Tag Archives: Bridge

Allgemein

Erste Version einer DDS/OPC-UA Bridge von RTI und Xilinx

Demo auf der embedded world (Halle 4, 471) zu sehen

Erste Version einer DDS/OPC-UA Bridge von RTI und Xilinx

Demo-Version einer OPC-UA/DDS Bridge-Anwendung von Xilinx und RTI auf der embedded world 2017.

Sunnyvale (USA)/London, März 2017 – Real-Time Innovations (RTI), Anbieter der Konnektivitätsplattform für das industrielle Internet der Dinge (IIoT), und Xilinx, Hersteller von programmierbaren Logik-ICs, zeigen die Demo-Version einer OPC-UA/DDS Bridge-Anwendung erstmals auf der embedded world (Halle 4, 471) und Hannover Messe (Halle 8, C24).

Die Originalversion der von Xilinx entwickelten Smart Manufacturing Referenzplattform nutzt OPC-UA und zwei Zynq Systems-on-Chip (SoC), um die Überwachung und Steuerung von Motoren zu demonstrieren. Während ein SoC mit einem Motor verbunden ist, ist ein zweites SoC mit einer HMI gekoppelt, welche die Kommunikation der Motordaten per OPC-UA zeigt. RTI arbeitet nun mit Xilinx daran, die Plattform zu erweitern und DDS zu integrieren.

In der Demoversion der Plattform auf der embedded world wird DDS einen dritten Xilinx Computer verbinden, der an ein Strobe-Licht angeschlossen ist. Daten werden so per DDS an den zweiten Gateway-Knotenpunkt kommuniziert, der auch OPC-UA Daten empfängt. Damit stellen RTI und Xilinx eine OPC-UA/DDS Bridge-Applikation für den Gateway Knotenpunkt bereit, der beide Protokolle miteinander verbindet. Für die Hannover Messe ist eine Erweiterung der Demo geplant, bei der die sichere Kommunikation mit DDS thematisiert wird.

„Das All Programmable Industrial Control System (APICS) hebt die Schlüsselelemente der Xilinx-Strategie für das Industrial IoT hervor. Kombiniert werden Software-Intelligenz, Hardware-Optimierung, Any-to-any-Konnektivität, Echtzeitsteuerung mit Multilayer Security ebenso wie funktionale Sicherheit in Zynq SoCs und UltraScale+ MPSoCs“, sagt Christoph Fritsch, Director of Industrial IoT, Scientific, and Medical markets bei Xilinx. „Da wir die Möglichkeiten von APICS über die Phase 2-Implementierung auf der embedded world und Hannover Messe 2017 erweitern, freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit RTI, die eine sichere Echtzeit-Kommunikation am IIoT-Edge ermöglichen. Dank seiner Erfahrung verbindet RTI die beiden führenden Kommunikationsstandards im Industriellen IoT und Industrie 4.0, DDS und OPC UA, und schafft neue Möglichkeiten für unsere Kunden in der Fabrikautomatisierung, im Energiemanagement, im Gesundheitswesen, in der Robotik, im industriellen Transportwesen und in „Smart Cities“, um noch intelligentere, sichere und interoperable Systeme zu realisieren.“

Hintergrund dieser Arbeit ist das vom Industrial Internet Consortium kürzlich veröffentlichte Industrial Internet Connectivity Framework (IICF) Dokument, das Anleitungen für Konnektivitätsstandards für IIoT-Systeme bietet. Es bewertet vier Konnektivitätsstandards, zwei davon sind DDS und OPC-UA. Teil der Connectivity Reference Architecture ist es, Standard-Bridges zwischen den Haupt-Konnektivitätsstandards zu definieren. Da die OMG (Object Management Group) einen neuen Standard für die Bridges zwischen DDS und OPC-UA entwickelt, zeigt diese Demo die erste Version einer DDS/OPC-UA Bridge. Außerdem führen RTI und Xilinx die IIC Connectivity Reference Architecture mit einer synchronisierten, verteilten Kontrolle in einer intelligenten Produktionsanwendung vor.

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen medizinische Geräte und Bildgebung; Wind-, Solarenergie und Wasserkraft; autonome Flugzeuge, Züge und Autos; Verkehrskontrolle; Öl und Gas; Robotik, Schiffe und Verteidigung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Wood Street 88
EC2V 7RS London
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

Socionext Unveils Video & Communication Bridge Providing Interconnection between Consumer Chips and Automotive Interfaces

The MB86R91 APIX® Companion Chip enables addressing the growing number of in-car displays while reducing costs.

Socionext Unveils Video & Communication Bridge Providing Interconnection between Consumer Chips and Automotive Interfaces

Langen/Germany, 18 May 2015 — Carmakers are increasingly turning their attention to powerful application processors made by major chip manufacturers from the consumer electronics sector. However, because these were not originally designed for automotive use, they are seldom equipped with the interfaces needed for this application. The Socionext MB86R91 APIX® Companion Chip communication and video bridge offers vehicle manufacturers an automotive version to interconnect the growing number of in-car displays with consumer grade chips – while at the same time reducing costs.

Convergence of consumer and automotive electronics

The MB86R91 APIX® Companion Chip enables the connection of modern high-performance application processors via various standard interfaces, such as single or dual OpenLDI Flat Panel Display Links and DRGB888. The fully integrated High Speed APIX2® transmitters, with a downlink data rate of 3 Gbps and an uplink rate of 187.5 Mbps, allow up to three high-resolution remote displays to be connected in parallel.

Typical automotive resolutions of up to 1920×720 pixels with 24-bit color depth per connection are supported, as is the transmission of touch information. The connections offer complete flexibility, allowing a system architecture to use different resolutions. The integrated APIX2® receiver enables the connection of a video source whose input can be forwarded for processing to the application processor.

A typical application in a vehicle would be a driver information system with a freely programmable cluster display, a Head up Display and a central information display, all of which can be addressed simultaneously. Different combinations of passenger displays, control panels and central information systems, with touchscreen if required, are easy to implement.

Cost savings also possible on the display side

The savings that can be made with the MB86R91 APIX® Companion Chip on the transmitter side are also possible on the display side, thanks to Socionext’s ‚Indigo‘ family of graphics controllers. As the number of remote display units in vehicles continues to increase, automobile manufacturers are giving priority to reducing their cost per screen. Because the Indigo family provides „remote control“ of the display, the MCU on the display side is no longer required. It also allows the display’s CAN and TCON connections to be eliminated.

Availability

The MB86R91 APIX® Companion Chip is shipping now. Evaluation boards and the Remote Software Framework are available, allowing different suppliers to carry out their development independently of each other.

###

About Socionext Inc.

Socionext is a new, innovative enterprise that designs, develops and delivers System-on-Chip products to customers worldwide. The company is focused on imaging, networking and other dynamic technologies that drive today“s leading-edge applications. Socionext combines world-class expertise, experience, and an extensive IP portfolio to provide exceptional solutions and ensure a better quality of experience for customers. Founded in 2015, Socionext Inc. is headquartered in Yokohama, and has offices in Japan, Asia, United States and Europe to lead its product development and sales activities. For more information, visit socionext.com.

Socionext ist ein neues und innovatives Unternehmen, das System-on-Chip-Produkte für Kunden auf der ganzen Welt entwirft, entwickelt und liefert. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Bereiche Bildgebungs- und Netzwerktechnologie sowie andere dynamische Technologien, die für moderne Anwendungsszenarien benötigt werden. Socionext kombiniert führendes Expertenwissen, Know-how und ein umfassendes Patentportfolio, um seinen Kunden außergewöhnliche Lösungen und Qualität zu bieten – getreu dem Leitmotiv „for better quality of experience“. Socionext wurde im Jahr 2015 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Yokohama sowie weitere Niederlassungen mit Fokus auf Produktentwicklung und Vertriebsaktivitäten in Japan, Asien, den USA und Europa. Weitere Informationen auf www.socionext.com.

Firmenkontakt
Socionext Europe GmbH
Mark Ellins
Pittlerstraße 47
63225 Langen
+49-6103-3745-0
mark.ellins@socionext.com
http://www.socionext.com/

Pressekontakt
Hotwire
Florian Hohenauer
Franziska-Bilek-Weg 9
80339 München
+49 (0)89 210932-74
florian.hohenauer@hotwirepr.com
http://www.hotwirepr.com

Allgemein

NAB 2015 und die Welt des KVMs

4K und mehr als nur Produktneuheiten

NAB 2015 und die Welt des KVMs

Welt des KVMs

Zur NAB Show, der weltweit wichtigsten Rundfunkmesse, zeigt die Guntermann & Drunck GmbH einen Ausschnitt ihres KVM-Portfolios. Im Fokus der Messe steht für den deutschen Hersteller das Verlängern und Umschalten hoher Videoauflösungen – und mehr.

Nie war der Medienhunger so stark wie heute. Die Welt verzehrt sich nach qualitativ hochwertigen Inhalten. Der Markt für digitale Medien und Unterhaltung kennt längst keine geografischen Grenzen mehr. Die Ausstellung der National Association of Broadcasters, kurz NAB, ist der Ort, um diesen Hunger zu stillen.
Die fast 100.000 Fachbesucher werden während des größten Branchentreffs des Rundfunks und der elektronischen Medien von mehr als 1.700 Ausstellern aus 160 Ländern erwartet. Unter ihnen wartet die Guntermann & Drunck GmbH (G&D) mit bemerkenswerten Neuigkeiten auf.

Welt des KVMs
Im Fokus des NAB-Auftrittes von Guntermann & Drunck stehen nicht bloß Neuigkeit aus deren Produkt- und Leistungsportfolio wie 4K-fähige Produkte. Der deutsche Hersteller überrascht 2015 mit einer ganz besonderen Neuigkeit: Mit der Gründung einer eigenen USA-Tochtergesellschaft, der G&D North America Inc. Das Unternehmen ist in Miami, Florida, ansässig, von wo es den nord- und südamerikanischen Markt bedient. Ein mehrsprachiges Team steht bereit, um Kunden auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch bei der Beratung und Planung der Implementierung von KVM in neue oder bestehende Projekte zur Seite zu sein.

KVM-Erfahrung aus drei Jahrzehnten
Als KVM-Hersteller mit mehr als 30 Jahren Erfahrung, kennt Guntermann & Drunck die Bedürfnisse des Broadcasts hinsichtlich Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit der eingesetzten Komponenten. Denn trotz der Vielzahl von Geräten und Funktionen muss deren Bedienung für den Anwender überschaubar, intuitiv und gleichzeitig ständig verfügbar sein. Um all dies gewährleisten zu können, bietet G&D neben dem wohl breitesten und tiefsten KVM-Portfolio des Marktes eine entsprechende Palette an Funktionen. Hier finden sich Features wie z.B.
– präventives Monitoring für vorausschauende Beobachtung von IT-Geräten
– CrossDisplay-Switching zur Rechnerumschaltung durch einfaches Bewegen der Maus
– SNMP-Trap und -Agent für eine integrative Zustandsüberwachung per Netzwerk
– Kanal-Gruppierung zum Zusammenfassen gemeinsamer Schaltvorgänge
Screen-Freeze zur Erhaltung des letzten Bildsignals bei einem Verbindungsfehler.

Um die passenden Lösungen für all die unterschiedlichen Einsatzumgebungen zu entwickeln, denkt G&D in den Köpfen seiner Kunden und formuliert aus deren Bedürfnissen die richtige Produktkombination. Serviceorientierte Zusatzleistungen wie Produktleihstellungen, Konzeptionsberatung und Aufrissplanung komplexer KVM-Installationen sowie ein technischer Kundendienstrunden diesen Service ab.

Wir sehen uns in Vegas!
G&D North America stellt die KVM-Produkte made in Germany vom 11. bis 16. April 2014 an Stand N5918 aus. Wer nicht so lange warten möchte, kann online unter G&D-Broadcast und G&D-North-America schon nach Lösungen Ausschau halten.

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Allgemein

KVM-Trends der CeBIT und HMI

G&D-Frühjahrsmessen in Hannover

KVM-Trends der CeBIT und HMI

Mit dem Schwerpunkt d!conomy setzt die CeBIT 2015 den Fokus auf Digitalisierung. Die Guntermann & Drunck GmbH folgt diesem Trend auch über die CeBIT hinaus und kündigt in diesem Zuge ihre Messeteilnahme an der HMI an.

KVM-Trends und Innovationen
KVM-Interessenten können im Frühjahr 2015 gleich zweimal Innovationen der Guntermann & Drunck GmbH (G&D) in Hannover erleben. Vom 16. bis 20. März wird G&D in Halle 12 an Stand C38 auf der CeBIT vertreten sein. Im April reisen die KVM-Lösungen des deutschen Herstellers vom 13. bis 17. zur Hannover Messe HMI in Halle 11 an Stand D50.

4K-Auflösungen über Matrix und Extender
An Produktneuheiten zur CeBIT und HMI wartet G&D mit den neuen DP-Modulen der modularen KVM-Matrix ControlCenter-Digital auf. Sie erlauben den Anschluss von Grafikkarten und Monitoren mit DisplayPort in Auflösungen bis 2560 x 1600 @ 60 Hz oder 4K bis 4086 x 2160p @ 30 Hz. Auch bei diesen hohen Auflösungen unterstützt die Matrix CrossDisplay-Switching, mit dem der Anwender ganz intuitiv per Mausbewegung zwischen den unterschiedlichen Rechnern umschaltet.
Neu ist zudem die Einschubkarte I/O-Card-Multi der KVM-Matrix, mit der sich auch KVM-fremde Geräte von Drittanbietern integrieren und gemeinsam mit den KVM-Standardsignalen schalten lassen. Diese Einschubkarte unterstützt Signale wie SDI, HD-SDI, 3G-SDI, USB 3.0 Spectra sowie 1 GB Ethernet. Damit werden systemübergreifende Installationen, z.B. unter Einbindung von SDI-Überwachungsvideos in Kontrollräumen, möglich.
Bei der reinen KVM-Verlängerung von 4K-Inhalten punktet der Extender DL-Vision in der Multichannel-Variante. Neben seiner Fähigkeit, Keyboard-, Mouse-, RS232- und USB-2.0-Signale zu verlängern, realisiert er die latenzfreie Videoübertragung im 4K- bzw. Ultra-HD-Format. Auflösungen bis 4096 x 2160 Pixel bzw. 3840 x 2160 überträgt der KVM-Extender verlustfrei mit der vollen Wiederholrate von 60 Hz sowie bei voller Farbtiefe – und sichert ein hochwertiges Bilderlebnis.

Free Seating im digitalen KVM-Kontrollraum
KVM-Lösungen von G&D werden in Bereichen eingesetzt, in denen Ausfallsicherheit oberste Priorität hat; vornehmlich in Kontrollräumen. In Leitständen und bei der Prozessüberwachung ermöglicht KVM eine verteilte und heterogene Rechnerlandschaft. Zudem bietet G&D-KVM zahlreiche Zusatzfunktionen speziell für Kontrollräume und Leitwarten. Hier werden hohe Verfügbarkeit und Erreichbarkeit der Rechnertechnik sowie eine freie Platzwahl (Free Seating) für Mitarbeiter mit wechselnden Aufgaben oder Arbeitsplätzen realisiert. In der Leitwarte sind Bediener häufig keine IT-Profis, sondern Spezialisten ihres eigenen Fachgebietes, das sie bedienen, beobachten und in das sie im Bedarfsfall korrigierend eingreifen. Ihre übergreifenden Anforderungen an KVM-Systeme deckt G&D durch latenzfreie Übertragung, hohe Redundanz sowie Ereignissteuerung für Video- und Alarmsignale bei gleichzeitig einfachster Bedienung ab.

30 Jahre KVM-Erfahrung
Die Guntermann & Drunck GmbH gilt als Pionier der KVM-Technologie. Der deutsche Hersteller beschäftigte sich bereits mit der Entwicklung und Herstellung von KVM-Lösungen, noch bevor man von „KVM“ sprach. Derzeit bietet G&D das wohl größte miteinander kombinierbare KVM-Sortiment im Markt an. Weitere Informationen warten bereits unter G&D-Website .

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Allgemein

The New Yorker

Streetartist Anthony Vasquez @ 30works-Galerie in Köln

The New Yorker

30works-galerie

AVone – The New Yorker @ 30works – Zur Weihnachtszeit macht 30works sich und allen Freunden der Galerie ein großartiges Geschenk – und präsentiert in der europaweit ersten Soloausstellung von AVone ausgewählte Arbeiten des amerikanischen Pop Art-Künstlers.

In den USA gehört er zu den prominentesten Vertretern zeitgenössischer Pop Art und genießt den Status eines Ausnahmetalents: Anthony Vasquez, Künstlername AVone.
Seine Werke sind auf der Art Basel Miami zu sehen, adeln das Setting von quotenträchtigen VH1- und HBO-Produktionen und tauchen in Videos und Streams ikonischer Hip Hop-Musiker wie Busta Rhymes und RZA auf. Und zum 50. Geburtstag des Basketball-Heroen Michael Jordan wurde niemand anderes als er mit der Neugestaltung des legendären „Air“-Logos beauftragt. Dabei war der Weg bis dorthin alles andere als ein Spaziergang…

Vom Underdog zum MoMA-Resident
AVone wuchs als Halbwaise in ärmlichen Verhältnissen in Brooklyn auf und wurde so früh mit den sozialen Missständen seiner Heimatstadt New York konfrontiert. Mitsamt daraus resultierender Jugend- und Gangkriminalität, Drogenhandel und Gewalt.
Ein Ventil fand der Teenager im Taggen von Hauswänden und Fassaden; wobei sich seine Techniken allmählich verfeinerten und zunehmend Aufsehen erregten. Er begann sich mit dem Werk stilbildender Künstler wie dem abstrakten Expressionisten Franz Kline und dem Land Art-Pionier Andy Goldsworthy auseinanderzusetzen, begeisterte sich für van Gogh und Warhol, zog Versatzstücke aus der Comic- und Hip Hop-Kultur hinzu und verarbeitete diese in Art Works, die bald in der ganzen Stadt Gesprächsthema waren. Mit Anbruch der 2000er Jahre waren seine Tags überall in New York zu sehen – was leider auch die Polizei auf den Plan rief. Und so wurde Anthony Vasquez, der sich bis dato mit dem Verkauf einzelner Arbeiten mehr schlecht als recht über Wasser hielt, mehrfach verhaftet. Als dem Wiederholungstäter 2007 schließlich eine lange Haftstrafe drohte, eilte ihm ein Mann zu Hilfe, der bereits damals ein großer Bewunderer von AVones Arbeiten war und zu seinem bedeutendsten Mentor werden sollte: Evan Roth, weltberühmter Digital Art-Aktivist und Experimental-Künstler.
Er zahlte AVones Kaution, nahm ihn unter seine Fittiche und rang ihm das Versprechen ab, fortan nicht mehr illegal zu arbeiten. Eine gemeinsame Arbeit der beiden Ausnahmetalente schaffte es bald darauf ins Museum of Modern Art, und als Roth schließlich das ikonische Tag AVones in gigantischer Auflösung auf die Brooklyn Bridge projizieren ließ, war endgültig der Durchbruch geschafft.

Vergänglichkeit als Leitmotiv
Heute zählt AVone zu den etabliertesten Vertretern der zeitgenössischen Pop Art, dessen Werke vor allem eine Referenz an seine Heimat, den Big Apple, darstellen. Mit ihren patinierten, mal zerrissen, mal befleckt anmutenden Multi Layer-Oberflächen, die mit Stencils oder Siebdrucken ikonischer Bauwerke wie dem Flat Iron Building, dem World Trade Center und der Brooklyn Bridge angereichert werden, thematisieren seine vielschichtigen, komplexen und extrem detailfokussierten Arbeiten den Verfall und den Wiederaufbau New Yorks. AVone wird so zum Chronisten der Stadt, die niemals schläft, und zeigt sie in all ihrer Erhabenheit, aber gleichsam in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit. Er verweist gleichberechtigt auf das Dekadente und Unterprivilegierte, vereint das Schöne mit dem Hässlichen, das Ikonische mit dem Banalen, das Natürliche mit dem Artifiziellen und verknüpft das Vergängliche mit dem Postulat auf das Ewigwährende. Dafür nutzt er Versatzstücke aus Grafitti und Siebdruck, fusioniert Stencils mit Tags, Collagen, Malerei und Tape-Art und remixt seine Werke, so dass immer wieder neue Anmutungen und Geschichten entstehen. Und auch bei den Materialien erweist AVone sich als Meister der Mix-Technik: Ob Leinwand, Holz, Kupfer, Acryl, Lack, Eisen, Vinyl, Aceton oder Ruß – AVone sprengt die gängigen Grenzen von Materialität und Stofflichkeit und nutzt dabei chemische Prozesse wie den der Oxidation, um einen möglichst authentisch wirkenden Verfall zu simulieren.

Bildpoet & Zeitgeist-Chronist
Dass diese Material- und Motivschlacht dennoch harmonisch und eingängig anmutet, ist einer fast schon poetischen Bildsprache zu verdanken, die seine Fragmente aus Architektur, Gewebe und Farbe kunstvoll miteinander verschmelzen lässt. Nichts ist dem Zufall überlassen, alles wird sorgfältig selektiert, extrahiert und am Schluss komponiert, so dass AVones Werken etwas nahezu Sinfonisches anhaftet.
Das spiegelt sich ebenfalls in Arbeiten, die Role Models der modernen Pop-Kultur wie RZA, Kate Moss oder Pin-up Girls abbilden. Ebenso wie New York werden sie in den Kontext der Vergänglichkeit gestellt – womit AVone sich auch als gewichtiger Chronist des Zeitgeists positioniert.

30works ist stolz darauf, die erste Soloausstellung von AVone in Europa ausrichten zu dürfen, die in Anspielung auf seine Heimat schlicht „The New Yorker“ betitelt ist. Die Laudatio auf diesen Ausnahmekünstler wird Gérard Goodrow, vormaliger Direktor der Art Cologne, am Eröffnungsabend halten.

AVone – The New Yorker @ 30works

Eröffnung: 05.12.2014, 19 Uhr
Ausstellung: 06.12.2014 bis 03.01.2015

Öffnungszeiten: Di – Fr 15-19 Uhr, Sa 11-17 Uhr

Über 30works:

Die Kölner Galerie 30works ist spezialisiert auf Pop-Art, Streetart und zeitgenössische Kunst. Speziell, wenn es um das Thema Streetart geht, übernimmt 30works eine Vorreiterrolle in Deutschland: Als einer der ersten Galeristen hat Geschäftsführer Gérard Margaritis die Streetart nach Deutschland gebracht und sich mit 30works auf diese junge, frische „Pop-Art des 21. Jahrhunderts“ als zusätzlicher Fokus konzentriert.

Die Galerie

Mitten im trendigen „Belgischen Viertel“ in der Kölner Innenstadt bietet die 30works Galerie auf 300 Quadratmetern viel Raum für innovative, junge Positionen der Kunst. Spezialisiert auf Pop Art, Neopop, Urban Art und Streetart, ist sie kein elitärer Tempel für Eingeweihte, sondern ein inspirierender Ort der Begegnung von Künstlern und Kunstinteressierten, von Sammlern und solchen, die es noch werden wollen. Und mit genau dieser entspannten, unangestrengten Atmosphäre hat sich 30works längst auch über die Grenzen der Domstadt hinaus einen Namen gemacht. Ihre sechs bis acht Einzel- und Gruppenausstellungen pro Jahr sind Magnet für ein bunt gemischtes, experimentierfreudiges Publikum.

Hochkarätiges Portfolio

Neben Arbeiten von Pop-Artists wie Jörg Döring, John Breed und Johann Büsen sowie des Schweizer Feuermalers Patrick Lo Giudice umfasst das Portfolio von 30works unter anderem Werke der Streetart-Ikonen Banksy, D*Face und des Bananensprayers Thomas Baumgärtel sowie der Streetartisten L.E.T., mittenimwald, Van Ray und EMESS.

Kontakt
30works Galerie
Gérard Margaritis
Antwerpener Str. 42
50672 Köln
0221-5700250
info@30works.de
http://www.30works.de

Allgemein

Xystec WLAN-Festplattengehäuse und AccessPoint für 2,5″-SATA-HDD

Macht die eingebaute Festplatte WLAN-fähig: Gehäuse mit Repeaterfunktion

Xystec WLAN-Festplattengehäuse und AccessPoint für 2,5"-SATA-HDD

Xystec WLAN-Festplattengehäuse und AccessPoint für 2,5″-SATA-HDD, www.pearl.de

Dieses Festplattengehäuse macht die Festplatte WLAN-fähig! Musik und Filme von der Festplatte lassen sich kabellos auf das Tablet oder Notebook senden. Oder man greift per Internet auf die Daten zu Hause zu.

Weiteres Highlight: Bis zu 5 Geräte gleichzeitig haben Zugriff auf die private Festplattencloud. Zudem bietet die Platte als Acces Point 5 Personen gleichzeitig Zugriff aufs Internet. Das ist eine clevere Lösung im Hotel oder auf dem Campingplatz: einmal zahlen, 5 Personen surfen.

Alle Daten in der eigenen Hand: Mit dem WLAN-Festplattengehäuse bleiben die Daten sicher auf der eigenen Festplatte und in der privaten Cloud. Man ist nicht auf Drittanbieter angewiesen!

Nur man selbst und eigens ausgewählte Freunde haben Zugriff. So lassen sich Daten einfach und sicher teilen – zu Hause und weltweit!

Das WLAN-Festplattengehäuse von Xystec funktioniert mit Smartphones, Tablets und PCs. Das ist perfekt als mobile, kabellose und zudem günstige Speichererweiterung für das iPad. Es unterstützt alle aktuellen Betriebssysteme.

Der Zugriff übers Internet geht kinderleicht über den Web-Browser. Für die direkte Verbindung mit Tablet und Smartphone gibts die kostenlose App „AirStor“.

Hier geht das Datenkopieren schnell: Über die USB3.0-Schnittstelle lassen sich viele Gigabyte in wenigen Sekunden kabelgebunden hin und her bewegen.

Gehäuse für 2,5″-SATA-Festplatten bis 3 TB und 9,5 mm Bauhöhe
Private Cloud: weltweiter Zugriff über Internet-Browser, volle Kontrolle über Daten
WiFi-Streaming für bis zu 5 Geräte gleichzeitig
WLAN-Repeater: vergrößert die Reichweite des WLAN-Routers
Bridge-Funktion: gleichzeitiger Zugriff auf Festplatte und Internet ohne Wechsel der Netzwerkverbindung
NAS-Funktion
WLAN bis 150 Mbit/s: IEEE 802.11 b/g/n
WLAN-Sicherheit: WPA, WPA-PSK, WPA2-PSK
3000-mAh-Powerbank: Ladefunktion für Geräte, die über USB geladen werden können
Schnittstellen: RJ-45, Micro-USB3.0-Port mit Hostfunktion
Gratis-App „AirStor“ im App Store und bei GooglePlay
Stromversorgung: USB
Schlanke Maße: 129 x 25 x 82 mm
Systemvoraussetzungen: Window XP/Vista/7/ 8, Mac OS X 10.6.0 und höher, Linux Fedora 12 und höher, iOS 4.0 und höher, Android 2.3 und höher
WLAN-Festplattengehäuse inklusive USB3.0-Anschlusskabel, Montagematerial und deutscher Anleitung

Preis: 49,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 99,90 EUR
Bestell-Nr. PX-4907
Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX4907-1162.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 9 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Allgemein

KVM-Pionier G&D auf der IBC 2014

Der Workflow im Broadcasts wird immer „digitaler“, der Ruf nach hohen Auflösungen immer lauter. Mit KVM-Extendern für 4K, dem Transport hoher Auflösungen durch die KVM-Matrix und dem Zusammenwachsen der analogen und digitalen KVM-Welt bereitet sich Guntermann & Drunck auf die kommende IBC vor.

KVM-Pionier G&D auf der IBC 2014

IBC-Neuvorstellungen: 4K, DiplayPort High Res und die Bridge-Funktion

Auf zur nächsten Generation des Broadcasts

Broadcast, Medientechnik und IT werden eins
Die Grenzen des klassischen Broadcasts lösen sich auf. Digitale Medientechnik und professionelle IT-Anwendungen halten Einzug in die Arbeitsabläufe. Der neue datenbasierte Broadcast verlangt nach hoher Verlässlichkeit, Verfügbarkeit und Kapazität. Große Datenmengen müssen flexibel und effizient gehandhabt werden. Hohe Bildauflösungen nehmen ihren Weg von der Aufnahme über die Verarbeitung bis zum Playout. Sämtliche KVM-Komponenten auf dem Wege des Materials müssen diese Vorgaben erfüllen und verarbeiten können.

KVM-Verlängerungen für 4K
Bei der Verarbeitung und Übermittlung von 4K-Inhalten punktet der KVM-Extender DL-Vision in der Multichannel-Variante. Neben seiner Fähigkeit, Keyboard-, Mouse-, RS232 und USB 2.0-Signale zu übertragen macht er auch vor Video im 4K- bzw. Ultra-HD-Format nicht halt. Auflösungen bis 4096 x 2160 Pixel bzw. 3840 x 2160 überträgt der KVM-Extender verlustfrei mit der vollen Wiederholrate von 60 Hz und 24 Bit Farbtiefe – und sichert ein hochwertiges Bilderlebnis.

Hohe Videoauflösung in der KVM-Matrix
Die digitale KVM-Matrix von G&D, der ControlCenter-Digital (CCD), vereint die Funktionen von KVM-Extendern, KVM-Switches, Monitoring- und KVM-Management in einem System. Ob Fernsehen, Rundfunk, Post Production, Videobearbeitung, Schnittplatz, Regieraum, Sendestudio, technischer Betriebsraum, Schreibtischarbeitsplatz oder Serverraum – der CCD ermöglicht den netzwerk- und betriebssystemunabhängigen Zugriff auf eine verteilte Rechnerlandschaft. Durch einen optionalen Einsatz von Lichtwellenleitern können Benutzer auf 10.000 Meter entfernten Rechnern in einer 1:1-Verbindung arbeiten.
Nicht nur die vielfältigen Funktionskonzepte zeichnen die Matrix in ihrem Umfang aus, sondern auch die Variantenvielfalt der Anschluss- und Arbeitsplatzmodule. Entsprechend der individuellen Anwendung können Module beliebig gewählt und kombiniert werden. Dadurch sind Signalübertragungen in Kombination aus VGA, DVI, DisplayPort, Lichtwelle, CAT, USB, RS232, Audio sowie PS/2 möglich.
Zur diesjährigen IBC wird G&D erstmalig Module zum Übertragen hochauflösender DisplayPort-Signale durch die Matrix vorstellen. Die Komponenten erlauben Auflösungen bis 2560 x 1600 @ 60 Hz und sogar – bei reduzierter Bildwiederholfrequenz von 30 Hz – Ultra HD bis 3840 x 2160p.

VGA- und DVI-Welt wachsen zusammen
Durch ihren soliden Aufbau überdauern G&D-Produkte auch schon mal Generationen von Signalen. Um VGA-basierte KVM-Systeme weiterhin nutzen zu können, entwickelte G&D für seine Kunden die Bridge-Funktion. Sie schlägt die sprichwörtliche Brücke von bestehenden VGA-Matrixsysteme zu digitalen und lässt sie in einer Welt zusammenwachsen. Das beinhaltet neben der Analog-Digital-Wandlung auch das entsprechende Bedienkonzept dahinter. Was physikalisch im Hintergrund passiert, nimmt der Anwender nicht wahr. Er nutzt VGA-Rechnertechnik in seiner digitalen Welt; das Videosignal wird zur Nebensache, jede Quelle ist nur einen Klick weit entfernt. Die Usability für den Nutzer und einen hohen Return on Investment für das Unternehmen rücken die Entwickler bei G&D immer in den Fokus ihrer Strategien.

Kostenloser Eintritt für Besucher des G&D-Stands
Auf Broadcast-Seite von G&D erleben Interessierte schon heute die technischen Entwicklungen von morgen. G&D freut sich zudem auf alle Messebesucher am Stand B60, Halle 4. Kostenlose Tickets für die Messe gibt es unter Kostenlose IBC-Tickets hier

Bildrechte: © GD, andionline Freeimages Bildquelle:© GD, andionline Freeimages

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Immobilien

Valad Europe zum Manager des 325 Millionen Euro Bridge Portfolios (Windermere X CMBS Limited) ernannt

Valad Europe, einer der führenden, diversifizierten Immobilien Investment Manager in Europa, wurde von den Bridge Immobiliengesellschaften beauftragt, das Management des sechs Bürogebäude umfassenden Bridge Portfolios zu übernehmen.

Ziel ist es, anhand einer fokussierten Strategie den Wert des Portfolios zu steigern und die Assets zum optimalen Zeitpunkt zu veräußern.

Andreas Hardt, Geschäftsführer von Valad Germany: „Wir wurden mit dem klaren Ziel mandatiert, die gewichtete Mietvertragslaufzeit des Portfolios zu erhöhen, indem wir Bestandsmietverträge verlängern und Neumieter gewinnen. Ebenso ist es unsere Aufgabe den Wert des Portfolios durch Veräußerung von Einzelobjekten sowie Portfolien zum optimalen Zeitpunkt zu steigern.“

Christian Bearman, Chief Operating Officer von Valad Europe: „Unsere Benennung beim Bridge Portfolio ist eine weitere Bestätigung der Performance Valads bei der europaweiten Restrukturierung und Verwertung komplexer Immobilienbestände von Banken, mit zum Teil schwierigen Eigentümer- und Gläubigerverhältnissen.
In den letzten Jahren wurden wir bei Bank Workouts in einem Umfang von über 1,5 Milliarden Euro beauftragt. Diese Mandate beinhalten zwei deutsche Retail CMBS Strukturen, das Landmark- und Dutch Offices I & II Portfolio in den Niederlanden, das Gemini CMBS Portfolio in UK, das Kefren Properties- und das ECREL Portfolio, verteilt über Deutschland, die Niederlande und Skandinavien.“

Das Bridge Portfolio besteht aus sechs Bürogebäuden, jeweils eins in Berlin (ca. 48.000 m²), Frankfurt (ca. 44,300 m²), Eschborn (ca. 40.000 m²), Wiesbaden (ca. 30,000 m²), Sulzbach (ca. 17.300 m²) und Düsseldorf (ca. 12.000 m²).

In Deutschland ist Valad Europe mit Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München vertreten. Von hier aus managt das 37-köpfige Team ein Immobilienvermögen im Wert von ca. 900 Millionen Euro mit ca. 1,4 Millionen Quadratmeter Fläche und 730 Mietern.

Valad Europe ist ein führender und diversifizierter Immobilien-Investmentmanager. Mit einem internationalen Netzwerk lokaler Niederlassungen verwaltet Valad in 22 Mandaten ein Vermögen im Wert von rund 4,5 Milliarden Euro.

Valad Europe managt 500 Immobilien mit einer Fläche von circa 4,5 Millionen Quadratmeter. Kerngeschäft ist das Value-adding-Immobilien-Investmentmanagement mit lokalen Asset-Management-Teams, die 4.000 Mieter betreuen.
Valad ist in Europa mit 215 Mitarbeitern und 22 Büros in 13 Ländern vertreten.

Valad Europe ist ein unabhängiges privates Unternehmen und den Zielen seiner Investoren und Finanzpartner verpflichtet. Eigentümer sind das Unternehmensmanagement sowie weitere private und institutionelle Investoren.

www.valad.de

VALAD Europe
Louise Bathersby
Friedrichstraße 76
10117 Berlin
+44 20 7659 6710
louise.bathersby@valad.co.uk
http://www.valad.eu

stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Claudine Hengstenberg
Scharnhorststraße 25 (BND-Viertel)
10115 Berlin
030 816160330
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Allgemein

Trans Canada Touristik präsentiert besondere Kanadische Erlebnisse

Trans Canada Touristik präsentiert besondere Kanadische Erlebnisse

Trans Canada Touristik präsentiert besondere Kanadische Erlebnisse

Trans Canada Touristik – Ihr Spezialist für Reisen nach Kanada

Auf den Spuren des Goldrausches: Kanu-Abenteuer auf dem Yukon Fluss
Erleben Sie die Wildnis, die Geschichte und die Faszination des Yukon Flusses auf unserer Kanu-Tour „Yukon Classic“. Abseits der Touristenwege führt Sie die Reise von Whitehorse, vorbei am Lake Laberge, der Indianersiedlung Carmacks und den 5-Finger-Rapids bis in die kleine Goldgräberstadt Dawson City.
Das Paddeln mit der Strömung des meist ruhigen Yukon ist auch für Kanu-Anfänger perfekt geeignet.
Begleitet wird die Kanu-Reise von erfahrenen, deutschsprachigen Reiseleitern unseres Partners Ruby Range. Ein ganz besonderes kanadisches Erlebnis ist es sicher, nach einem ereignisreichen Kanu-Tag den Abend am Lagerfeuer mit interessanten Geschichten aus der Goldgräberzeit ausklingen zu lassen.
In Dawson City angekommen darf natürlich das Goldwaschen und der Besuch des Diamond Tooth Gertie's Spielcasinos nicht fehlen.
Begeben auch Sie sich auf die Spuren der Geschichte und buchen Sie Ihre „Yukon Classic“-Reise bei Trans Canada Touristik direkt online. Die Mischung aus Wildnis, Natur und Abenteuer wird auch Sie faszinieren.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/kanada_outdoor/kanada_outdoor_kanu_yukon_classic_1.php

Beeindruckende Küstenwelt: Fährfahrt entlang der Inside Passage
Unzählige kleine Inseln, faszinierende Fjordlandschaften, die Fahrt entlang der Inside Passage gilt nicht umsonst als ein ganz besonderes kanadisches Erlebnis.
Beobachten Sie Delfine und Wale, die Ihren Weg begleiten. Mit etwas Glück können Sie sogar Bären und Elche am Ufer entdecken.
Buchen Sie Ihre Fahrt mit BC Ferries entlang der Inside Passage bei Trans Canada Touristik direkt online. Einfach Termin, Anzahl der Reisenden und Fahrzeug auswählen und eine der schönsten Fährpassagen der Welt erleben.
Sie möchten die Fahrt lieber entspannt in einer der Kabinen genießen? Gerne erstellen wir Ihnen auch dafür ein Angebot – sprechend Sie uns einfach an.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/reiseplaner/reiseplaner_kanada_faehre.php

Erholung und Abenteuer: Der Capilano Suspension Bridge Park
Nehmen Sie sich während Ihres Aufenthaltes in Vancouver die Zeit und besuchen Sie eines der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt: die Capilano Suspension Bridge. In 70 Metern Höhe führt die 136 Meter lange Hängebrücke über den Canyon des Capilano River. Sicher nichts für Besucher mit Höhenangst.
Für noch mehr Abenteuer empfiehlt sich das zum Treetop Adventure, einer Wanderung über Hängebrücken und Plattformen in den Wipfeln der 1300 Jahre alten Douglas Fichten. Oder wagen Sie sich auf den Cliff Walk: über Brücken, Treppen und Plattformen wandern Sie entlang des Canyon Randes.
Ob Spaziergänge, Führungen durch den Küsten-Regenwald oder Abenteuer auf der Hängebrücke, dem Cliff Walk oder beim Treetop Adventure – der Besuch des Capilano Suspension Bridge Parks ist in jeden Fall ein besonderes kanadisches Erlebnis.
Buchen Sie Ihren Ausflug zur Capilano Suspension Bridge bei Trans Canada Touristik, z.B. kombiniert mit einer Stadtrundfahrt durch Vancouver.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/reiseplaner/reiseplaner_attraktion_ausgabe.php?name=vancouver_stadtrundfahrt_capilano

Grandiose Aussichten und Nervenkitzel: Der CN Tower in Toronto
Ein Aufenthalt in Toronto ist nicht komplett ohne den Besuch des CN Towers, dem Wahrzeichen der Stadt.
Mit dem Aufzug geht es auf die schwindelerregende Höhe von 553 Metern. Von hier bieten sich atemberaubende Ausblicke auf Toronto, den Ontariosee und das komplette Umland.
Mutige können sich auf den „Glass Floor“ wagen: Hier trennt Sie lediglich eine 6,5 Zentimeter dicke Glasscheibe vor dem Sturz ins Bodenlose. Wem das nicht genug Nervenkitzel ist, für den ist der „Edge Walk“ genau das Richtige. Auf dem Dach des Panorama-Restaurants, in 356 Metern Höhe, geht es auf einem 1,5 Meter breiten Steg an Seilen gesichert einmal rund um den Turm. Ein wirklich besonderes kanadisches Erlebnis.
Ob Tickets für den CN Tower, Stadtrundfahrten oder Bootstouren, bei Trans Canada Touristik können Sie Ausflüge für Ihre Kanada Reise direkt online mitbuchen.
Weitere Infos: http://www.trans-canada-touristik.de/reiseplaner/reiseplaner_attraktion_ausgabe.php?name=cn_tower_toronto

Trans Canada Touristik TCT GmbH/ Trans Amerika Reisen ist einer der führenden Nordamerika-Reiseveranstalter und bietet ein umfassendes Angebot für Reisen nach Kanada und in die USA. Mietwagen, Autoreisen, Hotels, Wohnmobile, Camper, Flüge und vieles mehr können auf www.trans-canada-touristik.de bzw. www.trans-amerika-reisen.de zusammengestellt, online berechnet und gebucht werden. Es werden jeweils die aktuellen Verfügbarkeiten sowie Preise (inkl. attraktiver Specials) angezeigt:
www.trans-canada-touristik.de oder telefonisch 05821-54 26 71-0
www.trans-amerika-reisen.de oder telefonisch 05821-54 26 72-0
Die Mitarbeiter des Spezial-Reiseveranstalters für ganz Nordamerika haben Auszeichnungen von den Tourverbänden erhalten, a.a. als Canada Spezialist Select und als USA-Spezialist. Das Unternehmen wurde zudem als „Trusted Shop“ ausgezeichnet.

Kontakt:
Trans Canada Touristik TCT GmbH
Andrea Budde
Am Bahnhof 2
29549 Bad Bevensen
05821-5426710
info@trans-canada-touristik.de
www.trans-canada-touristik.de

Allgemein

Century Bridge schließt Private-Equity-Immobilienfonds in China ab

Century Bridge schließt Private-Equity-Immobilienfonds in China ab

(ddp direct) BEIJING und DALLAS, TX — (Marketwire) — 09/05/12 — Century Bridge Capital teilte heute den Abschluss seines Private-Equity-Immobilienfonds, des Century Bridge China Real Estate Fund, L.P., mit. Der Fonds verfügt insgesamt über mehr als 170 Mio. Dollar an gebundenem Kapital, das als Equity-Investitionen in zum Verkauf bestimmte Wohnungsbauprojekte für die Mittelschicht und Entwicklungsunternehmen in Chinas wachsenden Tier-II-Städten eingesetzt werden soll. Eine Reihe großer internationaler Investoren engagieren sich in dem Fonds, darunter Church Pension Fund, Metropolitan Real Estate Equity Management, Merseyside Pension Fund, Quilvest und Deutsche Finance Group.

Tom Delatour, CEO von Century Bridge, kommentierte den Abschluss des Fonds: „Wir freuen uns über die erfolgreiche Kapitalbeschaffung, vor allem aufgrund des für Fundraising schwierigen Umfeldes. Und wir freuen uns natürlich über unsere Partnerschaften mit Investoren, die die Stärke unserer Strategie erkennen und schätzen. Wir sind seit über fünf Jahren in China präsent und konzentrieren uns dort auf Wohnungsbauprojekte für die Mittelschicht in Tier-II-Städten. Deswegen verfügen wir über ein erfahrenes Team mit chinesischen Immobilien-Fachkräften, die von entscheidender Bedeutung sind für die überlegte Auswahl von Entwicklungspartnern und die sorgfältige Risikoschätzung zu potentiellen Investitionen sowie das praktische Management dieser Entwicklungsprojekte mit unseren chinesischen Joint-Venture-Entwicklungspartnern. Dieser Ansatz hat es uns ermöglicht, ausgezeichnete Wohnungsbauprojekte mit unseren erfahrenen Partnern umzusetzen und Vereinbarungen zu treffen, die die Investitionskriterien unserer Joint-Venture-Partner und unserer Investoren erfüllen.“

Der Präsident von Century Bridge, Wei Deng, fügte hinzu: „Wir arbeiten mit unseren Joint-Venture-Partnern in der Entwicklung, der Bauphase und dem Marketing eng zusammen. Unsere Fähigkeit, mit unseren lokalen Partnern eng zu kooperieren, erleichtert auch die Erstinvestitionen und die Rückführungsverfahren, die sich für ausländische Investoren, die im Alleingang handeln, als komplex erweisen können. Unsere Präsenz vor Ort mit chinesischen und US-amerikanischen Fachkräften ist ein entscheidender und besonderer Faktor für unsere lokalen Partner und erweitert unseren Zugang zu einem attraktiven Handelsfluss.“

Es wird erwartet, dass in den kommenden 15 Jahren in China etwa 300 bis 400 Millionen Einwohner in Städte umsiedeln werden. Damit wird der anhaltende Bedarf an Urbanisierungs- und Infrastrukturprojekten auch in Zukunft das Wachstum in den chinesischen Tier-II-Städten steigern. Century Bridge Capital ist davon überzeugt, dass diese Dynamik eine gute Basis für die anhaltende Stabilität bildet und Investmentchancen in Wohnungsprojekten für die Mittelschicht in chinesischen Tier-II-Städten bietet.

Avec Capital/XT Capital Partners führten die Kapitalbeschaffung im Auftrag von Century Bridge durch.

Century Bridge Capital ist eine Private-Equity-Gesellschaft mit Niederlassungen in Peking (China) und Dallas (Texas). Das Unternehmen konzentriert sich ausschließlich auf Investitionen im Wohnungsbau- und Immobiliensektor für den Mittelstand in den wachsenden Tier-II-Städten in China.

www.centurybridge.com

PRESSEKONTAKT: Guy Lawrence Ross & Lawrence 212-308-3333 gblawrence@rosslawpr.com FIRMENKONTAKT: Jeff Tucker Century Bridge Capital 214-270-2149 jtucker@centurybridge.com

PRESSEKONTAKT:
Guy Lawrence
Ross & Lawrence
212-308-3333
gblawrence@rosslawpr.com

FIRMENKONTAKT:
Jeff Tucker
Century Bridge Capital
214-270-2149
jtucker@centurybridge.com

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com