Tag Archives: Camping

Allgemein

Einbruchschutz für alle Wohnmobil- und Caravanfenster

Sicherer Urlaub mit den
bohr- und schraublosen Sicherungsprofile für alle Austellfenster an Reisemobilen und Wonwagen

Einbruchschutz für alle Wohnmobil- und Caravanfenster

Wirksamer Einbruchschutz für alle Wohnmobil- und Caravanfenster
Die Firma WOMO-Sicherheit beschäftigt sich seit 2014 mit der Sicherung von Reisemobilfenstern. Es gibt für alle Arten von Wohnmobil und Caravanfenstern geeignete Sicherheitsprofile. In der Vergangenheit waren viele Camper von der Wirksamkeit der Sicherheitsprofile überzeugt, scheuten sich aber, zum befestigen der Sicherheitsprofile, ihre Fenster anzubohren. Für diese gibt es jetzt auch eine Lösung.
Nach dem im vergangenen Jahr die schraublose Version für Rahmenfenster vorgestellt wurde, gibt es jetzt auch für rahmenlose, vorgehängte Fenster eine bohr- und schraublose Ausführung der Sicherheitsprofile
Mit einem Hochleistungsklebeband wird das Sicherheitssystem von innen und außen auf der Scheibe befestigt. Die Montage ist vorbereitet und kann vom Anwender selbst ausgeführt werden. Am Fahrzeug wird nichts gebohrt oder geschraubt. Ein Winkel sichert das Fenster wirksam gegen aufhebeln von außen. Dieser Schutz ist auch in der Lüftungsstellung wirksam. Nach dem Lösen der Verriegelung kann das Fenster normal geöffnet werden.
Die Sicherheitsprofile WOMO-RK gibt es für verschiedene Fensterbreiten ab 75 € pro Fenster.
Selbstverständlich gibt es weiterhin die bewährten Sicherheitssysteme für alle Rahmenfenster, Schiebefenster und Dachhauben.
Die Sicherheitsprodukte von WOMO-Sicherheit werden in Düsseldorf auf dem Caravan Salon, Halle 13 Stand D01 präsentiert.
Weitere Infos gibt es unter:
www.womo-sicherheit.de
shop@womo-sicherheit.de
Telefon: +49 (0)160 6119911
Fax: +49 (0)4408 803735

Die Firma WOMO-Sicherheit beschäftigt sich mit der Sicherheit und Einbruchschutz von Wohnmobil- und Caravanfenstern.
Dafür werden spezielle Profile entwickelt und vertrieben.
Das Sicherheitsprofil gib es für alle Rahmenfenster von Seitz/Dometic und von Polyplastic.
Als Neuheit gibt es jetzt ein verbessertes Sicherungssystem für rahmenlose Fenster.
Alls Sicherungssysteme werden ohne zu bohren und zu schrauben montiert .

Firmenkontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Stemberg 12
33178 Borchen
0176 / 42 16 63 91
shop@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Pressekontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Dtemberg 12
33178 Borchen
0176 42166391
info@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Allgemein

Highlight – ZENECs Navi Z-E3756 für den Fiat Ducato

Das perfekte Navi für alle Reisemobile auf Basis von Fiat Ducato, Citroen Jumper oder Peugeot Boxer – so urteilt die Zeitschrift Car & HiFi (4/2018) über ZENECs neues Navi Z-E3756.

Highlight - ZENECs Navi Z-E3756 für den Fiat Ducato

Supertest Z-E3756: Navi für Fiat Ducato

Der Fiat Ducato ist, zusammen mit dem Citroen Jumper und Peugeot Boxer das beliebteste Basisfahrzeug für Wohnmobile. Mit dem Z-E3756 hat der Schweizer Multimediaspezialist ZENEC einen neuen Reisemobil-Navitainer im Programm, der sich technisch und optisch perfekt in Fahrzeuge dieser Plattform integriert. Das Fachmagazin Car & HiFi hat ZENECs neues Campernavi in Heft 4/2018 auf drei Seiten gründlich getestet und war begeistert: Preis/Leistung hervorragend, urteilen die Tester, und zeichnen den Z-E3756 als „Highlight“ in der Kategorie „Spitzenklasse“ aus.

IDEALES CAMPER-NAVI
Bereits mit seiner speziell für Campingfahrzeuge konzipierten Navigationssoftware kann der Z-E3756 bei den Testern punkten. Die neue Navigations-Engine kennt sich in 47 europäischen Ländern aus und enthält über 6,5 Millionen Premium-Sonderziele. Dazu kommt eine beeindruckend umfangreiche Camping-P.O.I. Datenbank, die, so die Tester, „Infos zu ca. 20000 verschiedenen Stell- und Campingplätzen in fast allen europäischen Ländern“ bietet.
Damit man auch mit dem Wohnmobil ausschließlich über geeignete Strecken geführt wird, können beim Z-E3756 verschiedene Fahrzeugprofile ausgewählt und fahrzeugspezifische Daten eingegeben werden: „Wichtige Parameter wie Gewicht, Höhe, Länge, Breite, etc. lassen sich individuell einstellen und werden dann bei der Routenwahl berücksichtigt“, erklären die Fachjournalisten. „So bleiben böse Überraschungen vor zu niedrigen Brücken oder engen Ortsdurchfahrten aus.“ Außerdem werden die unterschiedlichen Tempolimits für Reisemobile und Gewichtsbeschränkungen in den europäischen Ländern berücksichtigt, was zusätzlich zu einer entspannten Reise beiträgt.

REISEMOBILSPEZIALIST
Da das neue ZENEC gezielt für den Einsatz im Reisemobil gebaut ist, lassen sich gleich drei Kameras anschließen. Dazu gibt es einen Audiokanal für ein Mikrofon, der über das Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch aktiviert wird. „So sieht man nicht nur, was hinter dem Fahrzeug los ist, sondern hört es sogar“, erklären die Car & HiFi, „praktisch z.B. wenn dort ein Einweiser stehen sollte.“ Die anderen Kameraeingänge können für diverse andere Funktionen genutzt werden, zum Beispiel als Frontkamera oder als Hilfe für die Grauwasserentleerung.
Der Z-E3756 verfügt auch über ein integriertes Streamingmodul, um Musik an externe Bluetoothlautsprecher zu übertragen. Die Steuerung der Audiofunktionen erfolgt dann bequem über eine App vom Android Smartphone aus. „Das macht bei einer Camper-Navigation sehr großen Sinn“, loben die Fachjournalisten. „So kann man am Stellplatz gemütlich draußen sitzen und dennoch das volle Mediaprogramm vom ZENEC genießen.“

VIELSEITIGER INFOTAINER
Auf ganzer Linie überzeugt die umfangreiche Infotainmentausstattung des Z-E3756: DAB+ Digitalradio, CD/DVD-Laufwerk, Bluetooth, HDMI und gleich zwei USB-Eingänge sorgen für beste Unterhaltung und Kommunikation. Dazu kommt die Möglichkeit, Android-Smartphones mittels Android Auto einzubinden und so kompatible Apps oder Onlinedienste zu nutzen und via Touchscreen zu bedienen.
„Ob während der Fahrt oder auf dem Stellplatz – Langeweile wird also garantiert nicht aufkommen“, urteilt Car & HiFi daher über die Mediasektion, die auch im Messlabor eine „makellose Performance“ hinlegt. „Verschwindend geringe Verzerrungs- und Rauschwerte, solider Dampf auf den Vorverstärkerausgängen und geradlinige Frequenzgänge sind positiv zu verbuchen.“

TOLLER SOUND
Ein besonderes Lob bekommt nicht nur der integrierte DAB+ Doppeltuner, der, so die Fachjournalisten, mit „glasklarem, rauschfreiem Klang und sehr stabilem Empfang verwöhnt.“ Auch die zahlreichen Audiofunktionen – Audio-DSP, graphischer 10-Band EQ, aktive Hoch-/Tiefpassfilter und 24-Bit DA-Wandler – begeistern die Tester: „Die Klangqualität ist von allen Quellen sehr hoch, mit den umfangreichen Einstellmöglichkeiten des DSP lassen sich so auch hochwertige Audioketten adäquat ansteuern.“

KOMFORTABLE BEDIENUNG
Besonders beeindruckt sind die Fachjournalisten von der einfachen Bedienbarkeit des Z-E3756: „Der 17,8 cm große Touchscreen funktioniert kapazitiv und sitzt sicher hinter einer Glasoberfläche. Er reagiert zügig auf den Fingertipp und bietet hohe Helligkeit und guten Kontrast für eine brillante Wiedergabe.“
Der Bedienkomfort wird dabei laut Car & HiFi durch die gelungene GUI-Darstellung unterstützt: „Sehr schön gemacht sind die übersichtlichen Menüs mit angenehm großen Schaltflächen. So gelingt die Bedienung auch während der Fahrt sicher.“

FAZIT
„Das ZENEC Z-E3756 ist in allen Belangen bestens durchdacht und perfekt an die Bedürfnisse und Wünsche von Reisemobilisten angepasst“, urteilen die Tester abschließend und zeichnen ZENECs „perfekte Urlaubsbegleitung“ im Fiat Ducato als „Highlight“ aus.

Navigation und Multimedia im Fahrzeug, dafür steht die Marke Zenec, im deutschsprachigen Raum der Marktführer für In Car Multimedia. Von Festeinbaunavigationen und Multimediasystemen bis zu ergänzendem Zubehör wie Rückfahrkameras oder Monitoren – die Zenec Produktpalette bietet überzeugende Komplettlösungen für jedes Auto.
Zenec-Geräte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 250 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Zenec by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 47
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.zenec.com

Allgemein

Hochsaison für Camper – Sicherheit im Umgang mit Flaschengas und Gaskartuschen

Hochsaison für Camper - Sicherheit im Umgang mit Flaschengas und Gaskartuschen

PROGAS-Flaschengas gibt es ohne jeden Aufpreis klimaneutral bei bundesweit mehr als 2.500 Händlern. (Bildquelle: PROGAS)

Mit den Sommerferien beginnt die Hochsaison für Camper. In einer aktuellen Pressemitteilung informiert der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) unter www.dvfg.de/aktuelles/pressebereich/pressemeldung/2018/5/29/gaskartuschen-beim-zelten-das-kleine-einmaleins/ über den richtigen Umgang mit Flüssiggas aus Kartuschen, die beim Camping häufig zum Einsatz kommen.

Das Thema „Sicherheit“ ist ebenso beim Einsatz von Gasflaschen von hoher Bedeutung. Camper nutzen es ebenfalls zum Kochen, Heizen oder Kühlen in ihren Wohnwagen und Wohnmobilen: für einen Gasgrill, Outdoorküchen, Stromgeneratoren oder Heizgeräte.

Das Unternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, zeigt „sieben goldene Regeln“ für den sicheren Umgang mit Flaschengas in einem Video auf dem eigenen Online-Kanal auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=TD0wkLkAlz4

PROGAS-Flaschengas gibt es ohne jeden Aufpreis klimaneutral in allen gängigen Größenordnungen bei bundesweit mehr als 2.500 Händlern. Interessierte finden unter www.progas.de/flaschengas.html die nächste PROGAS-Verkaufsstelle in ihrer Umgebung. Neu im Sortiment ist die PROGAS-Grillgasflasche „Meat Lover“. In optisch attraktivem Design und aus besonders leichtem Stahl gefertigt, ermöglicht sie mit ergiebigen acht Kilogramm Gasinhalt ein mehrfaches Grillvergnügen.

Das Unternehmen PROGAS gehört zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz mit drei Regionalzentren in Hamburg, Kassel und München sowie 17 Flüssiggas-Lägern beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.
www.progas.de

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84 – 86
44141 Dortmund
02 31/54 98-1 70
info@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

Camping: Abseits vom Touristentrubel

ARAG Experten beleuchten die rechtliche Lage fürs wilde Campen

Camping: Abseits vom Touristentrubel

Endlich Sommer! Urlaub in der Wildnis ist jetzt ein besonders ursprüngliches Erlebnis. Aber was sagt das Gesetz dazu? Schließlich legt es niemand beim Camping auf Ärger mit den Behörden an. Es geht vielmehr um das Vergnügen und das Gefühl von Abenteuer. ARAG Experten beleuchten die rechtliche Lage fürs Zelten in Deutschland und im europäischen Ausland.

Wild Campen oder Biwakieren?
Wildes Campen bezeichnet in engerem Sinne die Übernachtung in einem Zelt außerhalb eines gekennzeichneten Camping- oder Übernachtungsplatzes. Wird lediglich in einem Biwak- oder Schlafsack, unter einem Schutzdach oder einem selbstgebauten Schutz aus Ästen oder Schnee übernachtet, spricht man auch von Biwakieren. In Deutschland regeln die jeweiligen Landeswaldgesetze, was im Einzelnen verboten oder erlaubt ist. Generell ist wildes Campen in den meisten Bundesländern nicht gestattet. Die Regelungen beziehen sich dabei ausdrücklich auf das Zelten, vom Biwakieren ist nicht die Rede. Daraus nun einen Freifahrschein fürs Übernachten ohne Zelt abzuleiten, ist jedoch ein Trugschluss, denn der Sinn des Verbotes bleibt in juristischem Sinne auch dann bestehen, wenn kein Zelt aufgestellt wird. Trotzdem gilt in der Praxis: Je häuslicher man sich einrichtet, mit desto mehr Unmut muss man rechnen, wenn man erwischt wird. Wer sich an einige Regeln hält, dem stehen aber auch Möglichkeiten offen, sein Zelt in der freien Natur aufzuschlagen.

Was ist erlaubt?
Ungeachtet des generellen gesetzlichen Verbotes können Wald- oder Grundstücksbesitzer in den meisten Bundesländern das Zelten auf ihrem Land erlauben. Wo das Zelten im Wald nicht kategorisch verboten ist, verlangt das Gesetz die Zustimmung der zuständigen Forstbehörde. Fragen kostet auch dort nichts! Zudem kennen Land- und Forstwirte ihre Gegend naturgemäß besonders gut und haben bisweilen echte Geheimtipps parat. Wer abseits von offiziellen Campingplätzen zelten will, wird zudem in einer kleinen ruhigen Gruppe eher geduldet als mit dem weinseligen Kegelklub!

Was ist verboten?
Absolut tabu ist rücksichtsloses Verhalten in der Natur. Entstandener Müll darf nicht auf Wald und Flur hinterlassen werden. Die Spuren der Toilettengänge sollten unbedingt vergraben und Lärm und Krach so gut es geht vermieden werden. Offenes Feuer ist – vor allem in den Sommermonaten – im Abstand von weniger als 100 Metern zum Waldrand streng verboten. Dazu gehören neben Lagerfeuern, Kerzen und Fackeln auch Campingkocher! Bei Brandgefährdung versteht das Gesetz keinen Spaß, mahnen ARAG Experten. Neben empfindlichen Ordnungsgeldern sind in bestimmten Fällen sogar Haftstrafen möglich! Naturschutzgebiete, Nationalparks, landwirtschaftliche Nutzflächen, Industriegebiete und militärische Sperrzonen kommen für das Camping auf keinen Fall in Frage. Auch Jäger freuen sich meist nicht über Störenfriede in ihren Revieren.

Wildes Campen im europäischen Ausland
Vor allem im Norden Europas ist Zelten in der freien Natur relativ unproblematisch. So sind Norwegen und Schweden bekannt für das sogenannte „Jedermannsrecht“! Solange niemand gestört und nichts zerstört wird, ist das Zelten und Lagern gestattet. Doch auch beim „Jedermannsrecht“ gibt es Einschränkungen – man sollte sich also vorher genau informieren. So ist zum Beispiel in schwedischen Nationalparks das Campen in der Regel verboten. Weniger bekannte Paradiese für Wildcamper sind Schottland oder Irland und die baltischen Staaten. Dänemark wählt einen etwas anderen Weg, in 40 dafür ausgewiesenen Wäldern haben unsere nördlichen Nachbarn sogenannte Naturlagerplätze eingerichtet.

Download des Textes und verwandte Themen:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211 963-2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Allgemein

New Motorhome Sat Nav: ZENEC Z-E3756 for the Fiat Ducato

ZENEC’s new naviceiver fits perfectly into the Fiat Ducato, Citroen Jumper and Peugeot Boxer, and is equipped with a special motorhome navigation software.

New Motorhome Sat Nav: ZENEC Z-E3756 for the Fiat Ducato

Z-E3756: motorhome sat nav for Fiat Ducato

With the Z-E3756 the Swiss multimedia specialist ZENEC presents a new motorhome naviceiver for the Fiat Ducato, Citroen Jumper and Peugeot Boxer. The Z-E3756 is a clever all-in-one solution that provides a wide variety of entertainment, organizes all telephone calls, and makes easy work of calculating even the most complex routes.
The Z-E3756 blends in perfectly with the original look of the vehicles, and can be comfortably controlled from the 7″/17.8 cm capacitive touchscreen with glass surface.

INFOTAINMENT ON THE MOVE
The Z-E3756 puts innovative multimedia and advanced navigation in the Fiat Ducato. The integrated DAB+ dual tuner with dynamic station list and DABDAB / DABFM Service Following enables clear and stable digital radio reception. A CD/DVD drive and two USB ports handle the playback of the latest audio and video formats The comprehensive Bluetooth unit enables safe hands-free calling and comfortable music streaming.
The Z-E3756 is Google Android Auto certified. Owners of an Android smartphone thus have access to compatible apps and online services which they can intuitively control from the screen of the ZENEC device or the Google voice assistant.

PERFECT FOR MOTORHOMES
With many detailed solutions the Z-E3756 is perfectly tailored to motorhome driving practice. For example, it enables the connection and control of three camera systems, that can be controlled via the CAM button on the front of the device or the touchscreen. For better estimation of distances guidelines can be displayed.
The Z-E3756 has an integrated streaming module for transmitting music to external Bluetooth speakers – so that music can also be enjoyed outside the vehicle. Audio functions are then controlled via an app from the Android smartphone.

THE IDEAL CAMPER NAVICEIVER
The special motorhome navigation software of the Z-E3756 is optimally tailored to the needs of motorhome drivers. With detailed maps of 47 countries (Western and Eastern Europe, Turkey, Ukraine, Russia, and Belarus), its integrated camping POI database with approx. 20,000 camping and motorhome stopover sites plus a further 6.5 million Premium POIs, ZENEC’s motorhome sat nav guides you reliably to your destination. The map data can be updated for 3 years free of charge.
To make navigation easier you can choose between different vehicle profiles. By setting the exact vehicle data such as height, width, length, and weight, routes can be precisely calculated and, for example, streets avoided that are prohibited to vehicles or have low headroom.
The Z-E3756 not only has a TMC receiver, but also a DAB TPEG function to display traffic events and traffic flow in near real time.

The brand Zenec stands for pure in-car multimedia. Moniceivers, naviceivers, roof mount and universal monitors sum to a well rounded portfolio of in-car products. Added to that are accessory components like rear view cameras and headphones. All Zenec devices are perfectly compatible with one another.
The Zenec multimedia range is perceived to follow the edge of technology, but also to stand out with an exceptional price/performance value. Yet, quality before quantity is the other important maxim given, Zenec is strictly adhering to.
In 2008, Zenec brought the first E>GO model onto the market, thereby immediately establishing a completely new category of device: the vehicle-specific naviceiver. E>GOs are a perfect fit – visually and technically – in the respective target vehicle, without additional bezels, adapters and hours of installation work. With the new line up 2018 there are E>GOs to fit into over 60 models of vehicle.

Company-Contact
Zenec by ACR (engl.)
Denny Krauledat
Bohrtumweg 1
5300 Bad Zurzach
Phone: 0041-56-269 64 47
E-Mail: denny.krauledat@acr.eu
Url: http://www.zenec.com

Press
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
Phone: 030-61403817
E-Mail: micha@punctum-berlin.de
Url: http://www.punctum-berlin.de

Allgemein

Kärnten: Mit neuem Spieleland in den Campingsommer

Wasserspaß und mehr: Bei Schluga im Gailtal gibt’s für Jung und Alt viel zu erleben

Kärnten: Mit neuem Spieleland in den Campingsommer

Da lässt sich der Wasserspaß am See so richtig auskosten. (Foto: schluga.com)

Hermagor. 18. Juni 2018 (DiaPrw). Sommer, Sonne, See und Berge – und wenn es dann noch Abwechslung für die ganze Familie, für Jung und Alt gibt, dann sind das wahrlich gute Zutaten für einen Campingurlaub. Seit jeher bekannt und beliebt sind die Schluga-Anlagen im Kärntner Gailtal: der Naturpark Schluga Seecamping und Schluga Camping Hermagor ( www.schluga.com). Mit dem neuen großen Spieleland gibt es für den Nachwuchs allerhand zu erleben – von Langeweile in den Ferien keine Spur. Sind die Kinder gut beschäftigt, freut das auch die Eltern.

Seit Jahrzehnten hat sich im Südwesten Kärntens, im idyllischen Gailtal mit dem warmen Pressegger See, das Schluga- „Ferienparadies“ etabliert. Vor allem haben die Inhaber ständig für Neuerungen wie den AlpinSPA und Modernisierungen der Sanitäranlagen gesorgt, damit Gäste ihren Ferienspaß haben und sich wohlfühlen. Mit dem Spieleland ist das Ferienparadies seit Pfingsten noch um eine Attraktion reicher.

Mit Kindergarten und großer Rutsche
Zum neuen Spieleland gehört der Funpark, der ans Indoor-Spielehaus mit integriertem Kindergarten angrenzt. Dort sorgt qualifiziertes Personal für die Betreuung des Nachwuchses und auf Kinder abgestellte Animation. Im dreistöckigen Turmgebäude, unter anderem mit Tiefseilgarten und Speedparcours, kommt die Bewegungsfreude nicht zu kurz. Dann ist da aber auch noch die Spiralrohrrutsche, in der es vom zweiten Stock abwärts geht. Wow, das macht Laune! Vielleicht mal im Hoppel-Koppel-Schnatterstall vorbeischauen oder bei einer Luftikus-Kutschfahrt dabei sein oder …: In der Hauptsaison gibt es so viele Möglichkeiten. Klaro – Kinderprogramm inklusive! Abends wird’s dann viel zu erzählen geben.

Sommer und Strandleben
Zum terrassenförmig angelegten Platz Naturpark Schluga Seecamping, etwa 200 Meter vom Pressegger See entfernt, gehören zum Beispiel ein beheiztes Freibad mit Becken für Kleinkinder, moderne Sanitäranlagen mit Wickelraum sowie ein platzeigenes Restaurant. Der eigene, rund 30.000 Quadratmeter große Strand – das entspricht etwa 60 durchschnittlichen Einfamilienhaus-Grundstücken – lässt Freiraum zum Sonnen und Relaxen, Wasserspaß ganz nach Vorliebe: schwimmen, sich am Ice-Berg versuchen, Bötchen fahren; eine Runde Tischtennis oder Beach-Volleyball spielen und so vieles mehr. Auch am Strand wurde investiert. So entstand pünktlich zur Saison die neue Beach-Bar, wo man sich mit kühlen Getränken und kleinen Snacks erfrischen kann. Der Naturpark ist bis zum 20. September geöffnet.
Wer Sonstiges unternehmen will wie Radtouren, Wanderungen oder Almbesuche sollte sich Tipps geben lassen. Die Region zwischen Gailtaler und Karnischen Alpen bietet zig Möglichkeiten.
Mit eigenem Caravan oder Wohnmobil muss man nicht anreisen. Gäste haben auf den Schluga-Anlagen verschiedene Mietobjekte zur Auswahl, vom urigen Campingfass über Mobilheime und die kürzlich fertiggestellten Mobilheime De Luxe**** auf dem Platz Schluga Camping Hermagor bis zu Wohnwagen und den Appartements de Luxe****: schöne Campingplatzferien, ganz nach Gusto.

Zu Ausstattung, Angeboten, Preisen und Co. kann man sich einfach im Internet oder per Prospekt informieren: Schluga – Camping, Mobilehomes, Apartments, Vellach 15, A-9620 Hermagor-Pressegger See, Telefon (0043 / 4282) 20 51, Fax … 2051 20, E-Mail camping@schluga.com, Web: www.schluga.com

Foto: Da lässt sich der Wasserspaß am See so richtig auskosten. (Foto: schluga.com)
Download Foto/ Text über „Tourismus“ auf www.presseweller.de

Zu weiteren Fotos bitte anfragen.

Bei Schluga – Camping, Mobilehomes, Apartments in Hermagor-Pressegger See im Kärntner Gailtal laden der ganzjährig geöffnete Platz Schluga Camping Hermagor ein sowie – bis 20. September – der Naturpark Schluga Seecamping. Die Schluga-Anlagen, oft ausgezeichnet, sind seit Jahrzehnten bei Campern bekannt, Sie bieten zahlreiche Einrichtungen, einschließlich AlpinSPA. Neu für den Nachwuchs ist das Spieleland.
Für Gäste, die nicht mit Wohnwagen oder Wohnmobil anreisen, gibt es diverse Mietmöglichkeiten, vom urigen Camping-Fass und Mobilheim bis zu Appartements De Luxe****.
Das PR- und Medienbüro DialogPresseweller hat neben seinen journalistischen Reiseberichten seit über 30 Jahren seine Schwerpunkte in Tourismus und -PR-Marketing.

Firmenkontakt
Schluga – Camping-Mobilehomes-Apartments
Norbert Schluga
Vellach 15
9620 Hermagor-Pressegger See
0043/4282/ 20 51
0043/4282/2051-20
camping@schluga.com
http://www.schluga.com

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271/334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Allgemein

Neues Reisemobil-Navi: ZENECs Z-E3756 für Fiat Ducato

ZENECs neuer Naviceiver passt perfekt in den Fiat Ducato, Citroen Jumper und Peugeot Boxer und verfügt über eine spezielle Reisemobil-Navisoftware.

Neues Reisemobil-Navi: ZENECs Z-E3756 für Fiat Ducato

Z-E3756: Navi für Fiat Ducato

Mit dem Z-E3756 präsentiert der Schweizer Multimediaspezialist ZENEC einen neuen Reisemobil-Naviceiver für den Fiat Ducato, Citroen Jumper und Peugeot Boxer. Der Z-E3756 ist eine clevere All-In-One Lösung, die für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgt, alle Telefonate organisiert und unkompliziert selbst die komplexesten Reiserouten berechnet.
Der Z-E3756 passt sich perfekt in die Original-Optik der Fahrzeuge ein und lässt sich bequem über den kapazitiven 7″/17,8 cm Touchscreen mit Glasoberfläche bedienen.

INFOTAINMENT FÜR UNTERWEGS
Der Z-E3756 bringt innovatives Multimedia und fortschrittliche Navigation in den Fiat Ducato, Citroen Jumper und Peugeot Boxer. Der integrierte DAB+ Doppeltuner mit dynamischer Senderliste und DABDAB / DABUKW Service Following ermöglicht einen klaren und stabilen Digitalradioempfang. Ein CD/DVD-Laufwerk und zwei USB-Ports übernehmen die Wiedergabe der aktuellsten Audio- und Videoformate. Die umfangreiche Bluetootheinheit ermöglicht ein sicheres Freisprechen und komfortables Musikstreaming.
Der Z-E3756 ist Google Android Auto zertifiziert: Damit können Besitzer eines Android Smartphones auf kompatible Apps und Onlinedienste zugreifen und diese intuitiv über den Bildschirm des ZENEC Geräts oder den Google Sprachassistenten bedienen.

PERFEKT FÜRS REISEMOBIL
Mit vielen Detaillösungen ist der Z-E3756 perfekt auf die Reisemobil-Fahrpraxis abgestimmt. So ermöglicht er beispielsweise Anschluss und Steuerung von insgesamt drei Kamerasystemen, die sich über die CAM Taste an der Gerätefront oder den Touchscreen steuern lassen. Zur besseren Distanzeinschätzung können Hilfslinien eingeblendet werden.
Der Z-E3756 verfügt über ein integriertes Streamingmodul, um Musik an externe Bluetoothlautsprecher zu übertragen – so lässt sich Musik auch außerhalb des Fahrzeugs genießen. Die Steuerung der Audiofunktionen erfolgt dann bequem über eine App vom Android Smartphone aus.

DAS IDEALE CAMPER-NAVI
Optimal auf die Bedürfnisse von Wohnmobilfahrern abgestimmt ist die spezielle Motor-Caravan Navisoftware des Z-E3756. Mit detailgenauen Karten von 47 Ländern (West- und Osteuropa, Türkei, Ukraine, Russland und Weißrussland), seiner integrierten Camping P.O.I. Datenbank mit ca. 20.000 Stell- und Campingplätzen und weiteren 6,5 Millionen Premium Sonderzielen führt ZENECs Reisemobilnavi zuverlässig ans Ziel. Die Kartendaten können 3 Jahre kostenfrei aktualisiert werden.
Um das Navigieren zu erleichtern, kann man zwischen verschiedenen Fahrzeugprofilen auswählen. Die Einstellung der genauen Fahrzeugdaten wie Höhe, Breite, Länge, Gewicht ermöglicht es, die Reiseroute exakt zu berechnen und z.B. Straßen mit Fahrverboten oder mit zu niedrigen Durchfahrten zu vermeiden.
Der Z-E3756 verfügt nicht nur über einen TMC-Empfänger, sondern auch über eine DAB-TPEG-Funktion, um Verkehrsereignisse und den Verkehrsfluss beinahe in Echtzeit anzuzeigen.

Navigation und Multimedia im Fahrzeug, dafür steht die Marke Zenec, im deutschsprachigen Raum der Marktführer für In Car Multimedia. Von Festeinbaunavigationen und Multimediasystemen bis zu ergänzendem Zubehör wie Rückfahrkameras oder Monitoren – die Zenec Produktpalette bietet überzeugende Komplettlösungen für jedes Auto.
Zenec-Geräte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 250 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Zenec by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 47
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.zenec.com

Allgemein

Falttrichter aus Silikon: Ab jetzt geht nichts mehr daneben!

Mit seinem schwenkbaren Einfüllstutzen ist dieser faltbare Silikontrichter von Lacui ein optimaler Helfer für Küche, Haushalt, Camping, Garten oder Werkstatt.

Falttrichter aus Silikon: Ab jetzt geht nichts mehr daneben!

Stabiler Falttrichter aus Silikon

Einen ausgesprochen praktischen, universell einsetzbaren Falttrichter aus Silikon hat der Home- und Outdoor-Experte Lacui jetzt im Programm. Im Unterschied zu herkömmlichen, oftmals instabilen Silikontrichtern, steht dieser Trichter dank seines Einfüllstutzens fest in allen Gefäßen – so lassen sich Flüssigkeiten sicher umfüllen.
Die faltbare Lacui Einfüllhilfe besteht aus 2 Teilen: einem dickwandigen Trichter aus BPA freiem Silikon und einem schwenkbaren Einfüllstutzen aus stabilem Kunststoff.
Der Trichter lässt sich vielseitig einsetzen – mit und ohne Einfüllstutzen.

FALTBARER KÜCHENHELFER
Zum Befüllen von Gefäßen mit kleineren Öffnungen klappt man den Einfüllstutzen einfach weg und rastet ihn mit der Lasche ein. Der Stutzen kann dann als Haltegriff genutzt werden, um Pulver, Lebensmittel oder Gewürze bequem umfüllen.
Lacuis Universal-Trichter lässt sich auch als Marmeladentrichter einsetzen – dazu einfach nur die Ausgussöffnung mit einem Cuttermesser etwas größer schneiden.

FLEXIBEL EINSETZBAR
Flüssigkeiten in Behälter, Flaschen oder Kanister mit großen Öffnungen umfüllen? Mit diesem Trichter kein Problem – einfach Einfüllstutzen ausklappen, einrasten, und schon hat der Silikontrichter festen Halt. Der Falttrichter eignet sich daher perfekt zum Umfüllen von Öl, Benzin, Wasser und Reinigungsmitteln – er ist also auch ideal für die Werkstatt, Garage oder den Einsatz im Reisemobil.

PLATZSPARENDES DESIGN
Der Lacui Falttrichter ist nicht nur universell nutzbar, er lässt sich auch platzsparender verstauen als herkömmliche Plastik- oder Edelstahltrichter. Zusammengeklappt nur 3 cm hoch, findet er selbst in kleineren Schränken noch Platz.
Lacuis neuer Silikontrichter (VK-Preis 8,40 Euro) ist lebensmittelecht, geruchs- und geschmacksneutral, spülmaschinenfest sowie hitze- und kältebeständig von -30° bis +230° C.

Lacui ist eine Marke im Vertrieb der morebasics UG (haftungsbeschränkt). Das Lacui-Portfolio konzentriert sich auf Produkte für den Home- und Outdoor-Bereich. Dazu gehören diverse Accessories für Küche und Haushalt, die mit ihrem Design, aber auch mit ihrer Funktionalität überzeugen: Produkte, die im alltäglichen Gebrauch einfach zu handhaben und zu pflegen sind, die sich vielseitig einsetzen und flexibel aufbewahren lassen. Dazu kommen praktische Tools für den Einsatz beim Camping, Wandern oder im Reisemobil.

Firmenkontakt
morebasics UG (haftungsbeschränkt)
Christian Fiedler
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403818
030-61403819
kontakt@morebasics.de
https://www.lacui.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
https://www.punctum-berlin.de

Allgemein

CamperDays als eines von Deutschlands besten Online-Portalen ausgezeichnet

Nummer eins bei Wohnmobilen

CamperDays als eines von Deutschlands besten Online-Portalen ausgezeichnet

v.l.n.r. Phillip Groos, Supervisor, Jure Romic, CMO/CTO SilverTours GmbH

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat das Online-Reisebüro CamperDays mit dem Preis „Deutschlands bestes Online-Portal 2018“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Portale Wohnmobilvermietung“ hat der Wohnmobil-Experte aus Köln sogar die beste Bewertung erhalten. Hier wurden neun Unternehmen von Kunden bewertet. Bei der bevölkerungsrepräsentativ angelegten Verbraucherbefragung waren die Kriterien Angebot und Leistung, Kundenservice sowie Internetauftritt ausschlaggebend.

CamperDays.de ist ein Online-Reisebüro für Wohnmobile und Campervans mit persönlicher Beratung. Zum Angebots-Portfolio zählen bis zu 20.000 direkt buchbare Miet-Fahrzeuge in 24 Ländern auf vier Kontinenten. Das Portal hat sich auf günstige, tagesaktuelle Preise sowie eine transparente Vergleichbarkeit von Details bei Ausstattung und Mietbedingungen spezialisiert. Wie bei einem Reiseveranstalter finden Kunden Versicherungen und sämtliche Gebühren direkt in der Angebotsübersicht und im Reisepaket. Zum kostenlosen Service gehört außerdem eine ausführliche telefonische Beratung von Reiseexperten. ServiceValue und DIE WELT kürten CamperDays 2017 bereits zum zweiten Mal zum Branchengewinner „Vergleichsportale für Wohnmobile“. Der Spezialist mit Hauptsitz vor dem Kölner Dom gehört wie Deutschlands Marktführer billiger-mietwagen.de zur ProSiebenSat.1 Media SE.

Firmenkontakt
SilverTours GmbH
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221 167900-08
bechtel@camperdays.de
http://www.CamperDays.de

Pressekontakt
noble kommunikation
Tanja Frisch
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102 3666-0
tfrisch@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Allgemein

Reportage: Runterschalten vom Alltag und ab in die Natur

Reportage: Runterschalten vom Alltag und ab in die Natur

(Bildquelle: www.pd-f.de / Peter Barzel)

Ein Fahrrad und ein Schlafsack: Mehr braucht es nicht für einen gelungenen Overnighter. Die kurzen Fahrradtrips helfen, dem Alltagsstress zu entfliehen und in der Natur neue Energie zu tanken. Zusätzlich lernt man seine Heimatregion noch besser kennen. Für Gunnar Fehlau, Gründer des pressedienst-fahrrads, gehört ein solches Micro-Adventure schon zur Routine, denn damit kann er seine Leidenschaften Radfahren und Abenteuer miteinander verbinden. Eindrücke seiner Fahrt schildert er in einer Reportage.

(pd-f/gf) Kaum 50 Meter von der Haustür entfernt steuere ich meinen „Finder“ von Velotraum auf einen kleinen Weg durch eine Schrebergartenanlage. Vom aalglatten Asphalt der Stadt geht es hier auf Schotter und Splitt. Das Abenteuer kann beginnen. Auch heute genügen wieder nur wenige Kurbelumdrehungen und ich bin in einer anderen Welt. In meiner Welt. Hier gibt es nur ich, mir und mich. Kein Terminkalender, keine Elternabende, keine Meetings, keine Steuererklärung und keine Diskussionen über den Status der Beziehung oder die Erziehung pubertierender Jungs. Nur mein Rad, ich und das kleine Abenteuer bis zum nächsten Morgen. Die Losung lautet: Laktat, Landschaft, Lagerfeuer. In der Bike-Szene heißt das Overnighter. Für mich ist es der Schlüssel zum ausgeglichenen Leben. Ausgleich trifft es sehr gut. Schließlich geht es um Balance, um Gleichgewicht. Hohe Lasten verlangen starke Gegengewichte. Oder halt einen entsprechend langen Hebel. Mein Hebel gegen übertakteten Alltag ist der Overnighter mit dem Rad: Ohne Maßnahmenpläne, Meilensteine oder 360-Grad-Feedback. Allerdings: Der Passion Overnighter frönt man in Deutschland meist in der Grauzone der Legalität. Das Errichten eines Nachtlagers ist nur mit Erlaubnis des Landeigentümers erlaubt. „Lager“ beginnt spätestens beim Aufbau von Tarp oder Zelt. Offenes Feuer ist in der Regel im Wald auch untersagt. Deshalb hat sich das „ungeschriebene Gesetz“ etabliert, bei Waldbrandgefahr kein Feuer zu entzünden. Jeder agiert eigenverantwortlich.

Den passenden Begleiter fürs Abenteuer wählen

Ich halte es einfach: Bis zum nächsten Morgen passiert nur, was ich will, alles wird gemacht auf die eine Weise, die ich für richtig halte und zwar in meinem Tempo. Jede Sekunde kann ich die Richtung, das Tempo und das Ziel ändern. Und das Tempo geht erst einmal in den Keller. Der Anstieg zur Diemardener Warte ist im alpinen Sinne keine Herausforderung, aber nach einer abgerundeten 50-Stunden-Woche und erheblicher familiärer Friktion vor dem Loskommen löst der Anpressdruck in den Beinen den Stress als Pulstreiber bündig ab. Ist mir aber egal! Ich schalte in den leichtesten Gang meiner Getriebenabenschaltung und kurble genussvoll und langsam der Anhöhe entgegen. Dem Finder ist mein Tempo egal. Das Rad ist ein idealer Begleiter für Abenteuerfahrten, da es eine Mischung aus Mountainbike und Reiserad ist. Dank breiter Reifen, in meinem Fall „G-One“ von Schwalbe, ist der Fahrkomfort sowohl im Gelände als auch auf der Asphalt gegeben. Zusätzlich ist mein Rad mit einem „CDX“-Riemen von Gates ausgestattet. Der Vorteil des Riemens im Gelände: Dreck und Schmutz sind einfach mit Wasser zu entfernen und man braucht im Gegensatz zur Kette kein weiteres Schmiermittel. Außerdem hält ein Riemen rund dreimal solange wie eine Kette, was ihn insbesondere für Vielfahrer und Weltreisende interessant macht.

Ein Hauch von Kanada: Ab ins Wasser!

Einen Hügel weiter plumpse ich ins Wendebach-Tal und folge ihm für einige Kilometer ostwärts. Der Weg kreuzt den Bach einige Male. Es gibt kleine Fußgängerbrücken oder präparierte Flussquerungen für Forstfahrzeuge. Ich bahne mir den Weg durchs Wasser und ein Hauch von Kanada und totaler Freiheit wabert durch meinen ganzen Körper. Anschließend führt mich mein Weg zum Hurkutstein im Rheinhäuser Wald. In der sagenumwobenen Felsspalte soll vor über 600 Jahren ein Einsiedler gelebt haben. Kein schlechter Ort für eine Pause. Der idyllische Teich samt Bank vor der Höhle ist ideal. Im Anschluss geht es auf die Jägersteine, eine imposante Felsformation mit ebensolchem Ausblick. Es ist später Nachmittag und ich mache mir langsam Gedanken übers Abendessen: Als Prolog für den Abend gibt es ein Einzelzeitfahren durch den Wald zum nächstgelegenen Supermarkt. Ich liebe diese spontanen, lustvollen und vordergründig unnützen Wechsel aus kontemplativem Naturgenuss und testosterongetränkten Passagen harten Radsports. Ich bin halt alter Pfadfinder und vormals zackiger Radsportler.

Kommunikation aufs Wesentliche reduzieren

Im Rewe geht es weiter, wie im Wald: Es gibt, was mir gefällt und spontan in den Sinn kommt. Zwei gute Steaks, Gemüse, ein wenig Antipasti und Bier. Zugegeben, das ist die Achillessehne des Overnighters: Glasflaschen und Mountainbike verstehen sich nicht sehr gut. Biergenuss und Dosen aber eben auch nicht so recht. Sicherheit gewinnt: Dosenbier wird in den wasserdichten Bikepacking-Taschen von Ortlieb verschwinden. Kaum mehr als die Tagesschau dauert das Verproviantieren im Supermarkt und nach den einsamen Stunden im Wald fühlt es sich schon irgendwie fremd an. Immer wieder faszinierend, wie schnell ich mich beim Mäandern durch die Wälder rund um meinen Heimatort entzivilisiere. An Fleischtheke und Kasse belasse ich es bei einem netten Bitte und Danke und gehe nicht auf die Smalltalk-Avancen der freundlichen Verkäuferinnen ein. Diese Laberschicht in der dünnen Haut der Zivilisation mag manche Menschen wärmen, mich schreckt sie allzu oft. Zeit, zurück in die Ein- und Achtsamkeit zu gehen. Zeit, zurück in den Wald zu fahren. Zeit, ein Lager für die Nacht zu suchen.

Ein guter Spot zum Einschlafen

Ich pedaliere flussaufwärts durchs Gartetal und male mir aus, wie der ideale Biwak-Platz für heute Nacht aussehen sollte. Der Himmel ist wolkenlos, der Wind recht still und ich bin noch nicht all zu spät dran. Alles spricht für ein Biwak auf einem Hügel mit Blick in den Sonnenuntergang. Eine Schutzhütte oder Unterstand braucht es heute Nacht nicht. Dafür aber einen Platz, an dem sich gefahrlos ein grillgerechtes Feuer entfachen lässt. Die Sache mit dem Feuer verhält sich für mich ähnlich wie das Thema Bier: Sicherheit steht über allem. Kein Glas auf dem Rad und kein Feuer bei Waldbrandgefahr. Ich biege aus dem Gartetal südwärts in die Hügel ab, um auf eine Osthangseite zu gelangen. 200 Höhenmeter stellen sich mir in den Weg. Die Einkäufe machen sich bemerkbar und ich komme ordentlich ins Schwitzen. Der Preis für die Mühen ist ein neuer Biwak-Spot unterhalb einer Burgruine mit perfektem Blick auf die Hügel des Weserberglandes. Mir bleibt sicher noch mehr als eine Stunde bis die Sonne dort am Horizont hinter den Bergen verschwindet. Genug Zeit fürs Nixtun. Na gut: Kurz checke ich die Bundesliga-Ergebnisse, aber dann ist wieder Flugmodus und das Lagerfeuer muss vorbereitet werden.

Aufräumen und ab nach Hause

Die Sonne ist längst untergegangen, das Feuer hat mir zwei fantastische Steaks gegart und der Schlafsack ist ausgerollt. Fledermäuse kreisen ums Lager, Mücken haben den Weg soweit hoch in den Hügel nicht gefunden. Zeit für einen Absacker. Heute gönne ich mir eine seltene Freude, weil die Situation ausreichend sicher ist: Aus dem Schlafsack heraus ins Feuer zu schauen und dann irgendwann einfach einschlafen. Ich liebe das!Auch der Overnighter-Morgen beginnt perfekt: mit einem Lagerfeuer. Das wärmt die Hände und sorgt für heißen Kaffee. Für mich besteht der Unterschied zwischen den Nächten in der Natur und denen in geschlossenen Räumen in der Verkehrung der Erholung: Ich schlafe im richtigen Bett bequemer und körperlich erholsamer, aber nur in der Natur kommt der Geist wirklich zu Ruhe. Vor meiner Abfahrt entferne ich noch alle meine Spuren und packe meinen Müll wieder ein. Eine weitere Regel für einen Abenteuerradfahrer. Und so rolle ich kaum zwei Stunden nach dem Aufwachen zuhause auf den Hof und bin frisch und voller Tatendrang für einen tollen Tag mit der Familie.

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
bb@pd-f.de
http://www.pd-f.de