Tag Archives: Augenoperation

Allgemein

Neue Laser-Augenlid-Korrektur jetzt bei Augenspezialisten Dr. Sebastian Weiß in Gütersloh

Neue Laser-Methode zur Augenlidkorrektur jetzt auch in Gütersloh – Flexible Laserfaser für präzise und sichere Behandlung – Laserbedingte Blutstillungseigenschaften führen zu deutlich verbesserter Wundheilung

Neue Laser-Augenlid-Korrektur jetzt bei Augenspezialisten Dr. Sebastian Weiß in Gütersloh

(Bildquelle: Dr. Sebastian Weiß)

Gütersloh/Heroldsberg, 23. Februar 2017 – In Gütersloh können Patienten nun beim Augenchirurgen Dr. Sebastian Weiß Augenlidkorrekturen mithilfe einer neuartigen Laser-Methode vornehmen lassen. Durch die neue innovative minimal-invasive Anwendung steht jetzt eine schmerzarme, schonende und sichere Methode zur Augenlidstraffung zur Verfügung.

Bei dem neuen Laser-Verfahren wird mithilfe eines biolitec® Präzisionslasers überschüssiges Gewebe an Ober- und Unterlidern entfernt. Dr. Sebastian Weiß, Facharzt für Augenheilkunde in Gütersloh, nutzt die neue Therapie aufgrund der guten Blutstillungseigenschaften und der präzisen Handhabung. Dadurch wird das umliegende Gewebe größtmöglich geschont. Dies hat zur Folge, dass die Wundheilung beschleunigt wird und im Vergleich zu herkömmlichen Methoden deutlich bessere ästhetische Ergebnisse erzielt werden können.

„Die extrem dünne und flexible Faser der biolitec® kann ich wie einen Federkiel zwischen meinen Fingerspitzen führen. Beim Arbeiten mit dem Lichtskalpell kann ich die Strukturen des Lids ganz präzise behandeln“, so Dr. Sebastian Weiß.

Die Behandlung kann auch ambulant durchgeführt werden und ist für jüngere wie ältere Menschen gleichermaßen geeignet. Durch die gute Wundheilung können die Patienten schnell wieder uneingeschränkt am Alltag teilnehmen.

Die Lasersysteme der biolitec® sind durch die Vielseitigkeit der ausführbaren Funktionen auch für andere Anwendungen in der Augenheilkunde geeignet. So können beispielsweise bei so genannten „trockenen“, aber auch bei „tränenden“ Augen die Verengung bzw. der Verschluss der Tränenkanäle beseitigt oder im äußeren Augenbereich kleinere Tumore (so genannte „Knubbel“) oder Blutschwämmchen entfernt werden.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® Vista finden Sie auf der Website www.info-augenlid.de. Dr. Weiß erreichen Sie unter Tel.: 05241-54321 und unter www.dreiaugenaerzte.de.

Die biolitec® Vista GmbH ist ein Tochterunternehmen der biolitec biomedical technology GmbH und ist auf die Bereiche ästhetische Chirurgie und Augenheilkunde spezialisiert. Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich minimal-invasive, schonende Laseranwendungen und bietet mit den LEONARDO® Dual-Lasern die ersten universell einsetzbaren medizinischen Laser mit zwei Wellenlängen an. Die dazugehörigen extrem dünnen Fasern in unterschiedlichen Durchmessern sowie resterilisierbaren Handstücke mit Wechseloptiken ermöglichen eine vielseitige und sichere Anwendung auch in den Therapiebereichen Phlebologie, Urologie, Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie. Intensive Forschung und kontinuierliche Entwicklung der Produkte bilden die Basis der über 30-jährigen Erfahrung des zur biolitec-Gruppe gehörenden Lichtleiterherstellers CeramOptec GmbH im Gesundheitswesen, aber auch in der Umweltanalytik, Biochemie, der Industrielaserführung sowie der Luft- und Raumfahrt. Weitere Informationen unter www.biolitec-vista.de sowie www.biolitec.de

Firmenkontakt
biolitec Vista GmbH
Karl Klamann
Kleingeschaidtstr. 42a
90562 Heroldsberg
+49 (0) 9126-2549040
karl.klamann@biolitec.com
http://www.biolitec-vista.de

Pressekontakt
biolitec Vista GmbH
Jörn Gleisner
Kleingeschaidtstr. 42a
90562 Heroldsberg
+49 (0) 3641-5195336
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec-vista.de

Allgemein

Operation an der Katarakt: Laser statt Skalpell?

Die Katarakt Operation gehört zu den modernen Verfahren der refraktiven Chirurgie

Operation an der Katarakt: Laser statt Skalpell?

Es helfen keine Medikamente beim Grauen Star. (Bildquelle: © angbor – Fotolia.com)

Die Katarakt bzw. der Graue Star ist eine typische Erscheinung der zweiten Lebenshälfte. Eine Vielzahl natürlicher Faktoren tragen dazu bei, dass sich die menschlichen Augenlinsen jenseits des 60. Lebensjahrs allmählich trüben. Betroffene erfahren damit verbunden eine Verschlechterung von Sehvermögen und Sehschärfe. Das Sehen erfolgt wie durch einen milchigen Schleier. Das Licht dringt nicht mehr vollständig durch. Medikamentös heilbar ist das Phänomen Alterskatarakt nicht. Auch können Arzneimittel die Entwicklung der Katarakt nach heutigem Erkenntnisstand weder aufhalten noch rückgängig machen. Jedoch hat die moderne Augenheilkunde einen routinemäßigen Eingriff entwickelt, um die Katarakt effektiv und nachhaltig zu beheben. Bei dieser Operation werden die Augenlinsen durch hochwertige künstliche Linsen ersetzt.

Grauen Star und weitere Sehfehler gemeinsam beheben? Wie kann das funktionieren?

Es stehen eine ganze Reihe verschiedener künstlicher Linsen zur Verfügung, die neben dem Grauen Star auch andere Sehfehler wie etwa die klassische Alterssichtigkeit oder eine Kurzsichtigkeit aufheben können. Die beste Nachricht für skeptische Patienten ist, dass eine Grauer Star Operation heute weitgehend ohne Skalpell auskommt. Die Katarakt und der damit verbundene Eingriff haben ihren Schrecken verloren, der vor allem auf die rabiaten Methoden der Behandlung im Mittelalter zurückzuführen ist.

Keine Angst vor der Operation an der Katarakt

Ob Standard-Kunstlinse oder Premiumlinse wie die Multifokallinse – der Ersatz der natürlichen Linse durch moderne Kunstlinsen ist heute eine Routine-Operation. Sie wird oft ambulant mit einem Laser durchgeführt. Bis zu 99 Prozent aller Operation am Grauen Star verlaufen dabei unauffällig. Das Risiko für Komplikationen ist sehr gering. Der etwa 20-minütige Eingriff erfolgt weitestgehend schmerzfrei. Die eingetrübte natürliche Linse wird entnommen und durch eine Intraokularlinse (IOL), ein Linsenimplantat, ersetzt. Künstliche Linsen mit Zusatzfunktionen beeinflussen je nach Modell weitere Sehschwächen positiv, so dass nach einer Katarakt Operation vielfach die Brille überflüssig wird.
Kunstlinsen können vieles leisten. Mit zusätzlichen Filtern versehen schützen die Premiumlinsen vor UV- und energiereichem blauen Licht oder beseitigen in ihrer multifokalen Version gleichzeitig vorhandene Fehlsichtigkeiten. Gut beraten und informiert erleben die Patienten durch die individuelle Auswahl einer passenden Kunstlinse nach einer Katarakt Operation einen erweiterten Sehkomfort. Funktionstüchtige Augen sichern die Lebensqualität bis ins hohe Alter, sorgen für Mobilität, Selbstständigkeit und Lebensfreude.

Die Operation bei Grauem Star kann in der Regel ambulant durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff, bei dem die Linsenvorderkapsel geöffnet und die Linse meist mithilfe von Ultraschall oder durch einen Femtosekundenlaser zerkleinert und anschließend entfernt bzw. abgesaugt wird. Danach wird eine spezielle Kunstlinse, eine sogenannte Intraokularlinse, in den leeren Kapselsack eingesetzt. Auch die Ausheilung erfolgt in der Regel komplikationslos – die kleine Öffnung verschließt sich von selbst. Katarakt-Operationen sind nach heutigem Standard ein sehr sicherer Eingriff. Dadurch, dass die Kunstlinse individuell angepasst wird, kann eine bestehende Fehlsichtigkeit korrigiert werden.

Kontakt
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Elke Vogt
Reinhardtstr. 29b
10117 Berlin
030 / 246255-0
030 / 246255-99
mail@webseite.de
http://www.initiativegrauerstar.de

Allgemein

Augenarzt in Berlin: OP am Grauen Star nicht aufschieben

Warum es wichtig ist, das Sehvermögen bei Grauem Star wieder herzustellen, weiß Berliner Augenarzt

Augenarzt in Berlin: OP am Grauen Star nicht aufschieben

Sehvermögen durch Operation wieder herstellen. (Bildquelle: © Edler von Rabenstein – Fotolia.com)

BERLIN. Ein Grauer Star ist eine Alterserscheinung, die bei den meisten Personen ab dem 60. Lebensjahr oder später auftritt. „Es handelt sich jedoch um kein krankhaftes Geschehen“, erklärt Dr. med. Kirk Nordwald, Augenarzt in Berlin. Zugleich weist er darauf hin, dass eine Operation am Auge zurzeit die einzige Behandlungsmethode ist, die Erfolg verspricht. Dr. Kirk Nordwald arbeitet für seine Patienten dazu mit ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Augenchirurgie zusammen, für die eine Katarakt Operation zur Routine zählt.

Der Graue Star macht sich dadurch bemerkbar, dass die betreffenden Personen ihre Umgebung nur noch unscharf wahrnehmen können. In der Anfangszeit verursacht der Graue Star oftmals keine oder nur geringe Beschwerden, sondern lässt sich mit einer Optimierung der Brille noch ausgleichen „Dies sollte jedoch nicht dazu führen, eine Behandlung auf die lange Bank zu schieben“, empfiehlt Dr. Nordwald. „Im Gegenteil, je früher das Problem angegangen wird, umso besser“, weiß der Facharzt.

Informationen zur Katarakt Operation vom Augenarzt aus Berlin

Bei der Operation, die in den allermeisten Fällen ambulant durchgeführt wird, wird die Augenlinse komplett entfernt und durch eine geeignete Kunstlinse ersetzt. Es gibt verschiedene Kunstlinsen, die von hoher Qualität sind, sich aber zum Teil deutlich voneinander unterscheiden. Allen Kunstlinsen ist gemein, dass sie nicht nur einen Grauen Star, sondern auch Fehlsichtigkeiten beseitigen können. „Je nach Linsentyp können Patienten nach der Katarakt Operation ganz ohne Brille oder Kontaktlinsen auskommen“, sagt Dr. Kirk Nordwald.

Augenarzt Dr. Nordwald: Operation am Grauen Star verhilft zu gutem Sehvermögen im Alter

„Ein gutes Sehvermögen ist im Alter sehr wichtig. Es hilft dabei, länger geistig und körperlich fit sowie mobil zu bleiben. Eine Brille kann zwar Fehlsichtigkeiten, aber langfristig keinen Grauen Star korrigieren. Außerdem stört sie oft, sodass sich viele Personen nach einer Alternative umsehen. Intraokularlinsen können die Lösung sein“, sagt Dr. Kirk Nordwald. Sie werden im Gegensatz zu herkömmlichen Kontaktlinsen nicht herausgenommen und verbleiben ein Leben lang im Auge. Der Auswahl der richtigen Kunstlinse im Zusammenhang mit einer Operation am Grauen Star kommt deshalb eine entscheidende Bedeutung zu. Mit Multifokallinsen lassen sich Fehlsichtigkeiten in Nähe und Ferne korrigieren, da sie zwei Brennpunkte besitzen. Eine Fern- oder Nahbrille beziehungsweise eine Gleitsichtbrille wird so oftmals überflüssig. Liegt zusätzlich eine Hornhautverkrümmung vor, gibt es ebenfalls geeignete Linsen, die dieses Problem beseitigen können oder es wird zu einem späteren Zeitpunkt die Hornhautverkrümmung mittels Laser korrigiert.

Dr. med. Kirk Nordwald ist Augenarzt in Berlin und Experte in Lasik Operationen. Seit 2015 führt er eine privatärztliche Augenarztpraxis im „Gesundheitszentrum eins“ in Berlin-Dahlem. Die Praxis bietet unter anderem auch eine Sehschule in der verschiedene Sehstörungen des beidäugigen Sehens (z.B. Schielen) untersucht und behandelt werden. Alle Erstberatungen, Verlaufsuntersuchungen und auch Kontrollen werden vom Augenfacharzt durchgeführt.

Kontakt
Dr. Kirk Nordwald / FA f. Augenheilkunde / Augenärztliche Privatpraxis
Dr. med. Kirk Nordwald
Clayallee 225
14195 Berlin
(0) 30 – 897 46 – 171
(0) 30 – 897 46 – 172
mail@webseite.de
http://augen-eins.de

Allgemein

Gutes Sehen im Alter: Den Grauen Star als Chance begreifen

Menschen mit der Alterserscheinung Grauer Star können bei Katarakt OP gleich mehrere Sehprobleme beheben

Gutes Sehen im Alter: Den Grauen Star als Chance begreifen

Keine Seltenheit im Alter: Der Graue Star. (Bildquelle: © blackday – Fotolia)

Diagnose Grauer Star, für Menschen in fortgeschrittenem Lebensalter keine Seltenheit. Augenärzte raten heute recht frühzeitig zu einer Operation, vor allem auch deshalb, weil es sich dabei heutzutage um keinen schwerwiegenden Eingriff mehr handelt. Was passiert bei dieser augenchirurgischen Behandlung? Bei einer Grauer Star Operation wird die natürliche Augenlinse durch eine künstliche Linse ersetzt. Nach zwanzig Minuten ist die OP meist abgeschlossen. Die künstliche Augenlinse übernimmt danach die komplette Funktion der natürlichen Augenlinse.

Informationen zur Funktionsweise von Kunstlinsen

Es steht eine große Auswahl an Kunstlinsen zur Verfügung. Einmal eingesetzt, verbleiben diese Kunstlinsen für den Rest des Lebens im Auge. Sie können im Gegensatz zu natürlichen Augenlinsen in der Regel nicht eintrüben und müssen demzufolge auch nicht ausgetauscht werden. Klare Sicht ist durch eine Kunstlinse garantiert. Diese Tatsache gewinnt im Alter zunehmend an Bedeutung, da oftmals nicht nur ein Grauer Star vorhanden ist, sondern weitere Sehprobleme vorliegen. Eine Altersweitsichtigkeit entwickelt sich in vielen Fällen fast zeitgleich zu einem Grauen Star. Sie ist durch unscharfes Sehen in der Nähe gekennzeichnet, während sich eine Kurzsichtigkeit durch unscharfes Sehen in der Ferne bemerkbar macht. Durch die Wahl der richtigen Kunstlinse, hierbei gibt es entscheidende Unterschiede, können unter bestimmten Voraussetzungen alle Sehprobleme beseitigt werden. Eine Brille ist dann nicht mehr nötig.

Kunstlinsen, große Auswahl, vielfältige Funktionen

Kunstlinsen, die einen Brennpunkt besitzen, werden als Monofokallinsen bezeichnet. Kunstlinsen, die über mehrere Brennpunkte verfügen, werden Multifokallinsen genannt. Eine Linse, die nur einen Brennpunkt besitzt, kann auch nur eine Fehlsichtigkeit korrigieren, entweder die Kurzsichtigkeit oder die Altersweitsichtigkeit mit der Folge, dass eine Brille weiterhin nötig sein wird. Liegen mehrere Fehlsichtigkeiten vor, können Multifokallinsen eine gute Wahl sein. Sie ermöglichen in der Ferne und in der Nähe scharfe Sicht. Ist zusätzlich eine Hornhautverkrümmung vorhanden, können torische Multifokallinsen eingesetzt werden. Netzhautschutz vor dem energiereichen Sonnenlicht bieten künstliche Linsen, die über einen Blaufilter verfügen.

Die Operation bei Grauem Star kann in der Regel ambulant durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff, bei dem die Linsenvorderkapsel geöffnet und die Linse meist mithilfe von Ultraschall oder durch einen Femtosekundenlaser zerkleinert und anschließend entfernt bzw. abgesaugt wird. Danach wird eine spezielle Kunstlinse, eine sogenannte Intraokularlinse, in den leeren Kapselsack eingesetzt. Auch die Ausheilung erfolgt in der Regel komplikationslos – die kleine Öffnung verschließt sich von selbst. Katarakt-Operationen sind nach heutigem Standard ein sehr sicherer Eingriff. Dadurch, dass die Kunstlinse individuell angepasst wird, kann eine bestehende Fehlsichtigkeit korrigiert werden.

Kontakt
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Elke Vogt
Reinhardtstr. 29b
10117 Berlin
030 / 246255-0
030 / 246255-99
mail@webseite.de
http://www.initiativegrauerstar.de

Allgemein

Grauer Star: Sehkomfort optimieren beim Augenarzt in Mainz

Die Mainzer Augenärzte verbessern die Sehleistung bei Katarakt OP

Grauer Star: Sehkomfort optimieren beim Augenarzt in Mainz

Katarakt operieren bei den Augenärzten in Mainz. (Bildquelle: © Thomas Reimer – Fotolia)

MAINZ. Die Operation am Grauen Star , medizinisch als Katarakt bezeichnet, zählt zu den am häufigsten durchgeführten refraktiven, also augenchirurgischen Eingriffen am Auge überhaupt. Entsprechend hoch ist der Erfahrungsschatz der ambulanten Operateure mit der Alterserscheinung der natürlichen Augenlinse, die vor allem bei Patienten ab 60 Jahren auftritt. Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann sieht in der Operation für Betroffene eine große Chance: „Wir können heute mit dem minimalinvasiven Austausch der getrübten Linse gegen moderne Kunstlinsen das Sehvermögen unserer Patienten in vielerlei Hinsicht deutlich verbessern. Je nach gewähltem Linsentyp lassen sich bei der Katarakt OP weitere Sehfehler ausgleichen wie zum Beispiel die Altersweitsichtigkeit beheben.“

Augenarzt in Mainz: Augenleiden lassen sich mit der OP am Grauen Star beheben

Grauer Star, das ist heute kein Grund mehr zur Sorge, weiß Dr. med. Thomas Kauffmann, der gemeinsam mit Dr. med. Stefan Breitkopf und Dr. med. Jutta Kauffmann eine etablierte Augenarzt Praxis in Mainz betreibt. Patienten können in einem frühen Krankheitsstadium mit einem kleinen operativen Eingriff Augenleiden wie Weitsichtigkeit oder eine Hornhautverkrümmung korrigieren. Vor dem Eingriff am Auge, bei dem die getrübte Augenlinse entfernt und durch eine künstliche Linse ersetzt wird, bespricht der Augenarzt mit dem Betroffenen im Detail, welche Art der Kunstlinse in Frage kommen kann. Multifokallinsen zum Beispiel verfügen über mehrere Brennpunkte und somit über eine Nah-Fern-Funktion, die zu gutem Sehen in Nähe und Ferne verhilft.

Augenlinsen mit Zusatzfunktionen bei Grauem Star: Beratung beim Augenarzt in Mainz

Wer sich für eine solche Premiumlinse entscheidet, kann auf eine weitere Sehhilfe wie Brille oder Kontaktlinsen meistens auf Dauer verzichten. Mit Kunstlinsen, die über eine zylindrische Funktion verfügen, kann eine bestehende Hornhautverkrümmung korrigiert werden. „Für Menschen, die ein Leben lang deshalb auf eine Brille angewiesen waren, bedeutet das zum erstem Mal Sehen ohne Sehhilfe, eine deutliche Steigerung ihrer Lebensqualität und ein neues visuelles Lebensgefühl“, weiß der Facharzt für Augenheilkunde.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
mail@webseite.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

Allgemein

Mehr Sehkomfort nach LASIK Behandlung (Berlin)

Moderne LASIK Behandlung beim Augenarzt in Berlin bringt neue visuelle Lebensqualität

Mehr Sehkomfort nach LASIK Behandlung (Berlin)

Viele Menschen entscheiden sich für eine Operation am Auge. (Bildquelle: © Kadmy – Fotolia)

BERLIN. Keine Frage, es gibt ganz sicher Menschen, für die gehört die Brille einfach dazu. Für diese Menschen ist sie nicht nur Sehhilfe, sondern zugleich ein modisches Accessoire, das sich mit Kleidung, Haarfarbe und Style kombinieren lässt. Aber mal ehrlich: Für die meisten Brillenträger ist die Brille ein notwendiges Übel, ohne die sie im Alltag wegen Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung nicht zurechtkommen würden. Problematisch wird es, wenn es ins Schwimmbad geht, wenn es draußen kalt ist und die Brille beim Betreten der Wohnung anläuft oder wenn sie einmal kaputt geht.

Immer mehr Menschen entscheiden sich deshalb für eine Operation an den Augen: Das Lasern , welches Brillenfreiheit garantiert. Die moderne Laserbehandlung in den Arztpraxen ist heute ein minimalinvasiver Eingriff am Auge mit hoher Erfolgsquote.

Patienten von Augen Eins Berlin zeigen hohe Zufriedenheit nach LASIK Behandlung

Laser in situ Keratomileusis, abgekürzt LASIK, steht für ein refraktives, also augenchirurgisches Verfahren auf höchstem medizin-technischen Niveau. Auch in der privaten Augenarzt Praxis Augen Eins unter der Leitung von Dr. med. Kirk Nordwald, Facharzt für Augenheilkunde, gehören LASIK Behandlungen zum Alltag. Die Anzahl der Menschen, die sich diesem minimalinvasiven Eingriff zur Behebung ihrer Sehschwächen unterziehen, steigt von Jahr zu Jahr. Kein Wunder, gilt doch die LASIK Behandlung heute als sehr ausgereiftes Verfahren. Das bestätigen auch internationale medizinische Studien mit Betroffenen, die sich einer Laserbehandlung an den Augen unterzogen haben. Eine Metaanalyse amerikanischer Augenärzte kam schon im Jahr 2010 zu dem Ergebnis, dass etwa 95 Prozent der Patienten mit dem Ergebnis ihrer LASIK Laserbehandlung zufrieden waren. Befragt wurden dazu Patienten aus den USA, Südafrika, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indien, Iran und aus europäischen Ländern. Die Zufriedenheitsrate lag zwischen 87,2 und 100 Prozent. „Das kann ich auch für meine Augenarztpraxis in Berlin bestätigen“, sagt Dr. Kirk Nordwald.

Augen Eins Berlin: Für wen macht eine LASIK Behandlung für ein Leben ohne Brille Sinn?

Egal ob eine Kurzsichtigkeit, eine Weitsichtigkeit oder eine Hornhautverkrümmung vorliegen, mit Hilfe der LASIK Operation können heute schon 90 Prozent aller Fehlsichtigkeiten behandelt werden. Mit dem Laser schneidet der Operateur dazu ein dünnes Scheibchen der Hornhaut ein. Dann wird sie aufgeklappt, und der Laser schleift das Innere der Hornhaut so ab, dass sich der Brechwinkel des Auges hin zu einem besseren Sehen ohne Brille verändert. Dazu werden im Vorfeld der Operation umfassende biometrische Untersuchungen vorgenommen. Nach der OP wird das Hornhautscheibchen einfach wieder zurückgeklappt. Es wächst von selbst wieder an. Kommt bei der LASIK Operation ein Femto Sekundenlaser wie bei Augen Eins zum Einsatz, kann gänzlich auf den Einsatz eines Skalpells verzichtet werden. „Ein hochpräziser, nebenwirkungsarmer und effektiver Eingriff“, bestätigt Augenarzt Dr. med. Kirk Nordwald.

Dr. med. Kirk Nordwald ist Augenarzt in Berlin und Experte in Lasik Operationen. Seit 2015 führt er eine privatärztliche Augenarztpraxis im \\\“Gesundheitszentrum eins\\\“ in Berlin-Dahlem. Die Praxis bietet unter anderem auch eine Sehschule in der verschiedene Sehstörungen des beidäugigen Sehens (z.B. Schielen) untersucht und behandelt werden. Alle Erstberatungen, Verlaufsuntersuchungen und auch Kontrollen werden vom Augenfacharzt durchgeführt.

Kontakt
Dr. Kirk Nordwald / FA f. Augenheilkunde / Augenärztliche Privatpraxis
Dr. med. Kirk Nordwald
Clayallee 225
14195 Berlin
(0) 30 – 897 46 – 171
(0) 30 – 897 46 – 172
mail@webseite.de
http://augen-eins.de

Allgemein

Laserbehandlung der Augen bei Augen eins Berlin

Augenarzt Dr. med. Kirk Nordwald von Augen eins zu den Verfahren der Laserbehandlung am Auge

Laserbehandlung der Augen bei Augen eins Berlin

Die Laserbehandlung am Auge kommt in vielen Bereichen zum Einsatz. (Bildquelle: © Mumpitz – Fotolia)

BERLIN. Das moderne refraktive, also augenchirurgische Verfahren zur Korrektur von verschiedenen Sehfehlern wird heute vor allem mittels Laser am Auge durchgeführt. Bei der Laserbehandlung wird gezielt die Gesamtbrechkraft des Auges mithilfe von laserchirurgischen Verfahren beeinflusst. Das ist möglich, weil die Hornhaut in Bezug auf das Gesamtgefüge des Auges den größten Anteil an der Brechkraft insgesamt aufweist. Je steiler sich die Krümmung der Oberfläche darstellt, desto stärker wird das ins Auge einfallende Licht gebrochen. Je flacher die Oberfläche gekrümmt ist, umso geringer fällt die Brechung des Lichts aus. Ziel einer Laserbehandlung ist es, diese Oberflächenkrümmung so zu beeinflussen, dass die Brechung der Lichtstrahlen optimal möglich ist.

Die Laserbehandlung ist Präzisionsarbeit am Auge, sagt Dr. med. Kirk Nordwald von Augen eins Berlin

Moderne refraktive Verfahren mit dem Laser am Auge sind heute hochmodern. „Die Laserbehandlung ist Präzisionsarbeit am Auge“, sagt Dr. med. Kirk Nordwald von Augen eins Berlin. Der Laser kommt heute in vielen Bereichen der Augenheilkunde zum Einsatz und dient zur Korrektur von Sehfehlern ebenso wie zur Behandlung von Erkrankungen der Netzhaut oder dem Grünen Star (Glaukom). Das Prinzip dabei: Der Laser trägt nach exakt berechneten Vorgaben aufgrund der Daten der Voruntersuchungen feinste Anteile der Hornhaut ab. In Sekundenbruchteilen wird das Gewebe verdampft. Dadurch kann eine zu steile Hornhautkrümmung abgeschwächt oder eine zu schwache Krümmung steiler gestaltet werden. Variabel ist dabei die Tiefe, mit der der Laser in die Hornhaut vordringt. Sie ist abhängig von den vorliegenden Sehproblemen, schildert der Facharzt für Augenheilkunde Dr. med. Kirk Nordwald.

Dr. med. Kirk Nordwald (Berlin): Wann macht Laserbehandlung Sinn?

Wann macht eine Laserbehandlung Sinn? Auf diese Frage hat der Facharzt Dr. med. Kirk Nordwald (Berlin) eine Antwort. „Wir gehen immer von den individuellen Voraussetzungen unserer Patienten aus“, sagt der Augenarzt. „Ziel dabei ist es, ein optimales Sehvermögen zu erreichen.“ Neben den Einsatzgebieten bei Augenerkrankungen wie dem Glaukom kommt ein Augen Laser Verfahren dann in Frage, wenn sich Patienten von Brille und Kontaktlinsen bei Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit bzw. einem Sehfehler aufgrund einer Hornhautverkrümmung unwohl fühlen. Dr. Nordwald: „Liegen keine systemischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Rheuma, vor, steht einer Korrektur von Sehschwächen mit Hilfe einer Laserbehandlung nichts im Wege.

Dr. med. Kirk Nordwald ist Augenarzt in Berlin und Experte in Lasik Operationen. Seit 2015 führt er eine privatärztliche Augenarztpraxis im \“Gesundheitszentrum eins\“ in Berlin-Dahlem. Die Praxis bietet unter anderem auch eine Sehschule in der verschiedene Sehstörungen des beidäugigen Sehens (z.B. Schielen) untersucht und behandelt werden. Alle Erstberatungen, Verlaufsuntersuchungen und auch Kontrollen werden vom Augenfacharzt durchgeführt.

Kontakt
Dr. Kirk Nordwald / FA f. Augenheilkunde / Augenärztliche Privatpraxis
Dr. med. Kirk Nordwald
Clayallee 225
14195 Berlin
(0) 30 – 897 46 – 171
(0) 30 – 897 46 – 172
mail@webseite.de
http://augen-eins.de

Allgemein

Lasik Behandlung bei Augen eins in Berlin

Wann macht eine Lasik Behandlung am Auge Sinn? Antworten von Dr. med. Kirk Nordwald, Berlin

Lasik Behandlung bei Augen eins in Berlin

Verschiedene Sehschwächen bzw. Fehlsichtigkeiten können mit einer Lasik Behandlung behoben werden. (Bildquelle: © Andre Bonn – Fotolia)

BERLIN. Was genau passiert bei einer Lasik Behandlung? Dr. med. Kirk Nordwald, niedergelassener Augenarzt in Berlin, betreibt die private Augenarztpraxis Augen eins. Er rät Patienten dann zu einer Laser Behandlung, wenn sie die Brille oder Kontaktlinsen zur Korrektur ihrer individuellen Sehschwächen als extrem störend empfinden oder Kontaktlinsen aufgrund von Unverträglichkeit als Alternative zur konventionellen Sehhilfe nicht in Frage kommen. „Mit einer Lasik Behandlung kann eine Fehlsichtigkeit bis zu acht Dioptrien behoben werden“, sagt der Facharzt für Augenheilkunde. Lasik Behandlungen können Fehlsichtigkeiten wie die Weitsichtigkeit, die Kurzsichtigkeit oder die extreme Stabssichtigkeit bzw. eine Sehschwäche aufgrund einer Hornhautverkrümmung beheben. Bei mehr als acht Dioptrien raten Experten von einer Lasik Behandlung ab.

Augen eins Berlin: Hohe Erfolgsquoten nach Lasik Behandlung

Nahezu 90 Prozent der Patienten sind mit dem Ergebnis der Lasik Behandlung laut einer amerikanischen Studie zufrieden, hohe Erfolgsquoten, die auch der Augenarzt Dr. med. Kirk Nordwald für seinen Praxisalltag bestätigen kann. Kleinere Beschwerden wie ein Fremdkörpergefühl beim Blinzeln oder trockene Augen verschwinden in der Regel im Zeitraum von drei Monaten nach der Behandlung. Bei der Lasik Behandlung wird eine dünne Scheibe der Hornhaut eröffnet und wie ein Buchdeckel zur Seite geklappt. Zuvor wird das Auge über Tropfen betäubt, der Eingriff verläuft schmerzfrei und ist meist bereits nach wenigen Minuten abgeschlossen. Während der Lasik Behandlung, die unter einem Operationsmikroskop stattfindet, werden mithilfe des Strahls eines Excimer-Lasers kleinste Partikel der Hornhaut so abgetragen, dass der individuelle Sehfehler behoben werden kann. Die Operation wird von einem Computer gesteuert, der den Ablauf auf Grundlage der persönlichen Patientendaten, die in den umfangreichen Voruntersuchungen gesammelt wurden, steuert. Nach der Operation wird die Hornhaut wieder zurückgeklappt. Sie übernimmt eine Funktion, die der eines natürlichen Pflasters ähnelt.

Intensive Nachbetreuung nach Lasik Behandlung bei Augen eins Berlin

Die Wunde an den Augen ist in der Regel nach drei Tagen ausgeheilt. Wichtig nach der Lasik Behandlung, bei der es sich um einen minimalinvasiven aber dennoch einen chirurgischen Eingriff am Auge handelt, ist die Nachsorge und die intensive Nachbetreuung. Darauf legt Dr. med. Kirk Nordwald in seiner Praxis großen Wert: „Wenn sich die Patienten an ein paar wenige Regeln nach der Operation halten, steht dem brillenfreien Sehen nach einer Lasik Operation nichts mehr im Wege.“ Dazu gehört der etwa 14-tägige Verzicht auf Kosmetika am Auge sowie auf Sport und Saunagänge in einem Zeitraum von etwa einem Monat.

Dr. med. Kirk Nordwald ist Augenarzt in Berlin und Experte in Lasik Operationen. Seit 2015 führt er eine privatärztliche Augenarztpraxis im \“Gesundheitszentrum eins\“ in Berlin-Dahlem. Die Praxis bietet unter anderem auch eine Sehschule in der verschiedene Sehstörungen des beidäugigen Sehens (z.B. Schielen) untersucht und behandelt werden. Alle Erstberatungen, Verlaufsuntersuchungen und auch Kontrollen werden vom Augenfacharzt durchgeführt.

Kontakt
Dr. Kirk Nordwald / FA f. Augenheilkunde / Augenärztliche Privatpraxis
Dr. med. Kirk Nordwald
Clayallee 225
14195 Berlin
(0) 30 – 897 46 – 171
(0) 30 – 897 46 – 172
mail@webseite.de
http://augen-eins.de

Allgemein

Mit OP am Grauen Star auch die Altersweitsicht korrigieren

Die Multifokallinse: Grauer Star (Katarakt) und Altersweitsichtigkeit werden gleichzeitig behoben

Mit OP am Grauen Star auch die Altersweitsicht korrigieren

Standardlinsen und Premiumlinsen, was können sie? (Bildquelle: © flaviuz – Fotolia)

Zwischen dem fünften und sechsten Lebensjahrzehnt werden die meisten Menschen mit verschiedenen altersbedingten Phänomenen und Beschwerden konfrontiert. Viele stellen fest, dass sie Gegenstände und Schrift in der Nähe nicht mehr so gut sehen können. Die übliche Weitsichtigkeit des Alters stellt sich ein, die oft eine Lesebrille erforderlich macht. Etwas später setzt häufig die typische Linsentrübung ein, die man als Grauen Star oder Katarakt bzw. Cataracta bezeichnet. Obwohl es sich bei der Cataracta nicht um eine Krankheit im eigentlichen Sinne handelt, ist diese Erscheinung nicht medikamentös behandelbar. Spezielle, moderne Intraokularlinsen bieten Abhilfe für beide altersbedingten Einschränkungen des Sehvermögens. In einem ambulanten Eingriff werden Kunstlinsen implantiert, die häufig sowohl den Grauen Star als auch die Altersweitsichtigkeit beseitigen. Möglich machen das Premiumlinsen wie die Multifokallinsen, die mit Zusatzfunktionen überzeugen.

Grauer Star: Künstliche Linsen mit Mehrfachfunktionen

Der Augenarzt berät Betroffene vor einer Operation am Grauen Star umfassend zu den modernen Kunstlinsen. Standard Kunstlinsen decken eine Brennweite ab, sind also monofokal ausgerichtet. Man kann mit ihnen entweder in der Nähe oder in die Ferne sehen. Solche Linsen werden oft eingesetzt, um einseitig ausgerichtete Sehschwächen wie eine extreme Kurzsichtigkeit zusammen mit dem Grauen Star zu korrigieren. Anders die Multifokallinse: Diese Premiumlinse kann mehrere Brennweiten gleichzeitig abdecken, also kann man mit ihr in der Nähe und in der Ferne sehen. Vielfach können Betroffene nach der Operation auf weitere Sehhilfen wie Lese- und Fernbrillen verzichten. Moderne Intraokularlinsen sind von hoher Qualität und sehr langlebig. Sie halten normalerweise das ganze Leben. Der entsprechende Eingriff ist heute risikoarme Routine in vielen Augenarztpraxen . Mehr als 800.000 Menschen nehmen jedes Jahr die Chance wahr, ihr Sehvermögen erheblich zu verbessern und sich die Sehschärfe auch im Alter zu erhalten.

Grauer Star und Alterssichtigkeit: Sehkomfort durch Premiumlinsen

Premiumlinsen sind spezielle Kunstlinsen, die mehr bieten als nur die Beseitigung des Grauen Stars. Sie sind zum Beispiel mit UV-Schutz ausgestattet oder verbessern wie die Multifokallinse verschiedene Sehschwächen gleichzeitig. Moderne Kunstlinsen tragen deshalb zu einem deutlich verbesserten Sehkomfort bei. Man kann sich so bis ins hohe Alter an einer guten Sehfähigkeit erfreuen, oft ohne zusätzliche Sehhilfen.

Die Operation bei Grauem Star kann in der Regel ambulant durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff, bei dem die Linsenvorderkapsel geöffnet und die Linse meist mithilfe von Ultraschall oder durch einen Femtosekundenlaser zerkleinert und anschließend entfernt bzw. abgesaugt wird. Danach wird eine spezielle Kunstlinse, eine sogenannte Intraokularlinse, in den leeren Kapselsack eingesetzt. Auch die Ausheilung erfolgt in der Regel komplikationslos – die kleine Öffnung verschließt sich von selbst. Katarakt-Operationen sind nach heutigem Standard ein sehr sicherer Eingriff. Dadurch, dass die Kunstlinse individuell angepasst wird, kann eine bestehende Fehlsichtigkeit korrigiert werden.

Kontakt
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Elke Vogt
Reinhardtstr. 29b
10117 Berlin
030 / 246255-0
030 / 246255-99
mail@webseite.de
http://www.initiativegrauerstar.de

Allgemein

Die Sehqualität operativ steigern

Grauer Star: ein kleiner Eingriff den eingetrübten Blick

Die Sehqualität operativ steigern

Augenärzte können weitere Sehschwächen korrigieren. (Bildquelle: © by-studio – Fotolia)

Mit dem Grauen Star wird vieles unscharf und erscheint nun wie mit einem milchigen Schleier überzogen. Die Weltsicht wird grau. Dieses auch als Katarakt bezeichnete oftmals altersbedingte Phänomen, das keine Erkrankung oder klassische Fehlsichtigkeit ist, wird durch eine Eintrübung der Augenlinsen hervorgerufen. Fragen Betroffene ihren Augenarzt nach Arzneimitteln, wird dieser ihnen antworten, dass der Graue Star nicht medikamentös zu behandeln ist. Wieder klare Sicht ermöglicht der Einsatz von Kunstlinsen, die in einer Operation implantiert werden.

Zunächst erschrecken viele Menschen, wenn sie von einer notwendigen Operation hören. Allerdings: Der Eingriff beim Grauen Star dauert nur wenige Minuten, wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, und die eingesetzten Linsen halten lebenslang. Mit 800.000 Eingriffen pro Jahr gehört die Katarakt Operation zu den häufigsten und erfolgreichsten Eingriffen mit geringem Risiko.

Die OP beim Grauen Star: Minuten für ungetrübtes Sehen

Moderne Kunstlinsen sind Implantate, sie werden als Intraokularlinsen bezeichnet. Sie können mehr als nur den Grauschleier zu beseitigen. Neben den monofokalen Standardlinsen mit einer bestimmten Brennweite stehen multifokale Kunstlinsen mit mehr als einer Brennweite zur Verfügung. Der Augenarzt ist so in der Lage, die Linsen auch zur Korrektur weiterer Sehschwächen einzusetzen. Zusammen mit dem Betroffenen wählt er vor der Operation eine passende Linse aus. Manche Patienten brauchen nach dem Einsatz der Multifokallinse keine weiteren Sehhilfen mehr, andere werden von extremen Sehschwächen befreit.

Grauer Star: Mit einer OP kein graues Alterssehen mehr

Der Altersstar ist kein Schicksal mehr, auch im Alter kann das Sehen ungetrübt und frei vom Grauschleier sein. Der Eingriff gehört zur Routine der Augenarztpraxis, so dass viele Augenärzte inzwischen auch sehr erfahren in diesen Operationen sind. Für die Betroffenen bedeutet die Operation Selbstständigkeit, Mobilität und Lebensqualität. Die kurze Operationsdauer des Eingriffs, der ambulant durchgeführt werden kann, spricht ebenfalls für einen solchen Eingriff. Die Möglichkeiten der künstlichen Linsen sind überzeugend. Patienten erhalten eine umfassende Beratung durch den Arzt und müssen sich deshalb keine Sorgen vor der Operation machen.

Die Operation bei Grauem Star kann in der Regel ambulant durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff, bei dem die Linsenvorderkapsel geöffnet und die Linse meist mithilfe von Ultraschall oder durch einen Femtosekundenlaser zerkleinert und anschließend entfernt bzw. abgesaugt wird. Danach wird eine spezielle Kunstlinse, eine sogenannte Intraokularlinse, in den leeren Kapselsack eingesetzt. Auch die Ausheilung erfolgt in der Regel komplikationslos – die kleine Öffnung verschließt sich von selbst. Katarakt-Operationen sind nach heutigem Standard ein sehr sicherer Eingriff. Dadurch, dass die Kunstlinse individuell angepasst wird, kann eine bestehende Fehlsichtigkeit korrigiert werden.

Kontakt
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Elke Vogt
Reinhardtstr. 29b
10117 Berlin
030 / 246255-0
030 / 246255-99
mail@webseite.de
http://www.initiativegrauerstar.de