Tag Archives: arts

Allgemein

ARTS auf der AIX Hamburg und ILA Berlin 2018

ARTS auf der AIX Hamburg und ILA Berlin 2018

Messestand von ARTS auf der ILA 2016

Im April 2018 stehen gleich zwei große Messen auf der Agenda der Luft- und Raumfahrtbranche. Die Aircraft Interiors Expo (AIX) in Hamburg vom 10.-12. April sowie die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin vom 25.-29. April 2018. Auf beiden Messen rückt ARTS seine innovativen Services der Ingenieurs- und Fertigungsdienstleistungen speziell für die Luft- und Raumfahrt näher in den Fokus.

Auf der AIX präsentiert sich ARTS auf dem Hanse Aersopace Pavilion in Halle B6, dem Gemeinschaftsstand des Verbandes Hanse-Aerospace e.V. „Wir freuen uns, den Fachbesuchern unsere Mobile Aircraft Maintenance Crew (MAMC) zu präsentieren.“, so Heike Ostendörfer, Niederlassungsleiterin in Hamburg. Die MAMC führt bei internationalen Wartungsunternehmen und Fluggesellschaften Projekte in den Bereichen Avionics, Systems und Airframe durch, beispielsweise die A380 Door Modification. „Unsere Tool Management Services sparen unseren Kunden rund 20% Prozesskosten. Von unseren aktuellen Projekten in diesem Bereich werden ARTS Experten auf der AIX berichten.“, so Heike Ostendörfer weiter.

Die Aircraft Interiors Expo ist mit mehr als 550 Ausstellern die europäische Messe für Innovationen im Bereich Kabineninnenraum für die Luftfahrt, In-Flight-Entertainment und Passagierdienste. Sie bietet eine Plattform, sich mit internationalen Lieferanten aus der Luftfahrt zu vernetzen und Trends in der Flugzeuginnenausstattung kennenzulernen. In diesem Jahr werden über 18.000 Fachbesucher erwartet.

Auf der ILA ist ARTS als Experte für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen, Technologieberatung und HR Services gleich in 2 Hallen mit jeweils unterschiedlicher Ausrichtung vertreten.
Im Rahmen des BDLI-Gemeinschaftsstandes in Halle 2 präsentiert ARTS sein Serviceportfolio für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen und insbesondere aktuelle Projekte in den Bereichen Tool Management Services und MRO. Weltweit unterstützt der Branchenexperte Hersteller, Zulieferer und MRO-Betriebe der Luft- und Raumfahrtbranche, um ihre Fertigungs- und Produktionsprozesse zu optimieren. Im ILA Career Center informiert ARTS an seinem Stand über die vielfältigen Karrierewege, die Luftfahrtinteressierte gemeinsam mit ARTS einschlagen können.

Unter dem Motto „Innovation and Leadership in Aerospace“ möchte die ILA auch 2018 technische Neuheiten im Bereich der Luft- und Raumfahrt erlebbar machen. Mehr als 1.000 Aussteller aus 37 Nationen präsentieren sich in 7 Hallen und erwarten mehr als 150.000 Besucher.

ARTS ist Experte für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen, Ingenieurberatung und HR Services. High-Tech-Unternehmen erhalten weltweit durch unsere schlüsselfertigen individuellen Lösungen, optimierten Prozessen und erfahrenen Spezialisten einen Wettbewerbsvorsprung, der Ihnen nachhaltigen Erfolg garantiert. An 6 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten arbeiten täglich mehr als 500 technische und kaufmännische Mitarbeiter daran, die Visionen unserer Kunden zu realisieren. ARTS verhilft Unternehmen aus den Branchen Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau & produzierender Industrie, IT & Kommunikationstechnik sowie Sicherheit & Verteidigung mit Expertise zu einem Vorsprung und macht sie schneller, besser und leistungsfähiger.

Kontakt
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+49351795808280
claudia.hoenisch@arts.aero
http://www.arts.aero

Allgemein

Marc Bouzaid appointed chief executive of France“s ARTS aero SARL

Marc Bouzaid appointed chief executive of France“s ARTS aero SARL and assumed the french business of ARTS focused on Business Process Outsourcing.

Marc Bouzaid appointed chief executive of France"s ARTS aero SARL

Marc Bouzaid

Marc Bouzaid, a French national who has spent fourteen years in the field of engineering and manufacturing services management, assumed the role of chief executive for ARTS“s French business. ARTS“s French subsidiary, ARTS aero SARL, has focused on Business Process Outsourcing in the form of contracts for services and works.

Marc Bouzaid is a French national and was appointed as chief executive of ARTS“s French subsidiary at the end of last year. ARTS aero SARL is the French equivalent of ARTS Solutions GmbH and underwent a restructuring in 2017, offering French customers including Airbus, acting as a service provider in its own right, delivering contracts for works and services in the fields of Manufacturing & Engineering, Production & Industrial Support, Logistics & Supply Chain and Quality Management.

ARTS France“s new chief executive brings over fourteen years“ industry experience in the French and German markets to the table. In a variety of management positions, including TECCON Design and Engineering SARL and AXISCADES Engineering Technologies Ltd., Marc Bouzaid already has prior, direct experience of acting as a chief executive with a history of securing a successful market position for French businesses. The 34-year-old manager reports directly to the board of ARTS Holding SE in Germany. „The appointment took effect from Q4 of 2017 and enables us to position ourselves to take advantage of the positive economic developments over the last year,“ commented Gerald Unger, CEO of ARTS Holding SE. Over the last year, multiple engineering and manufacturing services projects have already been secured in France, with ARTS aero SARL being responsible for projects such as Tool Management at Airbus“s plants in St. Martin, Lagardere, Gramont and St. Nazaire since July 2017. „I am looking forward to the new challenge that ARTS offers, and have set myself the goal of strengthening ARTS aero SARL“s position in the French aviation market even further,“ said Mr. Bouzaid.

Press Information: Marc Bouzaid appointed chief executive of France“s ARTS aero SARL

ARTS Logo

ARTS is an expert for industrial engineering, engineering consulting and HR services. High-tech businesses across the globe improve their competitiveness thanks to our turnkey solutions, optimised processes and experienced specialists, helping them to achieve enduring success. At our six locations and over 25 project sites, more than 500 technical and business specialists work to turn our customers“ visions into reality. ARTS supports businesses in the automotive, railway, aerospace, engineering, and manufacturing sectors as well as the IT and communications technology, security and defence fields by providing them with expertise to give them a competitive edge, making them faster, quicker, and more capable.

Contact
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str 3
01109 Dresden
Phone: +49351795808280
E-Mail: claudia.hoenisch@arts.aero
Url: http://www.arts.aero

Allgemein

Marc Bouzaid wird Geschäftsführer der französischen ARTS aero SARL

Marc Bouzaid ist seit Ende 2017 Geschäftsführer der ARTS aero SARL und übernimmt das Frankreichgeschäft mit Fokus auf Business Process Outsourcing.

Marc Bouzaid wird Geschäftsführer der französischen ARTS aero SARL

Der Franzose Marc Bouzaid, seit 14 Jahren im Management im Bereich Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen tätig, übernimmt seit Ende letzten Jahres die Führung des Frankreichgeschäfts der ARTS. Die französische Tochterfirma ARTS aero SARL hat sich auf Business Process Outsourcing anhand von Dienst- und Werkverträgen fokussiert.

Der Franzose Marc Bouzaid, ist seit Ende letzten Jahres Geschäftsführer des französischen Tochterunternehmens von ARTS. Die ARTS aero SARL ist das französisches Pendant der ARTS Solutions GmbH und strukturierte sich 2017 um: Sie bietet seinen französischen Kunden, wie u. a. Airbus, alleinig Werk- und Dienstverträge in den Bereichen Manufacturing & Engineering, Production & Industrial Support, Logistics & Supply Chain sowie Quality Management.

Der neue Geschäftsführer von ARTS Frankreich bringt über 14 Jahre Industrieerfahrung auf dem deutschen und französischen Markt mit. Über verschiedene Managementpositionen, beispielweise für TECCON Design and Engineering SARL aber auch für AXISCADES Engineering Technologies Ltd., hat Marc Bouzaid bereits geschäftsführende Tätigkeiten übernommen und die Unternehmen erfolgreich am französischen Markt positioniert. Der 34-jährige Manager berichtet direkt an die Geschäftsleitung der ARTS Holding SE in Deutschland. „Die Ernennung tritt seit Q4/2017 in Kraft und ermöglicht es uns, an die gute Entwicklungsdynamik im letzten Jahr anzuknüpfen.“, so Gerald Unger, CEO der ARTS Holding SE. Bereits im letzten Jahr konnten mehrere Projekte im Bereich Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen in Frankreich gewonnen werden. Die ARTS aero SARL ist u. a. seit Juli 2017 für das Tool Management an den Airbus Einsatzorten St. Martin, Lagardere, Gramont und St. Nazaire verantwortlich. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen bei ARTS und habe es mir zum Ziel gesteckt, die ARTS aero SARL im Luftfahrtsektor in Frankreich noch stärker zu etablieren.“, so Bouzaid.

Pressemeldung: Neuer Geschäftsführer ARTS aero SARL

ARTS Logo

ARTS ist Experte für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen, Ingenieurberatung und HR Services. High-Tech-Unternehmen erhalten weltweit durch unsere schlüsselfertigen individuellen Lösungen, optimierten Prozessen und erfahrenen Spezialisten einen Wettbewerbsvorsprung, der Ihnen nachhaltigen Erfolg garantiert. An 6 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten arbeiten täglich mehr als 500 technische und kaufmännische Mitarbeiter daran, die Visionen unserer Kunden zu realisieren. ARTS verhilft Unternehmen aus den Branchen Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau & produzierender Industrie, IT & Kommunikationstechnik sowie Sicherheit & Verteidigung mit Expertise zu einem Vorsprung und macht sie schneller, besser und leistungsfähiger.

Kontakt
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+49351795808280
claudia.hoenisch@arts.aero
http://www.arts.aero

Allgemein

Double Master Degree – Doppelt hält besser!

– auch für Bewerber ohne akademischen Abschluss –

Ab dem Wintersemester 2017 bietet die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement mit Sitz in Monheim am Rhein ein internationales Double Master Degree Programm an:

Aufbauend auf den universitären "MA Master of Arts in Leadership & Management" verliehen von der britischen staatlichen Buckinghamshire New University erwerben die Studierenden zusätzlich einen professional Master of Science Abschluss der französischen ipe Management School Paris, einer Grande École Specialisée.

Zur Auswahl stehen die Studiengänge

– Automotive (Master of Science in Automotive Management),

– IT (Master of Science in IT Management),

– Marketing (Master of Science in Marketing Communications) oder

– Procurement (Master of Science in Procurement Management).

Das Studienprogramm ist berufsbegleitend an Kompaktwochenenden organisiert (ca. 1 Wochenende pro Monat) und findet bei der AFUM in Monheim zwischen Köln und Düsseldorf gelegen statt. Optionale Auslandsaufenthalte sind möglich, aber nicht verpflichtend.

Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die reguläre Studiendauer des Double Degree Programms beträgt 4 Semester.

Zulassung ist sowohl für Akademiker (mit Bachelor, Diplom oder vergleichbar) als auch Berufspraktiker mit entsprechender Weiterbildungsqualifikation möglich.

Warum ein Double Degree?

Double-Degrees werden von den Personalern als etwas Besonderes angesehen, denn die Anforderungen an die Studenten sind höher. D.h. ein erfolgreicher Absolvent belegt mit zwei Master Urkunden aus zwei verschiedenen Ländern seine Leistungsfähigkeit und Eignung für den internationalen Arbeitsmarkt.

Was kostet das?

Neben Zeit und Engagement kostet das Double Degree Studium komplett 13.976 €, zahlbar in monatlichen Raten von 395 €. Uns ist kein Bildungsanbieter bekannt, der ein Double Degree Studium günstiger anbietet.

Interessiert?

Weitere Infos sind über dei Homepage www.afum.de erhältlich.

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln gelegen) bietet international ausgerichtete Studienmöglichkeiten zum Bachelor, Master / MBA oder Doktor in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit international renommierten, öffentlichen staatlichen Hochschulen.

Firmenkontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim

mittrach@afum.de
http://www.afum.de

Pressekontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim
021735969100
mittrach@afum.de
http://www.afum.de

Allgemein

Kunst, Crowd und ein unabhängiges Magazin mit internationalem Potential

MILIONART KALEIDOSCOPE

Kunst, Crowd und ein unabhängiges Magazin mit internationalem Potential

MILIONART KALEIDOSCOPE 2.17

Das Kunstmagazin MILIONART KALEIDOSCOPE erobert die. Nun haben sich die Herausgeber entschieden den Freundeskreis zu gründen, der aktiv mitwirken kann und als engmaschiges Netzwerk durch Know-how, Interesse und offene Kommunikation dem Magazin einen starken Halt ermöglicht.

Das XXL-Kunstmagazin MILIONART KALEIDOSCOPE mit einem europaweiten Vertrieb erscheint dreimal jährlich und setzt sich konzeptionell und inhaltlich von den seit Jahrzehnten etablierten Kunstmagazinen ab.

Die Herausgeber des Kunstmagazins Magdalena Froner und Hugo Astner sind auf Umwegen zuerst zur Kunst und danach zur Publikation gekommen. Beide haben von ihrer Ausbildung her einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund. Während Hugo Astner jahrelang im Bereich Motorsport-Marketing und als Financial-Consulter tätig war, hat Magdalena Froner Erfahrungen in Führungspositionen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft gesammelt.

Durch die persönliche Leidenschaft zum Thema Kunst und die Tätigkeit im Kunsthandel – zunächst noch im Zuge privater Sammlerstücke, danach professionell – hat sich das bewährte Team vor drei Jahren spontan zur Herausgabe eines Kunstmagazins entschlossen. „Uns ging es von Beginn an nur darum spannende Inhalte, neue Entdeckungen und herausragende künstlerische Leistungen mit unseren Freunden zu teilen. Und zwar nicht, wie heute gang und gebe über Facebook & Co., sondern haptisch, großzügig und mit Sinn fürs Detail“, erklärt Hugo Astner die Anfänge des Projekts und meint weiter „es war uns damals nicht bewusst, welche Dimension in Hinblick auf Auflage und Vertrieb das Magazin in kürzester Zeit annehmen wird.“ Magdalena Froner ergänzt: „Dass wir auf internationalen Messen, wie der Art Basel präsent sind und aus aller Welt plötzlich Interesse an dem „großen“ Magazin bekundet wird, das müssen wir auch erst verarbeiten. Wir sind zwar schon Schritt für Schritt mit jeder neuen Ausgabe gewachsen, dachten aber dennoch nicht, dass dieser Sprung in die Welt der internationalen Kunstmagazine möglich ist.“

Mit der aktuellen Ausgabe, also der zweiten Ausgabe im Jahr 2017 gründet das Kunstmagazin nun einen Freundeskreis, unterstützt durch die internationale Crowdfunding-Plattform Kickstarter. „Wir haben uns deshalb für ein Crowdfunding-Projekt entschieden, weil wir dadurch den Freundeskreis in einem größeren, internationalen Kontext aufbauen können.“ Das Crowdfunding-Projekt ist insofern besonders, weil es nicht darum geht durch die finanziellen Beiträge die Herausgabe des Magazins an sich zu finanzieren, sondern darum, ein Netzwerk von Gleichgesinnten aufzubauen, die sich als Teil von MILIONART KALEIDOSCOPE sehen und auch interaktiv einbezogen werden. Die sogenannte „Belohnung“ für die Freunde ist überaus großzügig: Für einmalige EUR217,- erhält jeder Freund ein Original-Kunstwerk des italienischen Künstlers Nerone, sowie ein Abonnement für 7 Jahre und eine Nennung in einer Printausgabe. Auch für Unterstützer, die sich ein kleineres Budget vorstellen, ist etwas dabei: Man kann eine Ausgabe oder auch ein Jahresabo auf der Plattform erwerben und das Projekt damit unterstützen. „Das Kunstmagazin ist für uns eine Herzensangelegenheit. Jedes Zeichen der Wertschätzung sehen wir als eine große Geste. Die Herausgabe des Magazins ist für uns kein Profit-Center, sondern hat einen ideellen Hintergrund“, ergänzt Magdalena Froner.

Ab dem 02.07.2017 wird das Projekt auf der Plattform Kickstarter mit einem Videoclip und detaillierten Erklärungen live geschalten. Dann können sich alle Interessierte für 30 Tage lang der Kunst-Crowd anschließen.

Das Projekt: www.kickstarter.com/projects/723147780/milionart-kaleidoscope-das-xxl-kunstmagazin

Weitere Informationen auch unter www.stayinart.com

MilionArt Kaleidoscope vereint die Elemente der Kunst zu einem großen Ganzen.

Das Wort Kaleidoskop stammt aus dem Griechischen und bedeutet: schöne Formen sehen. MilionArt Kaleidoscope beschäftigt sich als das Kunst- und Hochglanz-Magazin im XXL-Format mit der schönsten Form „der schönen Formen“: Der Kunst. In jeder Ausgabe be- und durchleuchtet MilionArt Kaleidoscope die Kunstszene und stellt ausgewählte Künstler, Sammlungen, Wissenschaftler, Aussteller und Museen vor. Dabei greift die Redaktion über den Bereich der bildenden und darstellenden Kunst hinaus auch immer wieder Themen der Musik, Literatur, Architektur und des Designs auf.

Tiefgehende Informationen mit „Sehwert“ sowie das Gespür für neue Inspirationen machen MilionArt Kaleidoscope zum unvergesslichen Lesevergnügen für jeden Kunstbegeisterten. Innovatives Layout, elegantes Design, Texte in deutscher und englischer Sprache sowie höchste Ansprüche an Druck und Papier runden das Konzept ab.

Mit seiner unnachahmlichen Kombination aus Interviews und Expertenwissen ist MilionArt Kaleidoscope eine unverzichtbare Größe für jeden Kunstkenner, -Sammler und -Liebhaber.

Kontakt
MILIONART KALEIDOSCOPE – das XXL-Kunstmagazin
Magdalena Froner
Grabenweg 3
6020 Innsbruck
+43 (0) 512908468
info@stayinart.com
http://www.stayinart.com

Allgemein

ARTS auf der Aircraft Interiors Expo 2017

ARTS auf der Aircraft Interiors Expo 2017

ARTS präsentiert sich auf der AIX 2017 am Stand 6C80 in Halle 6

Am Stand 6C80 in Halle 6 stellt ARTS seine Sparte Solutions näher vor. „Wir freuen uns, den Fachbesuchern von unseren aktuellen Projekten im Bereich Kabineninnenraum zu berichten.“, so Heike Ostendörfer Niederlassungsleiterin in Hamburg. Bei internationalen Wartungsunternehmen und Fluggesellschaften führt die Structure Repair Crew von ARTS Solutions unter anderem Wartungs- und Reparaturarbeiten im Bereich der A380 Doors sowie der A380 Seat Rails durch.

ARTS präsentiert sich auf dem Hanse-Pavilion in Halle 6. „Der Gemeinschaftsstand des Verbandes Hanse-Aerospace e.V. ist ideal für klein- und mittelständische Unternehmen, um sich auf einer der größten Ausstellerflächen stärker zu vernetzen und in den Interessenfokus der Fachbesucher zu rücken.“, so Cornelia Koehler, Project Manager von der Hanse-Aerospace Wirtschaftsdienst GmbH. In diesem Jahr wird zudem der US-Bundestaat Washington mit insgesamt zehn Ausstellern zu Gast auf dem Hanse-Pavilion sein.

Die Aircraft Interiors Expo ist mit ihren 550 Ausstellern die europäische Messe für Innovationen im Bereich Kabineninnenraum für die Luftfahrt, In-Flight-Entertainment, Konnektivität und Passagierdienste. Die Hamburger Messe am Messeplatz 1 bietet eine Plattform, sich mit internationalen Lieferanten aus der Luftfahrt zu vernetzen, Trends in der Flugzeuginnenausstattung kennenzulernen und Geschäfte mit großen internationalen Fluggesellschaften zu generieren. In diesem Jahr werden 18.400 Fachbesucher erwartet.

ARTS (Aircraft Related Technical Services) unterstützt europaweit die Luft- und Raumfahrtindustrie mit Expertise: Mit Menschen und ihrem Wissen oder schlüsselfertigen Lösungen. An 6 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten sind mehr als 500 technische und kaufmännische Experten bei ARTS tätig. Mit seiner Expertise für die Branche verhilft ARTS seinen Kunden zu neuen Ideen sowie zusätzlichen Kapazitäten, damit diese Engpässe überbrücken und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Unter der Dachmarke ARTS vereinen sich drei Servicefelder Experts, Processes und Solutions. Jedes Servicefeld wird innerhalb der ARTS-Gruppe durch ein eigenständiges ARTS-Unternehmen verantwortet.

Kontakt
ARTS Holding SE
Melanie Wolf
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+4935179580842
melanie.wolf@arts.aero
http://www.arts.aero

Allgemein

ARTS eröffnet Standort in Bremen

ARTS eröffnet Standort in Bremen

Anja Buchmann-Smith übernimmt am Bremer ARTS-Standort die Standortleitung

Der Wachstumskurs von ARTS setzt sich weiter fort. Neben Dresden, Hamburg, München, Sevilla und Toulouse ist Bremen als sechster europäischer Standort hinzugekommen. „Bremen ist ein wichtiger deutscher Standort für die Luft- und Raumfahrt und wir freuen uns, mit dem neuen Sitz in Bremen unsere Kunden bei ihren Projekten vor Ort intensiver zu unterstützen.“, so Andrea Felber, General Manager von ARTS.

Anja Buchmann-Smith war seit 2011 Projektkoordinatorin und Kundenmanagerin im Bereich der Luft- und Raumfahrt. Ihre Schwerpunkte liegen in der nationalen und internationalen Betreuung von Key Accounts. „Vor allem sehe ich die Beratung und Projektbetreuung, das Angebot von maßgeschneiderten Lösungen und den Ausbau von Kooperationen im In- und Ausland als meine zentrale Aufgaben“, so Anja Buchmann-Smith.

Mit 140 Unternehmen und um die 12.000 Beschäftigten erzielt Bremen im Bereich der Luft- und Raumfahrt einen Jahresumsatz von 4 Milliarden Euro. Die Hansestadt steht vor allem für Innovation in der Raumfahrt: Aus Bremen stammen Kleinsatelliten, raumfahrttechnische Laufroboter und vieles mehr. Beim deutschen zivilen Luftfahrzeugbau steht Bremen hinter Hamburg und hat sich insbesondere auf die Entwicklung von Hochauftriebs- und Frachtladesysteme spezialisiert.

ARTS hat seit dem 08. September 2016 seinen Bremer Sitz auf der Flughafenallee 20, 28199 Bremen.

ARTS (Aircraft Related Technical Services) unterstützt europaweit die Luft- und Raumfahrtindustrie mit Expertise: Mit Menschen und ihrem Wissen oder schlüsselfertigen Lösungen. An 6 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten sind mehr als 400 technische und kaufmännische Experten bei ARTS tätig. Mit seiner Expertise für die Branche verhilft ARTS seinen Kunden zu neuen Ideen sowie zusätzlichen Kapazitäten, damit diese Engpässe überbrücken und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Unter der Dachmarke ARTS vereinen sich drei Servicefelder Experts, Processes und Solutions. Jedes Servicefeld wird innerhalb der ARTS-Gruppe durch ein eigenständiges ARTS-Unternehmen verantwortet.

Kontakt
ARTS Holding SE
Melanie Wolf
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+4935179580842
melanie.wolf@arts.aero
http://www.arts.aero

Allgemein

Der Bachelor ist etabliert – mehr Berufspraxis gefordert, die DHfPG machts vor!

Aus aktuellen Studien geht hervor, dass sich die eingeführten Bachelor-Abschlüsse auf dem Arbeitsmarkt etabliert haben, grundsätzlich fordern Unternehmen aber auch mehr berufliche Erfahrung ihrer Absolventen. Das duale DHfPG-Studium verbindet beides!

Der Bachelor ist etabliert - mehr Berufspraxis gefordert, die DHfPG machts vor!

Erst vor kurzem hat eine vom Bundesverband der Arbeitgeberverbände BDA in Auftrag gegebene Studie ergeben, dass sich die international vergleichbaren Bachelor-Abschlüsse in den vergangenen Jahren immer besser bewährt haben und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich unterwegs sein können. Dem schließt sich eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft IW Köln aus dem vergangenen Jahr an, nach welcher Bachelor-Absolventen sehr gute Karrierechancen haben.

Doch es gibt auch kritische Stimmen. Vor der Konferenz der 48 Bologna-Staaten Mitte Mai hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag DIHK nach einer Umfrage unter ca. 2000 Unternehmen kritisiert, dass sich bisher zu wenige Bachelor-Studiengänge mit expliziter Vermittlung von konkreter Berufserfahrung existieren und dadurch der Einstieg von Absolventen in den Arbeitsmarkt eine Hürde darstellt. So müssten Bachelor-Absolventen, die hauptsächlich theoretische Kompetenzen mitbringen, zuerst in einem längeren Prozess eingearbeitet werden, ehe sie richtig und gewinnbringend mitarbeiten können. Das Problem bestehe laut DIHK vor allem bei kleineren und mittleren Unternehmen. Auch die Konferenz der Bologna-Staaten hat sich diesem Thema angenommen und beschlossen, dass zukünftig mehr anwendungs- und praxisorientiert gearbeitet werden soll und Hochschulen stärker mit der Wirtschaft kooperieren sollen.

DHfPG macht vor, wie es geht!
Durch ihr spezielles duales Studiensystem ist die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG seit vielen Jahren Vorreiter, wenn es darum geht, bereits während dem Studium die wichtige Berufserfahrung zu sammeln. Das duale Bachelor-Studium verbindet eine betriebliche Ausbildung mit einem Fernstudium und kompakten Präsenzphasen an bundesweiten Studienzentren. Dies bedeutet einen hohen Anteil an betrieblicher Ausbildung im Unternehmen, gleichzeitig werden aktuelle Studieninhalte (Trainings-, Natur-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften) im Rahmen der Präsenzphasen aus der Theorie in die Praxis umgesetzt und direkt in den Betrieb integriert. Studierende können von Anfang an in Projekte integriert werden und vertrauensvolle Aufgaben übernehmen. Eine solche Qualifikation wirkt auch dem in manchen Branchen drohenden Fachkräftemangel entgegen, denn Unternehmen haben hier die Möglichkeit, ihre Führungskräfte von Morgen direkt selbst zu qualifizieren. Nach dem Studium kennen sie die Abläufe und können nahtlos in die Festanstellung übernommen werden.

Weitere Informationen unter www.dhfpg.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 5.000 Studierende zum Bachelor of Arts in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.000 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Allgemein

Neuer Laden für Designprodukte in Zürich: Arts & Crafts

Neuer Laden für Designprodukte in Zürich: Arts & Crafts

Die Produktdesignerin Carolina Flores und der Kommunikationsprofi Frederic Poppenhäger haben im Januar 2014 einen Laden für Designprodukte aus lokaler schweizerischer Produktion in Zürich eröffnet.

Carolina Flores absolvierte eine Ausbildung zur Produktdesignerin an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und arbeitet bereits seit einigen Jahren als selbständige Gestalterin. Frederic Poppenhäger verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Marketing und Kommunikation und ergänzt als Berater und stellvertretender Geschäftsführer das Team.

Arts & Crafts ist ein Laden, eine Plattform und ein Atelier für ausgesuchte Design- und Kunstartikeln von Schweizer DesignerInnen und KünstlerInnen mit besonderem Fokus auf den Raum Zürich. Die Philosophie von Arts & Crafts ist es, die anonyme Beziehung zwischen Konsument und Produzent aufzuheben indem die Menschen und die Geschichten gezeigt werden, die hinter den Produkten stecken. Die Produkte sind nicht einfach nur „Waren“, sondern transportieren – jedes für sich und auf eine andere Art – ein Stück Identifikation.

Arts & Crafts
Frederic Poppenhäger
Zweierstrasse 132
8003 Zürich
0793255596
fpoppenh@gmail.com
www.artsandcrafts.ch

Arts
Frederic Poppenhäger
Zweierstrasse 132
8003 Zürich
0793255596
frederic@artsandcrafts.ch
www.artsandcrafts.ch

Allgemein

Robin Beck & Michael Angelo Batio an Bord von Patgirl`s Album-Project „Stars“

AOR ExtraClass Rockmusic der Gitarristin und Songwriterin des Labels LMG Extreme Arts

Robin Beck & Michael Angelo Batio an Bord von Patgirl`s Album-Project "Stars"

MV Music Report & PR

Patgirl ist Frontfrau des Film- & Music-Projects Extreme Arts, Die Songwriterin und Gitarristin aus Hamilton (Canada) hat über 3 Jahre Titel – ausreichend Material für 2 Alben im AOR ( adult oriented rock ) Bereich – geschrieben. Für ihr Album-Projekt „Stars“ konnte sie bekannte Künstler gewinnen.

AOR Rock-Fans werden mit der Veröffentlichung von „Stars“ Robin Beck, Michael Angelo Batio und weitere grossartige Sänger/innen u. Künstler zu hören bekommen. Die Vorproduktion ist mittlerweile beendet und die finalen Aufnahmen sind in vollem Gange. Patgirls album release ist für 2014/ 2015 geplant. Fans der schnellen, furios und kuriosen Rock-Gitarristin werden sich noch an die DVD „JUMPS“.( 2012) erinnern. Dieses Werk wurde von Steve Vai ( SYVY ) und Joe Satriani (Strange Beautiful Music Sony ATV autorisiert. © Copyrights Extreme Arts LMG. Erhältlich bei Amazon.

Ein Digital-Album das mit dem Titel “Ladyboy Crush of Love” ( Tribute to Vai & Satriani ) veröffentlicht wurde ist bei I-Tunes erhältlich. Die special Lady ist nebenbai wirkt nebenbei auch als Tour-Gitarristin bei div. Bands/ Acts wie z.B. auch bei Herman Rarebell & Friends ( Ex Drummer der legendären Band Scorpions ) mit.

MusikReport & PR / MV Barcelona / ES. für Patgirl Extreme Arts

Kontakt:
LMG Labels
Maria Villota
Pg Gràcia 103
08015 Barcelona
34 933 08 25 960
mariavillota@latinmail.com
http://www.arts-extreme.com