Tag Archives: AutoID

Allgemein

Online (!) : die neue PANMOBIL Homepage

Homepage-Design: modern und am Puls der Zeit

Online (!) : die neue PANMOBIL Homepage

Grund zum Feiern: der neue Webauftritt der Kölner AutoID-Entwickler

AutoID – Made in Germany!

„Wir wollen mit der neuen Homepage vor allem zeigen, dass PANMOBIL mehr ist, als ein Entwickler von innovativen AutoID- Werkzeugen“ verrät PANMOBILs Geschäftsführer Peter Schmidt, nachdem er im Server-Raum den Button zum Upload der neuen Seite gedrückt hat. „PANMOBIL bietet seit über 30 Jahren AutoID-Beratung, Systemintegration und Engineering für maßgeschneiderte Lösungen. Wir wollen zeigen, dass führende Lösungsanbieter von AutoID-Technologie nicht immer nur in Asien oder in den USA sitzen: die entscheidenden Entwicklungen passieren hier bei uns in Deutschland! Deshalb stehen diese Bereiche auf der neuen Homepage jetzt im Vordergrund!“

Homepage-Design: modern und am Puls der Zeit

Wenn man sich als Besucher durch die neue Seite klickt wird schnell klar: die Programmierer haben sich Mühe gegeben! Die neue PANMOBIL Homepage ist Responsive, das heißt, sie passt sich der jeweiligen Größe des Bildschirmes an, auf dem sie gerade angeschaut wird. So gibt es beispielsweise eine eigene Ansicht für Smartphones und Tablets. Fährt man mit der Maus über Buttons, so kommt ein schicker Mouse-Over Effekt zum Vorschein, wobei die PANMOBIL-Scanner beispielsweise abwechselnd als Skizze und in real zu sehen sind. „Besonders stolz sind wir auf unseren Scanner-Konfigurator!“ schwärmt Stefan Leske, Leiter PR/Marketing. „Damit können Sie sich als Kunde ihr eigenes AutoID-Werkzeug zusammenstellen. Sie können ganz genau schauen: was für AutoID-Technologie benötige ich in meiner eigenen Systemumgebung, können die Geräte mit den gewünschten Funktionen ausrüsten und in unserem neuen PANMOBIL-Shop auch gleich bestellen.“

Machen Sie sich selbst ein Bild vom neuen PANMOBIL-Webauftritt:

www.PANMOBIL.de

PANMOBIL – Immer eine Idee – smarter!

PANMOBILs EMMware mit SCOUTtechnology beendet Fehler bei der Übermittlung von Barcode/RFID-Daten an das Ziel-ERP-System. Unsere embedded Middleware überträgt die Daten vollkommen automatisch und ohne Benutzereingriff. Kosten für Hotline, Installation und Wartung sind damit Vergangenheit.

PANMOBILs mobile Datenerfassungsgeräte sind iOS- und Android-zertifiziert und beherrschen den Barcode-Bereich (1D + 2D) über Laser oder ein eigenes Kamera-Lese-System, sowie RFID (LF, HF und UHF) mittels eigener Decoder-Technologie.

Kontakt
advanced PANMOBIL systems GmbH & Co. KG
Stefan Leske
Hansestr. 91
51149 Köln
0220310334777
s.leske@panmobil.com
http://www.panmobil.de

Allgemein

easyFairs 2013: OPAL stellt mobile Softwarelösungen für SAP® in den Messefokus

Systemintegrator zeigt in Hamburg neueste Trends für die Integration mobiler Hardware in intralogistische Prozesse

easyFairs 2013: OPAL stellt mobile Softwarelösungen für SAP® in den Messefokus

(NL/6466379133) Reichenau, im Dezember 2012 OPAL, Ihr AutoID-Systemintegrator, präsentiert auf der easyFairs 2013 in Hamburg vom 23. bis 24. Januar in Halle A3, Stand E22 aktuelle Anwendungsmöglichkeiten mit SAP®, um interne logistische Prozesse zu optimieren. Im Fokus der Fachmesse stehen Neuheiten aus dem Softwarebereich zur Integration von Motorolas neuester Handheld-Generation in SAP®. Zudem wird das Labelmanagement Framework zum problemlosen Druck von Etiketten aus dem SAP® sowie die anwenderfreundliche Anlageninventurlösung vorgestellt. Aktuelle Druckertechnologien von Godex, sowie AutoID- und RFID-Trends runden das OPAL-Messeangebot ab.

Auch in diesem Jahr präsentieren die Aussteller der easyFairs ein hochqualitatives Angebot an innovativen Lösungen für das Material- und Warenflussmanagement. Dabei wird die interne Prozessoptimierung in ihrer Gesamtheit gesehen und rückt verstärkt in den Ausstellungsvordergrund. OPAL, Ihr AutoID-Systemintegrator, präsentiert den Besuchern hierzu ein umfassendes Messepaket bestehend aus Software-Lösungen für die Integration mobiler Handhelds in SAP®-Systeme sowie einen Überblick über aktuelle Trends aus den Bereichen Barcode, RFID, Pick-by-Voice sowie Scanning und Printing.

Labelmanagement-Framework
Das OPAL-Labelmanagement für SAP® ermöglicht es, ein Regelwerk für das Auffinden der entsprechenden Etikettenformate schnell und ohne Entwicklungskenntnisse zu erstellen. Hierfür sind verschiedene Parameter (Warenempfänger, Material, usw.) bereits im Standard verfügbar. Etikettenformate, Etikettendrucker und Standorte können intuitiv und direkt im Labelmanagement gepflegt werden. 
Die Daten werden aus dem SAP®-System mittels einer Steuerung an Seagull Bartender zum Druck von Etiketten weitergegeben. Zudem besteht Flexibilität in der Druckerauswahl und es ist gewährleistet, dass sich der Aufwand bei Änderungen der Etiketten entsprechend minimiert.

SAP® ITSmobile
OPAL bietet umfangreiche Softwarelösungen auf Basis von SAP® ITSMobile um mobile Endgeräte an SAP®-Systeme anzubinden. Das Framework bietet eine Vielzahl von fertigen Standard-Transaktionen, welche speziell für mobile Geräte entwickelt wurden. Es benötigt keinen eigenen Server, verfügt über hohe Sicherheitsstandards und lässt sich individuell anpassen. Mittels farbiger Eingabemasken können sämtliche Funktionen direkt auf dem mobilen Handheld angezeigt und bedient werden. Durch die Programmierung von großen Buttons in der Eingabemaske sind Fehleingaben auf ein Minimum reduzierbar. SAP® ITSMobile unterstützt alle aktuellen 1D- und 2D-Scannertechnologien sowie die RFID-Technologie.

OMS-Framework
Mit dem OPAL Mobile Solutions Framework können betriebswirtschaftliche Prozesse exakt auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt werden. Das Framework basiert auf Microsoft .Net und ist somit praktisch bei allen gängigen mobilen Endgeräten und PC/Server-Systemen einsetzbar. Die Software wurde als offene Plattform für AutoID-Anwendungen konzipiert und bietet Schnittstellen zu allen gängigen ERP-Systemen (SAP®, Microsoft Dynamics/Navision, Infor, Oracle, Sou und weitere).

Anlageninventurlösung
Eine Anlageninventur ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch mit viel Papieraufwand verbunden. Mit der SAP® Anlageninventur (ZAAINVENTUR) von OPAL gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Die Software ermöglicht das mobile Erfassen und Bearbeiten von Inventurdaten direkt auf einem Handheld. Die Listen können anschließend bequem über einen Online-Upload in die unternehmenseigene Datenbank eingepflegt werden. Zudem sind Anlagenetiketten nun direkt aus SAP® druckbar.

AutoID- und RFID-Trends
Am Messestand stellt OPAL modernste Produkte aus den Bereichen Barcode, RFID, Pick-by-Voice sowie Scanning und Printing vor. Besucher können unter anderem exklusiv den neuen MC67-Handheld von Motorola testen. Der robuste Mobilcomputer verfügt über schnelle Mobilfunk- und Wi-Fi-Verbindungen, wie beispielsweise 4G HSPA und 802.11a/b/g/n sowie Blutetooth 2.1 EDR und GPS, um Mitarbeitern die besten Sprach-, Daten- und Peripherieverbindungen zu ermöglichen. Das Gerät verfügt über einen PenTile-Bildschirm, welcher bei halbem Stromverbrauch doppelt so hell wie herkömmliche Displays ist und dabei eine besonders gute Lesbarkeit auch im hellen Sonnenlicht bietet. 1D- oder 2D-Barcodes liest das Handheld laserschnell aus, auch wenn sie verschmutzt, beschädigt oder schlecht gedruckt sind. Das Gerät verfügt über einen schnellen Dualcore-Prozessor mit 1 GHz und 2 GB FlashSpeicher sowie über eine moderne Dokumentenerfassungssoftware. Mit der hochauflösenden Autofokuskamera mit 8 MP und Blitz-Funktion lässt sich der Zustand von Lieferungen, Wertgegenständen und vielem mehr bei fast allen Lichtverhältnissen dokumentieren. Durch integrierte Sensoren kann sich der MC67 automatisch ausschalten, wenn das Gerät mit der Vorderseite nach unten liegt oder eine bestimmte Zeit nicht bewegt wird, und die Bildschirmhelligkeit je nach Lichtverhältnissen anpassen. Der MC67 ist rückwärtskompatibel zum MC65 und kann daher auch dessen Zubehör verwenden.

Während der Messetage stehen Ihnen die Experten von OPAL für ein persönliches Gespräch gern zur Verfügung.

OPAL Associates Holding AG:
OPAL Associates Holding AG mit Hauptsitz in der Schweiz, sowie Tochtergesellschaften in Österreich, Deutschland, Frankreich und Dänemark wurde 1996 gegründet. OPAL setzt auf ganzheitliche Konzepte und bietet Systemintegration im Bereich AutoID und SAP® an. Modernste Technologien wie Barcode, RFID, Pick-by-Voice, Wireless Infrastruktur sowie Scanning, Printer Applikationen und eine eigene Etikettenproduktion runden das Bild ab. OPAL bietet Produkte, Lösungen und Services für innovative Logistiksysteme in vielen Unternehmensbereichen wie Handel, Gewerbe, Industrie, Transport und Logistik. Zudem erhalten Kunden umfassende, individuelle Lösungen aus einer Hand: Beratung, Konzeption, Projektierung, Installation und individuelle Wartung. Die enge Zusammenarbeit mit allen wichtigen Hardware-Herstellern im AutoID-Bereich sowie eine praxiserprobte Kooperation mit der SAP® und SAP®-Softwarehäusern macht es OPAL möglich, für vielfältige Anforderungen die passenden Lösungen zu liefern.

Kontakt:
Profil Marketing OHG
Martin Farjah
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
49 531. 387 33 -22
m.farjah@profil-marketing.com
www.profil-marketing.com

Allgemein

Rasante Anlageninventur mit Intermec-Handhelds

Landschaftsverband Westfalen-Lippe profitiert durch neues Automatisierungs-System von OPAL mit Integration in vorhandenes SAP-System

Rasante Anlageninventur mit Intermec-Handhelds

(NL/5940661757) Reichenau, im September 2012 – Verschwundene Stühle im Klassenzimmer oder ein fehlender Beamer im Ausstellungsbereich eines Museums können schnell unerwünschte Kosten hervorrufen. Oft sind fehlende Gegenstände in der Bestandsaufnahme bei öffentlich-rechtlichen Einrichtungen aber nicht Ursache eines Diebstahls, sondern Ursache von nicht nachgewiesenen Abgängen durch die einzelnen Mitarbeiter. Damit die Bilanz ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögenslage des Unternehmens/ der Kommune widerspiegelt, wie es der Gesetzgeber fordert wird gesetzlich alle drei Jahre eine körperliche Inventur vorgeschrieben, die den vollständigen Anlagenbestand des Unternehmens/ der Kommune umfasst. Aufgrund des enormen Zeitaufwands einer Inventur und um manuellen Fehlern vorzubeugen, entschied sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Ende 2011 auf Barcodescanner von Intermec zu setzen die vom AutoID-Experten OPAL geliefert wurden. OPAL programmierte zusätzlich die Schnittstelle zum vorhandenen SAP-System sowie die Anlageninventur-Software auf dem Handheld.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ist ein kommunaler Verband, der überörtliche Aufgaben der Kommunen auf dem Gebiet Soziales, Jugend, Schulen und Kultur übernimmt. Mitglieder des LWL sind die 9 kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe. Insgesamt beschäftigt der Verband rund 13.000 Beschäftigte für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung.

Händische Inventur zu zeitintensiv
Nach Aussage der Zentralen Anlagenbuchhaltung des LWL nahm die händische Inventur pro Einrichtung rund ein bis zwei Monate in Anspruch. Für die anschließende Nachbearbeitung in der Anlagenbuchhaltung mussten weitere Wochen eingeplant werden. Ein deutlich zu zeitintensiver Prozess für eine Überprüfung des buchhalterischen Vermögensbestandes an Hand einer körperlichen Inventur. Zudem war die Auswertung der Inventurdaten in Form von Excel-Dateien zu unübersichtlich, umständlich und fehlerträchtig.

Neue Etiketten und Barcode-Scanner
Mit der Einführung von neuen Etiketten für die Gegenstände wurde auch erstmalig der Einsatz von Barcode-Scannern erwägt. Im Jahre 2011 war es endlich soweit: Der LWL entschied sich nach intensiver Recherche für den Barcode-Scanner CK3 EX25 von Intermec. Das Gerät verfügt zudem über das Scan-Modul EX25, welches einen integrierten 2D-Imager für den Nah- und Fernbereich besitzt. Dies bedeutet, dass die Barcodes omnidirektional von 15 Zentimetern bis 15 Meter Entfernung gelesen werden können.

Der Prozess des Inventurverfahrens verläuft ab diesem Zeitpunkt wie folgt: Der gesamte Anlagenbestand wird von der zentralen Anlagenbuchhaltung auf das Intermec-Handheld geladen. Bevor die ersten Gegenstände erfasst werden, muss sich der jeweilige Bediener des Geräts am Gerät anmelden. Dann geht das Aufnahmeteam (mind. 2 Personen) zum ersten Raum, tippt die Standortnummer (Gebäudenummer) und Raumnummer ins Handheld und beginnt, die Barcodes der jeweiligen Gegenstände im Raum einzuscannen. Sind alle Räume durchlaufen und schließlich alle Gegenstände erfasst, werden die Scanner zum LWL zurückgeschickt beziehungsweise persönlich zurückgebracht.

Die Investition hat sich definitiv gelohnt. Das Personal wird stark entlastet und kann den Fokus nun wieder auf seine Hauptaufgabe legen. Die Inventur nimmt nun nicht mehr einen Großteil der Arbeitszeit ein, freut sich die Inventurleiterin.

Flächendeckende Einführung bis 2013
Zukünftig möchte das LWL eine flächendeckende Einführung des OPAL-Systems durchführen. In diesem Jahr führen wir die nächste Inventurwelle durch und nach der dritten Welle im Jahr 2013 ist dann erstmalig der vollständige Gesamtbestand des LWL durch die OPAL-/Intermec-Lösung erfasst, so die Zentrale Anlagenbuchhaltung.

OPAL Associates Holding AG:
OPAL Associates Holding AG mit Hauptsitz in der Schweiz, sowie Tochtergesellschaften in Österreich, Deutschland, Frankreich und Dänemark wurde 1996 gegründet. OPAL setzt auf ganzheitliche Konzepte und bietet Systemintegration im Bereich AutoID und SAP® an. Modernste Technologien wie Barcode, RFID, Pick-by-Voice, Wireless Infrastruktur sowie Scanning, Printer Applikationen und eine eigene Etikettenproduktion runden das Bild ab. OPAL bietet Produkte, Lösungen und Services für innovative Logistiksysteme in vielen Unternehmensbereichen wie Handel, Gewerbe, Industrie, Transport und Logistik. Zudem erhalten Kunden umfassende, individuelle Lösungen aus einer Hand: Beratung, Konzeption, Projektierung, Installation und individuelle Wartung. Die enge Zusammenarbeit mit allen wichtigen Hardware-Herstellern im AutoID-Bereich sowie eine praxiserprobte Kooperation mit der SAP® und SAP®-Softwarehäusern macht es OPAL möglich, für vielfältige Anforderungen die passenden Lösungen zu liefern.

Kontakt:
Profil Marketing OHG
Martin Farjah
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
49 531. 387 33 -22
m.farjah@profil-marketing.com
www.profil-marketing.com