Tag Archives: Corporate Health Award

Allgemein

Quick-Check fürs betriebliche Gesundheitsmanagement

SCHEELEN® AG bietet Unternehmen kostenlosen validen Online-Kurztest zum BGM

Quick-Check fürs betriebliche Gesundheitsmanagement

Frank M. Scheelen, CEO Scheelen® AG

Das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) brennt vielen Geschäftsführern und Personalmanagern unter den Nägeln. Sind die Aktivitäten zur Gesundheitsförderung im Unternehmen ausreichend? Was ist verbesserungswürdig? Welche Maßnahmen sollten noch ergriffen werden? Das sind einige der wichtigsten Fragen, die die Unternehmen umtreiben. Durch eine Kooperation mit der EuPD Research Sustainable Management GmbH kann die SCHEELEN® AG jetzt die ersehnten Antworten liefern. Unter https://www.eupd-research.com/apps/bgm-quickcheck-scheelen stellt das bekannte Beratungsunternehmen – jetzt noch kostenfrei – einen Online-Kurztest des Marktforschers und Initiator des jährlichen renommierten Corporate Health Award bereit. Mit dem BGM Quick-Check können Interessierte den Status Quo ihres BGM, auch im Vergleich zu anderen Unternehmen ihrer Branche, ermitteln.

Bestechende Datenbasis für das Branchen-Benchmark
„Wir stellen diesen Check zur Verfügung, weil er wirklich ausgereift und valide ist und ihm zudem eine sehr gute Datenbasis für das Benchmark zugrunde liegt“, sagt Frank M. Scheelen, CEO der SCHEELEN® AG. Konkret flossen die Daten von rund 4.0000 Bewerber-Unternehmen für den Corporate Health Award aus den vergangenen zehn Jahren in die Analyse ein. Wer den Test absolviert, misst sich somit an den Benchmarks der Unternehmen, die sich bereits stark im betrieblichen Gesundheitsmanagement engagieren. Anhand einer Checkliste lässt sich erkennen, wie die eigenen Aktivitäten im Vergleich zu diesen Unternehmen zu bewerten sind.

Mehrseitiger Ergebnisbericht zeigt Handlungsfelder auf
Dem Quick-Check liegt eine (datengeschützte) Online-Kurzbefragung zugrunde, diese dauert rund zehn Minuten. Nachdem der Testteilnehmer 31 Fragen zur Strategie und den Maßnahmen seines betrieblichen Gesundheitsmanagement sowie zu den globalen Wirkungskategorien der Gesundheitsförderung im Unternehmen beantwortet hat, erhält er einen mehrseitigen Ergebnisbericht. Dieser liefert neben der Bestandsaufnahme und dem Branchen-Benchmark weitere konkrete Anhaltspunkte, die dabei helfen, künftig strukturiert und planvoll an das Thema BGM heranzugehen: Handlungsfelder werden aufgezeigt, Orientierungs- und Entscheidungshilfen an die Hand gegeben. Eine komplette Beratung ersetzt dies freilich nicht, doch ist die Analyse eine gute Ausgangsbasis, um das betriebliche Gesundheitsmanagement professionell anzugehen. Die SCHEELEN® AG als Experte für Stressmanagement und Leistungserhalt bietet hierfür – wenn gewünscht – die entsprechende Unterstützung.

Mit der Mission „Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum“ berät die SCHEELEN® AG Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland internationale Firmen in allen Aspekten der Unternehmenswertsteigerung und begleitet sie von der Definition einer Unternehmens-Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG ihre renommierten Diagnosetools INSIGHTS MDI®, ASSESS by SCHEELEN® und RELIEF ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Bestseller-Autor und Speaker für die Themen „Zukunftsbusiness“ und „Kompetenzmanagement“ einen Namen gemacht hat.

Firmenkontakt
SCHEELEN AG
Ann-Kathrin Fritz
Klettgaustraße 21
79761 Waldshut-Tiengen
07741/96 940
info@scheelen-institut.de
http://www.scheelen-institut.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
EuroNova III, Zollstockgürtel 61
51063 Köln
0221/168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Allgemein

Corporate Health Award 2017

Neumüller Unternehmen zählen damit zu Deutschlands gesündesten Unternehmen

Corporate Health Award 2017

v.l.n.r.: Markus A. W. Hoehner, Sebastian Haeunke, Katharina Conrad, Anabel Lindbüchl, Jens Kuppert

Die Neumüller Unternehmen wurden jetzt für ihr Gesundheitsmanagement mit dem Corporate Health Award (CHA), der bekanntesten und erfolgreichsten Initiative im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland, ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird seit 2009 jährlich vergeben und umfasst inzwischen 13 Branchenkategorien und mehrere Sonderpreiskategorien.

Grundlage für die Erlangung der Auszeichnung bildet das eintägige Corporate Health Audit, bei dem unabhängige Gutachter von EuPD Research Sustainable Management das Gesundheitssystem der Unternehmen/der Einrichtungen anhand genau definierter Kriterien prüfen. Als Basis dient das bereits in über 600 Unternehmen validierte und führende Qualitätsmodell des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Für die Prüfung werden allgemeine Unternehmensdaten wie Mitarbeiterstruktur oder Belastungen und Gefährdungspotenziale berücksichtigt. Im zweiten Schritt werden die vorhandenen Gesundheitsstrukturen identifiziert, mit den relevanten Akteuren und dem Berichtswesen. In der Strategieanalyse wird untersucht, inwieweit dem Gesundheitssystem eine ganzheitliche Strategie zugrunde liegt und die implementierten Maßnahmen einem Controlling unterzogen werden. Abschließend erfasst der Prüfer, für welche Mitarbeiter Maßnahmen angeboten werden und welche Ressourcen das Unternehmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bereitstellt. Je nach Abschneiden der Unternehmen erfolgt die Einteilung der Corporate Health Companies in die Prädikats- oder Exzellenzklasse. 2017 haben sich mehr als 300 Unternehmen um den Corporate Health Award beworben. Die Konferenz & Preisverleihung fand am 5. Dezember statt und zog bis zu 350 Unternehmensvertreter und BGM/BGF-Experten in das Kameha Grand Hotel in Bonn.

Die Initiative zielt darauf ab Unternehmen für das Thema betriebliche Gesundheitsförderung zu sensibilisieren und mehr für die Gesundheit in den Unternehmen zu tun. Neumüller erfüllte die gesetzten Anforderungen dabei in überdurchschnittlichem Maße und ging aus dem Qualifizierungsprozess als besonders gesundes mittelständisches Unternehmen hervor, in der Kategorie „Kommunikation / Medien / Dienstleistungen“ – Sonderpreis Mittelstand.
Für die Geschäftsleitung ist das Betriebliche Gesundheitsmanagement eine Herzensangelegenheit. Um den sehr hohen Stellenwert des Gesundheitsmanagements zu zeigen, wurde in die Unternehmensphilosophie der Punkt „Wir wollen die Gesundheit unserer Mitarbeiter/-innen erhalten und fördern.“ aufgenommen. Zugehörige Verfahren wurden in das Qualitätsmanagement integriert und somit als unternehmerische Prozesse installiert. Dazu gehört für die Neumüller Unternehmensgruppe ein gesunder und sicherer Arbeitsplatz, eine gute Ausstattung der Arbeitsmittel, ein fairer, ehrlicher und vertrauensvoller Umgang mit Mitarbeiter (m/w) und Führungskräften, ein professionelles Diversity Management, eine gute Kommunikation, die Unterstützung der beruflichen Zukunft durch Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Work-Life-Balance.

Um diese Strategie umzusetzen, wurde ein Steuerungskreis geschaffen. In regelmäßig stattfindenden Meetings werden die Wechselwirkungen zwischen Arbeit und Gesundheit thematisiert und analysiert. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Kenntnisse von den gesundheitlichen Belastungen am Arbeitsplatz. Im Rahmen dessen entstand ein eigenes Motto, welches über ein speziell entwickeltes Logo transportiert wird: „take care! Take care – Achten Sie auf sich! – Wir achten auf Sie!“ Das Projekt lebt in besonderem Maße von der aktiven Beteiligung aller, um gemeinsam auf eine gesündere Lebens- und Arbeitsweise hinwirken zu können. So sind Information und Kommunikation ein zentraler Bestandteil des Projekts. Die Mitarbeiter (m/w) werden über das firmeninterne Journal informiert. Zudem erhalten sie regelmäßig einen Newsletter mit Gesundheitstipps.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist speziell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller zugeschnitten. In regelmäßigen Abständen werden Befragungen durchgeführt, um die bisherigen Maßnahmen zu evaluieren und zu erfahren, was benötigt und gewünscht wird. Aus diesen Ideen und Bedürfnissen ist der Neumüller Gesundheitspass entstanden: Dort können die Mitarbeiter der Firmen Neumüller Punkte für ihre gesundheitsfördernden Maßnahmen, wie beispielsweise die Teilnahme an Veranstaltungen zur Rauchentwöhnung oder Stressmanagement oder auch zum Thema Rückenschule, sammeln und werden mit attraktiven Prämien belohnt. Dies soll dazu beitragen, dass sich die Mitarbeiter in Beruf und Freizeit mit der Gesundheitsförderung (noch) intensiver beschäftigen. Zudem soll das Thema Gesundheit langfristig im Fokus der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller bleiben.

Damit ist das Unternehmen mit seinem Betrieblichen Gesundheitsmanagement deutschlandweit führend. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser langjähriges Engagement im BGM durch diese Auszeichnung zusätzliche Anerkennung findet. Kurz nach der Einführung unseres BGMs waren wir bereits 2013 und 2014 Preisträger in der Kategorie Mittelstand. Wir engagieren uns seit vielen Jahren dafür, die Belegschaft nachhaltig zu einer aktiven Lebensweise zu motivieren.“, sagt Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Werner Neumüller, der davon überzeugt ist, dass nur jene Unternehmen, welche die Gesundheit ihrer Belegschaft im ganzheitlichen Sinn fördern, nachhaltig erfolgreich sein werden.

Die Unternehmen Neumüller arbeiten mit mehr als 300 Mitarbeitern (m/w) als Partner der Industrie im Umfeld der Ingenieur- und Personaldienstleistung.

Neumüller ist spezialisiert auf das Research und die Rekrutierung von anspruchsvollen Qualifikationen über die Arbeitnehmerüberlassung – gerne in Premiumsegmenten, die von hoher Nachfrage geprägt sind (v.a. Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler – je m/w).

Firmenkontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kontakt@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Pressekontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
jk@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Allgemein

Stress-Tool RELIEF by SCHEELEN®: Persönliche Stressmuster im Blick

SCHEELEN® AG stellt Stressinstrument auf Konferenz zum Corporate Health Award vor

Stress-Tool RELIEF by SCHEELEN®: Persönliche Stressmuster im Blick

Frank M. Scheelen, CEO SCHEELEN® AG

Waldshut-Tiengen, 20.11.2017 – „Mach Dir keinen Stress!“ Was so leicht dahingesagt ist, ist für fast die Hälfte der Deutschen ein echtes Problem – gerade im digitalen Zeitalter mit seinem ständigen Lerndruck. Wie die aktuelle Stress-Studie der Techniker Krankenkasse zeigt, bilden hohe Ansprüche an sich selbst neben den job-bezogenen Herausforderungen die größten Stressauslöser in unserer Gesellschaft. Dass beides unmittelbar zusammengehört und persönliche Stressmuster somit unbedingt beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) beachtet werden müssen, darauf macht die SCHEELEN® AG als Vorreiter für einen ganzheitlichen Lösungs-Ansatz seit Langem aufmerksam. Ihre Lösung: das Stressanalyse-Tool RELIEF by SCHEELEN®. Auf einer der renommiertesten BGM-Veranstaltungen, der Konferenz zum Corporate Health Award am 5. Dezember 2017 in Bonn, stellt Frank M. Scheelen, CEO der SCHEELEN® AG, das mehrfach ausgezeichnete Instrument in einem Workshop vor.

Digitalisierung fordert Motivation und Sinnhaftigkeit im eigenen Tun einmal mehr heraus
„Im Zuge der Digitalisierung kommt es einmal mehr darauf an, nicht zu verallgemeinern – denn manche Menschen lieben „always on“, andere stört das enorm -, sondern auf die ganz persönlichen Stressfaktoren der Mitarbeiter zu achten. Welche inneren Glaubenssätze treiben diesen Mitarbeiter an? Welche Ansprüche hat er an sich selbst und wie sehr lässt er sich beispielsweise von der Technologie „unter Druck setzen“? Und vor allem: Wird die eigene Arbeit bei all den digitalen Veränderungen noch als sinnvoll erachtet? Oder empfindet sich der individuelle Mensch mehr als Dienstleister der Technologie, entfremdet sich vom Sinn seiner Tätigkeit? Wie wirkt sich das auf Engagement und auch Leistungsbereitschaft aus? In unserem geprüften Testverfahren nehmen wir all diese Aspekte unter die Lupe“, erläutert Frank M. Scheelen. Dabei werden individuelle Faktoren wie etwa die stress- und konfliktsteigernden Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster der einzelnen Mitarbeiter erfasst, aber auch deren gesundheitsförderliche Ressourcen: die Resilienzfaktoren und die Fähigkeit, Strategien zu entwickeln, um den beruflichen Anforderungen stressfrei begegnen zu können.

RELIEF by SCHEELEN® erfüllt die Arbeitsschutz-Auflagen in Sachen psychischer Belastungen
RELIEF (Abkürzung für Resilience & Resources Energetic Level Individual Evaluating Feedback) untersucht aber auch, welche organisatorischen Faktoren im Unternehmen Stress auslösen und erfüllt so die Auflagen der vom Arbeitsschutz geforderten „Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen“. Neben einer ausführlichen Analyse in Form eines Auswertungsreports liefert das Tool konkrete Handlungsempfehlungen. Diese versetzen die Firmen in die Lage, Maßnahmen einzuleiten, um stressbedingten Beschwerden ihrer Mitarbeiter vorzubeugen. „Wenn die Unternehmen wissen, welche Stressoren vorliegen und wie sie diesen positiv entgegenwirken können, ist ihnen auch möglich, die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu sichern. Und das ist letztlich entscheidend“, schließt Frank M. Scheelen.

Karten für den Workshop der Konferenz, Corporate Health Award, 5.12.2017, Bonn: http://www.corporate-health-award.de/der-ch-award/konferenz-preisverleihung/registrierung/

Weitere Pressemeldungen zum Thema:
-Stresspräventions-Tool RELIEF by SCHEELEN®: „Empfohlene Maßnahme 2017“
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Stresspraeventions-Tool-RELIEF-Empfohlene-Massnahme-2017

-RELIEF Stressprävention by SCHEELEN® mit Innovationspreis-IT ausgezeichnet
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/RELIEF-Stresspraevention-by-Scheelen-mit-Innovationspreis-IT-ausgezeichnet

-„Alle Unternehmen müssen jetzt handeln!“ – Mit Diagnostiktool RELIEF by SCHEELEN® werden sie der Verordnung zur Gefährdungsbeurteilung gerecht
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Alle-Unternehmen-muessen-jetzt-handeln-Mit-RELIEF-werden-sie-der-Verordnung-zur-Gefaehrdungsbeurteilung-gerecht

Mit der Mission „Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum“ berät die SCHEELEN® AG Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland internationale Firmen in allen Aspekten der Unternehmenswertsteigerung und begleitet sie von der Definition einer Unternehmens-Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG ihre renommierten Diagnosetools INSIGHTS MDI®, ASSESS by SCHEELEN® und RELIEF ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Bestseller-Autor und Speaker für die Themen „Zukunftsbusiness“ und „Kompetenzmanagement“ einen Namen gemacht hat.

Firmenkontakt
SCHEELEN AG
Ann-Kathrin Fritz
Klettgaustraße 21
79761 Waldshut-Tiengen
07741/96 940
info@scheelen-institut.de
http://www.scheelen-institut.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
EuroNova III, Zollstockgürtel 61
51063 Köln
0221/168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Allgemein

Hochrangiger Gesundheitspreis für drei GesundheitsTicket-Kunden

Corporate Health Award geht an IBM, AbbVie und den Emscher Genossenschaft Lippe Verband

Hochrangiger Gesundheitspreis für drei GesundheitsTicket-Kunden

Herzlichen Glückwunsch IBM! GesundheitsTicket-Geschäftsführer Lombardt mit der IBM-Delegation.

Gleich drei der elf am 19.11.2015 verliehenen Corporate Health Awards gingen an Unternehmen, die das Betriebliche GesundheitsTicket als Instrument ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements einsetzen:

IBM ( www.ibm.com/de )
AbbVie ( www.abbvie.de )
Emscher Genossenschaft Lippe Verband ( www.eglv.de )

Der Corporate Health Award bewertet in diesem Jahr zum 7. Mal die Qualität des Betrieblichen Gesundheitsmanangements von besonders vorbildlichen Unternehmen, die sich nachweislich überdurchschnittlich für die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter engagieren und eine vorausschauende, nachhaltige Personalstrategie verfolgen.

Dabei verbinden die Initiatoren Handelsblatt, TÜV SÜD, IAS AG und EuPD Research Sustainable Management einen hohen wissenschaftlichen Anspruch mit der für Unternehmen wichtigen Praktikabilität.

„Wir freuen uns außerordentlich für unsere Kunden und gratulieren herzlich ihnen und allen anderen Gewinnern! Wir sind stolz, dass wir mit unserer Arbeit einen Beitrag zu ihrem erfolgreichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement leisten. Damit fühle ich mich direkt ein wenig mit ausgezeichnet“, so Christian Lombardt, Gründer und Geschäftsführer der GesundheitsTicket GmbH.

www.corporate-health-award.de
www.betriebliches-gesundheitsticket.de

GesundheitsTicket GmbH

Das Betriebliche GesundheitsTicket ist ein innovatives Instrument der externen betrieblichen Gesundheitsvorsorge in Form einer individuellen Prepaid-Vorsorgekarte für die Mitarbeiter. Unternehmen aller Größen und Branchen in ganz Deutschland schätzen die ausgezeichnete Akzeptanz und hohe Teilnahme durch ihre Angestellten. Das GesundheitsTicket eignet sich für den Einsatz innerhalb, aber auch außerhalb des Unternehmens.

Das GesundheitsTicket bietet kostengünstige Lösungen für Schichtarbeits- und Außendienststrukturen, sowie für Unternehmen mit Filialnetzen und Niederlassungen im städtischen wie im ländlichen Raum.

Wir organisieren, steuern und fakturieren alle betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen und bieten unseren Kunden ein bundesweites Netzwerk von weit über 5.000 zertifizierten Gesundheitsanbietern im Lebensumfeld ihrer Mitarbeiter.

Nachhaltig, kostengünstig und evaluierbar – mit dem betrieblichen GesundheitsTicket wird Gesundheitsvorsorge im Unternehmen für unsere Kunden zum entscheidenden Tool der Mitarbeiterbindung und -motivation.

www.betriebliches-gesundheitsticket.de

Kontakt
GesundheitsTicket GmbH
Maggie Peterson
Kollwitzstr. 77
10435 Berlin
0177-6514353
maggie.peterson@ticket-gesundheit.de
http://www.betriebliches-gesundheitsticket.de

Allgemein

ARAG Konzern mit InnoWard-Bildungspreis ausgezeichnet:

3. Platz für das internationale Personalentwicklungsprogramm ARAG INTandem

Das Bildungsnetzwerk Versicherungswirtschaft hat ARAG INTandem mit dem InnoWard 2015 ausgezeichnet. Das internationale Personalentwicklungsprogramm des ARAG Konzerns belegte in der Kategorie Personalentwicklung/Qualifizierung den 3. Platz. „Auf diese Auszeichnung sind wir sehr stolz. Das Familienunternehmen ARAG fördert kontinuierlich mit zahlreichen Maßnahmen die Internationalität der Belegschaft. Der InnoWard unterstreicht einmal mehr den Erfolg dieser Bemühungen“, betont Dr. Werenfried Wendler, Hauptabteilungsleiter Human Resources des ARAG Konzerns.
Für die ARAG sind heute über 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in insgesamt 16 Ländern erfolgreich aktiv. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist dabei die gezielte Internationalisierung des Unternehmens. Hier spielt auch die zunehmende länderübergreifende Verzahnung von Unternehmenseinheiten eine wichtige Rolle. Um diese Verzahnung systematisch auszuweiten und im Konzern zu verankern, wurde im Februar das internationale Personalentwicklungsprogramm ARAG INTandem eingeführt.

Dessen Konzept überzeugte die InnoWard-Jury, bestehend aus Mitgliedern des Bildungsnetzwerkes sowie Vertretern von Hochschulen und Praktikern: „INTandem ist ein gelungenes Projekt, das den kulturellen Wandel eindrucksvoll unterstützt und vorantreibt. Und: ein deutliches Signal der Wertschätzung und Investitionsfreude an die Belegschaft“, heißt es in der Urteilsbegründung. „Der Jury gefällt besonders der Mix an Methoden und die individuelle Zielegestaltung für den Einzelnen.“

Bis zu 13 ARAG Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich können an ARAG INTandem teilnehmen. Kern ist ein dreimonatiger Aufenthalt in der Konzernzentrale, in einer internationalen ARAG Niederlassung oder in einer Tochtergesellschaft. Neben den eigenen Zielsetzungen erarbeiten die Teilnehmer eine „Scouting Landscape“: Hier nehmen sie die Perspektiven verschiedener Stakeholder ein – vom Kunden über den Kollegen bis hin zum ARAG Vorstand – und füllen die Karte im Laufe der Zeit mit neu gewonnenen Inhalten. So soll neben dem individuellen Lernen und dem Erwerb internationaler Kompetenzen auch ein Impuls für die Kulturentwicklung und langfristige Internationalisierung der ARAG erbracht werden. Begleitet wird jeder Teilnehmer von einem Mentor aus seinem entsendenden sowie von einem Tandempartner im empfangenden Land.

„Der InnoWard passt hervorragend zu den anderen Siegeln und Auszeichnungen, die wir für unsere Aktivitäten im Rahmen der Personalentwicklung erhalten haben, wie etwa dem Exzellenz-Siegel beim Corporate Health Award oder dem Siegel audit berufundfamilie“ erläutert Dr. Werenfried Wendler. „Dies alles macht die ARAG zu einem äußerst attraktiven Arbeitgeber.“

Verliehen wurde der InnoWard 2015 in den beiden Kategorien Berufliche Erstausbildung sowie Personalentwicklung/Qualifizierung am 24. September 2015 auf dem BWV-Bildungskongress in Berlin.

Download des Textes und verwandte Themen:
http://www.arag.com/german/press/pressreleases/group/00168/

Der ARAG Konzern ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz. Die ARAG versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 14 weiteren europäischen Ländern und den USA – viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.700 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,6 Milliarden EUR.

Kontakt
ARAG SE
Kathrin Köhler
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
+49 (0) 211 9 63-22 25
+49 (0) 211 9 63-22 20
Kathrin.Köhler@arag.de
http://www.ARAG.com

Allgemein

TARGOBANK erneut für Gesundheitsmanagement ausgezeichnet

-1. Platz bei Corporate Health Award vor mehr als 300 Mitbewerbern
-„a va – Wie geht“s?“- Programm der TARGOBANK bietet Präventions- und Informationsangebote

Für ihr vorbildliches Gesundheitsmanagement ist die TARGOBANK auch in diesem Jahr wieder mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet worden. Bei dem gemeinsamen Wettbewerb von TÜV SÜD, EuPD Research und Handelsblatt unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie belegte die Privatkundenbank damit nach 2011 zum zweiten Mal den Spitzenplatz.

Das Gesundheitsmanagement der TARGOBANK verfolgt das Ziel, die Gesundheit, Lebensqualität und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu verbessern. Unter dem Motto „a va – Wie geht“s?“ bietet die TARGOBANK ihren Mitarbeitern ein umfangreiches Gesundheitsprogramm, das als fester Bestandteil der Unternehmenskultur jeden einzelnen Mitarbeiter und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt rückt.

„Neben medizinischer Präventions- und Informationsarbeit liegt der Schwerpunkt unseres Gesundheitsmanagements insbesondere auf der Sensibilisierung unserer Mitarbeiter im Hinblick auf psychische Erkrankungen, die das Leben in höchstem Maß beeinträchtigen können“, sagt Jürgen Reinhold, Leiter Personalentwicklung und Training der TARGOBANK.

Ein eigens ernannter Gesundheitsmanager, der zudem ausgebildeter Psychologe ist, steht den Mitarbeitern für alle Fragen rund um ihre Gesundheit zur Verfügung. Auch Themen wie Stress, psychische Belastung und Beanspruchung stehen dabei im Fokus.

Im Rahmen einer Kooperation mit der Barmer GEK rief die TARGOBANK ihre Mitarbeiter dazu auf, sich mit Schrittzählern auszustatten und so dem Bewegungsmangel vorzubeugen. Nach dem Motto „TARGOBANK geht um die Welt“ schafften es die Teilnehmer innerhalb von zwei Wochen, fünf Mal die Welt zu umrunden – und kombinierten das sportliche Engagement noch mit einer Spendenaktion zugunsten des Mitarbeitervereins „Wundertaler“.

Auch allgemeine Präventionsmaßnahmen wie Impfungen oder Sehtests sind feste Bestandteile des Gesundheitsmanagements der TARGOBANK. Regelmäßige Aktionstage in der Hauptverwaltung und in den Filialen, Sportförderung sowie ein eigenes Gesundheitsmobil, in dem sich die Mitarbeiter durchchecken lassen können, runden das Programm ab.

„Die erneute Auszeichnung mit dem Corporate Health Award bestätigt uns darin, dass unser Engagement für die Gesundheit unserer rund 6.800 Mitarbeiter ein lohnendes Investment ist“, sagt Jürgen Reinhold, Leiter Personalentwicklung und Training der TARGOBANK. „Denn unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital“.

Über TARGOBANK
Die TARGOBANK AG & Co. KGaA ist die Bank für Privatkunden. Sie betreut mehr als drei Millionen Kunden in den Geschäftsbereichen Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen sowie Schutz & Vorsorge. Der Schwerpunkt liegt auf einer verständlichen Beratung mit klaren Konditionen und einfachen Produkten. Um nah am Kunden zu sein, betreibt die TARGOBANK mehr als 350 Standorte in 200 Städten in Deutschland, und sie ist telefonisch rund um die Uhr im Service-Center erreichbar. Die Bank kombiniert die Effizienzvorteile einer Direktbank mit kompetenter Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei Kunden zuhause.
Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie rund 6.800 Mitarbeiter. In Duisburg führt die Bank ein Dienstleistungscenter mit rund 2.000 Mitarbeitern. Die Bank hat mehr als 80 Jahre Erfahrung im Privatkundengeschäft auf dem deutschen Markt. Die TARGOBANK ist führend im Geschäftsfeld der Konsumentenkredite und einer der größten Kreditkartenherausgeber in Deutschland. Als Tochter der Genossenschaftsbank Credit Mutuel, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die Bank ein sicherer Partner für ihre Kunden. Die TARGOBANK gehört seit Dezember 2008 zur Credit Mutuel-Bankengruppe.
Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Credit Mutuel
Die französische Bankengruppe Credit Mutuel vereint mit ihrer Tochtergesellschaft Credit Industriel et Commercial (CIC) die Vorteile einer flächendeckenden Genossenschaftsbank mit den Stärken einer Geschäftsbank. In rund 5.800 Geschäftsstellen werden rund 29 Millionen Kunden betreut, jedes dritte mittelständische Unternehmen in Frankreich ist Kunde der Credit Mutuel Gruppe. Darüber hinaus ist sie die drittgrößte Privatkundenbank Frankreichs. In den vergangenen Jahren wurde die Credit Mutuel-Gruppe mehrfach für die guten Beziehungen zu ihren Kunden prämiert. Die Credit Mutuel-Gruppe beschäftigt rund 75.000 Mitarbeiter, der Hauptsitz ist Straßburg.
Weiterführende Informationen: www.creditmutuel.de oder www.creditmutuel.fr

Firmenkontakt
TARGOBANK AG & Co. KGaA
Peter Herkenhoff
Kasernenstraße 10
40213 Düsseldorf
0211 8984 1300
pressestelle@targobank.de
http://www.targobank.de

Pressekontakt
Siccma Media GmbH
Annette Pfennings
Goltsteinstraße 87
50968 Köln
0221- 34 80 38 30
targobank@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de

Allgemein

brainLight: Effiziente Entspannung seit 25 Jahren

Kombination von Licht-Ton Entspannung und Shiatsu-Massage ist USP der Produkte/zahlreiche DAX-30 Konzerne nutzen die Systeme

brainLight: Effiziente Entspannung seit 25 Jahren

Entspannter brainLight-Anwender

Am 31.Oktober 2013 feierte die brainLight GmbH das 25-jährige Bestehen des Unternehmens. Die Erfolgsstory begann 1988 im umfunktionierten Schlafzimmer der Geschäftsführer Ursula Sauer und Jochen Hufgard. Dort entspannten sich Kunden über die brainLight-Systeme der ersten Stunde. Mittlerweile ist das Goldbacher Unternehmen Marktführer im Bereich der Tiefenentspannungssysteme. Bei zahlreichen DAX-30 Konzernen finden die aktuellen Systeme Anwendung im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Das Unternehmen beschäftigt 25 fest angestellte Innendienst- und 80 freie Vertriebsmitarbeiter.

Mutige Wege zu wagen war schon immer eine Domäne des Jubilarunternehmens. So entspannten sich ab 1989 Urlauber in vielen Aldiana-Thomas Cook Ferienclubs mit brainLight. Standorte waren bis 2001 Fuerteventura, Kreta, Portugal, Senegal, Spanien, Türkei und Tunesien. Hierfür bildete man Mentaltrainer aus. Zudem entstand bereits 1995 der Ausbildungsgang zum „Geprüften Trainer für mentale Fitness“, der von der DGMT (Deutsche Gesellschaft für mentales Training) anerkannt war. Der Ausbildung lag wie allen Produkten von brainLight die Voraussetzung zu Grunde, den Menschen als Ganzes zu sehen. Basis des Erfolgs war die Europa-Lizenz für in den USA hergestellte audiovisuelle Entspannungssysteme.

Der eigentliche Meilenstein in der brainLight-Geschichte datiert jedoch ins Jahr 2007. Am 07.07. launchte die brainLight GmbH selbstentwickelte Produkte mit dem USP der genau aufeinander abgestimmten Kombination aus Licht-Ton Entspannung und Shiatsu-Massage auf hochwertigen Sesseln. Diese Entspannungsmethode ist weltweit einzigartig.

Im Jahr darauf, am 31.10.2008 kam der relaxTower auf den Markt. Ein Produkt, das sich für den kommerziellen Bereich zur tiefen Entspannung eignet. Umgehend statteten sich alle Telekom-, heute Commundo-Tagungshotels damit aus, um ein Entspannungsschmankerl für die Kundschaft bereitzuhalten. Am 09.09.2009 präsentierte die Firma erneut eine Selbstentwicklung: Das Kinderlernmedium mit dem Namen Synchro be clever. In der Zukunft will sich das Unternehmen noch stärker der Zielgruppe Kinder widmen. Über den Fortgang dieser Bestrebungen kann man sich unter www.kinder.brainlight.de informieren. Dort sind Studienergebnisse, Erfahrungsberichte und Presseclippings zum Thema hinterlegt.

Seit 2011 ist brainLight Partner des Corporate Health Awards, der führenden Qualitätsinitiative für betriebliches Gesundheitsmanagement im deutschsprachigen Raum. Dadurch trägt brainLight indirekt dazu bei, dass die Gesundheit von Mitarbeitern ein Thema ist, das zunehmend bedeutender wird. Namhafte Konzerne wie Unilever, Rheinenergie, Deutsche Post, Siemens, Lufthansa und BMW setzen bereits auf Produkte der brainLight GmbH. Dazu Ursula Sauer, Geschäftsführerin des Unternehmens, „Das Marktforschungsinstitut EuPD Research hat im Auftrag der unseres Unternehmens zum Thema Stressresilienz durch brainLight-Systeme eine Studie mit 600 Mitarbeitern von großen Unternehmen wie Nestlé, SAP und Unilever durchgeführt,“ und weiter, „die Ergebnisse wurden auf der Corporate Health Award-Verleihung 2013 am 20. November in Frankfurt a.M. präsentiert und sind überragend.“ 3.589 Messungen wurden durchgeführt. Am stärksten waren bei den Probanden Verbesserungen im Bereich der Rückengesundheit, der inneren Ausgeglichenheit und der Konzentrationsfähigkeit zu verzeichnen. Ebenso im Hinblick auf die Gesundheit, als auch auf die Leistungsfähigkeit. Damit ist das Ziel der Erhebung erreicht, den Return on Invest stresspräventiver Maßnahmen zu belegen. Zudem ist das Goldbacher Unternehmen 2011 eine Partnerschaft mit den Healing Hotels of the World eingegangen. Dem Zusammenschluss gehören 85 Häuser weltweit an. Vereinigt sind die führenden Hotels und Resorts für holistische Gesundheit, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Leben ihrer Gäste ganzheitlich und nachhaltig zu verbessern.

2012 wurden die Ergebnisse einer Studie mit der Schwenninger Krankenkasse, der Hochschule Furtwangen University und IB-Consulting vor großem Auditorium präsentiert. Bei 81,5 Prozent der teilnehmenden Probanden senkte sich der Stresslevel nach Anwendung mit dem brainLight-Komplettsystem um 20 Prozent. Nach Bekanntwerden dieses Resultats stattete die Krankenkasse ihre Filialen mit den Stresssenkern aus.

Ebenfalls 2012 wurde im September ein Produkt der brainLight GmbH mit dem Plus X Award ausgezeichnet. Es handelt sich bei dem Award um den weltgrößten Innovationspreis für Produkte aus den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle. Dieser Preis konnte auch 2013 wieder errungen werden. Im gleichen Monat wurde der relaxTower 3D FLOAT in der Kategorie „Best Product Innovation“ für den EUROPEAN HEALTH & SPA AWARD nominiert. Wie der Oscar für die Filmindustrie ist der in Wien verliehene Preis eine einzigartige und die höchste Auszeichnung für Wellness-Unternehmen und -Innovationen in Europa. Für den privaten Nutzer schreitet die Entwicklung der Steuerung von brainLight-Systemen durch das iPad voran. Die Machbarkeit audio-visueller Anwendungen mobil auf diesem Tablet via App könnte bald Realität werden. Ein weiteres Ziel des Unternehmens ist die Errichtung von Recreation-Zonen in 1A Lagen aller Städte, ähnlich wie Solarien.

Aus der Vielschichtigkeit des Angebots von brainLight lässt sich die Vision des Unternehmens ableiten. Diese fußt in dem Ziel, den brainLight-Gedanken der ganzheitlichen Entspannung möglichst breiten Zielgruppen zugänglich zu machen und die Menschen am Erfolg teilhaben zu lassen. Auch Messeveranstaltungen eignen sich dazu hervorragend als Plattform, da dort Menschen unterschiedlichster Branchen und Herkunft zusammenkommen. Seit 1992 auf solchen Veranstaltungen vertreten, ist das mittelständische Unternehmen inzwischen auf ca. 120 Messen jährlich als Wellness-Dienstleister präsent. Es sorgt so für Ausgleich zum Messestress. Dazu ergänzt Jochen Hufgard, Geschäftsführer des Unternehmens: „Im Grunde genommen haben wir Produkte, die jeder Mensch braucht, in einer Zeit, die von Produktivitätswahn und Hektik geprägt ist. Denn es ist Ziel des Menschen, zu sich selbst finden.“

Die angesprochenen Systeme ermöglichen tiefe Regeneration vom Stress. Daraus resultiert, dass AnwenderInnen freundlicher, kreativer und produktiver werden. Das wirkt sich auf deren familiäres Zusammenleben und ihre Arbeit im Unternehmen positiv und gewinnbringend aus. Was begeistert, ist die Idee „Entspannung auf Knopfdruck“, welche bei vielen Menschen einfach, sofort und effektiv funktioniert. Das wurde durch viele Studien belegt. (Weitere Infos: http://studien.brainlight.de

brainLight GmbH has developed and distributed relaxation technology since 1988 and is the market leader in this area. Moreover, the company organizes seminars, trains mental coaches, launches relaxation studios and produces recordings. At numerous trade shows, congresses and business events brainLight offers wellness lounges, where visitors and exhibitors can relax.

Kontakt:
brainLight GmbH
Jost Sagasser
Hauptstr. 52
63773 Goldbach
06021-5907-13
jost.sagasser@brainlight.de
http://www.brainlight.de