Tag Archives: Blasenschwäche

Allgemein

Im Frühling trainieren, um den Sommer zu genießen

Salem/Bodensee, 13. März 2018 – Der meteorologische Frühling hat gerade begonnen. Langsam erwacht die Natur und weckt die ersten Lebensgeister. Mit der aufkommenden Aktivität steigt auch wieder die Lust, etwas Gutes für sich selbst zu tun. Wie wäre e

Salem/Bodensee, 13. März 2018 – Der meteorologische Frühling hat gerade begonnen. Langsam erwacht die Natur und weckt die ersten Lebensgeister. Mit der aufkommenden Aktivität steigt auch wieder die Lust, etwas Gutes für sich selbst zu tun. Wie wäre es beispielsweise, proaktiv etwas gegen die zahlreichen „Uups-Momente“ im Laufe eines Tages zu tun? Blasenschwäche muss nämlich nicht sein. Eine der Hauptursachen für die leidige Volkskrankheit ist ein schwacher Beckenboden. Und der kann trainiert werden. Mit INNOVO® gibt es jetzt eine Methode, die diesen Muskelbereich mit sanften, elektrischen Impulsen trainiert, stärkt und somit auch die Ursache von Blasenschwäche behandelt.

Und das Beste dabei? Die Innovotherapie lässt sich zeitlich flexibel und einfach in den Alltag integrieren. Das Trainingsgerät kann ganz bequem abends bei einem guten Buch auf der Couch angewendet werden. Aber auch leichte Hausarbeiten sind mit INNOVO® möglich. So wird beispielsweise eine langweilige Bügel-Stunde zu einer sinnvollen Trainingseinheit.

Und wenn der Sommer endlich kommt? Dann ist das Thema Blasenschwäche vielleicht erfolgreich abgeschlossen. Warme Tage und laue Nächte können ohne Einschränkungen und vor allem ohne Angst, es nicht rechtzeitig auf die Toilette zu schaffen, genossen werden. Tausende von Betroffenen in Deutschland verlassen sich bereits auf die innovative Technologie von INNOVO®, lassen so ihre Blasenschwäche erfolgreich hinter sich und gewinnen Selbstvertrauen und Kontrolle zurück.

INNOVO® kostet 399 Euro und kann über www.innovotherapie.de und Amazon bestellt werden. Ratenzahlung ist möglich. Weitere Informationen auch telefonisch über die Service-Hotline unter 07553 – 590 990 00.

So funktioniert INNOVO®
Mit Hilfe des INNOVO®-Trainingsgerätes und den dazugehörigen Manschetten mit integrierten Haftpads (die auf Oberschenkel und Gesäß liegen) werden sanfte, elektrische Impulse gesendet, um eine zielgerichtete und effektive Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur zu bewirken. INNOVO® ist gleichermaßen zur Anwendung bei Frauen und Männern geeignet. Dabei handelt es sich um eine bewährte Technologie, die entwickelt wurde, um den Beckenboden mit 180 perfekten Kontraktionen pro Sitzung zu stärken. Die regelmäßige Anwendung dieses Zyklus aus Kontraktions- und Entspannungsphasen trägt dazu bei, den Beckenboden-Muskeltonus, seine Kraft, Ausdauer und damit auch die Kontrolle über die Blase zu verbessern. Während der Sitzungen, die übrigens zeitlich flexibel und bequem Zuhause durchgeführt werden können, spüren die AnwenderInnen, wie die gesamte Beckenbodenmuskulatur trainiert wird, ohne dass sie selbst aktiv werden müssen. Studienergebnisse belegen, dass 93 Prozent aller AnwenderInnen nach vier Wochen eine deutliche Reduzierung des ungewollten Harnverlusts feststellten. Nach 12 Wochen galten 86 Prozent als „trocken“ oder „fast trocken“. Die Innovotherapie wird gerne von Ärzten und Beckenbodentrainern empfohlen.

Über Atlantic Therapeutics:
Atlantic Therapeutics ist ein international tätiges Unternehmen, das innovative Medizinprodukte für den gynäkologischen urologischen Bereich entwickelt. Dazu zählt auch das Behandlungskonzept der Innovotherapie. Alle medizintechnischen Lösungen sind klinisch erprobt und wurden zahlreichen Produkttests unterzogen. Tausende von Ärzten verlassen sich tagtäglich auf die Produkte von Atlantic Therapeutics, um damit die Lebensqualität vieler Menschen zu verbessern.

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Fr. Kretzer
Bleichstr. 5
61476 Kronberg
06173 – 92 67 40
kretzer@prpkronberg.com
http://www.innovotherapie.de

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Fr. Kretzer
Kretzer
61476 Kronberg
06173 – 92 67 0
kretzer@prpkronberg.com
http://www.innovotherapie.de

Allgemein

Uuups-Momente adé – Neues Jahr. Starkes ICH.

Es ist das Übliche am Jahresanfang. Sie haben sich eine Reihe von Vorsätzen für das neue Jahr vorgenommen. Und jetzt? Nach den ersten vier Wochen sind Ihnen diese Vorsätze bereits abhanden gekommen, weil Sie sich nicht durchgängig daran gehalten habe

Salem/Bodensee, 29. Januar 2018 – Es ist das Übliche am Jahresanfang. Sie haben sich eine Reihe von Vorsätzen für das neue Jahr vorgenommen. Und jetzt? Nach den ersten vier Wochen sind Ihnen diese Vorsätze bereits abhanden gekommen, weil Sie sich nicht durchgängig daran gehalten haben? Lassen Sie sich davon nicht beirren. Das Jahr ist immer noch sehr jung. Und ein guter Vorsatz ist schließlich ein starker persönlicher Antrieb für konstruktive Veränderungen. Denken Sie daran: 2018 ist IHR Jahr!

Gestalten Sie es, wie Sie es wollen. Selbstbewusst und voller Energie. Egal ob Sie Mutter, Tochter, Großmutter oder Ehefrau sind, gerade mitten im Berufsleben stehen, Träume verfolgen oder sich Gedanken über Ihre Zukunft machen. Oft sind es die täglichen Herausforderungen, die dazu führen, dass die Motivation sinkt oder Sie sich einfach nicht wohlfühlen. Und vielleicht sind die unangenehmen Uuups-Momente Ihre tägliche Herausforderung. Lassen Sie sich nicht entmutigen. Überlegen Sie, von wo aus Sie starten, um sich auf den Weg zu Ihrem persönlichen Erfolg zu machen. Denn Blasenschwäche ist behandelbar und die innovative Technologie von INNOVO(R) kann Sie dabei unterstützen. Auf die Innovotherapie verlassen sich in Deutschland bereits Tausende von Betroffenen, die so ihre Blasenschwäche erfolgreich hinter sich gelassen und Selbstvertrauen sowie Kontrolle zurück gewonnen haben.

Verwirklichen Sie Ihre Ziele. 2018 ist Ihr Jahr. Und da brauchen Sie wirklich keine Blasenschwäche. Starten Sie jetzt!

INNOVO(R) kostet 399 Euro und kann über www.innovotherapie.de und Amazon bestellt werden. Ratenzahlung ist möglich. Weitere Informationen auch telefonisch über die Service-Hotline unter 07553 – 590 990 00 (kostenlos aus dem Festnetz, ggf. abweichende Mobilfunktarife).

So funktioniert INNOVO(R)
Mit Hilfe des INNOVO(R)-Trainingsgerätes und den dazugehörigen Manschetten mit integrierten Haftpads (die auf Oberschenkel und Gesäß liegen) werden sanfte, elektrische Impulse gesendet, um eine zielgerichtete und effektive Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur zu bewirken. INNOVO(R) ist gleichermaßen zur Anwendung bei Frauen und Männern geeignet. Dabei handelt es sich um eine bewährte Technologie, die entwickelt wurde, um den Beckenboden mit 180 perfekten Kontraktionen pro Sitzung zu stärken. Die regelmäßige Anwendung dieses Zyklus aus Kontraktions- und Entspannungsphasen trägt dazu bei, den Beckenboden-Muskeltonus, seine Kraft, Ausdauer und damit auch die Kontrolle über die Blase zu verbessern. Während der Sitzungen, die übrigens zeitlich flexibel und bequem Zuhause durchgeführt werden können, spüren die AnwenderInnen, wie die gesamte Beckenbodenmuskulatur trainiert wird, ohne dass sie selbst aktiv werden müssen. Studienergebnisse belegen, dass 93 Prozent aller AnwenderInnen nach vier Wochen eine deutliche Reduzierung des ungewollten Harnverlusts feststellten. Nach 12 Wochen galten 86 Prozent als „trocken“ oder „fast trocken“. Die Innovotherapie wird gerne von Ärzten und Beckenbodentrainern empfohlen.

Über Atlantic Therapeutics:
Atlantic Therapeutics ist ein international tätiges Unternehmen, das innovative Medizinprodukte für den gynäkologischen urologischen Bereich entwickelt. Dazu zählt auch das neue Behandlungskonzept der INNOVOTHERAPIE(R). Alle medizintechnischen Lösungen sind klinisch erprobt und wurden zahlreichen Produkttests unterzogen. Tausende von Ärzten verlassen sich tagtäglich auf die Produkte von Atlantic Therapeutics, um damit die Lebensqualität vieler Menschen zu verbessern.

Pressekontakt:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Frau Züngel-Hein, Frau Kretzer
Tel.: 0 6173 – 92 67 – 17
Fax: 0 6173 – 92 67 – 67
kretzer@prpkronberg.com
www.prpkronberg.com

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Frau Kretzer
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173 92670
kretzer@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Frau Kretzer
Kretzer
61476 Kronberg
06173 92670
kretzer@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Allgemein

Blasenschwäche, na und? Brechen Sie das Schweigen, machen Sie Schluss mit den unangenehmen Uuups-Momenten und gewinnen Sie ein INNOVO® Trainingsgerät!

Salem/Bodensee, 28. Juni 2017 – Obwohl Blasenschwäche öfter vorkommt als Heuschnupfen, haben wir Deutschen uns offensichtlich mit der Existenz dieser unangenehmen Sache abgefunden. Es ist nach wie vor ein Tabuthema, über das nicht gesprochen wird. Ma

Salem/Bodensee, 26. Juni 2017 – Obwohl Blasenschwäche öfter vorkommt als Heuschnupfen, haben wir Deutschen uns offensichtlich mit der Existenz dieser unangenehmen Sache abgefunden. Es ist nach wie vor ein Tabuthema, über das nicht gesprochen wird. Machen Sie jetzt Schluss mit dem Schweigen, sagen Sie den unangenehmen Uuups-Momenten den Kampf an und gewinnen Sie ein INNOVO® Trainingsgerät oder eins von vier entspannenden Wellness-Paketen.

Sie sind es leid ihr alltägliches Verhalten zu ändern und wollen nicht mehr auf Sport, Hobbys oder soziale Kontakte verzichten? Sie wollen das unangenehme, feuchte Gefühl und unerwünschte Gerüche, die durch die Anwendung von Einlagen entstehen können, los werden? Mit der Innovotherapie könnte all dies schon bald der Vergangenheit angehören. Denn in den meisten Fällen sorgt die Stärkung des Beckenbodens dafür, dass der ungewollte Harnverlust reduziert wird und sogar ganz aufhört. Mit dem INNOVO® Trainingsgerät wird genau dieser Muskelbereich trainiert und gestärkt. Und somit auch die Ursache von Blasenschwäche behandelt.

Tausende von Betroffenen in Deutschland verlassen sich bereits auf die innovative Technologie von INNOVO®, lassen so ihre Blasenschwäche erfolgreich hinter sich und gewinnen Selbstvertrauen und Kontrolle zurück. All diese Menschen können sich auf einen unbeschwerten Sommer voller Sonne und Leichtigkeit freuen.

Anlässlich des Welt-Inkontinenz-Tages am 30. Juni 2017 verlosen wir ein INNOVO® Trainingsgerät sowie vier Wellness-Pakete bestehend aus einem flauschigen Badehandtuch, einer entspannenden Duftkerze und einem guten Buch. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, melden Sie sich unter www.innovotherapie.de für den INNOVO® Newsletter an. Das Gewinnspiel startet am 26. Juni 2017 und endet am 15. Juli 2017.

INNOVO® kostet 399 Euro und kann über www.innovotherapie.de und Amazon bestellt werden. Ratenzahlung ist möglich. Weitere Informationen auch telefonisch über die Service-Hotline unter 07553 – 590 990 00 (kostenlos aus dem Festnetz, ggf. abweichende Mobilfunktarife).

So funktioniert INNOVO®
Mit Hilfe des INNOVO®-Trainingsgerätes und den dazugehörigen Manschetten mit integrierten Haftpads (die auf Oberschenkel und Gesäß liegen) werden elektrische Impulse gesendet, um eine zielgerichtete und effektive Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur zu bewirken. INNOVO® ist gleichermaßen zur Anwendung bei Frauen und Männern geeignet. Dabei handelt es sich um eine bewährte Technologie, die entwickelt wurde, um den Beckenboden mit 180 perfekten Kontraktionen pro Sitzung zu stärken. Die regelmäßige Anwendung dieses Zyklus aus Kontraktions- und Entspannungsphasen trägt dazu bei, den Beckenboden-Muskeltonus, seine Kraft, Ausdauer und damit auch die Kontrolle über die Blase zu verbessern. Während der Sitzungen, die übrigens zeitlich flexibel und bequem Zuhause durchgeführt werden können, spüren die AnwenderInnen, wie die gesamte Beckenbodenmuskulatur trainiert wird, ohne dass sie selbst aktiv werden müssen. Studienergebnisse belegen, dass 93 Prozent aller AnwenderInnen nach vier Wochen eine deutliche Reduzierung des ungewollten Harnverlusts feststellten. Nach 12 Wochen galten 86 Prozent als „trocken“ oder „fast trocken“. Die Innovotherapie wird gerne von Ärzten und Beckenbodentrainern empfohlen.

Über Atlantic Therapeutics:
Atlantic Therapeutics ist ein international tätiges Unternehmen, das innovative Medizinprodukte für den gynäkologischen urologischen Bereich entwickelt. Dazu zählt auch das neue Behandlungskonzept der INNOVOTHERAPIE®. Alle medizintechnischen Lösungen sind klinisch erprobt und wurden zahlreichen Produkttests unterzogen. Tausende von Ärzten verlassen sich tagtäglich auf die Produkte von Atlantic Therapeutics, um damit die Lebensqualität vieler Menschen zu verbessern.

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Frau Kretzer
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-92 67 17
kretzer@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Frau Kretzer
Kretzer
61476 Kronberg
06173-92 67 17
kretzer@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Allgemein

Sommer, Sonne, Leichtigkeit

Salem/Bodensee, 1. Juni 2017 – Vor uns liegt die wohl schönste Zeit des Jahres. Endlich wieder im Freibad oder am See in der Sonne liegen, im Lieblingscafé ein Eis essen oder die lauen Sommernächte genießen. Helle Sommerkleidung? Ein schicker Bikini oder einfach nur T-Shirts und Shorts? Für viele Menschen ein fast nicht erfüllbarer Wunsch, denn sie leiden an einer Blasenschwäche. Aus Angst und Scham vor den zahlreichen „Uups-Momenten“ im Laufe eines Tages tragen sie lieber dunkle, lange Kleidung und verzichten auf viele Aktivitäten. Doch damit ist jetzt Schluss. Eine der Hauptursachen für Blasenschwäche ist ein schwacher Beckenboden. Und der kann trainiert werden. Mit INNOVO(R) gibt es jetzt eine nicht-invasive Methode, die diesen Muskelbereich trainiert, stärkt und somit auch die Ursache von Blasenschwäche behandelt.

Bei jeder dritten Frau und jedem zehnten Mann in Deutschland kreisen die Gedanken mehr oder weniger immer um die Frage: Wo ist die nächste Toilette? Viele der Betroffenen ändern ihr alltägliches Verhalten und verzichten auf Sport, Hobbys oder soziale Kontakte. Es gibt viele Möglichkeiten, mit einer Blasenschwäche umzugehen. Je nach Schweregrad fängt dies bei der Nutzung von Slipeinlagen an und geht bis zu Operationen bei extrem schweren Fällen. In den meisten Fällen sorgt jedoch die Stärkung des Beckenbodens dafür, dass der ungewollte Harnverlust reduziert wird und sogar ganz aufhört.

Tausende von Betroffenen in Deutschland verlassen sich bereits auf die innovative Technologie von INNOVO(R), lassen so ihre Blasenschwäche erfolgreich hinter sich und gewinnen Selbstvertrauen und Kontrolle zurück. All diese Menschen können sich auf einen unbeschwerten Sommer voller Sonne und Leichtigkeit freuen. Das unangenehme feuchte Gefühl und unerwünschte Gerüche, worunter viele besonders im Sommer leiden, können so mit der Innovotherapie schon bald der Vergangenheit angehören.

INNOVO(R) kostet 399 Euro und kann über www.innovotherapie.de und Amazon bestellt werden. Ratenzahlung ist möglich. Weitere Informationen auch telefonisch über die Service-Hotline unter 07553 – 590 990 00 (kostenlos aus dem Festnetz, ggf. abweichende Mobilfunktarife).

So funktioniert INNOVO(R)
Mit Hilfe des INNOVO(R)-Trainingsgerätes und den dazugehörigen Manschetten mit integrierten Haftpads (die auf Oberschenkel und Gesäß liegen) werden elektrische Impulse gesendet, um eine zielgerichtete und effektive Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur zu bewirken. INNOVO(R) ist gleichermaßen zur Anwendung bei Frauen und Männern geeignet. Dabei handelt es sich um eine bewährte Technologie, die entwickelt wurde, um den Beckenboden mit 180 perfekten Kontraktionen pro Sitzung zu stärken. Die regelmäßige Anwendung dieses Zyklus aus Kontraktions- und Entspannungsphasen trägt dazu bei, den Beckenboden-Muskeltonus, seine Kraft, Ausdauer und damit auch die Kontrolle über die Blase zu verbessern. Während der Sitzungen, die übrigens zeitlich flexibel und bequem Zuhause durchgeführt werden können, spüren die AnwenderInnen, wie die gesamte Beckenbodenmuskulatur trainiert wird, ohne dass sie selbst aktiv werden müssen. Studienergebnisse belegen, dass 93 Prozent aller AnwenderInnen nach vier Wochen eine deutliche Reduzierung des ungewollten Harnverlusts feststellten. Nach 12 Wochen galten 86 Prozent als „trocken“ oder „fast trocken“. Die Innovotherapie wird gerne von Ärzten und Beckenbodentrainern empfohlen.

Über Atlantic Therapeutics:
Atlantic Therapeutics ist ein international tätiges Unternehmen, das innovative Medizinprodukte für den gynäkologischen urologischen Bereich entwickelt. Dazu zählt auch das neue Behandlungskonzept der INNOVOTHERAPIE(R). Alle medizintechnischen Lösungen sind klinisch erprobt und wurden zahlreichen Produkttests unterzogen. Tausende von Ärzten verlassen sich tagtäglich auf die Produkte von Atlantic Therapeutics, um damit die Lebensqualität vieler Menschen zu verbessern.

Weitere Informationen:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Gloria Kretzer / Martina Züngel-Hein
Bleichstraße 5, 61476 Kronberg
Telefon: 06173 – 92 67 17
E-Mail: kretzer@prpkronberg.com / zuengel@prpkronberg.com
www.innovotherapie.de

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Frau Kretzer
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-92 67 17
kretzer@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Frau Kretzer
Kretzer
61476 Kronberg
06173-92 67 17
kretzer@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Allgemein

BetterDry® informiert: Blasenschwäche im Urlaub

BetterDry® informiert: Blasenschwäche im Urlaub

Inkontinenz ist ein Problem, unter dem viele Menschen leiden. Für viele ist es auch ein Tabu, über das man nicht spricht. Dieses Problem verursacht daher bei den Betroffenen nicht nur körperliches sondern auch seelisches Leiden. BetterDry® Premium Inkontinenzprodukte bieten Schutz, Sicherheit und hohen Tragekomfort, einen Schritt in die richtige Richtung zu mehr Lebensqualität.

Ursachen für Inkontinenz gibt es viele. Operationen, die die Nerven in Mitleidenschaft gezogen haben, Beckenbodenschwäche oder auch neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose sind nur einige Ursachen, die zu einer Inkontinenz führen können. Wenn die Betroffenen Stuhl oder Urin nicht mehr richtig halten können, sind diese meist peinlich berührt. Viele Betroffene ertragen ihre Erkrankung still und wagen sich nicht einmal, sich deswegen an ihren Arzt zu wenden.

Es gibt sinnvolle Hilfen. Beckenbodentraining, Windelhosen, Einlagen, Medikamente oder eine Operation. Speziell im Bereich der Windelhosen bieten BetterDry 10 Windelhosen ein höheres Saugvolumen gegenüber vielen ähnlichen Produkten und einen hohen Tragekomfort. BetterDry 10 Windelhosen bieten sich hervorragend als Nachtprodukt an. Sie ermöglichen das Durchschlafen und erhöhen dadurch den Erholungseffekt des Nachtschlafes.

Die Elastikbündchen im Bauch- und Rückenbereich der Windel verhindern das Auslaufen. Wo sich bei anderen Produkten aufgrund der kleinen Elastikbündchen oft nur ein geringer Auslaufschutz ergibt, verwendet BetterDry große Elastikbündchen, um die Auslaufsicherheit des Produktes auch bei Bewegung zu gewährleisten.

Ein mehrteiliger Saugkern mit einem besonders günstigen Zellstoff zu Superabsorber Verhältnis sorgt für bessere Aufnahmecharakteristika. Dadurch ist die Windelhose besonders bei schwallartigen Entleerungsstörungen geeignet. Die Verteilschicht sorgt hierbei für eine effektive Verteilung und wenig Rücknässung, wobei zunächst der vordere Teil genutzt wird, um ein Auslaufen beim Hinsetzen zu vermeiden.

Um Scheuern auf der Haut und wunde Stellen zu vermeiden, wie sie bei Air-Oberflächen auftreten können, finden bei BetterDry 10 Windelhosen hochwertige PE-Folien Verwendung. PE-Folie bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber sogenannten Air-Oberflächen, die bei vielen anderen Herstellern eingesetzt werden. Wenn gesättigte, feuchte Luft durch die Air-Oberfläche nach außen dringt, wird sie bei kälteren Temperaturen spätestens an der Kleidung kondensieren. Diese Kondensation äußert sich als Feuchtigkeit. Die Kleidung wird zwar nicht richtig nass, aber unangenehm feucht und kalt. Gerüche können so entstehen. Im Bereich des Saugkerns ist bei Air-Oberflächen ohnehin keine richtige Atmungsaktivität gegeben. Derartige Kondensation kann aufgrund der Dampfdichtigkeit bei PE-Folien nicht passieren.

Auf der Erde sind immer mehr Menschen von Inkontinenz betroffen, wobei dies nicht unbedingt mit dem Lebensalter zusammenhängt. Auch viele junge Menschen sind betroffen. Auf unserer Internetseite möchten wir Ihnen Informationen anbieten, um zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität beizutragen. Der Unterschied bei BetterDry ist, dass unsere Inkontinenzprodukte von Betroffenen für Betroffene entwickelt werden.

Unsere Produkte basieren auf Erfahrungen aus erster Hand. Wir möchten dem Trend zu immer billigeren und schlechteren („wirtschaftlich optimierten“) Windeln für Erwachsene entgegentreten. Bei uns geht es nicht darum, Produkte anzubieten, die lediglich die Minimalanforderungen zur Zulassung erfüllen. Wir möchten Ihnen wirklich gute Produkte anbieten, die wir auch selbst getestet haben.

Kontakt
Trust Vector Limited
Jan-Philipp Lauer
Boschring 12
63329 Engelsbach
+49(6103)2006039
+49(6103)9887192
Info@Thrust-Vector.com
http://betterdry.com

Allgemein

Wintersport trotz Blasenschwäche? Mit dem richtigen Beckenbodentraining kein Problem

Der Winter hat begonnen und schneebedeckte Pisten in vielen Skigebieten warten auf die Sportbegeisterten. Viele Skiläuferinnen und -läufer werden in diesem Jahr jedoch auf ihren Winterurlaub verzichten, weil sie an einer Blasenschwäche leiden. Lange Warteschlangen an den Liften und die eingeschränkten sanitären Möglichkeiten auf der Piste schrecken viele Betroffene ab. Damit ihnen kein peinliches Malheur passieren kann, fahren sie erst gar nicht in den Winterurlaub. Doch eigentlich muss keiner auf seinen sportlichen Urlaub verzichten. Denn eine der Hauptursachen für Blasenschwäche ist ein schwacher Beckenboden. Und der kann trainiert werden. Mit INNOVO(R) gibt es jetzt eine nicht-invasive Methode, die diesen Muskelbereich trainiert, stärkt und somit auch die Ursache von Blasenschwäche behandelt.

Bei jeder dritten Frau und jedem zehnten Mann in Deutschland kreisen die Gedanken mehr oder weniger immer um die Frage: Wo ist die nächste Toilette? Viele der Betroffenen ändern ihr alltägliches Verhalten und verzichten auch auf Sport. Es gibt viele Möglichkeiten, mit einer Blasenschwäche umzugehen. Je nach Schweregrad fängt dies bei der Nutzung von Slipeinlagen an und geht bis zu Operationen bei extrem schweren Fällen. In den meisten Fällen sorgt jedoch die Stärkung des Beckenbodens dafür, dass der ungewollte Harnverlust reduziert wird und sogar ganz aufhört.

Mit Hilfe des INNOVO(R)-Trainingsgerätes und den dazugehörigen Manschetten mit integrierten Haftpads (die auf Oberschenkel und Gesäß liegen) werden elektrische Impulse gesendet, um eine zielgerichtete und effektive Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur zu bewirken. INNOVO(R) ist gleichermaßen zur Anwendung bei Frauen und Männern geeignet.

Dabei handelt es sich um eine bewährte Technologie, die entwickelt wurde, um den Beckenboden mit 180 perfekten Kontraktionen pro Sitzung zu stärken. Die regelmäßige Anwendung dieses Zyklus aus Kontraktions- und Entspannungsphasen trägt dazu bei, den Beckenboden-Muskeltonus, seine Kraft, Ausdauer und damit auch die Kontrolle über die Blase zu verbessern. Die AnwenderInnen spüren, wie die gesamte Beckenbodenmuskulatur trainiert wird, ohne dass die Anwenderin oder der Anwender selbst aktiv werden muss. Studienergebnisse belegen, dass 93 Prozent aller AnwenderInnen nach vier Wochen eine deutliche Reduzierung des ungewollten Harnverlusts feststellten. Nach 12 Wochen galten 86 Prozent als „trocken“ oder „fast trocken“

WintersportlerInnen, die mit dem INNOVO(R) Trainingsgerät ihrer Blasenschwäche den Kampf angesagt haben, können sich so auf einen unbeschwerten Skiurlaub freuen. In der kalten Jahreszeit sollten Betroffene darüber hinaus auch darauf achten, dass das Becken durch angemessene Kleidung warm gehalten wird und die Muskulatur stetig in Bewegung bleibt, damit vor allem die Beckenbodenmuskulatur nicht abkühlt und dadurch geschwächt wird.

INNOVO(R) kostet 399 Euro und kann über www.innovotherapie.de und Amazon bestellt werden. Es kann eine Ratenzahlung vereinbart werden.

Über Atlantic Therapeutics:
INNOVOTM ist ein Produkt von Atlantic Therapeutics, einem Tochterunternehmen von Bio-Medical Research Ltd., das mehr als 50 Jahren zu den führenden Technolgieunternehmen im Bereich der Muskelstimulation und – stärkung zählt. Atlantic Therapeutics hat eine Pionierstellung inne, wenn es um klinisch erprobte Gesundheitslösungen für den Beckenboden geht.

Weitere Informationen:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Gloria Kretzer / Martina Züngel-Hein
Bleichstraße 5
61476 Kronberg
Telefon: 06173 – 92 67 17
E-Mail: kretzer@prpkronberg.com / zuengel@prpkronberg.com
www.innovotherapie.de

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Gloria Kretzer
Bleichstr. 5
61476 Kronberg
06173-92 67 17
kretzer@prpkronberg.com
http://www.innovotherapie.de

Pressekontakt
Public Relations Partners GmbH
G. Kretzer
Kretzer
61476 Kronberg
06173-92 67 17
kretzer@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Allgemein

BetterDry® informiert: Blasenschwäche im Beruf

BetterDry® informiert: Blasenschwäche im Beruf

(Bildquelle: Fotolia, Urheber: tibanna79)

Inkontinenz ist ein Problem, unter dem viele Menschen leiden. Vor allem der berufliche Alltag birgt Herausforderungen, denen sich Betroffene stellen müssen. Gehen sie offen damit um oder versuchen sie, Diskretion zu wahren? Jeder muss seinen Weg finden.

Es unterliegt jedem selbst, wie man es mit Seiner Inkontinenz hält. Es gibt viele positive Berichte darüber, dass Betroffene ihr Problem es im Kollegenkreis geteilt haben und auf viel Verständnis stießen. Aber es gibt auch genug Leute, die sich lieber in Schweigen hüllen. Aber es gibt auch negative Berichte. Es kommt also ganz auf einen selbst an, wie man es handhabt. Es kommt sicher auch darauf an, wie gut der Einzelne versorgt ist und es somit nicht zu öffentlichen Unfällen kommen kann.

Die Kleidung ist dabei ein entscheidender Faktor. Bei der richtigen Kleidung fällt es niemandem auf, ob darunter eine Windelhose versteckt ist. Lässt es sich nicht vermeiden, dass Leute eingeweiht werden, sollte offen mit ihnen über das Problem gesprochen werden. Auch die damit verbundenen Schwierigkeiten sollten dann aufgezeigt werden, um Verständnis für diese Behinderung verstanden wird und nicht von Inkontinenz auf Inkompetenz geschlossen wird. Nur das offene Gespräch vermeidet, dass hinter dem Rücken über Betroffene unqualifiziert gesprochen wird.

Wer an einer ausgeprägten Inkontinenz erkrankt ist, sollte immer ausreichend aufsaugende Hilfsmittel dabei haben, so dass diese über den ganzen Tag reichen. Vor allem bei Dienstreisen kann es fatal sein, nicht ausreichend versorgt zu sein. Öltücher zur Reinigung in ausreichender Menge, Creme für den Wundschutz oder auch Unterwäsche zum Wechseln für alle Fälle, sollten immer in Reichweite sein. Sinnvoll ist es auch, einen Beutel zur diskreten Entsorgung mitzuführen. Die Erfahrung kommt mit der Zeit. Jedoch kann man auch den Umgang mit den Hilfsmitteln zu Hause üben. Man kann nicht immer damit rechnen, dass für einen Wechsel immer eine geräumige Toilette zur Verfügung steht.

Im Bereich der Windelhosen stechen BetterDry 10 Windelhosen mit einem höheren Saugvolumen und einen hohen Tragekomfort hervor. Für das Durchschlafen und den dadurch größeren Erholungseffekt des Nachtschlafes sind BetterDry 10 Windelhosen ebenfalls sehr gut geeignet. Das wird vor allem auch durch Elastikbündchen im Bauch- und Rückenbereich der Windel, die das Auslaufen verhindern. BetterDry verwendet große Elastikbündchen, um die Auslaufsicherheit des Produktes auch bei Bewegung zu gewährleisten.

Ein mehrteiliger Saugkern mit einem besonders günstigen Zellstoff zu Superabsorber Verhältnis sorgt für bessere Aufnahmecharakteristika. Dadurch ist die Windelhose besonders bei schwallartigen
Entleerungsstörungen geeignet. Die Verteilschicht sorgt hierbei für eine effektive Verteilung und wenig Rücknässung, wobei zunächst der vordere Teil genutzt wird, um ein Auslaufen beim Hinsetzen zu vermeiden.

Um Scheuern auf der Haut und wunde Stellen zu vermeiden, wie sie bei Air-Oberflächen auftreten können, finden bei BetterDry 10 Windelhosen hochwertige PE-Folien Verwendung. PE-Folie bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber sogenannten Air-Oberflächen, die bei vielen anderen Herstellern eingesetzt werden. Wenn gesättigte, feuchte Luft durch die Air-Oberfläche nach außen dringt, wird sie bei kälteren Temperaturen spätestens an der Kleidung kondensieren. Diese Kondensation äußert sich als Feuchtigkeit. Die Kleidung wird zwar nicht richtig nass, aber unangenehm feucht und kalt. Gerüche können so entstehen. Im Bereich des Saugkerns ist bei Air-Oberflächen ohnehin keine richtige Atmungsaktivität gegeben. Derartige Kondensation kann aufgrund der Dampfdichtigkeit bei PE-Folien nicht passieren.

Auf der Erde sind immer mehr Menschen von Inkontinenz betroffen, wobei dies nicht unbedingt mit dem Lebensalter zusammenhängt. Auch viele junge Menschen sind betroffen. Auf unserer Internetseite möchten wir Ihnen Informationen anbieten, um zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität beizutragen. Der Unterschied bei BetterDry ist, dass unsere Inkontinenzprodukte von Betroffenen für Betroffene entwickelt werden.

Unsere Produkte basieren auf Erfahrungen aus erster Hand. Wir möchten dem Trend zu immer billigeren und schlechteren („wirtschaftlich optimierten“) Windeln für Erwachsene entgegentreten. Bei uns geht es nicht darum, Produkte anzubieten, die lediglich die Minimalanforderungen zur Zulassung erfüllen. Wir möchten Ihnen wirklich gute Produkte anbieten, die wir auch selbst getestet haben.

Kontakt
Trust Vector Limited
Jan-Philipp Lauer
Boschring 12
63329 Engelsbach
+49(6103)2006039
+49(6103)9887192
Info@Thrust-Vector.com
http://betterdry.com

Allgemein

BetterDry® informiert: Inkontinenz im Alltag

BetterDry® informiert: Inkontinenz im Alltag

(Bildquelle: Fotolia, Urheber: DOC RABE Media, Foto-ID: #410729)

Wer von Inkontinenz betroffen ist, weiß, dass sich diese nicht abschalten lässt. Man muss damit leben und das Leben darauf anpassen. Jeder Tag stellt einem die gleichen Aufgaben. Aber man kann diese meistern.

Wer auf Windelhosen angewiesen ist, steht vor der Frage, wie, wo und wann er diese wechseln kann und vor allem, wohin mit den benutzten Windelhosen? Sinnvoll ist eine kleine Tasche, in die einer Einlage vor allem wichtige Utensilien für den Notfall eingepackt werden können. Wer von Inkontinenz betroffen ist, benötigt im Alltag Dinge wie Zellstoff, Wundcreme, Pflaster oder einen Waschlappen. Die alte Windel kann im Mülleimer entsorgt werden, den man in den meisten Bädern findet. Gegebenenfalls kann diese in Toilettenpapier eingewickelt werden, um einen höheren Grand an Diskretion zu erreichen. Für den Fall, dass es keinen Mülleimer gibt, sollte eine Plastiktüte mitgeführt werden. In Sanitätshäusern sind Entsorgungsbeutel erhältlich. Diese können geruchsdicht verschlossen werden und sind blickdicht.

Gibt es diskrete Windelhosen? Der Tragekomfort ist bei den angebotenen Produkten unterschiedlich. Sinnvoll ist Kleidung, die nicht zu eng anliegt. So hat man immer genug Platz unter der Kleidung. Viele Produkte kann man auch nicht unter der Kleidung sehen. Dunkle Farben sind auch besser als helle und die Oberbekleidung sollte immer lang genug sein, um beim Bücken das kleine Geheimnis nicht preiszugeben. BetterDry 10 Windelhosen besitzen ein höheres Saugvolumen gegenüber vielen ähnlichen Produkten und haben einen hohen Tragekomfort. BetterDry 10 Windelhosen bieten sich auch hervorragend als Produkt für die Nacht an. Sie erlauben durch ihre Beschaffenheit das Durchschlafen, was den Erholungseffekt des Nachtschlafes unterstützt.

Auch für den Alltag sind BetterDry 10 Windelhosen sehr gut geeignet. Die Elastikbündchen im Bauch- und Rückenbereich der Windel verhindern das Auslaufen. BetterDry verwendet große Elastikbündchen, um die Auslaufsicherheit des Produktes auch bei Bewegung zu sichern. Ein mehrteiliger Saugkern sorgt durch ein besonders günstiges Zellstoff zu Superabsorber Verhältnis für bessere Aufnahmecharakteristika. Besonders bei schwallartigen Entleerungsstörungen ist die Windelhose dadurch sehr gut geeignet. Eine Verteilschicht sorgt dabei für eine effektive Verteilung und wenig Rücknässung. Um ein Auslaufen beim Hinsetzen zu vermeiden, wird dafür zunächst der vordere Teil genutzt. Auch Kondensation kann aufgrund der Dampfdichtigkeit von BetterDry 10 Windelhosen nicht passieren.

Auf der Erde sind immer mehr Menschen von Inkontinenz betroffen, wobei dies nicht unbedingt mit dem Lebensalter zusammenhängt. Auch viele junge Menschen sind betroffen. Auf unserer Internetseite möchten wir Ihnen Informationen anbieten, um zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität beizutragen. Der Unterschied bei BetterDry ist, dass unsere Inkontinenzprodukte von Betroffenen für Betroffene entwickelt werden.

Unsere Produkte basieren auf Erfahrungen aus erster Hand. Wir möchten dem Trend zu immer billigeren und schlechteren („wirtschaftlich optimierten“) Windeln für Erwachsene entgegentreten. Bei uns geht es nicht darum, Produkte anzubieten, die lediglich die Minimalanforderungen zur Zulassung erfüllen. Wir möchten Ihnen wirklich gute Produkte anbieten, die wir auch selbst getestet haben.

Kontakt
Trust Vector Limited
Jan-Philipp Lauer
Boschring 12
63329 Engelsbach
+49(6103)2006039
+49(6103)9887192
Info@Thrust-Vector.com
http://betterdry.com

Allgemein

Zum Internationalen Inkontinenz-Tag am 30. Juni 2016: Harn-Inkontinenz betrifft viele

Diskrete Beratung in der Apotheke erleichtert den Umgang mit dem Tabuthema

Zum Internationalen Inkontinenz-Tag am 30. Juni 2016:  Harn-Inkontinenz betrifft viele

Inkontinenz: Diskrete Beratung in der Apotheke erleichtert den Umgang mit dem Tabuthema (Bildquelle: pixabay)

Mainz – Inkontinenz ist für Betroffene ein Thema, das leider noch zu oft mit einem Tabu belegt ist und über das deswegen nicht gerne gesprochen wird. Dabei sollte man die Scheu überwinden, denn unter Inkontinenz leiden mehr Menschen, als man denkt. Zwar sind vor allem ältere Menschen ab 80 Jahren am stärksten betroffen (30 Prozent), doch auch jüngere Frauen nach Geburten oder später in den Wechseljahren können unter Inkontinenz leiden. Schätzungen gehen davon aus, dass allein in Deutschland rund sechs bis acht Millionen Menschen an einer Form der Harninkontinenz leiden.

Inkontinenz wird grundsätzlich unterschieden in Harn- oder die seltenere Stuhlinkontinenz. Die Harninkontinenz kann sich als Belastungs- oder als Dranginkontinenz äußern. Die Belastungsinkontinenz geht meistens mit einem schwachen Beckenboden einher, erklärt Andreas Hott, Vorstand des Apothekerverbandes Rheinland-Pfalz – LAV: „Betroffene verlieren dann beim Niesen, Lachen, Hüpfen oder schweren Heben ungewollt Urin. Bei der Dranginkontinenz liegt eine Blasenspeicherungsstörung vor. Bereits geringe Mengen an Urin in der Blase lösen einen Harndrang aus, was dazu führt, dass sich der Blasenmuskel unwillkürlich zusammenzieht und es zu ungewolltem Wasserlassen kommt.“ Daneben können Erkrankungen wie beispielsweise Prostataerkrankungen bei Männern auch Inkontinenzen nach sich ziehen. Hott weiter: „Es ist immer wichtig, dass jemand mit einer Inkontinenz sich sachkundig beraten lässt.

Mit den entsprechenden Hilfsmitteln wie Einlagen oder speziellen Höschen können Betroffene ein fast normales Leben führen. Bei schwereren Formen kann auch ein Arzt diese Produkte verordnen. Wir sind auch dankbar, dass gerade politische Anstrengungen unternommen werden, die Qualitätsanforderungen für die Hilfsmittel, die von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden, anzupassen, so dass von Inkontinenz Betroffene gute und effiziente Produkte erhalten.“

Inkontinenzprodukte müssen eine gute Auslaufsicherheit haben. Die aufgefangene Flüssigkeit muss vom Produkt geruchsneutral gehalten werden und die Oberfläche muss dabei trocken bleiben. Sonst kann es bei Betroffenen schnell zu unangenehmen wunden Stellen oder Pilzinfektionen kommen. Gerade Inkontinenzslips müssen eine gute Passform haben. Die Bündchen dürfen nicht einschneiden, aber auch nicht zu locker sitzen. „Um hier das passende Produkt zu finden, gibt es diskrete Beratung in den Apotheken“, zeigt Hott auf. „Anhand der Trinkmenge, den Trinkgewohnheiten und der Ausprägung der Inkontinenz können wir zusammen mit dem Kunden nach dem optimalen Produkt suchen. Die meisten Apotheken haben auch Beratungsräume oder -ecken, wo in einem geschützten Rahmen auch Produkte gezeigt und erläutert werden können.“

Der Apothekerverband Rheinland-Pfalz e. V. – LAV vertritt die Interessen der selbstständigen Apothekerinnen und Apotheker in Rheinland-Pfalz. Er ist Vertragspartner der Krankenkassen und schließt mit diesen Verträge ab. Von den gut 1.000 Apothekenleitern sind rund 95 Prozent freiwillige Mitglieder im Verband.

Kontakt
Apothekerverband Rheinland-Pfalz e. V. – LAV
Frank Eickmann
Weißliliengasse 3
55116 Mainz
06131/2049116
presse@lav-rp.de
www.lav-rp.de

Allgemein

Neue Behandlungsmethode – mit Botox® gegen Prostatavergrößerung und Blasenschwäche

Seit Anfang 2012 ist in Deutschland eine neue Behandlungsmethode für das männliche Volksleiden Nummer eins, die Prostatavergrößerung, zugelassen. Botulinumtoxin (Botox®) soll helfen, den vermehrten Harndrang zu stoppen und die Prostatagröße zu regulieren. Bei Blasenschwäche (Reizblase) wird diese Methode ebenfalls bereits erfolgreich angewandt.

Neue Behandlungsmethode - mit Botox® gegen Prostatavergrößerung und Blasenschwäche

Symptome einer Prostatavergrößerung

In Deutschland sind fast alle Männer ab dem 75. Lebensjahr von der Prostatavergrößerung betroffen. Viele von ihnen leiden unter Symptomen wie häufigem Urindrang, einem abgeschwächten Harnstrahl oder der unvollständigen Entleerung der Blase. Man geht davon aus, dass die Beschwerden bereits im vierten Lebensjahrzehnt beginnen.

Eine Prostatavergrößerung ist eine gutartige Erkrankung, bei der sich das Gewebe des Organs erweitert und auf die durch die Prostata verlaufende Harnröhre drückt. Die Folgen dieser Vergrößerung sind nicht nur unangenehm, sondern können auch gesundheitliche Probleme mit sich ziehen: Bleibt durch eine unzureichende Entleerung Resturin in der Harnblase zurück, kann dieser zu schmerzhaften Entzündungen führen.

Therapien bei Prostatavergrößerungen

Wird eine Prostatavergrößerung erkannt, verordnet der behandelnde Arzt häufig Tabletten, die die Harnröhre erweitern oder die Prostata verkleinern sollen. Nicht selten ist hierbei allerdings ein risiko- und nebenwirkungsreicher Eingriff in den Hormonhaushalt des Mannes nötig. Des Weiteren werden operative Eingriffe angeboten, bei denen mithilfe einer elektrische Schlinge oder einer Laserbehandlung überschüssiges Gewebe entfernt wird. Begleiterscheinungen wie Ejakulationsstörungen oder Inkontinenz können diese nach sich ziehen.

In Deutschland ist inzwischen eine weitere Therapiemaßnahme zugelassen, bei der punktgenau und nebenwirkungsfrei Botulinumtoxin (Botox®)in die Prostata injiziert werden kann. Dies führt bereits ungefähr zwei Wochen nach der ambulanten Behandlung unter lokaler Betäubung zu einer Verbesserung der Symptome. Die rund 30 minütige Behandlung ermöglicht dem Patienten für rund acht bis zwölf Monate Beschwerdefreiheit und sollte regelmäßig wiederholt werden. Bei wiederholter Anwendung kann sie den Krankheitsverlauf sogar stoppen.

Bewährtes Verfahren bei Blasenschwäche

Botox® findet im medizinischen Bereich nicht nur bei der Prostatavergrößerung Anwendung, sondern ist Bestandteil bei Behandlungen gegen Blasenschwäche. Hier wird das Botulinumtoxin bei einer Blasenspiegelung in die Blasenmuskulatur injiziert und sorgt für eine Entkrampfung des betroffenen Gewebes. Belastungs- und Dranginkontinenz werden dadurch nebenwirkungsfrei gelindert. Auch hier verhilft die Behandlung zu einer rund einjährigen Beschwerdefreiheit.

Anbieter der Behandlung mit Botox® in Deutschland

Die Behandlung mit Botulinumtoxin bei Prostatavergrößerung und Blasenschwäche darf in Deutschland nur von zertifizierten Ärzten und Kliniken durchgeführt werden. Kontakt stellt die Firma Boto Medical GmbH her, die auch Patienten aus dem Ausland an behandelnde Mediziner, wie zum renommierten Kieler Urologen Dr. Christoph Seif, diskret vermittelt. Transferdienste, Hotelbuchungen und therapeutische Begleitungen sind auf Wunsch inklusive, um Behandlung und Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Zusatzleistungen und individuelle Wünsche die die Reise abrunden, können unkompliziert gebucht werden. Auf Diskretion wird höchster Wert gelegt.

Interessenten finden weitere detailierte Informationen und Videos unter www.boto-medical.com .

Über Boto Medical

Boto Medical GmbH hat sich spezialisiert Medizinische- und Schönheitsbehandlungen insbesondere mit Botulinumtoxin, national und international zu vermitteln. Auf individuellen Service und exklusive Betreuung wird besonderer Wert gelegt.

Boto Medical GmbH hat sich spezialisiert Medizinische- und Schönheitsbehandlungen insbesondere mit Botulinumtoxin, national und international zu vermitteln. Auf individuellen Service und exklusive Betreuung wird besonderer Wert gelegt.

Kontakt:
Boto Medical GmbH
Michael Stoye
Mittelweg 144
20148 Hamburg
040 – 228 18 231
michael.stoye@boto-medical.com
http://www.boto-medical.com