimmer buchen, einchecken, Zimmertüre öffnen und bezahlen – alles mit einer App

Per Hotelbird-App ins Lindner Hotel City Plaza in Köln

Im Lindner Hotel City Plaza, Köln, kann man per Hotelbird App buchen, einchecken und bezahlen. (Bildquelle: @Lindner Hotel City Plaza)

Mit der App schon auf dem Weg zum Hotel einchecken und das gebuchte Zimmer schlüssellos mit dem Smartphone öffnen. Bei der Abreise dann ebenfalls ohne Check-Out vor Ort in der App bezahlen. – Diese smarte Art der Hotelnutzung bietet das Lindner Hotel City Plaza am szenigen Kölner Friesenplatz ab sofort seinen Gästen. Ermöglicht wird dies durch die Hotel-App-Lösung des Münchner Startups Hotelbird, dessen Team das Management des Lindner Hotel City Plaza zielgruppengerecht für seine moderne Hotel-App-Lösung begeistern konnte.

„Stylisch, modern, stilvoll und mit unverwechselbarem Charme. Hier erlebt man die Medienmetropole hautnahe und ein angenehmer Hauch von Luxus ist immer inklusive.“ So beschreibt sich das Lindner Hotel City Plaza sich selbst. Modernen Luxus bietet nun auch die Hotel-App beim bequemen, nahtlosen digitalen Check-In und Check-Out ohne Wartezeiten – In-App -Bezahlfunktion inklusive. Umgebungsinformationen hat die App für den smarten Reisenden ebenfalls in petto. Und erstmals ist die vor einigen Monaten gestartete PMS-kompatible Bezahlfunktion in der Hotelbird-App hier nicht in einem begrenzten Pilotprojekt, sondern bereits von Anfang an voll mit im Einsatz.

„Das Schöne an der Hotelbird-Lösung ist der Komfort den die App den Gästen bietet. Hinzu kommt für uns die vollständige Integration in unser bestehendes Property Management System“, so Dirk Metzner, Direktor des Lindner. „Gäste und Personal erleben dies als sehr angenehm und können sich statt zeitraubender Verwaltungsabläufe auf das Wesentliche des Aufenthalts konzentrieren. Das kommt schon in den ersten Tagen sehr gut an. Die
Resonanz der ersten Gäste die die App genutzt haben, ist durchweg begeistert.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Vision von neuen Formen des Hotelservice auch hier wieder auf so gute Resonanz stoßen und den Zeitgeist
offenbar so gut getroffen haben – und auf die weitere Zusammenarbeit mit der Lindner Hotel Gruppe“, betont der Co-Gründer des jungen Münchner
Startups Hotelbird, Juan A. Sanmiguel.

Die Hotelbird GmbH wurde im April 2015 von Juan A. Sanmiguel und Korbinian Hackl in München gegründet. Das Unternehmen entwickelt App-basierte Lösungen für die Hotelbranche, die es den Hoteliers ermöglichen, den Kontakt zu den Gästen effizient und komfortabel zu gestalten, Gäste als Kunden zu binden sowie Prozesskosten zu senken. Hotelbird automatisiert den Kommunikationsprozess zwischen Rezeption und Gästen und integriert seine mobilen App-Anwendungen vollständig in die bestehenden Inhouse-Softwaresysteme der Leistungsträger. Direkte Buchung, Check-in, Zimmerschlüssel, Bezahlung und Check-out können ohne jeglichen Medienbruch über das mobile Device des Gastes laufen – in einer App vereint. Darüber hinaus können digital weitere touristische oder gastronomische Informationen oder Aktionen für den Gast hinterlegt werden.

Firmenkontakt
Hotelbird GmbH
Juan A. Sanmiguel
Schillerstraße 24
80336 München
089 21592399
info@hotelbird.de
http://www.hotelbird.de

Pressekontakt
Lindner Hotel City Plaza
Catherine Bouchon
Emanuel-Leutze-Str. 20
40547 Düsseldorf
+49 211 5997 1133;
catherine.bouchon@lindner.de
http://www.lindner.de/city-plaza