Tag Archives: bernd sannwald

Allgemein

Kunstphotograph Bernd Sannwald auf der ART Innsbruck

Internationale Kunstmesse vom 17. bis 20. Januar 2019

Kunstphotograph Bernd Sannwald auf der ART Innsbruck

Cappuccino (Bildquelle: Bernd Sannwald)

Erstmals werden vom 17. bis 20. Januar 2019 auf der ART Innsbruck Photographien des Münchner Kunstphotographen Bernd Sannwald zu sehen sein. Seine Werke werden im Rahmen der kuratierten Sonderschau „Positionen realistischer und phantastischer Kunst im internationalen Kontext“ der Galerie Dikmayer Berlin Mitte präsentiert. Die ART Innsbruck ist eine internationale Kunstmesse für zeitgenössische Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts. In ihrer 22-jährigen Geschichte hat sie sich zu einem Treffpunkt für Kunstliebhaber, Sammler und Kunstschaffende etabliert.

Kunst zwischen Gegenstand und Abstraktion
Das Konzept der Galerie Dikmayer ist es, zeitgenössische und aktuelle Kunst in den Focus des Geschehens zu bringen und an herausragenden Standorten des Kunsthandels zu präsentieren. Mit hohem ästhetischem Anspruch zeigt sie Kunst zwischen Gegenstand und Abstraktion. Neben Werken realistischer und phantastischer Malerei, unter anderem von Ernst Fuchs, Rudolf Hausner und Hartwig Jacoby, wird Bernd Sannwald auf der ART Innsbruck als einziger Kunstphotograph einen Einblick in sein künstlerisches Schaffen geben.

Geheimnisvolles von Bernd Sannwald
Bernd Sannwald kreiert aus Alltäglichem geheimnisvolle Realitäten, die viel Raum lassen für die Phantasie des Betrachters, für Gefühle und Erinnerungen. Seine Motive findet er in Straßen, Museen und öffentlichen Gebäuden: Strukturen, Flächen, Farben, Geometrien und Spiegelungen, die ihn faszinieren. Diese Wahrnehmung hält er in geheimnisvollen Abbildungen fest, nur ein Ausschnitt, eine besondere Perspektive, ein Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung. Dabei kommt er ganz ohne digitale Manipulation aus. Er bearbeitet und gestaltet seine Werke mit Techniken, die schon in den Labors der 50iger Jahre des vergangenen Jahrhunderts benutzt wurden.

ART Innsbruck auf der Messe Innsbruck
90 Galerien und Kunsthändler aus 10 Nationen werden auf der diesjährigen ART Innsbruck Gemälde, Arbeiten auf Papier, Auflagenobjekte, Originalgraphiken, Skulpturen, Objekte/Installationen, Künstlerbücher, Fotografien und Neue Medien des 19. bis 21. Jahrhunderts präsentieren.

Die Kunstmesse findet statt in der Halle A auf der Messe Innsbruck. Sie ist geöffnet vom 17. bis 20. Januar 2019 täglich von 11 bis 19 Uhr, Sonntag nur bis 17 Uhr. Die Photographien von Bernd Sannwald sind zu sehen am Stand der Galerie Dikmayer Berlin Mitte, Haupthalle C/10.

Nähere Informationen zur Messe: www.art-innsbruck.at

Die Photographie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft und ging bei Jacqueline Esen, Gerard Pleynet und Dr. Erwin Geiss in die Photolehre.

2011 richtete er sich in München Solln ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler unter anderem einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben.

Zahlreiche Ausstellungen
2015 stellte Bernd Sannwald in der Agora Gallery in New York City und im Kunsthandel Vonlanthen in Chur in der Schweiz aus. 2016 folgten Ausstellungen bei den Truderinger Kunst-Tagen in München, der Galleria Centro D“Arte San Vidal in Venedig und der Galerie Frey in Germering. Für die Benefizauktion für ARTISTS FOR KIDS im Dezember 2016 in München, stellte er eine Fotografie zur Verfügung.
2017 fanden Ausstellungen in der Galerie Drächslhaus in München, in der Artgalerie am Schloss in Bad Bergzabern, bei der Allianz in Unterföhring und im Schloss Hohenkammer statt. 2018 waren seine Photographien bei der Autorengalerie 1 in München, im Altstadtsaal in Landsberg, im Stadtmuseum Weilheim und in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing zu sehen.

Künstlerischer Stil
Die Photographien von Bernd Sannwald zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Bernd Sannwald Photography
Bernd Sannwald
Ludwig-Werder-Weg 2
81479 München
+49-(0)89 96166394
info@berndsannwald.photography
http://www.berndsannwald.photography

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
01729640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Allgemein

„Wie es Euch gefällt“ | Photographien von Bernd Sannwald in der Akademie für Politische Bildung

"Wie es Euch gefällt" | Photographien von Bernd Sannwald in der Akademie für Politische Bildung

(Mynewsdesk) Vom 14. September bis zum 16. Dezember 2018 ist in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing eine große Ausstellung des Münchner Kunstphotographen Bernd Sannwald zu sehen. Mit den drei Serien „Gegenstand & Abstraktion“, „Doublés“ und „Landschaft“ zeigt Sannwald das breite Spektrum seines künstlerischen Schaffens. Erstmals präsentiert er Photographien seiner Ligne Suprême in exklusiver Museumsausstattung. Die Vernissage findet am 19. Oktober um 19 Uhr im Rahmen der Tutzinger Kulturnacht statt.

Geheimnisvolle Formen, gelöst von der Realität
Im Allgegenwärtigen geheimnisvolle Strukturen und banale Schönheit zu erkennen und im Bild festzuhalten, das ist die Leidenschaft von Bernd Sannwald. Sein Blick für architekturale Linien und Strukturen, Spiegelungen sowie Licht- und Schattenspiele lassen Photographien wie Gemälde entstehen. Nur ein Ausschnitt, eine besondere Sichtweise, losgelöst von der Realität. Die Bilder lassen viel Raum für Interpretationen des Betrachters und verführen zu Phantasiereisen. Nicht umsonst sind die Klassiker aus der Serie „ Gegenstand & Abstraktion“ nach wie vor die Lieblinge von Bernd Sannwald.

Axiale Spiegelung mit verblüffender Tiefenwirkung
2017 kreierte Bernd Sannwald seine neue Serie „ Doublés“. Durch axiale Spiegelung der Aufnahmen erreicht er eine noch größere Entfremdung von der Wirklichkeit und eine verblüffende Tiefenwirkung. Damit gelingt ihm die assoziative Anknüpfung an organische Formen. Mit der dominierenden Gitter- und Wabenarchitektur wirken die Photographien wie Science-Fiction-Raumgebilde.

Landschaften wie gemalt
In Tutzing zeigt Bernd Sannwald erstmals Landschafts-Photographie. Die Landschaften sehen aus wie gemalt, was von ihm ganz bewusst als künstlerisches Element eingesetzt wird. Beeindruckend zum Ausdruck kommt dieser Stil bei seinen Photographien der Ligne Suprême. Diese Bilder werden in der Ausstellung im Großformat in exklusiver Museumsausstattung präsentiert.

Präsentation in drei Linien/Auflagen
Für die Präsentation seiner Photographien hat Bernd Sannwald drei Linien mit unterschiedlich hohen Auflagen gewählt. Bilder der Ligne Suprême sind Unikate in Größe 80 x 120 cm, produziert als Kunstdruck in Museumsqualität. Kaschiert auf Aludibond, mit einem speziellen Rahmen und Museumsglas.

Die zweite Linie umfasst Auflagen in Höhe von 3 bis 5 Exemplaren in den Größen 50 x 150 cm, 75 x 50 cm und 60 x 90 cm. Produziert als Direktdruck auf Aludibond mit vierfach-Lackierung in Handarbeit, gerahmt oder klassisch in Halbemagnetrahmen mit Museumsglas. Die dritte Linie hat eine Auflage von 30 Exemplaren. Die Photographien sind 30 x 45 cm groß, präsentiert in Halberahmen mit hochwertigem Glas.

Vernissage in der Tutzinger Kulturnacht

Die Vernissage für die Ausstellung „Wie es Euch gefällt“ findet am 19. Oktober 2018 um 19 Uhr im Rahmen der Tutzinger Kulturnacht statt. Die Laudatio hält die Münchner Kunsthistorikerin & Kuratorin Anna Wondrak. 

Zu sehen ist die Ausstellung vom 14.9. bis zum 16.12.2018 in der Akademie für Politische Bildung, Buchensee 1, 82327 Tutzing jeweils Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr. Auch am Wochenende kann die Ausstellung auf Anfrage besucht werden. Nähere Informationen zu Bernd Sannwald und den gezeigten Photographien gibt es unter www.berndsannwald.photography.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/46uyfy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/wie-es-euch-gefaellt-photographien-von-bernd-sannwald-in-der-akademie-fuer-politische-bildung-90047

Profil Bernd Sannwald

Die Photographie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft und ging bei Jacqueline Esen, Gérard Pleynet und Dr. Erwin Geiss in die Photolehre.

2011 richtete er sich in München Solln ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler unter anderem einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben.

Zahlreiche Ausstellungen

2015 stellte Bernd Sannwald in der Agora Gallery in New York City und im Kunsthandel Vonlanthen in Chur in der Schweiz aus. 2016 folgten Ausstellungen bei den Truderinger Kunst-Tagen in München, der Galleria Centro DArte San Vidal in Venedig und der Galerie Frey in Germering. Für die Benefizauktion für ARTISTS FOR KIDS im Dezember 2016 in München, stellte er eine Fotografie zur Verfügung.

2017 fanden Ausstellungen in der Galerie Drächslhaus in München, in der Artgalerie am Schloss in Bad Bergzabern, bei der Allianz in Unterföhring und im Schloss Hohenkammer statt. 2018 waren seine Photographien bei der Autorengalerie 1 in München, im Altstadtsaal in Landsberg, im Stadtmuseum Weilheim und in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing zu sehen.

Künstlerischer Stil

Die Photographien von Bernd Sannwald zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/wie-es-euch-gefaellt-photographien-von-bernd-sannwald-in-der-akademie-fuer-politische-bildung-90047

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/46uyfy

Allgemein

Einladung zur Ausstellung „GUAD 1“ von Kunstphotograph Bernd Sannwald

Einladung zur Ausstellung "GUAD 1" von Kunstphotograph Bernd Sannwald

(Mynewsdesk) Vom 2. Mai bis zum 3. Juni 2018 findet im Altstadtsaal im VR-Bank Haus in Landsberg a. Lech eine Ausstellung des Münchner Kunstphotographen Bernd Sannwald statt. Die großformatigen Photographien aus der Serie „Gegenstand und Abstraktion“ zeigen geheimnisvolle, architekturale Strukturen, losgelöst vom Ganzen. Erstmals präsentiert Sannwald auch „Doublés“, eine Photoserie, die er Mitte 2017 kreiert hat. Durch axiale Spiegelung erreicht er eine noch größere Entfremdung von der Wirklichkeit und eine verblüffende Tiefenwirkung. Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 3. Mai 2018 um 19.00 Uhr statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Gegenstand und Abstraktion
Die Werke der Photoserie „Gegenstand und Abstraktion“ zeichnen sich durch ihren klassisch-zeitlosen Stil aus. Bernd Sannwald rückt die Ästhetik der Architektur in den Vordergrund, die Funktionalität bleibt im Hintergrund. Mit dieser kompromisslosen, aus dem realen Vorbild herausgelösten Darstellung bewegt er sich ganz in der Tradition von Albert Renger-Patzsch. „Wenn wir eine architekturale Struktur erkennen, uns in ihr bewegen, so lässt uns Sannwald sie als eigenständige Form wahrnehmen, die aber dann eine erstaunliche Metamorphose erfährt“, beschreibt Frau Dr. Rollmann-Boretty seinen Stil.

Doublés – axiale Spiegelung
Mitte 2017 hat Bernd Sannwald die Serie „Doublés“ kreiert, die er im Altstadtsaal zu ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Durch eine axiale Spiegelung entstehen Photographien mit außergewöhnlicher Tiefenwirkung und Verfremdung. Zweckformen der Architektur erscheinen in ihrer absoluten Schönheit und in einem neuen, ungewöhnlichen Blickwinkel. „Damit gelingt dem Künstler eine zusätzliche Qualität, nämlich die assoziative Anknüpfung an organische Formen“, meint Dr. Rollmann-Boretty.

Die Photoausstellung ist zu sehen vom 2. Mai bis 3. Juni 2018 im Altstadtsaal der VR-Bank, Ludwigstr. 162-164, 86899 Landsberg, Montag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr. Nähere Informationen zu Bernd Sannwald gibt es unter www.berndsannwald.photography.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jzsl8s

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/einladung-zur-ausstellung-guad-1-von-kunstphotograph-bernd-sannwald-22739

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft. 

2011 richtete er sich in München Pullach ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/einladung-zur-ausstellung-guad-1-von-kunstphotograph-bernd-sannwald-22739

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/jzsl8s

Allgemein

Axial gespiegelte Photographie von Bernd Sannwald

Axial gespiegelte Photographie von Bernd Sannwald

(Mynewsdesk) Ungewöhnliche Strukturen, Museen, öffentliche Gebäude, moderne Architektur oder auch alte Industrieanlagen liefern für den Münchner Kunstphotographen die Motive für seine Photographien. Nur ein kleiner Ausschnitt, eine besondere Perspektive, ein Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung machen aus Alltäglichem ein geheimnisvolles Gemälde. In seiner neuen Photoserie „ Doublés“ zeigt Sannwald nun erstmals axial gespiegelte Aufnahmen mit außergewöhnlicher Tiefenwirkung

Axiale Spiegelung

Für seine Photographien kommt Bernd Sannwald ganz ohne Bildbearbeitung aus. Erst bei seiner neuen Serie „Doublés“ verwendet er digitale Technik, indem er die Aufnahmen axial spiegelt und sie zu Tableaus zusammensetzt. Damit erreicht er eine noch größere Entfremdung von der Wirklichkeit, mehr noch: „durch die Symmetrie entsteht eine verblüffende Tiefenwirkung. Wie in den Raumgebilden des Science-Fiction-Genres dominiert hier eine Art Gitter- und Wabenarchitektur“, beschreibt die Kunsthistorikerin Dr. Barbara Rollmann-Borretty den neuen Stil. Sie ist der Überzeugung, dass Sannwald mit diesen Arbeiten „eine zusätzliche Qualität, nämlich die assoziative Anknüpfung an organische Formen“ gelingt.

In ihrer Besprechung schreibt sie: „Die Beziehung zwischen der Organisation biologischer Organismen und technischen Artefakten aufzuzeigen ist eine der spannendsten Optionen der Gegenwartskunst. Bernd Sannwald hat sie um eine aussagekräftige Position erweitert, indem er sich den Zweckformen des Bauens in ihrer absoluten Schönheit widmet“.

Photographien von Bernd Sannwald sind aktuell zu sehen in der Allianz in Unterföhring (bis Ende Oktober 2017, nur nach Terminvereinbarung) und im Schloss Hohenkammer vom 29.6. bis 4.8.2017. Ein Besuch im Atelier von Bernd Sannwald in München ist nach Vereinbarung möglich. Die Serie „Doublés“ wird Ende des Jahres erstmals ausgestellt, ist aber bereits auf der Website des Künstlers zu sehen.

Die vollständige Besprechung der Werke des Künstlers von Dr. Barbara Rollmann-Borretty ist zu finden unter: http://berndsannwald.photography/stil.html

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/q4kufd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/axial-gespiegelte-photographie-von-bernd-sannwald-96560

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft. 

2011 richtete er sich in München Pullach ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/axial-gespiegelte-photographie-von-bernd-sannwald-96560

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/q4kufd

Allgemein

Was wahr Einladung zur Vernissage von Kunstfotograf Bernd Sannwald

Was wahr  Einladung zur Vernissage von Kunstfotograf Bernd Sannwald

(Mynewsdesk) Mit einer Ausstellung des Münchner Kunstfotografen Bernd Sannwald startet die Galerie Drächslhaus in das Jahr 2017. Vom 14. Januar bis zum 4. Februar sind die großformatigen Fotografien mit rätselhaften Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvollen Strukturen und Formen zu sehen. Was ist Realität, was ist digital verfremdet? Ihr wahres Gesicht zeigen die Fotografien von Bernd Sannwald erst nach dem zweiten oder dritten Blick. Die Vernissage findet am Freitag, den 13. Januar 2017 um 19.00 Uhr in der Galerie Drächslhaus in München statt. Die Laudatio wird gehalten von Kunstsouffleuse Dagmar Dengg.

Geheimnisvolle Fotografien
Bei seinen Fotoreisen wandert Bernd Sannwald tagelang durch Straßen, Gassen, Museen und öffentliche Gebäude, bis wie aus dem Nichts Strukturen auftauchen, Flächen und Farben, Geometrien und Spiegelungen, die ihn faszinieren. Und er beginnt, mit Licht aus Alltäglichem ein Gemälde zu kreieren, eine geheimnisvolle Abbildung seiner Wahrnehmung festzuhalten, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung. Geheimnisvolle Realitäten, die viel Raum lassen für die Phantasie des Betrachters, für Gefühle und Erinnerungen.

Digitale Verfremdung
In der Ausstellung „Was wahr“ zeigt Bernd Sannwald erstmals Aufnahmen, die digital bearbeitet wurden. Verschwommene oder hervorgehobene Konturen, Farbenspiele und akzentuierte Linien verfremden seine Fotografien und stellen ganz neue Assoziationen her. So verleiht Sannwald dem Klaren einen abstrakten Ausdruck und erlaubt individuelle Interpretationen.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 14.1. bis 4.2.2017 in der Galerie Drächslhaus, Drächslstr. 6, 81541 München. Geöffnet Montag bis Freitag von 17 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung. Nähere Informationen zu Bernd Sannwald und den gezeigten Fotografien gibt es unter www.berndsannwald.photography.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ohsjfj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/was-wahr-einladung-zur-vernissage-von-kunstfotograf-bernd-sannwald-10423

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft.

2011 richtete er sich in München Solln ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler unter anderem einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

2015 stellte er in der Agora Gallery in New York City und im Kunsthandel Vonlanthen in Chur in der Schweiz aus. 2016 folgten Ausstellungen bei den Truderinger Kunst-Tagen in München, der Galleria Centro DArte San Vidal in Venedig und der Galerie Frey in Germering. Für die Benefizauktion für ARTISTS FOR KIDS im Dezember 2016 in München, stellte er eine Fotografie zur Verfügung. 

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/was-wahr-einladung-zur-vernissage-von-kunstfotograf-bernd-sannwald-10423

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/ohsjfj

Allgemein

Kunstfotograf Bernd Sannwald stellt im August in Venedig aus

Kunstfotograf Bernd Sannwald stellt im August in Venedig aus

(Mynewsdesk) Zum 15ten Mal findet vom 28. Mai bis 27. November 2016 die Internationale Architektur Biennale in Venedig statt. Unter dem Titel „Reporting from the front“ geht es in diesem Jahr um Antworten der Architektur auf soziale Bedürfnisse. Der Verein Biennale Austria präsentiert zu diesem Thema vom 1. bis 18. August 2016 in der Galerie Centro de’Arte San Vidal der italienischen Künstlervereinigung U.C.A.I., Scoletta San Zaccaria, Venedig die Ausstellung „CON-FRONT A RE-PORT 2016“. Positionen von 15 KünstlerInnen aus Deutschland, Italien, Spanien und Österreich werden gezeigt. Bernd Sannwald wird mit vier seiner geheimnisvollen Fotografien vertreten sein.

Geheimnisvolle Architektur-Fotografie von Bernd Sannwald
Architektur mit geheimnisvollen Strukturen und Formen, die sich erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen, rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Spiegelungen, sowie Licht- und Schattenspiele prägen die Fotografien von Bernd Sannwald. Selbst oft begeistert und überrascht, welch unerwarteten Eindrücke sich beim Gang durch eine Geschäftsstraße oder auf dem Weg zur U-Bahn eröffnen, hält er diese geheimnisvolle Abbildung seiner Wahrnehmung fest und bannt nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung auf den digitalen Film. Die Namen seiner Bilder führen den Betrachter oft in die Irre. Und auch wenn Bernd Sannwald die Geschichte rund um seine Bilder erzählt, bleibt doch ein Hauch von Mystik.

Ausstellung des Vereins Biennale Austria
„CON-FRONT A RE-PORT 2016 zeigt auf, wie sehr politische Ereignisse und Entscheidungen, Naturkatastrophen, Migration, Schulden aus der Vergangenheit, kulturelle Beschränkungen der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart das Schaffen von Künstlern beeinflusst. Die Ausstellung ist ein Aufruf menschliche Bedürfnisse und Erfordernisse ins allgemeine Bewusstsein an erster Stelle zu positionieren, damit eine Entscheidungskette in Gang gesetzt wird, die zu positiven Resultaten führt, wobei sichtbar wird, dass Architektur allein nicht ausreicht, aber ein wesentlicher Faktor sein kann,“ erklärt Elisabeth Rass vom Verein Biennale Austria. Feierlich eröffnet wird die Ausstellung am 1. August 2016 um 18.00 Uhr von Giorgio Fabbiani, Kurator und künstlerischer Leiter der U.C.A.I. Venedig.

Ausstellung “CON-FRONT A RE-PORT 2016”, 1. bis 18. August 2016 jeweils Montag bis Samstag von 10.30 bis 12.30 und 16.00 bis 19.00 Uhr im Centro d’Arte San Vidal, Scoletta San Zaccaria, Campo San Zaccaria, 30122 Venedig, Italien.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wkgx1q

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/kunstfotograf-bernd-sannwald-stellt-im-august-in-venedig-aus-77113

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft.

2011 richtete er sich in München Solln ein Fotostudio ein und wurde in den „Künstlerkreis Münchner Süden“ aufgenommen. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler unter anderem einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. 2015 war er mit drei Fotografien bei der International FineArt Competition in der Agora Gallery, Chelsea, New York City vertreten. 2016 folgten Ausstellungen bei den Truderinger Kunsttagen in München und als Mitglied des Vereins Biennale Austria bei der CON-FRONT A RE-PORT 2016 in Venedig.

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/kunstfotograf-bernd-sannwald-stellt-im-august-in-venedig-aus-77113

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/wkgx1q

Allgemein

Geheimnisvoll – Vernissage und Ausstellung von Bernd Sannwald

Geheimnisvoll - Vernissage und Ausstellung von Bernd Sannwald

(Mynewsdesk) Vom 27. Februar bis zum 24. April 2015 zeigt Von Poll Immobilien in Grünwald die Fotoausstellung „Geheimnisvoll“ des Münchner Kunstfotografen Bernd Sannwald . Die feierliche Eröffnung findet im Rahmen einer Vernissage am 26. Februar um 19.00 Uhr statt. Die Laudatio hält Geophysiker (LMU München) und Fotograf Dr. Ernst Geiss, der Künstler wird anwesend sein. Gezeigt werden 18 großformatige Fotografien mit rätselhaften Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die erst nach dem zweiten oder dritten Blick ihr „wahres Gesicht“ zeigen. Musikalisch umrahmt wird der Abend von DJ Raphael.

Kunstfotograf Bernd Sannwald
Seine Fotos sehen aus wie Gemälde. Mit lichtmalerischer Prägnanz nähert sich Bernd Sannwald dem Nachdenken, ja dem Nachfühlen. Er dehnt seine Fotografie über gewohnte Grenzen aus und begegnet dieser Entgrenzung mit einer Hermetik im Sinne des „Weges zum Licht“, die Assoziationen hervorruft und ins phantasievolle Unbekannte führt. Auf seinen Fotoreisen, bei tagelangen Wanderungen durch Straßen und Gassen, durch Museen, Bahnhöfe und öffentliche Gebäude, taucht wie aus dem Nichts eine Struktur auf, eine Fläche, eine Farbe, die ihn fasziniert, ein abstrakter Klangraum aus Farben, Geometrie und Spiegelung. Er beginnt, mit Licht ein Gemälde zu kreieren, eine geheimnisvolle Abbildung seiner Wahrnehmung festzuhalten, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung auf den digitalen Film zu bannen. Dabei kommt er ganz ohne Makroaufnahmen und Bildbearbeitungen aus.

Von Poll Immobilien Grünwald
Seit mehr als 10 Jahren bietet Thomas Utecht, Von Poll Immobilien Grünwald, regionalen Künstlern die Möglichkeit, ihre Kunstwerke in seinen Geschäftsräumen zu präsentieren. „Für meine Ausstellungen arbeite ich nur mit Künstlern zusammen, deren Werke mich persönlich faszinieren und begeistern und die ich meinen Kunden und Geschäftspartnern gerne zeigen möchte“, erklärt der ehemalige Kameramann und Kunstliebhaber. Die Ausstellung ist zu sehen in der Schloßstraße 14 a in 82031 Grünwald. Nähere Informationen zu Bernd Sannwald und den gezeigten Fotografien gibt es unter www.berndsannwald.photography.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/i8ym9r

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/geheimnisvoll-vernissage-und-ausstellung-von-bernd-sannwald-36642

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft. 

2011 richtete er sich in München Pullach ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Kontakt

Sigrid Hummel
Ludwig-Werder-Weg 2
81479 München
089 37416566
info@hummel-public-relations.de
http://shortpr.com/i8ym9r