Tag Archives: Barcode-Scanner

Allgemein

Neues Whitepaper hilft Post- und Logistikdiensten wachsenden Druck zu bewältigen

Panasonic und Zetes veröffentlichen ein neues Whitepaper, das europäischen Post- und Logistikdiensten hilft, die Herausforderungen der „letzten Meile“ durch den Einsatz von Technologie zu meistern.

Neues Whitepaper hilft Post- und Logistikdiensten wachsenden Druck zu bewältigen

Ergonomische Mobile IT Lösungen minimieren Gesundheitsrisiken und steigern Produktivität (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 11.10.2018 – Durch die Explosion des E-Commerce und wachsende Qualitäts- und Informationsansprüche seitens der Besteller nimmt der Druck auf die Post- und Logistikbranche sowie ihrer Arbeitskräfte zu. Es wird erwartet, dass der Umsatz von Online-Einkäufen in ganz Europa bis 2021 auf 450,2 Milliarden Euro steigen wird – eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 14%(1). Diese Veränderung der Geschäfts- und Konsumgewohnheiten hat massive Auswirkungen auf die Branche: Bis 2021 wird mit einem Anstieg von Paketzustellungen in Europa um 69% gerechnet(2).

Durch die erhöhte Arbeitsbelastung ist es für Logistikunternehmen dringend erforderlich, neue, effizientere und effektivere Arbeitsweisen zu finden, da sowohl die technische Infrastruktur als auch die Arbeitskräfte unter dem Druck leiden. Eine unabhängige Studie hat gezeigt, dass 60% der Mitarbeiter aus der Liefer-, Lager- und Logistikbranche der Ansicht sind, dass ihr Barcodescanner nur „ausreichend effektiv“ oder „gar nicht effektiv“ ist. Die Geräte werden heute bereits für durchschnittlich 197 Scans pro Tag genutzt, und die Befragten prognostizieren ein jährliches Wachstum von 24%.

Der dramatische Anstieg der Arbeitsbelastung – kombiniert mit veralteter Technologie – wirkt sich auch auf die Gesundheit der Mitarbeiter aus. Mehr als 60% geben an, an Handgelenk- oder Armschmerzen zu leiden, 69% mussten in den letzten 12 Monaten durchschnittlich 2,75 Krankheitstage frei nehmen. Auch Gelenküberlastungen und Verletzungen durch vielfach wiederholte Bewegungsabläufe (Repetitive Strain Injuries, RSI) betrafen 52% der Belegschaft, wobei 78% der Betroffenen in den letzten 12 Monaten durchschnittlich 3 Krankheitstage einlegen mussten(3).

„Um der europaweit steigenden Nachfrage erfolgreich begegnen zu können, sollten Liefer- und Logistikunternehmen den Einsatz mobiler Computing-Lösungen überprüfen“, sagt Jan Kämpfer, General Manager Marketing bei Panasonic Computer Product Solutions. „Neueste Hardware kombiniert mit spezialisierten Softwarelösungen kann Unternehmen an die Spitze der Logistikrevolution führen. Dieses Whitepaper soll zeigen, wie effiziente Technologie für die Branche von Nutzen sein kann und wie zukunftsorientierte Unternehmen in Europa bereits erfolgreich moderne Lösungen einsetzen, um effizient zu wirtschaften und ihre Mitarbeiter gesund zu halten.“

Das Whitepaper „Für zügige Lieferungen – Mobile IT als Erfolgsfaktor gegen wachsenden Druck in der Post- und Logistikbranche“ finden Sie unter:
https://business.panasonic.de/computerloesungen/sites/default/nfsfiles/technical_downloads/Panasonic%20Zetes%20postal%20whitepaper-DE.pdf

1) Retail Research Studie „Online Retailing: Britain, Europe, US and Canada“ (2017)
2) Cushman & Wakefield Studie „Urban Logistics“ (2017)
3) Panasonic Studie „Auswirkungen von schlecht konstruierten Scannern auf Gesundheit und Produktivität“

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic bietet Technologien an, die zuverlässig und unsichtbar zusammenarbeiten. Damit können sich Unternehmen vollständig auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren und erfolgreich agieren. Wir sind überzeugt, dass Technologie einfach und zuverlässig funktionieren sollte. Unternehmen sind immer dann am erfolgreichsten, wenn sie sich ganz auf ihre Kunden konzentrieren und sicher sein können, dass ihre Technologie im Hintergrund perfekt zusammenarbeitet. Daher entwickeln wir Produkte und Lösungen, die sich so nahtlos in das Geschäft unserer Kunden integrieren, dass sie nahezu unsichtbar erscheinen – Technologie im Hintergrund, die den Erfolg von Unternehmen antreibt.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte und Lösungen, die Anwendern die Freiheit geben, ihre Geschichten zu erzählen. Die Panasonic Systeme sorgen in den Bereichen Remote-Kameras, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2HD für reibungslose Abläufe bei exzellentem Preis-Leistungsverhältnis. Die Produktionskameras der VariCam Linie und die EVA1 bieten echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) und eignen sich damit ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte. Damit bekommen Unternehmen die Freiheit, sich voll und ganz auf die Kommunikation zu konzentrieren.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks, 2-in-1 Geräten, Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2017 einen Umsatz-Marktanteil von 57% im Markt für robuste Notebooks und von 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2018).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie beispielsweise Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kamerasysteme, die Anwendern die Freiheit bieten, mit Bilderfassungslösungen in Bereiche vorzudringen, in denen mit bloßem Auge nichts mehr zu erkennen ist.

– Security Solutions verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Videoüberwachung, um Bilder in gerichtlich verwertbarer Beweisqualität zu liefern. Unsere extrem zuverlässigen, hochentwickelten Überwachungskameras und -rekorder sorgen für höchste Bildqualität in allen Umgebungsbedingungen und geben Unternehmen die Freiheit, die mit optimaler Sicherheit einhergeht.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays, die AV-Profis die Freiheit zur Kreativität geben. Panasonic ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 39 % (Futuresource, > 5.000 lm; FY17 Q3 exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung diverser elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 591 Konzernunternehmen in 88 Ländern auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2018) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,4 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter http://www.panasonic.com/global

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Mit Scatch Kaufentscheidungen einfacher treffen und smarter shoppen

Die virtuelle Erweiterung der Produktverpackung

Mit Scatch Kaufentscheidungen einfacher treffen und smarter shoppen

Mit der neuen Scatch App können Verbraucher jetzt blitzschnell checken welche Produkte die Top Bewertungen haben – die Produktbewertung ist nun direkt auf dem Produkt sichtbar. Die meisten Menschen kennen die Situation: Man steht beim Einkaufen vor einer riesigen Produktauswahl und möchte gerne mehr Informationen zu einem bestimmten Produkt haben. Mit Hilfe des Smartphones sucht man dann im Internet nach Produktbewertungen
von anderen Nutzern und weiterführenden Informationen zum Produkt, der Anwendung oder dem Hersteller.

Der Einfluss von digitalen Inhalten auf den offline Kaufprozess liegt Studien zur Folge bei über 50 %. Produktbewertungen dienen daher nicht mehr nur als reine Informationsquelle, sondern stellen wichtige Kaufhilfen dar. Das Durchlesen von Kundenrezensionen bildet Vertrauen vor dem Kauf und nimmt gegenüber einer persönlichen Beratung eine zunehmend größere Rolle ein. Auch bei der Recherche nach weiterführenden Produktinformationen, wie bspw.
Produktvideos, Anwendungsberichte oder Hintergrundinformationen zu Rohstoffen, ist der Spalt zwischen hilfreichen Online Inhalten und der mobilen Verfügbarkeit oftmals noch sehr
groß.

Das Stuttgarter Startup Scatch hat dafür eigens eine Produktbewertungs-App entwickelt, die dieses Problem löst. Scatch ermittelt aus vielen verschiedenen Produktwertungen und unterschiedlichen Quellen eine einzige Produktbewertung. Mithilfe der App kann der Kunde sich dann die Produktbewertung direkt auf der Verpackung anzeigen lassen. Nicht nur bei Pflege- und Kosmetikprodukten, sondern auf über 1 Million Produkte kann sich der Nutzer ab sofort Produktbewertung anzeigen lassen und das Produkt auch selbst bewerten.

Die virtuelle Erweiterung der Produktverpackung
Für Unternehmen bietet Scatch die Möglichkeit der virtuellen Erweiterung der Produktverpackung. Ob Videotutorial, Contentmarketing oder gezielte Kaufimpulse, mit Scatch entsteht interaktive Markenkommunikation direkt am Point of Sale. Die mobile Umsetzung von Omnichannel-Strategien durch Einblick in die Offline Customer Journey ermöglicht langfristige Kundenbeziehungen mit hoher Markentreue.

„Wir sehen uns nicht als Produktpolizei sondern möchten gerne mit den Unternehmen zusammenarbeiten. Die Inhalte zu den Produkten, die mit viel Mühe entstehen sind meistens mobil nur schwer zu finden. Wir machen diese für den Verbraucher einfach zugänglich und für den Kunden sichtbarer“, meint Gründer Christian Holzer.
Durch die erweiterten Inhalte die über die App direkt auf dem Produkt abrufbar sind können Unternehmen einfacher am Point of Sale mit den Kunden kommunizieren. Verbraucher haben dann die Möglichkeit weitere Hintergrundinformationen zu den Produkten mit Hilfe der App abzurufen.

Die Scatch Produktbewertungs – App ist ab sofort für Apple und Android Geräte verfügbar.
Mehr Informationen https://www.scatch.io

Scatch ist ein junges Startup aus Baden Württemberg. Scatch möchte das mobile Einkaufen und die Verknüpfung zwischen Online und Offline vereinfachen und die Markenkommunikation zwischen Brands und Endkunden verbessern.

Firmenkontakt
SCATCH UG
David Rudolph
Ledergasse 24
73110 Hattenhofen
015234372303
david@scatch.io
http://www.scatch.io

Pressekontakt
SCATCH
David Rudolph
Ledergasse 24
73110 Hattenhofen
015234372303
david@scatch.io
http://www.scatch.io

Allgemein

Support als Extra beim Hardware-Kauf

Sofort-Hilfe inklusive für Geräte von eXtra4

Support als Extra beim Hardware-Kauf

Hardware von eXtra4 Labelling Systems jetzt beim Kauf inklusive Support-Wertscheck im Rahmen des Sup

Birkenfeld, 05.04.2018. Ferdinand Eisele GmbH, Spezialist für Etikettierung in der Schmuck- und Uhrenbranche, vermarktet sein Knowhow als geldwerten Vorteil für Kunden seiner Marke „eXtra4 Labelling Systems“ : Jeder erhält beim Hardware-Kauf gratis ein individuelles Support-Ticket, sein persönliches Konto zur Abrechnung von Support-Leistungen. Darauf wird sofort pro EUR 100,- vom Preis des gerade erworbenen Geräts eine Support-Einheit von 6 Minuten gutgeschrieben. Als Dreingabe zum Gerät verschafft dieser Support-Wertscheck Zugang zu Leistungen des eXtra4-Support-Teams, das auf über 25 Jahre Erfahrung mit Etikettendruckern und Barcode-Scannern bauen kann.
Mit persönlichem Ticket bevorzug zu Support
Mit Hardware von eXtra4 sind Anwender also von Anfang an gut gerüstet. Bleiben doch selbst sorgfältig gewartete Geräte langfristig oft nicht frei von Störungen. Im Ernstfall können Betroffene dann auf Soforthilfe vom Experten zurückgreifen. Die beim Gerätekauf vergüteten Support-Einheiten sind unter der persönlichen Ticket-Nummer auf einem Konto verbucht und lassen sich bei Bedarf sofort abrufen. Zudem dürfen sich Inhaber eines Support-Tickets bevorzugter Behandlung erfreuen: Ihre Störmeldung wird direkt zu einem Support-Mitarbeiter durchgegeben und umgehend telefonisch oder remote bearbeitet, eventuell auch ein mögliches Austauschgerät reserviert.
Support-Ticket-System als Marktvorteil
Bereits vor 5 Jahren hat die Ferdinand Eisele GmbH für ihre Marke eXtra4 ein Support-Ticket-System eingeführt. Ursprünglich ausgelegt für Nutzer der Etikettendruck-Software „eXtra4“, später erweitert für Hardware, ermöglicht es jedermann – auch Anwendern, die noch keine eXtra4-Kunden sind – Supportleistungen wie ein herkömmliches Produkt zu erwerben und auf die Kompetenz eines qualifizierten Support-Teams zurückzugreifen.
Mehrere Hundert Nutzer seit Einführung des Support-Ticket-Systems belegen den Erfolg. Sie stehen für den Wert, welchen Rat und Tat qualifizierter Fachleute für Anwender heute haben. Wo Technik billigst weltweit über das Internet bezogen werden kann, ist persönliche Unterstützung bei individuellen Problemen vor Ort ein Vorteil am Markt. Mit dem Support-Wertscheck bei Etiketten-Druckern und Barcode-Scannern bietet die Marke „eXtra4 Labelling Systems“ für Hardware-Käufer ein echtes Leistungs-Plus über das Gerät hinaus.

Ferdinand Eisele ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber etc.
Extras ergänzen das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem: Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner sowie im Hause selbst entwickelte Etikettendruck-Software.
Die Ferdinand Eisele GmbH bündelt ihre Leistungen für die Schmuck- und Uhren-Branche unter dem Label „extra4 Labelling Systems“, speziell für RFID-Lösungen dort unter der Marke „smaRT)) inventory “ sowie unter dem Label „extra4 Identification Systems “ für Industrie und Handel anderer Branchen.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Allgemein

Panasonic TOUGHPAD FZ-N1 ist Testsieger bei Produktivitäts- und Ergonomietest von Barcode-Scannern

Die Hälfte der Teilnehmer bewertete das TOUGHPAD FZ-N1 als bestes Gerät aufgrund seiner Geschwindigkeit, einfachen Bedienbarkeit und seines ergonomischen Designs.

Panasonic TOUGHPAD FZ-N1 ist Testsieger bei Produktivitäts- und Ergonomietest von Barcode-Scannern

Ergonomisches Scannen mit dem Panasonic FZ-N1 (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 19.07.2016 – Logistiker, Zustelldienste und mobil arbeitendes Personal favorisieren das Panasonic TOUGHPAD FZ-N1 vor zwei weiteren marktführenden Handheld Tablets mit Barcode-Scanner. Das ist das Ergebnis eines Benchmark-Tests mit drei verschiedenen Handhelds, inklusive dem FZ-N1 von Panasonic.

Die Hälfte der Befragten gab an, dass das Panasonic TOUGHPAD FZ-N1 das schnellste Gerät sei. Ebenfalls 50 % gefiel das Gerät am besten aufgrund seiner Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit, der Reichweite des Scanners, seinem Design und dem geringen Gewicht. Auch der schräg integrierte Barcode-Scanner auf der Unterseite des Geräts stieß bei der Hälfte der Befragten auf große Zustimmung: Sie bewerteten das FZ-N1 aufgrund dessen als ergonomischstes der drei Geräte.

Studie durchgeführt von „Opinion Matters“ und Ergonomie-Expertin
Der „Productivity and Health Benchmark Test for Mobile Barcode Scanning Devices“ wurde vom unabhängigen Forschungsinstitut „Opinion Matters“ im Auftrag von Panasonic Business durchgeführt. Acht mobile Mitarbeiter, die in ihrem Beruf täglich mit mobilen Scannern arbeiten, testeten im Rahmen der Studie drei verschiedene Handheld Tablets. Jeder der Studienteilnehmer bekam drei unterschiedliche Handhelds mit Barcode-Scanner und sollte diese nach bestimmten Kriterien bewerten, beispielsweise nach Benutzerfreundlichkeit, Gewicht und Geschwindigkeit des Scann-Vorgangs. Außerdem sollten sie das ergonomische Design einschätzen und werten, wie gut das getestete Tablet in der Hand lag. Zudem testeten sie den Barcode-Scanner in verschiedenen Szenarien, wie etwa bei sehr hellem Licht und verschiedenen Winkeln.

Drei Viertel der Teilnehmer bewerteten das FZ-N1 als am einfachsten zu handhaben, da es genau die richtige Größe hat, komfortabel in der Hand liegt und mit 277 Gramm sehr leicht ist.

Den schräg integrierten Barcode-Scanner an der Rückseite des Panasonic Gerätes bevorzugten die Befragten beim Scannen von Barcodes in unterschiedlichen Arbeitshöhen. Hierbei wurde das Scannen vom obersten bis zum untersten Regalbrett simuliert. Für Scan-Vorgänge in allen drei Höhen – hoch, mittel und niedrig – bekam das Panasonic Handheld durchgehend bessere Bewertungen als die beiden anderen Geräte. Im Einzelnen schnitt das TOUGHPAD FZ-N1 am besten ab hinsichtlich der Geschwindigkeit des Geräts, der Gesamtdauer des Scan-Vorganges und der Einfachheit des Scan-Vorganges.

Der schräg integrierte Barcode-Scanner erleichterte es den Befragten zudem, den Scan auf dem Bildschirm zu erkennen. Von den acht Teilnehmern antworteten fünf, dass sie die Scans sehr gut erkennen können. Drei sagten aus, dass sie die Scans gut erkennen können. Mit diesem Ergebnis gewann das FZ-N1 in dieser Kategorie. Auch hinsichtlich der Frage, wie gut oder schlecht Scans auf dem Bildschirm in einem flachen oder schrägen Winkel erkennbar sind, wählten alle Teilnehmer das Panasonic Gerät zum Sieger.

Minimiertes Verletzungsrisiko und erhöhte Produktivität
Fünf der acht Befragten gaben an, dass das Panasonic Gerät am besten zur Reduzierung eines Fehlbelastungsrisikos geeignet ist. Die Physiotherapeutin, Ergonomie-Beraterin und Expertin für Gelenküberlastungen und Verletzungen durch vielfach wiederholte Bewegungsabläufe (Repetitive Strain Injuries, RSI) Bronwyn Clifford beaufsichtigte den Test. Sie äußerte sich wie folgt zum Panasonic Handheld Tablet: „Ich denke, dass das Panasonic Handheld das Risiko von Gelenküberlastungen und Verletzungen deutlich verringert, da Anwender nicht ständig ihr Handgelenk zum Scannen und anschließender Betrachtung des Scans auf dem Bildschirm abknicken müssen. Die Nutzer können das Panasonic Handheld beim Scannen in einer viel natürlicheren Position halten. Dies bedeutet, dass keine anderen bedeutenden Muskeln, etwa der Schulter oder des Oberarms, belastet werden müssen. Auf lange Sicht ist das Panasonic Gerät somit deutlich benutzerfreundlicher zu handhaben und reduziert krankheitsbedingte Personalausfälle.“

„Wir freuen uns sehr, dass unser TOUGHPAD FZ-N1 in der Vergleichsstudie am besten abgeschnitten hat“, sagt Jan Kaempfer, General Manager for Marketing bei Panasonic Computer Product Solutions. „Wichtig ist für uns, dass diese Einschätzung von echten Nutzern der Geräte kommt. Die Testergebnisse belegen die Vorteile unseres Produkts für die Gesundheit der Nutzer deutlich: Fünf der acht Befragten sind überzeugt, dass unser Produkt am besten Verletzungen durch vielfach wiederholte Bewegungsabläufe vermindert.“

Vielseitig nutzbares und robustes Multifunktionstool
Neben dem Barcode-Scanner bietet das FZ-F1 mit u.a. eine Telefonfunktion mit intelligenter Störgeräuschunterdrückung, eine 8 MP Kamera auf der Rückseite und eine 5 MP Frontkamera für Webcam-Nutzung und Dokumentenerfassung sowie ein sonnenlicht-taugliches und selbst bei Regen bedienbares 4,7″ HD-Display, das mit optionalem Eingabestift (aktiv oder passiv) digitale Unterschriften ermöglicht.

Die Studie wurde im April 2016 durchgeführt. Das Whitepaper mit dem vollständigen Report können Sie hier herunterladen: http://computers.panasonic.eu/a-breakthrough-in-barcode-scanning-DE

Weitere Informationen zum TOUGHPAD FZ-N1 finden Sie unter:
http://business.panasonic.de/computerloesungen/presse-events/panasonic-pr-sentiert-weltweit-leichteste-handheld-tablets-der-full-ruggedized-schutzklasse

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter: http://business.panasonic.de/computerloesungen

Weitere Presse-Informationen Sie unter: http://www.hbi.de/kunden/panasonic-computer-product-solutions-europe/

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Datalogic erweitert die Zusammenarbeit mit Ingram Micro

Israel, Südafrika und Türkei zum Vertriebsbereich hinzugefügt

Datalogic, globaler Marktführer für automatische Datenerfassung und industrielle Automatisierung und Hersteller von Barcode-Lesegeräten, mobilen Computern zur Datenerfassung, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungssystemen und Lasermarkierungssystemen, erweitert die EMEA Partnerschaft mit Ingram Micro Data Capture/Point of Sale Division. In Zukunft arbeiten die Unternehmen auch in Israel, Südafrika und der Türkei zusammen.

Die Ingram Micro Data Capture/Point of Sale Division verstärkt die Präsenz von Ingram Micro im europäischen Markt in den Bereichen Datenerfassung und POS-Systeme. Das DC/POS Portfolio von Ingram Micro umfasst alle Bereiche der mobilen Datenerfassung: Barcode Scanner, mobile Terminals, Etikettendrucker, RFID- und Wireless-Systeme sowie Lösungen für das Bezahlen.
Auf der Basis der erfolgreichen Partnerschaft in Europa ist Ingram Micro gut aufgestellt, um die Reichweite von Datalogic auf die Märkte in Israel, Südafrika und der Türkei auszudehnen – dank fokussierter Teams in den jeweiligen Ländern sowie lokalem Warehousing und Fremdwährungsunterstützung. Giulio Berzuini, Vizepräsident EMEA Vertrieb Datalogic, sagt: „Die Zusammenarbeit mit Ingram Micro Data Capture/Point of Sale Division als lagerhaltender Distributor in Israel, Südafrika und der Türkei eröffnet unseren Partnern neue Möglichkeiten, um unseren Kunden besten Service und beste Technologie anzubieten. Die lokale Präsenz wird für unsere Partner eine wertvolle Unterstützung sein, insbesondere wenn es darum geht, Lösungen auf den Markt zu bringen.“

Mark Cheetham, DIRECTOR – DC/POS EMEA bei Ingram Micro sagt: „Wir freuen uns sehr über den Ausbau der Kooperation und sind überzeugt, dass wir damit den außergewöhnlichen Erfolg wiederholen können, den wir mit Datalogic in Europa haben.“

Die Datalogic Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen für die automatische Erfassung von Daten und die industrielle Automation. Als Komplettanbieter von Barcodescannern, mobilen Datenerfassungs-Terminals, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen bietet Datalogic innovative Lösungen für vielfältige Anwendungen im Einzelhandel, der Transport & Logistik-Branche, bei Produktionsanlagen und im Gesundheitswesen. Mit Produkten, die in mehr als einem Drittel aller Supermärkte weltweit im Einsatz sind, an Flughäfen, Verkaufsstellen oder bei Liefer- und Postdiensten ist Datalogic in der einmaligen Position Lösungen zu bieten, die den Menschen das Leben einfacher und ihre Arbeit effizienter machen. Datalogic S.p.A. mit Hauptsitz in Lippo di Calderara die Reno (Bologna) ist an der Italienischen Börse seit 2001 unter DAL.MI im Segment der STAR-Unternehmen gelistet. Datalogic zählt derzeit etwa 2.500 Beschäftigte weltweit, verteilt auf 30 Länder. Im Jahr 2015 erzielte die Datalogic Gruppe Einnahmen in Höhe von 535,1 Millionen Euro und investierte über 48 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen hält über 1.200 Patente weltweit. Weitere Informationen unter www.datalogic.com

Datalogic und das Datalogic Logo sind in vielen Ländern eingetragene Warenzeichen von Datalogic S.p.A., einschließlich den USA und der Europäischen Union.

Firmenkontakt
Datalogic Automation S.r.l
Anja Schaber
Gottlieb-Stoll-Straße 1
73271 Holzmaden
+49 7023 7453-100
+49 7023 7453-129
info.automation.de@datalogic.com
http://www.datalogic.com/deu/index.html

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Anette Siehl
Brabanterstraße 4
80805 München
08912175-120
08912175197
datalogic@fundh.de
http://www.fundh.de/

Allgemein

Mobile IT-Lösungen für optimierte Lager-, Produktions- und Distributionslogistik

Panasonic zeigt auf LogiMAT neues 4,7″ Tablet mit ergonomischem Barcodescanner sowie neues Detachable TOUGHBOOK CF-20

Mobile IT-Lösungen für optimierte Lager-, Produktions- und Distributionslogistik

Stapler-Montage mit TOUGHBOOK CF-20 (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 23.02.2016 – Wer?
Mit seiner Geschäftseinheit Computer Product Solutions (CPS) entwickelt und vertreibt Panasonic seit zwei Jahrzehnten mobile Computerlösungen für optimierte Arbeitsprozesse in rauen Umgebungen. Der Marktführer für robuste, zuverlässige Mobile Hardware bietet Outdoor-Notebooks und Convertibles unter der Marke TOUGHBOOK sowie Tablets unter der Marke TOUGHPAD an. Diverse Dienstleistungen und Zubehörartikel wie Fahrzeugeinbau-, Halte-, Trage- und Body-Mounting-Lösungen runden das Portfolio ab.

Die PWA Electronic GmbH ist Vertriebspartner sowie offizieller Service-Partner von Panasonic CPS und u.a. spezialisiert auf die Integration von Fahrzeugeinbau- und Stapler-Montage-Lösungen.

Was?
Der Arbeitsalltag in der Logistik stellt hohe Ansprüche an die eingesetzte Technik. Um reibungslose Abläufe sicherzustellen, ist die 24/7-Verfügbarkeit von Anlagen, Maschinen und sonstigem technischem Equipment essentiell.

Geräte, die zur mobilen Datenerfassung bei Wartung und Instandhaltung, Bestands- und Lager-Management, Kommissionierung bzw. Picking sowie Retouren, als Fahrzeug-Terminals an Staplern und Gabelhubwagen sowie für Navigation und Auslieferungs-Nachweise genutzt werden, sind Extrembedingungen ausgesetzt und müssen ununterbrochen und verlässlich funktionieren. Herkömmliche Laptops und Tablets sind für den strapazierenden Einsatz im Freien, in Kühlhäusern und Tiefkühllagern sowie unter Fahrzeug-Vibrationen ungeeignet, da sie weder wichtige Anschlussmöglichkeiten für spezielle Peripheriegeräte noch die Robustheit für den strapazierenden Dauereinsatz besitzen.

Den ultrarobusten Geräten aus der Panasonic „Full Ruggedized“ Schutzklasse (IP65 bzw. IP68 und MIL-STD 810G zertifiziert) können dagegen weder Feuchtigkeit, Regen oder Schmutz noch Stürze oder Vibrationen auf Staplern etwas anhaben. Sie überzeugen neben ihrer Widerstandsfähigkeit mit geringem Gewicht, langen Akkulaufzeiten und blendfreien Displays. Selbst unter widrigsten Bedingungen und Extrem-Temperaturen bleiben die leistungsstarken Panasonic Mobil-PCs zuverlässig im Einsatz und dank bester Konnektivität stets in Verbindung mit dem Firmennetz.

Die vielfältig konfigurierbaren Panasonic Geräte eignen sich ideal als leistungsfähigere Alternative zu den in der Intralogistik noch häufig verwendeten veralteten Handhelds, Handscannern und Industrie-PCs. Sie lassen sich problemlos in die Firmen-IT einbinden und tragen durch ihre Multifunktionalität und ihre Widerstandsfähigkeit etwa beim mobilen Einsatz im Lager, als Staplerterminal, im Produktionsumfeld oder in der Betriebsmittelkontrolle zu effizienteren Arbeitsprozessen bei.

Unternehmen unterschiedlichster Branchen setzen in der Logistik und Intralogistik auf Mobile Computing Lösungen mit den bewährten TOUGHBOOK und TOUGPAD Geräten von Panasonic. So zum Beispiel die HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG, diverse Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnik sowie der Lebensmittel-Lieferdienst Ocado.

Während der LogiMAT 2016 demonstriert Panasonic CPS zusammen mit seinem Servicepartner PWA Electronics GmbH zuverlässige mobile IT-Lösungen samt Halterungen zur Nutzung auf Staplern und anderen Flurförderfahrzeugen für optimierte Prozesse in der Lager-, Produktions- und Distributionslogistik.

Der Fokus liegt dabei auf den jüngsten und kleinsten Vertretern der TOUGHPAD Familie: die brandneuen 4,7″ Handheld Tablets TOUGHPAD FZ-F1 (Windows) und TOUGHPAD FZ-N1 (Android) wurden auf dem Mobile World Congress 2016 erstmals öffentlich präsentiert. Beide wurden konzipiert für Bereiche, in denen häufiges Scannen Alltag ist: Warenlager- und PoS-Management sowie Kurier-, Express- und Paketdienste. Neben „Full Ruggedized“ Schutzeigenschaften und Telefon-Funktion sind sie ausgestattet mit einem innovativen Barcode-Scanner, der ergonomisch auf der Geräterückseite integriert ist. Dieser ermöglicht ermüdungs- sowie schmerzfreies Scannen und den optimalen Blick auf das Scanziel.

Daneben zeigt Panasonic zudem das neue TOUGHBOOK CF-20, das weltweit erste Detachable Notebook der „Full Ruggedized“ Schutzklasse, das je nach Bedarf in unterschiedlichen Nutzungsmodi genutzt wird.

Alle Panasonic TOUGHBOOK und TOUGHPAD Geräte werden für den zuverlässigen Einsatz in IT-widrigen Arbeitsumgebungen entwickelt. Die multifunktionalen und modular konfigurierbaren TOUGHPAD Tablets und Handhelds sind ein leistungsfähiger und vielseitigerer Ersatz für veraltete robuste PDA-Geräte – insbesondere in Einzelhandel, Fertigung sowie Transport und Logistik.

Wo?
Am Gemeinschaftsstand von Panasonic CPS und PWA Electronic GmbH (Halle 7, Stand 7B14) auf der LogiMAT in Stuttgart können sich Besucher vom 8. – 10. März 2016 von Experten vor Ort beraten lassen.

Zur Vereinbarung eines Gesprächstermins steht das Panasonic CPS Team telefonisch unter +49(0)611/235-1257 zur Verfügung.

Weitere Information zur Zusammenarbeit von Panasonic Computer Product Solutions mit der HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/presse-events/mobile-instandhaltung-f-r-247-hafen-logistik

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Panasonic Computer Product Solutions mit STILL GmbH – Service für die Intralogistik finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/presse-events/still-gmbh-service-f-r-die-intralogistik-mit-toughbook-cf-53

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Panasonic Computer Product Solutions mit Ocado finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/force-download/130425/ocado-online-supermarkt-belieferung-mit-fz-m1.pdf

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Zusätzliche Informationen zu den Produkten finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/toughpad/fz-f1
http://business.panasonic.de/computerloesungen/toughpad/fz-n1
http://business.panasonic.de/computerloesungen/toughbook-cf-20

Weitere Presse-Informationen und hochauflösendes Bildmaterial finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-computer-product-solutions-europe/

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

simvalley Mobiler Barcode-Scanner für Android-Smartphones (USB-OTG)

Scannt und schickt Infos aus den kleinsten Barcodes auf das Phone!

simvalley Mobiler Barcode-Scanner für Android-Smartphones (USB-OTG)

simvalley Mobiler Barcode-Scanner für Android-Smartphones (USB-OTG)

Barcodes sind nützliche Informationsträger und sparen Zeit – mit dem richtigen Equipment!
Wesentlich besser als herkömmliche Scan-Apps: Wo die Handykamera nicht mehr mitkommt, hilft
dieser kleine und leichte Barcode-Scanner von simvalley MOBILE .

Er unterstützt die Barcode-Modulstärke von breiten 400 mil bis zu kleinen 4 mil.
Damit ist das Einlesen auch kleinster Codes aus feinsten Strichen möglich!

So erhält man per Knopfdruck und ohne Umweg Klartext über die enthaltene Information.

Weil der Barcode-Scanner ohne Umlenk-Motor oder andere bewegliche Teile arbeitet, ist er robust
wie eine CCD-Scanner, dafür noch präziser: dank feinem Laserstrahl mit 38 Grad Lesewinkel und
bis zu 40 cm breitem Lesebereich.

Man benötigt nur ein Smartphone mit USB-On-The-Go und die passende App. Schon hat man
über einen unverwüstlichen Barcode-Scanner mit professioneller Lasertechnik.

Strom bekommt er vom USB-OTG-Anschluss des Smartphones. Batterien für den Scanner werden
nicht gebraucht.

So spart man z.B. Zeit bei Verkäufen im Internet: Der Barcode liefert viele interessante
Informationen zu den CDs, Büchern, DVDs u.v.m. – ideal für den gewerblichen Gebrauch.

Toll: Dank praktischem Gurt lässt sich das Gerät bei Bedarf blitzschnell auf den Handrücken
schnallen und sofort kann man losscannen!

– USB-On-The-Go-Scanner für 1D-Barcodes
– Unverwüstlicher Barcode-Handscanner ohne Umlenkmotor oder andere bewegliche
Teile – patentierte Technologie
– Für Android-Smartphones mit USB-OTG-Standard (z.B. Samsung Galaxy S2/3,
Sony Xperia Z Xperia neo, Xperia go, Xperia arc S, HTC One, Samsung Galaxy
Nexus, Huawei Ascend Mate)
– Maximales Lesefeld: 400 mm (40 mil)
– Maximale Auflösung (Modulstärke): 4 mil für z.B. Code 39 (Strichstärke 0,075 mm)
– Lesewinkel: 38 °
– Scanrate: 100 Scans/Sekunde
– Erfasst folgende 1D-Barcodes: UPC/EAN/JAN, Code 39, Codabar, Code 32 ITF 2/5,
Code 128, Code 11, Code 93, MSI, Interleave 25, Industrial 25, Matirx 25, Plessey,
Telepen
– Viele einstellbare Optionen: Signalton (Dauer und Lautsärke), Überprüfungsmodus,
Lesemodus, 13 Tastatursprachen, Symbologie-IDs, Lücken-Erkennung des EANCodes
– Laser Klasse 2, Wellenlänge: 650 nm (Rotlicht)
– Schnittstelle und Stromversorgung: micro-USB On-The-Go
– Maße: 45 x 17 x 35 mm, leichte 38 g
– Mobiler Handscanner für Android-Smartphones inklusive deutscher Anleitung

Preis: 149,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 399,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3567
Produktlink: www.pearl.de

PEARL.GmbH, Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen einer internationalen Firmengruppe, mit Schwerpunkt auf dem Distanzhandel von Technologie-Produkten. Mit einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen, über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr und Versandhaus-Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und China sowie einem Teleshopping-Unternehmen in Deutschland gehört PEARL zu den europaweit größten Katalogversendern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. In Deutschland umfasst das Sortiment ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE, TOUCHLET. Dank der sehr engen Kooperation mit großen Herstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neu- und Weiterentwicklung sowie Optimierung von Produkten www.pearl.de.

Kontakt:
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Allgemein

Rasante Anlageninventur mit Intermec-Handhelds

Landschaftsverband Westfalen-Lippe profitiert durch neues Automatisierungs-System von OPAL mit Integration in vorhandenes SAP-System

Rasante Anlageninventur mit Intermec-Handhelds

(NL/5940661757) Reichenau, im September 2012 – Verschwundene Stühle im Klassenzimmer oder ein fehlender Beamer im Ausstellungsbereich eines Museums können schnell unerwünschte Kosten hervorrufen. Oft sind fehlende Gegenstände in der Bestandsaufnahme bei öffentlich-rechtlichen Einrichtungen aber nicht Ursache eines Diebstahls, sondern Ursache von nicht nachgewiesenen Abgängen durch die einzelnen Mitarbeiter. Damit die Bilanz ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögenslage des Unternehmens/ der Kommune widerspiegelt, wie es der Gesetzgeber fordert wird gesetzlich alle drei Jahre eine körperliche Inventur vorgeschrieben, die den vollständigen Anlagenbestand des Unternehmens/ der Kommune umfasst. Aufgrund des enormen Zeitaufwands einer Inventur und um manuellen Fehlern vorzubeugen, entschied sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Ende 2011 auf Barcodescanner von Intermec zu setzen die vom AutoID-Experten OPAL geliefert wurden. OPAL programmierte zusätzlich die Schnittstelle zum vorhandenen SAP-System sowie die Anlageninventur-Software auf dem Handheld.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ist ein kommunaler Verband, der überörtliche Aufgaben der Kommunen auf dem Gebiet Soziales, Jugend, Schulen und Kultur übernimmt. Mitglieder des LWL sind die 9 kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe. Insgesamt beschäftigt der Verband rund 13.000 Beschäftigte für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung.

Händische Inventur zu zeitintensiv
Nach Aussage der Zentralen Anlagenbuchhaltung des LWL nahm die händische Inventur pro Einrichtung rund ein bis zwei Monate in Anspruch. Für die anschließende Nachbearbeitung in der Anlagenbuchhaltung mussten weitere Wochen eingeplant werden. Ein deutlich zu zeitintensiver Prozess für eine Überprüfung des buchhalterischen Vermögensbestandes an Hand einer körperlichen Inventur. Zudem war die Auswertung der Inventurdaten in Form von Excel-Dateien zu unübersichtlich, umständlich und fehlerträchtig.

Neue Etiketten und Barcode-Scanner
Mit der Einführung von neuen Etiketten für die Gegenstände wurde auch erstmalig der Einsatz von Barcode-Scannern erwägt. Im Jahre 2011 war es endlich soweit: Der LWL entschied sich nach intensiver Recherche für den Barcode-Scanner CK3 EX25 von Intermec. Das Gerät verfügt zudem über das Scan-Modul EX25, welches einen integrierten 2D-Imager für den Nah- und Fernbereich besitzt. Dies bedeutet, dass die Barcodes omnidirektional von 15 Zentimetern bis 15 Meter Entfernung gelesen werden können.

Der Prozess des Inventurverfahrens verläuft ab diesem Zeitpunkt wie folgt: Der gesamte Anlagenbestand wird von der zentralen Anlagenbuchhaltung auf das Intermec-Handheld geladen. Bevor die ersten Gegenstände erfasst werden, muss sich der jeweilige Bediener des Geräts am Gerät anmelden. Dann geht das Aufnahmeteam (mind. 2 Personen) zum ersten Raum, tippt die Standortnummer (Gebäudenummer) und Raumnummer ins Handheld und beginnt, die Barcodes der jeweiligen Gegenstände im Raum einzuscannen. Sind alle Räume durchlaufen und schließlich alle Gegenstände erfasst, werden die Scanner zum LWL zurückgeschickt beziehungsweise persönlich zurückgebracht.

Die Investition hat sich definitiv gelohnt. Das Personal wird stark entlastet und kann den Fokus nun wieder auf seine Hauptaufgabe legen. Die Inventur nimmt nun nicht mehr einen Großteil der Arbeitszeit ein, freut sich die Inventurleiterin.

Flächendeckende Einführung bis 2013
Zukünftig möchte das LWL eine flächendeckende Einführung des OPAL-Systems durchführen. In diesem Jahr führen wir die nächste Inventurwelle durch und nach der dritten Welle im Jahr 2013 ist dann erstmalig der vollständige Gesamtbestand des LWL durch die OPAL-/Intermec-Lösung erfasst, so die Zentrale Anlagenbuchhaltung.

OPAL Associates Holding AG:
OPAL Associates Holding AG mit Hauptsitz in der Schweiz, sowie Tochtergesellschaften in Österreich, Deutschland, Frankreich und Dänemark wurde 1996 gegründet. OPAL setzt auf ganzheitliche Konzepte und bietet Systemintegration im Bereich AutoID und SAP® an. Modernste Technologien wie Barcode, RFID, Pick-by-Voice, Wireless Infrastruktur sowie Scanning, Printer Applikationen und eine eigene Etikettenproduktion runden das Bild ab. OPAL bietet Produkte, Lösungen und Services für innovative Logistiksysteme in vielen Unternehmensbereichen wie Handel, Gewerbe, Industrie, Transport und Logistik. Zudem erhalten Kunden umfassende, individuelle Lösungen aus einer Hand: Beratung, Konzeption, Projektierung, Installation und individuelle Wartung. Die enge Zusammenarbeit mit allen wichtigen Hardware-Herstellern im AutoID-Bereich sowie eine praxiserprobte Kooperation mit der SAP® und SAP®-Softwarehäusern macht es OPAL möglich, für vielfältige Anforderungen die passenden Lösungen zu liefern.

Kontakt:
Profil Marketing OHG
Martin Farjah
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
49 531. 387 33 -22
m.farjah@profil-marketing.com
www.profil-marketing.com