Tag Archives: bockbier

Allgemein

Siebte Lammsbräu Gourmetbier-Edition: „Lammsbräu 1628 Oak Aged““

Ein kräftiges, eichengereiftes Starkbier, einzigartig in Farbe und Geschmack.

Siebte Lammsbräu Gourmetbier-Edition: "Lammsbräu 1628 Oak Aged""

Neumarkt, 13. April 2016 – Mit ihrer Gourmetbier-Reihe „1628“ macht Deutschlands beliebteste Bio-Brauerei Neumarkter Lammsbräu die ganze Vielfalt anspruchsvollen Biergenusses erlebbar. Und auch diesmal haben sich die Lammsbräu Braumeister etwas ganz Besonderes überlegt: Das „1628 Oak Aged“ – ein traditionell eichengereiftes Starkbier, einzigartig in Farbe und Geschmack.

Kraftvoll bernsteinfarben und naturtrüb, gekrönt von schneeweißem, feinporigem Schaum – schon der bloße Anblick des neuen 1628 verheißt puren Genuss. Intensive Aromen von Karamell und Honig mit Andeutungen von Minze und Zitrone prägen seinen Duft und Geschmack. Am Gaumen überrascht das untergärige Starkbier mit exotische Nuancen. Dabei ist das „1628 Oak Aged“ jederzeit von angenehm kräftiger und edler Struktur, spritzig, körperreich und anhaltend bitter im Abgang.

Basis des im traditionellen Lammsbräu-Kupferkessel eingebrauten Bieres ist eine exquisite Würze aus ausgesuchten ökologischen Brauzutaten: von den Lammsbräu Malzmeistern speziell zusammengestellte Münchner und Pilsener Malze, ganze Polaris Aromahopfendolden aus Hersbruck und reines Bio-Mineralwasser, tief aus dem Neumarkter Jura. Die bewusst schonende Weiterverarbeitung dieser Zutaten in Lammsbräus Schonkochverfahren bürgt für jederzeit volles Aroma und den Erhalt aller wertvollen Inhaltstoffe. Seine Abrundung erfährt das „1628 Oak Aged“ durch Lammsbräus selbst gezüchtete Bio-Hefen im Gärkeller der Traditionsbrauerei und die namensgebende Eichenreifung, die Farbe und Geschmack nochmals auf ganz eigene Weise prägt.

Abgefüllt in elegante handverkorkte 0,75 l-Spezialflaschen mit geprägten Etiketten und Flaschenhals-Booklet bietet das neue „1628 Oak Aged“ einen rundum exklusiven Biergenuss. Am besten zur Geltung kommen die feinen Aromen des „Oak Aged“ im original Lammsbräu Genießerglas bei einer Trinktemperatur von 8-10°C.

Die auf 1000 Flaschen limitierte Edition ist ab sofort direkt im Getränkeabholmarkt der Neumarkter Lammsbräu erhältlich bzw. Sie kann unter spezialbier@lammsbraeu.de bestellt werden (12,99 Euro/Flasche zzgl. 5,90 Euro Versandkosten).

Alkohol-Gehalt: 7,4% vol | Trinktemperatur: 8-10°C

Über die Neumarkter Lammsbräu:
Neumarkter Lammsbräu – das ist der Inbegriff für feine ökologische Biere und Bio-Erfrischungsgetränke. Schon vor 30 Jahren stellte Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der Traditionsbrauerei, die Weichen für ein durchgängig nachhaltiges Unternehmenskonzept, das seinesgleichen sucht. Die Neumarkter Lammsbräu ist die erste Brauerei, die ihr gesamtes Sortiment auf 100% Bio umgestellt hat. Die Rohstoffe stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau aus der Region. Rund um Neumarkt in der Oberpfalz werden dadurch 4.050 ha ökologisch bewirtschaftet. Für die Genießer eines Lammsbräu-Getränkes bedeutet das: Voller Geschmack, reinster Genuss und die Gewissheit, mit jedem Schluck einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Mehr über die Bio-Getränke-Pioniere erfahren Sie unter www.lammsbraeu.de.

Firmenkontakt
Neumarkter Lammsbräu Gebrüder Ehrnsperger KG
Kathrin Moosburger
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
09181 404-0
k.moosburger@lammsbraeu.de
http://www.lammsbraeu.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Dr. Daniel Haussmann
Höchlstr. 2
81675 München
089 992496-54
haussmann@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de/

Allgemein

Sechste Lammsbräu Gourmetbier-Edition: „Lammsbräu 1628 Dinkelbock“

Eine echte Versuchung für Bier-Gourmets und Bockbierfans in streng limitierter Auflage.

Sechste Lammsbräu Gourmetbier-Edition: "Lammsbräu 1628 Dinkelbock"

Neumarkter Lammsbräu 1628 Dinkelbock

Neumarkt, 3. Oktober 2015 – Mit ihrer Gourmetbier-Reihe „1628“ macht Deutschlands bekannteste Bio-Brauerei Neumarkter Lammsbräu die ganze Vielfalt anspruchsvollen Biergenusseses erlebbar. Und auch diesmal haben sich die Lammsbräu Braumeister etwas ganz Besonderes überlegt. Aus dem Urgetreide Dinkel kreierten sie ein bernsteinfarbenes Starkbier, vollmundig und erfrischend zugleich: den Lammsbräu „1628 Dinkelbock“.

Goldgelb und naturtrüb schimmert „der Bock“ unter einer schneeweisen, feinporigen Schaumkrone in seinem Glas. Ein intensiver Duft nach Banane, reifen Früchten, Honig und Vanille mit Anklängen von Minze und Zitrone machen Lust auf jeden Schluck dieser vollmundigen, fruchtig-weichen Köstlichkeit mit feiner, nachhängender Hopfenbittere.

Basis des im traditionellen Lammsbräu-Kupferkessel eingebrauten Bieres ist das in der hauseigenen Mälzerei aus streng kontrolliertem Öko-Dinkel eigens hergestellte Malz. Zusammen mit ausgesuchten Polaris Aromahopfendolden und reinstem Bio-Mineralwasser ergibt es die fein abgestimmte Würze des Dinkelbocks. Bewusst schonende Weiterverarbeitung im Schonkochverfahren bürgt für jederzeit volles Aroma und den Erhalt wertvoller Inhaltstoffe. Seine Abrundung erhält der Dinkelbock durch selbst gezüchtete Bio-Hefen im Gärkeller der Oberpfälzer Traditionsbrauerei.

Der Lammsbräu „1628 Dinkelbock“ ist ein außergewöhnliches Gourmetbier, das neben dem puren Genuss ideal zu leichten Süßspeisen, asiatisch-scharfen Fischgerichten, mildem Camembert oder Blauschimmelkäse passt.

Abgefüllt in elegante handverkorkte 0,75 l-Spezialflaschen mit geprägten Etiketten und Flaschenhals-Booklet bietet der neue „1628 Dinkelbock“ einen rundum exklusiven Biergenuss. Am besten zur Geltung kommen die feinen Aromen des „Bocks“ im original Lammsbräu Genießerglas bei einer Trinktemperatur von 8-10°C.

Die auf 1000 Flaschen limitierte Edition ist ab sofort direkt im Getränkeabholmarkt der Neumarkter Lammsbräu erhältlich bzw. sie kann unter spezialbier@lammsbraeu.de bestellt werden (12,99 Euro/Flasche zzgl. 5,90 Euro Versandkosten).

Alkohol-Gehalt: 6,6% vol | Trinktemperatur: 8-10°C

Mehr Informationen unter: http://www.lammsbraeu-biobier.de/bio-biere/detail/exklusive-bierkultur/lammsbraeu-1628-dinkelbock/

Über die Neumarkter Lammsbräu:
Neumarkter Lammsbräu – das ist der Inbegriff für feine ökologische Biere und Bio-Erfrischungsgetränke. Schon vor 30 Jahren stellte Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der Traditionsbrauerei, die Weichen für ein durchgängig nachhaltiges Unternehmenskonzept, das seinesgleichen sucht. Die Neumarkter Lammsbräu ist die erste Brauerei, die ihr gesamtes Sortiment auf 100% Bio umgestellt hat. Die Rohstoffe stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau aus der Region. Rund um Neumarkt in der Oberpfalz werden dadurch 4.050 ha ökologisch bewirtschaftet. Für die Genießer eines Lammsbräu-Getränkes bedeutet das: Voller Geschmack, reinster Genuss und die Gewissheit, mit jedem Schluck einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Die Neumarkter Lammsbräu wurde erstmals 1628 urkundlich erwähnt und befindet sich seit rund 200 Jahren im Besitz der Familie Ehrnsperger. Bei der weltweit führenden Bio-Brauerei produzieren 107 Mitarbeiter rund 71.300 hl Bier pro Jahr, sowie rund 88.300 hl alkoholfreie Getränke (zertifiziertes Bio-Mineralwasser und eine breite Palette von Öko-Erfrischungsgetränken). Mit aktuell 19 verschiedenen Sorten bietet die Lammsbräu allen Bio-Bierfreunden das breiteste Sortiment des Marktes an, darunter auch 5 alkoholfreie Biere und zwei glutenfreie Spezialitäten.

Mehr über die Bio-Getränke-Pioniere erfahren Sie unter www.lammsbraeu.de.

Firmenkontakt
Neumarkter Lammsbräu Gebrüder Ehrnsperger KG
Kathrin Moosburger
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
09181 404-0
k.moosburger@lammsbraeu.de
http://www.lammsbraeu.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Dr. Daniel Haussmann
Höchlstr. 2
81675 München
089 992496-54
haussmann@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de/

Allgemein

Erntedankfest bringt Bockbiere und Quittensekt nach Berlin

Select Catering serviert herbstliche Rezepte aus dem Berliner Event Catering

(NL/3686067833) Ein Geständnis vorweg: Wir von Select Catering machen nicht alles selbst. Es gibt Sachen, die können andere besser. Zum Beispiel Eier legen. Oder Brot backen. Oder Bier brauen.

Ein Geständnis vorweg: Wir von Select Catering machen nicht alles selbst. Es gibt Sachen, die können andere besser. Zum Beispiel Eier legen. Oder Brot backen. Oder Bier brauen.

Unsere Aufgabe im Berliner Catering ist es, den Rohstoff zu begreifen und die besten Handwerker und Zulieferer ihres Fachs zu kennen und wertzuschätzen. In der Sparte Herbst-Biere stehen da natürlich die Bamberger Böcke an erster Stelle. Aber auch ein gut gemachte Pale Ale von Brewbaker aus der Armenius-Halle in Berlin Moabit wäre nicht zu verachten. Unser Favorit für die ersten kalten Abende kommt dieses Jahr allerdings aus Kreuzberg: das Schoppe-Bräu.

Süffig, unfiltriert paßt das Bräu von Thomas Schoppe hervorragend zu einer doch selbstgemachten Tomaten-Pastinaken-Butter, Rapunzelsalat und gebratenen Maronen. Und weil uns das Anrichten und Dekorieren Spaß macht, lassen wir Sie gleich an noch zwei Herbst-Kreationen teilhaben: einfach wie raffiniert, schmackhaft wie gesund.

Polenta mit Maronen, Steinpilzgemüse und Kürbiskern-Muskatblüten-Pesto.

Ein echter Herbstklassiker: für 4 Portionen genügen bereits 10 gr getrocknete Steinpilze, die aufgequollen und Zwiebeln und 700 gr braune Champignions gemischt werden. Die Polenta mit Öl und Salz ankochen, dabei rühren nicht vergessen und 5 Stiele Salbei in Streifen schneiden und zum Bratgut geben. Agavendicksaft, Pfeffer und SOSO-Salz mit rotem Tuna zum Abschmecken (anderes tut`s auch) Im Halbrund angerichtet, mit gerösteten Thyminazweig über dem Kürbiskern-Pesto dekoriert.

Guanabana – bitte was ?

Der Baum ist immergrün, hat eine nur wenig verzweigte Krone. Und seine Blätter ähneln dem Lorbeer. Guanábana ist laut Wikipedia eine Baumart aus der Familie der Annonengewächse (Annonaceae). Im Deutschen wird sie auch Stachelannone genannt.

Das wussten wir letzte Woche auch noch nicht ehrlich. Aber dann schickten uns NEW FOOD AND FRIENDS aus Frankfurt eine Probepackung Guanabana-Püree, das uns doch wohl arg sauer erschien, aber der exotische Geschmack mit ein paar Tropfen frischem Haselnuss-Sirup wunderbar harmonierte. Einen kleinen Schuß Brandenburger Quittensekt dazu und fertig ist unser Herbst-Cocktail. Das Getränk hört offiziell auf den Namen: Guanabana-Quitten-Tropfen

Wenn schon denn schon!
Und wenn`s beim Thema Event und Catering auch bei Ihnen herbstlich kreativ zur Sache gehen darf – wir beraten Sie gerne. Telefonisch unter Berlin 499.111.49.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter www.select-catering.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Agentur Abendhauch/Select Catering Inh.Fr.Harnisch
Frau Ulrike Harnisch
Uhlandstr.69
13156 Berlin
03049911149
info@select-catering.de
http://www.select-catering.de