Tag Archives: Ausbildungsberuf

Allgemein

Die neue Lust an der Arbeit – Wie Sie mit Genuss bessere Leistungen erzielen

Traumhafte Arbeitsbedingungen müssen nicht länger ein Traum bleiben. Susanne Westphal zeigt, wo der Weg zum „Thank-God-it’s-Monday“-Gefühl verläuft.

Die neue Lust an der Arbeit - Wie Sie mit Genuss bessere Leistungen erzielen

Wir verbringen etwa ein Drittel unserer Lebenszeit damit, unserem Beruf nachzugehen. Schade um jeden Tag, der keinen Spaß macht! Susanne Westphal hilft mit ihrem Buch, den Arbeitsalltag zu erleichtern und zu verschönern. Sie zeigt, wie man das Glück in die eigene Hand nimmt und durch kleine und große Veränderungen die Arbeitssituation verbessert. Ihr Credo: Es liegt an uns, traumhafte Arbeitsbedingungen herbeizuführen, denn niemand weiß so gut, wie wir selbst, was uns gefällt oder guttut.

Susanne Westphals Buch ist ein praxisnaher Wegweiser zu mehr Arbeitsglück. Vier Komponenten sind dabei besonders wichtig: Wir müssen tun, was wir 1. besonders gut können, was uns 2. begeistert, was 3. anderen nutzt und was 4. zu unserem Leben passt. Stimmen diese Komponenten überein, kann jeder – ob Unternehmer, Angestellter oder Beamter – sein Arbeitsleben so einrichten, dass er mit größter Freude in den Tag startet und sich mit Lust in seine Aufgaben stürzt. Susanne Westphal zeigt: Lust an der Arbeit ist dabei nicht nur ein „Nice-to-have“. Sie ist auch ein wichtiger Faktor für die psychische und physische Gesundheit. Und wer all seine Energie darauf konzentriert, den Genuss bei der Arbeit zu maximieren – das zeigen Studien – verdient auch am Ende mehr Geld.

Westphals Buch gibt zahlreiche, praxisnahen Tipps und Sofortmaßnahmen für mehr Arbeitslust: So lassen sich manche Routineaufgaben, ganz dem Gamification-Trend folgend, spielerisch umsetzen. Meetings werden effizienter und sind schneller zu Ende, wenn die Teilnehmer nicht permanent sitzen und man auch mal einen ungewöhnlichen Ort für Besprechungen wählt. Viele Ideen geben Impulse, sich selbst besser zu motivieren oder den Spaß an der Teamarbeit zu erhöhen. Der Titel richtet sich an Menschen, die danach streben, sich ihr Leben und ihre Arbeit möglichst angenehm zu gestalten, ob sie nun angestellt sind oder auf eigene Rechnung arbeiten. Die Zeichen stehen gut. Dank Digitalisierung und leistungsstarker, transportabler Computer sind die technischen Voraussetzungen für eine zeitlich und räumlich flexible Arbeit gegeben und auch auf Unternehmensseite hat sich einiges bewegt: Homeoffice-Lösungen oder flexible Teilzeitverträge sind selbst in staatlichen Verwaltungsorganisationen keine exotischen Begriffe mehr, sondern gelebte Realität. Gesunde und engagierte Mitarbeiter sind den Unternehmen wichtig. Fazit: Wir können unsere Lust an der Arbeit heute also auf ganz neue Weise gestalten und ausleben. Den Anfang machen, müssen wir allerdings selbst.

Die Autorin
Susanne Westphal ist Gründerin des Instituts für Arbeitslust und unterstützt mit ihrem Team Unternehmen darin, Mitarbeiter und Führungskräfte als motiviertes und kommunikations-starkes Team ihren Zielen näher zu bringen. Ihre Seminare, Vorträge und Führungskräfte-Coachings finden stets an „Arbeitslust-Orten“ statt und überraschen die Teilnehmer regelmäßig durch eine erfrischend andere Herangehensweise. Susanne Westphal lebt mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern am Simssee bei Rosenheim.

Susanne Westphal
Die neue Lust an der Arbeit
Wie Sie mit Genuss bessere Leistungen erzielen
2018, Klappenbroschur, 196
EUR 19,95/EUA 20,60/sFr 25,30
ISBN 978-3-593-50797-2
Erscheinungstermin: 08.03.2018

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Allgemein

Sigel auf dem Berufswegekompass am 25.10.2014 in Harburg

Die Sigel GmbH aus Mertingen präsentiert sich erstmalig auf dem Berufswegekompass am Samstag, 25. Oktober 2014 in Harburg und stellt unterschiedliche Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten an ihrem modernen Messestand vor.

Sigel auf dem Berufswegekompass am 25.10.2014 in Harburg

Mit derzeit 275 Mitarbeitern ist Sigel führender Markenhersteller für stilvolle, trendige und innovative Style-Produkte im Business sowie Hersteller für kundenspezifische Formulardruck- und Service-Dienstleistungen für Großkunden.

„Die Ausbildung bei Sigel hat einen seit Jahren unverändert hohen und qualitativ anspruchsvollen Stellenwert“, so Daniel Petrasch, Leiter Finanzen/Personal/Einkauf. Ausbilder und Auszubildende zeigen an diesem Messetag Einblick in die Ausbildungsberufe Fachinformatiker/in, Medientechnologe/-in Druck, Fachkraft für Lagerlogistik und Fachlagerist/in. „Studierende profitieren von der bereits seit über 25 Jahren bestehenden Studienpartnerschaft mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen“, erklärt Andrea Mack, Ausbildungsleitung. Sigel bietet sowohl mehrere Studienplätze in BWL, Fachrichtung International Business sowie in Wirtschaftsinformatik an. Das Duale Studium verbindet Hochschultheorie mit praktischer Erfahrung im Ausbildungsunternehmen sowie in Auslandspraktika oder -semestern.

Sigel eröffnet engagierten jungen Menschen zahlreiche Zukunftsperspektiven und fördert ihre persönliche Entwicklung. Neben einer fundierten und vielseitigen Ausbildung, Praxis-Workshops und Austauschprogrammen wird bei Sigel besonders Wert auf ein kollegiales und faires Miteinander gelegt. Zur Unternehmenskultur gehört das seit vielen Jahren etablierte betriebliche Gesundheitsmanagement. Sigel war hier Vorreiter in der Region und wurde dafür vom Bayerischen Staatsministerium mit „Gold“ ausgezeichnet. In dieser Kultur und für die Gemeinschaft ist eine eigene Sigel Sport-Gemeinschaft seit nunmehr fast 50 Jahren aktiv.

Interessierte treffen Sigel am 25. Oktober auf dem Wörnitzgelände in Harburg von 9 bis 13 Uhr, Stand 64 + 65 Halle 2 / Zelt am Eingang links. Bewerbungen zu Ausbildungs- und Studienplätzen für 1. September 2015 sind noch bis 31. Oktober 2014 möglich. Weitere Ausbildungsinformationen unter www.sigel.de/ausbildung.

Sigel steht in Europa für stilvolle, trendige und innovative Büro-Accessoires und professionelle Büroprodukte. Sigel bietet hochwertige Style Produkte an, z.B. stilvolle Büro-Accessoires und Trendprodukte zur Gestaltung eines unverwechselbaren und individuellen Arbeitsumfeldes. Sigel Produkte setzen Maßstäbe – als Innovation und Klassiker zugleich.

Kontakt
Sigel GmbH
Nicole Dietrich
Bäumenheimer Straße 10
86690 Mertingen
09078 81127
ebusiness@sigel.de
http://www.sigel.de

Allgemein

Bauen. Montieren. Zukunft.

Die Lindner Group, ein niederbayerisches Familienunternehmen mit innovativem Weitblick, bietet eine breite Palette an Ausbildungsberufen – sei es im kaufmännischen, naturwissenschaftlichen, technischen, handwerklichen oder sozialen Bereich.

Bauen. Montieren. Zukunft.

Ausbildung bei der Lindner Group: Trockenbaumonteur/-in

Trockenbaumonteur/-in – ein Beruf mit vielen Perspektiven
Der Beruf Trockenbaumonteur/in ist zukunftsorientiert, bietet nach der Ausbildung bei der Lindner Group “ http://www.lindner-group.com “ viele Karrierechancen und eine ganzjährige, wetterunabhängige Beschäftigung im Innenausbau. Die Ausbildungsinhalte sind sehr vielfältig und abwechslungsreich – einerseits durch das Arbeiten an außergewöhnlichen Konstruktionen, andererseits aufgrund der Tätigkeit auch auf internationalen Baustellen, beispielsweise im Bereich des Schiffbaus

Ausbildungsinhalte:
1.Jahr:
-Einrichtung einer Baustelle
-Erschließung und Gründung eines Bauwerkes
-Mauern eines einschaligen Baukörpers
-Herstellen einer Holzkonstruktion
-Herstellen eines Stahlbetonbauteils
-Beschichten und Bekleiden eines Bauteils

2.Jahr:
-Schwerpunkt Trockenbauarbeiten
-Bauen einer Raumtrennwand
-Sanieren einer Außenwand
-Bauen einer Bürotrennwand
-Einbauen einer abgehängten Decke

3.Jahr:
-Ausbauen eines feuchtbelasteten Raumes
-Einbauen einer Sonderdecke
-Ausbau eines Dachgeschosses

Karrierechancen nach der Ausbildung:
„Das Besondere an diesem Beruf sind die vielseitigen Karrierechancen, welche die Trockenbaumonteure/-innen nach ihrer Lehre haben“, sagt Christine Nussbaumer, Ausbildungsleiterin bei der Lindner Group. Nach der Lehre ist die Basis für viele Weiterbildungsmöglichkeiten gelegt. Sei es für die Position als Baustellenleiter oder für ein weiterführendes Studium der Ingenieurswissenschaften. Aber auch eine weiterführende Technikerschule kann eine Option sein.

Für eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit setzt das internationale Unternehmen auf junge Fachkräfte, die Lust haben einen Beruf zu erlernen, der ihnen Freude bereitet, der sie praktisch und theoretisch fordert, aber auch fördert und ihnen die Weichen für eine spannende Zukunft mit Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten stellt.

Daten und Fakten:
Ausbildungsbeginn ist am 01. September 2014.
Weitere Informationen zu noch offenen Ausbildungsplätzen, Bewerbung, Anforderungsprofil, Ausbildungszeit und -inhalten sowie Fortbildungsmöglichkeiten und potentiellen Arbeitsfeldern

Bildrechte: © Lindner Group Bildquelle:© Lindner Group

Lindner – Bauen mit neuen Lösungen.

Die Lindner Group ist Europas führender Spezialist für Innenausbau, Fassadenbau und Isoliertechnik.

Gegründet 1965 im niederbayerischen Arnstorf, erbringen wir über ein internationales Netzwerk mit einer heute einzigartigen Leistungskette „Konzepte-Produkte-Service“ komplette, maßgeschneiderte Baulösungen für unsere Kunden.

Als verantwortungsbewusstes, innovatives Familienunternehmen legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige Entwicklung und setzen in der Produktion und auf den Baustellen weltweit auf zukunftsorientiertes Energiemanagement und angewandten Umweltschutz.

Lindner Group
Ingo Bofinger
Bahnhofstr. 29
94424 Arnstorf
+49 (0)8723/20-27 58
Ingo.Bofinger@Lindner-Group.com
http://www.Lindner-Group.com

http://www.youtube.com/watch?v=MqUyJ6TBhHo

Allgemein

Hervorragende Ausbildungsperspektiven in der Systemgastronomie

Hervorragende Ausbildungsperspektiven in der Systemgastronomie

Die Systemgastronomie bietet hervorragende Karrierechancen Foto: djd/McDonalds Deutschland inc.

(mpt-12/265). Die sogenannte Systemgastronomie liegt seit vielen Jahren „im Trend“. So dürfte es wohl fast keinen Jugendlichen geben, der noch nie bei einer Schnellrestaurantkette wie McDonald’s gegessen hat. Dass solche Unternehmen allerdings auch Ausbildungen und damit hervorragende Karrierechancen bieten, ist hingegen den wenigsten bekannt. Zudem sind die Berufsmöglichkeiten in der Systemgastronomie zu Unrecht häufig mit Vorurteilen behaftet. Dabei beinhaltet die Ausbildung zum Fachmann bzw. zur Fachfrau für Systemgastronomie weitaus mehr als das Frittieren und Ausgeben von Pommes & Co.

Facettenreichte Ausbildung

Dieser Ausbildungsberuf verfolgt nämlich vielmehr eine sehr breite kaufmännische Ausrichtung und bietet damit gute Berufsperspektiven. Gerade bei McDonald’s können die ausgebildeten Fachleute schon nach sehr kurzer Zeit Verantwortung übernehmen – und zwar für den reibungslosen Geschäftsablauf und die Personalführung eines Restaurants. Das ist bei rund 1.800 Gästen täglich und durchschnittlich 40 Mitarbeitern keine leichte, sondern tatsächlich eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Daneben sind auch Fortbildungen zum Betriebswirt oder zum Fachwirt im Gastgewerbe möglich. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und beinhaltet gemäß Lehrplan unter anderem Warenkunde, Ernährungslehre, Mitarbeiterschulung, Umweltschutz, Umsetzung von Kontrolle von Betriebs-Standards, Marketing und Kostenanalyse.

Fachkraft im Gastgewerbe

Gerade die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe ist extrem abwechslungsreich und verspricht gute Berufsperspektiven. Nach der Ausbildung, die übrigens zwei Jahre dauert, können die Auszubildenden als Allround-Kräfte in den Bereichen Empfang, Gästeberatung und -betreuung, Speisenzubereitung, Veranstaltungsplanung oder Warenannahme und -kontrolle tätig werden. Wer auf der Karriereleiter noch ein Stückchen weiter nach oben möchte, kann mit dem dritten Ausbildungsjahr sogar einen IHK-Abschluss erlangen und sich als „Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie“ bezeichnen.

Motivierte Ausbildungsbetriebe

Wer neugierig auf einen dieser Berufe ist, findet vor allem in den drei McDonald’s-Filialen in Recklinghausen und Datteln besonders engagierte Ausbildungsbetriebe vor, die sich sehr um ihre Azubis bemühen. Da der Übergang vom Schul- ins Arbeitsleben ohnehin eine große Veränderung im Leben darstellt, versucht man dort wirklich alles, um den Jugendlichen die Umstellung auf die neue Umgebung und neue Menschen zu erleichtern. Franchisenehmerin Birgit Boogs und ihre Ausbildungsleiter unterstützen die jungen Männer und Frauen beispielsweise, indem jedem Azubi ein „Pate“ aus dem Unternehmen zugewiesen wird. Dieser steht dann mit Rat und Tat zur Seite und hilft auch bei aufkommenden Problemen. Monatliche Treffen sorgen zudem dafür, dass man sich regelmäßig über die Ausbildung im Betrieb und der Schule austauschen kann und Schwächen schnell aufgedeckt und behoben werden können. Zudem legt Frau Boogs mehr Wert auf die sozialen Kompetenzen und die Motivation der jungen Auszubildenden als auf deren Zeugnisnoten.

Abwechslungsreiche Projekte

Projekte wie der „Azubi-Tag“ tragen dazu bei, dass die Motivation auch wirklich nicht zu kurz kommt. An diesem Projekttag, der einmal im Monat stattfindet, darf ein Auszubildender einen Tag lang das Unternehmen komplett alleine planen und eine Schicht übernehmen – ganz so, wie es ihn im späteren Berufsalltag auch erwarten wird. So lernen die Auszubildenden schon früh, wie man richtig mit Verantwortung und Macht umgeht. Grundsätzlich heißt das Motto während der Ausbildung nämlich „Learning by Doing“ – auch während der sechs Monate, in denen sie für einen bestimmten Bereich – zum Beispiel das Bestellsystem – verantwortlich sind. In dieser Zeit können und sollen sie eigene Strategien und Ideen entwickeln, ehe sie den Verantwortungsbereich nach rund einem halben Jahr und einer konstruktiven „Manöverkritik“ wieder an den nächsten Auszubildenden übergeben.

Mehr Informationen zum Thema „Beruf & Bildung“ auch auf den Seiten der RatGeberZentrale.

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden. Netzwerk PR verfügt über ein Netzwerk von Fachjournalisten, Webdesignern, SEO-Fachleuten und PR-Beratern, um allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Langmuth
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
netzwerk-pr@gmx.de
http://www.netzwerk-pr.de

Allgemein

Assistenzhunde: Anerkennung als Hilfsmittel, Ausbildung und Haltung

Assistenzhunde: Anerkennung als Hilfsmittel, Ausbildung und Haltung

Öffentliche Petition für bundeseinheitliche Gesetze für die Anerkennung als Hilfsmittel, Ausbildung und Haltung von Assistenzhunden

Nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland darf niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
Durch fehlende bundeseinheitliche gesetzliche Regelungen, betreffend sowohl die Gleichstellung und Anerkennung aller Assistenzhunde, d.h. Behindertenbegleit-, Blindenführ-, Signal-, Therapiebegleit-, Warnhunde u.a., als Hilfsmittel als auch die Assistenzhunde-Ausbildung und das Assistenzhunde-Umfeld, einschließlich der Tiergestützten Therapie, verstößt der Gesetzgeber seit Jahrzehnten gegen dieses Recht. Um diese Diskriminierung zu bekämpften, bedarf es einer umgehenden Änderung der Rechtslage.

Diese sehr weitreichende Petition umfasst alle Aspekte des Assistenzhundewesens (einschließlich der Tiergestützten Therapie, der Halter und Ausbilder von Assistenzhunden) und fordert Rechtssicherheit durch bundeseinheitliche Gesetze über
– die rechtliche Gleichstellung der Assistenzhunde durch die Anerkennung als Hilfsmittel sowie die Aufnahme in den Hilfsmittelkatalog,
– Vorgaben für die Ausbildung von Assistenzhunden mit bundeseinheitlichen Qualitäts- und Ausbildungsstandards und Prüfungswesen,
– für die Ausbildung/Qualifikation der Ausbilder und die staatliche Anerkennung als Ausbildungsberuf mit geschützter Berufsbezeichnung.

Es ist dringend notwendig, Rechtssicherheit und klare Regeln zu schaffen.
Bis zum 20.2.2013 kann dieses Anliegen auf der Internetseite des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages, gelesen, diskutiert und unterstützt werden.

Die Petition benötigt innerhalb von 4 Wochen mehr als 50.000 Unterstützer, um das vorgegebene Quorum für eine öffentliche Sitzung des Petitionsausschusses zu erreichen und der Forderung nach Gleichbehandlung und Rechtssicherheit durch bundeseinheitliche gesetzliche Regelungen im Assistenzhundewesen Nachdruck zu verleihen.

Öffentliche Petition, ID 37489, aufrufen und unterzeichnen:
https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2012/_10/_31/Petition_37489.html ,

Weitere Informationen finden Sie in Kürze auch unter: www.assistenzhundewelt.de
Bei Veröffentlichung Hinweis oder Belegexemplar erbeten.

Über uns

Der Verein Assistenzhundewelt hat sich zum Ziel gesetzt, dazu beizutragen, dass Behinderte im Sinne der von der Bundesregierung im März 2009 ratifizierten UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen durch ihre Assistenzhunde selbstbestimmt und unabhängig leben können. Service- und Assistenzhunde helfen behinderten Menschen bei der Bewältigung ihres Lebens indem sie wichtige Hilfestellungen geben.
Der Verein setzt sich für den Tierschutz und eine artgerechte Tierhaltung ein.
Der Hauptzweck des Vereins ist es, die Interessenten, Halter oder Besitzer, sowie deren Familien und Unterstützern, aber auch Ausbildern von Service- oder Assistenzhunden, insbesondere Blindenführ-, Behindertenbegleit-, Signal-, Warn-, Therapie- und Hörhunden, u.a. zu unterstützen. Hierunter fallen auch tiergestützt arbeitende Mensch-Hund-Teams aus Tier-gestützten Therapien.

Kontakt:
Assistenzhundewelt n.e.V.
Hedi Menge
postfach6502 45
13302 berlin
0049 1577 75 53 700
assistenzhundewelt@web.de
www.assistenzhundewelt.de