Tag Archives: Cloud Contact Center

Allgemein

Jury würdigt erfolgreiche Auslandsprojekte des Münchner Systemhauses: CreaLog beim Exportpreis Bayern 2018 unter den besten Dienstleistern

Jury würdigt erfolgreiche Auslandsprojekte des Münchner Systemhauses:  CreaLog beim Exportpreis Bayern 2018 unter den  besten Dienstleistern

(Mynewsdesk) München, im Dezember 2018 – Sie sind in der ganzen Welt im Einsatz: Produkte und Dienstleistungen aus Deutschland. Nicht nur Großkonzerne, sondern auch erfolgreiche Mittelständler gehören zu den Hidden Champions. Um solche kleinen, aber global agierenden Firmen geht es beim Bayerischen Exportpreis. Das Münchner Systemhaus CreaLog hat es auf Anhieb auf die Shortlist geschafft. Damit gehört es zu den besten Unternehmen in der Kategorie Dienstleistung. Die hochkarätig besetzte Jury bewertete vor allem die besonderen unternehmerischen Leistungen und die Innovationsbereitschaft der Unternehmen bei der Erschließung internationaler Märkte. Die Preisträger wurden Ende November in der Handwerkskammer für München und Oberbayern durch den Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger ausgezeichnet (mehr dazu unter www.exportpreis-bayern.de/der-wettbewerb).

CreaLog-Lösungen weltweit erfolgreich im Einsatz
Als ein führender Anbieter von Telefonie-Lösungen für Netzbetreiber und andere Unternehmen umfasst das CreaLog-Angebot Plattformen für die Bereitstellung von Telefonie- und Messaging-Diensten. Dazu gehören Cloud Contact Center, Mehrwertdienste, IN-Lösungen sowie Professional Services. Zu den Erfolgsgeschichten, die auch die Jury des Exportpreises Bayern 2018 überzeugt haben, gehört die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Angolas größtem Mobilfunk-Provider Unitel Angola. Der Bogen spanntsich hier von der Installation eines Voice Portals bis hin zur aktuellen Televote-Lösung. CreaLog hatte sich gegen internationale Konkurrenz durchgesetzt und wurde mit der Realisierung eines umfangreichen Voice Portals mit 2.400 Sprachkanälen für den zentralen Kundenservice von Unitel beauftragt – unter anderem mit modernster Spracherkennung in Portugiesisch und Englisch.

CreaLog Televote bei der Casting-Show ‚Unitel Estrelas ao Palco‘: Wie bei den in Deutschland bekannten Formaten konnten auch die TV-Zuschauer der Casting-Show in Angola im Finale per Telefon oder SMS ihren Lieblingskünstler wählen. Über zwei Millionen nutzten dabei die Televote-Lösung von CreaLog, die Angolas Mobilfunkbetreiber Unitel schon bei den Vorentscheidungen der Show erfolgreich eingesetzt hatte. Televote kann 650 Sprachanrufe und 500 SMS pro Sekunde mit maximal 2.000 parallelen Sprachanrufen/SMS verarbeiten.

A1 Telekom Austria setzt seit 2005 CreaLog-Lösungen ein: Bereits 2005 erhält CreaLog den Zuschlag für die Umsetzung eines hochmodernen Sprachportals für die Kunden-Hotlines der Telekom Austria AG (heute A1 Telekom Austria). Die an insgesamt drei Standorten redundant ausgelegten Portale lassen die sich durch die „natürliche Sprache“ der Anrufer steuern. Die nunmehr seit 13 Jahren bewährte Partnerschaft zwischen CreaLog und A1 Telekom Austria erfährt 2017 einen neuen Höhepunkt:A1 Telekom Austria ist aktuell der einzige Kommunikationsanbieter in Österreich, der konsequent moderne Spracherkennung einsetzt. Anrufer benötigen jetzt keine ‚Tastenspiele‘ mehr, sondern können dem Sprachcomputer offene Fragen stellen.

Swisscom nutzt die größte Spracherkennungs-Plattform der Schweiz für Multi-Channel Voting: Immer mehr TV-Zuschauer oder Radio-Hörer schätzen die Möglichkeit, aktiv in das Geschehen ihrer Lieblingssendung einzugreifen. Per Telefon und SMS stimmen sie über ihren persönlichen Favoriten ab oder wählen die ‚Single des Tages’. In der Schweiz registriert und zählt ‚TeleVote 2.0’ diese Anrufe und SMS. Dabei handelt es sich um die Mass Calling-Plattform von Swisscom, die CreaLog gemeinsam mit dem führenden Schweizer Telekom-Unternehmen bereits 2010 realisiert hat. In weiteren Schritten wird die Plattform 2012/2013 mit Ansage- und Akustikfunktionen für das gesamte Swisscom Netz ausgebaut.

CreaLog realisiert für Swisscom ‚Dynamische Leitweglenkung‘: Diese überall in der Schweiz realisierte CreaLog-Plattform war eine Voraussetzung für das 2015 realisierte Projekt ‚Dynamische Leitweglenkung‘. Diese Lösung stellt sicher, dass bei einem Notfall trotz einer oft überlasteten Leitzentrale kein Notruf ins Leere läuft.

Mobile Call Recording startet 2015 in der Schweiz – jetzt europaweit auch bei der Deutschen Telekom im Einsatz: Ebenfalls bei der Swisscom beginnt eine Erfolgsgeschichte, die inzwischen in ganz Europa fortgeschrieben wird. Die CreaLog-Lösung ‚Mobile Call Recording‘ hat sich in der Schweiz bewährt und wird dort von über 40 Banken eingesetzt. Seit 2015 besteht in der Schweiz die Aufzeichnungspflicht für alle internen und externen Telefongespräche zwischen Banken und deren Kunden – und zwar sowohl im Festnetz als auch in Mobilfunknetzen. Seit Januar 2018 gilt diese Vorschrift in allen EU- und EWR-Staaten als Resultat der vom Europaparlament verschärften Finanzmarktrichtlinien (MiFID II). Nachdem sich ‚Mobile Call Recording‘ in der Schweiz, in Luxemburg (POST Luxemburg) und in Österreich (Telekom A1) durchgesetzt hat, setzt jetzt auch die Deutsche Telekom Mobile Call Recording in Deutschland, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, in Kroatien, Rumänien und Griechenland ein.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/eq1ldf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/bio-food/jury-wuerdigt-erfolgreiche-auslandsprojekte-des-muenchner-systemhauses-crealog-beim-exportpreis-bayern-2018-unter-den-besten-dienstleistern-82253

CreaLog ist ein führender Anbieter von Telefonie-Lösungen für Netzbetreiber und andere Unternehmen. Das Angebot umfasst Plattformen für die Bereitstellung von Telefonie- und Messaging-Diensten. Dazu gehören Cloud Contact Center, Mehrwertdienste, IN-Lösungen sowie Professional Services. Die Lösungen sind in mehr als 30 Ländern in Europa, Afrika und Asien bei über 400 Kunden installiert. Kunden wie Deutsche Telekom, Vodafone, A1 Telekom Austria und Swisscom vertrauen heute auf die Kompetenz und Erfahrung von CreaLog.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.crealog.com

Folgen Sie uns auch auf LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/crealog-gmbh/

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/bio-food/jury-wuerdigt-erfolgreiche-auslandsprojekte-des-muenchner-systemhauses-crealog-beim-exportpreis-bayern-2018-unter-

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/eq1ldf

Allgemein

Kundenservice bei 1&1: Mit gutem Beispiel voran

Mit einer Kundeninteraktionslösung von Enghouse Interactive überzeugt der Internet-Provider bzgl. Servicequalität und Kundennähe auf ganzer Linie.

Leipzig, 11. April 2016 – Für sein Kundenmanagement nutzt der Internet-Provider 1&1 eine Lösung von Enghouse Interactive – mit großem Erfolg. Beim Hotline-Test des Marktforschungsinstituts Statista und der Fachzeitschrift Chip belegt das Unternehmen Spitzenplätze.

Für das Kundenmanagement, insbesondere für die Anrufverteilung im Bereich Kundenservice/Customer Care, nutzte 1&1 bis vor wenigen Jahren eine dezentrale Call-Center-Lösung für jeden ihrer Standorte.
Das Unternehmenswachstum machte eine Umrüstung auf eine vollständig IP-basierte Plattform erforderlich, mit dem Ziel, alle dezentralen Kennzahlen durch ein einheitliches Monitoring/Reporting über alle Service-Center zusammenzuführen. Weitere Anforderung an die neue Lösung: Durchgehende Transparenz, Kostenreduzierung, Call-Recording, Skalierbarkeit und hohe Flexibilität.

Heute nutzt das Unternehmen mit Hauptsitz in Montabaur „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) von Enghouse Interactive. Bei dieser Lösung handelt es sich um die erste echte Cloud-basierte Multi-Channel-Contact Center-Variante auf dem Markt mit Multimandantenfähigkeit in der Standardausstattung. Designed als virtuelle All-in-One-Contact-Center-Suite bietet CC:SP automatische Anrufverteilung (ACD), IVR, CTI, Multimedia-Aufzeichnung und administrative Tools auf einer einzigen Plattform, die mit den Anforderungen flexibel wachsen kann. Damit ist CC:SP prädestiniert für das Outsourcing von Geschäftsprozessen und Großunternehmen, die mehrere unterschiedliche Contact Center bereitstellen wollen, sowie für Service Provider, die unter Einsatz einer einzigen Hardware-Infrastruktur ihren Kunden ein Contact Center in der Cloud bieten möchten.

Insbesondere durch die offene Schnittstelle zur Anbindung der 1&1-eigenen Prozess-Logik CDA (Call-Data-Analyzer) habe sich laut 1&1 die Enghouse-Lösung von anderen Anbietern abgehoben. Mithilfe von CDA kann der Internet-Provider viele Geschäftsprozesse und den aktuellen Status individuell im Routing berücksichtigen und z.B. die erforderlichen Eingaben für den Kunden im IVR auf ein Minimum reduzieren. Durch die Integration von CDA ist der Internet-Provider in der Lage, auf jeden Anruf individuell zu reagieren und den Kunden mit dem für sein Anliegen besten Agenten zu verbinden.

Das dynamische Callflow-Skripting ist neben der Stabilität und Skalierbarkeit einer der größten Vorteile, den CC:SP für 1&1 bietet. Dabei wird der Callflow dynamisch anhand von Kunden- und Vertragsdaten individuell erzeugt und per Web-Service bereitgestellt.
Weiterer Vorteil: Der Internet-Provider hat jetzt einheitliche Kennzahlen für alle Servicebereiche. Damit haben die Call-Center-Manager jederzeit die volle Transparenz über alle relevanten Kennzahlen und können zeitnah auf Ereignisse reagieren, um z.B. die Wartezeit für den Kunden so gering wie möglich zu halten.

Diese konsequente Orientierung hinsichtlich Kundenwünsche und Servicequalität führt zum Erfolg. 1&1 ist in puncto Service-Hotline in Deutschland Spitze, wie ein groß angelegter Test des renommierten Marktforschungsinstituts Statista in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift Chip zeigt. Besonders in den Bereichen Erreichbarkeit, Wartezeit und Service hat 1&1 als Mobilfunkanbieter überzeugt. In der Kategorie „Festnetz & DSL“ heimste das Unternehmen in drei von vier Testkategorien die Note „Spitzenklasse“ ein.

1&1 ist ein führender DSL- und Mobilfunkanbieter in Deutschland mit Hauptsitz in Montabaur. International ist das Unternehmen mit weltweit über 7.000 Mitarbeitern in mehreren Ländern vertreten. 1&1 bietet neben DSL- und Mobilfunktarifen auch Hosting-Produkte für Privatpersonen, Gewerbetreibende und Freiberufler an, von E-Mail-Lösungen und E-Shops bis hin zu Servern im High-End-Bereich.

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.deMtel rollt mit Lösung von Enghouse Interactive den Markt auf

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Allgemein

Enghouse Interactive: Nummer eins bei Cloud Contact Center

Leipzig, 22. März 2016 – „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) ist eine der weltweit am meisten eingesetzten Cloud-basierten Contact-Center-Lösung. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Report des amerikanischen Forschungsunternehmens DMG Consulting. Prädestiniert ist diese multimandantenfähige Lösung von Enghouse Interactive für Service Provider, Carrier und Betreiber von Contact Centern. Laut Report nutzen über 1.000 Service Provider mit rund 280.000 Agenten die Lösung CC:SP für drei Mal soviel Endkunden wie der Zweitplatzierte und haben zudem 80 Prozent mehr Lizenzen als der Drittplatzierte.

Die Multimandantenfähigkeit der Cloud-basierten Lösung „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) bringt Carriern und Service Providern einen deutlichen Mehrwert, urteilen die Experten von DMG Consulting in ihrem Report „Cloud-Based Contact Center Infrastructure 2015/2016“. CC:SP-Anwender profitieren laut Report von der hohen Nachfrage im CCaaS-Bereich (Cloud Contact Center as a Service).

„Es ehrt uns sehr, solch eine Wertschätzung als Industrieführer zu bekommen, respektiert und anerkannt zu werden“, sagt Jacki Tessmer, Vice President Service Provider and Cloud Strategy von Enghouse Interactive.

„Für Contact Center war 2015 das Jahr der Cloud und das Jahr, in dem der Cloud-basierte Contact-Center-Markt weltweit richtig in Fahrt gekommen ist“, sagt Donna Fluss, President von DMG Consulting. „Carrier sind in diesem Bereich aktiver geworden und wissen immer besser, wie sie diese Services bereitstellen müssen.“ Daher sei auch ein deutliches Wachstum des Geschäftsvolumens zu erkennen und Unternehmen „sind sowohl an Telefonanlagen (PBX) und Cloud-basierten Contact-Center-Services vom selben Service Provider sehr interessiert“, resümiert Donna Fluss.

Cloud Contact Center: Multimandantenfähig und aufwandsorientiert

Nachdem die kontinuierliche Zunahme von Cloud Computing ausser Zweifel steht, zeigen sich Unternehmen aller Größenordnung offen gegenüber den Möglichkeiten, die diese Technologie für den Bereich Contact Center und Kundeninteraktionsumgebungen bietet. Für CCaaS-Lösungen benötigen Service Provider die Kern-Infrastruktur, das Netzwerk und natürlich das technische Know-how.
„CC:SP ist zuverlässig, reich an Funktionen und einfach anzuwenden“, sagt Jacki Tessmer von Enghouse Interactive. „Unsere Cloud-Contact-Center-Lösung ist eine erprobte Anwendung, um CCaaS bereitzustellen.“ Carrier und Service Provider könnten mit CC:SP ihr Portfolio ausweiten, um in neuen Märkten entsprechend agieren zu können und konkurrenzfähig zu sein, so Tessmer. Mithilfe der multimandantenfähigen Architektur von CC:SP mit ihrem aufwandsorientierten Preismodell (as a Service), „haben Service Provider rund um den Globus ihre Kunden mit wertvollen, nützlichen und budgetfreundlichen Services versorgt und damit regelmäßig und erfolgreich neue Umsätze erzielt“, sagt Tessmer.

Ausdrücklich hält DMG Consulting in ihrem Report fest, dass Multimandantenfähigkeit grundsätzlich ein Hauptunterscheidungsmerkmal in Cloud-basierten Contact-Center-Lösungen ist. Diese Funktionalität sei unerlässlich, damit Anbieter kosteneffiziente Lösungen für Bereitstellung, Bedienung, Unterhalt, Update und Sicherheit bieten können. Eine multimandantenfähige Architektur erlaubt es laut DMG Consulting Anbietern, die Anwendungen und Daten eines jeden einzelnen Kunden von denen anderer Kunden und Nutzer zu trennen und zu schützen.

Wachstum durch hohe Flexibilität

CCaaS vereinfacht die wichtigsten Anforderungen im Contact Center. Also z.B. um neue Agenten hinzuzufügen, Funktionalitäten auszuweiten und neue Kommunikationskanäle einzuführen (Multichannel). Contact-Center-Betreiber können schnell auf Veränderungen reagieren, ohne in neue Infrastrukturen investieren zu müssen oder firmeninterne IT-Ressourcen für langwierige Projekte zu benötigen. Die Skalierbarkeit und Flexibilität einer CCaaS-Lösung erlaubt ein an die individuelle Unternehmenssituation angepasstes Wachstum.

Auch ökonomische Aspekte sprechen sehr stark für Cloud-basierte Contact Center mit aufwandsorientiertem Preismodell (as a Service). Denn die finanzielle Last verlagert sich von den Investitionskosten auf die Aufwendungen für den operativen Geschäftsbetrieb. Provider können mit einem Cloud-basierten und multimandantenfähigen Contact Center entsprechende Anwendungen nicht nur effizient unterhalten und erweitern, sondern gleichzeitig dem Endkunden kosteneffektiv anbieten.

„Seit Jahren vertrauen die weltweit größten Carrier und CCaaS-Provider auf Enghouse Interactive als strategischen Partner“, sagt Jacki Tessmer. „Der Report von DMG Consulting demonstriert eindrucksvoll, dass CC:SP ein langerprobtes Produkt ist, mit dem Unternehmen die Kundenbindung stärken, ihre Umsätze steigern und die Kapitalrentabilität (Return on Investment, ROI) erhöhen können.“

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

DMG Consulting LLC ist ein führendes Forschungs- und Beratungsunternehmen mit Spezialisierung auf Contact Center, Backoffice und Echtzeit-Analysen. Das Unternehmen bietet Fachkompetenz sowie strategische und taktische Beratung für Endnutzer, Händler und die Finanzbranche. Jedes Jahr investiert DMG mehr als 10.000 Arbeitsstunden in Studien aus dem Bereich IT, darunter Optimierung des Personaleinsatzes (Qualitätsmanagement/Liability Recording), Sprachanalyse, Personaleinsatzplanung, Leistungsmanagement, Desktop-Analyse, Textanalysen, Cloud-basierte Infrastruktur für Contact Center, Dialing, interaktive Sprachdialogsysteme und proaktive Kundenbetreuung. Leicht umsetzbare Lösungen geben erwiesenermaßen einen langfristigen Wettbewerbsvorteil und refinanzieren sich häufig innerhalb von nur drei Monaten.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol \“ESL\“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.deMtel rollt mit Lösung von Enghouse Interactive den Markt auf

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de