Tag Archives: cgi

Allgemein

Die Generation Y im Blick

Wie hl-studios aus Erlangen direkt in Bildungseinrichtungen geht und gezielt um junge Talente wirbt

Die Generation Y im Blick

(Foto: hl-studios, Erlangen): hl-studios in der HS Ansbach „Tue Gutes und rede darüber“

(Erlangen) – Die Generation Y hat andere Präferenzen bei der Jobwahl als ältere Generationen. Was zählt, sind interessante Herausforderungen, Flexibilität oder die Work-Life-Balance. Unternehmen, die das verstehen, stellen sich darauf ein. Und sie engagieren sich an den richtigen Orten – zum Beispiel bei der Hochschulkontaktmesse Ansbach.

„Wer die besten Leute aufbauen will, muss bei den jungen Talenten anfangen“, stellt Hans-Jürgen Krieg fest. Er ist Unternehmenssprecher von hl-studios aus Erlangen, einer der führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Doch: Wer heute die Besten will, muss einiges bieten. Und das sind in erster Linie nicht die Gehälter. Für die Generation Y zählen Dinge wie die Work-Life-Balance, die Einzigartigkeit und das Wertesystem eines Unternehmens sowie seine Art im Markt zu agieren. „Unternehmen, die am Puls des Marktes sein wollen, stellen sich darauf ein“, so Krieg.

Schon früh mit der Kontaktpflege beginnen
„Deshalb treten wir bereits in der Orientierungsphase des Nachwuchses auf, zum Beispiel bei den Jobbörsen der Hochschulen und Universitäten. Wir halten Vorträge zu aktuellen Themen in den Bildungseinrichtungen, pflegen über lange Semesterzeiträume den Kontakt und bieten schon in einer frühen Phase Praktika an. „Warum nicht die Werbeagentur öffnen und gezielt Studenten und Professoren zu einen Kennenlern-Besuch in den laufenden Betrieb einladen?“ so Krieg.

Mitarbeiter der Agentur sind stetig unterwegs, um sich vor den Studierenden und Professoren zu präsentieren. Das ist sehr aufwändig, zahlt sich aber mittel- bis langfristig aus. „Wir suchen auf der einen Seite die bereits beruflich Erfahrenen, wie zum Beispiel Projektleiter, Texter, Software-Entwicklern und Multimediaspezialisten bei den Alumnis der Hochschulen oder Unis. Andererseits machen wir uns bereits früh bei den Studenten der ersten Semester bekannt, um gezielt Praktika für Grafik, Interactive und 3D anzubieten.“

HS Ansbach und die Hochschulkontaktmesse
Auch die Organisatoren der schon seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführten Kontaktmesse in der HS-Ansbach fördern diese Initiativen. Sie geben den beteiligten Firmen wichtige Impulse. Stellen Kontakte zu den Professoren her, laden zu Messen und Veranstaltungen ein und bieten Firmen an, Fachvorträge zu aktuellen Praxisthemen zu halten. „Wir pflegen den engen Kontakt zu den jeweiligen Lehrstühlen und bieten den Studierenden attraktive Praktikumsplätze an. Neben einer aktuell gepflegten Website und Social-Media-Kommunikation setzen wir vor allem unsere eigenen Mitarbeiter als Multiplikatoren ein“, so Hans-Jürgen Krieg.

https://www.hl-studios.de/#jobs

https://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit über 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Interactive Messemodelle, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Allgemein

Praxisvortrag „hl-studios meets MUK 3.0“ an der HS Ansbach

Mit dem Schwerpunkt „Motion Graphics“ setzt hl-studios aus Erlangen erfolgreiche Vortragsreihe an der Hochschule Ansbach fort

Praxisvortrag "hl-studios meets MUK 3.0" an der HS Ansbach

(Foto: hl-studios, Erlangen): Prof. Barta (2.v.r.) und hl-studios nach dem Vortrag

(Erlangen) – Die Erlanger Agentur für Industriekommunikation baut ihre Zusammenarbeit mit der Hochschule Ansbach weiter aus. In ihrem neuen sechzigminütigen Vortrag stellten Agenturmitarbeiter von hl-studios den rund fünfzig Studierenden und vier Professoren weitere Praxisbeispiele aus der Industriekommunikation vor.

Nach einem kleinen PowerPoint-Streifzug durch die Agentur präsentierten die Spezialisten von hl-studios etwas, das man auf den ersten Blick vielleicht nicht in der Industrie und bei der klassischen B2B-Kommunikation erwarten würde: bunte, dynamische und verrückte Bildwelten, die mehr an Computerspiele als an klassische Infomaterialien erinnern.

„Motion Graphics“ für die Industriekommunikation
„Motion Graphics“, heißt das Phänomen – eine zeitgemäße Art um Informationen ansprechend und einprägsam zu inszenieren. „Mit Motion Graphics erklären wir einfach, verständlich und unterhaltsam die großen und komplexen Themen der Industrie“, sagt Daniel Boklage, Creative Director Film bei hl-studios. „Es ist nur logisch, dass diese Form der Inszenierung von Typografie, Grafik-Design und Sound-Design auch in der technischen Kommunikation zum Einsatz kommt. Schließlich sind die Themen komplex und verlangen nach einer ansprechenden Aufmachung, um schnell verstanden zu werden.“

„Man muss wissen, dass viele der heutigen Entscheider, die mit der Entwicklung von Heimcomputern und Konsolen groß geworden sind, also die „Generation Playstation´, mittlerweile zum Teil unsere Auftraggeber sind“, ergänzt Hans-Jürgen Krieg, Sprecher von hl-studios. „Sie sind eine interessante Inszenierung von Fakten gewohnt und sprechen sehr darauf an.“

Prof. Christian Barta vom Studiengang Multimedia und Kommunikation an der HS Ansbach erklärte dazu: „Motion Graphics ist wieder ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig es für die Studierenden ist, neben aller theoretischen Kreativität die Praxis nicht aus den Augen zu verlieren“.

Gute Zusammenarbeit mit der Hochschule in Ansbach
Die Agentur für Industriekommunikation arbeitet schon seit Jahren eng mit der HS Ansbach zusammen. So ist Alfons Loos, Geschäftsführer von hl-studios, seit 2015 Mitglied des Hochschulrats der Hochschule. Zur weiteren Kooperation gehören Praxisvorträge, die Teilnahme an der Hochschulkontaktmesse, Praktika und Traineeprogramme. Mittlerweile arbeiten einige ehemalige Studenten der HS Ansbach als festangestellte Experten in den Bereichen CGI und Film in der Erlanger Agentur.

Der nächste Vortrag für das Frühjahr ist schon in Planung: „UX, CGI und IT – da geht was!“ wird er heißen – gehalten von Christian Bürger, Head of Postproduction/CGI bei hl-studios.

Weitere Informaionen: http://www.hs-ansbach.de/
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Allgemein

Beeindruckende Architekturvisualisierungen architekturvisu.de

Beeindruckende Architekturvisualisierungen architekturvisu.de

mattomedia erstellt photorealistische und hochqualitative Architekturvisualisierungen für Bauträger, Architekten, Planungsbüros und viele weitere Branchen. Anhand gelieferter Pläne (analog oder digital) erstellen wir mit Hilfe modernster 3D Visualisierungssoftware atemberaubende Architekturvisualisierungen (Standbild oder animiert).

Architekturvisualisierung ist heutzutage nicht mehr nur die reine Visualisierung von Architektur – sie ist ein Marketing-Instrument. Der Architekt verkauft seine Pläne an den Bauherrn. Der Bauherr oder Bauträger verkauft die Immobilie an die Immobilienerwerber. In beiden Fällen geht es darum, den Käufer von einer Immobilie zu überzeugen, die real noch nicht existiert. Architekturvisualisierung hat den Aufgabe den Käufer emotional zu überzeugen.

Wie werden Ideen schon in der Planungsphase lebendig und nachvollziehbar? Architekturvisualisierungen helfen der menschlichen Vorstellungskraft auf die Sprünge und legen den Grundstein für alle weiteren Umsetzungen, wenn Sie die Gesamtsituation in höchster Qualität realistisch darstellen. Das ist der Unterschied, den eine .mattomedia® Architekturvisualisierung sichtbar macht!

Infos unter www.architekturvisu.de

.mattomedia® betrachtet sich selbst als reine Agentur mit Consulting-Schwerpunkt und bietet ausführende Tätigkeiten wie Gestaltung, Programmierung, Fotografie zwar inhouse, jedoch als direkte Beratungskonsequenz an. Darüber hinaus nutzt .mattomedia® ein gut entwickeltes Netzwerk für Leistungen, die nicht inhouse abgebildet werden.

Unsere Kunden sind in den verschiedensten Branchen unterwegs: Bauträger, Immobilienmakler, Rechtsanwälte, Ärzte, Möbelhersteller, Einkaufszentren, Verlage, Einzelhandel, Lebensmittelhersteller, Industrie, Gemeinden, Politik und viele weitere Branchen werden von uns betreut.

Im Vordergrund jeder Aktivität von .mattomedia® steht das Ziel. Gleich ob mehr Umsatz, Markenbildung oder Unternehmensidentifikation – .mattomedia® erarbeitet Strategien, die dem Kunden dabei helfen sollen sein Ziel zu erreichen.

Die Werbeagentur befindet sich in Stuttgart, sowie in Villingen-Schwenningen im Schwarzwald.

Firmenkontakt
.mattomedia® Werbeagentur Stuttart
Serhan Sidan
Königstraße 10C
70173 Stuttgart
077219927870
077219927871
info@mattomedia.de
http://www.mattomedia.de

Pressekontakt
.mattomedia®
Serhan Sidan
Niederwiesenstrasse 28
78050 Villingen-Schwenningen
077279927870
info@mattomedia.de
http://www.mattomedia.de

Allgemein

Fujitsu Presented with Differentiation Excellence Award by Frost & Sullivan for CGI Studio

Fujitsu CGI Studio is set to play major role in designing new generation automotive HMI

Fujitsu Presented with Differentiation Excellence Award by Frost & Sullivan for CGI Studio
Fujitsu Semiconductor Europe – CGI Studio HMI

Fujitsu Semiconductor“s CGI Studio received the 2011 Frost & Sullivan Europe Product Differentiation Excellence Award in the automotive human machine interface (HMI) market. It was presented to Fujitsu Semiconductor Embedded Solutions Austria GmbH (FEAT) for CGI Studio, a software platform for the development of hybrid 2D and 3D graphical interfaces (HMI/GUI) for automotive systems.

„Fujitsu“s HMI tooling software is set to play a major role in the design of new generation automotive HMI in the future,“ notes Frost & Sullivan Research Analyst Krishna Jayaraman. „In comparison to currently available solutions, the CGI Studio clearly distinguishes itself as the solution that has 2D and 3D software rendering that can be handled using a single HMI tool, eliminating the need to switch the tooling each time.“

In addition, the CGI Studio can be integrated into the existing tool environment, while another advantage is that the time required for integration of the graphical interface to the car“s infotainment system hardware is very short.

Fujitsu“s CGI Studio has an open interface, which allows for easy customisation of 2D and 3D graphical interfaces to the HMI designers. The Candera 2D and Candera 3D rendering engines offer many customisable effects, such as shadows and transparency, and the features of both engines can be handled by one single tool.

„The technology is independent of vehicle hardware and display,“ states FEAT“s head of business development and sales, Reinhard Füricht. „This means that it can be used for any car range, whether small, medium or premium. We also offer customised solutions, where the tooling serves as a base and an interface is designed to meet customers“ demand for specific features.“

„The depth of information offered by Fujitsu“s CGI Studio is commendable,“ said Jayaraman. „Especially because the scene composer provides real-time scene visualisation that helps HMI designers build a safe interface with minimised distractions.“

„The 2D and 3D graphical interface options provided by CGI Studio focus on addressing the need for advanced graphical interface for the next generation HMI system,“ remarks Füricht. „It primarily works on improving driver comfort and convenience, making the driving environment more interactive and intuitive.“

CGI Studio will help to project information provided by infotainment systems to the driver in a highly organised and efficient way. Adoption of such a technology will result in improved customer satisfaction and reduced distractions.

„The HMI created using CGI Studio can be interfaced with the infotainment system“s hardware in very short time,“ concludes Jayaraman. „This shortens the development time of HMI, resulting in reduced costs.“

The Product Differentiation Excellence Award is presented to the company that has excelled in the following criteria: unique features/functionality, quality/complexity, customisation, matched to target markets“ needs and brand perception of the uniqueness of the product.

Frost & Sullivan Best Practices Awards recognise companies in a variety of regional and global markets for demonstrating outstanding achievement and superior performance in areas such as leadership, technological innovation, customer service, and strategic product development. Industry analysts compare market participants and measure performance through in-depth interviews, analysis, and extensive secondary research in order to identify best practices in the industry.

Fujitsu Semiconductor Europe is a major supplier of semiconductor products. The company provides advanced systems solutions to the automotive, digital TV, mobile telephony, networking and industrial markets. Engineers from design centres dedicated to microcontrollers, graphics controllers, mixed-signal, wireless, multimedia ICs, ASIC products and software development, work closely with Fujitsu Semiconductor“s marketing and sales teams throughout EMEA to help satisfy customers‘ systems development requirements. This solutions approach is supported by a broad range of advanced semiconductor devices, IP, building blocks and software.
http://emea.fujitsu.com/semiconductor

Kontakt:
Fujitsu Semiconductor Europe GmbH
Rainer Reitz
Pittlerstr. 47
63225 Langen
06103-6900

http://emea.fujitsu.com/semiconductor
rainer.reitz@de.fujitsu.com

Pressekontakt:
JDK Marketing Communications
John Kearley
The Oasts, Charmans Farm / Beggars Lane
TN16 1 Westerham, Kent
john@jdk.co.uk
+44 (0) 1959 562 772
http://www.jdk.co.uk/