Tag Archives: beschwerdemanagement

Allgemein

Möbelbranche zeigt sich begeistert von den neuen Lösungen für Digitalisierung und Multichannel der IT-Spezialisten bpi solutions und Diomex Software

Möbelbranche zeigt sich begeistert von den neuen Lösungen für Digitalisierung und Multichannel der IT-Spezialisten bpi solutions und Diomex Software

(Mynewsdesk) Seit wenigen Tagen ist die imm cologne vorbei. bpi solutions zieht nach der diesjährigen imm ein überaus positives Fazit. Im Fokus des Interesses standen die mobile CRM-Branchenlösung Sales Performer mobile, die Katalogmanagementlösung bpi Publisher sowie die innovative Kommunikationslösung XcalibuR.

Die internationale Möbelmesse war erneut Schauplatz für Hersteller, Fachbesucher und Publikum um neue Produkte vorzustellen, Trends aufzuspüren, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen sowie neue Strategien zu besprechen. Anbieter und Entscheider aus aller Welt stellten in Köln die ersten Weichen für das Jahr 2018.

Großes Interesse an den Branchenlösungen und ein deutliches Besucherplus gegenüber dem Vorjahr verzeichneten bpi solutions und Partner Diomex Software auf der imm 2018. Im Mittelpunkt des Interesses stand die mobile CRM-Branchenlösung bpi Sales Performer mobile. Deutlich wurde, dass immer mehr Flexibilität gefordert wird, um den Außen- und Innendienst noch besser miteinander kommunizieren zu lassen. Diese Wünsche der Kunden werden von der Branchenlösung hervorragend abgebildet und unterstützen die Unternehmen die Themen Digitalisierung und Mobilität immer besser umzusetzen.

bpi solutions und Diomex Software präsentierten Lösungen, die sowohl dem stationären als auch dem Onlinekanal gerecht werden, komplett miteinander vereint. Die neuen Versionen 4.6 der CRM-Lösung bpi Sales Performer und der Katalog- und Publishinglösung bpi Publisher helfen Unternehmen ihre Prozesse zu optimieren, z.B. durch eine vollautomatisierte Steuerung die Produktion von Katalogseiten noch weiter zu verschlanken und Daten für einen integrierten Omnichannel bereit zu stellen.

Ein weiteres Highlight am Messestand war das Stammdatenmanagement und die Variantenkonfiguration mit XcalibuR. Immer wieder gefragt sind hohe Stammdatenqualität beim Möbelhandel und in der Möbelindustrie. Durch die Nutzung kann der Möbelhandel der Möbelindustrie garantieren, dass die Lieferung von belastbaren Stammdaten kurzfristig mit validen elektronischen Bestellungen beantwortet wird. XcalibuR wird zur Grundlage für eine durchgängige Multi-Channel-Strategie. So werden zum Beispiel durch die einheitlichen Stammdaten die Sortimentierung und Pflege des Fachsortiments wesentlich effizienter, sowohl offline als auch online. Außerdem erleichtert die Software die Beratung und Planung von varianten Artikeln am POS durch die Integration des XcalibuR-Konfigurators in die grafische Kauferfassung oder die Anbindung des Webshops.

Ebenso bildhaft und überzeugend stellten die Bielefelder IT-Experten erfolgreich umgesetzte Lösungen vom einfachen Workflow bis zur komplexen, unternehmens-übergreifenden Prozessteuerung vor. Besonders aufmerksam wurden die Praxisbeispiele zur automatisierten Posteingangs- und Rechnungsverarbeitung sowie zahlreiche Workflows im Dokumenten Management und der digitalen Archivierung verfolgt.

Michael Wilke, verantwortlich bei bpi solutions für die Möbelbranche, weiß um die Bedeutung des Unternehmensstandorts und der Kölner Messe: „Ostwestfalen-Lippe ist das Zentrum der europäischen Möbelindustrie. Als Bielefelder IT-Spezialist sind wir mitten im Markt und können auf die besonderen Anforderungen der Branche und unserer Kunden reagieren. Auf der imm cologne konnten wir unseren bestehenden Geschäftskontakten aktuelle Neuerungen präsentieren und potentielle Neukunden von unseren Lösungen überzeugen.“ Anke und Henning Kortkamp, Geschäftsführer bpi solutions, ergänzen zusammenfassend: „Wir sind mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden. Viele konstruktive Gespräche, gepaart mit einem äußerst erfreulichen Ausblick auf die kommenden Monate … das ist ein guter Start zu Beginn des Jahres.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
DB Connection Error…Please try again in a few minutes.

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/moebelbranche-zeigt-sich-begeistert-von-den-neuen-loesungen-fuer-digitalisierung-und-multichannel-der-it-spezialisten-bpi-solutions-und-diomex-software-75284

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980erJahre erfolgreich mit einem unternehmensüber­greifenden Lösungskonzept von einfach zu bedie­nender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Be­ratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Manage­ment, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozess-integration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie CAS Software AG, dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, United Planet GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse über­wachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvor­sprung.

Firmenkontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Henning Kortkamp
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
0521 94010
info@bpi-solutions.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/moebelbranche-zeigt-sich-begeistert-von-den-neuen-loesungen-fuer-digitalisierung-und-multichannel-der-i

Pressekontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Henning Kortkamp
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
0521 94010
info@bpi-solutions.de
http://DB Connection Error…Please try again in a few minutes.

Allgemein

Jetzt neu: Online-Videos auf DVD – Umstellung des QM-Systems auf DIN EN ISO 9001:2015

Immer in der richtigen Spur durch den QM-Fachtalk

Jetzt neu: Online-Videos auf DVD - Umstellung des QM-Systems auf DIN EN ISO 9001:2015

Christian Ziebe (re) und Reinhold Kaim (li) ermitteln den Handlungsbedarf lt. Abschnitt 8 der Norm

Mit der DVD QM-Fachtalk ist der Qualitätsbeauftragte umfassend orientiert und hat das Normenupdate so gut wie in der Tasche.

Üblicherweise werden Lerninhalte zu Qualitätsmanagementnormen sehr abstrakt und eintönig angeboten. Man könnte fast meinen, dies ist aufgrund des speziellen Themas „alternativlos“. Die beiden QM Experten Christian Ziebe und Reinhold Kaim zeigen jedoch, dass es sehr wohl anders geht, das Thema „Umstellung des QM-Systems auf DIN EN ISO 9001:2015 interessant und praxisbezogen darzustellen.

Die DVD-Reihe QM-Fachtalk bildet den Umstellungsprozess eines Unternehmens in mehreren Episoden „live“ und wie im wahren Leben ab.

Christian Ziebe und Reinhold Kaim stellen in der Videoreihe QM Fachtalk zwei Qualitätsbeauftragte eines Unternehmens dar, die die Herausforderung der Umstellung des Qualitätsmanagementsystems auf die Revision 2015 der ISO 9001 annehmen. Jede Episode der neun Folgen stellt eines der regelmäßigen Jour Fix Gespräche dar, um die Umstellungsaktivitäten zu planen und zu organisieren.

– Einstieg: Im ersten Video tauschen die beiden QMBs das vorhandene Wissen und ggf. Hörensagen über die Aspekte der neuen Norm aus. Sie arbeiten heraus, welche Anforderungen mit der Revision 2015 hinzugekommen sind.

– Plan zur Umstellung: Das zweite Video umfasst die Ausarbeitung einer Planung, welche die typischen Aktivitäten zur Umstellung auflistet. Der Re-Zertifizierungstermin ist am Horizont bereits sichtbar und es gilt wichtige Fragen zu klären: Welche Aktivitäten sind im Projektplan zu berücksichtigen? Wieviel Zeit wird benötigt? Wer muss mit eingebunden werden? Wie schaffen wir es, alle zu beteiligen?

– Umsetzung Schritt für Schritt: Ab dem dritten bis neunten Teil werden die Anforderungen der Norm von den Darstellern im Detail thematisiert. In den folgenden Videos wird jeder Abschnitt der neuen Norm einzeln behandelt. In jedem dieser Videos werden zuerst die Unterschiede, d.h. das Delta zwischen der ISO 9001:2008 und der ISO 9001:2015 erläutert. Danach erfolgt die Analyse, ob ein GAP im QM-System vorhanden ist, falls die Normvorgaben (noch) nicht umgesetzt werden. Dort wo ein Handlungsbedarf erkannt wurde, arbeiten die Qualitätsbeauftragten Maßnahmen und pragmatische Lösungen heraus, die direkt umsetzbar sind und erläutern deren Implementierung.

Der Zuseher wird auf diese Weise operativ an die sinnvolle Umsetzung des Normenupdates herangeführt und erhält einen Praxisleitfaden, um die schwer greifbaren Forderungen zu Abschnitten, wie z.B. „Kontext der Organisation mit den internen und externen Themen sowie den interessierten Parteien“ für das Unternehmen nutzbringend umzusetzen. Neue Konzepte, wie der risikobasierte Ansatz oder der Umgang mit dem Wissen des Unternehmens werden auch für den „Nicht-Qualitäter“ gut nachvollziehbar erläutert. Der gesamte QM-Fachtalk umfasst 144 Minuten Laufzeit auf als Set auf zwei DVD und ist für 69,90 EUR erhältlich.

Bezugsquellen für das DVD-Set:

Amazon.de: www.amazon.de/dp/B071CVCMZR
Christian Ziebe: www.qm-frankfurt.de/kontakt-impressum
Know-NOW Webshop: https://know-now.de/kontakt

Christian Ziebe ist freiberuflicher Berater, Auditor und Autor. Der gelernte Bankkaufmann hat über 20 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich im Vertrieb, Projektmanagement, Prozessoptimierung sowie Beschwerde- und Qualitätsmanagement. Zuletzt war er Ressortleiter bei der ING-DiBa für Customer Experience Management. Er hat seit 15 Jahren seine Expertise in Themen rund um Qualitätsmanagement (u. a. ISO 9001:2015, Lean und Excellence) ausgebaut und eingesetzt. Er ist daneben Six Sigma Black Belt und externer Leadauditor. Zahlreiche Publikationen als Print- und Online-Medien (z. B. Wissenskartensets, CD etc.) sind in den letzten Jahren von ihm erschienen.

Bei der Know-NOW GmbH handelt es sich um einen Anbieter von Fachinformationen für Unternehmen, Freiberufler, Behörden und weitere im Bereich „B to B“ angesiedelte Organisationen. Reinhold Kaim gründete das Unternehmen und betreibt neben seiner freiberuflichen Beratungstätigkeit seit 2005 den Webshop. Das Angebot im Format MS Office umfasst ausgereifte Arbeitshilfen (Use-NOW) sowie sofort einsatzfähige Trainingsmodule (Teach-NOW). Eine Wissensdatenbank (Find-NOW) und Schulungsvideos (Learn-NOW) runden das Angebot ab. Das Angebotsportfolio umfasst die Themenschwerpunkt Qualität, Umwelt, Arbeitssicherheit sowie viele weitere Bereiche der praktischen Unternehmensführung.

Kontakt
Christian Ziebe
Christian Ziebe
Steinritzstr. 19
60437 Frankfurt am Main
0162/9088769
christian.ziebe@gmx.de
http://www.QM-Frankfurt.de

Allgemein

Beschwerden als Umsatz-Booster

Wie Sie Kunden durch den richtigen Umgang mit Beschwerden begeistern

Beschwerden als Umsatz-Booster

Vertriebsexpertin Ulrike Knauer

Innsbruck, am 28. Juli 2016 – Reklamationen im Verkauf wird es immer wieder geben. Auch der beste Verkäufer kann sie nicht verhindern. Worauf Verkäufer aber Einfluss nehmen können, ist ihr Umgang mit einer Beschwerde. Viele Unternehmen etablieren aus diesem Grund ein strukturiertes und professionelles Reklamationsmanagement. Vertriebsexpertin Ulrike Knauer weiß, welche Vorteile es bringt, Kunden durch den richtigen Umgang mit Beschwerden zu begeistern.

Kundenbeschwerden gehören zum Verkauf. Selbst wenn Verkaufsabteilungen sehr sorgfältig agieren, beschwerdefreie Verkaufsvorgänge sind nicht die Norm. Die erste Reaktion auf Verkäuferseite ist meist Ärger, gepaart mit Enttäuschung. Viele Verkäufer reagieren uninteressiert, wenn es sich bei der Beschwerde z. B. um einen technischen Mangel am Produkt handelt. Sie denken, das geht sie nichts mehr an, und sie verweisen den Kunden an eine andere Abteilung. Das ist der falsche Ansatz. Wer das Geschäft eingefädelt hat, ist in der Verantwortung, die Reklamation zu lösen. Auch zum Vorteil des Unternehmens. „Verkäufer und Unternehmer sollten ihre Kunden im Falle von Beschwerden nicht als störendes Element, sondern als einen potentiellen Umsatzfaktor betrachten.“, ist Vertriebsexpertin Ulrike Knauer überzeugt. „Denn, wer sich beschwert, der ist als Kunde immerhin noch vorhanden.“, so Knauer weiter. Die Innsbrucker Spitzentrainerin ist seit Jahren spezialisiert auf die Themen Verhandeln, Verkaufen und Kommunikationsprozesse im Vertrieb.

Sie weiß: Ein Kunde, der genug hat, zieht sich zur Konkurrenz zurück und ist somit verloren. Vertriebsabteilungen können dankbar sein für jeden ihrer Kunden, der sich die Zeit nimmt, eine konkrete Beschwerde zu formulieren. Er offeriert damit die Möglichkeit, ihn wieder zu einem zufriedenen Kunden zu machen. Dieser Kunde und seine Beschwerde sind eine einmalige Chance, Informationen zu verbesserungsfähigen Unternehmensbereichen oder Produkten zu erhalten. Dazu kommt, wenn ein Unternehmen eine Beschwerde eines Kunden zu dessen Zufriedenheit löst, hat es in der Regel einen besonders treuen Befürworter gewonnen. Kunden ärgern sich meist weniger über den Mangel selbst, als über die wenig kundenfreundliche Reaktion darauf.

Deswegen ruft Vertriebsprofi Ulrike Knauer Unternehmen dazu auf, ihren Kunden ein besonderes Service-Erlebnis im Rahmen einer Beschwerde zu verschaffen und sie dadurch emotional an das Unternehmen zu binden. „Der Aufwand, ständig neue Kunden zu gewinnen, ist viel höher und teurer als Bestandskunden zu halten und pflegen“, weiß Ulrike Knauer, die auch zahlreiche Bücher rund um das professionelle Verkaufen geschrieben hat. Rund 30 Prozent mehr Umsatz entstehen durch begeisterte Bestandskunden. Deswegen ist es sinnvoll, bestehende Kundenbeziehungen durch überraschende und unbürokratische Lösungen im Beschwerde-Fall zu besiegeln. Wer diese oft negative Beschwerde-Spirale positiv durchbricht, wird seine zukünftigen Kundenbeziehungen optimal gestalten.

Kluge Unternehmen nutzen diese Beanstandungen, um ihren gesamten Ablauf zu optimieren. Dieser Prozess gewinnt immer mehr an Bedeutung, weil sich so der Anteil an zufriedenen Kunden erhöhen lässt. Und die Beschwerde wird somit zum indirekten Umsatz-Booster.

Ulrike Knauer ist Vortragsrednerin, Trainerin, Autorin und Expertin für das Thema „Werteorientierter Spitzenverkauf“. Sie weiß und zeigt, was der Kunde denkt. Praxisorientiert demonstriert sie Führungskräften und Mitarbeitern – auch in englischer Sprache – wie mit Selbstbewusstsein und Kompetenz Abschlussquoten von über 90 Prozent zu erreichen sind. Eine Quote, die sie selbst in ihrer langjährigen Tätigkeit in der Praxis regelmäßig erreicht hat.

Firmenkontakt
Ulrike Knauer – Vortrag, Training, Consulting
Ulrike Knauer
Grabenweg 68
6020 Innsbruck
+43(0)660 141 23 94
trainer@ulrikeknauer.com
www.ulrikeknauer.com

Pressekontakt
communications9
Monika B. Paitl
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg
0043(0)699174 60885
paitl@communications9.com
www.communications9.com

Allgemein

bpi Sales Performer furniture: Mehr Transparenz und Mobilität bei Fey

bpi Sales Performer furniture: Mehr Transparenz und  Mobilität bei Fey

(Mynewsdesk) Fey & Co. GmbH & Co. KG, führender Anbieter von Matratzen und Boxspringbetten, setzt zukünftig die CRM-Branchenlösung von bpi solutions ein und optimiert die internen Prozesse mit dem bpi Sales Performer furniture.

Fey ist ein inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Emsdetten. Das Unternehmen produziert Matratzen, Lattenroste und Nackenstützkissen. Ferner ist das Unternehmen in Deutschland einer der führenden Hersteller von Boxspring-Betten. Bereits seit 1926 setzen die Mitarbeiter im Unternehmen ihre ganze Energie daran, den Menschen einen erholsamen und gesunden Schlaf zu ermöglichen. Neben traditioneller Handwerkskunst setzt das Unternehmen auf die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft, die in die Produktentwicklung einfließen.

Die Produkte von Fey zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer und höchste Qualität aus. Um auch zukünftig eine Weiterentwicklung in der Ablauforganisation zu erreichen, hat sich das Unternehmen für den bpi Sales Performer entschieden. Der Sales Performer sorgt für einen transparenten Informationsfluss und kürzere Reaktionszeiten im Unternehmen. Klar definierte Workflows, Zuständigkeiten und Eskalationsregeln stellen sicher, dass jede Anfrage umgehend beantwortet wird.

Die CRM-Branchenlösung wird zum integralen Bestandteil der Gesamtlösung Die Prozesse im Innen- und Außendienst werden jetzt mit dem bpi Sales Performer furniture weiter optimiert. Schwerpunkte der CRM-Anwendung bei Fey sind neben der wirkungsvolleren Pflege der Kundenbeziehungen das unterstützende Beschwerdemanagement, die frei konfigurierbaren Vertriebsstatistiken, die umfangreichen Platzierungsanalysen sowie die Kennzahlen für Auswertung und Planung. Über die Auswertungen erhält die Unternehmensleitung wichtige Hinweise über die Umschlagshäufigkeit von Einzelartikeln bis hin zum kompletten Produktprogramm. Ferner wird die Telefonanlage eingebunden, so dass bei Telefonaten sämtliche Informationen zum Geschäftspartner sofort angezeigt werden können.

Darüber hinaus hat sich das Unternehmen für den Einsatz des bpi Sales Performers mobile entschieden. Die mobile Variante der CRM-Branchenlösung unterstützt Fey, zeitlich sehr nah nach geführten Kundengesprächen, die Eindrücke präzise zu erfassen und die Wünsche besser zu kategorisieren. Der mobile Ansatz hilft die Rückfragen zwischen Innen- und Außendienst zu reduzieren und Abläufe noch effizienter zu gestalten.

Fey vereinfacht durch den Einsatz der neuen Gesamtlösung die internen Prozesse. Gleichzeitig werden die Bearbeitungszeiten im Unternehmen beschleunigt. So sieht sich Fey gut gerüstet, in Zukunft die Kunden- und Geschäftsanforderungen noch besser abbilden zu können 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wdsdx2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/bpi-sales-performer-furniture-mehr-transparenz-und-mobilitaet-bei-fey-87023

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit 30 Jahren erfolgreich mit einem unternehmensübergreifenden Lösungskonzept von einfach zu bedienender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Beratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Management, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.
Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozessintegration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, Inspire Technologies GmbH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse überwachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvorsprung.

Kontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/wdsdx2

Allgemein

Großes Interesse an bpi connect auf der CeBIT 2015

Großes Interesse an bpi connect auf der CeBIT 2015

(Mynewsdesk) Große Nachfrage nach Prozessoptimierungen im SAP-Umfeld erfuhr bpi solutions auf der CeBIT 2015. Die Lösungen für die erfolgreiche Gestaltung der Geschäftsabläufe rund um die digitale Archivierung, Dokumentenmanagement und Prozessmanagement standen im Blickpunkt des Interesses beim langjährigen BPM- und DMS Spezialisten aus Bielefeld.

Die CeBIT als weltweit größte Messe im Bereich Informationstechnologie fand in diesem Jahr vom 16.-20. März in Hannover statt. Vor allem für mittelständische Unternehmen stellt die zunehmende Digitalisierung eine Herausforderung dar. Zugleich eröffnet diese zahlreiche Chancen mit effizienten Prozessen noch besser auf die Anliegen der Kunden und Geschäftspartner einzugehen.

bpi solutions präsentierte sowohl beim Verband für Organisations- und Informationssysteme (VOI e.V.) als auch beim Geschäftspartner OPTIMAL SYSTEMS Lösungen, die dazu beitragen Informationen besser zu finden, schneller und besser Entscheidungen zu treffen, und Fehler zu vermeiden.

Im Rahmen der CeBIT stellte bpi solutions die neue Lösung bpi connect vor. Die Messebesucher überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit dieses Werkzeugs insbesondere im SAP-Umfeld. Sichtlich beeindruckt über die breiten Einsatzmöglichkeiten zur Vereinfachung der Abläufe im Arbeitsalltag mit der Archivierungs- und Dokumenten- Managementlösung dg hyparchive erörterten die Fachbesucher mit den IT-Experten von bpi solutions das digitale Aktenmanagement (mit & ohne SAP), Berechtigungssteuerung, Integrationen sowie weitere Anwendungen wie z.B. Rechnungserkennung mit vollständigen Workflow.

Darüber hinaus überzeugte das Team von bpi solutions mit langjähriger Erfahrung und Branchenkenntnissen in produzierendem Gewerbe und dem Handel als fachkundiger Gesprächspartner mit Expertise um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Prozesse zu optimieren, ihre Produktion zukunftssicher zu gestalten und Kosten zu sparen. bpi solutions konnte mit konkreten realisierten Anwendungen zahlreiche Projektanstöße geben, wie renommierte Kunden mit best practice Lösungen die Herausforderungen z.B. in der Auftragsbearbeitung, im Beschwerdemanagement und im Vertragsmanagement bewältigen,. „Für uns war die CeBIT aufgrund der zahlreichen und fundierten Gespräche sehr erfolgreich. Wir rechnen in den nächsten Wochen mit neuen Projekten“, fassen Henning und Anke Kortkamp, Geschäftsführung bpi solutions, die CeBIT 2015 zusammen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ss3j6d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/grosses-interesse-an-bpi-connect-auf-der-cebit-2015-70337

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit 30 Jahren erfolgreich mit einem unternehmensübergreifenden Lösungskonzept von einfach zu bedienender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Beratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Management, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.
Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozessintegration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, Inspire Technologies GmbH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse überwachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvorsprung.

Kontakt

Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/ss3j6d

Allgemein

Apontas auf der CCW 2014 in Berlin:

Apontas und die Monster am Telefon

Apontas auf der CCW 2014 in Berlin:

(NL/9881322552) Hannover/Berlin, im Februar 2014 Apontas nahm erfolgreich und bereits zum vierten Mal als Co-Sponsor an der Kongressmesse CCW in Berlin teil. Der Aspekt Kundenkommunikation in Extremsituationen war das Kernthema des diesjährigen Messeauftritts von Apontas und wurde kommunikativ mit dem lockeren Slogan Wir zähmen Telefonmonster begleitet. „Die Resonanz war durchweg positiv. Ich habe den Eindruck, dass die Branche dem Feld kundenorientiertes Mahnwesen und Beschwerdemanagement wachsende Beachtung schenkt. Das freut uns natürlich“, kommentiert Apontas-CEO Andreas Tafel die Messe.

Neben den guten Fachgesprächen auf dem Messestand kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Beim rasanten Airhockey waren im besonderen Maße Geschicklichkeit und Reaktion gefragt. Es wurden viele spannende Duelle ausgetragen, sodass auch kleine Schweißperlen bei den Teilnehmern keine Seltenheit waren. Für gleich drei der glücklichen Mitspieler gab es dann auch noch eine besondere Überraschung: Unter allen Teilnehmern wurde nämlich täglich ein iPod Shuffle verlost.

Innovation Extreme am Innovationstag
Neben dem Messeauftritt von Apontas kam auch der Vortrag von Kaj-Arne Hennig zum Thema Callcenter Extreme Kundenkommunikation in Extremsituationen am Innovationstag der CCW beim interessierten Publikum sehr gut an und sorgte für angeregte Unterhaltungen.

Über Apontas
Bereits seit 1971 sorgt Apontas für zufriedene Kunden, die sich in Ruhe auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Kompetent – Konsequent – Vertrauensvoll.
Unmittelbare Liquidität ohne Kostenrisiko macht ein modernes, professionelles Forderungsmanagement aus. Apontas Die Forderungsmanager sind Experten auf diesem Gebiet und liefern Ihnen effiziente Komplett- sowie Einzellösungen die speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Und das aus einer Hand von der Rechnungsstellung bis zur Zwangsvollstreckung. Das umfassende Angebot nutzen Versandhändler, Verkehrsbetriebe und Versorger ebenso wie Banken, Sparkassen, Versicherungen, Verlage oder Telekommunikationsunternehmen.

Sechs tragende Pfeiler eine starke Brücke zu Ihrem Erfolg
Inkasso – Anwaltsservice – Consulting – Weiterbildung – Factoring – IT-Lösungen
Apontas begleitet Sie auf Wunsch mit umfassenden Serviceleistungen. Neben einer kompetenten und zielorientierten Beratung, gehört ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot zum Dienstleistungsportfolio. Seit 1991 ist die Apontas Akademie der Premium-Partner für Fort- und Weiterbildung im Bereich Forderungsmanagement mit Schwerpunkt-Themen wie Vollstreckung, Telefoninkasso und Insolvenzrecht.

Weitere Informationen unter:
www.apontas.de
www.apontas-akademie.de
www.callcenterworld.de

Weitere Informationen für Redakteure und Leser:

Apontas Die Forderungsmanager
Phone: 49 511 93639-700
Fax: 49 511 93639-991
Ansprechpartner: Kay Thieme
Mail: vertrieb@apontas.de
Web: www.apontas.de

Comfact
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
www.comfact.de

Allgemein

Bis 31. März teilnehmen: BeschwerdeBarometer Versicherungswirtschaft

Wie gehen Sie mit Beschwerden um? Das fragen CC Management Consulting GmbH und FOM Hochschule für Ökonomie & Management noch bis 31. März Versicherungsunternehmen. An deren Beschwerdemanagement stellt die BaFin seit 2014 Mindestanforderungen. Die Teilnahme lohnt: Die Versicherungen erhalten eine spezifische Stärken-Schwächen-Analyse.

CC Management Consulting GmbH und Prof. Dr. Michael Ceyp, FOM Hochschule für Ökonomie & Management, Hamburg, befragen Versicherungsunternehmen zu ihrem Umgang mit Beschwerden. Die Ergebnisse sind von aktuellem Belang: Seit 2014 stellt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit ihrer Sammelverfügung „Beschwerdemanagementfunktionen und Beschwerdebearbeitung bei Versicherungsunternehmen“ Mindestanforderungen an den Bearbeitungsprozess. Damit verbunden ist eine Umsetzungs- und Berichtspflicht.

Das erstmals in dieser Form erhobene BeschwerdeBarometer zeigt, wie gut das Beschwerdemanagement im Unternehmen funktioniert, verweist auf Defizite und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. Es dient als Planungsgrundlage und Benchmark gegenüber dem Wettbewerb. Die Teilnahme an der Befragung ist bis zum 31. März 2014 möglich. Sie lohnt in vielfacher Hinsicht. Teilnehmende Unternehmen:

– erhalten eine Status-Quo-Analyse zum Umsetzungsstand gemäß der BaFin-Vorgaben,
– sehen, wie sie im Vergleich zum Wettbewerb aufgestellt sind,
– nutzen einen kostenfreien Ergebnisband mit spezifischen Handlungsempfehlungen.

Das Beschwerdemanagement ist für die Qualität der Kundenbetreuung zentral. Das hat die BaFin erkannt und das Thema ins Blickfeld der deutschen Versicherungswirtschaft gerückt. Die Daten der Umfrage werden streng vertraulich behandelt und die Gesamtergebnisse anonymisiert dargestellt.

Weitere Informationen zum BeschwerdeBarometer erhalten Sie unter http://www.cc-management.de oder studien@cc-management.de sowie +49 (0) 1803 / 40 88 88.
Bildquelle: 

CC Management Consulting GmbH berät und unterstützt Unternehmen, die ihre Kundenbeziehungen entwickeln, Potenziale ausschöpfen und ihre Stellung am Markt verbessern wollen. Der Spezialist für wertorientiertes Management in Service und Vertrieb hilft Kundenkontakte erfolgreich und profitabel zu managen, Leistungen in Marketing und Vertrieb zu verbessern, Prozesse und Organisation effektiv zu gestalten sowie effiziente Strukturen in hoher Qualität zu etablieren: Beschwerdemanagement, Loyalitätsmanagement, Vertriebs- und Serviceoptimierung, Customer Experience Management sowie Social Customer Management sind Kernpunkte der Expertise des Unternehmens. Zum Kundenkreis von CC Management Consulting GmbH gehören große und mittlere, deutsche und internationale Unternehmen aus Dienstleistung, Handel und Industrie.

CC Management Consulting GmbH
Matthias Frede
Hanauer Landstr. 19
63796 Kahl am Main
Tel.: +49 (0) 1803 / 40 88 88
kontakt@cc-management.de
http://www.cc-management.de

Redaktionsbüro Mühlberger
Annette Mühlberger
Lerchenweg 11
71116 Gärtringen
07034255578
kontakt@redaktion-muehlberger.de
http://www.redaktion-muehlberger.de

Allgemein

IBS Business Center – Telefonservice – Visitenkarte des Unternehmens

Für Unternehmen bedeutet Marketing und der Aussenauftritt, die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen, um das Unternehmensziel zu erreichen. Dies fängt bereits beim Telefon an, so Rieta Vanessa de Soet.

Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne übermässigen Anklang eines Dialekts sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, sollte dieser auch erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!
Schnell, jedoch nicht hastig, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt.
Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Wartschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.
Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch hat eine spezifische Stimme hat. Nun gibt es auch Menschen, die Sie nicht am Telefon bzw. der telefonischen Titelseite präsentieren können. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, so könnte er ach das nächste Mal einfach „Hallo“ sagen, dann verschwendeter der Anrufer keine Mühe, ihn oder sie zu verstehen. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.
An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.
Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so ist dem Kunden automatisch auch schon ein hohes Mass an Sicherheit vermittelt – Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, gut aufgehoben ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.
Telefonservice ist Teil des Marketing und Marketing ist Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. Wer es einmal erlebt hat, vergisst es nicht wieder: Die Faszination, welche ein gutes, stimmiges, konzeptionelles Marketing auslöst. Plötzlich fangen alle an, an die von dem Unternehmer vermittelte Vision zu glauben. Mitarbeiter, bei denen man vielleicht sogar die Hoffnung auf ein Mitdenken aufgegeben hatte, identifizieren sich plötzlich mit der Unternehmensvision und haben sogar manchmal richtig gute Ideen. Ein enormer Schneeball-Effekt zugunsten des gesamten Unternehmens kann durch das richtige Marketing entstehen.

Über IBS Intelligent Business Solutions GmbH

IBS Intelligent Business Solutions GmbH ist ein Team von Betriebswirten, Rechtsanwälten, Marketing- und Unternehmensberatern. Die 18-jährige fachliche und persönliche Kompetenz des IBS Teams machen den Erfolg für unseren Kunden aus.

Unsere gemeinsame Philosophie verpflichtet uns dazu eine Unternehmenskultur zu pflegen, die von gemeinsamen Zielen und Werten geprägt ist. Wir verstehen darunter hohes persönliches Engagement und Zusammenarbeit auf der Basis eines offenen und fairen Verhaltens.

In allen unseren Geschäftsbeziehungen praktizieren wir dieses partnerschaftliche Verhalten, das zu erfolgreichen und langfristigen Kooperationen führt.

Kontakt:
IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Baarerstrasse 94
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Allgemein

Qualität ist auch eine Softwarefrage

CAQ- und QM-Software auf der Messe Control

Qualität ist auch eine Softwarefrage

CAQ- und QM-Software sind der Schlüssel zu einem Workflow, der klar definierten Qualitätskriterien folgt und auch in kritischen Situationen genau die richtigen Handlungen auslöst. Mit CWA Flow steht eine CAQ- und QM-Software zur Verfügung, die sich schon seit mehr als 10 Jahre Erfahrung bewährt hat und ständig weiterentwickelt wurde.

Eine CAQ- und QM-Software hat für ein völlig neues Verständnis von Qualität gesorgt. Früher war Qualität vor allem eine Sache der Produktion. Heute setzen führende Unternehmen auf ein durchgängiges Qualitätsmanagement und Prozessmanagement, das sämtliche Unternehmensbereiche umfasst.

In vielen Branchen, wie zum Beispiel dem Automotive-Bereich, hängt die Zusammenarbeit mit Systempartnern geradezu davon ab, dass das Unternehmen ein Qualitätsmanagement nachweisen kann, das branchenweit geltenden Normen entspricht. Der Gedanke dabei ist, dass Qualität nicht vom Bemühen einzelner Mitarbeiter abhängen darf, sondern ein integrierter Bestandteil aller Produktions- und administrativen Prozesse sein muss.

Da heute nahezu jeder Arbeitsplatz über einen PC verfügt und alle Prozessabläufe im System abgebildet werden, ist es nur logisch, dass auch die Qualitätssicherung computergestützt abläuft. Im Mittelpunkt steht dabei CAQ- und QM-Software wie zum Beispiel CWA Flow. Bei der von der CWA GmbH in Lilienthal bei Bremen entwickelte Lösung handelt es sich um ein webbasiertes System, das ohne jede Installation über jeden Webbrowser genutzt werden kann. Je nach Zugangsberechtigung hat dann der Mitarbeiter Zugriff auf genau die Funktionalität, die ein umfassendes Qualitätsmanagement ausmacht. Dazu zählen in der CAQ- und QM-Software:

-Prozessmanagement
-Workflow-Management
-Maßnahmenmanagement
-Reklamationsmanagement
-8D-Report
-Audit-Software
-FMEA-Software
-Prüfmittelverwaltung

CWA Flow sorgt für einen klar definierten Workflow, der eine reibungslose Zusammenarbeit aller an einem Prozess beteiligten Abteilungen und Unternehmensbereiche sicherstellt. Dazu gehört ein mehrstufiges Eskalationsmanagement, durch das auch in Problemsituationen immer die richtigen Handlungen ausgelöst werden. Mit Funktionen, wie Prozessmanagement, QM-Dokumentation und Kennzahlen-Management unterstützt CWA Flow außerdem gezielte Analysen zur Aufdeckung und Beseitigung von Schwachstellen.

Die CAW GmbH präsentiert die neue Version 6 der CAQ- und QM-Software CWA Flow auf der QM-Messe Control vom 14. bis 17.05.2013 in Stuttgart.

CWA ist Spezialist für Prozessmanagement, QM-Software, CAQ, Workflow-Management, Beschwerdemanagement,Reklamationsmanagement und 8D-Report.

Info: http://www.cwa.de/

Kontakt:
CWA GmbH
Gerold Tholen
Korbmacherweg 3
28865 Lilienthal
04298 46618-0
info@cwa.de
http://www.cwa.de

Allgemein

Eindeutige Prozesse für gesicherte Arbeitsabläufe

Prozessmanagement Software

Eindeutige Prozesse für gesicherte Arbeitsabläufe

Klar definierte Prozessabläufe im Produktions- und administrativen Bereich eines Unternehmens sorgen dafür, dass Abteilungen reibungslos zusammenarbeiten und auch komplexe Aufgaben, an denen mehrere Unternehmensbereiche beteiligt sind, nicht unter mangelnder Kommunikation leiden.

CWA Flow ist eine Software für das Prozessmanagement, mit der sich Unternehmensprozesse auf eine solide Grundlage stellen lassen. Das beginnt bereits bei der Modellierung eines Prozessmodells mithilfe eines grafischen Tools. Es erlaubt die Festlegung von Abhängigkeiten, Arbeitsschritten und Entscheidungen und gewährleistet damit einen lückenlosen Workflow.

Übersichtliche Prozesslandkarten machen darüber hinaus die mit dem Prozess verbundenen Zusammenhänge und Abhängigkeiten deutlich. Im Ergebnis wird der gesamte Prozess im Computer abgebildet, und mit anderen Prozessen vernetzt. Prozessbeschreibungen sind jederzeit abrufbar und die QM-Dokumentation ist sichergestellt.

CWA Flow erlaubt beim Prozessmanagement die genaue Festlegung von Inputs, Outputs und Entscheidungswegen eines Prozesses. Dabei fließen branchenübliche Normen genauso ein, wie Kennzahlen und die mit dem Prozess verbundenen Risiken.

Als webbasierte Lösung kommt CWA Flow ohne aufwendige Software-Installation aus, sondern kann ganz einfach über jeden Webbrowser aufgerufen werden. Der einzelne Mitarbeiter erhält genau die Informationen, die er zur Erfüllung seiner Aufgabe benötigt. Ein integriertes Dokumentenmanagement sorgt dafür, dass nichts verloren geht und jeder Vorgang lückenlos dokumentiert wird. Entscheidungen werden nach Faktenlage vom System vorgegeben. Änderungen lassen sich zentral einpflegen und wirken sich sofort auf alle Beteiligten aus.

Das alles macht CWA Flow zu einer Prozessmanagement-Software und QM-Software, die nicht nur Prozesse strukturiert und automatisiert, sondern auch für ein unternehmensweites Workflow- und Qualitätsmanagement sorgt. Beim Thema Qualitätsmanagement sind auch CAQ-Lösungen wie Audit Software, Reklamationsmanagement, 8D-Report und Prüfmittelverwaltung verfügbar.

CWA ist Spezialist für Prozessmanagement, QM-Software, CAQ, Workflow-Management, Beschwerdemanagement, Reklamationsmanagement und 8D-Report.

Info: http://www.cwa.de/

Kontakt:
CWA GmbH
Gerold Tholen
Korbmacherweg 3
28865 Lilienthal
04298 46618-0
info@cwa.de
http://www.cwa.de