Tag Archives: Content Analytics

Allgemein

Mit automatischer Identifikation sensible Daten erkennen und schützen

Durch ständig wachsende Datenbestände in Unternehmen steigt auch das Sicherheitsrisiko. Im Webcast erklärt dataglobal, wie die automatische Klassifizierung dabei hilft, Daten bezüglich ihrer Wichtigkeit und Vertraulichkeit richtig einzuordnen.

Mit automatischer Identifikation sensible Daten erkennen und schützen

dataglobal veranstaltet einen Webcast zum Thema automatisierte Klassifizierung

HEILBRONN, 21.8.2015 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, zeigt im Webcast am 11. September wie durch die automatische Klassifizierung Unternehmensdaten effektiv geschützt werden können.

Viele Unternehmen stehen vor einer immer größer werdenden Menge an unstrukturierten Daten, die zum Teil vor fremdem Zugriff geschützt oder zu Compliance-Zwecken archiviert werden müssen. Die IT-Verantwortlichen stehen hier in der Pflicht, ohne jedoch den Inhalt oder Wert der einzelnen Dateien, SharePoint-Objekte oder Mails für das Unternehmen zu kennen. Dieses Dilemma führt häufig zu ineffektiven One-Size-Fits-All-Konzepten, die niemanden zufrieden stellen.

Einen Ausweg aus dieser Situation bietet die automatisierte Klassifizierung von Unternehmensdaten, mit der der Sicherheitsaufwand auf die relevanten Informationen konzentriert und Lücken damit sehr viel genauer erkannt werden können. Im Webcast mit dem Titel „Wie Sie schützen, was Sie nicht kennen – Automatische Identifikation von schützenswerten Inhalten“ zeigt dataglobal, wie die automatische, inhaltsbasierte Klassifikation von Dateien oder SharePoint-Objekten funktioniert, wie Sie ineffektive One-Size-Fits-All-Ansätze zugunsten eines zielgerichteten Security-Konzepts ablösen können und welche Lösungsszenarien sich hieraus für Cloud Security, Data Leakage Prevention, Access Control und Encryption eröffnen.

„Nur wenn man detaillierte Kenntnis über die Sensibilität, Vertraulichkeit und den Wert der Unternehmensdaten hat, kann man diese auch entsprechend schützen oder archivieren“, sagt Stephan Unser, COO dataglobal. „Mit unserem Produkt dg classification erfolgt diese Einordnung automatisch und vollkommen transparent, ohne dass die Nutzer einen großen Aufwand damit haben.“

Die Teilnahme am Webcast ist kostenfrei, die Zahl der Teilnehmer jedoch begrenzt. Eine rasche Anmeldung für den Webcast am Freitag, den 11. September 2015 von 10 bis 11 Uhr, wird also empfohlen. Nutzen Sie zur Anmeldung bitte folgenden Link:
http://www.dataglobal.com/events-training/webcasts-neu/webcasts-kunden/item/wie-sie-schützen-was-sie-nicht-kennen-automatische-identifikation-von-schützenswerten-inhalten.html

Hier finden Sie mehr Informationen über das Produkt zur automatischen Klassifizierung von dataglobal: http://www.dataglobal.com/dg_classification

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr zahlreichen Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Firmenkontakt
dataglobal GmbH
Sebastian Gottuck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
info@dataglobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

Klassifizierung schafft Transparenz für Cloud Storage

Mit der Auslagerung von Daten auf kostengünstigen Cloud Storage kann hochperformanter, lokaler Storage entlastet werden. dataglobal zeigt im Webcast, wie Unternehmensdaten dafür entsprechend klassifiziert werden können.

Klassifizierung schafft Transparenz für Cloud Storage

dataglobal veranstaltet einen Webcast zum Thema Cloud Storage.

HEILBRONN, 30.7.2015 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, zeigt im Webcast am 14. August wie mit Cloud Storage Kosten gespart und gleichzeitig Compliance- und Security-Anforderungen erfüllt werden können.

Moderne Unternehmen kommen heutzutage eigentlich nicht mehr an Cloud Computing vorbei. Obwohl diese Methode eine gute Storage-Strategie darstellt, um Speicherressourcen on-prem freizuhalten, scheuen sich viele Firmen noch vor der Verlagerung von Daten in die Cloud. Grund für die Zurückhaltung ist häufig die Frage, welche Daten überhaupt risikolos in der Cloud gespeichert und wie diese Daten effizient identifiziert werden können. Die Anforderungen im Bereich Compliance und Security spielen hier eine große Rolle und werden für Unternehmen oftmals zu einer scheinbar unüberwindbaren Hürde.

Die automatisierte, inhaltliche Klassifizierung stellt einen Ausweg für dieses Dilemma dar, denn sie schafft die notwendige Grundlage, um effizient in sensible Daten auf der einen Seite und auslagerbare Daten auf der anderen zu differenzieren.

Im Webcast „Cloud Storage ohne Risiken? Klassifizierung schafft Transparenz!“ erfahren Sie, wie Sie vollständig automatisiert Dateien, SharePoint-Daten oder E-Mails nach einem unternehmensweiten Schema klassifizieren können. Auf Basis der Klassifizierung können dann geeignete Dateien aus dem Filesystem völlig transparent in die Cloud verlagert werden. Darüber hinaus wird Ihnen gezeigt, welche Möglichkeiten die automatisierte Klassifizierung für Information Management und Security eröffnet.

„Mit den richtigen Tools stellt Cloud Storage für Unternehmen eine gute Möglichkeit dar, enorm Kosten zu sparen, ohne dabei Kompromisse in Bezug auf Compliance oder Security-Anforderungen eingehen zu müssen“, sagt Stephan Unser, COO dataglobal. „Unsere Produkte identifizieren Dateien, die sich für Cloud Storage eignen, automatisiert und verlagern sie vollkommen transparent in die Cloud. An Strukturen oder am Nutzerverhalten muss sich dabei nichts ändern.“

Die Teilnahme am Webcast ist kostenfrei, die Zahl der Teilnehmer jedoch begrenzt. Eine rasche Anmeldung für den Webcast am Freitag, den 14. August 2015 von 10 bis 11 Uhr, wird also empfohlen. Nutzen Sie zur Anmeldung bitte folgenden Link:
http://www.dataglobal.com/events-training/webcasts-neu/webcasts-kunden/item/cloud-storage-ohne-risiken-klassifizierung-schafft-transparenz.html

Hier finden Sie mehr Informationen über das Produkt zur E-Mail-Archivierung von dataglobal: http://www.dataglobal.com/dg_classification

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr zahlreichen Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Firmenkontakt
dataglobal GmbH
Sebastian Gottuck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
info@dataglobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

Alfresco® treibt ECM der neuen Generation voran: Erweiterung und Verbesserung der Plattform

Business Process Management, Analytics und Multi-Media-Tools sind jetzt verfügbar.

Alfresco, führender Anbieter für modernes Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM), stellt wichtige Weiterentwicklungen seiner BPM-Software vor. Außerdem sind ab sofort die Module Alfresco Analytics und Alfresco Media Management für Alfresco One verfügbar. Die Neuerungen verdeutlichen das Engagement, mit dem Alfresco Unternehmen durch simple und smarte ECM- und BPM-Lösungen dabei unterstützt, Herausforderungen rund um die Themen „Information und Inhalt“ zu meistern.

Ab sofort ist das Alfresco Analytics Modul™ verfügbar: Es bietet neue Perspektiven und Möglichkeiten der Datenanalyse in Bezug auf Inhalte, Prozesse und personenbezogene Ereignisse. Dies macht transparent, wie Content verwaltet und geteilt wird, wer welche Dokumente nutzt, wie oft Inhalte geteilt werden, wie oft auf sie zugegriffen wird und welche Mitarbeiter welche Aufgaben erledigen. Unternehmen können mithilfe des Analytics Moduls Informationen über unstrukturierten Content nutzen, um Geschäftsprozesse zu beeinflussen und zu verbessern. So lassen sich etwa besonders leistungsstarke Mitarbeiter identifizieren, Engpässe ausmachen, an denen Prozesse ins Stocken geraten, sowie der Bedarf und der Einsatz von Ressourcen ermitteln.

Zeitgleich kommt heute das Alfresco Media Management Module™ auf den Markt. Es wurde entwickelt, um Unternehmen das Speichern und Verwalten einer Vielzahl von Rich-Media-Dateien – etwa von hochauflösenden Videos – zu erleichtern. Das ist nun ohne ein separates System möglich. Die neuen Elemente erlauben es Endanwendern, Fotos und Videos direkt auf der Alfresco Plattform anzusehen, ohne die Dateien zuvor herunterladen oder spezielle Software zur Media-Bearbeitung und -Betrachtung nutzen zu müssen. Darüber hinaus können Media-Dateien mithilfe von Alfresco nun leichter umformatiert werden: So lässt sich etwa die hohe Auflösung druckfähiger Bilder reduzieren, um sie beispielsweise auf einer Unternehmenswebsite einzubinden. Ein weiteres Beispiel ist die Transcodierung von Videodateien. Die neue Mediabearbeitung versetzt Unternehmen in die Lage, Rich-Media-Dateien einfach für andere Einsatzzwecke nutzbar zu machen, um die Digitalisierung weiter voranzutreiben.

Alfresco stellt außerdem wichtige Upgrades seiner BPM-Lösung Activiti 1.2 vor. Dazu gehören:

* Integration in Alfresco Share™ – das Gruppen-Kollaborationswerkzeug von Alfresco verschmilzt die Welten von BPM und ECM mithilfe einer einzigen, einfach zu bedienenden Anwendung;
* neue Prozess- und Formular-Designer für Line-of-Business (LOB) Anwender;
* zusätzliche Sprachen für den weltweiten Einsatz;
* ein PDF-Prozess-Audit zur Erfüllung von Compliance-Anforderungen;
* eine Prozess-Heatmap, mit deren Hilfe sich die Effizienz von Prozessen analysieren und verbessern lässt;
* verbessertes Layout von Formularen;
* einfache Integration in andere LOB-Anwendungen.

„Alfresco definiert den ECM- und BPM-Markt neu, indem es betriebswirtschaftliche Zusammenhänge in unstrukturiertem Content und den damit verbundenen Prozessen sichtbar macht“, sagt Thomas DeMeo, Vice President, Product Management bei Alfresco. „Alfresco ermöglicht es, basierend auf der Analyse von großen Informationsmengen in nie zuvor dagewesener Weise zu agieren. Es verschiebt die Grenzen dessen, was als Content gilt und erweitert so die Art und Weise, wie Unternehmen die Digitalisierung nutzen können. Dadurch ermöglicht es Alfresco ihnen, über die traditionellen Vorteile hinaus von ECM zu profitieren – und ihre Business-Prozesse über das gesamte Unternehmen hinweg zu modernisieren.“

Alfresco bietet modernes Enterprise Content Management (ECM), das auf offenen Standards basiert. Es ermöglicht Unternehmen, das Potenzial ihres geschäftskritischen Contents voll zu nutzen: Denn Alfresco gibt der IT die Kontrolle, die sie benötigt, und bietet gleichzeitig die Einfachheit, die sich Anwender wünschen. Auf der Basis der Open-Source-Technologie von Alfresco können global tätige Unternehmen effektiver zusammenarbeiten – und das sowohl mobil, innerhalb von Cloud- oder Hybrid-Umgebungen sowie on-premise. Alfresco setzt mit seinen Innovationen dort an, wo Content, Kollaboration und Geschäftsprozesse aufeinandertreffen. 11 Millionen Anwender arbeiten derzeit täglich mit Alfresco und managen dabei über sieben Milliarden Dokumente. Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA Tour und Sony Entertainment. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo. Weitere Informationen unter http://www.alfresco.de.

Firmenkontakt
Alfresco
Petra Spitzfaden
Bridge Ave, The Place
SL61AF Maidenhead
+44 (0)1628 876 600
alfresco@campaignery.com
http://www.alfresco.de

Pressekontakt
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (089) 61469093
alfresco@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Allgemein

Unified Archiving ersetzt Insellösungen, erhöht Compliance und senkt Kosten

Viele Unternehmen arbeiten mit mehreren, verstreuten Archivlösungen, die heutigen Anforderungen an Compliance, IT-Sicherheit und eDiscovery nicht mehr gerecht werden. Das Konzept Unified Archiving schafft hier Abhilfe.

Unified Archiving ersetzt Insellösungen, erhöht Compliance und senkt Kosten

dataglobal veranstaltet einen Webcast zum Thema Unified Archiving.

HEILBRONN, 6.5.2015 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, zeigt im Webcast am 22. Mai wie mit Unified Archiving auch große, unstrukturierte Datenmengen in Unternehmen revisionssicher, zentral und kostensparend archiviert werden können.

Viele Archivlösungen in Unternehmen sind historisch bedingt verstreut gewachsen und basieren auf unterschiedlichsten Produkten und Technologien. Dadurch sind unzusammenhängende Archiv-Silos entstanden, die oftmals auch noch lückenhaft sind. Derartige Systeme können heutigen Anforderungen allerdings nicht oder nur mit immensen Aufwänden gerecht werden, denn:

– Durch immer neue Compliance-Anforderungen müssen Daten übergreifend in Bezug auf Aufbewahrungsfristen, Formate und Recherchemöglichkeiten verwaltet werden.
– Unternehmensübergreifende Zusammenarbeit, neue Cloud-Modelle und mobile Zugriffe verursachen zusätzliche Sicherheitsaufwände für die IT und steigern den Bedarf, auch auf archivierte Daten zuzugreifen.
– Stichwort Big Data: Es entstehen immer größere Mengen strukturierter und unstrukturierter Daten, die übergreifend ausgewertet, klassifiziert und bewertet werden müssen.

Die Lösung für dieses Problem ist eine zentrale, revisionssichere Archivierung, die Sicherheitsanforderungen erfüllt, eine übergreifende Suche ermöglicht und den Speicherbedarf nachhaltig reduziert. Mit Unified Archiving bietet dataglobal eine zentrale Infrastruktur für alle Archivierungsbelange, die die Grundlage bildet für Compliance, eDiscovery und Security.

Im Webcast stellen wir Ihnen das Unified Archiving-Konzept detailliert vor und veranschaulichen die Vorteile, die aus einer unternehmensweiten Archivierung von Informationen aus dem E-Mail-System, SharePoint, File-Servern und ERP-System resultieren. Außerdem erfahren Sie, welche Möglichkeiten sich im Zuge von Unified Archiving für die übergreifende Suche sowie das zentrale Management von Aufbewahrungsfristen eröffnen.

„Mit inhomogenen Systemlandschaften, die noch in vielen Unternehmen existieren, lassen sich heutige Archivierungsanforderungen nicht mehr erfüllen“, sagt Stephan Unser, COO dataglobal. „Unsere Lösung Unified Archiving löst bestehende Silos ab und schafft stattdessen eine zentrale Infrastruktur für alle Archivierungsbelange.“

Der Webcast ist kostenfrei, die Zahl der Teilnehmer jedoch begrenzt. Eine rasche Anmeldung für die Veranstaltung am Freitag, den 22. Mai 2015 von 10 bis 11 Uhr, wird also empfohlen. Nutzen Sie zur Anmeldung bitte folgenden Link:
http://www.dataglobal.com/events-training/webcasts-neu/webcasts-kunden/item/compliance-rauf-kosten-runter-unternehmensweite-archivierung-ersetzt-insell%C3%B6sungen-copy.html

Weitere Informationen zu Unified Archiving finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/unified_archiving

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr zahlreichen Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Firmenkontakt
dataglobal GmbH
Sebastian Gottuck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
info@dataglobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

Acrolinx launches new SaaS option: „Acrolinx IQ in the Cloud“

Offers flexibility for companies with a commitment to Content Quality with a new delivery platform for flagship content analytics technology, Acrolinx IQ

Berlin, 28 October 2011

News Facts

Continuing its commitment to helping companies communicate effectively with their customers, Acrolinx today launched Acrolinx IQ in the Cloud. It is a new licensing model that enables content developers to get the benefits of Acrolinx IQ with an easy to manage subscription basis. For as little as 69EUR per month, writing teams can now get all the benefits that have made Acrolinx IQ the global leader in content quality management. Instead of making an upfront investment for perpetual licenses, the new monthly licensing model allows companies to scale their investment in state-of-the-art linguistic intelligence to meet the evolving demands of their business. Acrolinx IQ in the Cloud is now accessible to everyone working in content development.

Supporting Quote

„For years Acrolinx has provided companies with the ability to communicate effectively by providing writers with an editing tool that gives them easy access to the right information. We also help them understand their customers through sophisticated content analytics,“ said Andrew Bredenkamp, CEO of Acrolinx. „Now, with our new SaaS offering, companies have access to the technology with minimum risk or investment giving them the power to execute on an effective content strategy.“

The Leading Platform for Content Analytics and Information Quality

Acrolinx has a proven track-record of helping the world“s top brands deliver an Exceptional Information Experience to their customers. Using a natural language processing engine, the sophisticated Acrolinx technology analyzes, measures, and improves the quality of content. The result is consistent and effective customer communication in every market. Successful companies including Adobe, Dell, Microsoft, IBM, Philips, and Siemens rely on Acrolinx as their foundation for content excellence.

Acrolinx bietet Komplettlösungen zur optimalen Verbindung von Inhalt und Kommunikation für Unternehmen aller Größen. Ob interne Unternehmenskommunikation, ausgelagerte Entwicklung oder von Anwendern erstellte Informationen über Produkte und Services: Acrolinx sorgt für erhöhte Qualität und optimale Produktivität und ermöglicht es Unternehmen, ihre Kommunikation in einer einheitlichen Sprache abzuwickeln. Auf Grundlage einer fortschrittlichen linguistischen Technologie können Benutzer mit Acrolinx Inhalte analysieren und optimieren und so eine konsistente und effiziente Kundenkommunikation erreichen. Bekannte und erfolgreiche Unternehmen wie Adobe, Cisco, IBM, Philips und Siemens vertrauen auf Acrolinx als Grundlage für eine erfolgreiche Kommunikation.

Kontakt:
Acrolinx GmbH
Ina Franke
Rosenstraße 2
10178 Berlin
ina.franke@acrolinx.com
030 2888483527
http://www.acrolinx.com