Tag Archives: Auslegung

Allgemein

Bauen Sie Ihr „NULL-Energiehaus“ zum erschwinglichen Preis.

Der Traum vom Eigenheim mit nachhaltig, langfristig sehr niedrigen Neben- bzw. Energiekosten muss kein Traum bleiben!

Bauen Sie Ihr „NULL-Energiehaus“ zum erschwinglichen Preis.

Rainer Köpsell / enerrix Neumünster-Kiel

Zunehmend mehr Bauinteressenten und Bauherren suchen nach Möglichkeiten, langfristig und vor allem nachhaltig die Nebenkosten wie z. B. die Stromkosten effektiv und spürbar gering zu halten und sich gleichzeitig unabhängig von klassischen Energieversorgern zu machen. Durch die technischen Möglichkeiten der heutigen Zeit und die intelligente Kombination verschiedener Komponenten kann ein Neubau nach Fertigstellung mit äußerst geringen Nebenkosten betrieben werden. Alles ohne fossile Energieträger oder eine Abhängigkeit von einem Energieversorger. Und alles ohne ein Passivhaus zu bauen.

Im Bereich der effizienten Bauvorhaben gibt es nachweislich bis heute einen noch nicht gedeckten Bedarf an qualifizierten Fachunternehmern, die im Besitz des benötigten Know-hows in Bezug auf die technischen Möglichkeiten zu effizienten Energielösungen sind. Die Beratungsleistung ist in vielen Fällen nicht auskömmlich und konzentriert sich immer wieder auf das, was schon seit Jahrzehnten installiert wurde. Genau hiervon muss sich der heutige Installateur distanzieren. Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Es steht aktuell ausreichend Technik aus den Bereichen Photovoltaik, Stromspeicher, SmartHome-Steuerung, Wärmepumpen, Brauchwasserwärmepumpen, Infrarotheizung, Solarthermie, Lichtsysteme und noch vieles mehr, zur Verfügung.

Das Dach z. B. muss nicht mehr mit klassischen Dachziegeln eingedeckt werden. Die Kosten für die Dachziegel sollten lieber in das eigene Kraftwerk, die Photovoltaikanlage gesteckt werden. An dieser Stelle geht es nicht um eine sogenannte „Indach-Lösung“. Bei Indach-Lösungen (wie der Name schon sagt) haben sie immer noch am Außenrand der Photovoltaikanlage einige Reihen Dachziegel. Heute ist es problemlos möglich das gesamte Dach mit Photovoltaikmodulen einzudecken.

Bei der Heizungsanlage z. B. können durch eine ideale Kombination von Wärmepumpe und Flächenheizung (in der Regel sind es Fußbodenheizungen) äußerst niedrige Verbrauchswerte erreicht werden. Die Auslegung und Dimensionierung der Anlagen verdienen „höchstes Augenmerk“. Eine Überdimensionierung wie sie auch heute noch häufig vorzufinden ist, sollte unbedingt vermieden werden. Überdimensionierte Anlagen treiben die Verbräuche und somit die Kosten nach oben. Für den Fall, dass wirklich einmal mehr Heizenergie benötigt wird, gibt es zusätzliche Lösungen. Allein für diesen besonderen Fall eine überdimensionierte Heizungsanlage vorzuhalten (über Jahre bzw. Jahrzehnte) ist ineffizient und steht in keinem Verhältnis.

Die Brauchwassererwärmung sollte heute nicht mehr über die Heizungsanlage erfolgen. Aus Gründen der Energieeffizienz sollten heute immer getrennte Systeme für Heizung und Brauchwasser installiert werden.

„Durch das Angebot vielfältiger Einzelkomponenten können effiziente technische Lösungen die sich am wirklichen Bedarf ausrichten, installiert werden. Nur so können die Energiekosten nachhaltig gering gehalten werden. Dieses gilt sowohl für Neubauten und Bestandsbauten die saniert werden sollen. Durch den aktuellen Stand der Technik kann z. B. ein klassisches Einfamilienhaus (Neubau ca. 100 m²) für einen minimalen Gesamtbetrag (Strom / Heizung) betrieben werden.“

Durch die heute gegebene Technik können für Bauherren maßgeschneiderte, individuelle Lösungen für eine günstige und unabhängige Energieversorgung geliefert werden. Langfristig unabhängig von Energiekonzernen und steigenden Kosten. Günstig, weil die Energie selbst produziert und direkt genutzt werden kann.

Ausführliche Informationen zum Thema hocheffiziente Energielösungen erhalten Sie beim Fachbetrieb enerix neumünster-Kiel. Für erste Informationen erreichen Sie uns unter 04321 – 783 44 63.

http://www.enerix.de/photovoltaik/region/neumuenster-kiel-rendsburg/

Weitere Themen-Überschriften zum effizienten Bauen:

Energielösungen, Photovoltaik, Solarstrom, Solartechnik, Photovoltaikanlagen, Solarstromspeicher, Energieeffizienz, Infrarotheizung, LED, Energieeffizienzberatung, Energieeinsparung, Energiesparen, Energiemanagement, Brauchwasserwärmepumpe, Wärmepumpe, Heizungswärmepumpe, Elektromobilität, Heizungsunterstützung, Strom Cloud; Stromspeicher

Smart Energy Concept by enerix Neumünster-Kiel

Wir bieten unseren Kunden schlüsselfertige Energielösungen für Privathäuser bis zu mittelständigen Unternehmen. Höchste Energieeffizienz und niedrige Nebenkosten ist unser Ziel im Interesse der Kunden. Zu den Hauptthemen gehören die Eigenenergieerzeugung und die hocheffiziente Nutzung der selbst erzeugten Energie. Wir beschäftigen uns seit über 17 Jahren hauptsächlich mit folgenden Themen:

Photovoltaik, Solarstrom, Stromspeicher, Energieeffizienz, Infrarotheizung, LED, Energiemanagement, Wärmepumpen, Brauchwasserwärmepumpen, Energiedächer, Elektromobilität und Heizungsunterstützung sowie Energieberatung bzw. Energieeffizienzberatung.

Aus den genannten Themenbereichen, leiten wir durch Kombination von verschiedenen Komponenten aus einzelnen Themenbereichen, entsprechende Energielösungen ab und erstellen für unsere Kunden das individuelle und bedarfsgerechte Energiekonzept.

Smart Energy Concept by enerix Neumünster-Kiel

Firmenkontakt
enerix Neumünster – Kiel
Rainer Köpsell
Memellandstr. 2
24537 Neumünster
04321-7834463
rainer.koepsell@enerix.de
http://www.enerix.de/photovoltaik/region/neumuenster-kiel-rendsburg/

Pressekontakt
enerix Neumünster – Kiel
Rainer Köpsell
Memellandstr. 2
24537 Neumünster
04321-7834463
rainer.koepsell@enerix.de
http://www.enerix.de/photovoltaik/region/neumuenster-kiel-rendsburg/

Allgemein

CashReport: Die erste Schweizer Biotec – Messe findet im Jahre 2014 statt.

„Swiss- Biotec- Forum“ soll in den nächsten Jahren zur Leitmesse in Europa aufgebaut werden.

CashReport: Die erste Schweizer Biotec - Messe findet im Jahre 2014 statt.

Im kleinen liegt der Anfang.

Zur Veranstaltung „Swiss- Biotec- Forum“

Die Schweiz zählt zu den wichtigsten Ländern im Segment Biotec, es werden jährlich bis zu 11 Milliarden Schweizer Franken umgesetzt, die Branche beschäftigt alleine in der Schweiz derzeit 21’000 Personen, mit einer jährlichen Zuwachsrate von 4 bis 5%. Im internationalen Ranking belegt die Schweiz im Bereich Biotec immer die ersten drei Plätze, wenn es um Neuentwicklungen von Produkten und Anwendungen geht.

Die Schweiz spielt folglich eine zentrale Rolle in der weltweiten Biotec- Industrie und profitiert volkswirtschaftlich von dem Industriezweig.

Aus diesem Grunde, organisiert CashReport im Jahre 2014, die erste nationale & internationale Biotec- Messe in der Schweiz. Die Veranstaltung soll im jährlichen Tourenplan in Bern stattfinden.

Das „Swiss-Biotec-Forum“ steht für Techologie, Schaffung von Werthaltig und Nachhaltig und soll sich in den nächsten Jahren als Leitmesse für Biotechologie und Life Sciences in Europa entwickeln. Ziel soll es sein, die gesamte Wertschöpfungskette der Biotec- Branche auf der Plattform zu vereinen.

Gleichzeitig wird parallel zur Messe ein Fachforum mit verschieden Thematiken auf- und ausgebaut.

Was steht im Fokus der Veranstaltung?

✔ Neuste Technologien: Von Forschung und Entwicklung
über die Produkt- und Stoffumwandlung bis zur
Aufarbeitung erwarten Sie neue Ideen, Produkte und
Anwendungsbeispiele.
✔ Bioverfahrenstechnik: Neben klassischen Ausrüstern,
die Konzepte, Geräte und Anlagen für die biotechnologische
Produktion vom Labor- bis zum Industriemaßstab
präsentieren, umfasst dieser Ausstellungsschwerpunkt
außerdem die Entwicklung und
Optimierung maßgeschneiderter Bioprozesse.
✔ Bioanalytik: Entdecken Sie innovative Sensortechnik
und Analysegeräte.
✔ Bioinformatik: Dieser Bereich zeigt Lösungen in Hinblick
auf Planung und Steuerung von biotechnologischen
Prozessen sowie zur Auslegung von Experimenten.
✔ Biotech-Dienstleister: Präsentationen entlang der
gesamten Wertschöpfungskette – von Auftragsforschung,
-produktion und -analytik bis hin zu Wirtschaftsförderern
und Technologieparks erwarten Sie.
Biotechnologische

Die Swiss- Biotec Marktplätze:

Personalized Medicine Technologies

Hier dreht sich alles um molekulare Diagnostik und die
damit zusammenhängenden individualisierten Therapieansätze.
Im Forum werden Fragen beantwortet, was Key
Player unter personalisierter Medizin verstehen und welche
Technologien dafür benötigt werden.

Industrial Biotechnology

Biotechnologische Verfahren halten verstärkt Einzug in
industrielle Fertigungsprozesse und schaffen das Fundament
für neue Produktentwicklungen.

BioServices

Komplexe biotechnologische Entwicklungsprojekte von
Biopharmazeutika erfordern eine zielführende Zusammenarbeit
spezialisierter Dienstleister entlang der gesamten
Wertschöpfungskette.

Innovation

Akteure aus der Biotec Branche präsentieren
neue Möglichkeiten und Konzepte.

Veranstaltungsort/ -termin:

Das erste Swiss-Biotec- Forum findet im Herzen von Bern statt, das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.

Kontakt:
OCI Ltd
James Balmer
95 Wilton Road, 
Suite 3 

SW1V 1BZ London
41 22 575 49 10
info@cash-report.ch
www.cash-report.eu

Allgemein

Vereinfachte Prozesse zwischen Hersteller und Fachhandel

Hersteller- und Gewerke-neutrale Planungssoftware auf Open Source Basis verfügbar

Der SHK-Fachhandel, sowie Elektro-Grosshändler sind geprägt durch Individual-Warenwirtschaftssysteme der Mittleren Datentechnik auf UNIX und OS400 Plattformen. Eine Beratungs- und Auslegungs-Software von Lieferanten-Herstellern basierte jedoch bislang meist auf Windows-PCs, die im Grosshandel in den seltensten Fällen vertreten waren.

Hier setzt das neue Branchen- und Hersteller-neutrale Konzept der freien Ventplan Module auf. Diese sind Betriebssystem-unabhängig in Java geschrieben und können sowohl am Arbeitsplatz, wie auch auf mobilen Endgeräten betrieben werden. Gleiches gilt für die Hardware-Ressourcen; hier kann die Server- oder Cloud Nutzung ausgewählt sein.
(www.ventplan.com)

Da alle Ventplan Programmteile, sowie die offene 3D CAD-Anwendung SweetHome3D frei von Lizenzrechten sind, fallen neben den initialen Stammdaten-Anpassungen der Katalogdaten (Hersteller- und Handelsmarken möglich) keine Wartungs- oder Distributions-Volumenkosten an.

Von der kolloborativen Angebotsabwicklung über die visuelle Auslegung von Bauprojekten sind erstmalig, schnelle Abwicklungen ohne Medienbrüche möglich. Egal, ob Neubau oder Sanierung – es wird die gleiche Sprache gesprochen, das Masterprojekt kann jederzeit von allen Partnern synchronisiert werden. Ein kostenloser Service der Haus- und Versorgungstechnik-Produzenten für den Fachhandel, heute bereits in mehr als zehn Landessprachen.

Unser Unternehmen ist unter anderem auf Automobilteile, flexible Luftkanäle, flexible Alurohre, Schallschutzelemente, Wetterschutzgitter und Wetterschutzgitter spezialisiert. Ebenso sind wir fachlich versiert, wenn es um Edelstahlrohr, quadratisches Rohr, Rauchfang, Abgasleitung, Abgastechnik, Flexrohr, Luftkanal (flexibel), Schalldämpfer für die Klimaanlage, Schallschutztechnik, Schornstein, Wellrohr, EnEV und Wohnungslüftung geht.

Kontakt:
westaflex
James Rhodes
P.O. Box 3255
33334 Gütersloh
4952414010
info@westaflex.com
http://www.westaflex.com

Pressekontakt:
reimedia
Thomas Reimann
Ostenallee 78
59071 Hamm
(0 23 81) 480 170
info@reimedia.de
http://www.reimedia.de