Tag Archives: Beschilderung

Allgemein

Vom Wetterbericht bis zu sensiblen Daten

Interne Kommunikation mit Digital Signage

Vom Wetterbericht bis zu sensiblen Daten

Digital Signage ist über Verschlüsselungstechnologien ein sicherer Kanal für interne Kommunikation. (Bildquelle: @netscreens)

Interne Kommunikation lässt sich standortweit sehr einfach und bequem über Digital Signage-Lösungen realisieren, gerade wenn nicht alle Mitarbeiter am PC arbeiten. Über die Kommunikation über ein eigenes TV-Netzwerk im Unternehmen lassen sich unternehmensweit und abteilungsbezogen Daten in Echtzeit vermitteln. Digital Signage-Lösungen werden vorrangig webbasiert gesteuert. Was heißt das für sensible interne Daten?

Die digitale Beschilderung – Digital Signage – begann ihren Siegeszug vor allem im Einzelhandel. Bildschirme mit Werbespots, Wetterauskunft, Nachrichten oder Unterhaltung gehören hier längst zum üblichen Bild. Die Technologie lässt sich auch optimal für die interne Kommunikation nutzen. Durch solche „digitalen schwarzen Bretter“ lässt sich diese viel bequemer und schneller umsetzen sowie aufmerksamkeitsstärker präsentieren. Die unternehmenseigenen Bildschirme werden gezielt in von Mitarbeitern stark frequentierten Bereichen der Abteilungen oder auch in allgemein zugänglichen Stellen wie Kantine oder Lobby platziert. Von der Anzeige des aktuellen Speiseplans über den ÖPNV-Abfahrtsanzeiger für die Haltestelle vor dem Ausgang, bis hin zum Abspielen von Sicherheitshinweisen, ist in der netscreens DS Abspielschleife an Inhalten alles möglich. Einziger Wermutstropfen scheint bis dato der Umgang mit sensiblen Daten: Vertriebsziele, interne Kennzahlen und deren Erreichung, Ankündigung neuer Projekte oder gar noch geheime Produktlaunches; sollen doch solche Daten selbst verschlüsselt keineswegs über das Internet transportiert werden.

Mit netscreens DS, der Digital Signage-Lösung aus dem Hause netscreens digitale Schaufenster GmbH aus Karlsruhe, ist das kein Problem. Die Lösung ist webbasiert und arbeitet mit Verschlüsselungstechnologien, kann aber auch interne Daten aus dem Intranet oder von einem lokalen Server abrufen und darstellen. So können interne Daten ganz einfach intern belassen werden. Möglich wird das durch Vorlagen, die erst durch die lokalen Daten mit Leben erfüllt werden. Im Online-Redaktionssystem erscheint an ihrer Stelle nur ein Platzhalter als leere Hülle, welcher der DS Redakteur auf den Weg gibt, wo sie intern ihre Informationen erhält.

Damit erfüllt Digital Signage nicht mehr nur die Aufgabe eines modernen, bequemen und schnellen Sprachrohrs für das gesamte Unternehmen – oder einzelner Abteilungen oder Bereiche. Es bietet auch die wichtige Möglichkeit, interne Daten intern zu belassen. Vor allem für die unternehmenseigene Kommunikation mit den Mitarbeitern ist dies ein wichtiger Punkt.

Seit über 10 Jahren bietet netscreens Digital Signage Lösungen für die verschiedensten Branchen. Als Vorteil zu vielen anderen Lösungen ist netscreens DS eine eigenentwickelte DS-Software, die hinsichtlich Flexibilität, Anwenderfreundlichkeit und Skalierbarkeit kaum Wünsche offen lässt. Im Rundum-Service-Paket bietet das Unternehmen die passende Hardware, moderne Tracking- und Monitoring-Tools sowie einen umfassenden Rollout-Service für große Installationen. Die netscreens Digitale Schaufenster GmbH ist in Karlsruhe ansässig und entwickelte eine der ersten DS-Software-Lösungen, die seit ihrer Entstehung stetig weiterentwickelt wird. In der Zwischenzeit wird die Lösung in mehr als 8.500 Installationen in einzelnen Stores und umfassenden Filialnetzwerken eingesetzt.

Firmenkontakt
netscreens digitale Schaufenster GmbH
Michael Soor
Waldhornstraße 49
76131 Karlsruhe
0721/500 550 60
0721/500 550 60
mail@netscreens.de
http://www.netscreens.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstraße 18
70176 Stuttgart
0711 69393390
0711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Allgemein

Kennzeichnungsherstellung auf Baustellen des Anlagenbaus

PrintoLUX sorgt mit Weltneuheit für Furore

Kennzeichnungsherstellung auf Baustellen des Anlagenbaus

Zum Quantensprung beim Kennzeichnen auf der Baustelle könnte das System PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE

Im Anlagenbau kommt es hinsichtlich der Verfügbarkeit von Kennzeichnungen immer wieder zu ärgerlichen und kostspieligen Engpässen. In der Bau- und Installationsphase, bei der Projektübergabe und bei der Inbetriebnahme der Anlage erfordern Änderungen von Komponenten, Funktionen und Leistungsstärken eine oft umfangreiche Ersatzbeschilderung. Eine entsprechende Neubeschaffung geschieht dabei bisher auf zwei Wegen: Entweder werden die Kennzeichen in der heimischen Werkstatt bzw. bei Dienstleistern angefordert, oder sie werden mit mobilem Gerät auf der Baustelle hergestellt.

Beide Wege bedeuten einen erheblichen Aufwand: Da sich der Bedarf an Ersatzschildern in seinem gesamten Umfang nicht auf ein Mal, sondern in mehreren Etappen zeigt, entsteht hinsichtlich der Beschaffung eine andauernde Pendelbewegung zwischen Baustelle und heimischer Werkstatt bzw. Dienstleister. Dies verschlingt viel Zeit und damit viel Geld: Erfassen, Bestellen, Kontrollieren hoch Zehn.

Auch der zweite Weg hat seine Tücken: Wenn auf der Baustelle installiertes Gerät für eine schnelle Verfügbarkeit der Ersatzbeschilderung sorgen soll, muss dafür bisher eine ganze Reihe an Systemen mit unterschiedlicher Software und engen Material-Limitierungen eingesetzt werden. So werden Kennzeichen zum Einsatz im Schaltschrank mit ganz anderen Geräten hergestellt als Kennzeichen für die Anlage. Drei bis fünf Systeme auf der Baustelle zu deponieren, bedeutet einen großen logistischen Aufwand und Platzbedarf sowie Kosten für die Bedienung und Wartung der Geräte. Komplikation hoch Zehn.

Vermisst wurde bisher also ein mobiles System für Kennzeichen, mit dem sich ein möglichst großer Kennzeichnungsbedarf an der Baustelle abdecken lässt. Und diese Bedarfslücke hat der Kennzeichnungsspezialist PrintoLUX nun mit einer überzeugenden Lösung geschlossen.

Die Lösung heißt „Mobilität und Integration“
PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE – Einer für Alles
Im Juni 2016 hat der erfolgreiche Kennzeichnungsspezialist aus Frankenthal/Pfalz eine Neuentwicklung auf den Markt gebracht, die Furore machen könnte: das Drucksystem PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE.

Mit dem mobilen System kann die komplette Ersatz- und Nachbeschilderung auf allen Baustellen des Werks-und Anlagenbaus umfassend und ohne jeden Verzug erledigt werden. Die Ad-Hoc Kennzeichnung auf der Baustelle bedeutet:
a)einen großen Zeitgewinn (Überwindung der skizzierten Pendelbewe-gung)
b)eine große Arbeitsersparnis
c)einen Abbau von Schnittstellen und dadurch eine Reduzierung von Fehlerquellen

Ein zweites Bündel an Vorteilen bezieht sich auf die Leistungsstärke des PrintoLUX®-STONE. Durch den universalen und herstellerübergreifenden Ansatz räumt das System die Baustelle auf und macht Schluss mit den vielen Parallelverfahren. Dazu verhelfen eine übergreifende Standard-Software und variabel einsetzbare Formatvorlagen ebenso wie der Einsatz von Schildmaterial bekannter Hersteller. So erlaubt der PrintoLUX®-STONE die minutenschnelle Herstellung von allen Kennzeichen, die im Schaltschrank und sonst wo in der Anlage benötigt werden. Diese Leistungsbündelung ist weltweit einzigartig.

Die PrintoLUX®-Idee
PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und patentiert, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrie-tauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 320 mm x 540 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können. Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Eloxalunterdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird die Herstellung von Kennzeichnungen einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.

Kontakt
PrintoLUX® GmbH
Hermann Oberhollenzer, Dipl.-Betr. (FH)
Dürkheimer Straße 130
67227 Frankenthal
+49(0)6233/6000-902
+49(0)6233/6000-910
h.oberhollenzer@printolux.com
http://www.printolux.com

Allgemein

Vorsicht Gegenverkehr in Einbahnstraßen: Radler dürfen oft in beide Richtungen fahren

R+V24: Mehr Durchblick im Straßenverkehr

Wiesbaden, 24. Juni 2014. Zügig an der rechts abgehenden Einbahnstraße vorbeigefahren – und den unerwartet daraus auftauchenden Radfahrer übersehen: Rund ein Viertel der Deutschen rechnet laut einer repräsentativen Umfrage des Kfz-Direktversicherers R+V24 nicht mit Gegenverkehr aus Einbahnstraßen. „Diese sind aber oft für Radfahrer freigegeben“, so Andreas Tepe von R+V24. „Autofahrer sollten auf die entsprechende Beschilderung achten und mit Radlern aus der „falschen“ Richtung rechnen.“ Gerade in der warmen Jahreszeit wächst die Gefahr, denn es sind zahlreiche Radfahrer unterwegs.

Voraussetzung für die Öffnung einer Einbahnstraße für Radfahrer ist eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h. Gekennzeichnet ist dies durch ein Zusatzzeichen mit abgebildetem Fahrrad. Gefährliche Situationen entstehen dann vor allem durch vorbeifahrende und abbiegende Autos: „27 Prozent der Befragten gaben in unserer Umfrage an, bei Einbahnstraßen, die rechts von der Fahrbahn abgehen, nicht auf herauskommende Verkehrsteilnehmer zu achten“, sagt R+V24-Experte Andreas Tepe. Auch beim Linksabbiegen aus der Einbahnstraße müssen Autofahrer umdenken. „Die Pflicht zum Links-Einordnen entfällt. Fährt ein Radfahrer entgegengesetzt in die Straße hinein, ist der Linksabbieger sonst im Weg.“

Auch muss die Straße breit genug sein. Auf jeden Fall ist Vorsicht das oberste Gebot, ganz besonders bei den Vorfahrtsregeln. In den meisten Tempo-30-Zonen herrscht „rechts vor links“, wenn es nicht anders ausgeschildert ist.

„Mehr Durchblick im Straßenverkehr“: Hintergrund der Befragung
Was ist im Straßenverkehr erlaubt und was nicht? Vor dieser Frage stehen häufig auch langjährige Führerscheinbesitzer. Der Kfz-Direktversicherer R+V24 will Autofahrern zu mehr Durchblick im Straßenverkehr verhelfen. Dazu führt die R+V24 regelmäßig Umfragen zu Verkehrsfragen durch, informiert über richtiges Verhalten und über gesetzliche Vorschriften. Näheres dazu: www.rv24.de.
Bildquelle: 

R+V24, die Kfz-Direktversicherung der R+V, bietet umfassenden Versicherungsschutz über das Internet. Unter www.rv24.de können Autofahrer und Motorradfahrer Verträge einfach online abschließen und verwalten. Im Schadenfall steht den Kunden ein persönlicher Schadenservice mit 24-Stunden-Hotline zur Verfügung.

R+V24
Andreas Tepe
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden
0611 533-6834
presse@rv24.de
http://www.rv24.de

R+V24 c/o Arts & Others
Sabine Künzel
Schaberweg 23
61348 Bad Homburg
06172 9022-129
s.kuenzel@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Maschinenbau

Anlagenbeschilderung selbst herstellen

Mit dem PrintoLUX®-Verfahren lassen sich Aufwand und Kosten sparen

Anlagenbeschilderung selbst herstellen

Bildtafel Anlagenbeschilderung mit PrintoLUX® und herkömmlich

Im Bereich der industriellen Anlagenbeschilderung beziehen viele Anwender die eingesetzten Schilder durch Dienstleister. Oft sind es eingeübte Verfahrenswege, auf denen die benötigten Kennzeichnungen bestellt,
geliefert, nachbestellt, nachgeliefert und abgerechnet werden. Man will sich als Anwender dabei auf sein Kerngeschäft konzentrieren und das Herstellen von Kennzeichnungen den Graveuren und anderen Dienstleistern überlassen.

Wer auf diese Weise verfährt, übersieht, dass es inzwischen moderne Verfahren zur Herstellung von Kennzeichnungen gibt, die mit geringem Aufwand in Produktionsprozesse einbezogen werden können.
So ist es ohne besondere Vorkenntnisse möglich, das PrintoLUX®-Verfahren als Variante des thermohärtenden
Digitaldrucks nach einer mehrstündigen Einweisung anzuwenden, um durch die Eigenproduktion viel Zeit und Geld zu sparen.

60 EUR statt 400 EUR pro Schild
Hegenscheidt-MFD (Erkelenz/Niederrhein) ist ein international ausgerichteter mittelständischer Werkzeugmaschinenbauer. Das Unternehmen beschäftigt am Standort Erkelenz aktuell ca. 380 Mitarbeiter. Seit 2010 wird der Kennzeichnungsbedarf des Unternehmens nicht mehr durch Zulieferer gedeckt, sondern in Eigenproduktion mit einem PrintoLUX®-FB-3-System (seit Anfang 2014 mit PrintoLUX®-FB-10-plus).

Willi Mülfarth beschäftigt sich bei Hegenscheidt unter anderem mit der Herstellung von Kennzeichnungen. Während eines Telefonats im März 2014 beschrieb er die mit dem PrintoLUX®-Verfahren erzielten Einspareffekte anhand des Kostenaufwandes für immer wieder eingesetzte Schaltplan- und Fluchtwegeschilder. Für ein Exemplar dieser Schilder bezahlte Hegenscheidt seinen Lieferanten vormals über 400,- EUR und musste dabei eine Lieferzeit von vier bis sechs Wochen in Kauf nehmen. Mit dem PrintoLUX®-FB-3-System benötigt Herr Mülfarth für die Herstellung eines solchen Schildes nach eigenen Worten „maximal 45 Minuten. Arbeitszeit und Materialkosten ergeben dann einen Stückpreis von 60 EUR. Bei der Herstellung von 50 Schildern bedeutet dies eine Ersparnis von 17.000 EUR.

Aufwand und Kosten beim Bezug durch Lieferanten sind beträchtlich
Beispiele wie das von Hegenscheidt gibt es bei den Kunden von PrintoLUX® viele. Immer wieder ist der Wechsel vom Bezug durch Dienstleister hin zur Eigenproduktion der Kennzeichungen begleitet vom Staunen über die Prozessvereinfachung, die sich damit verbindet.

PrintoLUX® hat diese Vereinfachung jetzt als Bildfolge illustriert.

Im oberen Teil der Bildtafel werden die drei Arbeitsschritte des PrintoLUX®-Verfahrens dargestellt:
1. Mittels einer einfach beherrschbaren Software werden die Druckvorlagen erstellt. Ob es dabei um Symbole, Schriften oder Codes geht, spielt keine Rolle. Selbst chinesische Schriftzeichen sind dadurch mühelos zu applizieren.
2. Die PrintoLUX®-Drucksysteme stellen die Kennzeichnungen nach kurzer Vorbehandlung auf Metallschildern ebenso her wie auf Folien oder Kunststoffen.
In einem einzigen Arbeitsgang der genannten Drucksysteme sind bis zu vier gleichzeitig eingelegte PrintoLUX®-Nutzenbogen zu bedrucken. Nach dem Drucken werden die bedruckten Schilder zum Aushärten in eine Wärmeeinheit gelegt.
3. Danach sind die Schilder zur Montage bereit.

Insbesondere bei Montagen oder Projektübergaben erfahren es die Anwender von PrintoLUX® als großen Vorteil, ohne jeden Bestellaufwand und Verzug nötige Schildkorrekturen oder Ergänzungen selbst vornehmen zu können.

Auf dem unteren Teil der Bildtafel ist das aufwendige Procedere dargestellt, das in der Regel nötig ist, wenn
Kennzeichnungsanwender ihren Schilderbedarf über Lieferanten decken.
Die zehn Schritte zum eigenen Schild lauten „Schildvorlagen erstellen“, „Daten aufbereiten für den Einkauf“, „Angebot einholen und prüfen“, „Bestellung tätigen“, „externe Schilderanfertigung“, „Auslieferung“, „Wareneingangskontrolle“, „Lagerhaltung“, „Kennzeichen montieren“ und „Rechnungen prüfen/bezahlen“.

Für die zehn aufgezeigten Einzelaktivitäten sind vier interne Abteilungen und ein externer Zulieferer im Einsatz.
Der große Aufwand wird bei der Illustration der einzelnen Schritte deutlich. Dass es bei der Einbindung so vieler Stationen, Abteilungen und Verfahrensschritte immer wieder zu Verzügen kommt, lässt sich leicht nachvollziehen. Noch komplizierter wird die Sache, wenn die aufgezeigte Maschinerie bei Nachbestellungen und nötigen Korrekturen wiederholt in Gang gesetzt werden muss.

Den dargestellten Ablauf und die eingebundenen Abteilungen vom Ausland aus (z.B. bei Montagen) zu aktivieren und dabei ggf. noch internationale Sprachen und fremde Schriftzeichen einzusetzen, stellt eine weitere Hürde dar, die sich oft mit Mehraufwand an Zeit und Kosten verbindet.

Im Vergleich dazu ist es ein großer Zeitgewinn und eine klare Ersparnis an Arbeitszeit, wenn der Kennzeichnungsdruck vor Ort und in Eigenregie durchgeführt werden kann.
Für den Einsatz bei Montagen bietet PrintoLUX® mit dem System „Basic-Go“ ein handliches und robustes System, das für den mobilen Einsatz konzipiert wurde.

Bildquelle:kein externes Copyright

PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und patentiert, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrietauglicher Beständigkeit digital bedruckt werden können.

PrintoLUX GmbH
Oberhollenzer
Dürkheimer Straße 130
67227 Frankenthal (Pfalz)
06233 6000900
h.oberhollenzer@printolux.com
http://www.printolux.com

PrintoLUX® GmbH
Hermann Oberhollenzer
Dürkheimer Straße 130
67227 Frankenthal
06233 6000900
h.oberhollenzer@printolux.com
http://www.printolux.com

Allgemein

Brady BBP33 Ein Etikettendrucker, der nicht nur Etiketten druckt

Der BBP33 Etikettendrucker bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden, die eine Vielfalt von Materialien verwenden und diese häufig wechseln

(Mynewsdesk) Der Brady BBP33 ist ein absolut benutzerfreundlicher, einfach zu bedienender PC-basierter Etikettendrucker, der Etiketten und auch Schildermaterialien mit einer Breite von bis zu 101,6 mm bedruckt. Dank integrierter Smart-Cell-Technology übernimmt der Drucker Einstellung und Kalibrierung selbst.

Der BBP33 Thermotransferdrucker (mit 300 dpi Druckauflösung) bedruckt eine große Vielzahl von Etikettentypen, -größen und -materialien. Er ist daher ideal einzusetzen für die Leitungs-, Kabel-, Sicherheits-, Gebäude- und Laborkennzeichnung sowie für die allgemeine Kennzeichnung.

Dieser Drucker wurde speziell dafür konzipiert, die gesamte Etikettierung und Beschilderung in einem Unternehmen zu erledigen: vom kleinen vorgestanzten Etikett für z.B. die Kabelkennzeichnung bis hin zu Schildern für die Gebäude- und Sicherheitskennzeichnung in verschiedenen Farben.

Für den BBP33 hat der bekannte Brady-Distributor MAKRO IDENT neben diesem Multitalent ein großes Sortiment an Etiketten in verschiedenen Größen und Materialien, sowie Schilder-Grundmaterilalien bis zu einer Breite von 101,6 mm. Die Schildermaterialien sind als Endlosbänder in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich, um z. B. Rohrmarkierer, Warn-/Gebots-/Verbotsschilder, Hinweisschilder, Piktogramme und vieles mehr auszudrucken. Der BBP33 eignet sich somit für die gesamte Betriebskennzeichnung und zur Erfüllung der Lean 5S.

Anzuschließen ist der BBP33 über eine USB-Schnittstelle an den PC. Dank der integrierten Smart-Cell-Technologie kalibriert der Drucker sich selber. Die Etiketteneinrichtung und das Kalibrieren des Druckers entfällt für den Anwender damit vollständig. Der Drucker übernimmt diese Funktionen automatisch, so dass der Anwender sofort mit dem Drucken loslegen kann. Der schnelle Materialwechsel und die einfache Einrichtung sind einmalig für einen PC-Drucker!

Der Brady BBP33 bietet wirklich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden, die eine Vielfalt von Materialien verwenden und Etiketten- und Schildermaterialien häufig wechseln. Je nach Anforderungen des Kunden kann der Drucker mit mehr als 600 Formaten aus 40 verschiedenen Materialien verwendet werden, die für die folgenden Anwendungen entwickelt wurden: Etiketten für Kabel und Schalttafeln, Typenschilder und Etiketten für Leiterplatten und Fertigungsanlagen, Rohrmarkierer und 5S-Etiketten sowie Schildermaterialien für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung, gestanzte Mehrzwecketiketten, Etiketten für Ampullen, Röhrchen, Objektträger und Gewebekassetten für den Laborbereich sowie Etiketten für die Produktkennzeichnung und allgemeine Kennzeichnung. Sollte ein gewünschtes Format nicht vorhanden sein, erstellt MAKRO IDENT auch individuelle Etikettengrößen für den Kunden.

Für den BBP33 gibt es für die Erstellung von Etiketten die Software LabelMark (für Etiketten) und für die Erstellung von Schildern (mit Symbolen, Piktogrammen usw.) die Software MarkWare. Verfügbar sind Pakete, in der die jeweilige Software bereits mit im Lieferumfang enthalten ist. Erhältlich sind auch beide Software-Programme in einem Paket. Weitere Informationen: http://www.makroident.de/kennzeichnung/etikettendrucker.html

MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor und bedient kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus dem großen Sortiment von über 32.000 Artikeln erhalten Kunden ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Mit über 25 Jahren Erfahrung und Fachkompetenz ist MAKRO IDENT e.K. ein kompetenter Partner für unterschiedliche Industrieunternehmen (wie z.B. Automobil-, Prozess-, Stahl- und Werkzeugindustrie, Petrochemie usw.), Luft- und Raumfahrt, Nah- und Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation, sowie für Handel, Gewerbe, Laboratorien, Krankenhäuser usw. – überall dort, wo professionelles Kennzeichnen und richtlinientreue Arbeitssicherheit benötigt wird.

Kontakt:
MAKRO IDENT e.K.
Frau Magdalena Hofer
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
TEL. 089-615658-28
hofer@makroident.de
http://www.makroident.de

Allgemein

ISE 2014: Digital Signage und KVM-Lösungen von Black Box für die A/V-Systemintegration

Black-Box.de zeigt vom 4. bis 6. Februar in Halle 10, Stand N141, integrierte IT-Systeme und Lösungen u. a. für die A/V-Mediendistribution, audiovisuelle Verkaufsförderung am PoS (Visual Merchandising) und digitale Werbe- und Informationssysteme

ISE 2014: Digital Signage und KVM-Lösungen von Black Box für die A/V-Systemintegration

Black-Box.de auf der ISE 2014, 4.-6.2.2014 in Halle 10, Stand N141

Auf der Integrated Systems Europe 2014 (ISE) in Amsterdam präsentiert der IT-Netzwerk- und Infrastrukturspezialist Black Box Deutschland GmbH in Halle 10 am Stand N141 vom 4. bis 6. Februar sein umfangreiches Portfolio an Digital-Signage- und KVM-Produkten für die professionelle Integration von Audio-/Videosystemen im Geschäftsbereich. Kostenfreie Eintrittskarten stehen allen Besuchern des Messestandes nach Einladung bzw. Terminvereinbarung über die Black-Box-Messeseite zur ISE 2014 zur Verfügung ( http://www.black-box.de/de-de/page/6032/ise-2014 ).

Die erneute Präsenz auf der europäischen Fachmesse für AV-Systemintegration und elektronische Integration (Integrated Systems Europe, ISE) ist Teil des optimierten Vertriebskonzeptes und unterstreicht das technologische Engagement des Herstellers Black Box für die Nutzung KVM-basierter Lösungen und digitaler Informations- und Werbesysteme (Digital Signage) im kommerziellen Umfeld. Mit seinen Ausstellungen, Messeteilnahmen und KVM Roadshows steht Black Box Deutschland im direkten Dialog mit den einzelnen Branchen und Zielgruppen – ein Vertriebskonzept, von dem nicht nur die Endkunden, sondern auch der Channel bzw. sämtliche Vertriebspartner profitieren. Ergänzt wird diese Strategie durch zahlreiche kostenlose Dienstleistungen wie Beratung und intensive Projektunterstützung, Gratis-Teststellungen von Produkten sowie telefonischer Tech-Support durch das Black-Box-Expertenteam. Mit diesem Vertriebs- und Beratungskonzept sind Handelspartner und Systemintegratoren stets in der Lage, auch solche Projekte zu realisieren, bei denen ihnen bislang die interne Expertise fehlte, z. B. Best-Practice-Lösungen bei der Signalverteilung audiovisueller Medien mit KVM-Systemen und Absatzsteigerung über digitale Beschilderung (Digital Signage).

Zu den Highlights des Messeauftritts von Black Box auf der ISE 2014 gehört der kürzlich erschienene AV-Extender ‚MediaCento IPX‘ in der neuen Version mit Power-over-Ethernet-Unterstützung. Dieser bietet den Anwendern ein Höchstmaß an Flexibilität, da die Informations- und Werbedisplays nun dort platziert werden können, wo sie die höchste Aufmerksamkeit erhalten – ohne dass eine zusätzliche Steckdose für den AV-Extender vorhanden sein muss. Denn der portable MediaCento IPX mit PoE-Funktion kommt ohne zusätzliches Netzteil aus. Stattdessen wird er für die Stromversorgung und AV-Signalverteilung über IP einfach per CATx-Verkabelung in die bestehende LAN-Infrastruktur, z. B. TCP/IP-Netzwerke, eingebunden. Der Audio- und Videoextender versorgt dabei bis zu 256 Bildschirme über große Distanzen bis zu 100 Metern verlustfrei mit Full-HD-Inhalten. Dadurch eignet sich das System ideal für DS-Installationen über mehrere Gebäude hinweg und auch zu entlegeneren Standorten, die Verteilung medizinischer Bilder in Krankenhäusern, den Einsatz im Bildungssektor oder für Ladengeschäfte und Informationspunkte (PoI) im Einkaufszentrum.

Für die Gestaltung eindrucksvoller Videowände ist der neue ‚Videoplex 4 Video Wall Controller‘ ausgelegt: Das Standalone-Gerät splittet eine einzelne DVI-Quelle auf vier unabhängige Monitore. Für größere Videowände (Video Walls) können mehrere Geräte gestapelt werden. Mit dem Videoplex von Black Box lassen sich Bildinhalte auf einfache Weise zuschneiden, skalieren, drehen und in Spalten festlegen. Die zu einer großen Videoleinwand verbundenen Anzeigegeräte bzw. Displays können in ihrer Ausrichtung – horizontal und vertikal – kreativ gemischt und damit imposante Installationen z. B. für Live-Übertragungen erzielt werden. Beim Aufbau von Videowall-Systemen mit dem Videoplex von Black Box sind in der vollen Dual-Link-Auflösung (DVI-D) Distanzen von bis zu 20 Metern möglich.

Mit dem ‚XR 8 x 8 HDMI Matrix Switch‘ bietet Black Box Deutschland zudem eine hochperformante Kreuzschiene für professionelle AV-Anwender. Mit seinen 8 Eingängen und 8 Ausgängen erlaubt der Matrixswitch Distanzen von bis zu 100 Metern über nur ein einziges CATx-Kabel. Der neue Matrix-Schalter zur Umschaltung von Video- und Audiosignalen an bestimmte Empfangsgeräte unterstützt die A/V-Schnittstelle HDBaseT für die unkomprimierte Übertragung von Full-HD-Video in 1080p mit eingebettetem Audio sowie Steuerung über RS-232. Damit eignet sich das Gerät ideal für Digital-Signage-Infrastrukturen und Broadcasting-Bereiche, in denen die einzelnen Schnittplätze und Studios oftmals von den Medienservern getrennt sind.

Die ISE Integrated Systems Europe 2014 findet vom 04. bis 06. Februar 2014 in Amsterdam statt. Veranstaltungsort: Messe- und Kongresszentrum Amsterdam RAI, Europaplein 22, 1078 GZ Amsterdam. Professionelle A/V-Systemintegratoren finden den Messestand von Black Box in Halle 10, Stand N141.

Über Black Box Deutschland GmbH

Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem „Free Tech Support“ am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio auf über 700 Seiten. Darin sind ca. 10.000 IT-Produkte wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen beschrieben.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4500 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ( http://www.black-box.de ) ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Dienstleistung, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.

PR-Agentur: Weissenbach PR
Bastian Schink, Tel. +49 89 5506 7775, Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: black-box@weissenbach-pr.de
Web: www.weissenbach-pr.de

Kontakt:
Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger
Ludwigstraße 45 B
85399 Hallbergmoos
0811/5541-322
axel.buerger@black-box.de
http://www.black-box.de

Allgemein

Brady BBP33: Ein Drucker für die gesamte Etikettierung und Beschilderung

Der BBP33 Drucker bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden, die eine Vielfalt von Materialien verwenden und Etiketten- und Schildermaterialien häufig wechseln

Brady BBP33: Ein Drucker für die gesamte Etikettierung und Beschilderung

(NL/7986618720) Der Brady BBP33 ist ein absolut benutzerfreundlicher, einfach zu bedienender PC-basierter Drucker, der Schilder und Etiketten mit einer Breite von bis zu 101,6 mm cm drucken kann. Die integrierte Smart-Cell-Technology sorgt für automatisches Kalibrieren und Einrichten.

Der BBP33 Thermotransferdrucker (mit 300 dpi Druckauflösung) kann auf einer großen Vielzahl von Etikettentypen, -größen und -materialien drucken und ist ideal einzusetzen für die Leitungs-, Kabel-, Sicherheits-, Gebäude- und Laborkennzeichnung sowie für die Kennzeichnung von OEM-Produkten und Elektronik.

Dieser Drucker wurde speziell dafür konzipiert, die gesamte Etikettierung und Beschilderung in einem Unternehmen zu erledigen: vom kleinen vorgestanzten Etiketten für z.B. die Kabelkennzeichnung bis hin zu Schildern für die Gebäude- und Sicherheitskennzeichnung.

Mit dem BBP33 bedruckt man Etiketten in verschiedenen Größen und Materialien sowie Schilder-Grundmaterialien in einer Größe bis 101,6 mm. Die Schildermaterialien sind als Endlosbänder in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich, um zum Beispiel Rohrmarkierer, Warn-/Gebots-/Verbotsschilder, Hinweisschilder, Piktogramme und vieles mehr auszudrucken. Der BBP33 eignet sich somit für die gesamte Betriebskennzeichnung und zur Erfüllung der Lean 5S.

Anzuschließen ist der BBP33 über eine USB-Schnittstelle an den PC. Dank der integrierten Smart-Cell-Technologie kalibriert der Drucker sich selbst. Die Etiketteneinrichtung und das Kalibrieren des Druckers entfällt für den Anwender vollständig. Der Drucker übernimmt diese Funktionen automatisch, so dass der Anwender sofort mit dem Drucken loslegen kann. Der schnelle Materialwechsel und die mühelose Einrichtung sind einmalig für einen PC-Drucker!

Der Brady BBP33 bietet wirklich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden, die eine Vielfalt von Materialien verwenden und Etiketten- und Schildermaterialien häufig wechseln. Zudem verfügt der Drucker über ein beeindruckendes Materialsortiment, dass bei dem bekannten Brady-Distributor MAKRO IDENT komplett erhältlich ist.

Je nach Anforderungen des Kunden kann der Drucker mit mehr als 600 Formaten aus 40 verschiedenen Materialien verwendet werden, die für die folgenden Anwendungen entwickelt wurden: Etiketten für Kabel und Schalttafeln, Typenschilder und Etiketten für Leiterplatten und Fertigungsanlagen, Rohrmarkierer und 5S-Etiketten sowie Schildermaterialien für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung, gestanzte Mehrzwecketiketten, Etiketten für Ampullen, Röhrchen, Objektträger und Gewebekassetten für den Laborbereich sowie Etiketten für die Produktkennzeichnung und allgemeine Kennzeichnung. Sollte ein gewünschtes Format nicht vorhanden sein, erstellt MAKRO IDENT auch individuelle Etikettengrößen für den Kunden.

Für den BBP33 gibt es für die Erstellung von Etiketten die Software LabelMark (für Etiketten) und für die Erstellung von Schildern (mit Symbolen, Piktogrammen usw.) die Software MarkWare. Verfügbar sind Pakete, in der die jeweilige Software bereits mit im Lieferumfang enthalten ist. Erhältlich sind auch beide Software-Programme in einem Paket. (nm)

MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor und bedient kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus dem großen Sortiment von über 32.000 Artikeln erhalten Kunden ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Mit über 25 Jahren Erfahrung und Fachkompetenz ist MAKRO IDENT e.K. ein kompetenter Partner für unterschiedliche Industrieunternehmen (wie z.B. Automobil-, Prozess-, Stahl- und Werkzeugindustrie, Petrochemie usw.), Luft- und Raumfahrt, Nah- und Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation, sowie für Handel, Gewerbe, Laboratorien, Krankenhäuser usw. – überall dort, wo professionelles Kennzeichnen und richtlinientreue Arbeitssicherheit benötigt wird.

Kontakt:
MAKRO IDENT e.K.
Frau Magdalena Hofer
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
TEL. 089-615658-28
hofer@makroident.de
http://www.makroident.de

Allgemein

Sicherheitsschilder gemäß ISO 7010 Standard oder kundenspezifisch

MAKRO IDENT verfügt über eine breite Palette unterschiedlicher Sicherheitsschilder nach ISO-Norm 7010 und VBG 125 in verschiedenen Größen und Materialien

Sicherheitsschilder gemäß ISO 7010  Standard oder kundenspezifisch

(NL/8769656463) EN ISO 7010 wurde im Jahr 2003 eingeführt, 2012 aktualisiert und ist jetzt europäische Norm, die unabhängig vom Standort und von der jeweiligen Sprache standardisierte, leicht verständliche Sicherheitskennzeichnungen ermöglicht.

Mit der EU-weiten Norm ISO 7010 wird eine globale anerkannte Auswahl an Piktrogrammen und Sicherheitsformen und farben eingeführt. Auch wenn viele davon bereits bekannt sind, gibt es einige Neuheiten. Neue Normen erfordern zwar eine sofortige Umstellung. Trotzdem empfiehlt es sich, alte Sicherheitskennzeichnungen baldmöglichst durch neue, normgerechte Symbole zu ersetzen und so stets für Klarheit zu sorgen.

Die Norm ISO 7010 in der Sicherheitsbeschilderung gilt für Sicherheitskennzeichnungen am Arbeitsplatz und an anderen Standorten, an denen Personen auf Sicherheitsbelange hingewiesen werden müssen: angefangen von den Notausgängen bis hin zu Gefahrenbereichen.

MAKRO IDENT setzt sich dafür ein, jedes aktualisierte Symbol in das Sortiment aufzunehmen. So kann das Münchner Unternehmen garantieren, stets die neuesten, aktuellsten und normgerechten Kennzeichnungen anzubieten. Sicherheitsschilder für EN ISO 7010:2012 sind in verschiedenen Materialien erhältlich, um eine maximale Beständigkeit in unterschiedlichen industriellen Umgebungen zu gewährleisten.

Im Schilder-Sortiment enthalten sind bei MAKRO IDENT verschiedene Rettungs- und Erste-Hilfe-Schilder, Brandschutzschilder, Gebotsschilder, Verbotsschilder und Warnschilder sowie Befestigungsmaterial und Schilderdrucker. Kundenspezifische Sicherheitsschilder mit einem oder mehreren Symbolen sowie verschiedenen Texten werden nach Wunsch des Kunden – ebenfalls hergestellt und sind in verschiedenen Größen produzierbar.

Um eine breite Palette an Materialien sicherzustellen, verfügt MAKRO IDENT über Polyester-Schilder zum Aufkleben mit hoher Kratzfestigkeit für Temperaturen von -40°C bis 140°C. Dieses Polyester (B-7541) ist zudem beständig gegen die meisten Chemikalien und Lösungsmittel und zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Haftfestigkeit bei niedriger Oberflächenspannung aus.

Polypropylen-Platten (B-7527) bieten ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Diese sind nicht klebend und können bei Temperaturen von -40°C bis zu 120°C eingesetzt werden. Aluminiumplatten, mit aufgeklebtem Polyester-Schild nach ISO 7010 bieten die beste Lösung für den Außeneinsatz.

PVC Fahnen- und Winkelschilder mit einer Stärke von 1,5 mm sind verfügbar wie auch selbstklebende, rutschfeste und laminierte Bodenschilder. Auch langnachleuchtende Schilder auf flexiblem Vinyl oder festem Aluminium sind für den unterschiedlichen Innen- und Außeneinsatz erhältlich. Langnachleuchtende Schilder sind zudem Bestandteil von verschiedenen nationalen und internationalen Normen: ISO 16069 beschreibt die Grundlagen der visuellen Komponenten für ein Sicherheitsleitsystem, während die deutsche Norm DIN 67510 sich schwerpunktmäßig mit den Eigenschaften von langnachleuchtenden Sicherheitskennzeichnungen befasst. Die Produkte von MAKRO IDENT erfüllen die strengsten europäischen Anforderungen und entsprechen den Produkten der Klasse C.

Die Schilder nach ISO 7010 sind nicht nur als Einzelschilder oder Platten in verschiedenen Größen erhältlich, sondern auch auf Rollen mit z.B. 250 Selbstklebeetiketten in der Größe 100 x 100 mm und auf Bogen als Mini-Piktogramme. Je nach Symbol sind die unterschiedlichen Schilder und Etiketten in der Größe von 25 mm bis 500 mm erhältlich.

Im Zubehörprogramm sind bei MAKRO IDENT zum Befestigen von nicht-klebenden Schildern doppelseitiges Schaumklebeband, Magnetbänder, transparentes Klettband und Hochleistungsklebebänder für niedrige Temperaturen erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von MAKRO IDENT ( www.makroident.de ) unter Sicherheitskennzeichnung.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Mit über 25 Jahren Erfahrung und Fachkompetenz ist MAKRO IDENT e.K. ein kompetenter Partner für unterschiedliche Industrieunter-nehmen (wie z.B. Automobil-, Prozess-, Stahl- und Werkzeugindustrie, Petrochemie usw.), Luft- und Raumfahrt, Nah- und Fern- verkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation, sowie für Handel, Gewerbe, Laboratorien, Krankenhäuser, Forschungseinrichtungen usw. – überall dort, wo professionelles Kennzeichnen und richtlinientreue Arbeitssicherheit gebraucht wird.

Sortiment mit über 30.000 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist BRADY-Distributor und Fachhändler für Drucker des Herstellers TSC Europe und Patientenarmbänder von PDC Europe und Zebra Technologies. Aus unserem großen Sortiment von über 30.000 Artikeln erhalten Unternehmen aus dem gesamten EU-Raum und der Schweiz selbstverständlich nur qualitativ hochwertige Produkte.

Zuverlässigkeit & Know-How
Selbstverständlich unterstützen wir Sie gerne bei der Findung des richtigen Produkts mit guter Beratung, fundiertem und fachkundigem Produktwissen, Zuverlässigkeit und einer schnellen Lieferung – meist schon innerhalb 24 Stunden. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte.

Kontakt:
MAKRO IDENT e.K.
Frau Magdalena Hofer
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
TEL. 089-615658-28
hofer@makroident.de
http://www.makroident.de

Allgemein

Open Air „DAS FEST“ steigt auch 2013 mit Produkten von allbuyone

Krailling, August 2013: Vom 19. bis 21. Juli feierten auch dieses Jahr wieder über 250.000 Besucher „DAS FEST“ auf der Günther – Klotz – Anlage in Karlsruhe. Das Festival für Jung und Alt lockte Musikfans mit Topacts wie den Sportfreunden Stiller, Leslie Clio, den Söhnen Mannheims und vielen mehr. Die Münchner Eventausstatter von allbuyone waren wieder als Dienstleister dabei!

Open Air "DAS FEST" steigt auch 2013 mit Produkten von allbuyone

DAS FEST 2013

allbuyone verleiht dem FEST sein besonderes Aussehen
Die Organisatoren des Festivals, die DAS FEST GmbH Karlsruhe, bestellten auch 2013 wieder große Mengen an Veranstaltungsbedarf bei allbuyone. So wurden sämtliche DAS FEST Bühnenbanner, Bauzaunfelder und Fahnen sowie die Beschilderung zur Besucherinformation von allbuyone im Digitaldruckverfahren produziert und rechtzeitig ans Veranstaltungsgelände geliefert. Auch viele bekannte Sponsoren, wie zum Beispiel IKEA, VW oder die Volksbank, ließen sich ihre Bauzaunbanner und -fahnen von allbuyone anfertigen. Ganz individuelle Sponsorennetze bestellten Yellow Maps und der Weissenhäuser Strand; Peterstaler gab sogar ein speziell konfektioniertes Kabelbrückenbanner bei allbuyone in Auftrag. Neben diesen Spezialanfertigungen wurden natürlich auch Veranstaltungsbasics wie diverse Verbrauchsmaterialien und Gaze in verschiedenen Farben an DAS FEST geliefert.

DAS FEST für alle – mit allbuyone
DAS FEST, das sich als ganz besonderes Musikevent für alle Bevölkerungsschichten sieht,findet bereits seit 1985 jährlich in Karlsruhe statt. Verschiedene Bereiche für Kinder und Familien sowie der exklusive FEST Cup für Skate- und Fingerboarder, runden das Festivalprogramm zusätzlich ab. Die individuellen Produkte von allbuyone betonten das besondere Flair von DAS FEST und garantierten den Besuchern ein Kulturspektakel der Extraklasse!

allbuyone führt in seinem Sortiment alle Verbrauchsmaterialien für Veranstaltungen, Messen, Festivals, Konzerte, Theater, Licht & Ton sowie Bühnenbau. Darüber hinaus bietet www.allbuyone.com die verschiedensten Arten von Bannern und Verkleidungen, Gazen, Sonderkonfektionierungen und Fahnen an. Weitere Produkte, einen übersichtlichen Webshop und wechselnde Produktspecials findet man unter www.allbuyone.com.

Kontakt:
allbuyone gmbh
Andreas Drobner
Talangerstraße 5
82152 Krailling
+49 89 122 89 06 71
andreas.drobner@allbuyone.com
http://www.allbuyone.com

Allgemein

Deutschlandweite Neubeschilderung vollendet: ZAG Personal & Perspektiven im neuen Look

100 Innenstadtbüros im neuen Marken-Look – voller Einsatz für neue Schilder: Das Beschilderungsteam war im ganzen Bundesgebiet von Nord nach Süd und von West nach Ost unterwegs. Mit Sachverstand und Augenmaß wurden Fensterfolien, Leuchtreklamen, Acrylschilder und vieles mehr modernisiert.

Deutschlandweite Neubeschilderung vollendet: ZAG Personal & Perspektiven im neuen Look

Die neuen Schilder leuchten den Weg zum Job

Nach rund einem Jahr ist die Deutschlandrunde vollendet: ZAG Personal & Perspektiven hat alle Geschäftsstellen neu beschildert. 100 Innenstadtbüros sind jetzt besser für Bewerber auffindbar und tragen den neuen Marken-Look.

Voller Einsatz für neue Schilder: Das Beschilderungsteam war im ganzen Bundesgebiet von Nord nach Süd und von West nach Ost unterwegs. Mit Sachverstand und Augenmaß wurden Fensterfolien, Leuchtreklamen, Acrylschilder und vieles mehr modernisiert. „Der lange Winter stellte den Zeitplan auf die Probe, aber am Ende hat alles gepasst und ist sehr schön geworden“, freut sich Geschäftsführer Bastian Tau.

Warum so viel Aufwand für eine neue Optik? ZAG Personal & Perspektiven hat sich vom klassischen Zeitarbeitsunternehmen zum modernen Personaldienstleister gewandelt. Der neue Look und veränderte Logo tragen diese Entwicklung sichtbar nach außen – in allen 100 Geschäftsstellen in Deutschland. Geschäftsführer Andreas Schmitz blickt in die Zukunft: „Wir machen uns bereit für den Arbeitsmarkt von morgen. Unternehmen finden heute nicht mehr ohne weiteres die passenden Fachkräfte. Qualifizierte Arbeitnehmer erwarten Beratung und genau passende Arbeitsplätze. Wir unterstützen beide mit unserem Know-how und nehmen ihre Wünsche ernst.“

Für Fachkräfte ist eine Bewerbung bei ZAG attraktiv: Sie erhalten eine professionelle Beratung und eine individuelle Auswahl passgenauer Positionen. So lässt sich das berufliche Netzwerk schnell mit interessanten Kontakten erweitern. ZAG bereichert den Lebenslauf mit neue Herausforderungen und anspruchsvollen Projekten und bedeutet parallel die Sicherheit eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses. Attraktive Vergütungsmodelle und betriebliche Altersvorsorge runden das Angebot ab. Für eine persönliche Beratung können sich Arbeitsuchende an eine der 100 Geschäftsstelle wenden: www.zag.de/Standorte

ZAG Personal & Perspektiven wurde 1984 gegründet und zählt mit über 10.000 Mitarbeitern in 100 Geschäftsstellen zu den führenden Personaldienstleistern in Deutschland. Zeitarbeit und Personalvermittlung mit ZAG sind wichtige Instrumente auf dem sich wandelnden Arbeitsmarkt, gerade auch für qualifizierte Bewerber.

Kontakt:
ZAG Personal & Perspektiven
Fachbereich Unternehmenskommunikation
Kurt-Schumacher-Str. 24
30159 Hannover
0511/167820
kommunikation@zag.de
http://www.zag.de