Tag Archives: BISCHOFF

Allgemein

3. Wissenschaftlicher Kongress für Aligner Orthodontie mit Parallelkongress für Zahnmedizinische Fachangestellte

21. und 22. November 2014 in Köln

Nach dem eindrucksvollem Erfolg im Jahre 2012 begrüßt die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO) auf ihrem nunmehr 3. Wissenschaftlichen Kongress für Aligner Orthodontie am 21. und 22. November 2014 in Köln wiederum international anerkannte Experten. Erstmals wird es neben dem wissenschaftlichen Programm auch einen Parallelkongress für zahnmedizinische Fachangestellte geben.

An zwei Tagen werden in den Tagungsräumen des alt ehrwürdigen Gürzenichs in Köln Beiträge aus Praxis und Wissenschaft zu allen bestehenden Aligner–Systemen den aktuellen Stand der Aligner Orthodontie darstellen. Das interessierte Fachpublikum darf sich auf ein spannendes Programm und einen regen Wissensaustausch freuen.

Den Auftakt im Rahmen des Vorkongresses gestalten in diesem Jahr Frau Dunker und Herr Prof. Dr. Bischoff mit den Themen Abrechnung und Erfolg einer kieferorthopädischen Praxis aus wirtschaftlicher Sicht. Der erste Tag des wissenschaftlichen Kongresses steht dann ganz im Zeichen der digitalen Zukunft. In seiner Festrede gibt Prof. Dr.-Ing. Erwin Keeve einen Einblick in die Zukunft roboter-assistierter Chirurgie. Weitere Themengebiete des Tages werden unter anderem der digitale Ablauf bei der Herstellung von Alignern, der Einsatz von Intraoralscannern und die digitale Praxis sein. Der zweite Tag wird sich um Innovationen, Möglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Aligner-Systeme anhand von klinischen Studien und Beispielen aus der Praxis drehen.

Auf dem erstmals stattfindenden Parallelkongress für zahnmedizinische Fachangestellte, können sich die Praxismitarbeiter/innen zu den Themen Patientenempfang, Patientenbindung, Troubleshooting, Bleaching und Fotografie weiterbilden.
Abgerundet wird das Kongressprogramm mit einer Abendveranstaltung im Wartesaal am Dom am Freitagabend.

Der alle zwei Jahre stattfindende Wissenschaftliche Kongress für Aligner Orthodontie ist die bisher größte, herstellerunabhängige Veranstaltung, die ganz gezielt ausschließlich für die Aligner-Therapie ein entsprechendes Forum bietet. Der Kongress wird begleitet von einer umfassenden Industrieausstellung.

Weitere Informationen unter www.dgao.com

3. Wissenschaftlicher Kongress für Aligner Orthodontie

Veranstalter:
Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO)

Termin:
21. und 22. November 2014

Ort:
Gürzenich, Köln

Referenten:
A. Bazzucchi, J. G. Bischoff, P.-G. Jost-Brinkmann, T. Castroflorio, T. Drechsler, U. Dunker, F. Garino, H. Hammad, J. Haubrich, A. Hellak, B. Kamuf, S. Kandil, S. Kaza, E. Keeve, W. Khan, TW. Kim, S. Höfer, R.-R. Miethke, R. Müller-Hartwich, K. Ojima, B. Reistenhofer, I. Schaefer, P. Schuhmacher, J. Schwarze, G. Siciliani, M. Simon, B. Solano Mendoza, B. Sonnenberg, N. Stucki, K. Thedens, K. F. Weltersbach, B. Wilmes, u.a.

Auskunft:
DGAO Tagungsbüro
Schwarze Konzept
Ansprechpartner: Stephanie Schwarze
Rösberger Str. 7
50968 Köln
Tel. 0221 3679713
Fax 0221 3679712
mail: dgao@schwarze-konzept.de

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO) wurde im November 2007 gegründet und hat ihren Sitz in Stuttgart. Ihr primäres Ziel ist es, durch Wissenschaft, Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit unabhängig die Vorteile einer metallfreien Kieferorthopädie aufzuzeigen und bekannter zu machen.

Den Vorstand der DGAO bilden Prof. em. Dr. Rainer-Reginald Miethke (Präsident), Dr. Boris Sonnenberg (Vizepräsident), Dr. Jörg Schwarze (Generalsekretär), Dr. Thomas Drechsler, Dr. Julia Haubrich und Dr. Werner Schupp.

DGAO e.V.
Thomas Dr. Drechsler
Wilhelmstr.40
65183 Wiesbaden
49(0)611-39666
dr.drechsler@kfo-wiesbaden.de
www.dgao.com

Immobilien

OVG Bischoff und LBBW Immobilien begründen Joint Venture für Neubauprojekt „M_Eins“ in Berlin

Die OVG Bischoff und die LBBW Immobilien begründen ein Joint Venture für die Entwicklung und Realisierung des Büro- und Geschäftshauses „M_Eins“ an der Mühlenstraße 25 im Berliner Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Zentrale des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland. Den Kaufvertrag über eine Grundstücksfläche von rund 3.100 Quadratmetern hatte die OVG Bischoff Ende letzten Jahres geschlossen. Erste Mietergespräche für das rund 15.000 Quadratmeter große Gebäude werden bereits geführt, der Baubeginn erfolgt bei entsprechendem Vermietungsstand.

Frank Berlepp, Geschäftsführer der LBBW Immobilien: „Wir freuen uns, in den nächsten Jahren gemeinsam mit der OVG Bischoff das Projekt „M_Eins“ in Berlin zu realisieren. Die Projektpartnerschaft ist für uns der Eintritt in den Berliner Markt, den wir aufgrund seiner Dynamik sehr interessant finden.

Coen van Oostrom, geschäftsführender Gesellschafter der OVG Bischoff: „Mit der LBBW Immobilien haben wir einen starken und erfahrenen Partner für das Projekt „M_Eins“ gewinnen können, der uns in unserer lokalen Expertise und unserer Innovationskraft hervorragend ergänzt. Das freut uns sehr.“

Zum Unternehmen OVG

OVG ist der größte Entwickler in den Niederlanden und einer der erfolgreichsten in Europa. So war die OVG maßgeblich an der Entwicklung und Realisierung des 150 Meter hohen Gebäudes „De Rotterdam“ in Rotterdam beteiligt, das von dem Architekten Rem Koolhaas entworfen wurde. Die 1997 gegründete OVG steht für nachhaltiges und innovatives Bauen und orientiert sich stets an den Ansprüchen ihrer Nutzer. Die OVG Bischoff GmbH wurde von den geschäftsführenden Gesellschaftern Coen van Oostrom (OVG) und Jürgen Bischoff (B&C) im September 2012 gegründet. Das gemeinsame Unternehmen ist auf die Entwicklung von gewerblichen Immobilienprojekten, insbesondere von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert. Das Projekt HumboldtHafenEins ist das erste gemeinsame Projekt in Berlin. www.humboldthafeneins.de | www.ovg.nl

Zur LBBW Immobilien

Die LBBW Immobilien ist das Immobilien-Kompetenzzentrum im Konzernverbund der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und gehört zu den großen Immobilienunternehmen in Deutschland. Allein oder mit Partnern tritt sie investiv als Projektentwickler auf oder übernimmt als Dienstleister das Projektentwicklungsgeschäft für Dritte. Neben dem klassischen Dienstleistungsgeschäft verfügt die LBBW Immobilien ferner über Kernkompetenzen in den Bereichen Asset Management, Konversion und Baulanderschließung.

OVG Bischoff
Coen van Oostrom, Jürgen Bischoff
Lennéstrasse 9
10785 Berlin
+49 30 21 00 26 0
office@bischoff-co.de
http://www.ovgbischoff.de

stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Scharnhorststraße 25 (BND-Viertel)
10115 Berlin
+49 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Immobilien

OVG Bischoff erwirbt Grundstück im Anschutz-Areal

Der Kaufvertrag über eine Grundstücksfläche von rund 3.100 Quadratmetern wurde kürzlich abgeschlossen. Hier an der Mühlenstraße 25, im stark expandierenden Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, entlang der Süd-Ost-Achse zwischen Alexanderplatz und dem künftigen Flughafen BER, soll ein Büro- und Geschäftshaus in einer Größenordnung von rund 15.000 Quadratmetern Geschossfläche entstehen.

Coen van Oostrom, CEO und Gründer der OVG: „Dieser Grundstückserwerb ist ein weiterer Meilenstein im Rahmen unseres Engagements in Berlin. Auch in diesem zweiten Projekt werden wir mit unseren innovativen Ideen und unserem Know-how neue Maßstäbe setzen.“

Michael Kötter, Vice President Real Estate & Development der Anschutz Entertainment Group: „Wir freuen uns, dass wir mit der OVG Bischoff den nächsten renommierten Projektentwickler für unsere Vision für das Anschutz- Areal gewinnen konnten. In direkter Nachbarschaft zur Zentrale des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland werden weitere rund 600 Arbeitsplätze entstehen und zur Belebung des Quartiers beitragen.“

Zum Unternehmen OVG

OVG ist der größte Entwickler in den Niederlanden und einer der erfolgreichsten in Europa. So war die OVG maßgeblich an d
er Entwicklung und Realisierung des 150 Meter hohen Gebäudes „De Rotterdam“ in Rotterdam beteiligt, das von dem Architekten Rem Koolhaas entworfen wurde. Die 1997 gegründete OVG steht für nachhaltiges und innovatives Bauen und orientiert sich stets an den Ansprüchen ihrer Nutzer. Die OVG Bischoff GmbH wurde von den geschäftsführenden Gesellschaftern Coen van Oostrom (OVG) und Jürgen Bischoff (B&C) im September 2012 gegründet. Das gemeinsame Unternehmen ist auf die Entwicklung von gewerblichen Immobilienprojekten, insbesondere von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert. Das Projekt HumboldtHafenEins ist das erste gemeinsame Projekt in Berlin.

www.humboldthafeneins.de | www.ovg.nl

Für weitere Presseinformationen

stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation GmbH | Dorothee Stöbe |
Tel.: +49 30 816160330 / presse@stoebemehnert.de

Zum Anschutz-Areal

Auf dem Anschutz-Areal rund um die o2 World entsteht in den kommenden Jahren ein neues innerstädtisches Stadtquartier mit einer Mischung aus Freizeit-, Sport- und Kulturnutzungen sowie Geschäften, Büros, Hotels und Wohnungen. Im Sommer letzten Jahres hat der Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland als erster Anker des Quartiers seine neue Zentrale an der Mühlenstraße bezogen. In diesem Frühjahr folgen mit der Eröffnung des Holiday Inn das erste Hotel sowie mit der Zalando AG ein weiterer Großnutzer mit ca. 1.400 Arbeitsplätzen. Darüber hinaus wird in den kommenden Monaten mit den Bauarbeiten für die Wohntürme Max und Moritz der Wohnkompanie sowie für ein weiteres Bürogebäude des Projektentwicklers Strauss & Partner begonnen.

Für weitere Presseinformationen

Anschutz Entertainment Group | Moritz Hillebrand |
Tel.: +49 30 2060708-250 / m.hillebrand@anschutz-entertainment-group.de

OVG Bischoff
Coen van Oostrom, Jürgen Bischoff
Lennéstrasse 9
10785 Berlin
+49 30 21 00 26 0
office@bischoff-co.de
http://www.ovgbischoff.de

stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Scharnhorststraße 25 (BND-Viertel)
10115 Berlin
+49 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Allgemein

Energie ist Bürgersache Energiepolitik auch

Dr. Bischoff plädiert für Bürgerbeteiligung

Energie ist Bürgersache  Energiepolitik auch

(NL/5117368613) Energiepolitik geht alle an. Steigende Strompreise, die Verknappung fossiler Ressourcen und deren Langzeitwirkung auf den Klimawandel bewegen Länder, Städte und Gemeinden. So wundert es nicht, dass die jüngsten Hochwasserereignisse, die den oberbayerischen Landstrich schwer getroffen haben, auch die Diskussion um die Energieversorgung wieder in Gang gebracht haben.

Das Thema Energie beschäftigt aber inzwischen längst alle. Es beginnt direkt vor unserer Haustür und wird damit auch zu einer zentralen, regionalpolitischen Aufgabe. Es ist nun mal nicht damit getan, die Energieversorgung als reine Bringschuld der öffentlichen Netzbetreiber zu betrachten. Jeder Bürger kann durch seinen individuellen Umgang mit Strom und Wärme mitbestimmen, in welche Richtung die Energieversorgung künftig gehen soll. Viele haben bereits zu einem Ökostromanbieter gewechselt und andere üben sich vermehrt im Energiesparen.

Die Menschen wollen zukünftig eine zuverlässige, gefahrlose, bezahlbare und saubere Energieversorgung, erklärt Dr. Manfred Bischoff, Landtagskandidat Rosenheim-Ost und SPD Kreisvorsitzender. Glücklicherweise haben viele Gemeinden schon lange vor Fukushima erkannt, welche Chancen die Energiewende gerade dem ländlichen Raum bietet. Das schwäbische Wildpoldsried beispielsweise hat schon 1999 begonnen mit seinen Bürgern ein ökologisches Profil für die Gemeinde zu erarbeiten. Das enorme Engagement der Wildpoldsrieder wurde inzwischen sowohl regional, Bayern weit als auch international ausgezeichnet. Egal ob es um den Schutz der heimischen Wälder, um das allgemeine Abwasser oder um die Beheizung öffentlicher Einrichtungen geht hier ist sich jeder Bürger seiner Mitverantwortung, aber auch seines Rechtes auf Mitbestimmung bewusst. Auf diese Weise ließen und lassen sich Projekte stemmen, die allein durch politischen Druck niemals möglich wären. Und, erfreulicher Nebeneffekt: Das gemeinsame Planen und Wirken hat das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gemeinde noch erheblich verstärkt.

Das ist gelebte Demokratie, für mich eine der bedeutendsten Errungenschaften der Menschheit, so Bischoff. Ein Blick in die Geschichtsbücher bringt uns den Wert dieser Freiheit wieder nahe. Die Mitbestimmungsmöglichkeit der Bürger ist wesentlicher Motivator für meine politische Arbeit. Ich möchte die Kommunen bei ihren vielfältigen Aufgaben unterstützen und gerade im Bereich Energiepolitik mit den Bürgern gemeinsam etwas bewegen. Natürlich gehört dazu auch eine vernünftige Finanzausstattung. Hierbei sind für Bischoff auch Bürgerbeteiligungen wichtig, die Energieprojekte wie zum Beispiel Windkraftanlagen, Solar- oder Biogasanlagen realisieren. Die Förderung von Staat und Gemeinden für solche Energieprojekte sollte keinesfalls in die Hände auswärtiger Investoren oder in Großkonzerne fließen, sondern direkt den Bürgern zugute kommen. Denn auch hier gelten die Gesetze der Marktwirtschaft: Je größer der persönliche Nutzen, umso größer das persönliche Engagement. Warum sollen die Bürger nicht selbst in den Genuss der Erträge kommen, die durch diese Anlagen erwirtschaftet werden? fragt Bischoff. Dies stärke nach Meinung des erfahrenen Politikers die Kaufkraft vor Ort und erhöhe die Akzeptanz neuer Energietechnologien in der Bevölkerung. Er sieht den persönlichen Nutzen aber durchaus nicht nur im finanziellen Profit. Es ist das Arbeiten an und für eine gemeinsame Sache, was es so wertvoll macht, die Bürger einzubeziehen. Denken wir doch nur an die jüngste Hochwasserkatastrophe im Rosenheimer Landkreis und im Chiemgau. Da hat sich beispielhaft gezeigt, wie groß die Hilfsbereitschaft und vor allem der Zusammenhalt der Bürger ist und was man damit alles bewegen kann. Dieser Zusammenhalt sollte gepflegt werden und benötigt Unterstützung und genau das ist für mich echte Kommunalpolitik! Hier sehe ich eine meiner wichtigsten Aufgaben. Ich möchte mit den Bürgern gemeinsam die kommunale Energiewende angehen.

Dr. Manfred Bischoff bewirbt sich im Herbst 2013 für ein Mandat im Bayerischen Landtag. In den kommenden Wochen und Monaten haben die Bürger im Raum Rosenheim die Gelegenheit, ihn auf zahlreichen Veranstaltungen näher zu lernen und zu seinen politischen Zielen und Überzeugungen zu befragen.

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzprofil von Dr. Manfred Bischoff
Dr. Manfred Bischoff arbeitete nach seiner Lehre als Maschinenschlosser und dem anschließenden Studium der Chemie als Entwicklungsingenieur in der Papier- und Maschinenbauindustrie. In dieser Zeit beschäftigte er sich hauptsächlich mit der Entwicklung und Vermarktung von Hochtemperaturbrennstoffzellen – ein umweltbewusster Technologe mit Leib und Seele.
Inzwischen hat er sich als selbständiger Berater auf den Bereich Schutzrechte und nationale und internationale Förderanträge spezialisiert.
Dr. Bischoff ist bereits seit 1985 SPD Mitglied und seit 2002 Gemeinderat in seiner Heimatgemeinde. 2012 wurde er zum Kreisvorsitzenden im Landkreis Rosenheim gewählt. Für die Landtagswahl 2013 ist er Kandidat der SPD für den Stimmkreis Rosenheim-Ost.

Kontakt:
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
www.futureconcepts.de

Immobilien

OVG Bischoff veräußert das Büro- und Geschäftshaus HumboldtHafenEins in Berlin

Berlin, 5. März 2013: Das in Berlin ansässige Unternehmen OVG Bischoff GmbH hat einen Kaufvertrag mit zwei Altersversorgungsgesellschaften für das Büro- und Geschäftshaus HumboldHafenEins in Berlin-Mitte geschlossen.

Das unmittelbar an den Berliner Hauptbahnhof angrenzende und an der Spree gelegene Büro- und Geschäftshaus wurde von den KSP Jürgen Engel Architekten entworfen und verfügt über rund 30.000 Quadratmeter Bürofläche sowie 300 Tiefgaragenplätze. Im Oktober 2012 erhielt HumboldtHafenEins eine Vorzertifizierung durch den DGNB in Gold und rangiert damit in Deutschland unter den Top 5 der nachhaltigsten Bürogebäude.

Aktuell stehen noch rund 5.000 Quadratmeter Bürofläche sowie zwei Flächen in hochattraktiven Wasserlagen für eine gastronomische Nutzung zur Verfügung. Die Fertigstellung des Gebäudes ist im zweiten Quartal 2015 vorgesehen.

Die geschäftsführenden Gesellschafter Coen van Oostrom (OVG) und Jürgen Bischoff (B&C) haben die „OVG Bischoff GmbH“ mit Sitz in Berlin im September 2012 gegründet. Das gemeinsame Unternehmen ist auf die Entwicklung von gewerblichen Immobilienprojekten, insbesondere von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert, die neue Standards im Bereich innovativer und nachhaltiger Bürotechnologie und Architektur im Sinne der Nutzer setzen.

Kontakt
OVG Bischoff
Coen van Oostrom, Jürgen Bischoff
Lennéstrasse 9
10785 Berlin
+49 30 21 00 26 0
office@bischoff-co.de
http://www.ovgbischoff.de

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Charlottenstraße 13
10969 Berlin
+49 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Immobilien

OVG Bischoff erhält DGNB-Gold-Vorzertifizierung für Projekt HumboldtHafenEins

Das von OVG Bischoff entwickelte Projekt HumboldtHafenEins in Berlin-Mitte ist auf der EXPO REAL 2012 als eines der nachhaltigsten Gebäude Deutschlands mit dem Vorzertifikat DGNB-Gold ausgezeichnet worden.

OVG Bischoff erhält DGNB-Gold-Vorzertifizierung für Projekt HumboldtHafenEins

Foto (v.l.n.r.): Senator Michael Müller, Dr. Christine Lemaitre (DGNB), Prof. Alexander Rudolphi (DGNB), Coen van Oostrom (OVG)

Mit einem Gesamterfüllungsgrad von 86,8 Prozent ist das Projekt eines der am höchsten bewerteten, vom DGNB vorzertifizierten Büro- und Verwaltungsgebäude und somit auch führend unter den nachhaltigen Gebäuden Deutschlands insgesamt.

Coen van Oostrom, geschäftsführender Gesellschafter der OVG, erklärt: „Die OVG ist in den Niederlanden führend in der Entwicklung hocheffizienter, energetisch anspruchsvoller und zukunftsgerechter Bürogebäude und wird gemeinsam mit Jürgen Bischoff zukünftig auch in Deutschland eine neue Generation von Bürogebäuden realisieren. Umso glücklicher sind wir, dass wir gleich mit unserem ersten Gebäude in der deutschen Hauptstadt unsere Expertise im Bereich nachhaltige und innovative Bürotechnologien unter Beweis stellen konnten.“

Die Urkunde wurde auf der diesjährigen EXPO REAL am Stand Berlin-Brandenburg in Anwesenheit des Berliner Stadtentwicklungssenators Michael Müller von Dr. Christine Lemaitre und Prof. Alexander Rudolphi vom DGNB an das Team übergeben.

Senator Michael Müller erklärt: „Berlin kann sich glücklich schätzen, dass die OVG Bischoff mit dem Projekt HumboldtHafenEins in Berlin neue Maßstäbe im Bereich nachhaltiger Gebäudeentwicklung setzt. Wir freuen uns über ihr Engagement in unserer Stadt und hoffen auf weitere Meilensteine immobilienwirtschaftlicher Nachhaltigkeit.“

Das Projekt HumboldtHafenEins wurde in diesem Sommer an die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft (PwC) vermietet und befindet sich unmittelbar am Berliner Hauptbahnhof zwischen Kapelle-Ufer, Hugo-Preuß-Brücke und Alexanderufer. Der Baubeginn ist Ende des Jahres, die Fertigstellung in 2015 geplant. Das neue Gebäude wird rund 30.000 Quadratmeter tageslichtdurchflutete Bürofläche mit Blick über Spree und Hafen, ebenerdig Gastronomie- und Handelsflächen an der Hafenpromenade und unterirdisch 300 Parkplätze anbieten. Das Gebäude, das von den KSP Jürgen Engel Architekten gestaltet wird, ist durch eine moderne Architektur, begrünte Innenhöfe, ein begrüntes Dach und diverse Passivenergiemaßnahmen gekennzeichnet.

Die OVG Real Estate und Bischoff & Compagnons Property Networks GmbH arbeiten bereits seit zwei Jahren erfolgreich an der Entwicklung des Projekts HumboldtHafenEins zusammen. Im September 2012 ist deshalb die OVG Bischoff gegründet worden. Die Erfahrungshorizonte und die internationale Prägung der beiden Unternehmen ergänzen sich und bilden eine ideale Basis für eine zukunftsorientierte Zusammenarbeit. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und wird auf die operative Plattform von Bischoff & Compagnons Property Networks GmbH zurückgreifen.

Kontakt:
OVG Bischoff
Coen van Oostrom, Jürgen Bischoff
Lennéstrasse 9
10785 Berlin
+49 30 21 00 26 0
office@bischoff-co.de
http://www.ovgbischoff.de

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Charlottenstraße 13
10969 Berlin
+49 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Immobilien

OVG REAL ESTATE UND BISCHOFF & COMPAGNONS GRÜNDEN OVG BISCHOFF

Berlin/Rotterdam, 12. September 2012: Die geschäftsführenden Gesellschafter Coen van Oostrom (OVG) und Jürgen Bischoff (B&C) haben die „OVG Bischoff GmbH“ mit Sitz in Berlin gegründet. Das gemeinsame Unternehmen ist auf die Entwicklung von gewerblichen Immobilienprojekten, insbesondere von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert, die neue Standards im Bereich innovativer und nachhaltiger Bürotechnologie und Architektur im Sinne der Nutzer setzen.

Coen van Oostrom, CEO der OVG Real Estate, erklärt zur Neugründung: „Wir sind in den Niederlanden führend in der Entwicklung hocheffizienter, energetisch anspruchsvoller und zukunftsgerechter Bürogebäude und werden mit unserem Know-how nun auch in Deutschland eine neue Generation von Bürogebäuden realisieren. Mit Jürgen Bischoff sind wir auf einen Partner gestoßen, der unsere Mentalität und konzeptionelle Sprache versteht. Gemeinsam mit ihm können wir direkt auf Kundenwünsche und die Anforderungen eines sehr dynamischen Marktes reagieren.“

Jürgen Bischoff, geschäftsführender Gesellschafter der OVG Bischoff, erklärt: „Wir arbeiten bereits seit zwei Jahren erfolgreich mit dem Team der OVG am Projekt HumboldtHafenEins zusammen, das wir kürzlich gemeinsam an PwC vermietet haben. Bei dieser Kooperation haben wir festgestellt, dass sich die Erfahrungshorizonte und internationale Prägung der beiden Unternehmen sehr gut ergänzen und eine ideale Basis für eine konstruktive, zukunftsorientierte Zusammenarbeit bilden.“

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und wird auf die operative Plattform von Bischoff & Compagnons Property Networks GmbH zurückgreifen.

OVG Real Estate

OVG Real Estate ist ein unabhängiger Projektentwickler, 1997 von Coen van Oostrom gegründet (www.ovg.eu). Das Unternehmen konzipiert äußerst nachhaltige Gebäude, stets aus der Sicht des Nutzers. Derzeit ist OVG der führende gewerbliche Entwickler der Niederlande und einer der drei führenden Developer Europas, mit Bau- und Entwicklungsprojekten im Wert von mehr als zwei Milliarden Euro. OVG erhielt für seine Projekte DGNB Gold, LEED Platinum und BREEAM Excellent Zertifikate. OVG ist zudem in Spitzennetzwerken wie dem Weltwirtschaftsforum, der Clinton Global Initiative oder CoreNet Global aktiv.

www.ovg.eu

Bischoff & Compagnons

Bischoff & Compagnons Property Networks GmbH wurde 1996 von Jürgen Bischoff als partnerschaftlich organisiertes Immobilienentwicklungs- und Investmentunternehmen in Berlin gegründet. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt, realisiert und platziert Immobilieninvestments sowohl im eigenen Namen, als auch in Joint Venture-Strukturen. Der langjährige erfolgreiche Hintergrund dokumentiert sich in realisierten und erfolgreich vermieteten Objekten, wie z. B. Bürogebäude an der Lennéstraße / Potsdamer Platz, Hotels an der Friedrichstraße und Leipziger Straße sowie gemischt genutzte Objekte in der Dorotheen- / Charlottenstraße in Berlin-Mitte.

www.bischoffcpn.com

www.ovgbischoff.de
www.humboldthafeneins.de

Kontakt:
OVG Bischoff
Coen van Oostrom, Jürgen Bischoff
Lennéstrasse 9
10785 Berlin
+49 30 21 00 26 0
office@bischoff-co.de
http://www.ovgbischoff.de

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Charlottenstraße 13
10969 Berlin
+49 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de