Tag Archives: Büroflächen

Immobilien

Die ROSA-ALSCHER Gruppe steht bereit, dem sich abzeichnenden Büromangel an der Isar entgegenzuwirken

Moderne Büroflächen für München dringend notwendig

Die ROSA-ALSCHER Gruppe steht bereit, dem sich abzeichnenden Büromangel an der Isar entgegenzuwirken

Alexander Rosa-Alscher, Geschäftsführer

München, 07. März 2018 – München gehen allmählich die Büroflächen aus. Die weitere Entwicklung der bayerischen Landeshauptstadt wird sich auch daran messen, wie sie in der Lage ist, verfügbare Bürokapazitäten zu erhöhen, um ihre einzigartige Stellung als gefragter Wirtschaftsstandort und Talentmagnet zu bewahren. Eine wichtige Rolle, die Stadt zukunftsfähig zu machen. Jüngstes Beispiel dafür ist die Standortentwicklung des neuen Stadtteils Freiham, bei der die Bereitstellung von Bürokapazitäten eine entscheidende Rolle spielen wird. Dies ist auch das Aufgabenspektrum der Rosa-Alscher Gruppe.
Sie hat sich über viele Jahre einen Namen mit der Entwicklung und Realisierung moderner Bürogebäude gemacht.

Fast 20 Prozent Bevölkerungswachstum bis 2030 erwartet
Die Zahlen sind ebenso erfreulich wie alarmierend: Immer mehr Menschen zieht es in die Isarmetropole. Neben den angenehmen Lebensbedingungen locken zumeist glänzende Jobaussichten. Vor allem dies dürfte dazu führen, dass München bis Ende 2022 voraussichtlich 1,7 Mio. Einwohner haben wird. Im Jahr 2030 werden laut aktuellem Demografiebericht der Landeshauptstadt sogar 1,85 Mio. Menschen in München leben – rund 300.000 mehr als heute. Schon 2015 hatte die Stadt einen historischen Höchststand von rund.1,55 Mio. Einwohnern.
Demnach ist mit einem Bevölkerungswachstum von 19,3 Prozent zu rechnen. Setzt man diese Zahlen in Relation mit dem derzeitigen Aufkommen an Büroflächen, so ergibt sich daraus eine gewaltige Aufgabe. Firmenchef Alexander Rosa-Alscher: „Wir sind uns dieser spannenden urbanen Entwicklung bewusst und stellen mit unseren richtungweisenden Objekten wie zum Beispiel „QUBES“ in Nymphenburg sicher, dass München auch in den kommenden Jahren weiterhin über das qualitativ beste Büroangebot Deutschlands verfügen kann.“

„Dramatisch verknappendes Flächenangebot“
Nach einer neuen Marktstudie des Maklerunternehmens Colliers International stand München 2017 mit einem Büroflächenumsatz von über 980.000 m2 an der Spitze von sieben untersuchten deutschen Großstädten. Bei einem Büroflächenbestand von 22,4 Mio. m2 hat München mittlerweile eine sehr niedrige Leerstandsquote von 2,4 Prozent. Das Fazit der Analysten: Interessenten an innerstädtischen, modernen Flächen sind vor „eine zunehmend größere Herausforderung gestellt“, der „Trend eines sich dramatisch verknappenden Flächenangebots“ setze sich fort, so Alexander Rosa-Alscher: „Nach einer Expertise von bulwiengesa erwartet München bis 2021 über 40.000 neue Bürobeschäftigte. Unsere Unternehmensgruppe steht bereit, diese Nachfrage aufzufangen.

Allein in den letzten zehn Jahren haben wir mit vier Neubauobjekten rund 50.000 m² neue Büroflächen geschaffen, die heute von rund 4.000 Mitarbeitern genutzt werden. Zusätzlich befinden sich von der Rosa-Alscher-Gruppe ca. 40.000 m² Bürofläche in laufender Abwicklung und mehrere Neuakquisitionen werden in den nächsten Jahren entwickelt und vermarktet.

Moderne Büros als Wettbewerbsvorteil
Unternehmer sprechen gern vom „War for Talents“ – dem Wettbewerb um hoch qualifiziertes Personal. Der entscheidet sich auch an der Wahl des Standorts. München hat dabei traditionell gute Karten. Ein gutes Beispiel für eine neue Städtebauentwicklung und Neuschaffung von Gewerbeflächen, ist das Quartierszentrum in Freiham, das dort entstehen soll. Der intelligente Standort bietet neben Geschäften, Großhandels- und Dienstleistungsbetrieben in einer attraktiven, parkähnlichen Umgebung, auch viel Raum für Technologie und zukunftsträchtige Weiterentwicklung. Somit wird eine perfekte Verbindung von Arbeiten und Leben ermöglicht.
Ein anderer Schlüsselfaktor sind Büroflächen zeitgemäßen Zuschnitts, die repräsentativ sind, bestens in die Infrastruktur eingebettet und natürlich technologisch überzeugen. Die ROSA-ALSCHER Gruppe bedient mit ihren Objekten alle diese Kriterien und erfüllt darüber hinaus höchste Ansprüche hinsichtlich Digitalisierung, Beleuchtung oder Klimatisierung. Diese Bürowelt 4.0 ist neben herausragender Architektur das Markenzeichen der ROSA-ALSCHER Gruppe. Und so kommt es, dass das Unternehmen München mit markanten Silhouetten prägt, in denen zahlreiche namhafte Unternehmen ihre prestigeträchtigen Standorte haben – dazu gehören beispielsweise Marken wie PORR, VFG, Check24, Cancom, Citrix und viele andere. Im Unternehmen heißt es deshalb selbstbewusst: Die Zukunft kann kommen. Unsere tragfähigen Konzepte liegen bereits vor!

ROSA-ALSCHER Gruppe:
Die Rosa-Alscher Gruppe verwirklicht seit Jahrzehnten bemerkenswerte Architektur und pragende Projekte im Munchener Stadtbild. Hochste Bauqualitat schafft dabei Immobilienobjekte und Investitionswerte, die sich asthetisch anspruchsvoll, aber auch funktional und okonomisch zeigen. Planen heißt fur die zur Gruppe gehorenden Buros, SAM Architekten und SAM Plantech, allerhochste Prazision. Von der Projektskizze bis zur detaillierten Ausfuhrungsplanung. Entwickeln ist die zweite wichtige Saule der Rosa-Alscher Gruppe: Mit Herz und Verstand werden die Projekte von der Grundstucksbeschaffung bis zur Ubergabe der nachhaltigen, renditestarken Immobilie vorangetrieben. Realisieren von Visionen – das schafft Alexander
Rosa-Alscher mit seiner Gruppe, die alle Schritte der Bauentstehung begleitet: Die Firmenstruktur verbindet samtliche Planungsleistungen aus einer Hand und schafft stadtpragende Architektur.

Weitere Presseinformationen:
Sven Disser, Dipl.-Ing. (FH)
SAM-Plantech GmbH
ROSA-ALSCHER Gruppe
Walter-Gropius-Str. 23
80807 Munchen
Tel: +49 (89) 98 24 94- 50
E-Mail: s.disser@sam-architekten.de

Die ROSA-ALSCHER Gruppe verwirklicht seit Jahrzehnten bemerkenswerte Architektur und prägende Projekte im Münchener Stadtbild. Höchste Bauqualität schafft dabei Immobilienobjekte und Investitionswerte, die sich ästhetisch anspruchsvoll, aber auch funktional und ökonomisch zeigen. Planen heißt für die zur Gruppe gehörenden Büros,
SAM Architekten und SAM Plantech, allerhöchste Präzision und Kreativität. Von der Projektskizze bis zur detaillierten Ausführungsplanung. Entwickeln ist die zweite wichtige Saule der ROSA-ALSCHER Gruppe: Mit Herz und Verstand werden die Projekte von der Grundstücksbeschaffung bis zur Übergabe der nachhaltigen, renditestarken Immobilie vorangetrieben. Realisieren von Visionen – das schafft Dr. Alexander Rosa-Alscher mit seiner Gruppe, die alle Schritte der Bauentstehung begleitet: Die Firmenstruktur verbindet sämtliche Planungsleistungen aus einer Hand und schafft dabei eine stadtprägende Architektur.

Kontakt
ROSA-ALSCHER Gruppe
Sven Disser
Walter-Gropius-Strasse 23
80807 München
+49 (89) 98 24 94 -50
s.disser@sam-architekten.de
http://www.rosa-alscher-gruppe.de

Immobilien

Moderne Büroräume in Frankfurt Westend

Das PBC Pfeiffer Business Center bietet kleine Büroflächen und Büro Service in zentraler Lage speziell für Selbstständige, Freiberufler, kleinere Unternehmen oder Zweig-Niederlassungen in Frankfurt Rhein-Main.

Moderne Büroräume in Frankfurt Westend

Moderne Büroräume im Westend Frankfurt mieten

Frankfurt, die europäische Finanzmetropole am Main, boomt und Büroflächen in zentraler Lage sind sehr gefragt. Das PBC Pfeiffer Business Center bietet mit seinen flexiblen Vermietungskonzepten eine interessante Alternative zur teils aufwendigen Suche und Anmietung eigener Büroflächen.

„Schnelle unkomplizierte Anmietung und Bezug, die Einbindung in eine professionelle Büro-Infrastruktur mit umfangreichen Service-Leistungen, unkomplizierte Kontaktmöglichkeiten im Office Center sowie eine fast schon familiär zu benennende Atmosphäre zeichnen unser Bürohaus im Besonderen aus.“ Hans-Joachim Pfeiffer, Inhaber und Geschäftsführer des Business Centers, bringt damit die Vorteile auf den Punkt. „Viele unserer langjährigen Kunden betonen, dass sie uns deshalb so schätzen. Natürlich spielen aber auch die Kosten eine Rolle. Diese sind im Business Center oftmals ebenfalls günstiger als bei der Anmietung vergleichbarer Büroflächen auf dem freien Immobilienmarkt. Denn zum Beispiel notwendige Kosten für die Gemeinflächen, Reinigung, Heizung, IT-Infrastruktur und Versicherungen oder den Makler verteilen sich hier auf viele Schultern oder entfallen ganz.“

Zentrale Lage im Westend Frankfurt

Das PBC Pfeiffer Business Center liegt in der Bettinastraße 30 im Frankfurter Westend. Der Stadtteil grenzt direkt an die Frankfurter City und besticht neben der zentralen Lage durch seinen exklusiven Ruf als beliebter Standort für Banken, Versicherungen, Finanzunternehmen und hochwertige Dienstleistungen wie zum Beispiel Notare und Rechtsanwälte, Steuer- und Finanzberater, Immobilien, IT-Unternehmen oder Consultants.

Zum Hauptbahnhof sind es nur wenige Fußminuten. Und auch die Frankfurter Messe, die Alte Oper, die Taunusanlage oder die Innenstadt sind fußläufig zu erreichen. Direkte Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr, U- und S-Bahnen ist natürlich ebenso gegeben.

Im PBC Pfeiffer Business Center Frankfurt stehen ab sofort wieder einige Büros zur Vermietung. Die Anmietung ist sowohl als Einzelbüro, im Verbund oder in geteilter Nutzung in Form von Co-Working bzw. Office-Sharing möglich. Die Büroräume befinden sich in einem modernen, hellen Büro-Haus und werden auf Wunsch inklusive hochwertiger Möblierung, Anbindung ans Internet und zusätzlicher Dienstleistungen wie Sekretariatsservice, Telefonzentrale, Konferenz- und Seminarräumen etc. vermietet.

Weitere Informationen zur Bürovermietung:
www.pbc-ffm.de/de/produkte/pbc-office-bueroraeume-mieten-in-frankfurt.html

Anmietung einer Geschäftsadresse in Frankfurt (ohne Büro):
www.pbc-ffm.de/de/produkte/pbc-virtual-office-firmenservice-buerodienstleistungen.html

Tag-It: Pfeiffer Business Center Frankfurt, Büro mieten, Büroflächen, kleine Büros, Office Sharing, Coworking, Geschäftsadresse mieten, Virtual Office, Office-Dienstleistungen, Büroräume in Frankfurt mieten

PBC Pfeiffer Business Center Frankfurt setzt im Bereich Serviceleistungen für den Bürobetrieb Standards. Durch das umfassende Angebot an Dienstleistungen für den Büroalltag, Vermietung von Büros und Konferenzräumen, Bereitstellung von Ressourcen und Know-How, bietet PBC Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmen kleiner bis mittlerer Größe ein vielfältiges Angebot an individuellen Tarifen und Paketen, die das gesamte Spektrum des Büroalltags abdecken.

1998 durch Hans Joachim Pfeiffer nach langjähriger Erfahrung im Geschäftsleben gegründet, bietet PBC in seinem modernen Bürocenter in bester Lage im Westend Frankfurt alles, was Unternehmer brauchen – vom Existenzgründer bis hin zu Firmen mittlerer Größe:

Geschäftsadresse mit Weiterleitung von Korrespondenz, Telefonservice mit Anrufannahme durch geschulte Mitarbeiter (als virtuelles Telefonsekretariat), Vermietung von Konferenzräumen, Schulungsräumen und Büros samt moderner Infrastruktur sowie Unterstützung in EDV-Fragen, Buchhaltung, Internet-Pflege und vielem mehr.

Der gesamte Service steht in individualisierten, preiswerten Tarifen zur Verfügung, die Unternehmen und Unternehmern viele Vorteile bieten: z.B. Zeit- und Kostenersparnis, Erreichbarkeit und Flexibilität, exklusive Geschäft-Adressen die Vertrauen schaffen. Spezielle Angebote für einzelne Zielgruppen wie Existenzgründer oder Anwälte runden das Angebot ab.

Kontakt
PBC Pfeiffer Business Center Frankfurt
Hans-Joachim Pfeiffer
Bettinastraße 30
60325 Frankfurt am Main
069-974610
presse@pbc-ffm.de
http://www.pbc-ffm.de

Allgemein

Exklusive kleine Büros im Westend Frankfurt mieten

Ab 1. Januar 2018 hat das PBC Pfeiffer Business Center wieder einige Büros zu vermieten. Zentrale Lage im Westend Frankfurt, hochwertige Ausstattung und professionelle Büroservice-Angebote.

Exklusive kleine Büros im Westend Frankfurt mieten

PBC Business Center Frankfurt: Ab 1. Januar wieder einige Büros verfügbar

Frankfurt, 07. Dezember 2017 – Die hessische Wirtschaft läuft und gerade die Finanzmetropole Frankfurt gilt als begehrter Unternehmensstandort. In zentralen Lagen in Frankfurt sind Büroflächen jedoch begrenzt. Dies gilt vor allem, wenn nur kleine Büroeinheiten benötigt werden. Ab dem 1. Januar werden im PBC Pfeiffer Business Center wieder einige Büros frei. Mehrwert inklusive, z.B. durch die bereitgestellte Infrastruktur und durch die Übernahme von Bürodienstleistungen durch erfahrene Büromitarbeiter im Back Office.

Mieter im PBC Pfeiffer Business Center profitieren nicht nur von der zentralen Lage im imageträchtigen Westend. Besonders die familiäre Atmosphäre in dem inhabergeführten Office Center werde von seinen Kunden sehr geschätzt, erklärt Hans-Joachim Pfeiffer, Inhaber des PBC Pfeiffer Business Center.

PBC ist eines der letzten unabhängigen und inhabergeführten Business Center in der Frankfurter City. Dadurch bietet es für seine Mieter und Kunden kurze Entscheidungswege. Individuelle Anforderungen können besonders schnell und flexibel berücksichtigt werden. Gleichzeitig profitieren die Kunden vom hohen, professionellen Standard des Office Center im Frankfurter „Bankenviertel“. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung wissen Hans-Joachim Pfeiffer und sein Team worauf es ankommt. So wurde PBC auch 2016 als einziges Büro-Center in Frankfurt im Business Center Ranking des Manager Magazins mit der Note „Sehr gut“ in der Kategorie Service ausgezeichnet.

„Durch unsere exklusive Lage, die gute Ausstattung und nicht zuletzt durch die langjährige Erfahrung können wir unseren Kunden eine ideale Arbeitsumgebung bereitstellen und einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung ihrer Konkurrenzfähigkeit leisten“, betont Hans-Joachim Pfeiffer, der als geschäftsführender Inhaber seinen Kunden persönlich als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Zu den Kunden und Mietern des PBC Pfeiffer Business Center zählen Rechtsanwälte und Anwaltskanzleien, Steuerberater, Unternehmensberater, Finanzconsultants und Vermögensberater, Kapitalanlagegesellschaften, Immobilienberater, Facility Management Unternehmen, IT- Firmen, Personalberater, Zeitarbeitsfirmen und Coaches ebenso wie Übersetzungsbüros, Ingenieurbüros und Baufirmen, Reiseunternehmen, Firmen aus dem Bereich Import / Export und andere.

Neben der Vermietung von exklusiven Büroflächen bietet PBC auch Office Sharing sowie Virtual Office Lösungen an. Ergänzt wird das Portfolio um weitere Dienstleistungen im Bereich Back Office. So ist die Weiterleitung oder Bearbeitung der eingehenden Post möglich, ebenso wie das Business Center mit dem Telefonservice als Sekretariat für seine Kunden und Mieter fungiert und sich um die eingehenden Anrufe kümmert.

Weitere Informationen zur Bürovermietung im PBC Business Center, Frankfurt:
http://www.pbc-ffm.de/de/produkte/pbc-office-bueroraeume-mieten-in-frankfurt.html

Kundenstimmen:
http://www.pbc-ffm.de/de/referenzen-business-center.html

Tag-It: Pfeiffer Business Center Frankfurt, Büro mieten, Büroflächen, kleine Büros, Office Sharing, Coworking, Geschäftsadresse mieten, Virtual Office, Office-Dienstleistungen, Büroräume in Frankfurt mieten

PBC Pfeiffer Business Center Frankfurt setzt im Bereich Serviceleistungen für den Bürobetrieb Standards. Durch das umfassende Angebot an Dienstleistungen für den Büroalltag, Vermietung von Büros und Konferenzräumen, Bereitstellung von Ressourcen und Know-How, bietet PBC Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmen kleiner bis mittlerer Größe ein vielfältiges Angebot an individuellen Tarifen und Paketen, die das gesamte Spektrum des Büroalltags abdecken.

1998 durch Hans Joachim Pfeiffer nach langjähriger Erfahrung im Geschäftsleben gegründet, bietet PBC in seinem modernen Bürocenter in bester Lage im Westend Frankfurt alles, was Unternehmer brauchen – vom Existenzgründer bis hin zu Firmen mittlerer Größe:

Geschäftsadresse mit Weiterleitung von Korrespondenz, Telefonservice mit Anrufannahme durch geschulte Mitarbeiter (als virtuelles Telefonsekretariat), Vermietung von Konferenzräumen, Schulungsräumen und Büros samt moderner Infrastruktur sowie Unterstützung in EDV-Fragen, Buchhaltung, Internet-Pflege und vielem mehr.

Der gesamte Service steht in individualisierten, preiswerten Tarifen zur Verfügung, die Unternehmen und Unternehmern viele Vorteile bieten: z.B. Zeit- und Kostenersparnis, Erreichbarkeit und Flexibilität, exklusive Geschäft-Adressen die Vertrauen schaffen. Spezielle Angebote für einzelne Zielgruppen wie Existenzgründer oder Anwälte runden das Angebot ab.

Kontakt
PBC Pfeiffer Business Center Frankfurt
Hans-Joachim Pfeiffer
Bettinastraße 30
60325 Frankfurt am Main
069-974610
presse@pbc-ffm.de
http://www.pbc-ffm.de

Immobilien

Zum neuen Jahr in neue Räume

Letzte freie Fläche

Zum neuen Jahr in neue Räume

An der zentral gelegenen Rathausstrasse in Liestal sind derzeit nur noch 135 m2 voll ausgestattete Büroräume oder Gesundheitsflächen zur Miete frei.

Das insgesamt fünfstöckige Gebäude ist renoviert. Lift und Treppenhaus führen direkt vor die Zugänge zu den Räumlichkeiten.

Das Haus an Der Rathausstrasse birgt Geschichte. Durch die umfangreiche Renovation wurden zwei ursprüngliche Altstadthäuser zu einer Liegenschaft vereint.

In diesem Haus wurde der berühmte Künstler Otto Plattner geboren. Er absolvierte Kurse an der Allgemeinen Gewerbeschule in Basel und später eine Lehre als Dekorationsmaler an der ecole des Beaux-Arts in Genf. Seine Studien führten ihn nach Paris und München; auch eine Tunisreise inspirierte ihn. Die Motive für seine Bilder entnahm Plattner vor allem der Lokalgeschichte. Die historisierenden Wandmalereien in Liestal am Oberen Tor (1912/13 und 1949/50) und im Lichthof des Rathauses (1939/40) sowie in Laufen am Baslertor (1949)[1] stammen von ihm, ebenso mehrere Fassadendekors in Basel.

Auf der Staffelei malte er Porträts, Genrebilder sowie Landschaften vor allem aus dem Jura. Auch Glasmalereien gehören zu Plattners uvre. Populär wurde der Künstler jedoch durch Buchillustrationen und Zeichnungen sowie durch seine Gebrauchsgraphik. Politische Propaganda- und Werbeplakate, Prospekte und Festkarten, aber auch Wappenschilder und Urkunden gehen auf Plattners Entwürfe zurück.
Auf dem von Plattner 1947 geschaffenen Kantonswappen von Baselland ersetzte er die ursprünglich gotischen Verzierungen des Bischofsstabes (Krabben) durch Kugeln. Er gestaltete ausserdem Wappen und Fahnen für die Liestaler Banntagsrotten und für lokale Vereine, Bühnenbider, Fasnachtslaternen, Geschirr, Medaillen, Ansichtskarten und Briefmarken.
Am 20. Oktober 1951 verstarb Otto Plattner in Stein am Rhein und wurde auf dem Friedhof von Liestal beigesetzt. Der Nachlass wird dank einer Schenkung der Tochter des Künstlers, Stefy Plattner, zum überwiegenden Teil im Dichter- und Stadtmuseum Liestal aufbewahrt.

Verschiedene Gastronomiebetriebe und Ladengeschäfte sind in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist ca. sieben Gehminuten entfernt.

Liestal liegt in der Schweiz, genauer gesagt in Baselland an der Ergolz, welche den Ort von Südosten nach Norden durchfliesst.

Von den 1821 ha Stadtbann sind 1077 ha Wald. Der höchste Punkt Liestals liegt auf 614 m ü. M. (Alti Stell, Aussichtsturm) und der tiefste auf 287 m ü. M., wo die Ergolz im Niederschönthal den Stadtbann verlässt. Zu den Nachbargemeinden zählen (von Norden im Uhrzeigersinn) Füllinsdorf, Arisdorf, Hersberg, Lausen, Bubendorf, Seltisberg, Nuglar-St. Pantaleon (Kanton Solothurn) und Frenkendorf.

Die Stadt hat insgesamt 14’028 Einwohner.

Liestal ist eine Kleinstadt mit regionalen Zentrumsfunktionen und verfügt über eine kleine eigene Agglomeration, bestehend aus Frenkendorf, Füllinsdorf, Lausen, Bubendorf und Seltisberg. Es sind lokale, regionale und kantonale Schulen sowie die eidgenössische Zollschule in Liestal zu finden. Auf dem Bienenberg befindet sich das mennonitische Ausbildungs- und Tagungszentrum Bienenberg.

Die Kleinstadt hat mit der Hauensteinstrecke direkte Zugsverbindungen nach Basel, Zürich, Olten und Luzern und ist mit der A22 direkt an die Autobahn A2 angebunden. Der Flughafen von Basel (EuroAirport) ist in rund 45 Minuten/30 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) und der von Zürich in rund 75 Minuten/60 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) erreichbar. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt diverser Buslinien und der Waldenburgerbahn in die Agglomeration sowie das mittlere Oberbaselbiet.

mehr unter www.gewerbe-liestal.com

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com

Immobilien

Plattform für Ihre Ideen

Übergabe der vorletzten freien Mietfläche

Plattform für Ihre Ideen

Ihr neuen Praxis- oder Büroräumlichkeiten

Als ich heute die Übergabe des 1. OG durchgeführt habe, wurde mir bewusst, dass ja nur noch 1. Fläche an der zentral gelegenen Rathausstrasse in Liestal mit 135 m2 voll ausgestattete Büroräume oder Gesundheitsflächen zur Miete frei sind.

Das insgesamt fünfstöckige Gebäude ist renoviert. Lift und Treppenhaus führen direkt vor die Zugänge zu den Räumlichkeiten.

Das Haus an der Rathausstrasse birgt Geschichte. Durch die umfangreiche Renovation wurden zwei ursprüngliche Altstadthäuser zu einer Liegenschaft vereint.

In diesem Haus wurde der berühmte Künstler Otto Plattner geboren. Er absolvierte Kurse an der Allgemeinen Gewerbeschule in Basel und später eine Lehre als Dekorationsmaler an der ecole des Beaux-Arts in Genf. Seine Studien führten ihn nach Paris und München; auch eine Tunisreise inspirierte ihn. Die Motive für seine Bilder entnahm Plattner vor allem der Lokalgeschichte. Die historisierenden Wandmalereien in Liestal am Oberen Tor (1912/13 und 1949/50) und im Lichthof des Rathauses (1939/40) sowie in Laufen am Baslertor (1949)[1] stammen von ihm, ebenso mehrere Fassadendekors in Basel.

Auf der Staffelei malte er Porträts, Genrebilder sowie Landschaften vor allem aus dem Jura. Auch Glasmalereien gehören zu Plattners uvre. Populär wurde der Künstler jedoch durch Buchillustrationen und Zeichnungen sowie durch seine Gebrauchsgraphik. Politische Propaganda- und Werbeplakate, Prospekte und Festkarten, aber auch Wappenschilder und Urkunden gehen auf Plattners Entwürfe zurück.
Auf dem von Plattner 1947 geschaffenen Kantonswappen von Baselland ersetzte er die ursprünglich gotischen Verzierungen des Bischofsstabes (Krabben) durch Kugeln. Er gestaltete ausserdem Wappen und Fahnen für die Liestaler Banntagsrotten und für lokale Vereine, Bühnenbider, Fasnachtslaternen, Geschirr, Medaillen, Ansichtskarten und Briefmarken.
Am 20. Oktober 1951 verstarb Otto Plattner in Stein am Rhein und wurde auf dem Friedhof von Liestal beigesetzt. Der Nachlass wird dank einer Schenkung der Tochter des Künstlers, Stefy Plattner, zum überwiegenden Teil im Dichter- und Stadtmuseum Liestal aufbewahrt.

Verschiedene Gastronomiebetriebe und Ladengeschäfte sind in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist ca. sieben Gehminuten entfernt.

Liestal liegt in der Schweiz, genauer gesagt in Baselland an der Ergolz, welche den Ort von Südosten nach Norden durchfliesst.

Von den 1821 ha Stadtbann sind 1077 ha Wald. Der höchste Punkt Liestals liegt auf 614 m ü. M. (Alti Stell, Aussichtsturm) und der tiefste auf 287 m ü. M., wo die Ergolz im Niederschönthal den Stadtbann verlässt. Zu den Nachbargemeinden zählen (von Norden im Uhrzeigersinn) Füllinsdorf, Arisdorf, Hersberg, Lausen, Bubendorf, Seltisberg, Nuglar-St. Pantaleon (Kanton Solothurn) und Frenkendorf.

Die Stadt hat insgesamt 14’028 Einwohner.

Liestal ist eine Kleinstadt mit regionalen Zentrumsfunktionen und verfügt über eine kleine eigene Agglomeration, bestehend aus Frenkendorf, Füllinsdorf, Lausen, Bubendorf und Seltisberg. Es sind lokale, regionale und kantonale Schulen sowie die eidgenössische Zollschule in Liestal zu finden. Auf dem Bienenberg befindet sich das mennonitische Ausbildungs- und Tagungszentrum Bienenberg.

Die Kleinstadt hat mit der Hauensteinstrecke direkte Zugsverbindungen nach Basel, Zürich, Olten und Luzern und ist mit der A22 direkt an die Autobahn A2 angebunden. Der Flughafen von Basel (EuroAirport) ist in rund 45 Minuten/30 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) und der von Zürich in rund 75 Minuten/60 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) erreichbar. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt diverser Buslinien und der Waldenburgerbahn in die Agglomeration sowie das mittlere Oberbaselbiet.

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com

Allgemein

Nur noch 1 Fläche für Ihr Business in Liestal

Restfläche in geschichtsträchtigem Haus

Nur noch 1 Fläche für Ihr Business in Liestal

An der zentral gelegenen Rathausstrasse in Liestal sind derzeit nur noch 135 m2 voll ausgestattete Büroräume oder Gesundheitsflächen zur Miete frei.

Das insgesamt fünfstöckige Gebäude ist renoviert. Lift und Treppenhaus führen direkt vor die Zugänge zu den Räumlichkeiten.

Das Haus an Der Rathausstrasse birgt Geschichte. Durch die umfangreiche Renovation wurden zwei ursprüngliche Altstadthäuser zu einer Liegenschaft vereint.

In diesem Haus wurde der berühmte Künstler Otto Plattner geboren. Er absolvierte Kurse an der Allgemeinen Gewerbeschule in Basel und später eine Lehre als Dekorationsmaler an der ecole des Beaux-Arts in Genf. Seine Studien führten ihn nach Paris und München; auch eine Tunisreise inspirierte ihn. Die Motive für seine Bilder entnahm Plattner vor allem der Lokalgeschichte. Die historisierenden Wandmalereien in Liestal am Oberen Tor (1912/13 und 1949/50) und im Lichthof des Rathauses (1939/40) sowie in Laufen am Baslertor (1949)[1] stammen von ihm, ebenso mehrere Fassadendekors in Basel.

Auf der Staffelei malte er Porträts, Genrebilder sowie Landschaften vor allem aus dem Jura. Auch Glasmalereien gehören zu Plattners uvre. Populär wurde der Künstler jedoch durch Buchillustrationen und Zeichnungen sowie durch seine Gebrauchsgraphik. Politische Propaganda- und Werbeplakate, Prospekte und Festkarten, aber auch Wappenschilder und Urkunden gehen auf Plattners Entwürfe zurück.
Auf dem von Plattner 1947 geschaffenen Kantonswappen von Baselland ersetzte er die ursprünglich gotischen Verzierungen des Bischofsstabes (Krabben) durch Kugeln. Er gestaltete ausserdem Wappen und Fahnen für die Liestaler Banntagsrotten und für lokale Vereine, Bühnenbider, Fasnachtslaternen, Geschirr, Medaillen, Ansichtskarten und Briefmarken.
Am 20. Oktober 1951 verstarb Otto Plattner in Stein am Rhein und wurde auf dem Friedhof von Liestal beigesetzt. Der Nachlass wird dank einer Schenkung der Tochter des Künstlers, Stefy Plattner, zum überwiegenden Teil im Dichter- und Stadtmuseum Liestal aufbewahrt.

Verschiedene Gastronomiebetriebe und Ladengeschäfte sind in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist ca. sieben Gehminuten entfernt.

Liestal liegt in der Schweiz, genauer gesagt in Baselland an der Ergolz, welche den Ort von Südosten nach Norden durchfliesst.

Von den 1821 ha Stadtbann sind 1077 ha Wald. Der höchste Punkt Liestals liegt auf 614 m ü. M. (Alti Stell, Aussichtsturm) und der tiefste auf 287 m ü. M., wo die Ergolz im Niederschönthal den Stadtbann verlässt. Zu den Nachbargemeinden zählen (von Norden im Uhrzeigersinn) Füllinsdorf, Arisdorf, Hersberg, Lausen, Bubendorf, Seltisberg, Nuglar-St. Pantaleon (Kanton Solothurn) und Frenkendorf.

Die Stadt hat insgesamt 14’028 Einwohner.

Liestal ist eine Kleinstadt mit regionalen Zentrumsfunktionen und verfügt über eine kleine eigene Agglomeration, bestehend aus Frenkendorf, Füllinsdorf, Lausen, Bubendorf und Seltisberg. Es sind lokale, regionale und kantonale Schulen sowie die eidgenössische Zollschule in Liestal zu finden. Auf dem Bienenberg befindet sich das mennonitische Ausbildungs- und Tagungszentrum Bienenberg.

Die Kleinstadt hat mit der Hauensteinstrecke direkte Zugsverbindungen nach Basel, Zürich, Olten und Luzern und ist mit der A22 direkt an die Autobahn A2 angebunden. Der Flughafen von Basel (EuroAirport) ist in rund 45 Minuten/30 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) und der von Zürich in rund 75 Minuten/60 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) erreichbar. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt diverser Buslinien und der Waldenburgerbahn in die Agglomeration sowie das mittlere Oberbaselbiet.

Mehr unter: www.gewerbe-liestal.com

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com

Allgemein

Letzte Gesundheits- oder Bürofläche in Liestal / Schweiz

Nur noch 134 m2 im 3. OG in der Innenstadt

Letzte Gesundheits- oder Bürofläche in Liestal / Schweiz

Ihr neuen Praxis- oder Büroräumlichkeiten

Bezugsbereit…

Das sind doch wirklich wunderschöne Räume an perfekter Lage. Wir stehen im 3. Obergeschoss in der Rathausstrasse 24 in Liestal und schauen uns in den hellen Räumlichkeiten um. Der Teppich muss natürlich raus – meiner Meinung nach, sagt mein Kunde das ist eine Zumutung, diese Farbe!

Das Haus an er Rathausstrasse birgt Geschichte. Durch die umfangreiche Renovation wurden zwei ursprüngliche Altstadthäuser zu einer Liegenschaft vereint.

In diesem Haus wurde der berühmte Künstler Otto Plattner geboren. Er absolvierte Kurse an der Allgemeinen Gewerbeschule in Basel und später eine Lehre als Dekorationsmaler an der ecole des Beaux-Arts in Genf. Seine Studien führten ihn nach Paris und München; auch eine Tunisreise inspirierte ihn. Die Motive für seine Bilder entnahm Plattner vor allem der Lokalgeschichte. Die historisierenden Wandmalereien in Liestal am Oberen Tor (1912/13 und 1949/50) und im Lichthof des Rathauses (1939/40) sowie in Laufen am Baslertor (1949)[1] stammen von ihm, ebenso mehrere Fassadendekors in Basel.

Auf der Staffelei malte er Porträts, Genrebilder sowie Landschaften vor allem aus dem Jura. Auch Glasmalereien gehören zu Plattners uvre. Populär wurde der Künstler jedoch durch Buchillustrationen und Zeichnungen sowie durch seine Gebrauchsgraphik. Politische Propaganda- und Werbeplakate, Prospekte und Festkarten, aber auch Wappenschilder und Urkunden gehen auf Plattners Entwürfe zurück.

Auf dem von Plattner 1947 geschaffenen Kantonswappen von Baselland ersetzte er die ursprünglich gotischen Verzierungen des Bischofsstabes (Krabben) durch Kugeln. Er gestaltete ausserdem Wappen und Fahnen für die Liestaler Banntagsrotten und für lokale Vereine, Bühnenbider, Fasnachtslaternen, Geschirr, Medaillen, Ansichtskarten und Briefmarken.

Am 20. Oktober 1951 verstarb Otto Plattner in Stein am Rhein und wurde auf dem Friedhof von Liestal beigesetzt. Der Nachlass wird dank einer Schenkung der Tochter des Künstlers, Stefy Plattner, zum überwiegenden Teil im Dichter- und Stadtmuseum Liestal aufbewahrt.

Die Büros im 3 Obergeschoss sind bequem und direkt von der der Rathausstrasse aus mit dem Lift erreichbar. Die gesamte Fläche ist in vier Räume unterteilt. Die Räume sind technisch erschlossen. Es ist alles da, stellt der Interessent fest, sogar die Verkabelung für das Computernetzwerk besteht schon – da muss man nur noch anschliessen und los geht“s!.

Zwei der Räume sind mit geräumigen Wandschränken ausgestattet. Die Büros sind bezugsbereit. Er geht von einem Raum in den nächsten, dann wieder zurück.

Ich führe den Kunden durch alle Räume und erkläre Ihm wie ich die Nutzung sehe. Hier wäre der Empfang, mit der Wartezone vor dem Fenster über der Rathausstrasse.

mehr unter: www.gewerbe-liestal.comd

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com

Immobilien

Nur noch 1. Bürofläche in Liestal / Schweiz

Nachfrage nach Büroflächen in der Kantonshauptstadt sehr gut

Nur noch 1. Bürofläche in Liestal / Schweiz

Peter Straub

An der zentral gelegenen Rathausstrasse in Liestal sind derzeit nur noch 135 m2 voll ausgestattete Büroräume zur Miete frei.

Das insgesamt fünfstöckige Gebäude ist renoviert. Lift und Treppenhaus führen direkt vor die Zugänge zu den Räumlichkeiten.

Verschiedene Gastronomiebetriebe und Ladengeschäfte sind in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist ca. sieben Gehminuten entfernt.

Liestal liegt in der Schweiz, genauer gesagt in Baselland an der Ergolz, welche den Ort von Südosten nach Norden durchfliesst.

Von den 1821 ha Stadtbann sind 1077 ha Wald. Der höchste Punkt Liestals liegt auf 614 m ü. M. (Alti Stell, Aussichtsturm) und der tiefste auf 287 m ü. M., wo die Ergolz im Niederschönthal den Stadtbann verlässt. Zu den Nachbargemeinden zählen (von Norden im Uhrzeigersinn) Füllinsdorf, Arisdorf, Hersberg, Lausen, Bubendorf, Seltisberg, Nuglar-St. Pantaleon (Kanton Solothurn) und Frenkendorf.

Die Stadt hat insgesamt 14’028 Einwohner.

Liestal ist eine Kleinstadt mit regionalen Zentrumsfunktionen und verfügt über eine kleine eigene Agglomeration, bestehend aus Frenkendorf, Füllinsdorf, Lausen, Bubendorf und Seltisberg. Es sind lokale, regionale und kantonale Schulen sowie die eidgenössische Zollschule in Liestal zu finden. Auf dem Bienenberg befindet sich das mennonitische Ausbildungs- und Tagungszentrum Bienenberg.

Die Kleinstadt hat mit der Hauensteinstrecke direkte Zugsverbindungen nach Basel, Zürich, Olten und Luzern und ist mit der A22 direkt an die Autobahn A2 angebunden. Der Flughafen von Basel (EuroAirport) ist in rund 45 Minuten/30 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) und der von Zürich in rund 75 Minuten/60 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) erreichbar. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt diverser Buslinien und der Waldenburgerbahn in die Agglomeration sowie das mittlere Oberbaselbiet.

Mehr unter: www.gewerbe-liestal.com

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com

Immobilien

Gewerbeflächen in Liestal /Schweiz mit grosser Nachfrage

Nur noch wenige Flächen im Angebot

Gewerbeflächen in Liestal /Schweiz mit grosser Nachfrage

Peter Straub

Benötigen Sie Räumlichkeiten mitten in Liestal?

Möchten Sie gerne in einem geschichtsträchtigen Haus Arbeiten?

Dann sind Sie hier genau Richtig.

An der zentral gelegenen Rathausstrasse sind derzeit nur noch wenige voll ausgestattete Büroräume zur Miete frei.

Das insgesamt fünfstöckige Gebäude ist renoviert. Lift und Treppenhaus führen direkt vor die Zugänge zu den Räumlichkeiten.

Verschiedene Gastronomiebetriebe und Ladengeschäfte sind in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist ca. sieben Gehminuten entfernt.

Liestal liegt in der Schweiz, genauer gesagt in Baselland an der Ergolz, welche den Ort von Südosten nach Norden durchfliesst.

Von den 1821 ha Stadtbann sind 1077 ha Wald. Der höchste Punkt Liestals liegt auf 614 m ü. M. (Alti Stell, Aussichtsturm) und der tiefste auf 287 m ü. M., wo die Ergolz im Niederschönthal den Stadtbann verlässt. Zu den Nachbargemeinden zählen (von Norden im Uhrzeigersinn) Füllinsdorf, Arisdorf, Hersberg, Lausen, Bubendorf, Seltisberg, Nuglar-St. Pantaleon (Kanton Solothurn) und Frenkendorf.

Die Stadt hat insgesamt 14’028 Einwohner.

Liestal ist eine Kleinstadt mit regionalen Zentrumsfunktionen und verfügt über eine kleine eigene Agglomeration, bestehend aus Frenkendorf, Füllinsdorf, Lausen, Bubendorf und Seltisberg. Es sind lokale, regionale und kantonale Schulen sowie die eidgenössische Zollschule in Liestal zu finden. Auf dem Bienenberg befindet sich das mennonitische Ausbildungs- und Tagungszentrum Bienenberg.

Die Kleinstadt hat mit der Hauensteinstrecke direkte Zugsverbindungen nach Basel, Zürich, Olten und Luzern und ist mit der A22 direkt an die Autobahn A2 angebunden. Der Flughafen von Basel (EuroAirport) ist in rund 45 Minuten/30 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) und der von Zürich in rund 75 Minuten/60 Minuten (öffentlicher Verkehr/Auto) erreichbar. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt diverser Buslinien und der Waldenburgerbahn in die Agglomeration sowie das mittlere Oberbaselbiet.

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com

Immobilien

Im Zentrum von Liestal

Ihre neue Gewerbefläche

Arbeiten im Zentrum der Baselbieter Kantonshauptstadt. An der zentral gelegenen Rathausstrasse sind derzeit
voll ausgestattete Büroräume sowie Ladenflächen zur Miete frei.
Das insgesamt fünfstöckige Gebäude ist neu renoviert. Lift und Treppenhaus führen direkt vor die Zugänge zu
den Büros. Die Ladenflächen erstrecken sich über zwei Etagen
Verschiedene Gastronomiebetriebe und Ladengeschäfte sind in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist ca. sieben
Gehminuten entfernt. Zur Vermietung stehen Ladenflächen im Erdgeschoss.
Das Haus an Der Rathausstrasse birgt Geschichte. Durch die umfangreiche Renovation wurden zwei
ursprüngliche Altstadthäuser zu einer Liegenschaft vereint. In diesem Haus wurde der berühmte Künstler Otto
Plattner geboren. Er absolvierte Kurse an der Allgemeinen Gewerbeschule
in Basel und später eine Lehre als Dekorationsmaler an der École des Beaux-Arts in Genf. Seine
Studien führten ihn nach Paris und München; auch eine Tunisreise inspirierte ihn. Die Motive für seine Bilder entnahm Plattner vor allem
der Lokalgeschichte. Die historisierenden Wandmalereien in Liestal am Oberen Tor (1912/13 und 1949/50) und im Lichthof des Rathauses
(1939/40) sowie in Laufen am Baslertor (1949) stammen von ihm, ebenso mehrere Fassadendekors in Basel.

Sehr gerne zeigen wir Ihnen die Räumlichkeiten vor Ort.

Peter Straub Immobilienmanagement
info@straubundpartner.com
Herr Peter Straub

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com