Tag Archives: Autismus-Spektrum-Störung

Allgemein

Autismus-Therapie mit dem Mente Autism-Therapiegerät: Diese Therapeuten können helfen

Auditives Neurofeedback ergänzt etablierte Autismus-Therapien

Die innovative Autismus-Therapie mit dem Mente Autism Therapiegerät ist seit 2017 in Deutschland erhältlich und immer mehr Eltern interessieren sich dafür. Inzwischen steht ein Netzwerk von Einrichtungen und Therapeuten – Ärzten, Psychologen und Ergotherapeuten – zur Verfügung, die Eltern von Kindern mit Autismus hinsichtlich der Therapie beraten und sie bei der Behandlung begleiten. Eine Übersicht der Therapeuten ist ab sofort im Internet verfügbar.

Das Mente Autism Therapiegerät bietet eine neue Möglichkeit, Kindern mit Autismus über das sogenannte auditive Neurofeedback zu verbesserter Kommunikations- und Kontaktfähigkeit zu verhelfen. Die Kinder werden dadurch aufmerksamer, konzentrierter, ruhiger und entspannter. Bei vielen verringern sich Angst- und Wutanfälle und die Interaktion mit den Eltern, Geschwistern oder Mitschülern verbessert sich. Dazu soll die Therapie täglich zuhause für 40 Minuten angewendet werden. Das Kind bekommt dann ein Stirnband mit EEG-Elektroden sowie Kopfhörer. Die Elektroden messen die Gehirnströme. Eine spezielle Software des Mente-Systems „verarbeitet“ diese und wandelt sie in individuelle Töne um, die das Kind über die Kopfhörer hört. Die individuellen Töne wirken wiederum auf die Gehirnströme und regulieren sie. Bei autistischen Kindern sind Studien zufolge die Gehirnwellen, die mit Schlaf, geschlossenen Augen und Tagträumerei zusammenhängen, häufig deutlich anders, als bei Kindern ohne Autismus.

Größtmöglicher Nutzen für die Patienten

Die Therapie wird zuhause durchgeführt und eignet sich für Kinder mit Autismus Spektrum Störungen, wie dem frühkindlichem Autismus und dem Asperger-Syndrom. Sie sollte im Alter zwischen 3 und 12 Jahren begonnen werden. In vielen Familien wird sie ergänzend zu weiteren Therapien angewandt. Um zu entscheiden, ob diese Therapie für ein Kind geeignet ist, ist die Empfehlung eines erfahrenen Therapeuten notwendig, der die Familie i. d. R. auch während der Therapie betreut. So wird sichergestellt, dass die Anwendung des Mente Autism-Therapiegeräts therapeutisch sinnvoll ist und der größtmögliche Nutzen für den Patienten erreicht wird.

„Es ist uns wichtig, dass die Kinder und ihre Familien während der Therapie mit Mente Autism kompetent von ihrem Therapeuten begleitet und unterstützt werden“, sagt Wolfgang Storf, CEO der Herstellerfirma Neurotech International. „Die Therapeuten sollen deshalb entscheiden, ob die Therapie für ein Kind die richtige Option ist.“ Während der Therapie können sie über eine geschützte Website die Fortschritte ihrer Patienten analysieren und für weitere Auswertungen auch die EEG-Rohdaten erhalten.

Kontaktinformationen im Internet

Inzwischen gibt es in Deutschland eine Reihe von Einrichtungen und Therapeuten, z. B. Ärzte, Psychologen und Ergotherapeuten, die Erfahrungen mit Bio- und Neurofeedback haben. Das Netzwerk befindet sich im Aufbau und wächst weiter. Auf der Website http://www.mente-autism.de/wie_und_wo.html finden sich Informationen und Kontaktdaten der Therapeuten, die die Mente Autism-Therapie anbieten. Interessierte Eltern können sich hier informieren.

Therapeuten, die daran interessiert sind, diese Therapiemöglichkeit kennenzulernen bzw. in ihr Portfolio aufzunehmen, sollten über info@vdt-biofeedback.de mit den Experten von Mente Autism Kontakt aufnehmen.

Neurotech International Limited ist ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Australien, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft AAT Research Limited auf Malta in der Forschung und Entwicklung im Bereich der Neurotechnologie tätig ist. Neurotechs vorrangige Aufgabe ist es, das Leben von Menschen mit neurologischen Beschwerden zu verbessern. Langfristig möchte das Unternehmen der weltweit führende Anbieter von erschwinglichen Neurotechnologie-Lösungen für die Nutzung zuhause und in der Klinik werden. Mit seinem Hauptprodukt Mente Autism und der dazugehörigen Plattform konzentriert sich Neurotech auf die Entwicklung und Vermarktung einer technologischen Lösung für die Diagnose und Behandlung von Autismus. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.neurotechinternational.com

Firmenkontakt
AAT Research Ltd.
Wolfgang Storf
San Gwann Industrial Estate 1
SGN3000 San Gwann
+356 21330588
info@mentetech.com
http://www.mentetech.com

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de

Allgemein

Mente Autism: US-Studie mit hervorragenden vorläufigen Ergebnissen

Positive Wirkung bei Kindern mit Autismus belegt

Mente Autism: US-Studie mit hervorragenden vorläufigen Ergebnissen

Unkomplizierte Autismus-Therapie mit dem Mente-Autism-Stirnband (Bildquelle: AAT Research Ltd.)

Beim internationalen Mental Health-Kongress in Cambridge wurden gerade vorläufige Studienergebnisse einer Studie zum Autismus-Therapiegerät Mente Autism vorgestellt. Demzufolge reagierten die in die Studie eingeschlossenen Kinder sehr positiv auf die Behandlung mit der auf Neurofeedback basierenden unkomplizierten Therapie. Die Kinder wurden in der Doppelblindstudie über 12 Wochen mit dem Mente-Autism-System behandelt. In dieser Zeit normalisierten sich bei ihnen die bei Autismus häufig veränderten Gehirnströme signifikant. Die Studie läuft weiter, finale Ergebnisse werden Ende dieses Jahres erwartet.

Prof. Frederick R. Carrick präsentierte die (vorläufigen) Studienergebnisse auf der 6th Cambridge International Conference on Mental Health, die vom 20. bis 22. September in Cambridge stattgefunden hat. Die Studie wird zurzeit am US-amerikanischen Carrick-Institute durchgeführt. Sie umfasst zwei Gruppen von Kindern mit nachgewiesenem Autismus. Eine Gruppe erhielt eine echte Behandlung, die andere eine Placebo- bzw. Kontrollbehandlung. Die Studie erfolgt doppelblind, d. h. weder die Kinder und ihre Eltern noch die Ärzte wussten, in welcher Gruppe welches Kind war.

Positive Veränderungen bei den neurologischen Funktionen

Zwar läuft die Studie noch – sie wird voraussichtlich Ende dieses Jahres abgeschlossen sein – für die Hälfte der teilnehmenden Kinder ist sie aber bereits beendet. „Die vorliegenden vorläufigen Ergebnisse sind sehr positiv“, sagt Wolfgang Storf, CEO vom Hersteller AAT Research. „Im aktiven Arm der Studie wurden deutliche positive Veränderungen der neurologischen Funktionen der Kinder beobachtet, in der Kontrollgruppe gab es dagegen keine statistisch nachweisbaren Veränderungen.“ Viele der Kinder in der aktiven Gruppe hätten nach der Behandlung normale Gehirnstromaktivitäten gezeigt.

„Eine der aufregendsten Untersuchungen in diesem Jahr“

Für Dr. Ahmed Hankir, Senior Research Fellow am BCMHR, ist diese Studie „… eine der aufregendsten Untersuchungen in diesem Jahr. Die Veränderungen, die bei autistischen Kindern nach einer 12-wöchigen klinischen Studie beobachtet wurden, sind außergewöhnlich. Viele der Kinder mit Autismus-Scoring waren nach der Behandlung in einem normalen Bereich.“ Damit gebe es neue Hoffnung für die Behandlung von Kindern mit Autismus. Mit dem neuartigen medizinischen Gerät eröffneten sich den Ärzten neue Möglichkeiten der Autismus-Therapie, so Hankir.

Therapiesystem mit EEG-Stirnband

Die Studie wurde mit dem Mente Autism-System durchgeführt. Es besteht aus einem Stirnband mit fünf EEG-Elektroden, speziellen In-Ear-Kopfhörern, einer App fürs Tablet sowie einer Software-Komponente. Mit den EEG-Elektroden werden die Gehirnströme des Kindes gemessen, anschließend wandelt ein spezieller Algorithmus diese in angenehme individuelle Geräusche um, die das Kind über die Kopfhörer hört. Die Geräusche wirken auf die Gehirnströme und verändern sie. Das Konzept von Mente Autism beruht darauf, durch solches auditives Neurofeedback die Funktion des Gehirns zu regulieren. Denn bei autistischen Kindern sind die Gehirnwellen, die mit Schlaf, geschlossenen Augen und Tagträumerei zusammenhängen, häufig deutlich anders, als bei Kindern ohne Autismus. Mithilfe des Mente Autism-Systems normalisieren sie sich. Die Behandlung wurde während der Studie über 12 Wochen täglich morgens für 40 Minuten angewendet. Die Forscher haben vor und nach dem Versuch eine Vielzahl von neurologischen Funktionen gemessen, um die Auswirkungen der Behandlung zu bewerten.

Die Therapie mit Mente Autism eignet sich für Kinder mit Autismus Spektrum Störungen, insbesondere mit frühkindlichem Autismus und dem Asperger-Syndrom. Sie sollte im Alter zwischen 3 und 12 Jahren begonnen werden. Für die Therapie setzt das Kind Stirnband und Kopfhörer täglich morgens für 40 Minuten auf. Dabei kann es seinen gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Weitere Informationen zur Studie sind unter http://neurotechinternational.com/storage/app/uploads/public/59c/af9/9ae/59caf99ae4a7e462597846.pdf erhältlich.

Weitere Informationen zum Mente Autism-System: http://www.mente-autism.de/index.html und http://www.mentetech.com/mente-home/
Interessierte Eltern, Ärzte und Therapeuten können sich auch direkt an das Hamburger AAT Medical-Büro unter der E-Mail-Adresse autism@mentetech.com wenden.

Neurotech International Limited ist ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Australien, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft AAT Research Limited auf Malta in der Forschung und Entwicklung im Bereich der Neurotechnologie tätig ist. Neurotechs vorrangige Aufgabe ist es, das Leben von Menschen mit neurologischen Beschwerden zu verbessern. Langfristig möchte das Unternehmen der weltweit führende Anbieter von erschwinglichen Neurotechnologie-Lösungen für die Nutzung zuhause und in der Klinik werden. Mit seinem Hauptprodukt Mente Autism und der dazugehörigen Plattform konzentriert sich Neurotech auf die Entwicklung und Vermarktung einer technologischen Lösung für die Diagnose und Behandlung von Autismus. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.neurotechinternational.com

Firmenkontakt
AAT Research Ltd.
Wolfgang Storf
San Gwann Industrial Estate 1
SGN3000 San Gwann
+356 21330588
info@mentetech.com
http://www.mentetech.com

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de

Allgemein

Mente Autism für autistische Kinder: Elternerfahrungen

Kommunikative Fähigkeiten + Aufmerksamkeit nehmen zu – Frustrationstoleranz steigt

Mente Autism für autistische Kinder: Elternerfahrungen

Autistische Kinder profitieren schnell von der innovativen Therapie mit Mente Autism (Bildquelle: AAT Research Ltd.)

Mente Autism, das innovative Therapiesystem für autistische Kinder, wird bereits in einigen Ländern eingesetzt und hat sich – auch aus der Sicht ihrer Eltern – bewährt. Von diesem auf Neurofeedback basierenden EEG-System, das unkompliziert und schnell zuhause eingesetzt wird, profitieren die Kinder oft schon innerhalb der ersten Wochen. Täglich angewendet verbessern sich Kommunikationsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration. Die Kinder können besser mit anderen interagieren und kommen auch in der Schule besser mit.

Mente Autism ist seit Ende letzten Jahres auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Zuvor wurde es (bzw. die Vorgängerversion des Systems) aber bereits in anderen Ländern vertrieben. Hier liegen deshalb Erfahrungen bei Eltern und Therapeuten vor. So berichtete Julie , die Mutter eines vierjährigen Mädchens aus Malta, dass ihre Tochter bereits nach ca. 1 Wochen täglicher Therapie mit Mente Autism darauf ansprach. „Ihre kommunikativen Fähigkeiten haben exponentiell zugenommen und ich kann Jade besser als je zuvor erreichen“, berichtet sie. Auch sei ihre Tochter kreativer, geselliger und aufnahmefähiger geworden.

Augenkontakt mit den Eltern
Über ihren achtjährigen Sohn berichtet Asra Alhefazy aus dem Irak, dass er nach ca. sechs Wochen täglicher Therapie begann, mit seinen Eltern Augenkontakt aufzunehmen – ein Verhalten, dass zuvor trotz zwei Jahre währender intensiver Bemühungen nicht erreicht werden konnte. „In dieser Hinsicht zeigt unser Sohn inzwischen fast normales Verhalten“, betont Asra. Sie freut sich auch über andere Verhaltensänderungen: So reagiere ihr Sohn inzwischen auf seinen Namen und drehe sich in die Richtung, aus der er ihn höre, wenn er gerufen wird. Zudem sei er nun in der Lage, Anweisungen wie „schließ‘ die Tür“ zu verstehen und zu befolgen.

Weniger Hyperaktivität, erhöhte Frustrationstoleranz
Bei Manuel, einem Siebenjährigen aus Italien dauerte es eine Weile, bis er die Behandlung akzeptierte. Bald danach beobachteten seine Eltern jedoch „beträchtliche Verbesserungen“: So sei er deutlich weniger hyperaktiv und entspannter als zuvor. In der Schule oder bei einem Schulausflug schließe er sich seinen Klassenkameraden an und arbeite mit ihnen zusammen. Auch sein Umgang mit Angst und Frustration haben sich gebessert. [Manuel] „…akzeptiert Veränderungen jetzt mit weniger Angst und es ist in den Momenten, wo er frustriert ist, einfacher, mit ihm umzugehen“, erklärt seine Mutter Cristina. Er sei jetzt auch in der Lage, Regeln zu akzeptieren und mit den Sanktionen umzugehen, wenn er eine Regel nicht befolge.

Verlängerung der Aufmerksamkeitsspanne – Verbesserung des Lernniveaus
Ein dreizehnjähriger Junge aus Singapur, Reuben, benutzt Mente Autism bereits seit drei Jahren. Seine Mutter Esther hebt hervor, dass Reuben seit dem Beginn der Therapie ein viel besseres und stabileres Verhalten zeige. Auch sei seine Aufmerksamkeitsspanne länger geworden und sein Lernniveau habe sich damit verbessert. Das Mente-Stirnband und die tägliche Therapie mit Mente Autism werden von den meisten Kindern schnell akzeptiert. Manche bauen sie sogar in ihren Tagesablauf ein, der oft nach strengen Regeln abläuft bzw. ablaufen muss. [Unser Sohn sieht] „…die Therapie als integralen Bestandteil seines starren Alltags…“ erläutern Fabio und Cristina, Eltern eines Elfjährigen mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Neben verschiedenen anderen Verhaltensänderungen konnten sie beobachten, dass er inzwischen auch sehr positiv auf Reize reagiert, die ihm helfen, aus „seiner Welt“ zur Normalität zurückzukehren. Auch seine Schlafgewohnheiten hätten sich geändert, er wache nachts seltener auf als vor der Behandlung mit Mente Autism.

Mente Autism misst Gehirnströme und wandelt sie in Geräusche um
Das Mente Autism-System besteht aus einem Stirnband mit fünf EEG-Elektroden, speziellen In-Ear-Kopfhörern, einer App fürs Tablet sowie einer auf Cloud-Technologie basierenden Software-Komponente. Mit den EEG-Elektroden werden die Gehirnströme des Kindes gemessen, anschließend wandelt ein spezieller Algorithmus diese in angenehme individuelle Geräusche um, die das Kind über die Kopfhörer hört. Die Geräusche wirken auf die Gehirnströme und verändern sie. Mente Autism nutzt auf diese Weise die Möglichkeit, durch auditives Neurofeedback die Funktion des Gehirns zu regulieren. Denn bei autistischen Kindern sind die Gehirnwellen, die mit Schlaf, geschlossenen Augen und Tagträumerei zusammenhängen, häufig deutlich anders, als bei Kindern ohne Autismus. Mithilfe des Neurofeedbacks wird es dem Gehirn ermöglicht, zu lernen; die Gehirnströme und das entsprechende Verhalten normalisieren sich.

Täglich 40 Minuten zuhause behandeln
Die Therapie mit Mente Autism eignet sich für Kinder mit Autismus Spektrum Störungen, insbesondere mit frühkindlichem Autismus und dem Asperger-Syndrom. Sie sollte im Alter zwischen 3 und 12 Jahren begonnen werden. Für die Therapie setzt das Kind Stirnband und Kopfhörer täglich morgens für 40 Minuten auf. Dabei kann es seinen gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Weitere Informationen: http://www.mentetech.com/mente-home/
Die Testimonials finden Sie unter: http://www.mentetech.com/mente-autism/testimonials/

Neurotech International Limited ist ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Australien, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft AAT Research Limited auf Malta in der Forschung und Entwicklung im Bereich der Neurotechnologie tätig ist. Neurotechs vorrangige Aufgabe ist es, das Leben von Menschen mit neurologischen Beschwerden zu verbessern. Langfristig möchte das Unternehmen der weltweit führende Anbieter von erschwinglichen Neurotechnologie-Lösungen für die Nutzung zuhause und in der Klinik werden. Mit seinem Hauptprodukt Mente Autism und der dazugehörigen Plattform konzentriert sich Neurotech auf die Entwicklung und Vermarktung einer technologischen Lösung für die Diagnose und Behandlung von Autismus. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.neurotechinternational.com

Firmenkontakt
AAT Research Ltd.
Wolfgang Storf
San Gwann Industrial Estate 1
SGN3000 San Gwann
+356 21330588
info@mentetech.com
http://www.mentetech.com

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de

Allgemein

AAT Research beim Deutschen Autismuskongress

Innovatives Neurofeedback-System hilft Kindern mit Autismus – Verbesserung der Lebensqualität, Erhöhung der Aufmerksamkeit und Kommunikation

AAT Research beim Deutschen Autismuskongress

Autistische Kinder profitieren von der Behandlung mit Mente Autism

(Dortmund, 09.06.2017) Erstmals präsentiert AAT Research sein innovatives Mente Autism-System auf dem Deutschen Autismuskongress, der heute in Dortmund beginnt. Dieses auf Neurofeedback basierende EEG-gestützte System kann unkompliziert und schnell zuhause benutzt werden. Bei nur 40 Minuten Anwendung täglich hilft es autistischen Kindern, ruhiger, aufmerksamer und konzentrierter zu werden. Auch ihre Kommunikationsfähigkeit und ihre Fähigkeit, mit anderen Menschen zu interagieren, steigen. Mente Autism unterstützt so Eltern, Kinder und Therapeuten bei ihren anderen Trainings und Therapien und verbessert die Lebensqualität betroffener Familien spürbar.

Das Mente Autism-System besteht aus einem Stirnband mit fünf hochsensitiven EEG-Elektroden, speziellen In-Ear-Kopfhörern, einer App fürs Tablet sowie einer auf Cloud-Technologie basierenden Software-Komponente. Mit den EEG-Elektroden werden die Gehirnströme des Kindes gemessen, anschließend wandelt ein spezieller Algorithmus diese in angenehme individuelle Geräusche um, die das Kind über die Kopfhörer hört. Die Geräusche wirken wiederum auf die Gehirnströme und verändern sie. Mente Autism nutzt auf diese Weise die Möglichkeit, durch auditives Neurofeedback die Funktion des Gehirns zu beeinflussen und zu normalisieren.

Tägliche Anwendung zuhause: Wirkungen bereits nach wenigen Wochen

„Wir wissen, dass bei autistischen Kindern die Gehirnwellen, die mit Schlaf, geschlossenen Augen und Tagträumerei zusammenhängen, häufig deutlich anders sind, als bei Kindern ohne Autismus“, erklärt Wolfgang Storf, CEO von AAT Research, dem Hersteller von Mente Autism. „Mit unserem System werden insbesondere diese Wellen über das auditive Neurofeedback reguliert. Das Gehirn ‚lernt‘ und die Gehirnströme normalisieren sich.“ Schon nach wenigen Wochen täglicher Anwendung seien, so Storf, Veränderungen spürbar: „Die Eltern von Kindern, die Mente Autism benutzen, berichten uns, dass die Kinder aufmerksamer, wacher und kommunikationsfähiger werden.“ Auch Angst- und Wutanfälle, die für manche Familien problematisch sind, wurden weniger.

Die ganze Familie profitiert

Von all diesen Veränderungen profitiert das betroffene Kind ebenso wie seine Familie. So kann das Kind z. B. leichter mit anderen kommunizieren, in der Schule besser mitarbeiten und lernen und ist insgesamt ruhiger und entspannter. Auch die erfolgreiche Teilnahme an anderen Therapien und Trainings fällt leichter. Auch die Familie insgesamt profitiert, denn sie kann oft die vorherige soziale Isolation überwinden und die Lebensqualität verbessern.

Zwischen 3 und 12 Jahren beginnen

Die Behandlung mit Mente Autism eignet sich besonders für Kinder mit klassischem frühkindlichem Autismus und mit dem Asperger-Syndrom, sie sollte möglichst früh begonnen werden, idealerweise im Alter zwischen 3 und 12 Jahren. Das Stirnband soll täglich für 40 Minuten benutzt werden, das Kind kann dabei seiner gewohnten Tätigkeit nachgehen. Weil die Wirkung des Neurofeedbacks durch Schlaf nachlässt, wird empfohlen, die Behandlung morgens durchzuführen. Die Wirkung hält dann über den Tag an. Um die Wirkung, die schon nach wenigen Wochen spürbar wird, auf Dauer zu erhalten, sollte das Kind die Therapie mit Mente Autism am besten über mehrere Jahre täglich durchführen.

Mente Autism ist seit Ende letzten Jahres auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Zurzeit baut der Hersteller ein Netzwerk von Ärzten und Therapeuten auf, um Eltern und Kinder mit dem Therapiesystem zu versorgen. Interessenten (Eltern, Ärzte, Therapeuten) können sich direkt an das Hamburger AAT Medical-Büro unter der E-Mail-Adresse autism@mentetech.com wenden.

Weitere Informationen: http://www.mentetech.com/mente-home/

Neurotech International Limited ist ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Australien, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft AAT Research Limited auf Malta in der Forschung und Entwicklung im Bereich der Neurotechnologie tätig ist. Neurotechs vorrangige Aufgabe ist es, das Leben von Menschen mit neurologischen Beschwerden zu verbessern. Langfristig möchte das Unternehmen der weltweit führende Anbieter von erschwinglichen Neurotechnologie-Lösungen für die Nutzung zuhause und in der Klinik werden. Mit seinem Hauptprodukt Mente Autism und der dazugehörigen Plattform konzentriert sich Neurotech auf die Entwicklung und Vermarktung einer technologischen Lösung für die Diagnose und Behandlung von Autismus. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.neurotechinternational.com

Firmenkontakt
AAT Research Ltd.
Wolfgang Storf
San Gwann Industrial Estate 1
SGN3000 San Gwann
+356 21330588
info@mentetech.com
http://www.mentetech.com

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de

Allgemein

Autismus: Mehr Kommunikation und Interaktion durch spezielle Neurofeedback-Therapie

Weltweit erstes medizintechnisches Gerät für autistische Kinder

Autismus: Mehr Kommunikation und Interaktion durch spezielle Neurofeedback-Therapie

Die Neurofeedback -Therapie mit dem Mente Autism-Stirnband hilft autistischen Kindern (Bildquelle: AAT Research Ltd.)

Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung wie dem frühkindlichen Autismus und dem Asperger-Syndrom fällt es oft schwer, sich zu konzentrieren, mit anderen Menschen umzugehen und zu kommunizieren. Betroffene Kinder und ihre Familien ziehen sich deshalb oft zurück und isolieren sich von ihrer Umwelt. Diese Isolation belastet sie aber zusätzlich. Mit Mente Autism ist jetzt ein innovatives medizintechnisches Gerät verfügbar, das schnell und unkompliziert zuhause eingesetzt werden kann und zur dauerhaften Verbesserung beiträgt. Mit einer speziell für autistische Kinder entwickelten Behandlung, die auf bewährten Neurofeedback-Methoden beruht, werden die Kinder innerhalb kurzer Zeit ruhiger, aufmerksamer und konzentrierter. Sie können besser kommunizieren und mit anderen Menschen interagieren.

Raus aus der Isolation – rein in einen „normaleren“ Alltag mit erhöhter Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit und Zugang zu anderen Menschen: Solche Veränderungen beobachten Eltern bei ihren autistischen Kindern während der Behandlung mit Mente Autism. Mente Autism ist das weltweit erste EEG-basierte medizintechnische Gerät, das speziell für die Behandlung autistischer Kinder entwickelt wurde. Es ist sehr einfach in der Anwendung und wird zuhause eingesetzt. Dabei werden bewährte Neurofeedback-Methoden genutzt. Mente Autism hilft den Kindern, ihr Gehirn zu entspannen und sich so besser zu konzentrieren und zu fokussieren. Weil es ihnen leichter fällt, mit anderen Menschen umzugehen, verbessern sich bei vielen auch die schulischen Leistungen.

Stirnband und Kopfhörer: 1x täglich für 40 Minuten

Das Mente Autism-System besteht aus einem Stirnband mit fünf EEG-Elektroden, speziellen In-Ear-Kopfhörern, einer App fürs Tablet sowie einer auf Cloud-Technologie basierenden Software-Komponente. Das Stirnband und die Kopfhörer sollen täglich morgens für 40 Minuten getragen werden. Dabei messen die EEG-Elektroden die Gehirnströme des Kindes. Ein spezieller Algorithmus wandelt die Gehirnströme in individuelle Töne um, die das Kind über die Kopfhörer hört. Das wiederum beeinflusst die Gehirnströme. Bei autistischen Kindern sind häufig jene Gehirnströme besonders hoch, die sonst in Schlafphasen und bei Tagträumerei gemessen werden. Gehirnströme, die für Wachheit, Konzentration und Aufmerksamkeit stehen, sind bei autistischen Kindern dagegen oft außergewöhnlich niedrig. Durch die Behandlung mit dem Mente Autism-System verändern sich die Gehirnströme der Kinder. So sinken die Deltawellen, während die Alphawellen und die Betawellen ansteigen. Gleichzeitig verändert sich auch das Verhalten der Kinder. Aufmerksamkeitsdefizite und Rückzugsverhalten gehen zurück sich, Sozialverhalten und Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit verbessern sich bei vielen Kindern schon nach einigen Wochen.

Weg aus Isolation und Stigmatisierung

Im Alltag zeigten sich diese Verbesserungen z. B. dadurch, dass Kinder, die zuvor wenig sprachen, anfingen zu sprechen und mit anderen Kindern, Eltern oder Lehrern zu kommunizieren. Sie hatten weniger Angst- und Wutanfälle, wurden ruhiger und konzentrierter. Für die betroffenen Kinder und Familien bedeuten solche Veränderungen oft eine wesentliche Veränderung ihres sozialen Lebens: Sie können wieder an Veranstaltungen teilnehmen, Freunde besuchen oder in Restaurants gehen und finden so den Weg aus der Isolation und Stigmatisierung.

Auditives Neurofeedback: Beeinflussen der Hirnströme durch Töne

Neurofeedback ist eine Form des Biofeedbacks, bei dem das EEG-Signal genutzt wird. Das Prinzip des Biofeedback ist, dem Menschen eigene unbewusste Körpersignale zurückzumelden und sie gegebenenfalls zu beeinflussen. Dafür werden oft Töne oder Computerbildschirme genutzt. Durch Biofeedback können körperliche Prozesse, wie z. B. die Herzrate, Schweißdrüsenaktivität, Blutdruck, Arteriendurchmesser und auch die Hirnströme beeinflusst werden. – Der Körper lernt auf diese Weise. Bei Mente Autism werden diese Erkenntnisse genutzt und als auditives Neurofeedback eingesetzt.

Mente Autism ist seit Ende letzten Jahres auch in Deutschland und Österreich erhältlich. Zurzeit baut der Hersteller, die Firma AAT Medical, ein Netzwerk von Ärzten und Therapeuten auf, um Eltern und Kinder mit dem Therapiesystem zu versorgen. Interessenten (Eltern, Ärzte, Therapeuten) können sich direkt an das Hamburger AAT Medical-Büro unter der E-Mail-Adresse autism@mentetech.com wenden.

Weitere Informationen: http://www.mentetech.com/mente-home/

Neurotech International Limited ist ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Australien, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft AAT Research Limited auf Malta in der Forschung und Entwicklung im Bereich der Neurotechnologie tätig ist. Neurotechs vorrangige Aufgabe ist es, das Leben von Menschen mit neurologischen Beschwerden zu verbessern. Langfristig möchte das Unternehmen der weltweit führende Anbieter von erschwinglichen Neurotechnologie-Lösungen für die Nutzung zuhause und in der Klinik werden. Mit seinem Hauptprodukt Mente Autism und der dazugehörigen Plattform konzentriert sich Neurotech auf die Entwicklung und Vermarktung einer technologischen Lösung für die Diagnose und Behandlung von Autismus. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.neurotechinternational.com

Firmenkontakt
AAT Research Ltd.
Wolfgang Storf
San Gwann Industrial Estate 1
SGN3000 San Gwann
+356 21330588
info@mentetech.com
http://www.mentetech.com

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de